Aktuelles

Die Welt des Wahns

PSW - Foristen die dieses Thema gelesen haben: » 24 «  

OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Ich bezeichne mich nun als "Der Avatar",
weil ich mir seit April 2021 sehr sicher bin, dass ich meinen Willen nicht immer zu 100 % im Griff haben kann. Ein Avatar unterliegt unwissentlich, wenigstens ab und zu, einem anderen Willen.

Weil ich das von mir mit Sicherheit weiß, nenne ich mich "Der Avatar". Andere nehmen es nur von sich an, oder erkennen es nicht einmal, oder halten es als den Einfluss eines Gottes, oder Geistes.
Die Bezeichnung Avatar gibt es noch keine 50 Jahre. Davor sagte man zu so einer Person, sie hätte das "Zweite Gesicht" und sprach dummer Weise von einer Gabe.

Ich hatte diese Bezeichnung erst durch den Science-Fiktion-Film "Avatar" kennen gelernt. Allerdings funktioniert die Realität vollkommen anders als im Film. Die betreffende Person erfährt das in der Realität bei vollem Bewusstsein und wundert sich danach selbst über das, was sie gesagt, oder geschrieben hat. (Diese Beeinflussung funktioniert auf allen Sinnen des Menschen. In der Wahrnehmung und auch in der Bewegungsausführung. Über meine Erlebnisse hatte ich ausgiebig berichtet.)

Schon aus diesem Grund darf ich nicht sagen, was ich für Richtig halte. Aus diesem Grund durfte ich euch nur sagen, ihr müsst selbst lernen, einen eigenen Denkprozess vollziehen zu können, bei dem ihr die eigenen Fehler und die vergangenen Fehler anderer Menschen berücksichtigt.
Ansonsten hängt ihr unweigerlich immer, wie dumme Fische, an der Angel anderer, die euch benutzen wollen.

Schafft euch ein Hilfsmittel, um immer auf dem guten Weg bleiben zu können. Eine allgemeine moralische Richtlinie sollte das Mindeste sein. Ein Hilfsmittel, welches ihr in jeder Lebenslage befragen könnt. Das beginnt eigentlich schon mit der Frage, wem gehören die Erde, die Meere, das Grundwasser, die Luft und alles was darin lebt.

Ihr solltet begreifen, was den Unterschied vom Menschen zum Tier ausmacht. Es ist NICHT das Bewusstsein. Das haben Tiere ebenfalls. Es ist die Arbeit. Die Fähigkeit dabei schöpferisch tätig zu sein. Singen und lachen können Tiere ebenfalls.
Und den Menschen muss unbedingt bewusstwerden, dass jeder Einfluss auf ihre Kinder auf sie wieder zurückfällt. So wie sie ihre Eltern abschoben, werden sie auch von ihren Kindern abgeschoben.

Das muss jeder für sich erkennen können.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
(Fortsetzung)

Ende April erkannte ich, dass ich meine Gedanken, die ich äußern will, unbedingt immer vorschreiben muss. Ich darf mich sogar auf keine direkten Antworten einlassen, um damit keinen Schaden zu verursachen. (Der geringste Schaden entstand, wenn ich in einer mündlichen Kommunikation zu schimpfen anfange, über etwas, was ich nicht ändern kann.)

Nicht selten behinderte mich plötzlich mein Computer in meiner Tätigkeit.
Es kam aber auch vor, dass ich eine seltsame Bestätigung für meine Arbeit im Forum erhielt. Zum Feierabend sah ich eine leuchtende Wolkenkonstellation mit verdeckter Sonne. Das war ein Bild, wie ich es ein halbes Jahr vorher als Laser-Show in meinem Bewusstsein eingeblendet bekam. Damals wusste ich nicht, was ich davon halten sollte.

Zum Schluss erfolgten sogar eine Behinderung in meinem Kopf, in Form von Konzentrationsstörungen und dann setzte ein Brummen im Hinterkopf ein. Das geschah, als ich den letzten Beitrag mit dem Wasserverbrauch vorübergehend abbrechen wollte. Nachdem ich dann sagte, na gut, dann mache ich das eben fertig, hörte die Störung im Kopf auf.

Somit habe ich keine Chance, mich gegen Personen, Einrichtungen oder Organisationen zu wehren, die auf euch Einfluss nehmen. Damit müsst ihr selbst leben.

Anders herum gesagt, es kommt so, wie ich es im September/Oktober 2020 vermutet hatte. Man kann die Vergangenheit, die schon geschehen ist, nicht ändern. Dazu haben die Ignoranten beigetragen, denen ich in der Vergangenheit eine Chance gab, sich informieren zu können.

Und den Möchtegern-Schaustellern und Wichtigtuern in der Politik, Medizin und Wissenschaft kann ich nur sagen, ich habe immer die Wahrheit gesagt, so seltsam und unglaubwürdig es sich auch anhört.

Ihr seid unfähig auf das zu achten, was andere sagen.

Ihr habt mir immer einen vermuteten Willen zugetraut, in der Vergangenheit und Gegenwart etwas bewirken zu wollen. Dabei war und bin ich immer nur ein Spielball gewesen, mein ganzes Leben lang ein Avatar.

Warum sollte ich, eurer Meinung nach von irgendeiner Politik enttäuscht gewesen sein, wie es einige annehmen? Mein ganzes Leben lang hatte ich erkannt, dass die Menschen nie in der Lage waren, die Ideale ihrer Absichten und Taten zu vergleichen um ihre Taten anzupassen.

Die Menschen in der DDR und auch heute, hatten sich immer wieder nur aus Eigennutz, nicht nur die Gesellschaft allgemein, sondern auch sich selbst betrogen, weil es an ihren Kindern hängen bleibt.
Sie waren immer wieder unfähig, aus ihren Fehlern lernen zu können, weil sie sich damals wie heute dabei selbst behinderten. Sie waren immer wieder nur darauf bedacht, ihren persönlichen Vorteil zu erlangen.

