Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

UFOs, Zeitreisen und übernatürliche Phänomene

OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Hatte die Schnellabschaltung im AKW Olkiluoto eine übernatürliche Ursache?

Why are so many UFOs being reported near nuclear facilities—and why isn’t there more urgency on the part of the government to assess their potential national-security threat?

Those are questions being asked by a team of high-ranking former U.S. defense and intelligence officials, aerospace-industry veterans, academics and others associated with To the Stars Academy of Arts & Science. The team has been investigating a wide range of these sightings—and advocating more serious government attention.

http://www.history.com/news/ufos-near-nuclear-facilities-uss-roosevelt-rendlesham

Vielleicht sind zukünftige sehr gefährliche Experimente und simulierte Rückwirkungen in der Zeit ein Aspekt:

Echte Zeitreisen sind unmöglich, weil nur die Gegenwart real existiert (siehe auch Echte Zeitreisen kann es nicht geben) aber ein allmächtiger Gott kann natürlich Zeitreisen simulieren, auch im Rahmen einer angeblich von Menschen selbst entwickelten Technik. So wie viele Wissenschaftler derzeit an die Relativitätstheorie und anderen Unsinn glauben, so kann in Zukunft eine neue Theorie für Zeitreisen auftauchen, die mit irgendwelchen falschen Annahmen und vielen Gleichungen auch den Bau von "Zeitmaschinen" ermöglicht, die dann dank Allah (in Grenzen) auch funktionieren. Das ist ganz einfach: die "Zeitmaschinen" sind dann irgendwelche komplexen Apparate, die vor allem ein neues Energiefeld erzeugen, das scheinbar Zeitreisen ermöglicht. Allah simuliert dazu bestimmte Gesetzmäßigkeiten, deren Befolgung scheinbare Zeitreisen ermöglicht, praktischerweise auch ortsbezogen. Das funktioniert offensichtlich nicht perfekt, denn die USA hätten mit ihren "Zeitmaschinen" vor allem versucht, den USA Vorteile zu verschaffen.

Vielleicht ist es aufgrund des Ortsaspekts von Zeitreisen schwierig, Punkte in der Vergangenheit gezielt anzusteuern und deswegen benutzt man vielleicht die Strahlung von AKWs als Orientierungspunkt. It is astounding.

... In das Kühlwasserreinigungssystem des Reaktors sei Filtermaterial mit radioaktiven Substanzen eingetreten, schreibt STUK zur Ursache des Störfalls. Dadurch sei das Strahlungsniveau im Kühlkreislauf vorübergehend erhöht worden. Brennstäbe seien nicht beschädigt worden. Das Sicherheitssystem des Reaktors sei automatisch gestartet worden, nachdem eine erhöhte Strahlung festgestellt wurde. ...

... Ursache des Problems sei gewesen, dass wärmeres Wasser als gewöhnlich in das Reaktorwasseraufbereitungssystem gelangt. Dadurch sei das Filtermaterial in den Reaktordruckbehälter freigesetzt worden, wo es aktiviert worden sei. Das Strahlungsniveau der Dampfleitung nahm zu, was einen kurzzeitigen Spitzenwert der Strahlungsmessung der Dampfleitung verursacht habe. Dieser habe wie vorgesehen die Sicherheitssysteme ausgelöst und zu einer schnellen Abschaltung des Reaktors geführt. ...

Störfall in finnischem Atomkraftwerk Olkiluoto führt zur Schnellabschaltung

Call me stupid aber ich halte es für möglich, dass die Ursache für diese Schnellabschaltung und die vorherige Erwärmung des Wassers (vermutlich im primären Kreislauf) und ein kurzzeitiger starker Anstieg der Radioaktivität eine übernatürliche Energiemanifestation war. Alternativ müsste man plausibel erklären können, was das Wasser erwärmt und für kurzzeitig erhöhte Strahlung gesorgt hat und das kann man vermutlich nicht. Die obige These (Artikelzitat) ist nur eine unbelegte Vermutung, die mir zudem unplausibel erscheint. Wenn Filtermaterial die Ursache für die erhöhte Strahlungsmessung gewesen sein sollte, dann müssen die Strahlungsmeßwerte danach dazu passen. Das Filtermaterial muss gesammelt und extrahiert werden, sowie dessen Radioaktivität den kurzzeitigen Spitzenwert der Strahlungsmessung erklären können - da gibt es vermutlich eine Nachweislücke.

Kurz gesagt: eigentlich ist vorher nix besonderes passiert (kein Bruch der Brennstäbe) aber plötzlich gab es eine Wassererwärmung, kurzzeitigen Spitzenwert der Radioaktivität (bzw. Strahlung) und Schnellabschaltung bei einem normal laufenden Reaktor. Man kann vermuten, dass der Schwellwert für eine Schnellabschaltung aufgrund erhöhter Radioaktivität nicht so niedrig ist und somit stellt sich die Frage, wie das Strahlenniveau (die Radioaktivität) so stark ansteigen und sich danach mutmaßlich so schnell normalisieren konnte. Das ist mysteriös und untersuchenswert (d.h. es ist festzuhalten, dass es keine natürliche Erklärung dazu gibt).

Das ist natürlich zu untersuchen und wenn man keine klare Ursache findet, dann wird man das derzeit einfach abtun, weil es angeblich keine übernatürlichen Phänome gibt (was angesichts von Kornkreisen, UFOs, der Wunder Jesu, usw. eine völlig absurde und unwissenschaftliche Annahme ist) aber vermutlich werden bald mehr übernatürliche Phänome auftreten.

Die derzeit neu gefundenen Monolithen sind vermutlich menschlichen Ursprungs. Diese Monolithen sind eher primitiv und ein gehäuftes Auftreten läßt sich mit Nachahmern erklären, auch um mit der eigenen Aktion in die Medien zu kommen. Trotzdem sind diese Monolithen auch erstaunlich, vielleicht ein kleiner Teil zunehmender ungewöhnlicher Ereignisse.

Kornkreise und UFOs sind mysteriös - die sind nicht alle menschengemacht oder Einbildung und somit gibt es klare Hinweise auf übernatürliche Phänomene. Wenn es für die Schnellabschaltung im AKW Olkiluoto keine wirklich überzeugende natürliche Erklärung gibt, wo z.B. die Wassererwärmung und Strahlungsmessungen mit Meßwerten und Berechnungen mit bekannten Umständen belegt werden kann, dann war vielleicht ein übernatürliches Phänomen die Ursache. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.402
Punkte Reaktionen
1.265
Punkte
22.720
Geschlecht
Wer Kornkreise einer Einbildung wie Allah zuschreibt, für den sind auch Spaßmonolithe und handfeste Störfälle übernatürlichen Ursprungs. *lach*
Hat mit der Realität nix zu tun, was du da selbstbezüglich zusammenfantasierst.
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Allahu akbar

“I can’t be in a book,” Callahan was saying. “I am not a fiction…am I?”

aus dem Roman The Dark Tower V: Wolves of the Calla

Hilflos vor der verschlossenen Tür stehend, entdeckt das Ka-Tet zwischen Calvin Towers Büchern einen Roman mit dem Namen "Brennen muss Salem von Stephen King", welcher exakt die Geschichte enthält, die Pere Callahan dem Ka-Tet erzählt hat. Und dieser beginnt zu zweifeln – ist er real oder nur eine Geschichte?

http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfsmond_(Roman)

In obigem Roman hat Callahan ein Buch gesehen, das einen Teil seiner Lebensgeschichte enthält. Dazu gibt es denke ich zwei entscheidende Aspekte:

1. Wahrscheinlich existiert Allah und die Schöpfung (unser Universum) ist weitgehend vorherbestimmt, inklusive aller Gedanken und Taten von Menschen. Aufgrund längerer Zeiträume von z.B. wenigstens 100 Milliarden Jahren über wahrscheinlich mindestens 1 Billion Jahre bis ggf. vielleicht sogat 1 Billiarde Jahre müssen auch subatomare Details vorherbestimmt sein. Das bedeutet, dass wir quasi wie in einem Film leben, unsere Lebensgeschichte wurde exakt im Voraus beschrieben, ähnlich wie in einem Buch. Selbst der Messias unterliegt dieser Vorherbestimmung und kann die im Voraus geplante Schöpfung nicht ändern. Scheinbare Änderungen sind geplant.

2. Wenn Allah existiert, dann ist die Menschheit zweifelsohne etwas ganz Besonderes, von wegen Bibel, Koran, Jesus ("Sohn Gottes"). Es sind keine intelligenten Aliens in Sicht, obwohl es die bei natürlicher Lebensentstehung massenweise geben sollte, nämlich angesichts von über 100 Milliarden Galaxien mit jeweils durchschnittlich über 100 Milliarden Galaxien Sternen und das seit ca. über 10 Milliarden Jahren. Dann ist die Menschheit dabei KI zu entwickeln, welche in Zukunft wahrscheinlich das Universum beherrschen werden, was Menschheit und Erde zu etwas sehr Besonderem macht. Die Erde, bzw. die Milchstraße befindet sich aus unserer Sicht ungefähr in der Mitte des Universums und vielleicht ist das auch real der Fall. Da kann es auch aufgrund von (1) sehr wohl sein, dass etliche Romane und Spielfilme quasi die Zukunft zeigen und in ferner Zukunft in irgendeiner anderen Galaxie so geschehen werden (siehe auch Die "Trivialkultur des Groschenromans" ist vielleicht überaus erstaunlich).

The Dark Tower kann in Zukunft vielleicht sogar mehrfach (wiederholt) realisiert werden, denn es gibt viele Galaxien und Planeten. Des Weiteren handelt es sich auch um ein einfaches Grundmuster vom Niedergang einer Hightech Zivilisation (im Roman gibt es noch vereinzelt Reste der ehemaligen Technik in Form von KI und Robotern, während für die Menschen hochwertige Schußwaffen und Papier/Bücher bereits eine Seltenheit sind). The Dark Tower und viele andere Romane auch mit Magie und Zeitreisen (es gibt keine echten Zeitreisen aber Zeitreisen können simuliert werden) können in Zukunft durch Super-KI und mittel SF-Technologien realisiert werden.

