Aktuelles

Wie könnte man Deutschland verbessern?

OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
10
Punkte
37.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Stichworte zur Verbesserung von Deutschland

Es könnte viel schlimmer sein aber eben auch erheblich besser. Nachfolgend ein paar Stichworte zur Verbesserung von Deutschland.

Wie könnte man Deutschland verbessern?

EMail an eine deutsche Partei

Gute Grundsätze

Die Lösung ist der ideale Sozialismus oder Staatskapitalismus, Verbesserungen, auch ökonomisch und ökologisch

Das große Wettrennen und die Optimierung von Staat und Volk

Deutschland braucht eine gute Schulreform
Deutschland braucht eine gute Volksprogrammierung

Crisis? What Crisis?

Das ist natürlich nicht alles aber es geht auch noch kürzer, in nur zwei Punkten:

- Deutschland braucht eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen zu deren legaler Entmachtung, denn die Ursache aller Mißstände sind schlechte Menschen in Machtpositionen (siehe auch Für ein gutes Deutschland und Einfach eine gute Vorratsdatenspeicherung gesetzlich anordnen und gut is).

- Deutschland braucht eine staatliche Verbesserungskommission zur transparenten Sammlung, Ausarbeitung und Präsentation von guten Verbesserungsvorschlägen. Dazu soll es ein staatliches Bürgerforum geben, wo Bürger Verbesserungsvorschläge einreichen und diskutieren können. Siehe auch Deutschland braucht ein gutes staatliches Bürgerforum und gute staatliche Verbesserungskommissionen mit Bürgerbeteiligung gefordert.

Ja, es ist wirklich so einfach. Avanti. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Premiumuser +
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
5.208
Punkte Reaktionen
302
Punkte
22.052
Geschlecht
Wenns so "einfach" ist, wieso erledigst du dann nicht mal eben deinen Wunschzettel selber?

Ach, anlasslose Beschnüffelung gibt es in Deutschland nicht legal?
Was ist das hier, etwa KEIN Bürgerforum?

Du magst deine Vorschläge gar nicht diskutieren, du versuchst dich vergeblich seit einem Jahrzehnt als Prediger.
Den Quatsch sollen immer "gute Experten" ausarbeiten ... wobei offen bleibt, wer ein "guter Experte" sei, und von wem diese Experten wiederum vorgeschlagen werden.

So wird das nix, und schon gar nicht sind diese selbstbezüglichen Selbstbeweihräucherungen "gute Beiträge"!
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
10
Punkte
37.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Deutschland braucht eine gute staatliche Kinder- und Jugendorganisation

Jo, das ist völlig klar. Selbstverfreilich soll die Mitgliedschaft/Teilnahme freiwillig sein aber die Mehrheit wird mitmachen. Eine gute Kinder- und Jugendorganisation kann die Gesellschaft verbessern, die Kinder begeistern und die Eltern entlasten.

Natürlich hat eine deutsche Kinder- und Jugendorganisation staatlich zu sein - es wäre völlig absurd, das irgendwelchen dubiosen NGOs oder Religioten zu überlassen. Nix gegen die Kirche aber wäre es denn so klug, wenn es zig verschiedene Jugendorganisationen gäbe? Besser eine gute staatliche Jugendorganisation auch für Juden, Christen, Moslems, usw. für mehr Integration und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Rücksicht auf gute Religionen hat natürlich selbstverständlich zu sein und man muss da doch nicht unbedingt ein Schwein grillen und Alkohol saufen.

Diese Kinder- und Jugendorganisation muss natürlich geschlechtergerecht sein, d.h. die Kinder und Jugendlichen dürfen dort nicht wider ihre Natur und gegen ihr Recht auf Entwicklung zu eigenverantwortlichen Persönlichkeiten verstört, pervertiert, verbogen oder falsch erzogen werden. Siehe auch Deutschland braucht eine geschlechtergerechte Lehre.

Die Details und Regeln der staatlichen Kinder- und Jugendorganisation sind von guten Experten und unter Beteiligung des deutschen Volks transparent auszuarbeiten. Es soll ein (vermutlich umfangreicheres) gutes Gesetz dazu entworfen und verabschiedet werden.

Ich bin dafür, dass es auf freiwilliger Basis die Möglichkeit gibt, dass Mädchen und Jugen nur mit ihren Geschlechtsgenossen in dieser Jugendorganisation teilnehmen können, d.h. es soll so etwas wie einen Mädchenbund mit Erzieherinnen und einen Jungenbund mit Erziehern geben ... aber nicht nur, es soll auch die Möglichkeit geben, dass sich die Kinder für eine gemischte Gruppe entscheiden können.

Es versteht sich von selbst, dass Jungenbund und Mädchenbund neben einer gemeinsamen Erziehung zum guten Staatsbürger auch andere Aktivitäten haben können, z.B. für die Mädchen Pferde, Kochen, Nähen, usw. und für die Jungen Wehrsport. Natürlich darf es auch mal gemeinsame Treffen und Veranstaltungen von Jungenbund und Mädchenbund geben aber ich denke schon, dass nicht wenige ein Interesse an sittlicher Geschlechtertrennung haben. Selbstverfreilich darf es keinen Zwang geben, kleine Mädchen in eine Lager mit Jungen und Erziehern zu stecken. Da muss man einfach mal Vernunft, Natur, Realität und wissenschaftliche Tatsachen anerkennen.

Eine gute Kinder- und Jugendorganisation darf jährlich zig Milliarden Euro kosten, das Geld ist gut investiert aber man kann auch viel Geld mit Selbstorganisation sparen, d.h. begabte ältere Jugendliche können bei Führung udn Aufsicht behilflich sein.

Wie gesagt, das ist vom deutschen Volk, guten Experten und der Legislative demokratisch zu beschließen. Ich gehe davon aus, dass es ein sehr großes Interesse (klaren Wunsch) von Eltern, Kindern und ehrbaren Staatsbürgern für eine gute staatliche Kinder- und Jugendorganisation gibt. Das Wohlergehen des deutschen Volkes darf nicht von ein paar verpeilten Fanatikern und Feinden einer guten deutschen Gesellschaft und eines guten deutschen Rechtsstaates beeinträchtigt werden.

Eine Kinder- und Jugendorganisation ist derzeit vielleicht nicht so das dringliche Thema aber eine gute Schulreform ist dies definitiv - Deutschland braucht eine gute Volksprogrammierung. Das kann sehr wohl auch ein Zugpferd im Wahlkampf sein, das kann bei Wahlen etliche Prozentpunkte bringen. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Premiumuser +
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
5.208
Punkte Reaktionen
302
Punkte
22.052
Geschlecht
Eine neue, staatliche Hitlerjugend brauchen wir gaaaaaanz dringend für die Gleichschaltung der idealsozialistischen Menschen nach deinem Geschmack.

Oder auch nicht ...
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
10
Punkte
37.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Deutschland braucht ein bürgerfreundlicheres Rechtssystem

Justizministerium will Stalker härter bestrafen

Das Justizsystem soll bürgerfreundlicher werden. Bürger sollen sich mit einem Problem wegen illegalen Verhaltens einfach beim Staat melden können und dann bearbeitet der Staat (z.B. Staatsanwälte) den Fall. Das mit gekauften Privatanwälten ist ein Mißstand. Natürlich sollte es auch noch private Anwälte geben dürfen aber ein guter Rechtsstaat braucht da ein gutes staatliches System und keine kapitalistische Abzocke. Das kann zwar noch ein Weilchen dauern (Jahrzehnte) aber gerade auch mithilfe von KI kann es in Zukunft ein sehr komfortables Rechtssystem geben, wo (berechtigte) Klagen und Gerichtsverfahren für die Bürger kostenlos und einfach sind. So kann sehr viel Geld gespart werden: direkt in der Justiz aber auch indirekt, indem es durch schnelle und sozial gerechte Gerichtsverfahren weniger grobes Fehlverhalten gibt. (imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Premiumuser +
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
5.208
Punkte Reaktionen
302
Punkte
22.052
Geschlecht
Bisher gibt es noch nicht mal ne KI, die keine Hundeköttel im Kehrroboter in den Teppich massiert.
Und du faselst von Rechts-KI, obwohl das meiste interpretationsbedürftig ist.

Du willst mal Informatiker gewesen sein?!?
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
10
Punkte
37.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Das Allgemeinwohl geht vor

"Verwaltungsgericht in Paris macht den französischen Staat für schuldhafte Versäumnisse beim Klimaschutz verantwortlich ..." http://www.heise.de/tp/features/Fra...g-fuer-eine-bessere-Klimapolitik-5047713.html

Grundlage und Maxime des Staates und der Gesetze ist das Allgemeinwohl, bzw. sollte es sein. Dem Allgemeinwohl schädliche Schadensersatzzahlungen des Staates sind daher als sittenwidrig und wider des Geistes von Staat, Gesellschaft, Allgemeinwohl und der Gesetze abzulehnen. Der Staat ist (auch auchfgrund des Allgemeinwohls, dem Geiste der Demokratie und für eine gute Gesellschaft) allerdings zu Nachhaltigkeit (langfristiger Erhalt der Lebensgrundlage, also einer intakten Umwelt) und somit auch zum Umweltschutz verpflichtet. Anstatt das Geld für schädliche Schadensersatzzahlungen aus dem Fenster zu werfen, muss der Staat das Geld in die Verbesserung der Gesamtlage investieren. Es gibt vielleicht eine gewisse Verpflichtung, bei einer (hinreichend) guten und sozial gerechten intenationalen Regelung zur Welthilfe (Hilfe auch für arme Länder) mitzumachen aber nicht, alles Geld ins Ausland zu pumpen. Gute Grundsätze und soziale Gerechtigkeit sind natürlich auch wichtig. (imho)
 
Registriert
18 Jan 2020
Zuletzt online:
Beiträge
65
Punkte Reaktionen
82
Punkte
32.302
Geschlecht
Wie könnte man Deutschland verbessern?
Dazu habe ich ne ganz konkrete Meinung:

Absolutes Medien - und Parteinverbot. Undenkbar? Im jetzigem System - Ja!
Sobald Deutschland seine Souveränität wiedererlangt- wie es sich für einen souveränen Staat eigentlich gehört, wäre das jetzige System nicht mehr in der Lage, Macht gegen seine BRD Bewohner auszuüben, weil dann zeitgleich das Staatsrecht greifen würde. Dies könnte nur mit einer Verfassung entstehen, weil nämlich dann das Grundgesetz als Besatzungsrecht ausgedient hätte und der Art. 146 in Kaft treten würde. Genau das war Trumps Ziel. Es durfte nicht sein, was sein kann...
So könne man und Frau Deutschland verbessern. Dazu brauchts aber keine Weicheier, Dünnbrettbohrer, Nichtsnutze, Schleimscheißer, Arschkriecher, Schmarotzer, Denunzianten, sondern Menschen mit Verstand, Charakter, Gerechtigkeissinn, mit Willen für Verbesserungen, mit Arsch in der Hose und einer gesunden Einstellung zum Mitmenschen...sicher hab ich was vergessen...
Übrigens: Warum sind heute in Dresden Pol. verbrügelt worden? (Umgangssprachlich auch als Polizeibeamte bezeichnet?) Nicht, weil sie eine verbotene Demo aufhalten wollten, sondern weil es langsam durchsickert, dass dieser Bande seit dem 8.5.1945 der Beamtenstatus aberkannt wurde und Dies per Gesetz:

BVerfGE 3,58,DVBI 1954, 86; DÖV 1954, 53; JZ 1954, 76; MDR 1954, 88; NJW 1954, 21
Das Urteil mit Aktenzeichen vom 17.12.1953: 1 BvR 147/52
 

gert friedrich

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
19 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
11.741
Punkte Reaktionen
847
Punkte
40.818
Wie könnte man Deutschland verbessern?
Dazu habe ich ne ganz konkrete Meinung:

Absolutes Medien - und Parteinverbot. Undenkbar? Im jetzigem System - Ja!
Sobald Deutschland seine Souveränität wiedererlangt- wie es sich für einen souveränen Staat eigentlich gehört, wäre das jetzige System nicht mehr in der Lage, Macht gegen seine BRD Bewohner auszuüben, weil dann zeitgleich das Staatsrecht greifen würde. Dies könnte nur mit einer Verfassung entstehen, weil nämlich dann das Grundgesetz als Besatzungsrecht ausgedient hätte und der Art. 146 in Kaft treten würde. Genau das war Trumps Ziel. Es durfte nicht sein, was sein kann...
So könne man und Frau Deutschland verbessern. Dazu brauchts aber keine Weicheier, Dünnbrettbohrer, Nichtsnutze, Schleimscheißer, Arschkriecher, Schmarotzer, Denunzianten, sondern Menschen mit Verstand, Charakter, Gerechtigkeissinn, mit Willen für Verbesserungen, mit Arsch in der Hose und einer gesunden Einstellung zum Mitmenschen...sicher hab ich was vergessen...
Übrigens: Warum sind heute in Dresden Pol. verbrügelt worden? (Umgangssprachlich auch als Polizeibeamte bezeichnet?) Nicht, weil sie eine verbotene Demo aufhalten wollten, sondern weil es langsam durchsickert, dass dieser Bande seit dem 8.5.1945 der Beamtenstatus aberkannt wurde und Dies per Gesetz:

BVerfGE 3,58,DVBI 1954, 86; DÖV 1954, 53; JZ 1954, 76; MDR 1954, 88; NJW 1954, 21
Das Urteil mit Aktenzeichen vom 17.12.1953: 1 BvR 147/52
Du hast auch keine gute Meinung von Polizisten!?:coffee:🦊
 

imho

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
24 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
15.059
Punkte Reaktionen
503
Punkte
40.152
Wie könnte man Deutschland verbessern?
Dazu habe ich ne ganz konkrete Meinung:

Absolutes Medien - und Parteinverbot. Undenkbar? Im jetzigem System - Ja!
Sobald Deutschland seine Souveränität wiedererlangt- wie es sich für einen souveränen Staat eigentlich gehört, wäre das jetzige System nicht mehr in der Lage, Macht gegen seine BRD Bewohner auszuüben, weil dann zeitgleich das Staatsrecht greifen würde. Dies könnte nur mit einer Verfassung entstehen, weil nämlich dann das Grundgesetz als Besatzungsrecht ausgedient hätte und der Art. 146 in Kaft treten würde. Genau das war Trumps Ziel. Es durfte nicht sein, was sein kann...
So könne man und Frau Deutschland verbessern. Dazu brauchts aber keine Weicheier, Dünnbrettbohrer, Nichtsnutze, Schleimscheißer, Arschkriecher, Schmarotzer, Denunzianten, sondern Menschen mit Verstand, Charakter, Gerechtigkeissinn, mit Willen für Verbesserungen, mit Arsch in der Hose und einer gesunden Einstellung zum Mitmenschen...sicher hab ich was vergessen...
Übrigens: Warum sind heute in Dresden Pol. verbrügelt worden? (Umgangssprachlich auch als Polizeibeamte bezeichnet?) Nicht, weil sie eine verbotene Demo aufhalten wollten, sondern weil es langsam durchsickert, dass dieser Bande seit dem 8.5.1945 der Beamtenstatus aberkannt wurde und Dies per Gesetz:

BVerfGE 3,58,DVBI 1954, 86; DÖV 1954, 53; JZ 1954, 76; MDR 1954, 88; NJW 1954, 21
Das Urteil mit Aktenzeichen vom 17.12.1953: 1 BvR 147/52
Die wurden verbrügelt, weil sie Folksfahrräder sind.
 
Registriert
13 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
3.147
Punkte Reaktionen
428
Punkte
31.152
Geschlecht
Gender-Schwachsinn raus, CO2-Gelaber raus, E-Autos raus, WM & Olympia & usw. boykottieren, Fridays for Erwärmung, Asylbetrüger raus etc, :)
 
Registriert
18 Jan 2020
Zuletzt online:
Beiträge
65
Punkte Reaktionen
82
Punkte
32.302
Geschlecht
Du hast auch keine gute Meinung von Polizisten!?:coffee:🦊
Doch, habe ich dennoch! Weil sie ab und an auch noch das tun, für was sie eigentlich geschaffen wurden: Für Ruhe und Ordnung in einem besetzten Gebiet zu sorgen. Das Dumme nur: sie tun das zu 100% auf Befehl, deswegen bleibt ihnen kaum Spielraum, auch mal ihr vorhandenes Gewissen zu beweisen. Gelegenheit bekommse ja bei jeder Demo. Deswegen ab in die Fahrradwerkstatt zu den anderen Volksfahrrädern(n)
 

van Kessel

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
13 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
4.566
Punkte Reaktionen
866
Punkte
39.818
Geschlecht
Wie könnte man Deutschland verbessern?
Dazu habe ich ne ganz konkrete Meinung:

Absolutes Medien - und Parteinverbot. Undenkbar? Im jetzigem System - Ja!
Sobald Deutschland seine Souveränität wiedererlangt- wie es sich für einen souveränen Staat eigentlich gehört, wäre das jetzige System nicht mehr in der Lage, Macht gegen seine BRD Bewohner auszuüben, weil dann zeitgleich das Staatsrecht greifen würde. Dies könnte nur mit einer Verfassung entstehen, weil nämlich dann das Grundgesetz als Besatzungsrecht ausgedient hätte und der Art. 146 in Kaft treten würde. Genau das war Trumps Ziel. Es durfte nicht sein, was sein kann...
So könne man und Frau Deutschland verbessern. Dazu brauchts aber keine Weicheier, Dünnbrettbohrer, Nichtsnutze, Schleimscheißer, Arschkriecher, Schmarotzer, Denunzianten, sondern Menschen mit Verstand, Charakter, Gerechtigkeissinn, mit Willen für Verbesserungen, mit Arsch in der Hose und einer gesunden Einstellung zum Mitmenschen...sicher hab ich was vergessen...
Übrigens: Warum sind heute in Dresden Pol. verbrügelt worden? (Umgangssprachlich auch als Polizeibeamte bezeichnet?) Nicht, weil sie eine verbotene Demo aufhalten wollten, sondern weil es langsam durchsickert, dass dieser Bande seit dem 8.5.1945 der Beamtenstatus aberkannt wurde und Dies per Gesetz:

BVerfGE 3,58,DVBI 1954, 86; DÖV 1954, 53; JZ 1954, 76; MDR 1954, 88; NJW 1954, 21
Das Urteil mit Aktenzeichen vom 17.12.1953: 1 BvR 147/52
möchtest du deinen Beitrag nicht noch einmal überarbeiten? Gesetze hat Mai 1945 kein deutsches Parlament erlassen, weil es dies schlicht nicht mehr gab. Es gab den Alliierten Kontrollrat, weil Deutschland in Toto einen Krieg ziemlich abgekackt, verloren hat. Und dies, weil 1933 sich viele Deutsche dachten: 'S... Demokratie, die kriegen nichts gebacken'. Das Resultat - wie bekannt - war nicht so prickelnd.