Vermutlich deswegen war ich immer nur parteiloser Beobachter, um später davon berichten zu können. Sobald die Gefahr bestand, dass ich in den Vordergrund treten könnte, verschlossen sich mir alle Türen in der Gesellschaft.

Mir geht es so ähnlich wie der griechischen Göttin, aus der Märchenwelt, welche die Gelegenheit bekam, in die Zukunft zu sehen. Aber von da an wurde ihr die Möglichkeit genommen, sich erklären zu können. Dagegen hatte ich alles erklärt, aber die Menschen sind zu dumm, das erkennen zu können. Das kommt aber auf dasselbe heraus.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Zum Schluss noch ein ganz triviales Beispiel aus der Chaos-Theorie, das niemand beachte hat.

Es ist NIE der Schmetterling, dessen Flügelschlag auf der anderen Seite der Erde einen Wirbelsturm erzeugt.

Das ist viel eher ein schnelles Auto, welches die Luftmassen vor sich herschiebt,

oder ein Flugzeug, welches starke Turbulenzen in der Luft erzeugt,

oder es sind die warmen Abwässer, welche in das Meer abgelassen werden.

Allein die Abwärme von Industrie und Wohnung der Menschen und selbst die Körperwärme aller Menschen zusammen sind bereits gewaltige Energien, die nicht beachtet werden.
Das alles ganz ohne CO2 und Chemie.

Es sind die besonders schlau-sein wollenden Menschen, welche in ihren Gedanken unfähig sind Rücksicht auf andere zu nehmen. Sie wissen alles besser, auch wenn sie wissen, dass ihre bisherige Theorie bereits zusammengebrochen ist. In ihrer überheblichen Rücksichtslosigkeit sind sie nicht bereit nach einem Fehler ihrer eigenen Theorie zu suchen. Geschweige einen neuen, anderen Weg zu nennen.

Somit sind sie auch nicht in der Lage Gerechtigkeit gegenüber anderen walten zu lassen, wenn sie selbst betroffen sind.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Wer sind die Ignoranten, von denen ich sprach?

Ich gebe hiermit eine Zusammenfassung, in der ihr es selbst erkennen könnt.

Vor relativ kurzer Zeit wollte jemand mit mir im Forum eine private Diskussion führen. Die Person sprach davon, dass sie immer wieder Stimmen hört. Aus den Worten, wie mir diese Person das zu berichten versuchte, konnte ich entnehmen, dass die Person von dieser/diesen Stimmen stark eingeschüchtert wurde.

Viel hat die Person nicht berichtet. Ich wollte eigentlich von dieser Person mehrere Beispiele genannt bekommen, in welchen Zusammenhängen dieses "andere ich" in der Person auf etwas reagierte.

Die Person hatte ebenfalls erkannt, dass diese Stimme eine eigene Persönlichkeit haben müsse. Aber die Person machte denselben Fehler, wie ihn auch die Schulmediziner und alle anderen Menschen der Gesellschaft, begehen. Sie gehen davon aus, dass sich in den Körpern der betreffenden Personen ein anderes, fremdes, eigenes Bewusstsein entwickeln haben könne.
Das liegt daran, dass sie unfähig sind, zu erkennen, wie sich ihr eigenes Bewusstsein entwickelt hat. Diese Erkenntnis ist für die zukünftige Entwicklung der Menschen von enormer Wichtigkeit, weil die Menschen nur damit die notwendigen Entscheidungen treffen können, um einen neuen Weg zu finden.

(Es folgen 13 Blöcke als Fortsetzung)
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 1 von 13

All diese Menschen haben noch nicht begriffen, dass sich das Bewusstsein jeder Lebensform immer NUR in einem mehrfachen Lernprozess entwickelt. Dafür muss man erkennen, dass sich das umfassende Bewusstsein aus einem kleinen bewusst arbeitenden Zellbereich und dem gesamten komplexen Unterbewusstsein zusammensetzt.

Das Unterbewusstsein hat in der Jugend des Körpers das Bestreben, so viel wie möglich lernen zu wollen. (Wie ein luftleerer Raum, dessen Tür geöffnet wurde, und nun alles hinein saugt, was sich vor dieser Tür befindet.)

Der bewusst arbeitende Zellbereich übergibt mit seinem Input, dem Unterbewusstsein mit seiner Output-Meldung, den dafür notwendigen Wahrnehmungsbereich. (Das könnte man in diese Richtung als die genannte offene Tür nennen.) Über diesen kleinen bewusst arbeitenden Zellbereich erfolgt immer nur die bewusste Wahrnehmung und wird der Wille gemeldet, wenn etwas von der Wahrnehmung geändert werden muss. Diesen Änderungsvorgang kann ebenfalls nur ein unbewusst steuernder Zellbereich im Unterbewusstsein ausführen. Auf diese Weise lernt das Unterbewusstsein seine selbstständigen Ausführungen, ohne dass sich der bewusste Wahrnehmungsbereich später darum bemühen muss. Aber auf diese Weise schützt sich auch das gesamte System vor einem möglichen Wutanfall des unzufriedenen bewusst arbeitenden Zellsystems. Das ist ein ganz normaler, aber von den Menschen noch nie beachteter Entwicklungsvorgang.

Um das begreifen zu können, ist es sehr wichtig, grundlegende Kenntnisse aus dem Verhalten von Tieren zu kennen.
(Siehe im Forum unter "Politik und Gesellschaft in Deutschland / Ökologie & Umwelt" das Thema "Bewusstsein der Tiere beachten")

Aus den dort genannten Beispielen und einigen Tiersendungen kann man an dem Verhalten der Tiere erkennen, dass sie einen eigenen Willen haben. An diese Willens- und Gefühlsäußerungen erkennt man das Bewusstsein dieser Tiere.