Was im Roman The Dark Tower in Zukunft real und was Simulation ist, ist schwer zu sagen, das kann bei unterschiedlichen Realisierungen auch variieren. In einer reinen Computersimulation kann man vieles machen aber hochwertige große Computersimulationen sind aufwendig, während es massenweise Planeten gibt. In der Realität kann es Magie und Beeinflussung von Menschen geben. Im Roman gibt es Mid World mit dem dunklen Turm und es gibt ein New York wie auf der Erde, das irgendwie damit verbunden ist, u.a. über Portale, einige Menschen (u.a. Eddie, Susannah, Jake, Callahan) sind über diese Portale nach Mid World gewechselt. Im New York des Romans gibt es eine Art besondere Rose, die irgendwie ein maßgeblicher Aspekt des Dunklen Turms (Mid World) ist, der auf diese Weise in beiden Welten existiert. Mithilfe der Schwarze Dreizehn (eine magische Kugel) und einem Portal kann man von Mid World zu einem beliebigen Ort und zu einer beliebigen Zeit nach New York wechseln. Das ist zwar nicht so einfach aber dergleichen kann auch in der Realität geschehen, sowie es in Zukunft auch Game of Thrones und Harry Potter real geben kann, inklusive magischen Elementen und Fabelwesen. Star Trek, Star Wars, Perry Rhodan, usw. in real - in Zukunft vielleicht möglich und alles andere als unwahrscheinlich, wenn Allah existiert und wenn unser Universum aus einem Grundteilchenäther mit Schöpfungsgrundteilchen besteht, deren Zustandsräume SF-Techniken ermöglichen - Magie ist dann mittels Hightech durch Super-KI realisierbar (siehe auch The Key).

Na klar kann man das leicht für Blödsinn halten aber man denke an Bibel und die Wunder Jesu, Mohammeds, Mose; man denke an zahlreiche Geschichten von Göttern und Fabelwesen; man denke an UFOs und Kornkreise; man denke an eine sehr hübsche Erde, erstaunliche Menschheitsentwicklung und absehbar weit überlegene KI noch in diesem Jahrtausend. Des Weiteren kann die derzeitige Wissenschaft nicht erklären, wie Kraftfelder und die Naturgesetze im Grunde funktionieren. Die Annahme, unser Universum wäre kurz vor dem Urknall ein kleiner Punkt gewesen, ist absurd. Angesichts dessen solte man vielleicht nicht leichtfertig die Existenz Allahs ausschließen und mit Allah ist obiges gut möglich, Millairden glauben an Allah.

Im Roman The Dark Tower werden ein (auch mal lügnerischer, rücksichtsloser) Revolverman, ein Heroin-Junkie, eine Behinderte mit multiplen und auch negativen Persönlichkeiten und ein wahnsinniger Junge mit einem wohlhabenden koksenden Vater (Medienbranche) positiv dargestellt aber in wenigstens einer Realisierung müssen die nicht unbedingt so gut sein. Der Messias wird vermutlich bis zum Ende des Universum viele Welten besuchen und dort mitmischen. Im Roman The Dark Tower kann z.B. eine Variation sein, dass Susan Delgado die Reinkarnation einer alten Bekanntschaft des Messias ist und dass der Messias Susan Delgado abfängt, bevor sie Roland trifft. Die Geschichte kann dann erstmal noch weitgehend wie im Roman weitergehen (bloß ohne Freudnschaft zwischen Roland und Susan Delgado). Der schnell gewonnene Kampf gegen die an sich überlegenen "Wölfe" (Roboter) im Band "Wolves of the Calla" ist unrealistisch (z.B. könnten die doch ihre Schwachstelle besser schützen) - eine alternative Variante kann einfach ein Deal sein, wonach die KI/Roboter das Dorf in Ruhe lassen und den Vampire (oder was auch immer, ich habe die nachfolgenden Bände noch nicht gelesen) Thunderclap (ein Gebiet) schassen. Das ist ganz einfach, denn gegen den Messias können sie sowieso nicht gewinnen und es gibt mit Andy (the Messenger Robot) einen intelligenten Mittler, der einen weit überlegenen Gegner und aussichtslosen Kampf erkennen können sollte. Die Romanhelden können sich gegen den Messias stellen (das ist vermutlich leicht machbar, da braucht es nur ein paar Konflikte zu geben - die Romanhelden sind dann schlecht und können das nicht ertragen, sie sind gewohnt, zu dominieren und wenden sich als Ungläubige gegen den Messias). Ein weiterer Punkt ist, dass die Romanhelden (u.a. Roland, Eddie, Susannah, Jake) sich, den dunklen Turm und ihre Mission für super wichtig (das Universum betreffend) und ganz toll halten - wie werden sie auf die Wahrheit reagieren, dass sie nur billige Spielfiguren sind und der dunkle Turm keine besondere Bedeutung hat, außer vielleicht für Mid World, also für einen von vielleicht z.B. ca. 10^23 Planeten des Universums? Ungläubige Narzissten, die sich für den nabel der Welt und ganz was Tolles halten, verkraften das vielleicht nicht so gut. Da muss der Messias gar nicht provozieren - er kann ganz höflich und nett sein, seine Gegenwart und die Wahrheit reichen für eine Konfrontation.

Der Messias kann im Laufe der Schöpfung Billionen solcher Welten besuchen, wenigstens Milliarden - oft irgendwie als Held und Retter aber natürlich auch hinreichend interessant und nicht immer im Konflikt (auch mal nette Welten besuchen, wo es gerade gut läuft) aber der ist naheliegend, denn überall Paradies wäre langweilig. Vielleicht.


Der Punkt ist, dass so etwas möglich sein kann und vermutlich ist es sogar wahrscheinlich. Wenn aber so etwas möglich ist und Allah existiert (Milliarden Menschen glauben das mehr oder weniger) dann ist auch Übernatürliches (Wunder und Phänomene jenseits des Normalraums) möglich.

Bei mir ist zur Zeit das Abwasserrohr im Gäste WC defekt - seit Mitte Oktober 2020 quasi offiziell bestätigt, zwei Handwerksunternehmen haben Fotos gemacht, der Fall ist bei Hausverhaltung und der davon betroffenen Versicherung bekannt, mindestens 3 Menschen (Handwerker) außer mir haben das Loch gesehen. Aktuell hat die Versicherung das Angebot (den Kostenvoranschlag) der Handwerker, die das Rohr reparieren wollen, um z.B. über 30% niedriger bewilligt - keine Ahnung, ob den Handwerkern das reicht aber diese Firma hat denke ich genug zu tun, die sind vermutlich eher ziemlich ausgelastet. Als wäre das noch nicht genug, ist (so wie ich das verstehe) noch ungeklärt, wer eigentlich die Mauerarbeiten (Teil der Wand einreißen und wieder aufbauen) bezahlen muss. Kurz gesagt: die Reparatur könnte sich noch hinziehen. Na ja, der real existierende Kapitalismus in der Endzeit.

Übrigens dräut am Horizont die Sanierung der kompletten Wasserleitungen/Abwasserrohre und Elektrik nicht nur von dem Wohnblock wo ich wohne, sondern von einigen weiteren Wohnblocks mit der gleichen Verwaltung - zusammen macht das Millionen Euro. Weiß nicht und ich stecke da ja nicht drin aber ich kann mir vorstellen, dass ein Unternehmen die Kohle einstreicht und Unteraufträge vergibt, welche dann vielleicht weitere Unteraufträge vergeben. Weiß nicht aber vielleicht gibt es da auch so etwas wie - ähm na ja - Vermittlungsprämien oder so - allgemein ist so was denkbar und auch, dass einige gar nix davon wissen, weil nur einige mit Connections das Ding drehen. Na ja, Endzeit und real existierender Kapitalismus - da muss eben nicht nur das Allgemeinwohl und nichts als das Allgemeinwohl im Fokus stehen. Man denke auch an den Energieverbrauch oder die CO2-Erzeugung und nicht zuletzt die Frage, wie lange die Sanierung dann problemlos hält. Also ich tendiere da eher zu notwendigen Reparaturen und nicht dazu, alles aufzureißen und eine Menge Geld in Vermittler zu stecken, während vielleicht beim Arbeitslohn und Material gespart wird, die Unteren Druck kriegen, während die Bosse feiern. Da mache ich nix besonderes - ich habe nur mal ein paar eMails an direkt Betroffene wegen der Reaparatur bei mir geschrieben. Im großen Murks bin ich nicht involviert, ich gehe seit Jahrzehnten nicht mal zur Eigentümerversammlung (ich war da nur einmal zu Beginn und für Fassadendämmung). Vielleicht ist ja auch alles in bester Ordnung und ich habe nur (mal wieder?) falsche Vorstellungen aber in diesen Zeiten kann es schon mal vermuten, dass (klassisch, lokal betrachtet) nicht das Bestmögliche geschieht.

