Aktuelles

Warum Politik und Medien unter einer Decke stecken

Registriert
1 Aug 2012
Zuletzt online:
Beiträge
666
Punkte Reaktionen
2
Punkte
3.302
zitat nano(3sat):
""QAnon, eine Verschwörungsideologie gegen Eliten, die Rechtsextreme in den USA, Deutschland und weltweit vereint.... ""

"Wie gefährlich sind Verschwörungsideologien...?.Ein Viertel in Deutschland sagt, daß Politik und Medien unter einer Decke stecken..usw."

Katharina Nocun, Netzaktivistin: "Viele der Lügen von Donald Trump wurden von ganz klassischen Medien verbreitet"
"ca.30 Prozent der Bevölkerung glauben zumindest in Teilen an eine große Verschwörung in Politik oder Medien."(sinngemäß)

QAnon, die kannte ich noch gar nicht. Aber vermutlich zählen sie mich auch dazu.
Was heisst "Glaube" an eine große Verschwörung?
Man kann wissenschaftlich, psychologisch begründen und belegen, daß die unter einer Decke stecken. Das Problem ist nur, daß auch die Wissenschaftler, Psychologen,Soziologen, etc. deren Aufgabe das eigentlich wär, mit denen unter der Decke stecken.

Was vereint die alle zusammen?
Sie alle (oder die meisten)haben hohe berufliche, also relativ mächtige Positionen, wo sie hauptsächlich mit dem Geist und dem Mundwerk arbeiten können. Schöne hohe Jobs, bei denen man nicht schmutzig wird. Vom höchsten Politiker bis zur Wetteransagerin. Sie selbst bezeichnen sich ja gerne als Eliten, siehe oben, "Verschwörungsideologie gegen Eliten", aber man sollte sie vielleicht als Berufsgroßkläppner bezeichnen.(BGK), denn entweder haben sie eine große Klappe oder eine große Klaue (wenn sie mehr schreiben anstatt zu reden)Also BGK, oder BGM
,im Gegensatz zu ihrem abwertenden Pauschalbegriff "Populisten", mit dem sie angefangen haben, die Gesellschaft zu spalten.
Damit sie ihre hohe Position behalten und ihre Gruppe noch verstärken können, damit sie selbst und ihre Gruppe noch mächtiger werden, brauchen sie ein riesiges Heer von Leuten, welche die niedrigen Arbeiten verrichtet und Steuern, Gebühren, Abgaben,etc. zahlt.
Wenn aber die einheimische Mittel- und Unterschicht ihnen zu anspruchsvoll und zu teuer wird, dann sehen die BGKs ihre Positionen bedroht, denn dann muß ihre Gruppe(Bundestag,TV-Anstalt,Universität,Konzerne, usw.) sparen und Leute entlassen. Dadurch geraten sie in Gefahr abzurutschen in der Hierarchie.
Deshalb bilden die alle zusammen eine riesige Interessengemeinschaft(IG), die sich hauptsächlich dadurch bemerkbar macht, daß sie gemeinsam Zuwanderung von "Fachkräften" will.
Wenn die Drecksjobber gegeneinander konkurrieren müssen und wenn es genug von ihnen gibt dann sind die hohen Jobs der BGKs gesichert.

Die haben praktisch die gleichen Interessen, sind also eine IG, und die versuchen sie gemeinsam durchzubringen.
Und durch ihre Machtpositionen können sie logischerweise auch die Bevölkerung in ihrem Sinn beeinflussen, nicht demokratisch im Sinn der Wähler, der gesamten Bevölkerung, sondern sie machen für ihre eigenen Interessen Reklame.Sie können ihre eigene Meinung durch ihre Machtpositionen verstärken. Das liegt einfach in der Natur der Sache. Die haben sich den Platz am lautesten Mikrofon reserviert. Und Gegendarstellungen wie diese hier bringen sie natürlich nicht, weil sie ihren Interessen schaden würden.
Der Begriff Verschwörung passt deshalb.
Jetzt drehen sie anscheinend nach und nach der Gegenseite das Mikrofon ganz ab. Bin gespannt wann auch dieses Forum hier gesperrt wird.
 