Dieses Bewusstsein erlangen die Tiere aus dem Lernprozess, den ihnen ihre "Eltern" und "Spielkameraden" im gegenseitigen Umgang vorführten. Dabei spielen die Gefühle, vor etwas Angst zu haben und die Freude, wenn etwas gelingt, und viele andere Gefühle, eine bedeutende Rolle. In verschiedenen Tiersendungen hatte ich die Bestätigung in meiner Annahme erhalten, dass Tiere untereinander kommunizieren und dass der Spieltrieb in der "Kinderstube" dieser Tiere eine bedeutende Auswirkung auf das Wesen dieser Tiere hat.

Die davon abweichenden widersprüchlichen Aussagen von einflussreichen, sogenannten gelehrten Personen, lassen erkennen, dass diese Personen nur überholte Theorien mit der eigenen persönlichen, sich wichtigtuende Überheblichkeit verbreiten, oder ein ganz bestimmtes politisches Ziel verfolgen.
Aus diesem Grund ist die sogenannte Bildung auf der Grundlage von alten Aussagen aus der Geschichte fast immer falsch, wenn man erkennt, dass die Beobachtungen aus der Natur dazu im Widerspruch stehen.

Man kennt es aus der heutigen Zeit, und kann mit diesem Wissen über die Motivation von Personen, die damaligen Gelehrten einschätzen, ob sie nur auf persönliches Ansehen aus wahren, oder wirklich eine Wegweisende Entdeckung gemacht hatten.
(Diesen Seitenhieb musste ich noch einmal an die Schulterklopfer, "Papier weiter reicher", Klugschwätzer und Wichtigtuer weiter geben. Sie sind diejenigen, welche mit ihrer Schauspielbegabung die Entwicklung jedes Landes ausbremsen.)
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 2 von 13

Wir wissen mit der Zeit, dass die Urahnen des Menschen früher einmal aus dem Entwicklungszweig der Tiere abgewichen sind, mit einer zum großen Teil anderen Entwicklung. Dass viele Spezies einmal eine gemeinsame Entwicklung hatten, erkannten die Wissenschaftler an dem ähnlichen Knochenaufbau und der Beschaffenheit der Organe.

Warum gilt wohl das Sprichwort, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm? Das hat nur damit etwas zu tun, was die Kinder von ihren Eltern gelernt haben.
Wenn sich die Eltern nicht wirklich darum bemühen, den Kindern die Welt zu erklären, dann werden diese Kinder darauf achten, was andere Menschen tun, und höchstwahrscheinlich auch daran Gefallen finden.

In dem Fall fragen sich die Eltern, wo ihr Kind das wohl her hat. Die Schuld daran findet man in der Unwissenheit der Eltern. Als sie selbst noch Kinder waren, wurden sie selbst von ihren Eltern wenigstens in diesem Bezug vernachlässigt. Diese Entwicklung muss in der Zukunft von der Politik bewusst gelenkt werden.

Das war in der Vergangenheit die Entwicklungszeit, als die Gesellschaft dazu über ging, ihre alten Menschen aus der Gesellschaft zu verbannen und in Altersheime abzuschieben. Auf der anderen Seite fand man Wege, die eigenen Kinder ebenfalls abzuschieben, in die Obhut anderer. Auf diese Weise stand dem wirtschaftlichen Aufschwung nichts mehr im Wege. Die Menschen waren nur noch auf die Entwicklung ihres persönlichen Wohlstands orientiert und erkannten nicht, dass sie in dem Bewusstsein der Kinder, die moralische Verbindung zu anderen Menschen unterbrochen hatten. Die Verbindung der Kinder zu den Eltern schwindet auf diese Weise, im Verlauf der Generationen, immer schneller. Der Einfluss der Medien, durch Werbung, Filme und Computerspiele kann dadurch immer schneller auf die Kinder Einfluss gewinnen. Hinzu kommt die zunehmende Unfähigkeit der Eltern, wie sie die Kinder erziehen sollen, weil ihnen das von ihren Eltern vorenthalten wurde.
(Corona hat in vielen Fällen diese unbeachtete Wahrheit in den Familien ans Licht gebracht.)
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 3 von 13

Mit diesem Ausflug über die Entwicklung von Tier und Mensch, weise ich darauf hin, dass sich das Unterbewusstsein im Gehirn im Normalfall über die eigenen Lernprozesse entwickelt.
(Siehe im Forum "Interne Diskussion und offenes Forum / Offenes Forum" im Thema "Die Sinne des Menschen", die Unterthemen "Betrachtung des menschlichen Gehirns" (ab Post #96 bis #101), über "Die Entstehung des autonomen Nervensystems" (Post #102 bis #106) und "Das Bewusstsein und das Unterbewusstsein" (Post #107 bis #116). Ich mache auch darauf aufmerksam, dass ich keine medizinische Ausbildung hatte.)

Dabei erkläre ich, dass es nur ein Bewusstsein, mit nur EINEM natürlichen Willen im Körper geben kann.
Wenn man dann noch auf die Aussagen, also den Inhalt, so einer akustischen, oder gedanklichen Stimme im eigenen Bewusstsein achtet, wird man bald erkennen, dass dieses angebliche "fremde ich", in dem Bewusstsein der betreffenden Personen, mehr weiß, als das eigene Unterbewusstsein Gelegenheit hatte, aus dem Umfeld dieses Körpers zu lernen. Spätestens an dieser Stelle sollte jeder aufmerksam und misstrauisch werden.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 4 von 13

Allen ist bekannt, dass es bereits eine Technik gibt, mit der über einen Hautkontakt das Handy gesteuert werden kann. Das heißt, dass es bereits möglich ist, über einen Hautkontakt die Gedanken belauschen zu können.

