Aktuelles

Die Welt des Wahns

PSW - Foristen die dieses Thema gelesen haben: » 24 «  

Diskursant

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
4 Dez 2014
Zuletzt online:
Beiträge
4.264
Punkte Reaktionen
71
Punkte
30.452
Geschlecht
Das sozialistische System hat Bildung auf Masse und nicht nach Notwendigkeit betrieben. Im Endergebnis wog nur noch die Anzahl der vorweisbaren Zertifikate, ohne darauf zu achten, ob die dafür eingerichteten Planstellen (Arbeitsplätze) überhaupt einen Nutzen in der Wirtschaft erkennen lässt.

Prinzipiell kann man sagen, dass die gesamte DDR-Wirtschaft, an allen Arbeitsplätzen, zum Ende der DDR so funktionierte, wie es jetzt in allen Chefetagen des Kapitals abzulaufen scheint.


Das erkläre ich an dem folgenden Beispiel mit anschließender Erläuterung.

Bildung, Ausbildung, Studium geschieht stets in sozialer Organisation,, ob Familie, Schule, Uni,,
Auch hier ist der Gemeinsinn vonnöten zur sinnvollen Weitergabe von Wissen an die Folgegeneration.
Das soziale Prinzip umfasst alle Belange unseres Menschendaseins bis zur Entwicklung unserer Individualität.
Diese Individualität ist aus der Gemeinschaft erwachsen und dient selbstredend deren Erhalt.,.
Dieses Prinzip findet sich in der Idee des Sozialismus wieder, wo Gemeinsinn vor Eigennutz steht.
Kein Vernunft begabter Mensch wird der Egoität gegen die Gemeinschaft den Vorzug geben.
Deshalb bleibt die soziale Idee das Maß jeder menschlichen Entfaltung.

Der Mensch ist von Natur ein soziales Wesen
und braucht den Menschen um Mensch zu werden
Ohne Mensch kann der Mensch nicht Mensch
 

Diskursant

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
4 Dez 2014
Zuletzt online:
Beiträge
4.264
Punkte Reaktionen
71
Punkte
30.452
Geschlecht
Ursache der Degeneration der Menschen
Nun ja,, Deine Erfahrungen mit der realsozialistischen Praxis und der dazu gehörigen Bürokratie
hättest Du vergleichbar auch im vermeintlich 'freien Westen' machen können - oder sonstwo..,
Bist ja selbst enttäuscht worden von der bitteren Wirklichkeit des Westens,..
Das liegt nicht am 'System' sondern am autoritären Charakter der Massen.
Solchen Kleingeist findest Du überall auf Erden.,_

Was taugt eine Demokratie wenn sie von unmündigen Bürgern bevölkert ist
Was vermag eine Diktatur wenn sie von eigenständigen Menschen beseelt wird ..?

Man hatte mich dazu verdonnert, Nachhilfeunterricht für die werdenden Ingenieure durchzuführen.

Und mit der Zeit sind immer mehr Leute dazu übergegangen Schiebergeschäfte mit Bückware zu machen. Nach dem Motto, gibst du mir, gebe ich dir.

gaanz schön subversiv..
anstatt werdende Ingenieure zu ertüchtigen
bildet er Bückwarschieber aus,,

jetz ist das verjährt . , .
 

Nora

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
3 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
22.620
Punkte Reaktionen
1.225
Punkte
35.820
Geschlecht
--
Ich wundere mich, dass ihr euch nicht wundert.


An vielen Schulen in Deutschland dürfen die Schülerinnen und Schüler sich nun morgens selber testen. Lehrerinnen und Lehrer haben den Vorgang anzuleiten und zu beaufsichtigen, sowie die Ergebnisse zu dokumentieren und testpositive Probanden zu isolieren.


Unglaublich. Ich hatte meiner Freundin den Vorschlag gemacht, den Sohn aus der Schule zu nehmen und Gleichgesinnte zu finden und die Kinder Privat unterrichten zu lassen, von Lehrern, die geistig gesund und in ihrer Herzensenergie sind. Die Kosten auf alle verteilt, wäre machbar.

Es gäbe zu wenig die mitmachen. Der Junge soll, wenn sie Testen wollen, sagen er muß zur Toilette und dann verschwinden, nach Hause kommen, als wenn das Kind dadurch keinen Schaden erleidet. Spätestens, wenn er wieder in die Schule geht, werden sie ihn bearbeiten. Ich glaube sie hat das noch nicht begriffen. Da kann sie den Kindern Zuhause noch so viel Freiheit geben und reden, daß geht nicht ohne psychische Schäden ab.

Ich bin froh, daß ich keine Schulkinder habe. Vor allem Alleinerziehende sind da aufgeschmissen, vor allem, wenn es auch noch Unterhaltsproblem gibt. Was für ein perfides System.
 

Nora

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
3 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
22.620
Punkte Reaktionen
1.225
Punkte
35.820
Geschlecht
--
Ich muß noch einmal darauf eingehen. Es besteht ein Widerspruchsrecht, damit sind sie aus der Haftung raus, es geschieht freiwillig. An den Teststäbchen können mit Paraffin Spikes angebracht sein, die in den Körper wandern, es wäre also nicht verwunderlich, wenn die Kinder krank werden.

Der nächste Schritt, wird nach ihren Plänen, die Impfung der Kinder sein, sonst haben sie keine Zugriff zur Verbildung.

Ich vermute mal, daß 70% es mit den Kindern machen lassen, ohne Widerspruch ohne sich sonst irgendwie zu wehren. Die Lehrer werden ebenfalls größtenteils mitmachen und sollen ja ebenfalls geimpft werden.

