+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 120
  1. #1
    Psw-Kenner
    Funkelstern hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Funkelstern
    .
     


    Registriert
    11.11.2019
    Zuletzt online
    Heute um 12:30
    Beiträge
    976
    Themen
    26

    Erhalten
    781 Tops
    Vergeben
    338 Tops
    Erwähnungen
    24 Post(s)
    Zitate
    1061 Post(s)

    Standard Das Vierte Reich beginnt in Gera - AfD-Mann Stadtratsvorsitzender

    Nun ist es also da, das Vierte Reich. Der Auslöser war die Wahl eines AfD-Lokalpolitikers zum Vorsitzenden des Stadtrats von Gera, der drittgrößten Stadt Thüringens. Besonders lustig an der Sache ist, das der AfD-Mann 23 Stimmen erhielt, obwohl die AfD-Fraktion nur zwölf Sitze im Stadtrat hat. Jetzt schieben sich die Musterdemokraten der anderen Parteien gegenseitig die "Schuld" zu, wer denn für Hitler äh den AfD-Mann gestimmt hat. Denn wie der Lügel schon feststellte:

    Ohne Hilfe der Konkurrenz war das nicht möglich, denn die Rechtspopulisten haben nur zwölf Sitze im Stadtrat, ihr Kandidat bekam also elf Stimmen mehr. Selbst wenn man davon ausginge - was nicht wahrscheinlich ist -, dass alle Vertreter der kleineren, lokalen Gruppierungen für Etzrodt votierten, würde das bedeuten: Mindestens zwei Vertreter der im Bundestag vertretenen Parteien - also von CDU, SPD, Linke, Grüne oder FDP - müssen den AfD-Mann in geheimer Abstimmung mit ins Amt gehoben haben-
    Und natürlich sind die Auserwählten sogleich wieder besorgt, und unter Auschwitz geht natürlich gar nichts:

    Chef des Auschwitz Komitees spricht von „verheerendem Signal"

    „Für die Menschen in Gera und für Geras Wirkung nach außen ist dies ein verheerendes Signal“, sagte der Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees, Christoph Heubner, am Freitag. Die Wahl müsse „Überlebenden von Auschwitz wie Hohn in den Ohren klingen“.

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Funkelstern (26.09.2020 um 05:57 Uhr)
    Deutsch kann man sein, aber niemals werden.

  2. #2
    Avatar von Bester Freund
    VAN DER GRAF GENERATOR
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 11:04
    Beiträge
    23.227
    Themen
    734

    Erhalten
    10.936 Tops
    Vergeben
    8.918 Tops
    Erwähnungen
    368 Post(s)
    Zitate
    18094 Post(s)

    Standard

    Ja, dieser Heubner ist gar kein Jude, sondern ein brd Emporkömmling, für den sich dumme Deutsche im übelsten Arbeitsmarkt, manche sagen auch Viehmarkt, Europas kaputtarbeiten gehen.

    Andererseits: Aus dem zahlenmäßig 4x stärkeren Westdeutschland wird den Ostdeutschen in Gera auch mittels Strohmännern aus dem Osten so viel Hass entgegenschlagen, dass der Mann nicht zu halten sein wird.

    Ich betone noch einmal, dass das Verharren der Ostdeutschen in der brd eine schlimme Zukunft für Ostdeutschland verspricht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Na dann, WOHLAN!!

    "I guarantee freedom of speech. But I cannot guarantee freedom after speech" Idi Amin

  3. #3
    Psw-Kenner Avatar von gerthans

    Registriert
    03.10.2019
    Zuletzt online
    Heute um 12:20
    Beiträge
    2.122
    Themen
    42

    Erhalten
    1.962 Tops
    Vergeben
    876 Tops
    Erwähnungen
    23 Post(s)
    Zitate
    2459 Post(s)

    Standard

    Die Empörung von BRD-Politikern über die Wahl Reinhold Etzrodts ist ein weiteres Zeichen von Niedergang und Verfall der politischen Kultur unter Merkel.

    Früher waren die Westdeutschen noch nicht pathologisch zerstritten.

    So waren in der Regierung Kiesinger vom 1. Dezember 1966 bis 20. Oktober 1969 Deutsche vereinigt, die sich aus heutiger Gutmenschensicht spinnefeind sein müssten.

    Bundeskanzler Kiesinger, früher NSDAP-Mitglied, hatte zum Vizekanzler und Außenminister Willy Brandt, der damals, als Kiesinger in der NSDAP war, in Deutschland im Untergrund gegen die Nazi-Herrschaft wirkte.