Aber um die Gedanken manipulieren zu können, zum Beispiel eine akustische Stimme über die Hörnerven übertragen zu können, muss man eventuell einen direkten Kontakt im Gehirn, an dem betreffenden Nerven installieren. Bei dieser Betrachtung haben wir eine alte chinesische Einflussmöglichkeit auf die Psyche des Menschen vergessen. Mit der Anbringung von kleinen Nadeln wird die Verbindung zu unterschiedlichen Nervenbereichen hergestellt, die sich ganz wo anders befinden. Das ermöglicht wahrscheinlich den genannten Hautkontakt, um die Gedanken erreichen zu können.

Damit will ich nur darauf hinweisen, dass es viele Möglichkeiten mit einer Wurmlochtechnik geben kann, die alles unmerklich durchdringt. Darauf will ich später noch einmal, mit einem konkreten Beispiel, zurück kommen.

Dann gebe ich noch zu bedenken, dass auf dieselbe Weise, wie die akustische Stimme übertragen wird, aber auf dem Weg der optischen Wahrnehmung, auch Bild- und Video-Übertragungen erfolgen können.
(Weil die optische Wahrnehmungen sehr oft Informationen aus der Zukunft enthielten, kam ich relativ schnell auf die Idee, dass diese Vorgänge und Phänomene nur mit einer Technik aus der Zukunft realisiert werden kann. Von Personen, für die diese Technik Realität ist.)

Mit der Zeit müssten alle begriffen haben, dass jeder Körper die Koordinierung aller Bewegungsabläufe ebenfalls mit dem Unterbewusstsein steuert. Das gehört ebenfalls zu den ersten Lernaufgaben des selbständig funktionierenden Unterbewusstseins, wenn der Lernschritt der Erfassung der Gefühlswelt und Wahrnehmung abgeschlossen ist.

Somit besteht auch die Möglichkeit, dass mit derselben Übertragungstechnik auch die Bewegungssteuerung beeinflusst werden kann.

Wie sich das bemerkbar macht, hatte ich in mehreren Berichten beschrieben.

1959 waren meine Gedanken blockiert, so dass ich mich nicht entscheiden konnte links, oder rechts an den Scherben auf der Fahrbahn vorbei zu laufen. Ich wollte dann darüber hinweg laufen, mit einem großen Schritt. Aber ich wusste auf einmal nicht, wie ich die Beine bewegen könne und fiel mit einem Knie genau in die Scherben. Die Narbe habe ich heute noch. Ich hatte insgesamt etwa 4 solcher erschreckenden Erlebnisse, die mir vermutlich beweisen sollten, dass jemand anderes meine Bewegungen und Körperfunktionen beeinflussen kann.

Die letzte war im September 2020 als SIE mir den Kehlkopf verschlossen, so dass ich glaubte ersticken zu müssen. Vorher hatten SIE mir Schmerzen in der Wirbelsäule und in der linken Niere erzeugt. Das mit dem "Lufthahn abdrehen" hatten SIE nur gemacht, damit ich zur Rettungsstelle gebracht werde. Wegen der Atemnot dachte der Rettungsarzt, ich hätte einen Herzinfarkt gehabt, aber das mobile EKG zeigte, das Herz lief ganz normal. In der Rettungsstelle stürzte dann das Computersystem ab. Die anschließenden Untersuchungen brachten ebenfalls keine Befunde.

Am nächsten Tag erhielt ich die Kenntnis, dass diese Maßnahme notwendig gewesen wäre. Diese Information erhielt ich aber nicht über eine Stimme, sondern war mir plötzlich bekannt. (Das nenne ich immer, eine Information, von der man nicht weiß, wo die her kommt. Auf diesem Wege wurde ich in der Vergangenheit zum Beispiel mit Fragen vorgewarnt, wie ich mich in einer bestimmten Situation verhalten würde. Dadurch behielt ich die folgende Situation im Griff, so dass nichts passieren konnte.)

Dagegen empfinde ich die Erlebnisse, bei denen ich etwas anderes sagte, oder schrieb, als das was ich gerade wollte, nicht erschreckend, sondern eher verwunderlich, oder ärgerlich.
Diese Form der Beeinflussung, wenn ich etwas schreibe, vermute ich, dass mir das in einer anderen Form öfter passierte, als ich mir das vorstellen kann. Ich muss nur daran denken, über was für ein Wissen ich immer wieder berichte, dass ich eigentlich nicht gelernt habe.

Aus meinen beschriebenen Erlebnissen kann jeder erkennen, dass ich eigentlich nur ein Spielball bin, der vorher nicht weiß, was als nächstes kommt. Anders ausgedrückt, kann man auch sagen, dass ich so etwas wie eine Relaisstation bin, ein Überbringer von Informationen, eben ein Avatar.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 5 von 13
(Mit einer zeitlichen Abfolge.)

Erst Ende 2013 erkannte ich, dass ich in meinem ganzen Leben sehr viele seltsame Wahrnehmungen erlebt hatte. Mir war so, als wenn ich plötzlich aus einer Amnesie erwacht wäre, als mir plötzlich all diese Wahrnehmungen wieder in mein Bewusstsein zurück kamen. Die größte Verwunderung empfand ich darüber, dass mir die Erinnerung immer kurz nachdem sie passiert waren, wieder aus meinem Gedächtnis verschwanden.