Was muß noch geschehen?
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Weil die Antworten von User Diskursant,
vom eigentlichen Thema ablenken,
habe ich meine Antwort darauf verschoben nach

Kinder sind die Zukunft | Gesellschaft | https://www.politik-sind-wir.net/threads/kinder-sind-die-zukunft.12934/page-7

„Kinder sind die Zukunft verlegt“ (Post #132)


Dort ist dieses Gequatsche,
der Uneinsichtigen, „mich trifft keine Schuld“, und
der Unbelehrbaren, „das geht mich nichts an, ist sowieso vorbei“,
eher angebracht.

---------------

Das Thema „Welt des Wahns“ behandelt NICHT die Auswüchse von Wahnsinnigen,
sondern prangert eine unbeachtete technische Entwicklung an,
deren Auswirkungen keiner Wahr haben will, obwohl es dafür
eindeutige Erklärungen für deren Nachweis gibt.

(Hier in „Welt des Wahns“ Post #52 befindet sich ein Inhaltsverzeichnis zu diesem Thema)
(Mit Hinweisen, wo es um ähnliches geht.)

Wer mehr wissen will, sollte Fragen stellen und keine Behauptungen aufstellen.
Nur wer fragt, hat eine Chance auf eine Antwort.
 

Politikqualle

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
26 Okt 2016
Zuletzt online:
Beiträge
7.826
Punkte Reaktionen
469
Punkte
34.052
Geschlecht
Wer mehr wissen will, sollte Fragen stellen und keine Behauptungen aufstellen.
Nur wer fragt, hat eine Chance auf eine Antwort.
.. nur die beantwortest ja keine Fragen sondern schreibst nur dumme dämliche Polemik , also bist du vollkommen unglaubwürdig ...
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Das nehme ich mal als Beispiel, für Politqualle, dass kaum jemand fragt, sondern andersartige Behauptungen stellt.

...

Der nächste Schritt, wird nach ihren Plänen, die Impfung der Kinder sein, sonst haben sie keine Zugriff zur Verbildung.
...
....

Dazu sage ich, bisher hat sich keine offizielle Stelle dazu geäußert, was an Corona wirklich gefährlich ist. Aus diesem Grund wird jede Menge Mist darüber erzählt.

Ich bin der Meinung, man hätte an erster Stelle nur die Kinder und Lehrer impfen sollen und alle anderen die Gefahr laufen, nicht mehr selbstständig atmen zu können, die Todesspritze als einfachen Ausweg anzubieten. Darum spreche ich davon, man wird sich über die Menschenrechte neue Gedanken machen.

Das sage ich, um auf eine ganz andere Sichtweise aufmerksam zu machen. Weil ich Corona ganz anders einschätze, als es alle wahr haben wollen.
 

DOLANS

prisoner
Registriert
10 Sep 2015
Zuletzt online:
Beiträge
9.297
Punkte Reaktionen
1.194
Punkte
48.820
Geschlecht
--
Ich muß noch einmal darauf eingehen. Es besteht ein Widerspruchsrecht, damit sind sie aus der Haftung raus, es geschieht freiwillig. An den Teststäbchen können mit Paraffin Spikes angebracht sein, die in den Körper wandern, es wäre also nicht verwunderlich, wenn die Kinder krank werden.

Der nächste Schritt, wird nach ihren Plänen, die Impfung der Kinder sein, sonst haben sie keine Zugriff zur Verbildung.

Ich vermute mal, daß 70% es mit den Kindern machen lassen, ohne Widerspruch ohne sich sonst irgendwie zu wehren. Die Lehrer werden ebenfalls größtenteils mitmachen und sollen ja ebenfalls geimpft werden.

Was muß noch geschehen?

Was muß noch geschehen?

Die Aufhebung der staatlichen Rundumversorgung!

Das Volk wurde 70 Jahre lang daran gewöhnt, sich der staatlichen Gesetzgebung und den Verordnungen
zu beugen und danach zu leben. Sie mußten selbst nicht denken um zu handeln,
Sie mußten handeln, so - wie für Sie gedacht wurde.
Ob im Gesundheitssystem, Bildungssystem, Sozialsystem, Arbeitssklaven-Vermittlungssystem, usw.

Wenn, - was jetzt gerade vom deutschen Staat, der Bundesregierung vollzogen wird,
man dem VOLK diese scheinbare "staatliche Ordnung" wie bisher erlebt entzieht,
wissen die meisten Menschen nicht mehr, was Sie im entstehenden Chaos -
ohne der vorgegebenen staatlichen Ordnung, Sie sich verhalten sollen.
Das Volk, die Bürger haben nie gelernt, eigene Entscheidungen,
aus der eigenen Verantwortung heraus zu erdenken - und danach auch zu handeln!

Man erkennt das besonders gut an den extrem > schwachsinnigen Diskusionen der Menschen <
welche nur nach ihrem "Empfinden" - die staatlichen, indoktrinierenden Meinungen wiederholen,
ohne selbst verstanden zu haben, mangels eigener Bildung - was sie da wiederholen.

Ein lehrreiches Beispiel der medialen Volksverblödung und Manipulation wurde hier aufgezeigt!
Erst der Atomausstieg, mit einer Billion Euro Schaden am deutschen Volk, die Bildungsabsenkung,
die Legitimation von Seilschaften, Korruption und finanzieller Geldverteilung, bis hin zur
vorsätzlichen volkswirtschaftlichen, deutscher Wirtschaftsvernichtung,
auf das damit das persönliche Versagen auf der ganzen Linie der Kanzlerin - in den Hintergrund sinkt.
Deshalb auch CORONA !
ABER, > Mutti wird das schon richten < - haben doch alle Medien - dem Volk berichtet.
16 Jahre Kanzlerschaft: Die traurige Bilanz der Angela Merkel - WELT | https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus228818253/16-Jahre-Kanzlerschaft-Die-traurige-Bilanz-der-Angela-Merkel.html

Ein unwissendes Volk - ist wirklich ein leicht regierbares Volk - wie man zur Zeit sieht!
 