Und dieses Hinterherlaufen von Menschen hinter Rattenfänger, brachte Deutschland nach Freß-, Reise- und Eigenheimwelle, als Gartenzwergnation mit gut gefülltem Säckel in den Ruf, sich nicht mehr um die eigenen Dinge kümmern zu können.

Daher schickt uns der große Bruder USA als Hilfstruppe nach Afghanistan und andere Länder, weil wir neben Ballerei am Ballermann, nichts mehr in der Birne haben (über 80 Mio-Exemplare nivellliert).
 

van Kessel

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
13 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
4.566
Punkte Reaktionen
866
Punkte
39.818
Geschlecht
Unsere Gesetze und Einrichtungen sind so weit OK. Dass Menschen ihre Eigenheiten haben, hat der Gesetzgeber berücksichtigt. Wir haben ein Größtmaß an persönlicher Freiheit, des Glaubens und des Rechtes.

Leider haben wir von unseren Besiegern ein System, aufs Auge gedrückt bekommen, welches die Ineffektivität deutschen Handelns festschreibt.

Als Erstes gehörte dazu die Trennung der Bildung/Ausbildung in 16 Ansichten festgeschrieben.

Beim Zweiten wurde ein Wahlsystem installiert, welches ein Parlament so aufblähte, wie es einem globalen Hegemon zur Zier gereichen würde, aber nicht einer atomfreien Zone mit einem bunten Fähnchen namens BRD.

Die Zerschlagung des Reichsteils Preußen, brachte genau den Erfolg, den die Sieger anstrebten. Inzwischen feiern die Deutschen es als Vielfalt, beklagen aber gleichzeitig in Ineffizienz und 'Laberei über wichtige Entscheidungen'. Da die erste Garde nach dem Krieg abgetreten ist werden, wie bei den Hamstern, jetzt alle möglichen Neuigkeiten ausprobiert und nichts davon ist essenziell oder von Bestand.

Genossen*innen ersetzt Politik. Mich erinnert die vereinigte BRD an den Hans im Glück, dessen Goldstück mit einem Mühlstein endete. Das machte ihn gar froh und munter.

Die Gorch Fock ist eben von 10 Mio. Instandhaltungskosten auf 100 Mio. Instandhaltungskosten geklettert ... das ist das Deutschland der Gegenwart (und wohl auch der Zukunft).

Ohne Wahlrechtsreform (Parlament) und einer Streichung der "Länderhoheit" die Bildung/Ausbildung betreffend, werden wir die Zukunft nur noch über Schuldenmacherei erleben.

Aber wo die 2/3-Mehrheit hernehmen, welche solches realisieren könnte, mit einer Laberbude, welche pingelig die Gendersternchen spricht, wie Bushvölker in Afrika, deren Sprache mit Klicklauten 'verziert' ist?
 
Registriert
18 Jan 2020
Zuletzt online:
Beiträge
65
Punkte Reaktionen
82
Punkte
32.302
Geschlecht
möchtest du deinen Beitrag nicht noch einmal überarbeiten? Gesetze hat Mai 1945 kein deutsches Parlament erlassen, weil es dies schlicht nicht mehr gab. Es gab den Alliierten Kontrollrat, weil Deutschland in Toto einen Krieg ziemlich abgekackt, verloren hat. Und dies, weil 1933 sich viele Deutsche dachten: 'S... Demokratie, die kriegen nichts gebacken'. Das Resultat - wie bekannt - war nicht so prickelnd.

Und dieses Hinterherlaufen von Menschen hinter Rattenfänger, brachte Deutschland nach Freß-, Reise- und Eigenheimwelle, als Gartenzwergnation mit gut gefülltem Säckel in den Ruf, sich nicht mehr um die eigenen Dinge kümmern zu können.

Daher schickt uns der große Bruder USA als Hilfstruppe nach Afghanistan und andere Länder, weil wir neben Ballerei am Ballermann, nichts mehr in der Birne haben (über 80 Mio-Exemplare nivellliert).
Vielleicht habe ich mich nicht einfach genug ausgedrückt: 1954 wurde per Gesetz beschlossen, dass der Beamtenstatus rückwirkend für 1945 aufgehoben wurde. Wie ja bekannt ist, werden in einem besetztem Gebiet die Gesetze vom Sieger erlassen. So zB. auch die SHAEF- Gesetze der Alliierten, in denen Dies auch unmissverständlich zum Ausdruck kommt. Die Alliierten wiederum mussten sich bei der Besetzung Deutschlands nach der Haager Landkriegsordnung richten, welche als Hauptbestandteil des Internationalen Völkerrechts gilt - weltweit! Dort steht u.A. auch drinnen, dass ein Land nur längstens 60 Jahre besetzt bleiben darf und spät. dann vom Volk wieder eine Verfassung bekommt. Haben wir die? Nein? Warum nicht? Was haben wir an dessen Stelle - außer einem Grundgesetz?
In den SHAEF-Gesetzen stehen noch ganz andere Gesetze drinnen, welche ganz sicher nicht Deinem ,,Deutschen Volk", was es difintiv nicht gibt, zu Gute kommt. Bitte erwarte jetzt nicht, das ich daraus zitiere. Kauf Dirs selber, es kann Jeder bestellen. Es ist zwar vom Stand von März 2014, aber für Deutschland und Österreich gültig und ich fürchte, so wirds auch bleiben. ISBN:978-3-8442-8899-5 (15,90€)
 
Registriert
18 Jan 2020
Zuletzt online:
Beiträge
65
Punkte Reaktionen
82
Punkte
32.302
Geschlecht
Unsere Gesetze und Einrichtungen sind so weit OK. Dass Menschen ihre Eigenheiten haben, hat der Gesetzgeber berücksichtigt. Wir haben ein Größtmaß an persönlicher Freiheit, des Glaubens und des Rechtes.

Leider haben wir von unseren Besiegern ein System, aufs Auge gedrückt bekommen, welches die Ineffektivität deutschen Handelns festschreibt.

Als Erstes gehörte dazu die Trennung der Bildung/Ausbildung in 16 Ansichten festgeschrieben.

Beim Zweiten wurde ein Wahlsystem installiert, welches ein Parlament so aufblähte, wie es einem globalen Hegemon zur Zier gereichen würde, aber nicht einer atomfreien Zone mit einem bunten Fähnchen namens BRD.

Die Zerschlagung des Reichsteils Preußen, brachte genau den Erfolg, den die Sieger anstrebten. Inzwischen feiern die Deutschen es als Vielfalt, beklagen aber gleichzeitig in Ineffizienz und 'Laberei über wichtige Entscheidungen'. Da die erste Garde nach dem Krieg abgetreten ist werden, wie bei den Hamstern, jetzt alle möglichen Neuigkeiten ausprobiert und nichts davon ist essenziell oder von Bestand.

Genossen*innen ersetzt Politik. Mich erinnert die vereinigte BRD an den Hans im Glück, dessen Goldstück mit einem Mühlstein endete. Das machte ihn gar froh und munter.

Die Gorch Fock ist eben von 10 Mio. Instandhaltungskosten auf 100 Mio. Instandhaltungskosten geklettert ... das ist das Deutschland der Gegenwart (und wohl auch der Zukunft).

Ohne Wahlrechtsreform (Parlament) und einer Streichung der "Länderhoheit" die Bildung/Ausbildung betreffend, werden wir die Zukunft nur noch über Schuldenmacherei erleben.

Aber wo die 2/3-Mehrheit hernehmen, welche solches realisieren könnte, mit einer Laberbude, welche pingelig die Gendersternchen spricht, wie Bushvölker in Afrika, deren Sprache mit Klicklauten 'verziert' ist?
Man könnte Deutschland auch verbessern, indem endlich mal die Menschen anfangen, sich ernsthaft über ihre tatsächliche rechtliche Situation auseinander zu setzen, in welcher sie sich befinden. Dann dürfte nämlich Einigen ganz schnell klar werden, das sie nicht anfangen müssen, die Medien, die Politiker oder Polizei zu bekämpfen, sondern ihr eigenes Ego- also sich selbst zu ändern.
Darunter könnte zB zählen, sich zu informieren: wer bin ich, warum bin ich es, was ist mein rechtlicher Status, wie kann ich ihn zu meinem Gunsten beeinflussen... Das Alles kostet natürlich viel Neugier (wer hat die noch?), Zeit, Energie, Fleiß und Kontinuität.
Wenn Jemand der Meinung ist : ,,Unsere Gesetze und Einrichtungen sind so weit OK", sollte er es lieber sein lassen und sein Heil vor der Klotze oder in den Printmedien suchen
 

van Kessel

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
13 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
4.566
Punkte Reaktionen
866
Punkte
39.818
Geschlecht
Man könnte Deutschland auch verbessern, indem endlich mal die Menschen anfangen, sich ernsthaft über ihre tatsächliche rechtliche Situation auseinander zu setzen, in welcher sie sich befinden. Dann dürfte nämlich Einigen ganz schnell klar werden, das sie nicht anfangen müssen, die Medien, die Politiker oder Polizei zu bekämpfen, sondern ihr eigenes Ego- also sich selbst zu ändern.
Darunter könnte zB zählen, sich zu informieren: wer bin ich, warum bin ich es, was ist mein rechtlicher Status, wie kann ich ihn zu meinem Gunsten beeinflussen... Das Alles kostet natürlich viel Neugier (wer hat die noch?), Zeit, Energie, Fleiß und Kontinuität.
Wenn Jemand der Meinung ist : ,,Unsere Gesetze und Einrichtungen sind so weit OK", sollte er es lieber sein lassen und sein Heil vor der Klotze oder in den Printmedien suchen
Das Problem ist eigentlich das Wörtchen 'man', oder? Da wir keine geklonte Menge biologischer Substanz sind, müssen wir - und haben es seit ca. 1 Mio. Jahren - es mit Individuen zu tun mit unterschiedlichen Anlagen und Wünschen etc.
Den letzten Satz deiner Antwort lasse ich mal unkommentiert, weil aus dem Zusammenhang gerissen, er wohl nur einem Frustabbau dienen soll.
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Neueste Beiträge

Notizen zur Fußball-EM 2021
🇩🇰🇮🇹🇩🇰 ‼️Christian Eriksen, dänischer Spieler, der plötzlich auf dem Platz...
Wer war Adolf Hitler?
NityaD.Stahl✅ | https://t.me/nityatelegram/18065 Kennedys Tagebuch - JFK enthüllt...
Plandemie Teil2
NityaD.Stahl✅ | https://t.me/nityatelegram/18080 NEU - Während seines Vortrags auf...
Deutschland - ein...
Umweltbundesamt warnt vor Produkten mit Nanopartikeln |...
Chimären
Wenn dann bitte richtig mit Bioengineering. Wenn man die DNS verändern kann, dann...
Bald werden sie alle schon immer Querdenker gewesen sein
Was gestern nur »Schwurbler« sagten, ist heute plötzlich normale Nachricht.
PSW-Sticker „Unge-impft“
Hol' ihn dir hier
Leben unter Vorbehalt
Ideologien verderben uns die Daseinsfreude, indem sie Glück als planbar darstellen.
Die überfällige Revolution
Unabhängige Medien sind unabdingbar — heute mehr denn je.

Neueste Themen

Oben