Als aller erstes hatte ich bereits 2014 das IGPP darauf aufmerksam gemacht. Aus deren Antwortschreiben hatte ich erkannt, dass sie bisher jede Menge Wahrnehmungen von den unterschiedlichsten Personen Kenntnis erhalten hatten, aber sie hatten bisher keine Verbindungen zu all diesen Darstellungen erkannt. Ihnen war sofort aufgefallen, dass meine erlebten und persönlich beschriebenen Wahrnehmungen ein extrem außergewöhnlicher Sonderfall sein müsse. Aber ich hatte das Gefühl, als wenn es einen Widerstand gab, mich mit denen näher auszutauschen. Sogar die Telefonverbindung zu ihnen, war von meinem Telefon aus blockiert.
(Heute weiß ich, dass meine Erkenntnisse bei denen, zu dieser Zeit viel zu früh eintrafen. Mit meiner persönlichen Analyse meiner eigenen Wahrnehmungen war ich der Zeit noch viel zu weit voraus. Zudem ermittelte die Polizei in dieser Zeit gegen mich, wegen meines Doppelgängers, verschiedener Anzeigen und meiner (zufälligen?) politischen Auffälligkeiten.)

Zum Ende des Jahres 2015 versuchte ich, in dem Ärzteforum „netdoktor.de“ darauf aufmerksam zu machen, dass die Ärzte das Thema Schizophrenie neu überdenken und analysieren sollten. Weil sich in diesem Teil des Forums wirklich kranke und hilfsbedürftige Personen nach Informationen umschauten, bemühte ich mich mit meinen Äußerungen sehr vorsichtig zu sein. Bei diesen Diskussionen in dem Forum, begriff ich erstmals, dass DIE aus der Zukunft mit mir kommunizierten. Das hatte ein User eher spöttisch gemeint, aber genau so ist es.

(Darauf hatte ich auch versucht die anfangs genannte Person aufmerksam zu machen, dass ihr dieser fremde Wille, mit seiner Stimme auf ihre Gedanken antwortet. Sie meinte, die Stimme hätte ihr zu einer Frage geantwortet, „ja genau so ist es“. Das ist eine eindeutige Kommunikation, nur dass die Meisten das nicht wollen, weil sie Angst vor das Unbekannte haben, weil sie sich das nicht erklären können. Die Ärzte können das ebenfalls nicht erklären und kommen auch nicht auf die Idee, einer möglichen Kommunikation, also einer Informationsübertragung. Dagegen war mir selbst erst 2020 bewusst geworden, dass ich bis Ende 2019 von DEN VERURSACHERN in meiner Psyche beeinflusst war, damit ich all diese erlebten Wahrnehmungen als ganz normal empfinde. Ab 2020 hatte ich bis 2021 eine lange Zeit eine Krise, weil ich mir das erst einmal selbst bewusst werden musste, was mit mir geschehen ist und weiterhin geschieht.)

Das wollte damals wie heute niemand wahr haben, weswegen ich meine Bemühungen dort relativ schnell einstellte. Da die Ärzte nicht darauf eingingen und dieses Phänomen einfach nur als krank bezeichnen, hätte diese Diskussion nur andere Personen beunruhigt. Zudem hatte ich nur meine eigenen Erkenntnisse, ohne mich auf andere Aussagen stützen zu können.
Als ich ein halbes Jahr später in das Forum „netdoktor.de“ schaute, waren dort alle meine Beiträge gelöscht.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 6 von 13

In der Vergangenheit hatte ich 2016, im Januar den Nachrichtendienst (2x), im März eine angenommene neutrale Parteizentrale (2x), im August die Ärztekammer (1x) und zum Schluss im September auch den Bundestag (1x), in Form von Briefen auf eine zukünftige technische Entwicklung und deren Folgen aufmerksam gemacht.

Die Ärztekammer hatte ich nur aus dem Grund angeschrieben, weil ich unbedingt auch die Schulmediziner auf eine Gefahr aufmerksam machen wollte, was der einzelne Arzt, dem ich mich anvertraute, nicht zu erkennen schien. Sie sollten eine Ärztekommission bilden und beim IGPP nachfragen, was ich denen bisher für Beschreibungen zukommen ließ. Dieses Anschreiben übergab ich damals dem Wachschutz am Eingang des Gebäudes der Ärztekammer.

Das Kuriose an meinen Bemühungen von 2016, alle möglichen Institutionen und Organisationen von dieser Entwicklung zu berichten, bestand in einem Ereignis, dass ich damals selbst noch nicht kannte. Die genannte, angekündigte zukünftige Entwicklung von dieser Technik begann genau in dem Jahr 2016 mit der Entwicklung des ersten eigenständigen Wurmlochs, über die Quantengravitation.

Ich vermute, dass ein verantwortungsbewusster Mitarbeiter diese technische Entwicklung in WIKIPEDIA leicht verschlüsselt beschrieb. (Mit leicht verschlüsselt meine ich die beabsichtigten Ablenkungsversuche, damit niemand sofort das darin enthaltene Gefahrenpotential erkennt.)
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 7 von 13

2017 hatte ich die Absicht mich in einem Astronomie-Forum anzumelden. Aber nach der Anmeldung war dort mein Zugang sofort blockiert.
(Heute sage ich dazu, dass diese Möglichkeit ebenfalls über die Quantenteleportation möglich ist. Schließlich wurden sehr viele Halbleiter-Bauteile erst durch die Quantenphysik möglich. Somit können diese Halbleiterbauteile über ein Wurmloch von einem störenden elektromagnetischen Feld gestört werden. Ich denke, dass hatten SIE mir sogar in einem Fahrstuhl vorgeführt. Erst als ich sagte, nun aber los, fuhr der Fahrstuhl los.)

Ich weiß heute nicht mehr genau, warum ich mich damals, 2017, anschließend sofort in dem Politik-sind-wir-Forum, mit demselben User-Namen, wie in dem Astronomie-Forum, registrierte. In dem Politik-Forum hatte ich am Anfang erst ein paar Worte über die Bundestags-Wahl verloren.

Im September 2017 war ich(?) bei der Einkaufsrunde in einem Supermarkt auf die Idee gekommen, bei den Zeitschriften nach etwas interessantem zu suchen. (Auf diese ganz unauffällige Weise wird man zu etwas beeinflusst!)