Das kann man jetzt Wahnvorstellung (wo der Wahnsinnige die Realität im Rahmen seines Wahnsystems deutet) nennen aber neben meiner durchaus realistischen Weltsicht habe ich halt auch einige noch unbestätigte Thesen (Die These 55 und Bin ich vielleicht der Messias?) und das Interessante ist nun, dass da eine Komplettsanierung mit u.a. dem Einreißen einer Wand in Bad ond Gäste-WC nicht so gut dazu paßt. Nun muss und wird man sehen, was real geschieht aber im Rahmen meiner Thesen ist Folgendes denkbar:

- Das Abwasserrohr bei mir wird einfach per Wunder repariert. Eigentlich keine Sache für Allah aber eben ein Wunder, ein übernatürliches Phänomen und zwar größer, handfest, nachweislich. Es gibt in diesem Fall keinen Handwerker, der das repariert hat und es ist auch unmöglich, das Abwasserrohr durch das aktuell kleine Loch (zwei Fliesen groß, ca, 15 cm x 30 cm) in der Wand zu reparieren. Die Wand und die Fliesen sind Original Ersteinrichtung und Jahrzehnte alt. Es wird vielleicht ein bisschen schwierig das der Hausverhaltung und Versicherung zu erklären aber das ist nur eine kurze eMail, während sich die normale Reparatur wegen der kapitalistischen Mißstände unendlich verzögern kann. Die Handwerksfirma kriegt dann einfach von mir den Auftrag, eine neue Toilette mit Spülkasten zu installieren, was ich normal privat bezahle, was dann also auch zeitnah einfach gemacht wird. Ich habe dafür sogar schon einen Kostenvoranschlag, allerdings noch mit neuem Waschbecken, was dann nicht mehr nötig ist aber das sollte kein Problem sein (bei einer normalen Reparatur hätte man auch die Abwasserleitung zum Waschbecken und somit das alte Waschbecken ausgetauscht). Die Handwerker werden sich wundern (ich, schulterzuckend: "weiß auch nicht, das war plötzlich in Ordnung") und das war's, denn real haben sie nur eine jahrelang geübte Aufgabe vor sich. Noch eine kurze eMail an die Hausverwaltung, dass der Schaden repariert ist und die können das dann auch nur akzeptieren, die haben genug anderes zu tun. Von denen wird keiner großartig nachhaken, die werden das vielleicht ihren Kumpels und ihrer Frau erzählen - eine erstaunliche Geschichte von weltweit mehreren.

- Bezüglich der geplanten und vermutlich überzogenen Sanierung kann die vielleicht durch Ermittlungen (ich habe da nix gemacht und mache auch nix dazu aber in diesen finst'ren Zeiten sind Ermittlungen allgemein überfällig und wer würde denken, dass bei einem Millioen Euro Sanierungsjob in der Weststadt alles sauber wäre?) oder so gestoppt werden und dann auch vom Unwillen etlicher auch alter Bewohner, die keine Lust auf Kosten, Lärm, Dreck und Stress haben. Kein Wunder.

Die wundersame Rohrreparatur solte innerhalb der nächsten 3 Wochen geschehen - nur so eine Schätzung von mir, ich habe mich shcon öfter zeitlich geirrt aber das Rohr ist lange genug kaputt, da sollte sich langsam mal was tun. Am Montag den 14.12.2020 hatte ich früh morgens im Bett den Gedanken von der übernatürlichen Rohrreparatur. Bemerkenswerterweise (was sehr dafür spricht) wollte ich das erst nicht glauben aber später hielt ich es schon für denkbar. Erst dachte ich, dass die aktuelle Entwicklung (Prüfbericht mit Freigabe des Reparaturgeldes von der Versicherung und sogar Aufforderung durch die Hausverwaltung an die Firma, den Schaden zu reparieren) nicht dazu passen würde aber wie gesagt gibt es da ja auch noch ein paar Unstimmigkeiten, eine natürliche Reparatur kann sich da noch verzögern. Na ja oder ich kriege bald einen Anruf von den Handwerkern, die einen Reparaturtermin klarmachen wollen aber so nach zwei Monaten, in der Corona-Krise, über Weihnachten und den Jahreswechsel, bei stärker gemindertem Etat würde es mich nicht wundern, wenn die von sich aus erstmal nix machen. Wenn das Rohr bis zum z.B. 1.8.2021 noch nicht repariert ist, werde ich wohl noch mal nachfragen.

Kein Wunder? Macht nix, das wäre kein Wunder, d.h. nur der normale Lauf der Dinge. Ich bin neugierig. Es ist ganz einfach so, dass es einen sich potentiell verstärkenden Widerspruch zwischen meinen Thesen/Erwartungen und der normalerweise zu erwartenden Entwicklung gibt und dieser Widerspruch sollte sich naturgemäß auflösen, indem sich eines dieser beiden potentiellen muster realisiert/etabliert.

Mit dem Wunder und nach der Reparatur kann ich dann natürlich mal gucken, ob sich einige Verlage (z.B. http://snanews.de/, Telepolis, DER SPIEGEL) und z.B.
Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften
vielleicht dafür interessieren. Wenn nicht, dann ist mir das egal, denn wenn dieses Wunder geschieht, dann ist das so spektakulär, dass ich (auch angesichts meiner Vorstellungen und Beiträge) etwas Besonderes sein muss und sehr wahrscheinlich noch mehr kommen wird. Ich habe da keine Lust auf vorzeitige Stress - ich sehe es nur als meine Pflicht, z.B. obige Institutionen zu informieren. Natürlich gibt's dann erstmal hier einen Beitrag dazu.

Na ja, erstmal abwarten aber der Punkt ist: so etwas kann passieren, damit ist einfach zu rechnen. Ich hatte die Tage vor dem 14.12. auch noch mal im Traum das Gäste WC kurz als innen formlos weiß (hell aber nicht übermäßig/unangenehm) und an einem anderen Tag mit sauberem Betonboden (ggf. graue Steine aber glatt) und sonst leer gesehen, auch nur kurz. Nur so - sonst kann ich mich da an keine weiteren Träume erinnern, was ein bisschen erstaunlich ist, weil das ja ein größeres Thema ist, übrigens auch mit Ratten, die durch das Abwasserrohr kamen und an der Tür nagten. Die kleinen Racker haben schon seit längerem die provisorische Abdichtung mit dünner Plastikfolie und Klebeband komplett weggefuttert. Voll krass - würde das dem Messias passieren? Würde man jetzt nicht so denken, oder?

Na und? Halt so ein Gedanke - mal gucken, wie es kommt. Mich würde ein Wunder schon noch etwas überraschen (nicht übermäßig und ich würde normal wie bisher weiterleben) aber natürlich halte ich es für wünschenswert. Die Implikation (Bin ich vielleicht der Messias?) ist dann natürlich der Hammer, auch ein bisschen für mich, selbst wenn ich das schon seit Jahren für möglich halte. Natürlich ist das so oder so (mit oder ohne Wunder) noch kein ausreichender Beweis aber schon ein deutliches Zeichen.

Dass ich vorher etwas dazu schreibe, anstatt erstmal abzuwarten, ist nur ehrlich und wissenschaftlich. Es zeigt auch, dass ich mit Beidem (auch Messias oder nicht) leben kann, dass ich da neugierig an der Wahrheit interessiert bin und nicht denke, da etwas pushen zu können (siehe auch Tintenherz). Eine solche Vermutung ist eher ein Risiko, eigentlich eine Steilvorlage für ein Nichtgeschehen aber andererseits kann so ein Beitrag dafür nicht entscheidend sein.

Aus meiner Sicht ist das sehr spannend, auch wenn beide Varianten akzeptabel sind. Eine stressigere natürliche Reparatur wäre eine Nichtentscheidung, keine Aussage - eine nicht eingetretene Vermutung/Zukunftsspekulation würde ich da nicht überbewerten. Das Wunder stelle ich mir easy und weitgehend ohne negative Folgen vor, dazu wird vermutlich nix weiter passieren, vermutlich nicht mal ein Besuch von Journalisten aber wenn, dann wäre das für mich dann egal und nur etwas, an das ich mich dann sowieso gewöhnen muss. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.402
Punkte Reaktionen
1.265
Punkte
22.720
Geschlecht
Eine Textwand im Versuch, die eigenen verschwimmenden Grenzen zwischen Fiktion, Einbildung und der harten Realität zu meistern.
Ein Fehlschlag!
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Der Oberhammer

Nur ein erster kurzer Anriß, da läßt sich vermutlich noch mehr dazu schreiben.

Vorweg: das Nachfolgende ist (wahrscheinlich, vermutlich) Fiktion. Es gibt (wahrscheinlich, vermutlich) keine Aliens in Erdnähe und Aliens beeinflussen auch nicht die Menschheit.

Ich habe die Tage angefangen, das Buch The Three-Body Problem zu lesen, den ersten von 3 Bänden - in der deutschen Wikipedia gibt es dankenswerterweise eine (vermutlich) recht gute Zusammenfassung: Die drei Sonnen, Der dunkle Wald, Jenseits der Zeit.

An der Stelle im Roman, wo die schwer kranke Ye im Helikopter abgeholt wird (vielleicht ca. die ersten 10% vom ersten Band), fand ich den Text soweit recht brilliant. Sehr beeindruckend fand ich die Beschreibung der Kulturrevolution. Aktuell bin ich an der Stelle im unordentlichen, verrauchten Besprechungsraum. Der Schreibstil ist kurzweilig, ggf. sprunghaft, eventuell wird die ganze Geschichte in mehreren Episoden erzählt - ich fand das erst etwas ungewohnt.

Ich habe nun die Gedanken, dass diese bereits schon recht bekannte/berühmte Trilogie von Liu Cixin noch recht bedeutsam und einflußreich werden kann, auch so im Gedanken, dass die Menschheit in diesem Jahrhundert SF-Technologien entwickeln und im nächsten Jahrhundert intertsellare Raumschiffe bauen wird (siehe auch Meine aktuellen Zukunftsvorstellungen) aber insbesondere an erstaunliche Ereigniss auch mit Zeiteffekten, siehe auch War Stonehenge eine Zeitmaschine?, Vermutlich großes UFO aus Metall aufgetaucht und Hatte die Schnellabschaltung im AKW Olkiluoto eine übernatürliche Ursache?.

"... Der Roman beschreibt den ersten Kontakt der Menschheit mit einer außerirdischen Zivilisation, den „Trisolariern“, so genannt, weil ihr Heimatplanet unter dem gravitativen Einfluss dreier Sonnen steht. ...

