+ Antworten
Seite 2 von 1461 ErsteErste 123412521025021002 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 14604
  1. #11
    One-Post-Wonder Psw-Kenner Avatar von Vollbart

    Registriert
    27.12.2014
    Zuletzt online
    07.04.2018 um 14:43
    Beiträge
    526
    Themen
    1

    Erhalten
    245 Tops
    Vergeben
    216 Tops
    Erwähnungen
    1 Post(s)
    Zitate
    553 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Berliner Kindl Beitrag anzeigen
    Mit einem Fazit der Humboldt Antifanten. Sauber. Die bekommen es tatsächlich hin, von Gesell die Brücke zum Rassismus, Sexismus etc. zu schlagen. Fantastisch.
    Ihr Rechten kommt auch echt nicht ohne Kampfbegriffe und sinnlose Diffamierungen aus, oder? Wie oft man hier schon "linksgrünversifft" oder eben "Antifanten" lesen durfte... Alles komponistische Gutmensch_Innen, richtig? Ich hatte noch nie die Ehre mit einem/einer Rechten über irgendein politisches Thema zu reden, ohne dass Begriffe wie "Rotfaschismus", "Islamfaschismus" oder sonstige relativierende oder einfach strunzdämliche Schlagworte verwendet wurden. Kein Wunder, dass ihr nicht ernst genommen werdet.

    6 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Es ist nicht das Bewußtsein der Menschen, das ihr Sein, sondern umgekehrt ihr gesellschaftliches Sein, das ihr Bewußtsein bestimmt.

  2. #12
    Premiumuser +

    Registriert
    17.02.2014
    Zuletzt online
    25.11.2018 um 01:53
    Beiträge
    2.555
    Themen
    0

    Erhalten
    2.235 Tops
    Vergeben
    723 Tops
    Erwähnungen
    73 Post(s)
    Zitate
    2616 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Vollbart Beitrag anzeigen
    Ihr Rechten kommt auch echt nicht ohne Kampfbegriffe und sinnlose Diffamierungen aus, oder?...
    Wo habe ich bitte geschrieben, dass ich "Rechts" bin? Zudem halte ich den Begriff "Antifant" für einen hirnentkernten anti(deutschen) Faschisten noch für eine durchaus akzeptable Verniedlichung.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #13
    Freiwirtschaftler Psw-Legende Avatar von Pommes

    Registriert
    22.06.2009
    Zuletzt online
    Heute um 08:34
    Beiträge
    31.049
    Themen
    3

    Erhalten
    11.123 Tops
    Vergeben
    6.791 Tops
    Erwähnungen
    565 Post(s)
    Zitate
    28166 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Söldner Beitrag anzeigen
    Wir hatten schonmal eine sehr interessante Diskussion hier über Freigeld. Ein Streitpunkt war die Definition von Geld. Giralgeld gab es zu Gesells Zeiten natürlich noch nicht. Ein anderer, inwieweit Inflation und Schwundgeld sich von einander unterscheiden. Angeblich wird der Schwund nur auf bewegliches Kapital erhoben, nicht aber auf fest angelegtes Geld. Ob und inwieweit das möglich ist, ist die Frage.

    Eine interessante Überlegung ist vielleicht, ob mit einer Zentralbank, die ein festes Inflationsziel von 2% hat, nicht schon ein Schwundgeld installiert ist. 2% Inflation bedeuten ja 2% Wertverlust pro Jahr, staatlich gewollt. Also Schwund-Geld.
    Das ist leider falsch, Giralgeld ist nichts anderes als Buchgeld und das gab es lange vor Gesell.
    Kommen wir zur Inflation im Vergleich zum Schwundgeld (Freigeld).
    Inflation ist eine Geldentwertung durch eine steigende Geldmenge, in deren Folge die Preise steigen, das Geld ist einfach weniger Wert, betroffen sind natürlich auch die Guthaben.
    Beim Freigeld gibt es gar keine Inflation weil der Staat die Geldmenge kontrolliert und der Verlust durch die Umlaufsicherung betrifft nur liquide gehaltenes Geld.
    Die Umlaufsicherung reduziert die Geldmenge jährlich um 6%, das verbleibende Geld behält aber seinen Wert und damit seine Kaufkraft.
    Die Guthaben sind also auch nicht betroffen.
    Wer seine Überschüsse anlegt ist die Umlaufgebühr elegant los geworden.
    Schwundgeld braucht auch kein Inflationsziel weil der Staat die nötige Geldmenge jedes Jahr neu in Umlauf bringt.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen, statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    Hier geht's zum Freigeld
    https://userpage.fu-berlin.de/~roehr...ll/nwo/nwo.pdf