An dem Tag fiel mein Blick auf die Schlagzeile einer Zeitschrift, die ich bisher nie beachtet hatte. Dort stand, „Die Gedanken abspeichern“. Das empfand ich sehr interessant, weil ich diese Zugriffe bisher immer beschrieb. Somit kaufte und las ich das, was darin stand. Erst damit hatte ich den ersten Bezug aus der realen Welt. (Erst viel später las ich die Information von dem neuartigen Wurmloch.)

Am nächsten Tag, früh im Bad, als ich mich gerade frisch gemacht hatte, wurde ich von einer gewaltigen Gefühlsfluht überrollt, in der ich an den akustischen Hilfeschrei und an das entsetzliche Gefühl einer verlorenen Heimat erinnert wurde, so dass mich die Beine nicht mehr tragen konnten. Ich klammerte mich an einen Wandschrank, um nicht zu Boden gehen zu müssen. Dabei muss es ein paar Geräusche gegeben haben, weshalb meine Frau plötzlich vor der Tür stand und fragte, ob alles in Ordnung ist, oder ob ich ihre Hilfe benötige.

Dieser Gefühls-Tsunami war für mich die eindeutige Aufforderung in dem Politik-Forum mit dem Thema zum Verbot von Gedankenübertragung zu beginnen. Um einen greifbaren Anfang zu nennen, hatte ich den Bezug auf die Zeitschrift P.M. von 10/2017 gewählt. Von nun an berichtete ich in dem Forum nach und nach über viele meiner Erlebnisse um dabei mit Rückschlüssen auf diese neue Technik zu verweisen.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 8 von 13

In der Folgezeit gab es Handys, die auf Gedankenbefehle reagieren. Ich fand in WIKIPEDIA zufällig(?) die Darstellung von dem neuartigen Wurmloch, dass erstmals 2016 gezielt erstellt werden konnte. Dann konnte ich darauf aufmerksam machen, dass sich die sogenannten unheimlichen Stimmen in ihrer Art in akustische und gedankliche Stimmen unterscheiden. Kurz darauf erschien das Buch, „Reise in die Welt des Wahns“ (Autor Prof. Achim Haug).

Mit diesem Buch bekam ich weitere reale Informationen, die ich mit meinen Erkenntnissen abgleichen konnte. Von da an bezeichnete ich „DIE aus der Zukunft“ als DIE VERURSACHER.
Über die Hinweise in diesem Buch erkannte ich, an welcher Stelle sich DIE VERURSACHER in den ausgewählten Personen einklinken.

Der Autor hatte das als eine seltsame Auffälligkeit bezeichnet, die ihm bei einigen Patienten aufgefallen sind. Ich bin der Meinung, dieser Stelle befindet sich nahe dem Bereich des Unterbewusstseins, die immer für den Sprachgebrauch benötigt wird. Dort werden auch die eigenen Gedanken für die Kommunikation gebildet. Das war mir erst beim Lesen dieses Buches aufgefallen und die Folgen bewusst geworden.
(Diese Erkenntnis hatte ich bisher versucht zurück zu halten. Aber seit meiner Erkenntnis von April 2021 ist diese Vorsicht nun unbegründet geworden.)

Ich gehe davon aus, dass sich DIE VERURSACHER in diesem Bereich, in meinem Unterbewusstsein, bereits in meiner Kindheit, etwa im Alter von 8-9 Jahren eingenistet hatten, als SIE mir in meinen Gedanken unauffällig mehrmals das Ergebnis von Rechenaufgaben vorsagten, die ich damals noch nicht rechnen konnte. (Weil mir der Gedanke sagte, ich müsse nicht zuhören, was die Lehrerin erzählt, ich würde die Ergebnisse anders erfahren. Die Lehrerin war dabei zu erklären, wie man diese Aufgaben rechnet. Und ich hatte dann auch wirklich nicht mehr darauf geachtet, was die Lehrerin erzählt. Ich wollte wissen, wie ich das Ergebnis dieser Aufgaben erfahre. Ich denke auf diese Weise lief mein ganzes Leben ab. Bereit für Abenteuer.)

Auf diese Weise können mich DIE VERURSACHER ohne Weiteres beim Sprechen und Schreiben beeinflussen. Dabei kam es auch vor, dass meine Hand etwas ganz anderes schrieb, als das, woran ich gerade dachte. (Das kam sogar hier in diesem Forum vor. Zu der Zeit konnte man seine alten Ausführungen auch nach langer Zeit noch selbst korrigieren. 2 Stellen waren mir aufgefallen, wo ich Blödsinn geschrieben und später korrigiert hatte. Das Irre an einer Stelle bestand darin, dass ich darauf blickte und sich ein ganz anderes Verständnis in meinen Gedanken bildete. Erst als ich auf den Text genau hinschaute, erkannte ich, dass dort nur Blödsinn stand. Auch deswegen muss ich nun alle Texte, die ich erstelle, erst vorschreiben und erst später zur Korrektur lesen.)

Manchmal hat man das Gefühl, als wenn die Gedanken nur mit halber Leistung erzeugt werden. Diese Analyse erklärt auch, wie ich einen Vortrag halten konnte, bei dem ich mich fast nur darauf konzentrierte, wie ich das Thema am besten hinüber bringe. Das eigentliche Thema erzählte mein Mund, die Augen lasen den vorbereiteten Text und das Unterbewusstsein stellte die Sätze so um, damit der schnöde Text eine Lachsalve nach der anderen auslösen konnte, ohne dass ich mich darum kümmern musste. (Das war zu DDR-Zeiten in der Ingenieurschule.) So etwas war mir danach nie wieder passiert. Außer, als der Mund etwas sagte, was ich nicht sagen wollte. (Erstmals bei dem Telefonanruf vom IGPP, 2014.)
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 9 von 13

Warum berichte ich das alles noch einmal in dieser Zusammenfassung?