    Aus der Sicht Kiesingers war Brandt damals ein Feind, der Wühlarbeit im Untergrund trieb. Und aus Brandts Sicht war Kiesinger ein alter Nazi, also das Schlimmste, was ein deutscher Mitbürger überhaupt sein konnte (in heutiger Sicht).

    Und es kommt noch ärger: Herbert Wehner war unter Kiesinger Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen. Obwohl er doch früher Kommunist war. Und Stalinist, denn die KPD war Stalin-hörig.
    Wie konnte Kiesinger nur mit so einem zusammen regieren? Was auch aus der Sicht von Wehner gilt: Wie kann ich denn als Linker dem "alten Kameraden", dem Altnazi Kiesinger dienen?

    Damals aber war das selbstverständlich: Kiesinger, Brandt und Wehner waren Deutsche, die zum Wohle Deutschlands zusammenwirkten. Ihre Zugehörigkeit zum deutschen Volk vereinte sie über ideologische Unterschiede hinweg.

    Verglichen mit damals ist die heutige Ausgrenzung und Verteufelung der AfD pathologisch und nur durch unbewusste Motive zu erklären, somit ein Fall für die Psychoanalyse.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #4
    Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Heute um 08:39
    Beiträge
    5.550
    Themen
    556

    Erhalten
    3.764 Tops
    Vergeben
    3.842 Tops
    Erwähnungen
    61 Post(s)
    Zitate
    5117 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Funkelstern Beitrag anzeigen
    Nun ist es also da, das Vierte Reich. Der Auslöser war die Wahl eines AfD-Lokalpolitikers zum Vorsitzenden des Stadtrats von Gera, der drittgrößten Stadt Thüringens. Besonders lustig an der Sache ist, das der AfD-Mann 23 Stimmen erhielt, obwohl die AfD-Fraktion nur zwölf Sitze im Stadtrat hat. Jetzt schieben sich die Musterdemokraten der anderen Parteien gegenseitig die "Schuld" zu, wer denn für Hitler äh den AfD-Mann gestimmt hat. Denn wie der Lügel schon feststellte:



    Und natürlich sind die Auserwählten sogleich wieder besorgt, und unter Auschwitz geht natürlich gar nichts:

    Chef des Auschwitz Komitees spricht von „verheerendem Signal"



    es ist das passiert was ich länger behauptet habe,
    ich kenne Leute die aus Beruflichen Gründen in einer Alt-Partei Mitglied sind und dort auch
    Pöstchen inne haben, die aber AFD wählen ... ist das nicht schön ? ...
    meist aus Rache ...denn man kann nicht ALLE Rädchen gut schmieren.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #5
    Premiumuser Avatar von Roquette

    Registriert
    22.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 10:51
    Beiträge
    3.439
    Themen
    196

    Erhalten
    2.995 Tops
    Vergeben
    2.358 Tops
    Erwähnungen
    37 Post(s)
    Zitate
    3919 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von gerthans Beitrag anzeigen
    Die Empörung von BRD-Politikern über die Wahl Reinhold Etzrodts ist ein weiteres Zeichen von Niedergang und Verfall der politischen Kultur unter Merkel.

    Früher waren die Westdeutschen noch nicht pathologisch zerstritten.

    So waren in der Regierung Kiesinger vom 1. Dezember 1966 bis 20. Oktober 1969 Deutsche vereinigt, die sich aus heutiger Gutmenschensicht spinnefeind sein müssten.

    Bundeskanzler Kiesinger, früher NSDAP-Mitglied, hatte zum Vizekanzler und Außenminister Willy Brandt, der damals, als Kiesinger in der NSDAP war, in Deutschland im Untergrund gegen die Nazi-Herrschaft wirkte.

    Aus der Sicht Kiesingers war Brandt damals ein Feind, der Wühlarbeit im Untergrund trieb. Und aus Brandts Sicht war Kiesinger ein alter Nazi, also das Schlimmste, was ein deutscher Mitbürger überhaupt sein konnte (in heutiger Sicht).

    Und es kommt noch ärger: Herbert Wehner war unter Kiesinger Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen. Obwohl er doch früher Kommunist war. Und Stalinist, denn die KPD war Stalin-hörig.
    Wie konnte Kiesinger nur mit so einem zusammen regieren? Was auch aus der Sicht von Wehner gilt: Wie kann ich denn als Linker dem "alten Kameraden", dem Altnazi Kiesinger dienen?

    Damals aber war das selbstverständlich: Kiesinger, Brandt und Wehner waren Deutsche, die zum Wohle Deutschlands zusammenwirkten. Ihre Zugehörigkeit zum deutschen Volk vereinte sie über ideologische Unterschiede hinweg.