Nora

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
3 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
22.620
Punkte Reaktionen
1.225
Punkte
35.820
Geschlecht
--
Die Aufhebung der staatlichen Rundumversorgung!

Das Volk wurde 70 Jahre lang daran gewöhnt, sich der staatlichen Gesetzgebung und den Verordnungen
zu beugen und danach zu leben. Sie mußten selbst nicht denken um zu handeln,
Sie mußten handeln, so - wie für Sie gedacht wurde.
Ob im Gesundheitssystem, Bildungssystem, Sozialsystem, Arbeitssklaven-Vermittlungssystem, usw.

Wenn, - was jetzt gerade vom deutschen Staat, der Bundesregierung vollzogen wird,
man dem VOLK diese scheinbare "staatliche Ordnung" wie bisher erlebt entzieht,
wissen die meisten Menschen nicht mehr, was Sie im entstehenden Chaos -
ohne der vorgegebenen staatlichen Ordnung, Sie sich verhalten sollen.
Das Volk, die Bürger haben nie gelernt, eigene Entscheidungen,
aus der eigenen Verantwortung heraus zu erdenken - und danach auch zu handeln!

Man erkennt das besonders gut an den extrem > schwachsinnigen Diskusionen der Menschen <
welche nur nach ihrem "Empfinden" - die staatlichen, indoktrinierenden Meinungen wiederholen,
ohne selbst verstanden zu haben, mangels eigener Bildung - was sie da wiederholen.

Ein lehrreiches Beispiel der medialen Volksverblödung und Manipulation wurde hier aufgezeigt!
Erst der Atomausstieg, mit einer Billion Euro Schaden am deutschen Volk, die Bildungsabsenkung,
die Legitimation von Seilschaften, Korruption und finanzieller Geldverteilung, bis hin zur
vorsätzlichen volkswirtschaftlichen, deutscher Wirtschaftsvernichtung,
auf das damit das persönliche Versagen auf der ganzen Linie der Kanzlerin - in den Hintergrund sinkt.
Deshalb auch CORONA !
ABER, > Mutti wird das schon richten < - haben doch alle Medien - dem Volk berichtet.
16 Jahre Kanzlerschaft: Die traurige Bilanz der Angela Merkel - WELT | https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus228818253/16-Jahre-Kanzlerschaft-Die-traurige-Bilanz-der-Angela-Merkel.html

Ein unwissendes Volk - ist wirklich ein leicht regierbares Volk - wie man zur Zeit sieht!
E ist wie es ist, viele haben sich entschieden auf den Corona Zug aufzusteigen und sie freuen sich auf die Fahrt in die Zukunft. Einige sind noch rechtzeitig abgesprungen. Die Fahrt zum Abgrund werden sie nicht bemerken.

Der Rest muß schauen wie er sich und seine Kinder schützt und neue Überlebensstrategien entwickeln.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Die Aufhebung der staatlichen Rundumversorgung!

Das Volk wurde 70 Jahre lang daran gewöhnt, sich der staatlichen Gesetzgebung und den Verordnungen
zu beugen und danach zu leben. Sie mußten selbst nicht denken um zu handeln,
Sie mußten handeln, so - wie für Sie gedacht wurde.
Ob im Gesundheitssystem, Bildungssystem, Sozialsystem, Arbeitssklaven-Vermittlungssystem, usw.

Wenn, - was jetzt gerade vom deutschen Staat, der Bundesregierung vollzogen wird,
man dem VOLK diese scheinbare "staatliche Ordnung" wie bisher erlebt entzieht,
wissen die meisten Menschen nicht mehr, was Sie im entstehenden Chaos -
ohne der vorgegebenen staatlichen Ordnung, Sie sich verhalten sollen.
Das Volk, die Bürger haben nie gelernt, eigene Entscheidungen,
aus der eigenen Verantwortung heraus zu erdenken - und danach auch zu handeln!

Man erkennt das besonders gut an den extrem > schwachsinnigen Diskusionen der Menschen <
welche nur nach ihrem "Empfinden" - die staatlichen, indoktrinierenden Meinungen wiederholen,
ohne selbst verstanden zu haben, mangels eigener Bildung - was sie da wiederholen.

Ein lehrreiches Beispiel der medialen Volksverblödung und Manipulation wurde hier aufgezeigt!
Erst der Atomausstieg, mit einer Billion Euro Schaden am deutschen Volk, die Bildungsabsenkung,
die Legitimation von Seilschaften, Korruption und finanzieller Geldverteilung, bis hin zur
vorsätzlichen volkswirtschaftlichen, deutscher Wirtschaftsvernichtung,
auf das damit das persönliche Versagen auf der ganzen Linie der Kanzlerin - in den Hintergrund sinkt.
Deshalb auch CORONA !
ABER, > Mutti wird das schon richten < - haben doch alle Medien - dem Volk berichtet.
16 Jahre Kanzlerschaft: Die traurige Bilanz der Angela Merkel - WELT | https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus228818253/16-Jahre-Kanzlerschaft-Die-traurige-Bilanz-der-Angela-Merkel.html

Ein unwissendes Volk - ist wirklich ein leicht regierbares Volk - wie man zur Zeit sieht!

Toll, genau das will ich demnächst ansprechen, aber dann nenne ich auch die Ursachen.
 

Diskursant

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
4 Dez 2014
Zuletzt online:
Beiträge
4.264
Punkte Reaktionen
71
Punkte
30.452
Geschlecht
Weil die Antworten von User Diskursant,
vom eigentlichen Thema ablenken,
habe ich meine Antwort darauf verschoben nach

Kinder sind die Zukunft | Gesellschaft | https://www.politik-sind-wir.net/threads/kinder-sind-die-zukunft.12934/page-7

„Kinder sind die Zukunft verlegt“ (Post #132)


Dort ist dieses Gequatsche,
der Uneinsichtigen, „mich trifft keine Schuld“, und
der Unbelehrbaren, „das geht mich nichts an, ist sowieso vorbei“,
eher angebracht.

---------------

Das Thema „Welt des Wahns“ behandelt NICHT die Auswüchse von Wahnsinnigen,
sondern prangert eine unbeachtete technische Entwicklung an,
deren Auswirkungen keiner Wahr haben will, obwohl es dafür
eindeutige Erklärungen für deren Nachweis gibt.

(Hier in „Welt des Wahns“ Post #52 befindet sich ein Inhaltsverzeichnis zu diesem Thema)
(Mit Hinweisen, wo es um ähnliches geht.)

Wer mehr wissen will, sollte Fragen stellen und keine Behauptungen aufstellen.
Nur wer fragt, hat eine Chance auf eine Antwort.

Habe mich auf @OpaGerds Kommentare bezogen..
Weil er sich vor einer Stellungnahme drückt
verweist er auf Texte von gestern.
Ein alter Trick Jener die den Diskurs scheuen '#'
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fremdeinfluss über emotionale Gefühle

Am 20.3.21 lief in Vox, ab 20 Uhr 15 der Film, „Unknown Identity“.
An diesem Abend habe ich den Film erstmals vollständig gesehen.
Zum Anfang des Films hatte ich irgendwie das nervige ablehnende Gefühl, als wenn diese Handlung auch mich betreffen würde.
Als der Held des Films begann seiner Identität nach zu jagen, kannte ich das Gefühl, was so ein Mensch durchmacht, wenn ihm keiner glaubt, was er sagt.

Ab der Stelle, als der Held des Films seine ursprüngliche Aufgabe erkannte, warum er sich in dieser Stadt aufhielt, und das seiner Gefährtin, die ihm wiederholt das Leben gerettet hatte, dass gestand, war ich sogar persönlich davon berührt. Was mich daran berührte, war die Antwort seiner Gefährtin.

Es zählt nur das, was man daraus macht, oder was man von da an, also jetzt macht.

In dem Moment hatte ich erkannt, dass mein ganzes Leben nicht wirklich echt war. Dass mir das nun auch egal geworden ist. Es kommt nur noch darauf an, was ich jetzt mache. Dessen bin ich mir nun durch diesen Film bewusst geworden. Aber durch das, was ich die letzten 10 Jahre erlebte, bin ich total zerrissen. Ich wurde mit dem Hass der Menschen aus der Zukunft gefüllt, der sich gegen die überheblichen Menschen von heute richtet. Dass aber mit dem Unterschied, dass ich hier leben muss. Mit diesen egoistischen, um Anerkennung heischenden, teils rücksichtslosen Menschen auskommen muss.

Mein Leben war deswegen nicht wirklich echt, weil ich zu all diesen Wahrnehmungen in meinem Leben, dazu auch in meinen Handlungen beeinflusst wurde. Das, was man hinterher erkannte, hatte ich in Wirklichkeit nicht von mir aus, nicht mit dieser Zielrichtung, getan. Ich wurde mein ganzes Leben immer wieder manipuliert. Das erkannte ich aber erst, als ich begann mein Leben aufzuschreiben und zu hinterfragen. Nun liegt es an mir, wie ich mit dem, was ich dabei gelernt hatte, umgehen werde.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 1 von Post #232

Erstes Beispiel, was wirklich geschah, hinterher anders aussah.

Vor kurzem hatte ich berichtet, ich hätte die Anführer des Stasi-Wachregiments davon in Kenntnis gesetzt, dass es in ihrem Wachregiment einen Hitler-Fan-Club gab. Das spielte sich aber nicht so ab, wie man es aus dieser Erzählung entnehmen könnte. Ich bin absolut nicht so ein Bahnbrecher, wie sich das anhört.

Die Wahrheit erfährt man erst, wenn man alles ganz genau hinterfragt.

Meine drei Jahre in dem Wachregiment waren fast vorbei, als ich emotional in meinen Gedanken beeinflusst wurde. Ich war sauer auf meinen Vater, weil der mir vor dem Eintritt in dieses Wachregiment, das als tolles Elite-Regiment beschrieb. Auf die Anfrage der Stasi-Mitarbeiter hin, sollte ich dort unbedingt drei Jahre hingehen. Mein Vater war dann auch richtig stolz, dass ich mich mit 17 Jahren, dafür entschied.

Dann hatte ich in dem Regiment so viel Blödsinn gemacht, weil mir aufgefallen war, was dort im Ablauf und in der Organisation für Fehler passierten, an denen sich keiner gestört fühlte. Dabei war mir auch zufällig aufgefallen, wie sich ein Soldat von einer anderen Kompanie mit angeklebtem Bart als Adolf Hitler frisiert, auf der Treppe zum Speisesaal, den Hitlergruß nachahmte.

Das hatte ich alles aufgeschrieben, nur um meinen Vater, der in der Partei war, zu ärgern. Dem wollte ich damit zeigen, das war kein Eliteregiment.

Ich war richtig belustigt, als ich sah, wie entsetzt der war. Der hat den Bericht an seine Parteileitung weitergegeben, von da ist es in das Regiment über die Parteikontrollkommission zurückgekommen.

Ich empfand deren Reaktion, wie die von aufgescheuchten Hühnern, irgendwie lustig. Was müssen das für Leute gewesen sein, welche die Auswahl der Soldaten vornahmen? Hauptsache, der hat keine Westverwandtschaft, alles andere war vermutlich egal.

Heute weiß ich, das lag daran, dass die oberflächige Politik der DDR die Menschen nicht wirklich erreicht hatte. Als zukunftsweisende Gesellschaftsordnung, wie sie sich bezeichneten, waren sie unfähig, oder nicht interessiert, zu ergründen, wie das Bewusstsein der Menschen funktioniert. Sie dachten, sie könnten wie ihre Vorgänger der Geschichte, mit Zuckerbrot und Peitsche, und den Lehren aus einem vergangenen Jahrhundert, die Menschen für sich gewinnen. Denen war nicht bewusst, dass sie genauso hinterwäldlerisch wie die Kirche handelten. Mit alten Doktrinen, die sie NICHT mit der sich ständig verändernden Wirklichkeit abglichen. Sie gingen nicht darauf ein, was die Menschen beeinflusst. Sie hatten keine Ahnung, dass der grundsätzliche Kern der Menschen, bei den Kindern im Elternhaus geformt wird. Das ist den Menschen erst 30 Jahre nach dem Ende des Sozialismus zu Ohren gekommen.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 2 von Post #232

Aus dem Grunde hatte ich in meinem Manuskript für mein Buch relativ viele sehr obskure Geschichten, auch aus dem Wachregiment schreiben können. Aus dieser Sicht war ich mein ganzes Leben lang nur so etwas wie ein Beobachter. Meine Interessen, mich um mich zu kümmern, waren blockiert. Ich lebte in den Tag hinein und ging durch die Türen, die sich gerade auftaten. Stellenweise war ich hinterher entsetzt, als ich alles aufschrieb, was ich in meinem Leben so alles angestellt hatte. Mein Problem als Kind war, mein Elternhaus war total verschieden von dem, was die eigentliche Welt war. Darum musste ich mein ganzes Leben lang immer wieder neues dazu lernen. Den eigentlichen Abgleich, was ich nun für richtig und falsch halte, begann ich mit dem Buch, dass ich dann voll Frust abbrach und von meinem Computer löschte.

Immer wieder wurden meine Taten so beeinflusst, dass man hinterher eine andere Absicht vermuten konnte. Ich war in meinem Leben nie der Held, den man zu erkennen glaubte. Dazu hatten mich immer wieder nur DIE aus der Zukunft beeinflusst. Darum sage ich, dass ich eigentlich nicht wirklich gelebt habe. Solange ich gedankenlos in den Tag hineingelebt hatte, war die Welt für mich in Ordnung. Erst Ende 2013, hatte ich das Gefühl zu erwachen.

Mir war aufgefallen, dass ich immer dann, wenn ich etwas lustig oder ärgerlich empfand, dass ich dann manipuliert wurde, zu Handlungen, die sehr oft die Gestalt eines Streichs hatten, irgendeinen Schabernack zu betreiben. Nicht selten war ich anschließend selbst der Angeschmierte.

Als Schlussfolgerung sage ich dazu, man wird über seine Emotionen gelenkt.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 3 von Post #232

Zweites Beispiel:
Den Tag kann ich nur schätzen. Ich denke, es war August/September 1989, als wir Karten für eine Vorstellung in dem Kabarett "Die Diestel" ergattern konnten. Unmittelbar vor der Pause zeigte man Filme von der eindeutigen deutlichen Umweltverschmutzung in der DDR und spielte dazu das DDR-bekannte Heimatlied. (Die Heimat sind nicht nur die Städte und Dörfer…)

Dieses Lied erzeugte in mir starke Emotionen. Ich war froh, dass wir hinaus gehen konnten. Ich hatte das Gefühl, als wenn dort die Emotionen noch einmal richtig hoch schossen. In dem Moment sagte ein empörter wütender Gedanke,
ihr werdet schon sehen, was ihr davon habt!

Das war keine akustische Stimme. Sonst hätte ich sofort erkannt, dass es von außen kommt. Das war ein Gedanke.
Lange Zeit nach 2013, also lange Zeit nachdem mir damals plötzlich wieder all diese Wahrnehmungen in die Erinnerung kamen, hatte ich mich noch gefragt, warum ich in dem Moment von "ihr werdet schon sehen…" gedacht hatte. Zu der Zeit (1989) hatte ich dazu keine eigene Einstellung, mich dazu positionieren zu müssen. Erst etwa 2019-2020 hatte ich es begriffen, nachdem ich mir über den Sinn der akustischen und gedanklichen Stimmen bewusst geworden war. Das war die Zeit, als ich anfing zu erkennen, dass mir in meinem Leben immer wieder jemand ein meinen Gedanken lenkend dazwischen gequatscht, oder direkt mit meinen Gedanken kommuniziert hatte. Damit meine ich, dass diese Stimme von einer anderen Person sein muss, mit einem gänzlich anderen Wissensstand. So als wenn man telefonieren würde. Nur dass der „Gesprächspartner“ auf die Aussage meiner Gedanken antwortet.

Erst als ich das begriffen hatte, dass sich DIE aus der Zukunft bei uns melden, weil IHNEN die Menschen von heute kaum eine Überlebenschance lassen, begann ich weitere Zusammenhänge zu erkennen.

Erst jetzt komme ich zu dem Schluss, dass auch die Möglichkeit besteht, dass DIE aus der Zukunft die deutsche Staatsführung angreifen. Das könnte heißen, dass der amerikanische Geheimdienst in der Zukunft die Vorherrschaft mit dieser Technik betreibt.
(Das kann man durch eine genaue Auswertung der sogenannten Phänomene erkennen, welche politische Ausrichtung dahinter zu erkennen ist.)

Das ist dann auch der Grund, warum das in der Zukunft unbedingt geändert werden muss. Dem BND hatte ich 2016 geschrieben, wir sollten aufpassen, dass wir in der Zukunft keine Feinde haben.
Den einzigen Schlüssel, dafür die Weichen zu stellen, haben die Menschen nur heute, in der Zeit bis zur Bundestagswahl.

Diese Zeit muss unbedingt genutzt werden, die Möglichkeiten der Quantenteleportation aufzudecken. Danach sollte sich die gesamte Welt gemeinsam gegen die Nutzung dieser Technik aussprechen. Das darf nur in Sonderfällen, von einer gemeinsamen kontrollierten Stelle aus geschehen.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 4 von Post #232

In dem Thread "Welt des Wahns" hatte ich von drei Phasen gesprochen. Die letzte Phase soll dann zur Beeinflussung von Regierungen benutzt werden.

Als deutliches Beispiel hatte ich immer wieder den manipulierten Zettel genannt, der dazu führte, dass die Berliner Mauer und anschließend die sozialistische europäische Staatengemeinschaft auflöste.

Der Pressesprecher der DDR zeigte damals eine eindeutige emotionale Reaktion, als er die schlampige Notiz auf dem Zettel erklären sollte. Nach der überheblichen unüberlegten Einstellung des Pressesprechers, "macht doch was ihr wollt, wenn man mir so eine Notiz gibt". (Das hatte er so nicht wörtlich gesagt, aber seine Körperhaltung sprach so.)


Auf dieser emotionalen Grundlage ist es möglich, dass eine Regierung einen Atomausstieg beschließt, mit anschließender Zielsetzung, die Kohlekraftwerke ebenfalls abzuschalten. Das alles ohne die Möglichkeit einer verlässlichen, sicheren Energieerzeugung, wenn es in der Dämmerung, oder Nacht keinen Wind gibt. Auf diese Weise sabotiert sich Deutschland selbst, weil es sich von anderen Ländern abhängig macht.

Auf ähnliche Weise werden die Entscheidung über die Verteilung der Impfdosen in Europa gefallen sein. Es genügt, wenn die richtigen Personen in solchen Entscheidungsgremien beeinflusst werden. Die anderen werden in ihren Gedankengängen blockiert, so dass sie keine Gegenargumente ansprechen können, oder emotionales Desinteresse erzeugt wird.

Ich denke, bei diesen Entscheidungen waren viele Emotionen beteiligt. Ebenso, wie bei all den Überwachungspaketen. Keiner der Politiker hatte damals bemerkt, dass sie dem amerikanischen Geheimdienst eine Vollmacht für Betriebsspionage übergaben. 2016 hatte ich den Bundestag davor gewarnt. Sie sollen in ihren Beschlüssen unbedingt die Emotionen draußen lassen.

Diese Darstellung ist für mich viel plausibler, als die Variante, dass die aktiven Politikern unfähig sein sollen, oder noch schlimmer.

Ich denke, die Politiker werden auf sehr hinterhältige Weise Angegriffen. Die 3. Phase der Gedankenbeeinflussung ist bereits im vollen Gange. Das kann man selbst aber nur erkennen, wenn man die eigenen Taten unbedingt und Vollständig, mit allen Einzelheiten, unter Beachtung der Gefühle, die man dabei hatte, hinterfragt.

Wenn die Politiker den Hinweisen zu den Möglichkeiten der Quantenteleportation nicht schnellstmöglich nachgehen, wird bei der nächsten Bundestagswahl eine amerikanische Marionettenpartei an die Macht kommen, welche die europäische Gemeinschaft auflösen wird.

Alle anderen Parteien haben vor der Wahl überhaupt keine Chance den Vorwürfen einer Nichtzurechnungsfähigkeit etwas entgegen zu setzen.

Bei diesem Thema vergisst man fast, dass es noch Corona gibt. Aber auch an der Corona-Pandemie kann man erkennen, dass viele Maßnahmen und Handlungen seltsam widersinnig wirken.
 

Diskursant

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
4 Dez 2014
Zuletzt online:
Beiträge
4.264
Punkte Reaktionen
71
Punkte
30.452
Geschlecht
Fremdeinfluss über emotionale Gefühle

Am 20.3.21 lief in Vox, ab 20 Uhr 15 der Film, „Unknown Identity“.
An diesem Abend habe ich den Film erstmals vollständig gesehen.
Zum Anfang des Films hatte ich irgendwie das nervige ablehnende Gefühl, als wenn diese Handlung auch mich betreffen würde.
Als der Held des Films begann seiner Identität nach zu jagen, kannte ich das Gefühl, was so ein Mensch durchmacht, wenn ihm keiner glaubt, was er sagt.

Ab der Stelle, als der Held des Films seine ursprüngliche Aufgabe erkannte, warum er sich in dieser Stadt aufhielt, und das seiner Gefährtin, die ihm wiederholt das Leben gerettet hatte, dass gestand, war ich sogar persönlich davon berührt. Was mich daran berührte, war die Antwort seiner Gefährtin.

Es zählt nur das, was man daraus macht, oder was man von da an, also jetzt macht.

In dem Moment hatte ich erkannt, dass mein ganzes Leben nicht wirklich echt war. Dass mir das nun auch egal geworden ist. Es kommt nur noch darauf an, was ich jetzt mache. Dessen bin ich mir nun durch diesen Film bewusst geworden. Aber durch das, was ich die letzten 10 Jahre erlebte, bin ich total zerrissen. Ich wurde mit dem Hass der Menschen aus der Zukunft gefüllt, der sich gegen die überheblichen Menschen von heute richtet. Dass aber mit dem Unterschied, dass ich hier leben muss. Mit diesen egoistischen, um Anerkennung heischenden, teils rücksichtslosen Menschen auskommen muss.

Mein Leben war deswegen nicht wirklich echt, weil ich zu all diesen Wahrnehmungen in meinem Leben, dazu auch in meinen Handlungen beeinflusst wurde. Das, was man hinterher erkannte, hatte ich in Wirklichkeit nicht von mir aus, nicht mit dieser Zielrichtung, getan. Ich wurde mein ganzes Leben immer wieder manipuliert. Das erkannte ich aber erst, als ich begann mein Leben aufzuschreiben und zu hinterfragen. Nun liegt es an mir, wie ich mit dem, was ich dabei gelernt hatte, umgehen werde.

Ein freimütiges Bekenntnis: Respekt!
Wer ehrlich bei sich sucht wird meist fündig.und findet Illusion.
Warst sogar eine Zeit im Wachregiment in der Hoffnung dem Land einen Dienst
zu tun und musstest erkennen wie sehr das Regime auf Täuschung gebaut war.
Selbstredend treffe auch ich zahlreiche Beispiele für Selbsttäuschung bei mir
wo Wunschdenken, Irrglaube, Illusion, Vermeintlichkeit, ja Wahn mich irreführte..
Andererseits half mir die Selbsttäuschung eigene Krisen zu überstehen.
Wahn dient auch oft dem Erhalt der inneren Balance um nicht in Verzweiflung zu stürzen
und erfüllt vorübergehend seinen Zweck bis wir hoffentlich das eigene Spiel durchschauen.
.
Wahn geschieht aus Lust und Flucht in eine (teilbewusste) Illusion
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Wurmloch in Raum-Zeit

In den Blöcken von #99 bis #104 berichte ich relativ grob übersichtlich davon, wie man mit Hilfe der Quantenphysik über Wurmlöcher Verbindung zu anderen Orten aufnehmen kann.

Daraus geht erst einmal hervor, dass ich die Enden der dort beschriebenen Wurmlöcher als Ereignishorizont bezeichne. Ich beschreibe auch, dass in diesem Ereignishorizont die Eigenschaften von Elektromagnetischen Wellen von den real existierenden natürlichen Photonen an künstliche Photonen übertragen werden, wodurch man über den Ereignishorizont vollständige Bilder, Videos und elektrische Felder übertragen kann.

Dabei hatte ich vergessen darauf hinzuweisen, dass der Übergang der Eigenschaften von den natürlichen Photonen vollkommen verlustfrei stattfindet. Das kommt dadurch zu Stande, weil die übertragenen Eigenschaften nur Kopien von den realen Eigenschaften der Photonen sind. Dieses Verhalten nutzt die Quantenphysik an anderen Stellen, um Verlustfreie Messungen durchführen zu können. Verlustfreie Messung bedeutet, dass das Mess-Ergebnis von dem Mess-Vorgang nicht verfälscht wird.

In Post #102 hatte ich folgende Erklärung nachgetragen:
Der genannte Ereignishorizont verbindet prinzipiell beide Realitäten an ein und derselben Stelle. So wie es die Wissenschaftler bisher immer erklären, mit dem verbogenen Raum in der Zeit. Daher auch der Begriff Raum-Zeit.

Mir war nun aufgefallen, dass kaum einer mit "Raum-Zeit" etwas anfangen kann.

Das versuche ich jetzt zu erklären.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung - Wurmloch in Raum-Zeit

Am 23.04.2021 beschrieb ich einer Zeitschrift diesen Vorgang etwas genauer. Daraufhin wurde mir bewusst, ich muss das hier ebenfalls eindeutiger erklären. Die bisher genannte Erklärung ist immer noch zu abstrakt für das Auffassungsvermögen vieler Menschen.

Mit eigenen Worten würde ich diesen Vorgang der Verbindung über ein Wurmloch nur noch so beschreiben zu versuchen, dass immer die Zeit dabei berücksichtigt wird. Das hört sich im ersten Moment ebenfalls abstrakt an, aber sollte man dabei immer im Hinterkopf behalten. In Post #99 hatte ich darauf aufmerksam gemacht, dass sich die Quantenphysiker bereits 2009 gegenseitig darauf aufmerksam machten, dass man unbedingt die dabei auftretende Fluktuation in der Zeit berücksichtigen muss, um saubere Übertragungen erzielen zu können. Das heißt, bei jedem erzeugten Wurmloch wird mit den Maschinen für die Quanten-Teleportation die genaue Zeit eingestellt. (Wie, das sollte uns erst einmal egal sein, um die weiteren Zusammenhänge begreifen zu können. Wenn ihr einen Taschenrechner benutzt, dann fragt ihr auch nicht, wie es möglich ist, dass die Flüssigkristalle die gewählten Zahlen darstellen. Ihr rechnet damit.)

Ein weiterer Gesichtspunkt ist die zu beachtende Lichtgeschwindigkeit. In WIKIPEDIA hatte ich einmal gelesen, dass in den Wurmlöchern die Entfernungen trotzdem eine wichtige Rolle spielen, weil das Licht dazwischen diese örtliche Entfernung erst einmal überwinden muss. Wenn sich die Orte sehr weit weg befinden, dann kann zwar ein Wurmloch dazwischen erzeugt werden, aber eine beabsichtigte Kommunikation benötigte für eine Antwort trotzdem zwei Mal die Zeit, welche das Licht dazwischen benötigt, um mit der Antwort wieder zurück zu kommen. Man hätte zwar die Möglichkeit einer direkten Videoübertragung zum Mond, oder Mars, aber das abgebildete Objekt, was man glaubt unmittelbar vor sich zu sehen, ist bereits mehrere Minuten alt. Dieses Prinzip kennen wir von den Funkverbindungen, aber deren Übertragungsverluste sind dagegen immens hoch.