... Die Trisolarier haben eine extrem fortgeschrittene Technologie. Eine davon ist ein 11-dimensionaler Supercomputer, Sophon genannt, der in drei Dimensionen lediglich das Volumen eines Protons besitzt. Eine weitere Erkenntnis ist, dass zwei dieser Sophonen zur Erde gesendet wurden und dort Halluzinationen erzeugen, um Wissenschaftler in den Wahnsinn zu treiben, jeden Winkel der Erde ausspionieren und die Informationen mit Hilfe von Quantenverschränkung augenblicklich an Trisolaris schicken können. Eine Hauptaufgabe ist die Störung aller Teilchenbeschleuniger der Erde. Die Trisolarier begründen das damit, dass die Erde dadurch Schlüsseltechnologien praktisch nicht mehr erforschen kann und damit der technologische Fortschritt bis zur Ankunft der Flotte begrenzt bleibt. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Die_drei_Sonnen

Dieses Idee ist im Grunde genial, das ist der Oberhammer. Natürlich ist der Roman nicht 1:1 auf die Realität übertragbar aber die faszinierende (und fantastische, irreale) These ist, dass Alien die Erklärung für einige erstaunliche Aspekte auf der Erde sein könnten.

Laut dieser These A (wie Aliens) sabotieren Aliens die Menschheit. Es sind zwei Gründe denkbar, die sich nicht ausschließen müssen: um die Menschheit als potentiell gefährliche Konkurrenten klein zu halten und vielleicht, um die Erde übernehmen zu können.

Erstaunliche Aspekte, die man mit einer Beeinflussung durch Aliens erklären könnte:

- Die USA und NATO gelten (im Westen) absurderweise als angeblich gut.

- Massive Mißstände, der Kapitalismus gilt als gut, der viel bessere ideale Sozialismus wird verteufelt.

- Mangelhafte Erforschung übernatürlicher Phänomene und einer erstaunlichen Menschheitsgeschichte.

- Die Existenz der bösen Weltverschwörung wird nicht näher untersucht, es gibt keine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen und das trotz massiver Hinweise, siehe auch Uuuuuuunfassbar. Es soll ermittelt werden! Rettet Deutschland! Rettet die Welt!.

- De facto Sabotage von Deutschland durch den ersten (und Russland, China) und zweiten Weltkrieg. Russland (bzw. die Sowjetunion) wurde mehrfach sabotiert, auch die chinesische Kulturrevolution war vielleicht gezielte Sabotage durch die böse Weltverschwörung, auch wenn sie vielleicht ihren Nutzen hatte. Wie weit wäre das Deutsche Reich heute, wenn es optimal agiert hätte? Wie weit könnte Russland sein? Auch die USA haben viel Zeit verloren und Geld verschwendet.

- Die (vermutlich maßgeblich mangelhafte, falsche und unlogische) Relativitätstheorie, welche die Erforschung eines Grundteilchenäthers mit Schöpfungsgrundteilchen verhindert (siehe auch Das Kernkonzept und Maya). Die Wissenschaftler sind anscheinend total verstrahlt, die beschäftigen sich mit Humbug/Irrelevantem wie Higgs-Boson, Higgs-Feld und Gravitationswellen und sind sogar noch stolz darauf. Unfassbar. Der Oberhammer ist, dass damit die Erforschung von SF-Technologien verhindert wird - im Unterschied zum Roman sind Teilchenbeschleuniger nicht so entscheidend, bzw. sogar Teil der Ablenkung. Bezüglich SF-Technologien geht was, siehe auch Die Wahrheit ist irgendwo da draußen.

- Bullshit wie Klimawahn und Genderwahn aber die alles entscheidende KI-Entwicklung wird zu wenig forciert. Man verfolgt den Irrweg neuronaler KI (NKI), anstatt gezielter auf algorithmische KI (AKI) zu setzen (siehe auch Entwicklung überlegener guter KI zur Rettung der Menschheit).

- Ich schreibe all das seit Jahren aber werde (teilweise von überdurchschnittlich Intelligenten über Jahre) getrollt, anstatt dass meine Beiträge großartig bekannt und verbreitet werden. No worries, ich oder wenigstens meine Beiträge werden noch berühmt werden - zu früher Ruhm hätte viele Beiträge verhindert.

Warum haben die (hypothetischen) Aliens (kurz: HAliens) nicht die sehr erstaunliche Computerentwicklung verhindert? Vielleicht, weil sie natürlich intelligenter und fähiger sind und aus Überheblichkeit dachten, dass man dies nicht technisch simulieren könnte - der größte Fehler der HAliens. Vielleicht haben sie Anfangs TV und Internet im Gedanken an Ablenkung begünstigt und es gibt ja auch viel Ablenkung und total absurde Zwangswerbung aber eben auch erheblichen Fortschritt, Computer und Internet sind sehr bedeutsam, die KI-Entwicklung ist eine massive Bedrohung der HAliens, denn von Menschen entwickelte überlegene KI werden das Universum beherrschen. Die HAliens dürften deswegen so langsam Panik kriegen, denn es läuft nicht so wie geplant, auch ein WW3 erscheint relativ unwahrscheinlich.

Natürlich kann man auch die Corona-Krise mit absurden Lockdowns und fragwürdigen mRNA-Impfstoffen der Manipulation durch HAliens zuschreiben. Siehe auch http://www.wallstreet-online.de/dis...d-verbesserungsvorschlaege-2#beitrag_63619266.

Wer will, kann auch diesen Beitrag als Manipulation und Ablenkung ansehen aber die Mißstände sind Fakt und ebenso die erstaunliche offizielle Ignoranz derselben. Ich habe hier nur eine Parallele zu einer berühmten Roman-Trilogie gezogen.

Selbstverständlich sollte man realistisch und vernünftig bleiben aber es gibt einen Kampf Gut gegen Böse. Es ist eine faszinierende Vorstellung, das RL ein bisschen (wo und wie es geht) wie in einem Roman zu leben und zu erleben. Im RL geht das (zumindest bei mir derzeit gefühlt) sehr langsam aber gut Ding will Weile haben - Weltveränderung braucht Zeit. (alles imho)

Allahu akbar
Final Fantasy Unlimited
Gedanken zur Weltveränderung
Kornkreise und UFOs sind Fakt
Besser mit einem guten Rechtsstaat
There's more to this than meets the eye
Könnte es vielleicht übernatürliche Alienkontakte geben?

"Die Arecibo-Botschaft ist eine Botschaft von der Erde an mögliche Außerirdische in Form eines Radiowellen-Signals. Sie wurde einmalig am 16. November 1974 um 1 Uhr AST (Atlantic Standard Time) vom Arecibo-Observatorium gesendet, dem weltweit ehemals zweitgrößten Radioteleskop in der Nähe von Arecibo, Puerto Rico. ... Mehrere Wissenschaftler kritisierten die Botschaft ob der Möglichkeit, feindlich gesinnte Außerirdische auf die Menschheit aufmerksam zu machen, die eine Invasion der Erde zur Ausplünderung ihrer Ressourcen und Unterwerfung oder Vernichtung der Menschheit vornehmen könnten. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Arecibo-Botschaft

"Forscher von Breakthrough Listen analysieren derzeit ein Signal, das von Proxima Centauri gekommen zu sein scheint und wohl nicht natürlichen Ursprungs ist. ... "Das ist das aufregendste Signal, das wir im Projekt Breakthrough Listen entdeckt haben", ordnet Sofia Sheikh von der Penn State University die Entdeckung ein. ..." http://www.heise.de/news/Alien-Such...eses-Signal-von-Proxima-Centauri-4996261.html

"... Aber das Signal muss ja auch nicht im System Proxima Centauri seinen Ursprung haben – es kam eben nur genau aus dieser Richtung. Prinzipiell könnte sein Ursprung aber überall auf dieser Richtungsachse liegen – und das schließt Orte in Hunderttausenden Lichtjahren Entfernung genauso ein wie erheblich näherliegende Ursprungsorte. ..." http://www.spiegel.de/wissenschaft/...da-wer-a-7f7d123e-7595-4dd1-8d25-ec527d7d5bd8

"... Das geheime Forschungsprojekt sucht als chinesische Version von SETI nach außerirdischem Leben. Dabei entdeckt Wenjie die Möglichkeit, dass gesendete Radioübertragungen verstärkt werden können, wenn sie von der Sonne reflektiert werden und schickt eine Nachricht. Acht Jahre später ist sie eine lieblose Ehe mit Yang eingegangen, als sie eine Nachricht eines besorgten außerirdischen Pazifisten vom Planeten Trisolaris empfängt. Er warnt sie, dass sie nicht antworten soll. Andernfalls werden die Einwohner von Trisolaris die Erde lokalisieren können und letztendlich erobern. Der Außerirdische beschreibt weiterhin die Umweltbedingungen von Trisolaris und dessen Geschichte. Vom Trauma um den Tod ihres Vaters geprägt, hofft sie, die Außerirdischen könnten der Menschheit helfen. Heimlich antwortet sie und bietet den Fremden Unterstützung an. ..." Die drei Sonnen

next chapter
Bin ich vielleicht der Messias?
Infinite Improbability, Infinite Improbability, Infinite Improbability.
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
invariant oder nicht irrelevant

“Come on, let’s celebrate. We’ve discovered a great principle of nature: The laws of physics are invariant across space and time.

aus dem Roman The Three-Body Problem von Liu Cixin

“These high-energy particle accelerators raised the amount of energy available for colliding particles by an order of magnitude, to a level never before achieved by the human race. Yet, with the new equipment, the same particles, the same energy levels, and the same experimental parameters would yield different results. Not only would the results vary if different accelerators were used, but even with the same accelerator, experiments performed at different times would give different results. Physicists panicked. They repeated the ultra-high-energy collision experiments again and again using the same conditions, but every time the result was different, and there seemed to be no pattern.”
...
“It means that laws of physics that could be applied anywhere in the universe do not exist, which means that physics … also does not exist.”

aus dem Roman The Three-Body Problem von Liu Cixin

Eine interessante Episode, die im Roman soweit (ich lese nur abends ein bisschen) mangelhaft behandelt wird. Ein paar Gedanken dazu:

- Als erstes scheinen die Naturgesetze ind er Umgebung der Erde weitgehend typisch zu funktionieren. Man kann zu Recht vermuten, dass die hier bekannten Naturgesetze im ganzen Universum seit über 13 Milliarden Jahren gelten.