    Verglichen mit damals ist die heutige Ausgrenzung und Verteufelung der AfD pathologisch und nur durch unbewusste Motive zu erklären, somit ein Fall für die Psychoanalyse.
    Wie sollen die Medien und Altparteien denn sonst gegen die AfD wehren. Jeder Informierte weiss, dass die AfD recht hat mit ihren Positionen. Da bleibt nur die Verleumdung, um die, die die unangenehme Wahrheit sagen, zum Schweigen zu bringen.

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Populismus ist der Schrei der Völker, die nicht sterben wollen" Zitat Philippe de Villiers, EU-Parlament, MPF

    "Die Welt ist nicht gefährlich wegen denen, die Böses tun, sondern wegen denen, die tatenlos dabei zusehen." Albert Einstein

  6. #6
    Avatar von Jakob

    Registriert
    18.06.2015
    Zuletzt online
    Heute um 12:05
    Beiträge
    10.575
    Themen
    9

    Erhalten
    5.125 Tops
    Vergeben
    5.694 Tops
    Erwähnungen
    423 Post(s)
    Zitate
    12385 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von gerthans Beitrag anzeigen
    Die Empörung von BRD-Politikern über die Wahl Reinhold Etzrodts ist ein weiteres Zeichen von Niedergang und Verfall der politischen Kultur unter Merkel.
    ....

    Der Niedergang ist schon älter. Vor einiger Zeit war ich auf dem Vortrag eines schwulen Christen, der gemeinsam mit einer Muslima einen Teil des Jakobsweg gegangen ist. In Plauen wollte er auch einen Vortrag halten, musste aber aus Sorge um seine und ihre Gesundheit bei der Werbung seine sexuelle Orientiereung und die Religion seiner Mitpilgerin verschweigen.


    Will sagen, ob in irgendeiner sächsischen Kleinstadt die Rechtsradikalen offen oder versteckt die Mehrheit vir sich her treiben, schenkt sich nichts.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #7
    Premiumuser Avatar von frundsberg

    Registriert
    27.12.2012
    Zuletzt online
    Gestern um 22:29
    Beiträge
    1.231
    Themen
    43

    Erhalten
    804 Tops
    Vergeben
    813 Tops
    Erwähnungen
    43 Post(s)
    Zitate
    993 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Jakob Beitrag anzeigen
    Der Niedergang ist schon älter. Vor einiger Zeit war ich auf dem Vortrag eines schwulen Christen, der gemeinsam mit einer Muslima einen Teil des Jakobsweg gegangen ist. In Plauen wollte er auch einen Vortrag halten, musste aber aus Sorge um seine und ihre Gesundheit bei der Werbung seine sexuelle Orientiereung und die Religion seiner Mitpilgerin verschweigen.


    Will sagen, ob in irgendeiner sächsischen Kleinstadt die Rechtsradikalen offen oder versteckt die Mehrheit vir sich her treiben, schenkt sich nichts.
    LOL
    Das ist sehr wichtig, gell?
    Aber immer noch besser, als palästinensischen Kindern mit Buchenholzstöckern die Arme, Beine und Nasen zu brechen.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    NSU - Beate Z. ist unschuldig, Buch in Vollfarbe, 170 Seiten, ca. 15,00 EUR
    https://derschelm.com/gambio/frisch-...nschuldig.html

  8. #8
    Avatar von denmarkisbetter
    Abschiebefan
     


    Registriert
    19.07.2015
    Zuletzt online
    Heute um 12:16
    Beiträge
    15.403
    Themen
    244

    Erhalten
    4.490 Tops
    Vergeben
    4.062 Tops
    Erwähnungen
    185 Post(s)
    Zitate
    11289 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Funkelstern Beitrag anzeigen
    Nun ist es also da, das Vierte Reich. Der Auslöser war die Wahl eines AfD-Lokalpolitikers zum Vorsitzenden des Stadtrats von Gera, der drittgrößten Stadt Thüringens. Besonders lustig an der Sache ist, das der AfD-Mann 23 Stimmen erhielt, obwohl die AfD-Fraktion nur zwölf Sitze im Stadtrat hat. Jetzt schieben sich die Musterdemokraten der anderen Parteien gegenseitig die "Schuld" zu, wer denn für Hitler äh den AfD-Mann gestimmt hat. Denn wie der Lügel schon feststellte:



    Und natürlich sind die Auserwählten sogleich wieder besorgt, und unter Auschwitz geht natürlich gar nichts:

    Chef des Auschwitz Komitees spricht von „verheerendem Signal"



    Auch hier irgendwie komisch: In der BILD stand gestern die Meldung direkt mit dem Zitat von diesem Ausschwitzfritzen.