Das liegt daran, weil ich bisher immer von DENEN aus der Zukunft berichtete und bisher niemand auf diese Beschreibungen reagierte.

Etwa bis September 2020 ging ich noch davon aus, dass die beschriebene Technik rechtzeitig enttarnt, und deren umfangreiche Anwendung verhindert werden könne. Das ließe aber den Schluss zu, dass viele damaligen schizophrenen Erscheinungen in der Geschichte nicht stattgefunden hätten. Somit kam ich dann zu der Erkenntnis, dass man die Vergangenheit NICHT verändern kann, sondern nur die Gegenwart.
Damit begann bei mir die Entrüstung, warum mich DIE aus der Zukunft überhaupt noch belästigen.

Ich kam nicht auf die Idee, dass sich schließlich DIE aus der Zukunft eingeklinkt hatten und damit diese Veränderung nur über die zukünftige Gegenwart möglich werden kann. (Was DIE nun, nach meiner Erkenntnis zu beeinflussen versuchen.)
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 10 von 13

Ab dem 20.April 2021 erkannte ich mehrere, also sehr viele Einflussnahmen von DENEN aus der Zukunft, von denen ich mir nicht sicher bin, ob ich alle erkannt hätte.

So kam ich(?) auf die Idee, wieder in meinen Themen im Forum prüfend nachzulesen. Erst dabei erkannte ich plötzlich, dass zwei User genau einen Tag später, dort einen Beitrag eingefügt hatten, nachdem mich DIE VERURSACHER dazu beeinflusst hatten etwas anderes zu schreiben, als ich wollte. (Damals war ich sehr aufgebracht, wodurch ich nicht mehr so genau auf die folgenden Beiträge achtete.)

Bei diesen nachträglichen Bemühungen erkannte ich, dass die Menschen der heutigen Zeit nur ihren eigenen überheblichen Gedanken nachgehen, ohne auf andere Hinweise und Möglichkeiten zu achten.

Dazu gehört die Frage, warum sollte jemand, der die Technik für Zeitreisen besitzt, aus der Zukunft in die Vergangenheit reisen und hier die Rolle eines ausgelassenen Clowns bei einer Geburtstagsfeier spielen?

Wenn die heutigen Menschen sich bereits vorstellen können, dass damit alle möglichen Gefahren bestehen, unbeabsichtigt etwas in der Vergangenheit zu verändern, was in der Zukunft nicht sein sollte, dürfte jede Form von geheimer Zeitreise für keine Personen in der Vergangenheit erkennbar sein. Schon weil dieser Vorfall den gesamten Geschichtsablauf verändern könnte, bis hin zu der Stelle, von wo der Zeitreisende gestartet ist. (Ganz egal, ob mit Wurmloch, oder anders.)

Schon aus diesem Grund dürfte es in der Vergangenheit absolut keinen sogenannten Überflieger geben, der allzu schnell im weiteren zeitlichen Verlauf eine unbeabsichtigte Veränderung, oder einen unbeabsichtigten Schaden verursacht.

Das sollte jedem moralisch bewussten Menschen verständlich sein, dass sich Zeitreisende, auch wenn sie zu einer Geburtstagsfeier eingeladen sind, nie zu erkennen geben würden. So etwas passiert nur in einer rücksichtslosen selbstsüchtigen Gesellschaft und in deren billigen Filmen.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 11 von 13

Den Umfang von so einem Problem kann jeder erkennen, der sich nur vorstellt, dass er so eine von mir beschriebene Technik besitzt, mit der er die Gedanken anderer Personen in der Vergangenheit beeinflussen kann, ohne sich selbst körperlich an diesem Ort zu befinden.

Dazu gehört die Berücksichtigung des aktuellen moralischen Verständnisses der gesamten Gesellschaft, in der diese angenommene Technik zur Verfügung steht. Somit werden die Betreiber so einer Technik ebenfalls den Gepflogenheiten dieser Gesellschaft unterliegen und entsprechend Rücksichtslos handeln, wenn sie sich sicher fühlen, nicht entdeckt zu werden. Wenn wir uns die moralische Verantwortung der heutigen Politiker vorstellen, die sich bereits in der Abhängigkeit eines, oder mehrerer Konzerne befinden, werden die Probleme deutlich. Dazu kommen die immer weiter greifenden Bestrebungen dieser Politiker, die Überwachungsmaßnahmen weiter voran zu treiben. Daran erkennt man die moralische Verfassung der Gesellschaft und des Systems. Die Handhabung einer möglichen, aber ablehnenden Bereitschaft von Verantwortung ist lebensbedrohend für die Menschen der Zukunft.



Damit jeder das Problem erkennt, wiederhole ich den einen Teil eines markanten Satzes.

….Wenn die heutigen Menschen sich bereits vorstellen können, dass damit alle möglichen Gefahren bestehen, unbeabsichtigt etwas in der Vergangenheit zu verändern, ….

Darin spreche ich von „unbeabsichtigt“.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 12 von 13

In meinen vergangenen Darstellungen hatte ich immer wieder von der Anwendung dieser Technik, aus der Sicht dieser moralisch verdorbenen Gesellschaft geschildert, welcher die absolute rücksichtslose Absicht innewohnt, nicht nur in den Genen der Natur herum zu pfuschen, sondern auch die Gehirne der teilweise schon verstorbenen Menschen aus der Vergangenheit zu Versuchszwecken zu nutzen.
Das sind dann aber beabsichtigte Maßnahmen.
Ich hatte auch davon berichtet, dass das Endziel dieser Manipulationen in der totalen Beeinflussung aller Politiker und aller Menschen auf der Erde besteht, damit die Ausführenden eine totale Weltpolizei spielen können.

Darauf musste ich jetzt, hier an dieser Stelle, aus einem ganz bestimmten Grund, noch einmal ganz genau hinweisen.
Der Grund besteht darin, was ich zum Ende des April 2021 durch diese sehr vielseitige, teils chaotisch wirkende Beeinflussung durch DIE VERURSACHER erkannte.