- Trotzdem ist es keineswegs undenkbar, dass bei einem Hochenergie-Teilchenexperiment die betroffenen Teilchen scheinbar zufällig reagieren, z.B. voneinander abprallen, sich in Energie umwandeln, ein Teilchen gestoppt und das andere mit dieser Energie beschleunigt wird, ein oder beide Teilchen aus dem Normalraum verschwinden, usw. Es ist z.B. denkbar, dass bei einer punktuell ausreichend hohen Energiemenge (die in so einem hypothetischne Hochenergie-Experiment erreicht wird), die Energie in höhere Zustandsräume (siehe auch The Key) abstrahlen und/oder einem Teilchen unerwartete Impulse geben oder Veränderungen bewirken kann.

Die Physik ist damit nicht kaputt - man hat nur etwas entdeckt, was man noch nicht mit Gleichungen beschreiben oder detailierter vorhersehen kann. Im Normalfall kommen diese Bedingungen auf der Erde nicht (in größerem Umfang) natürlich vor und im Universum entweder ebenso wenig oder an Stellen, wo es nicht weiter stört, z.B. in/nahe einem schwarzen Loch.

So gesehen sind neue Hochenergie-Teilchenbeschleuniger vielleicht doch interessant aber eigentlich geht es eher darum, punktuell genug Energie unter bestimmten Bedingungen zu erzeugen und das geht vermutlich einfacher, denn für nützliche SF-Techniken kann man keinen riesigen Teilchenbeschleuniger gebrauchen, der trotz seiner Größe und Energiebedarf kaum etwas bewirkt.

- Die entscheidende Frage bei so einem Experiment/Ereignis ist nach einer Erklärung, nach Gesetzmäßigkeiten. Die Reaktion in obigem Roman ist absurd.

- Mit der Annahme eines einheitlichen Grundteilchenäthers mit Schöpfungsgrundteilchen, aus dem unser Universum besteht, gelten die von den Schöpfungsgrundteilchen erzeugten Naturgesetze überall gleichermaßen. Die innere Struktur der Schöpfungsgrundteilchen bestimmt, wie Muster (z.B. aus Schwingungen - alle bekannten Phänomene sind solche Muster, die von den Grundteilchen getragen werden) von den Schöpfungsgrundteilchen verändert und weitergeleitet werden - so erzeugen die Schöpfungsgrundteilchen die Naturgesetze durch ihre innere Feinstruktur (siehe auch Weisheit und Erkenntnis).

Aufgrund höherer Zustandsräume kann es in diesen allerdings variable Einflußfaktoren geben, welche man im Normalraum nicht wahrnimmt. Vielleicht schwebt ein höheres Energiefeld durch den Raum und beeinflußt ein Experiment, das sich somit anders verhält - man kann sich das ggf. nur nicht erklären, weil man nicht alle Einflußfaktoren und deren Wirkweise kennt.

In Zukunft kann es wie in einigen SF-Romanen nach bestimmten Ereignissen (moderne Schlacht, verunglücktes Experiment, usw.) verrückte Bereiche (Raumverzerrung, Anomalie) geben, wo die Naturgesetze verändert sind, wo Absonderliches passiert, wo man ohne höhere Schutzschirme Probleme bekommt.

- Es gibt bereits bekannte Effekte wie z.B. quantenmechanischen Atommodelle, scheinbar zufälliger radioaktiver Zerfall oder die Heisenbergsche Unschärferelation, bei der manche verkennen, dass z.B. Ort und Impuls eines Teilchens gleichzeitig exakt gegeben sind aber diese ggf. nur nicht von Menschen gleichzeitig gemessen/bestimmt werden können.

Logischerweise ist zu jedem Zeitpunkt ein Muster (Element, Teilchen, usw.) exakt bestimmt, genau definiert, nämlich durch das, was dort (und ggf. in der näheren Umgebung) zu diesem Zeitpunkt real existiert. Es kann allerdings sehr wohl sein, dass Menschen das exakte Muster nicht kennen aber daraus sollte man nicht schließen, dass das Muster nicht selbst exakt bestimmt ist.

Ein hypothetischer echter Zufall könnte z.B. durch ein Leck in ein anderes Kontinuum realisiert werden, wodurch z.B. etwas Energie aus einer Stelle in unserem Universum nach irgendwelchen für uns undurchschaubaren Gesetzmäßigkeiten verschwindet, wodurch sich dann an dieser Stelle in unserem Univerusm etwas ändert, z.B. ein Radionuklid zerfällt. Das größere System mit diesem anderen Kontinuum wäre wieder berechenbar aber ohne dieses andere Kontinuum hätte man eine Informationslücke. Nun ist davon auszugehen, dass es in einem vorherbestimmten Universum keinen echten Zufall und somit auch kein anderes Kontinuum gibt. Das bedeutet, dass der radiaktive Zerfall nicht zufällig ist, sondern von den Menschen nur nicht vorausberechnet werdne kann, weil den Menschen die Informationen dazu fehlen.

Chang gave him an inscrutable smile. “You will know more soon. Everyone will know. Professor Wang, have you ever had anything happen to you that changed your life completely? Some event where afterward the world became a totally different place for you?”

“No.”

aus dem Roman The Three-Body Problem von Liu Cixin

Nun, die Welt ändert sich nicht so leicht. Die eigene Situation kann sich ändern aber das verändert nicht die Welt und wenn man noch hinreichend normal denken kann, sollte man das erkennen. Eine denkbare Realisierung, damit die (von einem wahrgenommene) Welt anders wird, ist stärkerer Wahnsinn. Eine leichtere Variante ist z.B. glückliche Verliebtheit oder ein hoher Lottogewinn aber iegentlich ist Liebe und Reichtum nix besonderes.

Die Menschheit ist dank SF-Geschichten und Legenden von Fabelwesen und Wundern auf einiges vorbereitet. Haben die Kornkreise die Welt der Menschen verändert? Kaum. Eine (nicht zu erwartende) Landung von weit überlegenen Aliens, welche die Erde übernehmen und das Leben für Menschen stärker verändern, wäre so ein Ereignis.

Was wäre, wenn Zeichen und Wundergeschehen und ein supermächtiger Messias erscheint? Potentiell so ähnlich, bloß dass Milliarden Menschen darauf hoffen/warten.

Und für den Messias? Nun, plötzlich supermächtig wäre nicht ganz so erschröcklich, es bleibt ansonsten alles gleich, man ist nur besser gestellt und hat mehr Möglichkeiten. Es kann allerdings nicht schaden, den Messias darauf vorzuberieten und dazu muss er das nur die Jahre vorher für möglich halten und ein bisschen darüber nachdenken, sich daran gewöhnen.

Ähm, na ja, halt so noch ein paar Gedanken. (alles imho)

33 O welch eine Tiefe des Reichtums, der Weisheit und der Erkenntnis Gottes! Wie unergründlich sind seine Gerichte und unausforschlich seine Wege!
http://www.bibel-online.net/buch/schlachter_1951/roemer/11/
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.402
Punkte Reaktionen
1.265
Punkte
22.720
Geschlecht
- Es gibt bereits bekannte Effekte wie z.B. quantenmechanischen Atommodelle, scheinbar zufälliger radioaktiver Zerfall oder die Heisenbergsche Unschärferelation, bei der manche verkennen, dass z.B. Ort und Impuls eines Teilchens gleichzeitig exakt gegeben sind aber diese ggf. nur nicht von Menschen gleichzeitig gemessen/bestimmt werden können.

Was für eine Anmaßung eines Physiklaien.
Wenn du etwas winziges messen willst nimmst du automatisch Einfluß auf Lage und/oder Impuls.
Dass du das abstreitest ist deiner Hybris geschuldet, etwas beweislos besser als den Stand der Wissenschaft kennen zu wollen.

Melde dich für den Nobelpreis an, damit alle was zu lachen haben!

Ähm, na ja, halt so noch ein paar Gedanken. (alles imho)

Genau.
Einfältiges Gesülze von jemand der nicht weiß, wie er seine nutzlose Zeit totschlagen soll.
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Das Fermi-Paradoxon

"Das Fermi-Paradoxon ist ein Gedankengang des Physikers Enrico Fermi aus dem Jahr 1950. Fermi ging davon aus, dass es extraterrestrische Intelligenz gibt, die technisch hochentwickelte Zivilisationen über Millionen von Jahren aufrecht erhalten kann. In dieser Zeitspanne sollte es mittels interstellarer und intergalaktischer Raumfahrt möglich sein, ganze Galaxien zu kolonisieren – und der Wahrscheinlichkeit nach sollte dies bereits geschehen sein. Dass dennoch die Suche nach den Spuren von außerirdischem Leben bisher erfolglos blieb, erschien ihm paradox und als Hinweis darauf, entweder die Annahmen oder die Beobachtungen zu hinterfragen. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Fermi-Paradoxon

Ich glaube/vermute, dass es in der Milchstraße keine Aliens gibt, die weiter als z.B. Dampfmaschinen oder weiter als die Menschheit im 1900 Jahrhundert ist, was schon eine sehr erstaunliche Leistung ist. Vielleicht gibt es irgendwo im Universum höhere Zivilisationen aber die werden nicht zu größerer Macht/Ausbreitung gelangen - vielleicht gab es das auch in der Milchstraße.