    In der WELT (auch Springer) stand die Meldung offenbar bis eben noch OHNE das Zitat des Auschwitzfritzen.

    1. Ich glaube nicht dass die absurde Propaganda der Medien Erfolg hat

    aber

    2. Vermute ich: in der BILD kann man nicht kommentieren, daher spricht man mit diesem Auschwitzfritzen unbedarfte Leser an die die AfD mit Auschwitz assoziieren könnten.
    In der WELT durfte in der ersten Version der Ausschwitzfritze nicht zitiert werden weil bereits in den ersten Kommentaren der Zusammenhang als lächerlich entlarvt worden wäre.
    Dann auch dort der spätere Einschub des Ausschwitzfritzens aber bisher noch kein Kommentar der darauf bezug genommen hat ,weil warscheinlich nicht durchgelassen oder eben gerade erst hinzugefügt.

    Genau wie bei Y-Kollektiv,die Propaganda ist auf hohem Niveau, allein ich glaube die AfD lebt inzwischen gottseidank nicht mehr von den Strunzdummen Menschen die zb Höcke als rechts akzeptieren ohne selbst genau definieren zu können was rechts ist bzw was Höcke so besonders macht, sondern von den Malochern die einfach keine illegale Migration mehr wollen.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Rache für Familie Bivsi, Rache für die Braven im Slum: AfD
    Ausserdem wird die AfD in der Zeitung und in vielen Medien empfohlen.
    Zb Klaus Kleber (2 Mio/Jahr) ist genau an mir Durchschnittsbürger interessiert. Auf ihn höre ich. Er ist besorgt um mich.
    Tugces Mörder darf nach 8 Jahren wieder einreisen. Grundrente verwehren, bis dahin AfD in die Regierung.
    Religion wird überschätzt: Abschiebungen sind heilige Handlungen: huldigen wir so oft wir können.

  9. #9
    Avatar von denmarkisbetter
    Abschiebefan
     


    Registriert
    19.07.2015
    Zuletzt online
    Heute um 12:16
    Beiträge
    15.403
    Themen
    244

    Erhalten
    4.490 Tops
    Vergeben
    4.062 Tops
    Erwähnungen
    185 Post(s)
    Zitate
    11289 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Roquette Beitrag anzeigen
    Wie sollen die Medien und Altparteien denn sonst gegen die AfD wehren. Jeder Informierte weiss, dass die AfD recht hat mit ihren Positionen. Da bleibt nur die Verleumdung, um die, die die unangenehme Wahrheit sagen, zum Schweigen zu bringen.
    Inhalte werden überall vermieden, daher muss man davon ausgehen, dass dem wirklich so ist.
    Wobei Recht haben dann wenn man davon ausgeht dass man Politik für das Deutsche Volk machen soll. Wenn man Politik für Migranten bzw die ganze Welt machen will, hat die AfD natürlich nicht recht.
    Das geben sie aber eben nicht offen zu.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Rache für Familie Bivsi, Rache für die Braven im Slum: AfD
    Ausserdem wird die AfD in der Zeitung und in vielen Medien empfohlen.
    Zb Klaus Kleber (2 Mio/Jahr) ist genau an mir Durchschnittsbürger interessiert. Auf ihn höre ich. Er ist besorgt um mich.
    Tugces Mörder darf nach 8 Jahren wieder einreisen. Grundrente verwehren, bis dahin AfD in die Regierung.
    Religion wird überschätzt: Abschiebungen sind heilige Handlungen: huldigen wir so oft wir können.

  10. #10
    Psw-Kenner

    Registriert
    19.02.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 20:19
    Beiträge
    420
    Themen
    2

    Erhalten
    172 Tops
    Vergeben
    71 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    363 Post(s)

    Standard

    Wer die AfD hat, der braucht keine Inhalte und der kann auch von niemand anderen Inhalte verlangen oder erwarten -
    so einfach ist das und gilt im Übrigen auch für alle anderen Narzisstischen-Parteien.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fahndungsaufruf der Landespolizeiinspektion Gera
    Von imho im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 18.08.2019, 19:41
  2. Jeder vierte Straftäter ist ein Zuwanderer
    Von Joachim der Hellseher im Forum Gesellschaft
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 04.04.2017, 10:55
  3. Vierte Gewalt
    Von Federklinge im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.02.2017, 20:23
  4. Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 06.02.2017, 21:41
  5. VIERTE AMTSZEIT (von Merkel)?
    Von Mavi im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 316
    Letzter Beitrag: 28.11.2016, 12:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben