Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Die immer häufiger zu sichtenden Fluggeräte sind keine UFOs, sondern bekannte Wetter-Drohnen zur Klimakontrolle!

Registriert
18 Nov 2021
Zuletzt online:
Beiträge
258
Punkte Reaktionen
147
Punkte
8.552
Die Wetter-Drohnen bestehen aus der Kombination eines Multikopters und einer zentralen spezifischen Jet-Turbine.

Diese Turbine ist vertikal angebracht und ist für die Erzeugung des konzentrierten Luft-Wirbels verantwortlich.
Wenn es über Wasser angewendet wird, dann entsteht daraus eine Wasserhose.
Die Kombination von mehreren solchen Wasserhosen ergibt einen Tornado bis hin um Supersturm.

Damit kann sehr schnell vom Meer Wasser entsalzen und in 1 bis 2 km Höhe angehoben werden.
Durch kreisförmigen Formationsflug kann eine solche große Wolke gezielt bewegt werden und im Zielgebiet zum Abregnen gebracht werden.
Ziel dieser Anwendung ist die Belieferung von Regionen wo Nukleares Fracking und Wüstenlandwirtschaft betrieben wird.
Dieselbe Methode kann aber auch gegen militärische Ziele eingesetzt werden.

Multiple_water_spouts_location_unknown_pic_from_210504.jpgwaterspout_and_lightning.jpgUruguay_181213_01.jpgCroatia_Hvar_161021_01.jpg

#Wasserhose(n), #Tornado(s) und Stürme durch #Klimakontrolle!
Die gerichtete #Energie kommt von einem entsprechend ausgestatteten Fluggerät über der #Wolke!
Keine UFOs! Wasser-Entsalzung mit nieder-troposphärischen Zentrifugen (Wasserhosen & Tornados) | Sonnenspiegel | http://geoarchitektur.blogspot.com/p/wasserhose.html
 
Registriert
21 Sep 2012
Zuletzt online:
Beiträge
10.628
Punkte Reaktionen
2.916
Punkte
109.820
Ort
Franken
Website
www.cophila.de
Geschlecht
Die Wetter-Drohnen bestehen aus der Kombination eines Multikopters und einer zentralen spezifischen Jet-Turbine.
Die gerichtete #Energie kommt von einem entsprechend ausgestatteten Fluggerät über der #Wolke!
Keine UFOs! Wasser-Entsalzung mit nieder-troposphärischen Zentrifugen (Wasserhosen & Tornados) | Sonnenspiegel | http://geoarchitektur.blogspot.com/p/wasserhose.html
Es gibt dazu auch Kugelblitze, Asteroiden, Kometen ... aber auch Unbekanntes:

 
OP
Enkidu
Registriert
18 Nov 2021
Zuletzt online:
Beiträge
258
Punkte Reaktionen
147
Punkte
8.552
Es gibt dazu auch Kugelblitze, Asteroiden, Kometen ... aber auch Unbekanntes:


Das ist nicht unbekanntes. Es handelt sich hierbei um Multikopter-Drohnen mit zentraler Jet-Turbine. Sie können in der Luft am Punkt gehalten oder Blitzartig in jede Richtung geflogen werden, so wie dies bei kleineren Multikopter-Drohnen nachstellbar ist, aber nur viel größer und kräftiger.

Diese Flug-Drohen sind je nach Einsatz mit Direkt-Energie-Waffen auf der Basis von Mikrowellen und Laser-Strahlen ausgestattet. Mit Ihnen lassen sich auch Blitze von geladenen Wolken gezielt entladen.
 

Pommes

Freiwirtschaftler
Registriert
22 Jun 2009
Zuletzt online:
Beiträge
54.620
Punkte Reaktionen
21.039
Punkte
69.820
Geschlecht
Die Wetter-Drohnen bestehen aus der Kombination eines Multikopters und einer zentralen spezifischen Jet-Turbine.

Diese Turbine ist vertikal angebracht und ist für die Erzeugung des konzentrierten Luft-Wirbels verantwortlich.
Wenn es über Wasser angewendet wird, dann entsteht daraus eine Wasserhose.
Man stelle sich ein statisch fliegendes Fluggerät vor, welches eine Turbine trägt die eine solche Wasserhose erzeugt.
Wo ich mich seit meinem 10ten Lebensjahr mit Fluggeräten beschäftige und seit meinem 20ten Lebensjahr eine Privatpilotenlizenz besitze, aber so ein Fluggerät kann ich mir nicht vorstellen.
 
OP
Enkidu
Registriert
18 Nov 2021
Zuletzt online:
Beiträge
258
Punkte Reaktionen
147
Punkte
8.552
Man stelle sich ein statisch fliegendes Fluggerät vor, welches eine Turbine trägt die eine solche Wasserhose erzeugt.
Wo ich mich seit meinem 10ten Lebensjahr mit Fluggeräten beschäftige und seit meinem 20ten Lebensjahr eine Privatpilotenlizenz besitze, aber so ein Fluggerät kann ich mir nicht vorstellen.

Du weißt aber, was ein Multikopter-Drohne ist oder?
Wie Du weißt werden die kleineren Drohnen ferngesteuert. Dies gilt auch für die großen Wetter-Drohnen.
Nun stell Dir einen vergrößerten Multikopter vor mit einer vertikal angebrachten Turbine im Zentrum.

Mit den Multikopter-Rotoren kann es in jede Richtung gelenkt und in der Luft zu Stehen gebracht werden.

Mit der vertikalen Turbine kann es schnell vertikal aufsteigen und eine Wirbel erzeugen.

Als Flugfachmann sollten Dir die Wirbelschleppen hinter Flugzeug-Turbinen bekannt sein. Im Falle der Wetter-Drohnen werden diese Wirbel gezielt konzentriert.

Bei den sogenannten UFO-Sichtungen werden genau diese Flugeigenschaften beobachtet. Nachts sind diese Fluggeräte aufgrund der Hitze aus der Turbine leichter zu beobachten.
 

Pommes

Freiwirtschaftler
Registriert
22 Jun 2009
Zuletzt online:
Beiträge
54.620
Punkte Reaktionen
21.039
Punkte
69.820
Geschlecht
Du weißt aber, was ein Multikopter-Drohne ist oder?
Wie Du weißt werden die kleineren Drohnen ferngesteuert. Dies gilt auch für die großen Wetter-Drohnen.
Nun stell Dir einen vergrößerten Multikopter vor mit einer vertikal angebrachten Turbine im Zentrum.

Mit den Multikopter-Rotoren kann es in jede Richtung gelenkt und in der Luft zu Stehen gebracht werden.

Mit der vertikalen Turbine kann es schnell vertikal aufsteigen und eine Wirbel erzeugen.

Als Flugfachmann sollten Dir die Wirbelschleppen hinter Flugzeug-Turbinen bekannt sein. Im Falle der Wetter-Drohnen werden diese Wirbel gezielt konzentriert.

Bei den sogenannten UFO-Sichtungen werden genau diese Flugeigenschaften beobachtet. Nachts sind diese Fluggeräte aufgrund der Hitze aus der Turbine leichter zu beobachten.
Gut der Multikopter ist mir nicht neu, aber die Turbine die das Wasser nach oben befördert muß schon riiiichtig Dampf haben und das Problen sind die Antriebe des Multikopters die müssen dem nämlich exakt entgegen wirken.
Das sprengt dann doch etwas den Rahmen meiner Vorstellungskraft.
 
OP
Enkidu
Registriert
18 Nov 2021
Zuletzt online:
Beiträge
258
Punkte Reaktionen
147
Punkte
8.552
Gut der Multikopter ist mir nicht neu, aber die Turbine die das Wasser nach oben befördert muß schon riiiichtig Dampf haben und das Problen sind die Antriebe des Multikopters die müssen dem nämlich exakt entgegen wirken.
Das sprengt dann doch etwas den Rahmen meiner Vorstellungskraft.

Damit Du Dir das besser vorstellen kannst, musst do von Verstellbaren Rotorenblättern ausgehen. Sie werden so eingestellt, dass sie vorwiegend Luft verwirbeln und dabei kaum Anschub leisten. Die äußeren Rotoren sorgen für die Punktstabilität.

Übrigens, mit einer Wärmebildkamera sind diese Geräte eher erkennbar. Meist befinden sie sich in einer selbst erzeugten Wolke oder positionieren sich hinter einer Wolke. Die Wäre der Turbine, soweit diese gestartet ist, verrät ihre Position.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pommes

Freiwirtschaftler
Registriert
22 Jun 2009
Zuletzt online:
Beiträge
54.620
Punkte Reaktionen
21.039
Punkte
69.820
Geschlecht
Damit Du Dir das besser vorstellen kannst, musst do von Verstellbaren Rotorenblättern ausgehen. Sie werden so eingestellt, dass sie vorwiegend Luft verwirbeln und dabei kaum Anschub leisten. Die äußeren Rotoren sorgen für die Punktstabilität.
Der Luftstrom der Rotoren ist nach unten gerichtet und dieser Luftstrom ist ja nicht gebündelt der streut ja und der würde erheblich gegen den Sog der Turbine wirken.

Überleg doch mal, die Leistung der Rotoren muß das ganze Gerät tragen, ein Gerät das nur statisch und nicht aerodynamisch fliegt und zudem muß diese Leistung noch die Leistung der Turbine überwinden die den Rotoren ja entgegen gesetzt wird.
Mal ganz davon abgesehen das die Wirbelschleppen der Rotoren die von der Turbine angesaugten Wassermassen wieder nach unten drücken würden.
 
OP
Enkidu
Registriert
18 Nov 2021
Zuletzt online:
Beiträge
258
Punkte Reaktionen
147
Punkte
8.552
Der Luftstrom der Rotoren ist nach unten gerichtet und dieser Luftstrom ist ja nicht gebündelt der streut ja und der würde erheblich gegen den Sog der Turbine wirken.

Überleg doch mal, die Leistung der Rotoren muß das ganze Gerät tragen, ein Gerät das nur statisch und nicht aerodynamisch fliegt und zudem muß diese Leistung noch die Leistung der Turbine überwinden die den Rotoren ja entgegen gesetzt wird.
Mal ganz davon abgesehen das die Wirbelschleppen der Rotoren die von der Turbine angesaugten Wassermassen wieder nach unten drücken würden.

Diese Geräte können gedreht werden, so dass die Ansaugrichtung entsprechend gedreht werden kann.
Wie gesagt, bei Einstellung dient die Turbine vorwiegend nicht dem Vortrieb, sondern lediglich der Verwirbelung der Luft, so dass die äußeren Rotoren nicht stark dagegen arbeiten müssen.
Wenn die Saugrichtung nach oben gerichtet ist, zieht die Turbine eher nach unten, aber bei Einstellung eben nicht zu stark.
 

Pommes

Freiwirtschaftler
Registriert
22 Jun 2009
Zuletzt online:
Beiträge
54.620
Punkte Reaktionen
21.039
Punkte
69.820
Geschlecht
Diese Geräte können gedreht werden, so dass die Ansaugrichtung entsprechend gedreht werden kann.
Du kannst das Baby drehen wie du willst es stinkt von allen Seiten.

Da ist nix mit drehen, du brauchst den Luftstrom der Rotoren des Copters und der ist der Anziehungskraft der Erde geschuldet nach unten gerichtet und du brauchst den Luftstrom der Turbine der das Wasser nach oben befördern soll.
Du hast also zwei Kräfte die sich diametral gegenüber stehen und wobei die nach untengerichtete Kraft der Rotoren des Copters die größere Leistung erzeugen müssen.
Und dabei sitzt du noch in der Zwickmühle denn wenn du die Leistung der Turbine erhöhst muß die Leistung der Rotoren des Coperts ebenfalls zunehmen.
 
OP
Enkidu
Registriert
18 Nov 2021
Zuletzt online:
Beiträge
258
Punkte Reaktionen
147
Punkte
8.552
Du kannst das Baby drehen wie du willst es stinkt von allen Seiten.

Da ist nix mit drehen, du brauchst den Luftstrom der Rotoren des Copters und der ist der Anziehungskraft der Erde geschuldet nach unten gerichtet und du brauchst den Luftstrom der Turbine der das Wasser nach oben befördern soll.
Du hast also zwei Kräfte die sich diametral gegenüber stehen und wobei die nach untengerichtete Kraft der Rotoren des Copters die größere Leistung erzeugen müssen.
Und dabei sitzt du noch in der Zwickmühle denn wenn du die Leistung der Turbine erhöhst muß die Leistung der Rotoren des Coperts ebenfalls zunehmen.

Ich wiederhole, die Rotorblätter der Turbine sind verstellbar. So eingestellt erzeugen sie keinen großen Schub, aber sorgen dennoch für eine hochfrequente Verwirbelung der Luft.

Die Multikopter-Rotoren sind ebenfalls verstellbar und das Gerät kann umgedreht werden. Das geht doch bei den kleinen Multikoptern auch!
 

Pommes

Freiwirtschaftler
Registriert
22 Jun 2009
Zuletzt online:
Beiträge
54.620
Punkte Reaktionen
21.039
Punkte
69.820
Geschlecht
Ich wiederhole, die Rotorblätter der Turbine sind verstellbar. So eingestellt erzeugen sie keinen großen Schub, aber sorgen dennoch für eine hochfrequente Verwirbelung der Luft.

Die Multikopter-Rotoren sind ebenfalls verstellbar und das Gerät kann umgedreht werden. Das geht doch bei den kleinen Multikoptern auch!
Ich lasse das mal so stehen, nach meinem Dafürhalten kann es physikalisch nicht funktionieren, vielleicht kannst du ja mal was verlinken.
 
OP
Enkidu
Registriert
18 Nov 2021
Zuletzt online:
Beiträge
258
Punkte Reaktionen
147
Punkte
8.552
Ich lasse das mal so stehen, nach meinem Dafürhalten kann es physikalisch nicht funktionieren, vielleicht kannst du ja mal was verlinken.

Siehst Du nicht den oben verlinkten Artikel?

Schau Dir noch den hier an, um das Prinzip der Verwirbelung anhand von Feuer-Tornados zu verstehen:

Blaming wild fires on the HOAX of #CO2 caused #globalwarming & #climatechange! Australia is burned!
Blaming wild fires on globalwarming & climatechange! Australia burned by firenados! | http://geoarchitektur.blogspot.com/p/blaming-wild-fires-on-hoax-of.html
 

Pommes

Freiwirtschaftler
Registriert
22 Jun 2009
Zuletzt online:
Beiträge
54.620
Punkte Reaktionen
21.039
Punkte
69.820
Geschlecht
Siehst Du nicht den oben verlinkten Artikel?

Schau Dir noch den hier an, um das Prinzip der Verwirbelung anhand von Feuer-Tornados zu verstehen:

Blaming wild fires on the HOAX of #CO2 caused #globalwarming & #climatechange! Australia is burned!
Blaming wild fires on globalwarming & climatechange! Australia burned by firenados! | http://geoarchitektur.blogspot.com/p/blaming-wild-fires-on-hoax-of.html
Das sind aber thermische Reaktionen u. die sind mit deinem Vorhaben nicht vergleichbar.
 
OP
Enkidu
Registriert
18 Nov 2021
Zuletzt online:
Beiträge
258
Punkte Reaktionen
147
Punkte
8.552
Das sind aber thermische Reaktionen u. die sind mit deinem Vorhaben nicht vergleichbar.

Es geht zunächst einmal um das Prinzip der Verwirbelung und Konzentration.

Bei den Versuchen werden Rotoren eingesetzt oder der Boden gedreht, damit die Luft Verwirbelt und dabei das Feuer konzentriert wird.
Bei den Freiluftversuchen ist eine Drohen im Einsatz, aber diese wird nicht gezeigt!
Das Wirkprinzip ist aber analog zu den Versuchen in Labor.

Die Thermik alleine kann keine solche Konzentration der Verwirbelung hervorrufen.
 

Pommes

Freiwirtschaftler
Registriert
22 Jun 2009
Zuletzt online:
Beiträge
54.620
Punkte Reaktionen
21.039
Punkte
69.820
Geschlecht
Es geht zunächst einmal um das Prinzip der Verwirbelung und Konzentration.

Bei den Versuchen werden Rotoren eingesetzt oder der Boden gedreht, damit die Luft Verwirbelt und dabei das Feuer konzentriert wird.
Bei den Freiluftversuchen ist eine Drohen im Einsatz, aber diese wird nicht gezeigt!
Das Wirkprinzip ist aber analog zu den Versuchen in Labor.

Die Thermik alleine kann keine solche Konzentration der Verwirbelung hervorrufen.
Ich will die Drohne sehen.
 
OP
Enkidu
Registriert
18 Nov 2021
Zuletzt online:
Beiträge
258
Punkte Reaktionen
147
Punkte
8.552
Ich will die Drohne sehen.

Dann schau Dir mal an. Im ersten Artikel ist ein Video eingebettet, wo ein Geschwader von solchen Geräten nieder über Menschen fliegt. Dort kannst Du ungefähr die Machart erkennen.

Im Grunde sprechen alle sogenannten UFO-Sichtungen eine deutliche Sprache bezüglich der Flugeigenschaften und Ziele. Dort wo sie beobachtet werden, entstehen die Wirbel und Tornados.
 

Pommes

Freiwirtschaftler
Registriert
22 Jun 2009
Zuletzt online:
Beiträge
54.620
Punkte Reaktionen
21.039
Punkte
69.820
Geschlecht
Dann schau Dir mal an. Im ersten Artikel ist ein Video eingebettet, wo ein Geschwader von solchen Geräten nieder über Menschen fliegt. Dort kannst Du ungefähr die Machart erkennen.

Im Grunde sprechen alle sogenannten UFO-Sichtungen eine deutliche Sprache bezüglich der Flugeigenschaften und Ziele. Dort wo sie beobachtet werden, entstehen die Wirbel und Tornados.
Na toll das Video ist nicht verfügbar, aber an der Abbildung erkenne ich schon das dein Spielzeug nicht funktionieren wird.
Wie ich schon sagte, die Leistung des Copters müßte ungeheuerlich sein und würde dann physikalisch genau entgegen des zu erzeugenden Tornados wirken.
 
OP
Enkidu
Registriert
18 Nov 2021
Zuletzt online:
Beiträge
258
Punkte Reaktionen
147
Punkte
8.552
Na toll das Video ist nicht verfügbar, aber an der Abbildung erkenne ich schon das dein Spielzeug nicht funktionieren wird.
Wie ich schon sagte, die Leistung des Copters müßte ungeheuerlich sein und würde dann physikalisch genau entgegen des zu erzeugenden Tornados wirken.

Mensch, wo schaust Du dennn?
Ich mache es Dir noch leichter. Hier ist der direkte Link zum Video:


Außen sind kräftige Rotoren und im Zentrum eine spezifische Turbine, die in Betrieb ist und in der Abenddämmerung glühend ist.

Die äußeren Antriebe sind wohl auch kleinere Turbinen, also keine einfachen Rotoren, denn sie müssen alle mit dem selben Kraftstoff arbeiten, auch wenn die zentrale Turbine nicht im Betrieb ist.
 

Pommes

Freiwirtschaftler
Registriert
22 Jun 2009
Zuletzt online:
Beiträge
54.620
Punkte Reaktionen
21.039
Punkte
69.820
Geschlecht
Mensch, wo schaust Du dennn?
Ich mache es Dir noch leichter. Hier ist der direkte Link zum Video:


Außen sind kräftige Rotoren und im Zentrum eine spezifische Turbine, die in Betrieb ist und in der Abenddämmerung glühend ist.
Toll aber mit hier und heute machbarer Technik ist das was du beschreibst nicht machbar.
Der Luftstrahl der vom Copter erzeugt wird müßte so gewaltig sein das die Turbine niemals Wasser ansaugen könnte.
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Das Geheimnis von Grevesmühlen
Vielleicht nennen sie es wieder "Aufstand der Anständigen". Solch ein Aufstand wurde...
  • Umfrage
Warum Europa ein größerer...
Guter Gedanke! Man muß zwischen den Menaschen und dem Staat trennen! Weil...
Sie hassen uns
Warum Politiker und Medien dabei sind, unsere Gesellschaft zu zerstören
Herrschaft durch Meinungslenkung
Die verheizte Generation
Oben