Mir wurde nun bewusst, die bisher angesprochene Zukunft, aus der diese Beeinflussung der Vergangenheit vorgenommen wird, hat nun begonnen.
Von nun an sind DIE VERURSACHER A damit beschäftigt, die Menschen in der Vergangenheit zu beeinflussen. Nun weiß ich auch, warum ich damals die Bezeichnung A und B wählte. In der Reihenfolge des Alphabets beginnt das A und erst danach kommt das B. In dem Falle ist es die zeitliche Reihenfolge.

Ich gehe davon aus, dass DIE VERURSACHER B erkannt haben, dass ihre Vergangenheit einen anderen Weg eingeschlagen hat, oder dass darin etwas falsch läuft. Aus diesem Grund machen SIE ganz bewusst darauf aufmerksam, dass sich bei uns etwas ändern müsse.

Genau diese Konstellation ist der Grund, warum sich DIE VERURSACHER B, also DIE aus der Zukunft, eingemischt haben. SIE haben damit darauf aufmerksam gemacht, dass sich unsere Entwicklung auf einem sehr gefährlichen Weg befindet. SIE machen damit darauf aufmerksam, dass sich die Menschen dieser Zeit selbst besinnen müssen, um einen gänzlich anderen Weg einzuschlagen. SIE können uns nur darauf aufmerksam machen. Tun müssen wir das schon selbst.

Aus diesem Grunde sagte ich, ich gehe davon aus, dass sich DIE VERURSACHER B nicht mehr lange einmischen können. Darum müsst ihr nun langsam beginnen, euch selbst darum zu bemühen.
Ich bin kein Überflieger, will und wollte ich nie sein. Ich war die ganze Zeit nur ein Avatar, der immer wieder angestoßen wurde, um euch etwas mitzuteilen.
 
OP
O

OpaGerd

Der Avatar
Registriert
8 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
28
Punkte
4.302
Geschlecht
Fortsetzung 13 von 13

Und weil ich ein Avatar bin, darf ich euch nicht sagen, was ihr tun müsst.
Das aus mehreren Gründen.
Wer wenigstens ab und zu ferngelenkt wird, könnte auch fremde Interessen vertreten.
Oder wer hört schon gerne, dass sein Anführer ein Verrückter ist?
Wenn ihr euch selbst und gemeinsam für einen Weg entscheidet, dann wird die Mehrheit der Menschen darüber entscheiden, nicht eine einzelne Person.

Einen Ratschlag hatte ich immer wieder genannt, aber den hatte kaum jemand beachtet. Bevor ihr etwas tun wollt, solltet ihr euch gegenseitig beraten, was man tun kann.

In der Vergangenheit hatte ich viele Fehler aufgezählt, welche die Menschen immer wieder tun. Ich sagte immer wieder, ihr müsst lernen auf das zu achten, was andere sagen und tun, und daraus Schlüsse ziehen, wenn ihr auf einen Fehler hingewiesen werdet.

Das nennt sich den Verstand zu gebrauchen, also zu denken. Das ist die einzige Methode, mit der ich euch helfen kann.

Wenn jemand sagt, dass ein bestimmter Vorgang aus diesen und jenen Gründen falsch ist, dann solltet ihr euch miteinander beraten, und das ganze solange hinterfragen, bis es keine Fragen mehr gibt, sondern nur noch Antworten. Um auf die eine eigentliche Antwort zu kommen, muss man nicht selten eine ganze Kette von Fragen stellen und nachgehen.

Nun hatte ich euch seit 2017 auf eine technische Entwicklung aufmerksam gemacht. Will das keiner hinterfragen? Wenn ihr das macht, dann werdet ihr auch erfahren, ob meine Worte wahr, oder verrückt sind.

Ihr sollt euch nicht über etwas aufregen, was ihr nicht beeinflussen könnt.

Erkundigt euch, ob es diese beschriebene Technik gibt. Erkundigt euch über Zuständigkeiten und ihr lernt den Staat kennen. Fragt dort nach. Erst wenn ihr eine Antwort habt, die alle Fragen beantwortet, werdet ihr etwas wissen. Auf diese Weise erweitert ihr euer Wissen. Danach entscheidet sich, was ihr als nächstes für eine Frage haben werdet.

Und im Übrigen, auf diese Weise solltet ihr immer eure Probleme zu lösen versuchen. Ihr solltet nie aufhören die Welt zu hinterfragen. Auf diese Weise können auch viele alte Theorien, Systeme und Weltanschauungen einstürzen.

Opa Gerd
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Leistung lohnt nicht mehr...
.. ganz geile Leistung .. angefangen beim Architekten , dann Zimmermann, dann...
Die Welt geht zugrunde und...
Wenn variables und konstantes Kapital im Gleichgewicht steht, durch Arbeit, ist es...
Deutschland - ein...
Wie ist es, wenn ein Geimpfter nach 7 Jahren der Impfung Suizid begeht oder nach einem...
A
Bürgerkrieg in Syrien?
Du wirfst ai und dem InternationalenRoten Kreuz Propaganlügen vor? Echt? Das wirst du...
G. Thiel als politischer...
Na ja, Frau S. ist ū90 und erzählte davon, dass sie in den 60er Jahren auch mal als...
Bald werden sie alle schon immer Querdenker gewesen sein
Was gestern nur »Schwurbler« sagten, ist heute plötzlich normale Nachricht.
PSW-Sticker „Unge-impft“
Hol' ihn dir hier
Leben unter Vorbehalt
Ideologien verderben uns die Daseinsfreude, indem sie Glück als planbar darstellen.
Die überfällige Revolution
Unabhängige Medien sind unabdingbar — heute mehr denn je.

Neueste Themen

Oben