  4. #14
    One-Post-Wonder Psw-Kenner Avatar von Vollbart

    Registriert
    27.12.2014
    Zuletzt online
    07.04.2018 um 14:43
    Beiträge
    526
    Themen
    1

    Erhalten
    245 Tops
    Vergeben
    216 Tops
    Erwähnungen
    1 Post(s)
    Zitate
    553 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Berliner Kindl Beitrag anzeigen
    Wo habe ich bitte geschrieben, dass ich "Rechts" bin? Zudem halte ich den Begriff "Antifant" für einen hirnentkernten anti(deutschen) Faschisten noch für eine durchaus akzeptable Verniedlichung.
    Verzeih mir, "besorgter Bürger"? Es ist egal, was du denkst, was der Begriff bedeutet, es bleibt ein diffamierender Kampfbegriff, der in einer seriösen Debatte nichts verloren hat.

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Es ist nicht das Bewußtsein der Menschen, das ihr Sein, sondern umgekehrt ihr gesellschaftliches Sein, das ihr Bewußtsein bestimmt.

  5. #15
    beurlaubt
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    30.12.2018 um 14:55
    Beiträge
    12.700
    Themen
    185

    Erhalten
    2.474 Tops
    Vergeben
    183 Tops
    Erwähnungen
    319 Post(s)
    Zitate
    8848 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Wäre vielleicht nicht verkehrt gewesen die Grundgedanken der Freiwirtschaftslehre Stichwortartig in den Beitrag zu packen damit unwissende Mitleser wenigstens ansatzweise erkennen um was es geht.

    Ich werde das mit deiner freundlichen Genehmigung mal nachholen.

    Die Idee ist von Pierre-Joseph Proudhon, Anarchist seines Zeichens und direkter Gegenspieler von Marx.
    Proudhon ging es darum dem Kapital die Vormachtstellung streitig zu machen, 1849 versuchte Proudhon mit der Gründung einer „Volksbank“, die kostenlose Kredite vergibt, sein Reformprogramm in die Praxis umzusetzen. Nach einem halben Jahr musste Proudhon die Volksbank jedoch wieder schließen, da er verhaftet und wegen zweier Presseveröffentlichungen für drei Jahre inhaftiert wurde.

    Gesell hat die Idee aufgegriffen und in Form gebracht.
    Das Freigeld ist demnach ein vom Staat emittiertes Vollgeld welches mit einer Umlaufgebühr (Demurrage) von 6% pro Jahr beaufschlagt wird um den Liquiditätsverzicht des Geldbesitzers zu erreichen bzw. den Geldumlauf zu garantieren.
    Es ist an keiner Stelle die Rede von Zinsen abschaffen.
    Ein durch die Umlaufgebühr unter Angebotsdruck stehendes Geld sollte den Eigenschaften der Waren bekommen, die es eintauschen sollte, der Vorteil der Geldbesitzer durch den Zins sollte beseitigt werden.
    Gesell ging davon aus das die Umlaufgebühr den Geldbesitzer nötigt seine Überschüsse zinslos zur Verfügung zu stellen.
    Alles schön und vermutlich auch Recht, doch muss das alles von Mächtigen inszeniert und umgesetzt werden, die sogar dann noch machen, was Mächtigen passt, wenn sie dem Volk vor der Wahl dies und jenes ganz fest versprochen haben!

    Bis jetzt ist noch keine Umsetzungsgarantie für irgendeine Verbesserung aufgetaucht. Nur meine Hoffnung, mit kleinen Verhaltensänderungen jedes Einzelnen sehr viel zu bewegen in die Richtung, in der sich alle wohl fühlen. Auch die, denen bisher das Geld von allen Seiten in die Taschen gestopft worden ist.

    Unser menschliches Dilemma, das uns mit den vielfältigsten Auswirkungen trotz so viel Hirn immerwieder so unzufrieden macht, dass wir sogar unsere Artgenossen aus Missgunst, Neid, Habgier und Folgen daraus töten, hat viel mit dem Rechtfertigungsverhalten jedes Einzelnen zu tun. Die Schuld ist das schnellste Pferd der Welt. Und wenn das mit uns davongaloppiert, passiert etwas ganz besonderes, das lähmend-frustrierende und vieles blockierende Kollektiv-Ohnmachten auslöst und belastende Wirkungen daraus in unregelmäßigen Intervallen eskalieren lässt - mit viel Leid und Zerstörung:

    Wir sind nie schuld, wenn was schief gelaufen ist, schieben Mächtigen über uns die Verantwortung zu. Die machen das genauso mit ihren mächtigeren Partnern. Damit entschwindet aber, was uns helfen würde, Fehler zu erkennen und es beim nächsten Mal besser zu machen, und nun von Politikern beherrscht werden soll, die über gewaltige Zauberkräfte verfügen müssten. Mit diesem „Mechanismus“ entsteht das lähmend-frustrierende Gefühl der Ohnmacht. Und damit auch die Unmöglichkeit, als Einzelner viel gegen überall entstehende Fehlleistungen zu erreichen, obwohl es die Kraft jedes Einzelnen ist, mit der alles entsteht!

    Hinter dieser „Reziprozitätsbremse“ steckt all das, was unser Miteinander und Nebeneinander immerwieder in ein zunehmend belastenderes Aneinandervorbei und Gegeneinander verwandelt, das irgendwann eskalieren muss, um uns wieder mit bisschen Sein und nichts Haben zufrieden zu stellen …

    Würden wir uns damit beschäftigen, bekäme die Politik unglaublich viel Unterstützung „von unten“ ...!! Und die könnte auch wirklich gerecht werden! Denn inzwischen ist bekannt, dass Gerechtigkeit die Grundlage für gemeinsame Zufriedenheit ist, die weitere Zufriedenheit ermöglicht. Und ein Mehr davon würde sich zwangsläufig auch auf alles auswirken, was mit Geld zu tun hat, weil wir nahezu alles in Geld ausdrücken. Geld ist der Barometer unseres individuellen und kollektiven Wohlstands, den man selbstverständlich auch manipulieren kann, ganz besonders, wenn kaum jemand weiß, was Gerechtigkeit bedeutet und was genau ein gerechtes Geben und Nehmen so schwer macht.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #16
    Freiwirtschaftler Psw-Legende Avatar von Pommes

    Registriert
    22.06.2009
    Zuletzt online
    Heute um 08:34
    Beiträge
    31.049
    Themen
    3

    Erhalten
    11.123 Tops
    Vergeben
    6.791 Tops
    Erwähnungen
    565 Post(s)
    Zitate
    28166 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Vollbart Beitrag anzeigen
    Dann ergatter ich mir mal direkt meinen Platz ganz oben, das wird noch eine wichtige Rolle spielen bei der Diskussion:
    Ich will deiner Wertkritik mal ein paar Zähne ziehen.
    Der Preis richtet sich zunächst mal nach den Produktionskosten die ihrerseits von Löhnen, Material und Kapitalkosten abhängig sind.
    Wenn ich dann festgestellt habe das der Markt ein bestimmtes Produkt zu einem bestimmten Preis nachfragen würde kann ich prüfen ob sich die Produktion rechnet und in diesem Zusammenhang spielt der Zins eine maßgebende Rolle, denn wenn mein Gewinn aus der Wertschöpfung die Rendite meines vergleichsweise angelegten Betriebskapitals nicht deutlich übersteigt, dann fange ich erst gar nicht an zu produzieren.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen, statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    Hier geht's zum Freigeld
    https://userpage.fu-berlin.de/~roehr...ll/nwo/nwo.pdf

  7. #17
    Freiwirtschaftler Psw-Legende Avatar von Pommes

    Registriert
    22.06.2009
    Zuletzt online
    Heute um 08:34
    Beiträge
    31.049
    Themen
    3

    Erhalten
    11.123 Tops
    Vergeben
    6.791 Tops
    Erwähnungen
    565 Post(s)
    Zitate
    28166 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Alles schön und vermutlich auch Recht, doch muss das alles von Mächtigen inszeniert und umgesetzt werden, die sogar dann noch machen, was Mächtigen passt, wenn sie dem Volk vor der Wahl dies und jenes ganz fest versprochen haben!
    Wie recht du doch hast, allerdings hast du eines außer Acht gelassen, nämlich das die Macht der Mächtigen vom Zinsgeld abhängt und genau dieses ein Verfalldatum hat, ein Blick in die Wirtschaftspresse offenbart was ich meine.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen, statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    Hier geht's zum Freigeld
    https://userpage.fu-berlin.de/~roehr...ll/nwo/nwo.pdf

  8. #18
    beurlaubt
    Ab- und zuwesend / Forist Nr.
    1427 (Mention)
     


    Registriert
    30.08.2013
    Zuletzt online
    30.12.2018 um 14:55
    Beiträge
    12.700
    Themen
    185