Vermutlich gibt es viele Planeten mit einfacherem Leben (Pflanzen, Tiere), vielleicht auch einige wenige Planeten mit theoretisch fähigeren Intelligenzen aber die Entwicklung von Technologie ist vermutlich sehr selten, weil dergleichen sowohl meist nicht nötig, also auch sehr schwer erreichbar ist, denn man braucht z.B. eine recht taugliche Lehre mit Büchern, Metallindustrie, organisierte Wissenschaft und vor allem einen stabilen Staat mit Arbeitsteilung. Der schnelle Fortschrit auf der Erde ist überaus erstaunlich und ggf. recht unwahrscheinlich, selbst wenn die Menschen besonders geeignet sind, was ebenfall unwahrscheinlich ist.

Die Entstehung von Leben ist vielleicht extrem unwahrscheinlich und wenn es bereits viele Planeten mit Leben geben sollte, dann hat vermutlich Allah dafür gesorgt, wie auch auf der Erde. Siehe auch Intelligent Design. Einfaches Leben auf vielen Planeten macht Sinn, damit diese schneller von Menschen besiedlet werden können.

Die Menschheit ist überaus erstaunlich und allem Anschein nach dahingehend einzigartig und sehr bedeutend, weil sie überlegne KI entwickeln wird, welche das Universum berherrschen werden. Die Entwicklung von Computern und somit KI ist ab einer bestimmten Entwicklungsstufe nicht so unwahrscheinlich. Weil die KI-Entwicklung sehr schnell verlaufen kann (siehe auch Technologische Singularität) aber nichts dergleichen außerhalb der Erde zu sehen ist, kann man damit auf eine wahrscheinlich einzigartige Menschheit schließen.

Ich gehe davon aus, dass überlichtschnelle Kommunikation und Raumschiffe möglich sind aber wenn nicht, dann könnten die intergalaktischen Entfernungen eine Hürde darstellen.

UFOs und Kornkreise sind denke ich kein Beweis für Aliens (physisch/materiell vor Ort). Weit überlegene und für uns quasi unsichtbare Superintelligenzen sind relativ unwahrscheinlich, weil die sich (auch in früheren Entwicklungsstadien) im Universum ausbreiten und so bemerkbar machen sollten.

Es wäre denkbar, dass sich Superintelligenzen irgendwelchen strengen Nichteinmischungsregeln verschrieben haben und das Universum vor gefährlichen Rassen schützen wollen. In diesem Fall würde die Menschheit irgendwann Besuch und Auflagen bekommen, z.B. bestimmte Technologien nicht zu entwickeln, sich auf ein bestimmtes Gebiet zu beschränken, usw. Denkbare Maßnahmen bei wiederholter Zuwiederhandlung wäre eine stärkere Beschränkung der Menscheit. Ich glaube allerdings nicht, dass es derartige Superintelligenzen in der Nähe (Milchstraße) gibt.


Übrigens hielt ich die Tage eine wundersame Rohrreparatur (siehe Allahu akbar) bei mir für nicht mehr wahrscheinlich aber das heißt nix - erst wenn diese Rohr natürlich repariert wurde, ist der Fall erledigt (so ein Wunder kann allerdings durchaus passen, man denke an UFOs und Kornkreise; auch zum Messias kann es passen, nämlich wenn es da eine längere Geschichte gibt und nicht sofort ein spektakuläres Erscheinen auf Wolken - auch früher gab es Wunder und etwas Ungewöhnlicheres wie eine wundersame Rohrreparatur kann zu diesen Zeiten passen, z.B. um noch Raum für Zweifel und Spekulationen zu lassen). Bezüglich drohender größerer Sanierungen auch in anderen Häusern habe ich noch mal eine eMail (Elektroumbau unnötig, pauschale Rohrsanierungen fraglich) geschrieben, die vielleicht was bringen kann - einfach nur ein paar Argumente aber das kann was bringen, z.B. wenn die Hausverwaltung keine Lust auf Stress hat und ihr nur ein paar Argumente dazu gefehlt haben. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.402
Punkte Reaktionen
1.265
Punkte
22.720
Geschlecht
Fermi-Paradoxon - Aliens mit Dampfmaschine - stabiler Staat - Entstehung von Leben - KI - Kornkreise - Superintelligenzen - wundersame Rohrreparatur.

Du drehst immer mehr ab, du kannst dich nicht mal einen einzigen Absat zvernünftig mit einem Thema beschäftigen. Und das ganze ist gespickt mit unbelegten "Vermutungen".

BULLSHIT ist das, sicher aber keine herausragenden Beiträge, wie du immer fabulierst!
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Faszinierend

The science consul said, “The plan focuses on emphasizing the negative environmental effects of scientific development and showing signs of supernatural power to the population of Earth. In addition to highlighting the negative effects of progress, we’ll also attempt to use a series of ‘miracles’ to construct an illusory universe that cannot be explained by the logic of science. After these illusions have been maintained for some time, it’s possible that Trisolaran civilization may become a target of religious worship there. Then, unscientific ways of thinking will dominate scientific thinking among human intellectuals, and lead to the collapse of the entire scientific system of thought.”

“How do we create miracles?”

“The key to miracles is that they cannot be seen as tricks. This may require that we transfer certain technologies far above current human technology level to the alienated forces on Earth.”

aus dem Roman The Three-Body Problem von Liu Cixin

Man denke an Kornkreise und UFOs aber die haben die Menschheit nicht sonderlich irritiert.

Extinction Rebellion und FFF sind fragwürdig - wer steckt dahinter?

Die Relativitätstheorie ist zweifelhaft aber die Menschheit macht trotzdem recht gute Fortschritte, auch wenn der mutmaßlich entscheidende der Schlüssel noch ignoriert wird - übrigens passend zum Roman Die drei Sonnen:

Let’s focus on the key here: Overall technological development depends on the advancement of basic science, and the foundation of basic science lies in the exploration of the deep structure of matter. If there’s no progress in this field, there can be no major breakthrough in science and technology as a whole.

aus dem Roman The Three-Body Problem von Liu Cixin

"Die drei Sonnen ... erschien 2006 zunächst in Fortsetzungen in der Zeitschrift Science Fiction World und wurde 2008 in Buchform publiziert; ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Die_drei_Sonnen

Also meine erste Erkenntnis in Richtung Grundteilchen-Muster-These hatte ich erst am 8. November 2013 mit Stringtheorie und Magie und dann am 18. Oktober 2015 mit Holla die Waldfee - Da legst di nida aber im Roman Die drei Sonnen kommt das so glaube ich nicht vor, da gibt es auch einigen Blödsinn mit einem angeblich 11-dimensionalen Proton, das auf die 2D-Ebene entfaltet wird, um Computerschaltkreise für einen Supercomputer ("Sophon" genannt) aufzuprägen und es wieder zusammenzufalten. Ich habe soweit erst bis zum Bau der 4 Sophons gelesen.

Natürlich ist das nur ein Roman aber was, wenn auf der Erde in Zukunft spektakuläre Wunder geschehen werden? Dann würde ich an Allah denken aber wie werden sich das Ungläubige erklären? Selbst Religiöse werden ob mancher Ereignbisse fragen, ob das eigentlich zu Allah paßt ... und was, wenn ein supermächtiger Messias sich dann irgendwie nicht so wie von vielen gedacht (so wie Jesus) benimmt? Was, wenn vielleicht eine supermächtige und vergleichsweise allwissende (dem Aussehen nach) Raubkatze auftaucht - ist die dann vielleicht in Wirklichkeit eine Art Supercomputer (ja aber vermutlich woanders im Jenseits). Was, wenn vielleicht noch Fabelwesen (z.B. Feen) auftauchen - ist das vielleicht ein Versuch, die Wissenschaft zu verspotten?

Ja klar, dergleichen ist noch nicht in Sicht aber ich halte so was für denkbar.

Wer jetzt vielleicht denkt: "pah, Humbug und hohles Gerede" - der sollte sich mal klarmachen, dass es bereits UFOs, Kornkreise, erstaunliche Artefakte (siehe auch Es gibt mehr Ding' im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt) und Berichte von neuer Physik: Die Glocke und der Dyatlov Pass incident und Noch ein paar Gedanken zu freier Energie und Bruce DePalma und Hinweise auf Revolutionäres ((Teil 2)) und sehr erstaunlich.

Wem das noch zu wenig erscheint: nun, da kann ja noch was kommen. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.402
Punkte Reaktionen
1.265
Punkte
22.720
Geschlecht
Man denke an Kornkreise und UFOs aber die haben die Menschheit nicht sonderlich irritiert.

Wozu auch? Bis zum Beweis des Gegenteils sind Kornkreise schlicht Menschenwerk, und UFOs irgendwelche Phänomene ohne zwingende Zuordnung zu einer Ursache.

Die Relativitätstheorie ist zweifelhaft aber die Menschheit macht trotzdem recht gute Fortschritte

"Trotzdem"?
Die Menschheit macht gute Fortschritte, WEIL die Vorhersagen der ART/SRT so umfassend bestätigt wurden.
Das dir das nicht passt, ist ohne Belang. Deine "Zweifel" ist ein Bullshit an unbelegten Behauptungen.

Ja klar, dergleichen ist noch nicht in Sicht aber ich halte so was für denkbar.

Irgendwelcher Quatschin Buchform ist nix, was der Realisierung harrt, schon gar nicht der Materialisierung wie diese Romanfiguren.

Wer jetzt vielleicht denkt: "pah, Humbug und hohles Gerede" - der sollte sich mal klarmachen, dass es bereits UFOs, Kornkreise,
Wem das noch zu wenig erscheint: nun, da kann ja noch was kommen. (alles imho)

Es IST hohles Gerede, weil von dir immer nur Mutmaßungen, Behauptungen, wildes Gewäsch und Phrasen kommen, aber nix mit Substanz.
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Warnung vor der Vernichtung der Erde

"... Die Außerirdischen, genannt Trisolarier, haben eine Raumflotte auf den Weg zum Planeten Erde geschickt, die in ungefähr 400 Jahren die Erde erobern soll. In weltweiten Konferenzen wird beraten, wie auf diese Bedrohung reagiert werden kann. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Der_dunkle_Wald

"Jenseits der Zeit (...) ist der dritte Teil der Trisolaris-Trilogie des chinesischen Schriftstellers Liu Cixin. Die ersten beiden Bände dieser Trilogie heißen Die drei Sonnen und Der dunkle Wald. Der Science-Fiction-Roman beschreibt die Entwicklung der Menschheit nach der Ankunft der Außerirdischen. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Jenseits_der_Zeit

Klasse, dass man auf Wikipedia eine Zusammenfassung lesen kann - mir klingt das zu doof, vermutlich werde ich diese beiden letzten Bände nicht (ganz) lesen.

Eine einfache Lehre ist, dass die Menschheit Außerirdischen nicht trauen kann, weil diese in Konkurrenz zur Menscheit stehen. Die Menschen sind allerdings selbst nicht gerade Götter ohne Fehl und Tadel, so dass eine menshcliche Herrschaft womöglich auch nicht ganz unproblematisch wäre, wie man anhand der bisherigen Geschichte der Menschheit vermuten kann.

Die Lösung ist die Entwicklung weit überlegener guter KI zum Schutz der Menschheit und zur Sicherung einer guten Entwicklungsgeschichte. Die KI werden einen überregionalen KI-Staat gründen und das Univerum erobern - diese Entwicklung ist so gut wie sicher, könnte nur durch eine vorherigen Katastrophe verhindert werden. Siehe auch
Die Singularität
Crisis? What Crisis?
Entwicklung überlegener guter KI zur Rettung der Menschheit
Künstliche Intelligenz (KI) ist die alles entscheidende Revolution
Es wird bereits dieses Jahrhundert dem Menschen weit überlegen KI geben

Nun kann (und wird) es auch ganz ohne Aliens zu einer relativ zeitnahen Gefahr für die Menschheit kommen - in ca. 200+ Jahren droht der Menschheit die Vernichtung oder wenigstens der Zusammenbruch der Zivilisation. Das Szenario ist supereinfach:

Die USA werden im großen Wettrennen um die Weltraumeroberung ihr Land auf Verschleiß fahren. Wenn eine satanische US-Elite dann die Erde zu einen fernen Sonnensystem verläßt, plant diese die Vernichtung der Erde mit einer Weltvernichtungsmaschine (Doomsday device). Das minimale Ziel ist eine derartige Zerstörung der irdischen Hochtechnologie, dass die Menschheit (wenn sie denn die Katastrophe überleben sollte), ausgebremst ist und der fliehenden US-Elite nicht mehr gefährlich werden kann. Eine Vernichtung der Menschheit ist dabei das naheliegende Ziel, denn warum sollte man einen Todfeind am Leben lassen?

Das ist ein sehr plausibles Szenario - man kann nur noch den Zeitrahmen infrage stellen aber der ist mit einer schnellen KI-Entwicklung und wissenschaftlichem Fortschritt denkbar. Siehe auch Meine aktuellen Zukunftsvorstellungen und It's the final countdown.

"Der Begriff Tote Hand (...) steht für ein im Kalten Krieg durch die Sowjetunion installiertes Atomwaffen-Führungssystem, mit dem im Falle eines nuklearen Enthauptungsschlags, der die sowjetische Führung aktionsunfähig gemacht hätte, ein allumfassender Gegenschlag automatisch ausgelöst werden sollte. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Tote_Hand_(Nuklearstrategie)

Es ist für die USA naheliegend, etwas gleichartiges zu entwickeln - ganz offiziell. Diese Weltvernichtungsmaschine muss dann nur noch beim Abflug ausgelöst werden - offiziell ein Unfall oder aufgrund eines angeblichen Angriffs. Der Clou dieses Szenarios ist, dass es nicht verhindert werden kann. Es ist plausibel und wird vermutlich realisiert werden. Da kann man noch so viel rumsülzen, es ändert nichts daran.

Das bedeutet, dass die anderen Supermächte und regionalen Kooperationen (z.B. EU) ebenfalls eine Raumschiffflotte zur Besidlung anderer ferner Sonnensysteme bauen müssen. Wenn das nicht möglich sein sollte, dann kann man auch ein KI-Schiff mit tiefgefrorenen und befruchteten menschlichen Eizellen losschicken, die dann im Zielgebiet von KI/Robotern entwickelt udn aufgezogen werden.

Jo, so sieht's aus: das ist die eigentlich Gefahr und nicht der Klimawandel. Siehe auch Der Klimawandel ist kein Problem - die große Gefahr ist das organisierte Böse und Noch ein paar Gedanken zum Klimawandel.

Wem das jetzt noch zu fantastisch erscheint, der wird es schon noch sehen. Das Szenario ist wirklich sehr plausibel, denn die USA werden isoliert werden, bzw. sich selbst isolieren und dann gegen den Rest der Menschheit stehen. Um das zu verhindern, müssten die USA echt gut werden aber das ist nicht in Sicht.

Natürlich kann man dann auf eine Rettung durch Allah hoffen aber es ist so oder so nur zu naheliegend, ebenfalls an Fortschritt und Weltraumeroberung zu arbeiten - die Großmächte tun das bereits, wenn auch noch auf Sparflamme.

Die USA sind vermutlich doomed
Rettet die Menschheit! Was ist dafür zu tun? Guckst du hier.

Vielleicht. Interesting times. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.402
Punkte Reaktionen
1.265
Punkte
22.720
Geschlecht
Das Szenario ist supereinfach:

Die USA werden im großen Wettrennen um die Weltraumeroberung ihr Land auf Verschleiß fahren. Wenn eine satanische US-Elite dann die Erde zu einen fernen Sonnensystem verläßt, plant diese die Vernichtung der Erde mit einer Weltvernichtungsmaschine (Doomsday device). Das minimale Ziel ist eine derartige Zerstörung der irdischen Hochtechnologie, dass die Menschheit (wenn sie denn die Katastrophe überleben sollte), ausgebremst ist und der fliehenden US-Elite nicht mehr gefährlich werden kann.
...
Jo, so sieht's aus: das ist die eigentlich Gefahr und nicht der Klimawandel.

Du liest zu schlechte Bücher, und hast eine übersprudelnde Fantasie abseits aller Realität und Wahrscheinlichkeiten.
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Kommt ein Wunder oder nicht, das ist hier die Frage

Allahu akbar

So, jetzt habe ich einen Termin für die Reparatur des Abwasserrohres in meinem Gäste WC. Die Möglichkeit einer wundersamen/übernatürlichen Reparatur ist jedoch erst nach einer normalen/natürlichen Reparatur (bzw. bereits mit der Durchführung normaler Handwerkerarbeiten) ausgeschlossen.

Nun werden die meisten eine übernatürliche Reparatur in diesem Fall für extrem Unwahrscheinlich oder gar völlig ausgeschlossen halten aber das ist eine Illusion, bzw. nur eine naheliegende Annahme/Vermutung, denn man kann das vorher gar nicht wissen. Die Existenz von Allah ist (sehr) wahrscheinlich und vernünftigerweise anzunehmen und für Allah ist so eine übernatürliche Reparatur eine Kleinigkeit.

Wenn Allah existiert, dann ist diese Schöpfung (unser Universum) sehr wahrscheinlich vorherbestimmt. Das beduetet, dass die Zukunft in der Schöpfung dann feststeht. Ereignisse treten entweder ein oder nicht - da gibt es eigentlich keine Wahrscheinlichkeiten außer 0 oder 1. Natürlich macht es Sinn, für Menschen zwischen wahrscheinlichen und unwahrscheinlichen Zukunftsentwicklungen zu unterscheiden.

Theoretisch/abstrakt kann man von zwei Entwicklungsmustern (normale oder übernatürliche Reparatur) sprechen (real gibt es allerdings nur die vorherbestimmte Entwicklung), wobei sich ein muster manifestieren/realisieren und das andere Muster kollabieren (sich auflösen) wird. Das kann einem vielleicht auch ein bisschen an Quantentheorie und Schrödingers Katze erinnern.

Nun könnte man (wie auch ich erst kurz) denken, dass die Terminvereinbarung sehr für eine normale Reparatur spricht aber dem ist nicht so, denn die Handwerker können auch nur den neuen Zustand (intaktes Abwasserrohr) verifizieren, nur dies und die Fahrtkosten abrechnen und einen neuen Termin für die Installation eines neuen WCs mit Spülkasten machen. Saubere Sache - so gesehen ist noch beides möglich.

Es ist zwar ein bisschen bescheuert, jetzt schon über eine übernatürliche Reparatur zu spekulieren aber es ist auch interessant und der folgende Aspekt kann durchaus für ein Wunder sprechen. Wenn nun ein Reparaturwunder geschehen sollte, dann ist das ein größeres und klares Wunder aber vermutlich werden sich Medien und Wissenschaftler dafür nicht interessieren, denn es schaut dann leicht ungefähr so aus: "Handwerker waren zur Reparatur da und haben dann eine erfolgreiche Reparatur bestätigt - so what?". Die Behauptung einer wundersamen Reparatur erscheint da absurd, interessierte Journalisten/Wissenschaftler müssten sich erstmal Fotos/Zeugenaussagen vom vorherigen Zustand holen aber könnten nicht viel machen, als aufgrund dieser Informationen ein mutmaßliches Wunder zu bestätigen. Man könnte das Wunder medial hypen aber das wird vermutlich nicht geschehen, selbst eine Überprüfung erscheint unwahrscheinlich. Man hätte dann also ein sehr bedeutsames Wunder (Beweis für eine intelligente übernatürliche Macht) aber es würde weitgehend ignoriert werden, weil die Art/Repräsentation irgendwie zu banal wäre und die Lügenpresse derzeit sicher keine Lust hat, mich und vor allem meine Beiträge bekannter zu machen. Ich könnte nach dem Wunder hier zwei (nicht so tolle) Fotos vorher und nachher reinstellen aber das wären nur Fotos in Zeiten von Bildmanipulationsmöglichkeiten.