Wenn wir uns jetzt vorstellen, dass dieses Wurmloch auf ein Ziel auf der Erde in der Entfernung von etwa 10 Km ausgerichtet wird, dann haben wir so gut wie keine merklichen Zeitunterschiede zwischen der Fragestellung und Antwort.

Wenn wir an der Maschine die Zeiteinstellung um drei Monate in die Vergangenheit ändern würden, Dann müsste das Wurmloch neu ausgerichtet werden. Und zwar in die Richtung, wo sich die Erde vor drei Monaten befand. Außerdem würde ein weiteres Problem auftreten. Auf diese räumliche Entfernung wäre keine vernünftige Kommunikation mehr möglich, weil das Licht durch dieses Wurmloch sehr lange unterwegs ist.
(Kommunikation auf die Weise, dass ein vor drei Monaten installiertes Gerät "August" auf ein ganz bestimmtes Signal (aus der Zukunft) wartet und dann zum Beispiel eine Lampe, oder Gerät ein-, oder ausschaltet, wenn dieses Signal eintrifft.)

An dem Ort, wo sich die Quelle des erzeugten Wurmlochs befindet, würde nach der Signalabgabe über das Wurmloch, die doppelte Zeit verstreichen, die das Licht auf einfacher Entfernung von drei Monate Erdabstand benötigt, bis man in dem Wurmloch erkennt, dass das installierte Gerät "August" reagiert.



Machen wir aber ein anderes Beispiel, zu einer anderen Zeit.

Wählen wir ein, zwei, drei, oder mehrere ganze Jahre in der Vergangenheit.

In dem Falle gibt es mit der Wurmlochausrichtung kaum eine örtliche Abweichung. Die Erde befände sich dann fast an derselben Stelle und die Entfernung von Wurmloch Anfang und Ende, wären ähnlich wie in der realen Zeit.

Man könnte dann erkennen, dass das Gerät "August" auf jedes Signal über das Wurmloch sofort, ohne erkennbare Zeitabweichung, reagiert.

Damit will ich darauf aufmerksam machen, was die Quantenphysiker unter anfangs genannten zu berücksichtigenden Fluktuation in der Zeit meinen.

Sie hatten vorher unscharfe Abbildungen, weil sie mehrere Ansichten, über mehrere Jahre gleichzeitig in einem Bild hatten. Ein Wurmlochende, welches über mehrere Jahre auf ein und dieselbe Stelle schaute. Das hatten die Quantenphysiker bereits 2009 erkannt.

Damals hatten sie noch mit einer Sende- und einer Empfangsstation ihre Tests gemacht.

Ich vermute, dass den Quantenphysikern die Frage hoch kam, wenn sie Bildteile aus einer anderen Zeit bekommen, wo sich keine Sendestation befindet, dann müsse es auch einen Weg geben, mit nur einer Wurmlocherzeuge-Maschine.

2016 wurde bekannt, dass es diese Maschine nun wirklich gibt. Diese Maschine funktionierte dann unter der neuen Bezeichnung Quanten-Gravitation


Was kaum jemand aufgefallen ist, die beschriebene Signalübertragung an das Gerät "August" funktioniert über die Quanten-Teleportation.


Nun stelle ich wieder die Frage, bin ich der einzige, der diese Zusammenhänge erkennt? Warum will niemand diese technische Entwicklung hinterfragen?

Ich denke, diese Entwicklung wird nach der Bundestagswahl über gedeih oder Verderben der Menschen entscheiden.

Darum muss darüber vor dieser Wahl entschieden werden.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Damit erklärte ich ganz nebenbei, dass sich langwellige elektromagnetische Strahlung, also die Strahlung aus dem Rundfunkbereich, über die Zeit hinweg ausbreiten könne, wobei nur die räumlichen Entfernungen weiterhin bestehen bleiben. Für die Überbrückung des Raums benötigt das sehr langwellige Licht weiterhin die Zeit, die das Licht dafür schon immer benötigte. Für die Überbrückung der Zeit, im selben Raum, gibt es keine Zeitverluste.

Deswegen schreibe ich die "Raumzeit" als "Raum-Zeit", weil sie in sich verschieden reagiert.

Das Überwinden von der Entfernung von zwei verschiedenen Räumen, über ein Wurmloch, wird weiterhin dieselbe Zeit benötigen, wie sonst auch.
Aber derselbe Raum ließe sich über die Zeit ohne Zeitverlust mit einem Wurmloch verbinden.

Ich denke, damit sollte es einen Grund geben, dass die Quantenphysiker dazu befragt werden.
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Was wenn nur Fake-News?
Ja, man darf. Wenn darauf hingewiesen wird, wie die Qiuellenlage ist. Und das macht...
G. Thiel als politischer...
Klar, die betroffenen Frauen haben das Deiner Meinung sicherlich noch genossen. Du...
  • Umfrage
Klimawandel oder Klimalüge ?
Es ist sinnlos, sich mit maximal retardierten Menschen zu unterhalten. Einfach...
Deutschland - ein...
Zumindest in der Theorie kann oder wird es sogar bei der Masse der Impfungen...
Die Welt geht zugrunde und...
Laber keinen solch unqualifizierten Blödsinn du rote Schwatzbacke. Variables und...
Bald werden sie alle schon immer Querdenker gewesen sein
Was gestern nur »Schwurbler« sagten, ist heute plötzlich normale Nachricht.
PSW-Sticker „Unge-impft“
Hol' ihn dir hier
Leben unter Vorbehalt
Ideologien verderben uns die Daseinsfreude, indem sie Glück als planbar darstellen.
Die überfällige Revolution
Unabhängige Medien sind unabdingbar — heute mehr denn je.

Neueste Themen

Oben