DOLANS

Staatssekretär
Registriert
10 Sep 2015
Zuletzt online:
Beiträge
8.634
Punkte Reaktionen
183
Punkte
9.652
1: Was vereint die alle zusammen?
Wenn wir unter den vielen anderen Definitionen von der Platons Kritik an der Demokratie angefangen, die bis heute gültigen,
den sich immer der Zeit angepaßten Auslegungen der Herrscher oder der Macht über die Wege der Hierarchien zum Volk verfolgen,
liegt in der Demokratie eigentlich eine Beschreibung der „angewandten Diktatur“ gegenüber dem Volk vor.
Sie definiert den strafbefreiten Raum unter der Diktatur der Macht für das Volk, im Glauben - etwas entscheiden zu dürfen.

Waren die Herrscher, die Macht, früher im weltlichen die Kaiser, Könige, Fürsten, Grafen und Lehnsherren,
wie im kirchlichen der Papst, Kardinäle, Bischof bis zum Priester, so sind es heute im weltlichen der Staat, Regierungen, Bundesregierungen etc..

Wir erkennen darin, daß die angewandten Grundstrukturen der Macht über das Volk immer gleich bleiben, nur die Benennung dafür
– wird dem Volk gegenüber verändert.
(Was auch in Deutschland in den letzten Jahren von der Regierung und den Medien extrem praktiziert wurde.)
Was auch bedeutet, daß das erlernte Volkswissen aus der erlebten Erfahrung gegenüber dem Staat (der Macht)
für die weitere Machterhaltung des Staates vernichtet werden muß. (Rentenbetrugssystem, Volkswirtschaftsvernichtung, Enteignung usw.)

"Verschwörungsideologie gegen Eliten“ kann man heute leicht erklären!
„Sagt ein Schwein zum anderen: "Du, ich glaube der Bauer will uns töten! Und viele anderen im Stall denken das auch!"
Darauf das andere Schwein: "Du Verschwörungstheoretiker! Der füttert uns doch jeden Tag!"

2: Jetzt drehen sie anscheinend nach und nach der Gegenseite das Mikrofon ganz ab. Bin gespannt wann auch dieses Forum hier gesperrt wird.
Es wird nicht gesperrt, weil damit die Kontrolle und Überwachung verloren geht.
Aber es werden die Kommentare für die Anderen nicht mehr angezeigt werden, nur für den Schreiber selbst aber erkennbar bleiben.
So wird heute schon das Wissen im Internet dem Volk gegenüber eingeschränk im Gegensatz zum unnützen Wissen welches frei zugänglich bleibt.
Wer nicht weiß, wie es abzurufen ist, wird es auch nicht finden, wie.
https://www.youtube.com/watch?v=nYZq_GVqtgg

3: Und durch ihre Machtpositionen können sie logischerweise auch die Bevölkerung in ihrem Sinn beeinflussen, nicht demokratisch im Sinn der Wähler,
der gesamten Bevölkerung, sondern sie machen für ihre eigenen Interessen Reklame.
Was früher in jedem Dorf die Kirche war, ist heute in jeder Wohnung oder Haus, der Fernseher.
Und diese gleichgeschaltete, geistige Volksbewußtsein-Erzeugung, vom Volk auch noch selbst bezahlt, dient nur der Erhaltung der Macht, weil der Bürger selbst nicht entscheidet und denkt, sondern das übernimmt, was man ihm mitteilt. Siehe Corona!
Der Anfang einer neuen, vom Staat eingeführten und gesteuerten Volksbewußtsein! Ob im Sozialbereich, Bildung, Lebensbereiche, Tätigkeiten usw.
 

Franco B.

Mitglied des Landtages
Premiumuser +
Registriert
15 Jan 2018
Zuletzt online:
Beiträge
4.557
Punkte Reaktionen
169
Punkte
4.652
"Verschwörungsideologie gegen Eliten“ kann man heute leicht erklären!
„Sagt ein Schwein zum anderen: "Du, ich glaube der Bauer will uns töten! Und viele anderen im Stall denken das auch!"
Darauf das andere Schwein: "Du Verschwörungstheoretiker! Der füttert uns doch jeden Tag!"

Bis das Schlachtgewicht erreicht ist.

Was früher in jedem Dorf die Kirche war, ist heute in jeder Wohnung oder Haus, der Fernseher.

Ein sehr passender Vergleich. Und der Fernseher erzieht die Gesellschaft. Das zieht man an, das sollte man essen, das sollte man sagen und das andere nicht.
Es war nie so einfach, das Volk zu beherrschen wie über die zentralen Medien heute.

Der Anfang einer neuen, vom Staat eingeführten und gesteuerten Volksbewußtsein! Ob im Sozialbereich, Bildung, Lebensbereiche, Tätigkeiten usw.

Zu Beginn des 3. Reichs wurde das Radio gefördert, so dass bald kein Haushalt ohne Volksempfänger war.
Mao musste im weniger entwickelten China noch mit Wandzeitungen auskommen.
 

Franco B.

Mitglied des Landtages
Premiumuser +
Registriert
15 Jan 2018
Zuletzt online:
Beiträge
4.557
Punkte Reaktionen
169
Punkte
4.652
Was heisst "Glaube" an eine große Verschwörung?
Man kann wissenschaftlich, psychologisch begründen und belegen, daß die unter einer Decke stecken. Das Problem ist nur, daß auch die Wissenschaftler, Psychologen,Soziologen, etc. deren Aufgabe das eigentlich wär, mit denen unter der Decke stecken.

Viele aber bei weitem nicht alle. Nur von den Unabhängigen hört man weniger. Um prominent zu werden braucht man Förderer, diese mächtigeren Förderer aus Wirtschaft und Politik sind immer in ganz harmlosen Vereinen zu finden wie Rotary, Lions und den Freimaurern. Von da aus gehts hoch in erlauchte Kreise, die sich verdeckt halten.
Wer nicht gefördert wird, kann auf eigene Faust zwar auch sehr erfolgreich werden aber sollte sich nicht kritisch aufstellen, sonst wird er öffentlich zerrissen. Was dann die Medien übernehmen.
 

DOLANS

Staatssekretär
Registriert
10 Sep 2015
Zuletzt online:
Beiträge
8.634
Punkte Reaktionen
183
Punkte
9.652
Viele aber bei weitem nicht alle. Nur von den Unabhängigen hört man weniger. Um prominent zu werden braucht man Förderer, diese mächtigeren Förderer aus Wirtschaft und Politik sind immer in ganz harmlosen Vereinen zu finden wie Rotary, Lions und den Freimaurern. Von da aus gehts hoch in erlauchte Kreise, die sich verdeckt halten.
Wer nicht gefördert wird, kann auf eigene Faust zwar auch sehr erfolgreich werden aber sollte sich nicht kritisch aufstellen, sonst wird er öffentlich zerrissen. Was dann die Medien übernehmen.

Von da aus gehts hoch in erlauchte Kreise, die sich verdeckt halten.

Wer von der Geburt an in den Kreisen lebt durch seine Erzeuger,
welche nicht für die weltlichen Lebensbedürfnisse aufkommen oder arbeiten müssen, (wie Essen,Trinken,Wohnen,Kleidung, etc.)
und sich deshalb nur mit den geistigen Bedürfnissen und die sich daraus ergebenden Prioritäten beschäftigen kann,

wird eine andere Ansicht, Auffassung für das Leben auf diesem Planeten entwickeln, danach handeln und leben.
 

DOLANS

Staatssekretär
Registriert
10 Sep 2015
Zuletzt online:
Beiträge
8.634
Punkte Reaktionen
183
Punkte
9.652
Bis das Schlachtgewicht erreicht ist.
Oder für den Staat als steuerliche Zwangsabgaben-Erwirtschafter, nicht als Sklaven, Diener, Personal etc. sondern als Leistungsträger, finanziell enteignet werden.
Oder durch den demographischen Wandel, also Überalterung und damit nicht mehr wertabschöpfbar, in den finanziell staatsbelastenden Rentenbetrugssystem landen.



Ein sehr passender Vergleich. Und der Fernseher erzieht die Gesellschaft. Das zieht man an, das sollte man essen, das sollte man sagen und das andere nicht. Es war nie so einfach, das Volk zu beherrschen wie über die zentralen Medien heute.
Vor allem erkennt man das daran, das nahezu keine Argumentation, auch hier im Forum von den Kommentatoren ohne die staatliche Wissenszuteilung auskommt.
Der Spiegel, die Süddeutsche, die Welt usw. haben geschrieben, das Fernsehen, die Nachrichten haben berichtet, die Institute, gerade das RKI -
haben neueste Zahlen veröffentlicht, etc. Und alles im Sinne der alles kontrollierenden Staatsgewalt, der Regierung - denn würden Sie etwas anderes berichten,
wird ihnen vom Staat die Betriebsgenehmigung für Deutschland entzogen und dann als Systemfeind dem Volk vermittelt.
[/B]

Zu Beginn des 3. Reichs wurde das Radio gefördert, so dass bald kein Haushalt ohne Volksempfänger war.
Mao musste im weniger entwickelten China noch mit Wandzeitungen auskommen.
Deshalb wurde auch die GEZ-Gebühren auf die Wohnungen / Haushalte umgelegt, denn wenn der Deutsche gezwungen wird etwas zwangsweise zu bezahlen,
will er natürlich auch davon den Nutzen erwerben und besitzen. Auch wenn es nur seine eigene, staatlich vermittelte Verblödung ist.[/B]
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
J
Registriert
1 Aug 2012
Zuletzt online:
Beiträge
666
Punkte Reaktionen
2
Punkte
3.302
Was früher in jedem Dorf die Kirche war, ist heute in jeder Wohnung oder Haus, der Fernseher.
Und diese gleichgeschaltete, geistige Volksbewußtsein-Erzeugung, vom Volk auch noch selbst bezahlt, dient nur der Erhaltung der Macht, weil der Bürger selbst nicht entscheidet und denkt, sondern das übernimmt, was man ihm mitteilt. Siehe Corona!
Der Anfang einer neuen, vom Staat eingeführten und gesteuerten Volksbewußtsein! Ob im Sozialbereich, Bildung, Lebensbereiche, Tätigkeiten usw.

Ja, also ich bin natürlich auch gegen eine GEZ-Gebührenerhöhung. Es sieht so aus, als ob sie das Geld brauchen, um ihre politische Propaganda auszuweiten. Je stärker die Parteien an den Rändern werden (AfD,Linke)desto stärker sind ihre Forderungen nach Gebührenerhöhungen. Da gibt es einen Zusammenhang. Und dann fällt mir auf, daß politische Sendungen, z.B. die "heuteshow" immer aufwendiger aufgemacht sind. Kürzlich brachten sie einen politischen "Satire"-Sketch auf zdf neo, der war so aufwendig und luxuriös wie eine Szene aus einem Hollywood-Streifen ausgestattet(Kostüme, Kulisse, usw.)
Alles nur um die Botschaft rüberzubringen, daß Corona-Leugner wie Steinzeitmenschen seien.
Dafür brauchen sie offenbar die höheren Gebühren.

Hat Deutschland nicht die höchsten TV-Gebühren in der EU?
Eine Senkung auf den Durchschnitt könnte man zumindest fordern.
 

DOLANS

Staatssekretär
Registriert
10 Sep 2015
Zuletzt online:
Beiträge
8.634
Punkte Reaktionen
183
Punkte
9.652
Ja, also ich bin natürlich auch gegen eine GEZ-Gebührenerhöhung. Es sieht so aus, als ob sie das Geld brauchen, um ihre politische Propaganda auszuweiten. Je stärker die Parteien an den Rändern werden (AfD,Linke)desto stärker sind ihre Forderungen nach Gebührenerhöhungen. Da gibt es einen Zusammenhang. Und dann fällt mir auf, daß politische Sendungen, z.B. die "heuteshow" immer aufwendiger aufgemacht sind. Kürzlich brachten sie einen politischen "Satire"-Sketch auf zdf neo, der war so aufwendig und luxuriös wie eine Szene aus einem Hollywood-Streifen ausgestattet(Kostüme, Kulisse, usw.)
Alles nur um die Botschaft rüberzubringen, daß Corona-Leugner wie Steinzeitmenschen seien.
Dafür brauchen sie offenbar die höheren Gebühren.

Hat Deutschland nicht die höchsten TV-Gebühren in der EU?
Eine Senkung auf den Durchschnitt könnte man zumindest fordern.

So wie die Kirche als Macht früher - mit jeder Kirche im Dorf mit ihren Pfaffen - das gläubige Volk um sich sammelte, zur kirchlichen /
nicht rekligösen - Machterhaltung,

so agieren die Regierungen heute als Macht - mit jedem Fernseher in der Wohnung/Haus und den Medien -
um das gläubige Volk um sich zu sammeln, um die parteipolitische, finanzielle, vermögensaufbauende, staatliche Machterhaltung zu sichern.

Das Volk selbst bleibt, wie bisher geschichtlich auch verfolgbar - der immer wieder ausgebeutete, gläubige Volks-dumm-dödel!
 
Zuletzt bearbeitet:

fallrohr

Positivdenker
Registriert
10 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
1.863
Punkte Reaktionen
47
Punkte
4.502
Moin!

Post von abeordnetenwatch.de

abgeordnetenwatch.de - Weil Transparenz Vertrauen schafft

unsere Recherchen haben ergeben: Zu etlichen Lobbytreffen der Bundesregierung existieren keinerlei Aufzeichnungen.
Was bei diesen Treffen besprochen oder beschlossen wurde – darüber ist in der Öffentlichkeit nichts bekannt.

https://www.abgeordnetenwatch.de
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
24.280
Punkte Reaktionen
159
Punkte
9.652

Uwe O.

Kulturbereicherungssucher
Registriert
3 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
22.815
Punkte Reaktionen
174
Punkte
9.652
QAnon, die kannte ich noch gar nicht. .

Tatsächlich?

QAnon sind die Irren, die (u.a.) behaupten, eine einflussreiche, weltweit agierende, satanistische Elite entführe Kinder, halte sie unterirdisch gefangen, foltere und ermorde sie, um aus ihrem Blut eine Verjüngungsdroge für die Eliten zu gewinnen.
 
OP
J
Registriert
1 Aug 2012
Zuletzt online:
Beiträge
666
Punkte Reaktionen
2
Punkte
3.302
Tatsächlich?

QAnon sind die Irren, die (u.a.) behaupten, eine einflussreiche, weltweit agierende, satanistische Elite entführe Kinder, halte sie unterirdisch gefangen, foltere und ermorde sie, um aus ihrem Blut eine Verjüngungsdroge für die Eliten zu gewinnen.

Mußte nochmal ins wiki reinschauen. Ich kann mir die Qanon nur so erklären: Entweder zu viele Drogen, und/oder sie sind krank vor Hass, weil sie zwar spüren, daß sie reingelegt werden aber das nicht ausreichend begründen und beweisen können. Deshalb erfinden sie als Ausweg eine gemeinsame Idee, an die sie glauben können. Und dann sagen sie sich: Wenn unsere Feinde, (Christen? Juden?Moslems?),... an ihre eigenen Geschichten glauben und sie verbreiten dürfen dann dürfen wir das auch. Die basteln sich quasi ihre eigene Religion.Das muß ja nicht unbedingt alles stimmen, was in so einem Religionsbuch drin steht.
 
OP
J
Registriert
1 Aug 2012
Zuletzt online:
Beiträge
666
Punkte Reaktionen
2
Punkte
3.302
Neues aus der Hobby-Wissenschaft


Was vereint die alle zusammen?
Sie alle (oder die meisten)haben hohe berufliche, also relativ mächtige Positionen, wo sie hauptsächlich mit dem Geist und dem Mundwerk arbeiten können. Schöne hohe Jobs, bei denen man nicht schmutzig wird. Vom höchsten Politiker bis zur Wetteransagerin. Sie selbst bezeichnen sich ja gerne als Eliten, siehe oben, "Verschwörungsideologie gegen Eliten", aber man sollte sie vielleicht als Berufsgroßkläppner bezeichnen.(BGK), denn entweder haben sie eine große Klappe oder eine große Klaue (wenn sie mehr schreiben anstatt zu reden)Also BGK, oder BGM
,im Gegensatz zu ihrem abwertenden Pauschalbegriff "Populisten", mit dem sie angefangen haben, die Gesellschaft zu spalten.
.

Diese Definition scheint nicht ganz zu passen, denn dann müssten ja auch populistische Politiker (Trump,AfD,etc.) zu den Berufsgroßkläppnern gezählt werden.
Jedoch gibt es bei denen einen Unterschied: Solche Leute werden erst nach und nach immer lauter, nachdem die Schein-Demokraten(die echten BGK) lange an der Macht waren und das Land nach ihren eigenen Vorstellungen umgewandelt haben. Die populistischen BGK kommen auch eher aus niedrigeren Positionen in der gesellschaftlichen Rangordnung und ihnen wird von den echten BGK bescheinigt, daß sie von ihrem Handwerk, von Politik nichts verstünden und Populisten seien.
Damit passt es dann wieder: Die Spaltung verläuft zwischen (echten) BGK und Populisten.
 

Desmond_D

cui bono?
Registriert
6 Jun 2020
Zuletzt online:
Beiträge
1.455
Punkte Reaktionen
8
Punkte
281
Neues aus der Hobby-Wissenschaft




Diese Definition scheint nicht ganz zu passen, denn dann müssten ja auch populistische Politiker (Trump,AfD,etc.) zu den Berufsgroßkläppnern gezählt werden.
Jedoch gibt es bei denen einen Unterschied: Solche Leute werden erst nach und nach immer lauter, nachdem die Schein-Demokraten(die echten BGK) lange an der Macht waren und das Land nach ihren eigenen Vorstellungen umgewandelt haben. Die populistischen BGK kommen auch eher aus niedrigeren Positionen in der gesellschaftlichen Rangordnung und ihnen wird von den echten BGK bescheinigt, daß sie von ihrem Handwerk, von Politik nichts verstünden und Populisten seien.
Damit passt es dann wieder: Die Spaltung verläuft zwischen (echten) BGK und Populisten.
Trump war ein Idiot. Bei der AfD bin ich mir nicht ganz sicher, was die sog. Intelligenz betrift.
 
Registriert
3 Feb 2021
Zuletzt online:
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Politik und Medien stecken schon lange unter einer Decke, auch die Werbeindustrie wird von der Politik kontrolliert.

So sah Werbung früher in Deutschland aus: Weiße Werbung für weiße Deutsche...so soll und muss das sein:



In manchen Werbespots, wie hier Amazon, sieht man leider nur noch Neger: :nono:



Dann gibt es die abartige Werbung von Edeka mit dem Mädchen, das jedes Weihnachten nen anderen Kanack schackselt und dann dieses Weihnachten ist der Musel dran:toben:



Besonders ekelhaft auch diese Werbung hier:



Auch bei der Bahn macht man Werbung mit Negern, was widerlich ist, denn die gehören nicht hierher.



Besonders ekelhaft auch diese Werbung, bei der eine Frau sich von einem Neger schwängern ließ:



Im Ikeakatalog gibts gar keine weißen Familien mehr, sondern nur noch ekeligen Negermix:





Das sind nur ein paar von unzähligen abstoßenden Beispielen, wie die Politik die Medien einspannt, um den Menschen ein absurdes Multikultileitbild einzubläuen, das völlig gegen die menschliche Natur geht.
Die Werbung suggeriert den Menschen, das weiße Familien mit weißen Kindern in Deutschland nicht mehr erwünscht sind und sich gefälligst alles zu einem faden, kaffeebraunen, stupiden Einheitsbrei zu vermischen hat.
Ich schaue mir gar keine Werbung mehr an, weil der Untergang der deutschen Kultur mir im Herzen weh tut, diese ganzen Affen in der Werbung lösen bei mir nur Abscheu und Hass aus.
Früher sah man nur weiße Menschen in der Werbung, und heute sind alle Werbespots mit Negern vollgemüllt, so dass man beim Anschauen einfach nur Ekel und Hass empfindet

Ich hoffe, dass wir irgendwann wieder in einem Deutschland leben werden, in dem es nur Werbespots wie diese Fanta Limonadenwerbung aus den 70er Jahren gibt, und nicht nur aus der Werbung sollten die Neger verschwinden, sondern aus ganz Deutschland.
Afrika ist groß genug, da gibts genug Buschland wo die sich niederlassen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Desmond_D

cui bono?
Registriert
6 Jun 2020
Zuletzt online:
Beiträge
1.455
Punkte Reaktionen
8
Punkte
281
Politik und Medien stecken schon lange unter einer Decke, auch die Werbeindustrie wird von der Politik kontrolliert.

So sah Werbung früher in Deutschland aus: Weiße Werbung für weiße Deutsche...so soll und muss das sein:



In manchen Werbespots, wie hier Amazon, sieht man leider nur noch Neger: :nono:



Dann gibt es die abartige Werbung von Edeka mit dem Mädchen, das jedes Weihnachten nen anderen Kanack schackselt und dann dieses Weihnachten ist der Musel dran:toben:



Besonders ekelhaft auch diese Werbung hier:



Auch bei der Bahn macht man Werbung mit Negern, was widerlich ist, denn die gehören nicht hierher.



Besonders ekelhaft auch diese Werbung, bei der eine Frau sich von einem Neger schwängern ließ:



Im Ikeakatalog gibts gar keine weißen Familien mehr, sondern nur noch ekeligen Negermix:





Das sind nur ein paar von unzähligen abstoßenden Beispielen, wie die Politik die Medien einspannt, um den Menschen ein absurdes Multikultileitbild einzubläuen, das völlig gegen die menschliche Natur geht.
Die Werbung suggeriert den Menschen, das weiße Familien mit weißen Kindern in Deutschland nicht mehr erwünscht sind und sich gefälligst alles zu einem faden, kaffeebraunen, stupiden Einheitsbrei zu vermischen hat.
Ich schaue mir gar keine Werbung mehr an, weil der Untergang der deutschen Kultur mir im Herzen weh tut, diese ganzen Affen in der Werbung lösen bei mir nur Abscheu und Hass aus.
Früher sah man nur weiße Menschen in der Werbung, und heute sind alle Werbespots mit Negern vollgemüllt, so dass man beim Anschauen einfach nur Ekel und Hass empfindet

Ich hoffe, dass wir irgendwann wieder in einem Deutschland leben werden, in dem es nur Werbespots wie diese Fanta Limonadenwerbung aus den 70er Jahren gibt, und nicht nur aus der Werbung sollten die Neger verschwinden, sondern aus ganz Deutschland.
Afrika ist groß genug, da gibts genug Buschland wo die sich niederlassen können.

Bist du Rassist? Oder einfach nur blöd?
 
Registriert
3 Feb 2021
Zuletzt online:
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Bist du Rassist? Oder einfach nur blöd?

Man ist doch kein Rassist, nur weil man keine Neger mag.
Es ist genetisch bedingt, dass Menschen sich vor allem zu Menschen der eigenen Rasse hingezogen fühlen, das ist ganz normal, das ist die menschliche Natur.
Wir sind ein Land mit einer weißen Bevölkerung und es ist zu kotzen, wie die Neger uns in der Werbung regelrecht aufgezwungen werden.

Welche absurden Züge die Vernegerung der Werbe-und Filmindustrie bereits angenommen hat, sieht man auch in dieser Serie hier aus England, die im 19. Jahrhundert spielt, und wo ein englischer Lord von einem Neger gespielt wird:nono:



Damals gabs in England keinen einzigen englischen Lord der ein Neger war, sowas gibts dort bis heute übrigens nicht.
Aber diese ganzen Multikultifanatiker werfen sogar historische Fakten über den Haufen, um den Quotenneger unterzubringen:toben:
Was kommt als Nächstes?
Ein Richard Löwenherz, bekanntlich ein Weißer, der von einem Neger gespielt wird? :nono:
Oder eine Drei Musketiere Verfilmung mit drei schwarzen Musketieren, obwohl in Frankreich damals alle Musketiere Weiße waren? :nono:

Ich mag keine Neger und das ist mein gutes Recht und macht mich nicht zur Rassistin.
Viele Neger mögen auch keine Weißen, aber die beschimpft keiner als Rassisten.
Diese Weißenhasser werden dann immer als "Black-life-matter" Freiheitskämpfer gefeiert:nono:
 
Zuletzt bearbeitet:

Desmond_D

cui bono?
Registriert
6 Jun 2020
Zuletzt online:
Beiträge
1.455
Punkte Reaktionen
8
Punkte
281
Man ist doch kein Rassist, nur weil man keine Neger mag.
Es ist genetisch bedingt, dass Menschen sich vor allem zu Menschen der eigenen Rasse hingezogen fühlen, das ist ganz normal, das ist die menschliche Natur.
Wir sind ein Land mit einer weißen Bevölkerung und es ist zu kotzen, wie die Neger uns in der Werbung regelrecht aufgezwungen werden.

Welche absurden Züge die Vernegerung der Werbe-und Filmindustrie bereits angenommen hat, sieht man auch in dieser Serie hier aus England, die im 19. Jahrhundert spielt, und wo ein englischer Lord von einem Neger gespielt wird:nono:



Damals gabs in England keinen einzigen englischen Lord der ein Neger war, sowas gibts dort bis heute übrigens nicht.
Aber diese ganzen Multikultifanatiker werfen sogar historische Fakten über den Haufen, um den Quotenneger unterzubringen:toben:
Was kommt als Nächstes?
Ein Richard Löwenherz, bekanntlich ein Weißer, der von einem Neger gespielt wird? :nono:
Oder eine Drei Musketiere Verfilmung mit drei schwarzen Musketieren, obwohl in Frankreich damals alle Musketiere Weiße waren? :nono:

Ich mag keine Neger und das ist mein gutes Recht und macht mich nicht zur Rassistin.
Viele Neger mögen auch keine Weißen, aber die beschimpft keiner als Rassisten.
Diese Weißenhasser werden dann immer als "Black-life-matter" Freiheitskämpfer gefeiert:nono:

Bin am Überlegen, ob man dich bedauern soll, oder doch verachten...
 
OP
J
Registriert
1 Aug 2012
Zuletzt online:
Beiträge
666
Punkte Reaktionen
2
Punkte
3.302
Man ist doch kein Rassist, nur weil man keine Neger mag.
Es ist genetisch bedingt, dass Menschen sich vor allem zu Menschen der eigenen Rasse hingezogen fühlen, das ist ganz normal, das ist die menschliche Natur.
Wir sind ein Land mit einer weißen Bevölkerung und es ist zu kotzen, wie die Neger uns in der Werbung regelrecht aufgezwungen werden.

Welche absurden Züge die Vernegerung der Werbe-und Filmindustrie bereits angenommen hat, sieht man auch in dieser Serie hier aus England, die im 19. Jahrhundert spielt, und wo ein englischer Lord von einem Neger gespielt wird:nono:



Damals gabs in England keinen einzigen englischen Lord der ein Neger war, sowas gibts dort bis heute übrigens nicht.
Aber diese ganzen Multikultifanatiker werfen sogar historische Fakten über den Haufen, um den Quotenneger unterzubringen:toben:
Was kommt als Nächstes?
Ein Richard Löwenherz, bekanntlich ein Weißer, der von einem Neger gespielt wird? :nono:
Oder eine Drei Musketiere Verfilmung mit drei schwarzen Musketieren, obwohl in Frankreich damals alle Musketiere Weiße waren? :nono:

Ich mag keine Neger und das ist mein gutes Recht und macht mich nicht zur Rassistin.
Viele Neger mögen auch keine Weißen, aber die beschimpft keiner als Rassisten.
Diese Weißenhasser werden dann immer als "Black-life-matter" Freiheitskämpfer gefeiert:nono:


Doch, kann ich verstehen. Aber das, was du sagst ist eigentlich verboten. Ich glaub in einem .de Forum wär das nicht mehr möglich.
Kann sein, daß Plattformen bald oder jetzt schon wegen so was gesperrt werden.
Ich hab kürzlich die Rede von der Holocaust-Überlebenden C.Knobloch mitbekommen. Die hat zum Schluss gesagt:

""".....Es gibt keinen besseren Kompass als
Euer Herz. Lasst euch von niemandem einreden, wen Ihr zu lieben und
wen Ihr zu hassen habt!"""

Aber anscheinend merkt sie gar nicht, daß sie GENAU DAS tun.
Die schreiben anderen vor, wen sie zu lieben und wen sie zu hassen haben, oder zumindest, wenn man nicht hassen darf.
Auch aus ihrer Rede(der Link fehlt mir momentan. ist auf bundestag.de):
"Wer Ju-
denhass an der Wurzel packen will, muss auch dort zugreifen, wo es weh tut:...."


Die Folge ist, daß fast alle ihre Antipathien gegen die Fremden unterdrücken, weil es ja verboten ist, sie offen zu zeigen....bis es ihnen irgendwann zu viel wird. So bilden sich unterdrückte Blasen von Hass in der Gesellschaft. Das ist die größte Gefahr. So ist es zum Holocaust gekommen.

Das ist vielleicht überhaupt das größte Problem: Jeder will Demokratie - aber zuerst mal für sich selber.
Natürlich würde sie auch Hass gegen Schwarze verurteilen, aber erst wenn sie nochmal mal drüber nachdenkt, aus taktischen Gründen - weil Minderheiten eben zusammenhalten müssen.
Die Deutschen sind deswegen auch nicht besser, oder SChwarze.
Auch die denken zuerst nur an sich selbst "Black Lives matter". "Jewish lives matter" würde denen auch erst später einfallen.
Bei denen ist es auch nicht anders.Auch das ist wohl bei allen gleich.
Gegen die Politik dieser Leute kommt man nur mit mehr Demokratie an und indem man sie entlarvt.
 

Neueste Beiträge

"Versinkt die CDU im...
Spahns Rücktritt ist längst überfällig. Moin ! Nicht nur Spahn , dazu kommt Scheuer ...
Jetzt möchte die Politik...
Wenn ein Arzt keinen AfD-Kader behandeln will, auch? welcher tölpel schmeißt hier...
Die Welt des Wahns
Wieso ist @Diskursant Stalinist ? Spricht es nicht für eine gewisse Bildungsferne RAF...
Geht doch: Landesweites...
Es muss schon einen gewichtigen Grund haben, wenn eine liberale Demokratie ihren...
Linken Terror endlich...
Wenn wir erst genug Islamisten hier haben das die sich gegenseitig in die Regierung...

Neueste Themen

Deutschland schlägt Schweden bei der Übersterblichkeit
Historiker Victor Davis Hanson: „Wir befinden uns in einer Periode des kollektiven Wahnsinns“
Dunkle Erleuchtung
Um neue Menschheitsverbrechen zu verhindern, müssen wir verstehen, was Hitler antrieb und die Menschen an ihm faszinierte.
Oben