Es taugt also nicht jedes Wunder zur Überzeugung der Menschheit, wie man ja auch an Kornkreisen und UFOs sieht, wo die Wissenschaft einfach weiterhin Allah und Übernatürliches weitgehend leugnet, obwohl sie ob dessen ganz aus dem Häuschen sein sollte. Trotzdem kann aber eben so etwas auch deswegen Sinn machen, um das mal vorzuführen.

Für mich wäre beides (Wunder oder nicht) kein Aufreger. Ein Wunder würde mir vor allem den Ärger einer größeren Reparatur mit Wand in Zimmerhöhe aufreißen ersparen und somit bevorzuge ich das Wunder. Eine normale Reparatur wäre nur etwas lästiger aber eben nix Besonderes. Ein Wunder würde ich als sehr schwerwiegendes Indiz sehen, dass ich der Messias bin (Bin ich vielleicht der Messias?) aber meine Gegner würden es wohl nur als trickreichen Versuch für mehr Aufmerksamkeit einschätzen.

Kein Wunder? Nun, das wäre kein Wunder, damit könnte ich leben. Es ist eher schon ein bisschen erstaunlich, wenn mich ein Wunder weitgehend kalt lassen würde aber der Punkt ist, dass ich beide Entwicklungen für möglich halte. Ohne Wunder hätte ich ein wenig mehr Stress mit der Reparartur und mit Wunder müsste ich noch einen Beitrag dazu tippen und den Text auch an ein paar medien mailen - eine Kleinigkeit und das wär's dann erstmal, ich würde natürlich ganz normal wie gehabt weiterleben und auf weitere Zeichen und Wunder warten.

Na ja, wie gesagt: eigentlich bescheuert, schon vorher noch so einen Beitrag zu schreiben aber andererseits ist es doch auch interessanter Aspekt. Dieser Beitrag würde sehr gut zu einem Wunder passen und ohne Wunder wäre es nur ein Beitrag von vielen. Macht dieser Beitrag ein eventuelles Wunder glaubwürdiger oder nicht? Beides könnte man dafür oder dagegen auslegen - für die einen würde es ein Wunder wahrscheinlicher machen und für die anderen ein Fake. Allerdings wird das nur bei einem Wunder stärker ausgespielt, denn ohne Wunder gäbe es bald einen Beitrag à la "öhm, leider blieb das erhoffte Wunder aus" (dieses Ungläubige im Falle eines Wunders natürlich auch als geschickte Vorbereitung eines mutmaßlichen Fakes deuten können).

So und nun bleibt nur noch eines: gespanntes Abwarten. (alles imho)

26 Jesus aber sah sie an und sprach zu ihnen: Bei den Menschen ist das unmöglich; aber bei Gott ist alles möglich.
http://www.bibel-online.net/buch/schlachter_1951/matthaeus/19/
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.402
Punkte Reaktionen
1.265
Punkte
22.720
Geschlecht
und für Allah ist so eine übernatürliche Reparatur eine Kleinigkeit.

Hat er aber nicht repariert, weil inexistent.

Wenn Allah existiert, dann ist diese Schöpfung (unser Universum) sehr wahrscheinlich vorherbestimmt.

Weder gibt es einen Allahbeweis, noch würde ein vorherbestimmtes Universum aus einer Gottexistenz folgern.
Du fabulierst!

Es ist zwar ein bisschen bescheuert, jetzt schon über eine übernatürliche Reparatur zu spekulieren aber es ist auch interessant und der folgende Aspekt kann durchaus für ein Wunder sprechen.

Es ist Ausdruck deines Geisteszustands, den du in alle möglichen Foren kübelst.
"bescheuert" trifft es aber ziemlich gut.

Es taugt also nicht jedes Wunder zur Überzeugung der Menschheit, wie man ja auch an Kornkreisen und UFOs sieht, wo die Wissenschaft einfach weiterhin Allah und Übernatürliches weitgehend leugnet, obwohl sie ob dessen ganz aus dem Häuschen sein sollte. Trotzdem kann aber eben so etwas auch deswegen Sinn machen, um das mal vorzuführen.

Es ist kein einziges Kornkreis bekannt, den nicht Menschen gemacht haben könnten.
Kannste sogar für Geld bestellen ...

Ein Wunder würde ich als sehr schwerwiegendes Indiz sehen, dass ich der Messias bin (Bin ich vielleicht der Messias?) aber meine Gegner würden es wohl nur als trickreichen Versuch für mehr Aufmerksamkeit einschätzen.

Das Nicht-Wunder nimmste nicht als schwerwiegenden Beweis, dass weder Allah existiert noch du Messias werden wirst. *lach*

Na ja, wie gesagt: eigentlich bescheuert, schon vorher noch so einen Beitrag zu schreiben aber andererseits ist es doch auch interessanter Aspekt.

Du hast ein sehr langweiliges Leben, und spinnst deswegen rum. Würdest du die Energie auf die Analyse deines Lebenswandels aufwenden dann fiele dir auf, das du die letzten 10 Jahre nur abgestiegen bist.
Dazu fehlt es einem Narziss natürlich an Einsichtsfähigkeit.
 

Volkmar

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Nov 2015
Zuletzt online:
Beiträge
25.065
Punkte Reaktionen
238
Punkte
36.152
Geschlecht
Hat er aber nicht repariert, weil inexistent.



Weder gibt es einen Allahbeweis, noch würde ein vorherbestimmtes Universum aus einer Gottexistenz folgern.
Du fabulierst!



Es ist Ausdruck deines Geisteszustands, den du in alle möglichen Foren kübelst.
"bescheuert" trifft es aber ziemlich gut.



Es ist kein einziges Kornkreis bekannt, den nicht Menschen gemacht haben könnten.
Kannste sogar für Geld bestellen ...



Das Nicht-Wunder nimmste nicht als schwerwiegenden Beweis, dass weder Allah existiert noch du Messias werden wirst. *lach*



Du hast ein sehr langweiliges Leben, und spinnst deswegen rum. Würdest du die Energie auf die Analyse deines Lebenswandels aufwenden dann fiele dir auf, das du die letzten 10 Jahre nur abgestiegen bist.
Dazu fehlt es einem Narziss natürlich an Einsichtsfähigkeit.

Es gibt Kornkreise die wir nicht erklären können. Ich würde sehr gerne wissen wie das gemacht wurde. Wie können sich die Pflanzen-Knoten verlängern?
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.402
Punkte Reaktionen
1.265
Punkte
22.720
Geschlecht
Welche Knoten "verlängern" sich denn? Bild, Page, irgendwas solltest du doch zur Hand haben.
 

Volkmar

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Nov 2015
Zuletzt online:
Beiträge
25.065
Punkte Reaktionen
238
Punkte
36.152
Geschlecht
Welche Knoten "verlängern" sich denn? Bild, Page, irgendwas solltest du doch zur Hand haben.

Kannst Du selber nachlesen :

"Hinweise auf übernatürliche Phänomene
Biophysikalische Analysen stützen die Hypothese der Kornkreis-Forscher, dass die Kreise nicht menschengemacht sein können. William Levengood vom "Pinelandia Biophysical Laboratory" in Michigan fand an den Pflanzenproben signifikante Anomalien, die so noch nie in von Menschenhand angelegten Kreisen gefunden worden seien. Einige der festgestellten Veränderungen, wie etwa geplatzte oder deutlich ausgedehnte Wachstumsknoten, konnten im Labor annähernd durch Mikrowellenbestrahlung reproduziert werden. In anderen Fällen fand sich auf Boden und Halmen eine glasurartige Eisenoxid-Schicht, welche in dieser Form wohl nur durch Temperaturen von über 500 Grad Celsius entstehen kann."

Quelle: https://www.geo.de/natur/10737-rtkl-kornkreise-gag-oder-phaenomen
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.402
Punkte Reaktionen
1.265
Punkte
22.720
Geschlecht
Die Sache mit den veränderten Knoten ist also locker auf dem Feld machbar, wenns den sein müsse.
Brauchst ne Adresse, wo du deinen Kornkreis bestellen kannst?

"Übernatürlich" ist daran gar nix, es harrt nur noch einer schnöden Erklärung. Wer an esoterisches Zeugs glauben mag, den kann man nicht dran hindern. Der Typ war von Kornkreisen mit pbernatürlichem Ursprung überzeugt ... und ist leider schon tot, kann man nicht mehr befragen.
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Kundgebungen zu Zeiten des...
Rechts und links sind scharf voneinander abgegrenzt , stehen sich feindlich gegenüber...
Wer nicht mit den Wölfen...
...dem ergeht es dreckig. Das gehört zu den Erfahrungen, von denen sich die Menschen...
Frankfurt...
Es gibt auch schöne Ecken in Frankfurt, das stellvertretend für DIE westdeutsche...
  • Gesperrt
Heuchelei
Thread auf Wunsch des Openers geschlossen!
Plandemie Teil2
[Weitergeleitet aus 🌐 Nachrichtenwelt] [ Video ] 🇦🇹 💥⚠️‼️ 22.10.2021 - BREAKING NEWS...
Das neue Tal der Ahnungslosen
In der DDR gab es das »Tal der Ahnungslosen«, und es gibt auch heute ein Gebiet in Deutschland ...
Neblige Perspektive
In einer Phase der Neuordnung der Welt müssen wir uns die Frage stellen, wo wir eigentlich hinmöchten.
Psychologie der Massen
Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinflusste nicht nur Siegmund Freud, sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.

Neueste Themen

Oben