    Erhalten
    2.474 Tops
    Vergeben
    183 Tops
    Erwähnungen
    319 Post(s)
    Zitate
    8848 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Wie recht du doch hast, allerdings hast du eines außer Acht gelassen, nämlich das die Macht der Mächtigen vom Zinsgeld abhängt und genau dieses ein Verfalldatum hat, ein Blick in die Wirtschaftspresse offenbart was ich meine.
    Auch das stört die, die genug Kohle haben, nicht. Und wir wollen doch alle, dass alles harmonisch funktioniert. Genau das muss aber erarbeitet werden von Ohnmächtigen! Änderungen bestellen, reicht nicht und hat auch nur was gebracht, wenn überhaupt, mit unzumutbaren Lieferzeiten! (Und was dann geliefert wurde, taugte oft nichts, musste X Mal repariert und verändert werden ...)

    Ergebnis: Unsere nachfolgende Generation könnte uns mal steinigen. Oder eleganter: Sanft entsorgen über ein sparsames Gesundheitswesen ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #19
    Freiwirtschaftler Psw-Legende Avatar von Pommes

    Registriert
    22.06.2009
    Zuletzt online
    Heute um 08:34
    Beiträge
    31.049
    Themen
    3

    Erhalten
    11.123 Tops
    Vergeben
    6.791 Tops
    Erwähnungen
    565 Post(s)
    Zitate
    28166 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ei Tschi Beitrag anzeigen
    Auch das stört die, die genug Kohle haben, nicht. Und wir wollen doch alle, dass alles harmonisch funktioniert. Genau das muss aber erarbeitet werden von Ohnmächtigen! Änderungen bestellen, reicht nicht und hat auch nur was gebracht, wenn überhaupt, mit unzumutbaren Lieferzeiten! (Und was dann geliefert wurde, taugte oft nichts, musste X Mal repariert und verändert werden ...)

    Ergebnis: Unsere nachfolgende Generation könnte uns mal steinigen. Oder eleganter: Sanft entsorgen über ein sparsames Gesundheitswesen ...
    Ne, nee, das sehe ich anders, die Kohle ist und bleibt das Machtmittel, siehste doch justemeng in Griechenland.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen, statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    Hier geht's zum Freigeld
    https://userpage.fu-berlin.de/~roehr...ll/nwo/nwo.pdf

  10. #20
    Avatar von Söldner
    Schepper, Klirr, Klirr, Klirr
     


    Registriert
    28.03.2013
    Zuletzt online
    15.10.2018 um 12:11
    Beiträge
    6.458
    Themen
    73

    Erhalten
    1.540 Tops
    Vergeben
    353 Tops
    Erwähnungen
    86 Post(s)
    Zitate
    5138 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Das ist leider falsch, Giralgeld ist nichts anderes als Buchgeld und das gab es lange vor Gesell.
    Ein Satz der etwa soviel Sinn macht wie: "Computer sind Rechenmaschinen, und Rechenmaschinen gab es schon lange vor Gesell." Nur folgt daraus leider nicht, dass es Computer schon zu Gesells Zeiten gab. Giralgeld ist Buchgeld aber Buchgeld ist nicht Giralgeld.

    Die Umlaufsicherung reduziert die Geldmenge jährlich um 6%, das verbleibende Geld behält aber seinen Wert und damit seine Kaufkraft. Die Guthaben sind also auch nicht betroffen.Wer seine Überschüsse anlegt ist die Umlaufgebühr elegant los geworden.
    Falls er jemanden findet, der ihm ein Guthaben gewährt, ohne den Schwund, je nach Laufzeit einzurechnen. Das ist nicht sehr wahrscheinlich.

    Schwundgeld braucht auch kein Inflationsziel weil der Staat die nötige Geldmenge jedes Jahr neu in Umlauf bringt.
    Woher weiß der Staat, welche Geldmenge nötig ist?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    DSDS: Deutschland sucht den SUPERKANZLER!!! (Stimm auch du mit ab).

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.07.2018, 17:16
  2. Merkel klaut wirklich der gesamten Opposition nach und nach die Ideen...
    Von Schulz im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 23.12.2015, 09:53
  3. Impfen pro und contra
    Von zwei2Raben im Forum Gesellschaft
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 21.03.2015, 22:38
  4. Pro und Contra Betreuungsgeld
    Von aristo im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 178
    Letzter Beitrag: 16.02.2013, 01:38
  5. Pro und Contra zum BGE und zur ePetition
    Von Perestroika im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 12:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben