Aktuelles

Wahrscheinlich existiert Allah. Lebt der Messias vielleicht schon auf der Erde?

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Premiumuser +
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
5.208
Punkte Reaktionen
302
Punkte
22.052
Geschlecht
Du glaubst doch nicht an Allah und wer so wie du trollt und über sich schweigt, der ist wohl kein Winner.

Du kannst auch an den Weihnachtsmann glauben, wenn du es lustig bist.
Allahs Gebote interessieren dich keinesfalls, also bist du ein Ungläubiger nach jenen Statuten, demnach reif für deren Hölle.
Dein Problem, nicht meins.

Spiegelthese. Zugegebenermaßen ist zu prüfen, was ich als Programmierer geleistet habe und ich bin durchaus dafür, ich bin an einer objektiven und korrekten Bewertung interessiert.

Das interessiert keine Sau.
Du bist mangels Leistung rausgeflogen, fertig.
Seither hast du keine weitere zählbare Leistung vollbracht, sondern würdest gerne deine Textwüsten als Leistung anerkannt sehen. Darauf pfeifen alle, die es kennen.

Spiegelthese. Du bist geradezu ein Phänomen, denn wie wahrscheinlich ist so was?

Ich bin bei MinD, du sehr sicher nicht.
Deine Spiegelthese ist fürn Arsch, die interessiert niemand.

Also in Thread Hinweise und Verbesserungsvorschläge (2) habe ich so nach oberflächlicher Editorzählung
- 30279 Links auf http://www.heise.de/
- 18807 Links auf http://www.spiegel.de/
- 13796 Links auf http://de.sputniknews.com/

Das interessiert keine Sau, und wird auch in 10 Jahren keine Sau interessieren.
Das wurmt dich, denn "so langsam sollte es losgehen", das verkündest du auch bald 10 Jahre *lach*

Diese 3 bevorzuge ich auch deswegen, weil sie eine chronologische Artikelübersicht haben. Ich bin neugierig, ob Heise und Spiegel relativ bald JavaScript für mehr Werbeterror (Zwangswerbung) vorschreiben - dann sind sie mich los.

Dir weint niemand eine Träne nach, das musst du mit dir selbst ausmachen.
Auf Heise bist du zweifelsohne einer der User mit den miesesten Bewertungen.
So wird das nix mit Bekanntheit, schon gar nicht mit Berühmtheit oder gar "Leistung".
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Premiumuser +
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
5.208
Punkte Reaktionen
302
Punkte
22.052
Geschlecht
Das schreibst du (wenn dann) natürlich für dich und deinen Narziss, nicht für mich.

Ich hab meinen Spaß. Selten so einen dämlichen Foristen wie dich erlebt, der freudig sein Loserdasein und Abstieg dokumentiert.

Spiegelthese. Ich habe beste Aussichten.

*lach*
Das behauptest du schon mehr als 10 Jahre, seither hat sich dein Leben verschlechtert.

Vermutlich bin ich der Heise-User mit den meisten Pagehits.

Ganz sicher nicht.
Da gibt es fleissigere und mehr gelesene als dich, und auch langjährigere.
Von deine ollen Pagehits kannste dir gar nix kaufen. Wir haben als Unternehmen jeden Monat mehr als ne Mio Klicks auf den Seiten, sind bei mehr als 1% der Bevölkerung durch Belieferung bekannt. DU dagegen leistest nix von Wert.

Kürzlich gab es eine interessante theologisch Diskussion, die ich natürlich gewonnen habe

Einbildung.
Du bist ne arme Sau ohne alle Anerkennung, weil du nix Vernünftiges zu schreiben weisst.
Dir fehlt es auf allen Foren an Anerkennung. Pagehits durch Blättern (und seien es auch nur "uih ein sehr langer Thread" und dann ermüdenend ödes Verwursten von dem immer selen Stuss) sind in DEINER Vorstellung

Das läuft schon gar nicht so schlecht und wenn ich berühmt bin, entfallen auf einiger meiner Threads Millionen Pagehits.

Du hast rein gar nix von Wert vorzuweisen. Nichts von allem, was du so sehr im Bemühen um künftige Grandiosität herumschmierst, interessiert jemand von der Sorte, die du so gerne im Ringen um Aufmerksamkeit bekommen würdest. Das ärgert dich.
Deine Pagehits über Jahre sind pro Tag nur ein bisschen Blättern. Keni Beileid, das ist dein Schicksal.

Spiegelthese. Ich hatte und habe manchmal leichte Zweifel, ob ich dieses hohe Niveau halten kann aber bisher läuft es recht gut, eine Steigerung über Jahre.

In den Augen eines Narziss ist jeder Abstieg, jede vergeigte Prognose (haaaaach, "nur" in der Zeitleiste willste dich geirrt haben ... wie wenn das eine Prognose NICHT ausmachen würde), jedes verschobene Datum ein Schmerz. Du bringst es einfach nicht, und du wirst weiter deine "Ziele" verschieben. Da halte ich jede Wette um einen beliebigen Betrag.

So langsam sollte aber mal eine neue Phase kommen ... aber wer weiß?

Dein Schicksal: Du versuchst verzeifelt gegen deine Bedeutungslosigkeite anzuschreiben, weil du dich sooooooo sehr nach Anerkennung, Messiasdasein, Milliardärsleben, Frauen, Nobelpreisen etc. pp. sehnst.
Und faktisch interessiert dein Geschreibsel und dein Buch keine Sau, weils elendes, selbstverliebtes Geschmiere eines Narzissten ist.

Eigentlich habe ich genug geschrieben und in Zukunft kann es Fragen von guten Experten und danach auch von KI an mich geben.

Dein Schicksal: du wirst weiter herumeiener in der verzweifelten Suche nach Anerkennung, die ums Verrecken nicht kommen wird. *lach*
Das Schicksal der Narzissten: soooo gerne grandios, aber im Leben ein kompletter Loser.

Da würde jetzt bald mal ein hoher Lottogewinn passen, denn der macht ja auch Arbeit.

Wie blöd, dass sich Lotto nach Wahrscheinlichkeiten richtet, nicht nach Befindlichkeiten von Narzissten.
Es interessiert keine Sau, wieviel Aufwand du mit einem Lottogewinn hättest. DU HAST KEINEN LOTTOGROSSGEWINN.
Da kannst du verschieben und verzweifelt Daten auswürfeln, es hilft dir nix.

Andererseits können die nächsten Jahre noch ziemlich dröge sein und was sollte ich da anderes tun als tippen? Na ja, schau'n mer mal.

Die nächsten Jahre werden noch viel dröger sein, denn NICHTS von deinen Wünschen interessiert die Menschheit.
ALso wirst du weitere sinnloses und überflüssiges Zeugs tippen im Wunsch groß rauszukommen.
Das Schicksal des verzweifelten Narzissten. *lach*

Derzeit läuft es bei mir ziemlich unlustig und zäh, das ist schon ziemlich hart (anstrengend).

Derzeit?
Du jammerst schon seit vielen Jahren herum, Maulheld.
Das wird auch nicht besser, denn du hast weder Bekanntheit noch Promistatus zu erwarten, von Frauen, Nobelpreisen oder Lottogroßgewinn ganz zu schweigen.

Ist aber auch schon viel wert, wenn größere Unglücke/Unfälle ausbleiben. Außerdem scheint es für mich über die Jahre langsam besser zu werden. (alles imho)

Eher fällst du über deine eignen Beine.
Für dich interessiert sich keine Sau.
Wass soll denn die letzten Jahre besser gewirden sein? DEIN Geld bist du schon lange los, fitter biste auch nicht (sportlich sowieso nix drauf), und die Zeit hat dir schon gezeigt, was von deinem Geschmiere z uhalten ist: Niemand interessiert sich für dein "Buch", dieses selbstverliebte und ungedurldig zusammengestoppelte Machwerk eine Narzissten im Ringen um Aufmerksamkeit.

Auf WO interessiert sich niemand für dein Zeugs, und schon gar nicht wird es kommentiert oder gar für gut befunden.
Auf Heise hast du vor den miesesten Bewertungen kapituliert, und auch, weil du Narziss nicht von deinem selbstverliebetn Müll lassen kannst. Das ist keine Bühne für einen Möchtegern wie dich, und die verzichten gerne auf einen Quertreiber und Narzissten wie dich.

Hier? HIer ist fast nix los, kaum User unterwegs. Und auch hier mangelt es dir an Aufmerksamkeit und guten Bewertungen.
DU FÄLLST EINFACH DURCH, UND MERKST ES ALS NARZISS NICHT MAL.
Kein Mitleid, obwohl du krank bist. Deine Sache, wenn du nicht zum Arzt gehst!
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
10
Punkte
37.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Ich steige auf und du steigst ab. Vielleicht. (Teil 1 von 2)

Du bist mangels Leistung rausgeflogen, fertig.

Du vielleicht. Ich habe freiwillig und mit Abfindung gekündigt. Ich hatte Schwierigkeiten, konnte meine alte Leistung nicht mehr bringen, war mehr am Internet (Beiträge schreiben) interessiert, hatte zuvor über Jahre leichte Wahnvorstellungen, Depressionen und fand auch nicht alle Kollegen so sympathisch. Einige (später wenige) Kollegen waren okay/besser, andere normal aber vermutlich etliche auch nicht so gut, insgesamt und auch aus heutiger Sicht für mich schwer erträglich, das war eine beträchtliche Belastung - das kann natürlich auch an meinem mutmaßlichen Asperger-Syndrom liegen und ganz sicher stellt sich die Frage, wie objektiv gut oder schlecht ich und meine Arbeitskollegen waren/sind. Ich war in mehreren Abteilungen am gleichen Standort eines größeren Unternehmens - vielleicht wurde es im Laufe der Zeit schlechter/schwieriger für mich. Ich bin da durchaus sehr an einer objektiven Bewertung interessiert - ein Arbeitszeugnis zum Schluß habe ich einfach nicht bekommen aber ich habe auch nicht nachgefragt/gedrängt, es war mir total egal, ich ging davon aus, dass ich keines brauche und ich hatte keine Lust auf irgendwelches Gelaber dazu. Insgesamt war ich im Job nicht so schlecht, eher überdurchschnittlich, wenigstens durchschnittlich aber habe zum Schluß kaum noch was programmiert. Mein Ausstieg (Kündigung) war eher überfällig aber vermutlich war meine Lage schlechter, als es auffiel. Einige Kollegen werden mich vermutlich positiv beurteilen, andere negativer und man denke an meine Spiegelthese.

Wenn ich der Messias bin (was noch zu prüfen ist), sollte da noch einiges bekannt werden. Ob vom Unternehmen alle meine eMails aufgehoben wurden, weiß ich nicht aber die von mir programmierte Software sollte noch existieren, teilweise auch mit allen Zwischenversionen - vielleicht kann ich in Zukunft auch noch aushelfen. Ich bin für eine objektive Analyse inklusive wahrheitsgemäßer Veröffentlichung interessiert. Ein vielleicht interessanter Fall ist, wo ich eines frühen Morgens zum Projektthema ein bisschen im Internet gesurft hatte und mir eine öffentliche Webseite (glaube aus den USA) auffiel, die zum Projektthema (im weiteren Sinne) ungewöhnlichere/auffälligere Daten (u.a. 37 PDFs von zusammen gezippt ca. 200 MB) möglicherweise versehentlich öffentlich online hatte. Die habe ich heruntergeladen, gezippt und u.a. verschlüsselt gezippt in ein Austauschverzeichnis vom (etwas höheren, also nicht meinem direkten) Chef gelegt und diesem eine kurze eMail dazu mit Passwaort geschickt. Er hat sich nicht gemeldet und ich habe ihn nicht persönlich angesprochen, also ist das vermutlich versandet - vermutlich hat er sich und auch sonst keiner im Unternehmen (weil verschlüsselt) diese Datei angesehen aber die Daten existieren noch. Das war laut Dateidatum Ende 2008 - was ich jetzt verblüffend finde (ich hätte den Zeitpunkt jetzt etwas früher verortet) wo ich doch ab 2009-01-01 arbeitslos war aber na ja. Mal gucken, ob dazu zeitnah (also z.B. vor 2030) noch was bekannt wird oder ob das nur was für's Archiv und die Geschichte ist. Ich habe mir die Daten selbst nicht so genau angesehen (vielleicht habe ich aber einen Riecher für interessantere Daten/Infos - siehe auch Futurama: Bender’s Big Score und 001100010010011110100001101101110011) aber wenn es dazu eine interessante öffentliche Story geben sollte, dann kann diese Zipdatei vielleicht auch noch mal eine (ggf. sogar große, bedeutende) Rolle (z.B. als Beweis) spielen. Wenn die Datei noch auf dem Unternehmensserver und/oder in Backups liegt, ist das auch eine zeitliche Dokumentation, die (auch wegen des etwas größeren Umfangs) gegen eine nachträgliche Datenverfälschung spricht, d.h. die Daten können in einem dazu passenden Fall vor Gericht ggf. entscheidende Bedeutung haben. Vielleicht. Nur so ein Gedanke aber die Daten existieren.

"... Ein paar coole Erlebnisse waren Sehstörungen: beim ersten Mal (damals noch am Arbeitsplatz, am Computer) ging eine Art durchsichtiger Riß mitten durch meine optische Wahrnehmung und da war ich erstmal geschockt aber nach ein paar Tests war mir schnell klar, dass das eine Gehirnsache war (keine Netzhautablösung oder so) und das hat sich dann recht schnell wieder gegeben. Das ist dann noch ein paar wenige Mal passiert, z.B. beim Fahrradfahren. Das letzte Mal zuhause am 2013-02-27: stark verschwommene Sicht im Fokus, Lesen war stellenweise kaum möglich aber das gab sich nach ca. einer halben Stunde wieder. ..." http://www.heise.de/forum/Telepolis...inladung-zum-Gespraech/posting-27132245/show/

ihr werdet euch noch alle wundern
Truth Wizard
Eine u.U. nahende Aufgabe für die Wissenschaft: Wer ist der echte/wahre Messias?

Seither hast du keine weitere zählbare Leistung vollbracht, sondern würdest gerne deine Textwüsten als Leistung anerkannt sehen. Darauf pfeifen alle, die es kennen.

Spiegelthese(?)

Ich bin jetzt 53 und in wohlverdienter Rente.
Dazu hast du vermutlich nix beigetragen.
Ich habe als letztes Projekt zuletzt aus 400 Euro einen Mittelständler geschaffen, den mind 1% der Bevölkerung kennt, und eine sechsstellige Zahl Pakete ging an sehr zufriedene Kunden raus.

Beeindruckend aber Selbstlob ist mitunter nur ein Teil der Wahrheit.

Heise-User Stoffelchen war anscheinend auch bei so einem Unternehmen:

Stoffelchen schrieb am 12. Juni 2015 15:33

Unser Unternehmen dürfte bei mind. 1% der Bevölkerung bekannt sein,
denn ein weit größerer Teil der Haushalte hat schon Zeugs mit unserer
direkten oder indirekten Beteiligung erworben.

http://www.heise.de/forum/Telepolis...instellung/Re-amuesant/posting-25387274/show/

und Stoffelchen ist nach eigenen Bekunden ein ziemlicher Überflieger:

Stoffelchen schrieb am 29.08.2018 13:27:

Im Tischtennis schlägst du mich wahrscheinlich nicht. Ich habe keinen Bock auf Vereine, mit Bezirksklassespieler kann ich mithalten.
Früher bin ich viel mit dem Rad unterwegs gewesen, in 6 Ländern war ich. Längste Tagesetappe mal 275 km, mit 25 kg Gepäck 192 km. An einem Radrennen nahm ich mal teil, das hatte ich gewonnen. In den nächsten Jahren werde ich definitiv wieder Radtouren machen, 4 Länder stehen auf dem Programm.
Im Apnoetauchen schlage ich dich sehr sicher haushoch. Schon in der 6. Klasse konnte ich ohne Flossen 60 Meter tauchen. Zeittauchen: 4:30 min. (habe ich nie trainiert), mit Training würde ich mir wenigstens 6 min. zutrauen.
Mit Flossen immer nur am Ende einer 50m-Bahn einen Atemzug machen, das halte ich ohne Erschöpfung problemlos eine Stunde durch.

Denksport? Schach ... ebenfalls keinen Bock auf Verein, ich dürfte ca. 1700 Punkte haben. Ein Turnier hatte ich mal gespielt, da wurde ich Zweiter.

http://www.heise.de/forum/heise-onl...-wie-du-es-wuenschst-D/posting-32976812/show/

Wow, also laut eigener Aussage ist das demnach ein toller Typ - bis auf z.B. die Trollerei, versteht sich.

Ich bin bei MinD, du sehr sicher nicht.

"Mind is a mental health charity in England and Wales. ... Mind offers information and advice to people with mental health problems and lobbies government and local authorities on their behalf. ..." http://en.wikipedia.org/wiki/Mind_(charity)

Dieses Mind meinst du vermutlich nicht. Vermutlich meinst du Mensa in Deutschland. Ich bin kein MinD-Mitglied aber werde in Zukunft vermutlich Ehrenmitglied sein. Dass du intelligent bist, merkt man ... aber ich gewinne die Diskussionen gegen dich und ich schreibe sehr viel bessere Beiträge als du.

"... Das Kriterium für die Mitgliedschaft bei Mensa ist ein Intelligenzquotient, der höher ist als bei 98 % der Bevölkerung. Bei den in Deutschland üblichen Intelligenztests entspricht das einem Wert ab 130. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Mensa_in_Deutschland

Mein IQ ist sicher über 130, vermutlich über 150, auch wenn ich bei üblichen IQ-Tests ggf. nicht mehr so gut bin. IQ über 150 (bzw. über 145) ist nur selten aber nichts besonderes da gibt es weltweit ggf. Millionen.

Ich bin vermutlich ein Fall von Spät entdeckte Hochbegabung aber früher war ich auch real nicht so besonders, da konnte man bei mir eher von keiner Hochbegabung sprechen. Vielleicht hatte ich eine erhebliche Blockade und die habe ich immer noch - jedenfalls nach meiner These/Vermutung, dass ich eigentlich viel fähiger sein müsste und ja auch schon recht fähig bin. Mit Mathe und sogar mit Kopfrechnen tue ich mich schwer, auch wenn ich da eher besser als der Durchschnitt bin aber da bin ich denke ich zu schwach. Ich kann nicht gut Schach spielen und das ist eigentlich sehr verwunderlich, weil ich schon als Kind (z.B. vielleicht mit ca. 12 oder 13) prinzipiell Schach spielen konnte. Ich bin nicht gut in Fremdsprachen, obwohl ich eigentlich ein eher gutes (wenigstens vermutlich überdurchschnittliches) Gedächtnis habe. Mir sind Schule, Ausbildung, Job und Studium nicht besonders leicht gefallen, auch wenn es einigermaßen lief, teilweise mit guten Noten aber das war auch Fleiß. Ich denke, dass ich viel besser sein müsste/könnte.

"Thomas Wolf hat einen IQ von etwa 200 und gehört damit zu den intelligentesten Menschen des Planeten. ..." http://www.spiegel.de/karriere/iq-200-ein-hochbegabter-erzaehlt-aus-seinem-alltag-a-899120.html

"... Ich habe immer ein Schweizer Taschenmesser und einen Leatherman bei mir. ..."
http://www.spiegel.de/karriere/iq-200-ein-hochbegabter-erzaehlt-aus-seinem-alltag-a-899120.html

Hatte ich am Gymnasium auch in der Schultasche. Einmal (glaube nach dem Musikunterricht noch im Klassenraum) hatte ich damit irgendwas bei mir gemacht vielleicht einen kleinen Splitter rausgezogen (jedenfalls etwas ähnlich harmloses) und eine Schülerin (Katja?) fragte etwas aufgeregter, wozu ich ein Messer dabei hätte (das war ein kleines, harmloses Taschenmesser mit max. 7 cm nicht feststellbarer Klingenlänge). Ich meinte irgendwie so was wie "einfach so, kann man doch mal brauchen" und das war's dann. Messer sind für mich normal, die hatte ich auch als Kind schon früh (ggf. auch vom Vater ein geststellbares Klappmesser auf Spaziergängen zum Schnitzen ausgeliehen; mein Bruder und ich hatten als Kind ein feststehendes Messer mit Metallscheide bekommen) - ich habe mich auch einige male leichter geschnitten. Eine andere Geschichte: zu Gymnasiumzeit war ich mit meinem Bruder mal auf einer betreuten Ferienreise im Sommer und hatte ein feststehendes Fahrtenmesser dabei, vielleicht über ca. 12 cm Klingenlänge und scharf (eher flachere Klinge, ggf. über 3 cm breit) und auf einem Ausflug auch dabei (umgeschnallt) - ein Jugendlicher hatte sich das im Wald kurz ausgeliehen und an einem auf dem Boden herausragenden Stahldraht eine Scharte reingehauen. Eim Betreuer war glaube ich übrigens Polizist, ein anderer, jüngerer, Sozialarbeiter und entsprechender Student. Schon erstaunlich, dass das Messer nicht eingezogen wurde, selbst für damalige Zeiten. Altersgruppe waren glaube ich Jugendliche (ggf. eher um/unter 16), einige hatten auf Freigang geraucht aber es gab glaube ich noch keinen Alkohl. Mein einem Zimmernachbarn (auch verrückt: gleich zu Anfang frug er, wer gegen ihn kämpfen wolle und das habe ich dann mal gemacht aber mit Hüft-/oder Schulterwurf verloren) gegen war ich auf einer Bergwanderung etwas abseits der Gruppe aber nicht weit weg und nicht lange aber irgendwie kamen die Betreuer glaube ich etwas aufgeregter an und haben uns wieder eingesammelt. Weiß nicht so genau. Wie gesagt, Messer ist für mich normal und ich hatte mir Mühe gegeben, für einige wenige dienstliche Flugreisen ein feststellbares (legales) Klappmesser aus meiner Arbeitstasche rauszunehmen. Mit meinem Bruder und dessen Freunden war ich auf der Expo 2000 und da hatte ich nicht erwartet, dass die am Eingang scannen und in meiner Arbeitstasche war ein feststellbares Klappmesser und ein feststehendes Obstmesser ... ups. Der Wachmann wollte das Messer sehen (er hat die Tasche nicht selbst durchsucht) und ich habe ihm das Klappmesser (AL MAR, ca. 8 cm Klingenlänge, scharf) gezeigt und durfte es behalten - heute wäre das vielleicht auch anders gelaufen. Der Freund meines Bruders frug glaube ich auch, warum ich das Messer dabei hätte - ich hatte vielleicht irgendwie so was wie "warum nicht?" geachtwortet aber ich finde die Frage blöd: es ist sinnvoll und eigentlich vernünftig, wenn man ein Messer dabei hat. Aktuell trage ich in einer kleinen Männerhandtasche (die stand auch schon vor mir auf der Theke vom lokalen Polizeikommissariat, Polizeidienststelle, da war ich schon einige wenige Male) ein BUCK Knive (feststellbares Klappmesser, ca. 8,5 cm Klinge, scharf, schwererer Griff mit Messing) spazieren. Hoffentlich gibt es keine pauschalen Messerverbotszonen, die auch mich betreffen würden - ich weiß noch nicht, ob ich dann auf's Messer verzichten oder leichte Probleme (kleine Geldstrafe, ggf. Konfizierung des Messers) in Kauf nehmen würde. Mein Vorschlag dazu ist, dass Ältere und seit längerer Zeit EU-Bürger Messer tragen dürfen und dass es Sonderkontrollzonen geben darf, wo die Polizei stärker (z.B. Taschen und auf Waffen) kontrollieren darf und wer sich da ausweisen kann, nicht unter Drogen steht, einen vernünftigen/friedlichen Eindruck macht und freundlich/höflich verhält, der darf sein (ansonsten legales) Messer behalten. Noch eine Begebenheit: glaube als Kinder/Jugendliche in Vechelde auf Schulgebiet (nicht Schulhof, keine Schulzeit, kein eingezäunter Bereich) auf einer (zur Schule gehörenden) Wiese mit (keinen leichten) Wurfmessern auf einen Baum geworfen (Messer als Jugendlicher ohne Begleitung in Messergeschäft gekauft) - da meinten unsere Eltern irgendwann, dass wir das sein lassen sollten. Die Eltern von einem Schulfreund (Gymnasium) hatten eine Kipplauf-Luftpistole, mit der wir vor derem Haus (Vechelde) harmlos und sicher (unproblematische Richtung) geschossen hatten - dessen Vater meinte dann irgendwann, dass das nicht so okay wäre. Beim Konfirmantenunterricht hatte jemand anderes (sonst keine näheren Bezüge) mal eine Luftpistole (pistolenähnlicher, glaube mit reindrückbarem Lauf zur Federspannung) mitgebracht. Jedenfalls so aus Erinnerung. Waffen finde ich schon interessant, ein Schulkamerad (Uwe) ist in den Schützenverein (da muss man auch Alkohol trinken) aber ich war zu Gymnasiumzeiten nur mal im Badmintonverein (Annekdote: mit Vater von Schulkamerad Volker mal im BMW zum Tunier gefahren worden aber dort nachher nicht geduscht - ich habe Tuniere gehaßt und auch das Badminton nicht besonders gemocht aber Michael und Volker waren dort, also auch ich) - ein Schützenverein wäre vermutlich wegen der dortigen Typen nichts für mich. Vermutlich könnte ich in Zukunft nach Mordanschlägen auf mich einen Waffenschein bekommen aber den werde ich vermutlich nicht anstreben (unnötig, macht nur Stress/Umstände). Nach Schule/Studium war für mich jeweils abrupt Schluß mit Bekanntschaften, keine späteren Treffen mehr - das waren einfach nur so Bekanntschaften zur Zeit, was sich halt so ergab. Ich hatte mich danach eher an meinen Bruder gehalten, der eher auch Freund von Ausbildungsplatzkollegen (Claus und Georg) von mir war. Ich war halt auch manchmal dabei.

Deine Spiegelthese ist fürn Arsch, die interessiert niemand.

Meine Spiegelthese ist vermutlich zutreffend und sehr erstaunlich, ein vorherbestimmtes Wunder und Phänomen - das sollte schon interessieren.

Dir weint niemand eine Träne nach, das musst du mit dir selbst ausmachen.

Spiegelthese. Ich war vermutlich bei einigen Frauen begehrt aber zu stoffelig (tölpisch), unsicher unerfahren, gehemmt und ggf. sogar ernsthafter gestört: schlechtes Körpergefühl aber ich mag liebe/hübsche Frauen und verhalte mich (ggf. ebenfalls entwicklungsbedingt) ggf. körpersprachlich einschmeichelnd/flirtend aber schrecke dann vor näheren Beziehungen zurück, was für die Frauen leider vielleicht auch mal verwirrend war. Macht nix, das kann ja noch besser werden.

Die Pointe ist: vieles paßt bei mir nicht so zur Messiasvorstellung - wie könnte der Messias ein gehemmter und ggf. leicht gestörter/verstörter Aspie sein? Andererseits muss der Messias logisch, wenn nötig kalt/emotionslos, hart, stur, weitgehend unbeeinflussbar, usw. sein, muss Millionen in den Tod schicken können, muss ohne stärkere Folgen Kampf und Krieg relativ leicht ertragen können. Es gibt auch positive Psychopathen. Ich bin jedenfalls auch recht sozial, friedlich, lieb und kontrolliert und das auch unter stärkerer Belastung/Erregung. Zum Messias muss ich nur ein paar derzeitige Handicaps loswerden (die können quasi jederzeit aber ansonsten natürlich vorherbestimmt von Allah aufgehoben werden) aber chrakterlich paßt das schon. Frauen sind kein Problem, wenn man der berühmteste, beste, begehrteste, gutaussehender reicher Mann ist. Als Unsterblicher hat man keine menschlichen Freunde über längere Zeit - beim Messias sind vermutlich Bakira, seine KI (Raumschiff), Ehefrauen und deren Töchter ewige Begleiter.

Zum Messias (von Allah) kann man sich nicht selbst machen - man kann nur spekulieren ob man selbst oder jemand anderes vielleicht der Messias ist und das ist dann halt zu prüfen, bzw. man muss auf überzeugende Zeichen und große Wundertaten warten. (alles imho)
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
10
Punkte
37.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Ich steige auf und du steigst ab. Vielleicht. (Teil 2 von 2)

Ich hab meinen Spaß.

Wie paßt das zu deiner Trollerei? Dein Online-Verhalten läßt auf starke Defizite im RL schließen.

Selten so einen dämlichen Foristen wie dich erlebt, der freudig sein Loserdasein und Abstieg dokumentiert.

Spiegelthese (auch mit Blick auf die Zukunft). Ich kann leicht über meine Defizite schreiben, weil ich sonst so gut bin.

Das behauptest du schon mehr als 10 Jahre, seither hat sich dein Leben verschlechtert.

Ich weiß nicht, wann mein Tiefpunkt war aber er liegt hinter mir (wenn ich der Messias bin, dann gibt's dazu vermutlich noch mal 'ne Menge Daten aber das dauert vermutlich noch mindestens z.B. 250 Jahre). Du hast dagegen keine Vorstellung, wie tief du noch fallen wirst.

Ganz sicher nicht.
Da gibt es fleissigere und mehr gelesene als dich, und auch langjährigere.

Aber keiner hat so viel seine Beiträge verlinkt wie ich und ich habe seit 11.01.2005 als HeWhosePathIsChosen über Zehntausend Beiträge bei Heise geschrieben. Des Weiteren sind meine Beiträge besonders bedeutsam. Es kann sehr wohl sein, dass ich der Heise-User mit den meisten Pagehits bin.

Wir haben als Unternehmen jeden Monat mehr als ne Mio Klicks auf den Seiten, sind bei mehr als 1% der Bevölkerung durch Belieferung bekannt.

Absurder Vergleich. Es gibt natürlich auch ein paar Promis aber keiner hat besser Beiträge als ich geschrieben.

DU dagegen leistest nix von Wert.

Spiegelthese. Du hast vermutlich (vergleichsweise) nix von Wert geleistet, so wie du mich verbiestert runtermachen musst. Wer etwas geleistet hat und anerkannt ist, der reagiert da viel gelassener ... oder will dein Narzisst, dass du der Weltbeste bist? Mit diversen Weltgrößen (Promis Präsidenten) scheinst du allerdings keine Probleme zu haben oder hälst du dich da einfach insgeheim für besser und kriegst nur bei mir die Krise, wenn du im direkten Vergleich sehen musst, wie viel besser ich bin?


Fakt. Du kannst das Gegenteil nicht belegen.

Du bist ne arme Sau ohne alle Anerkennung, weil du nix Vernünftiges zu schreiben weisst.

Spiegelthese.

Dir fehlt es auf allen Foren an Anerkennung.

Vermutlich Spiegelthese. Du schweigst sogar zu deinen anderen Accounts schweigen, während ich da offener bin und sogar mein Buch verlinkt habe.

Du hast rein gar nix von Wert vorzuweisen. Nichts von allem, was du so sehr im Bemühen um künftige Grandiosität herumschmierst, interessiert jemand von der Sorte, die du so gerne im Ringen um Aufmerksamkeit bekommen würdest. Das ärgert dich.

(weitgehend) Spiegelthese. Ich bin vermutlich der beste und bedeutendste Beitragsschreiber oder diesbezüglich wenigstens weltweit Spitzenklasse und das ist unwiderlegter Fakt. Du hast offensichtlich nichts vorzuweisen, als Getrolle und unbedeutende Beiträge.

Ich ärgere mich kein bisschen über meine derzeit wenigen Pagehits, weil ich davon ausgehe (auch mit meinen Beiträgen) berühmt zu werden. Du ärgerst dich und trollst verbiestert - nicht ich. Du trollst mir nach, nicht umgekehrt.

Es ist aber egal wie oft ich dir das schreibe du fällst immer wieder in dein altes Muster zurück, immer wieder (in Variation aber prinzipiell) die gleichen Pharasen, obwohl du schon widerlegt wurdest, obwahl ich schon längst gewonnen habe.

In den Augen eines Narziss ist jeder Abstieg, jede vergeigte Prognose (haaaaach, "nur" in der Zeitleiste willste dich geirrt haben ... wie wenn das eine Prognose NICHT ausmachen würde), jedes verschobene Datum ein Schmerz.

Spiegelthese? Das Verschieben meiner Erwartungen ist kein Problem für mich, ich wanke deswegen kein bisschen in meinem Glauben, in meiner Hoffnung.

Ich habe mit meinen Beiträge Herausragendes geleistet - das ist Fakt und ich könnte problemlos damit leben nicht der Messias zu sein.

Mich nervt nur realer Stress, Ärger, z.B. Krach, falsche Körperhaltung, ein unlustiges Leben oder so aber garantiert nicht viele negative Bewertungen, wenige positve Bewertungen oder relativ wenige Pagehits (ist aber schon nicht so schlecht), weil ich weiß, wie gut ich bin. Ich weiß, dass ich gut bin. Du hast damit Probleme, nicht ich.

Du bringst es einfach nicht, und du wirst weiter deine "Ziele" verschieben.

Mit meinen Beiträgen habe ich es schon lange gebracht. Ob ich groß im Lotto gewinne und ob gar Bakira erscheint, wird man sehen.

Ich wünsche mir einen schonungslosen, wahrheitsgemäßen und öffentlichen Vergleich, wer von uns beiden besser ist aber du kannst dir das nicht wünschen und das sagt alles. Du schreibst nur verzweifelt gegen mich an, immer wieder und es bremst dich nicht, wenn du genau weißt, wie es um dich steht, denn dein Narziss braucht das Getrolle anscheinend und auch das ist sehr bezeichnend.

Dein Schicksal: Du versuchst verzeifelt gegen deine Bedeutungslosigkeite anzuschreiben, weil du dich sooooooo sehr nach Anerkennung, Messiasdasein, Milliardärsleben, Frauen, Nobelpreisen etc. pp. sehnst.

Spiegelthese? Ich brauche das alles nicht so - ich schreibe nur, was ich erwarte womit ich rechne. Ein Lottogewinn würde mein Leben nicht verbessern und für Frauen fühle ich mich derzeit zu unzureichend.

Ich schreibe, weil ich es gut kann und nix anderes zu tun habe. Ich könnte auf der Stelle sterben und es wäre mir egal - dann wäre das bis dato unlustige Leben vorbei und gut is ... bloß, dass ich vermutlich der Messias bin und auch sonst noch Jahrzehnte zu leben habe.

Ich bin nicht verbittert, ich bin sehr optimistisch - ich bin nur genervt und überarbeitet aber das macht nix.

Und faktisch interessiert dein Geschreibsel und dein Buch keine Sau, weils elendes, selbstverliebtes Geschmiere eines Narzissten ist.

Spiegelthese (jetzts chon oder erst in Zukunft?). Mein Buch ist vermutlich so interessant und brisant, dass Klagen dagegen erwogen wurden. Mein revolutionäres Buch (siehe auch ein kleiner Überblick zu meinen Beiträgen) strotzt vor allem nur so guten Verbesserungvorschlägen und wichtigen Hinweise.

Du schreibst nur irgendwas gegen mich und wenn ich dir erkläre, dass du Unrecht hast, schreibst du es nach kurzer Zeit einfach wieder - einfach nur, weil du irgendwas brauchst/schreibst, was mich irgendwie runter macht, damit du dich größer fühlen kannst. Wie mag es wohl um so einen im RL bestellt sein? Erstaunlicherweise stört es dich nicht (genug), dich so vorzuführen - eine denkbare Erklärung ist, dass du ein total falsches Bild von mir hast und das immer wieder anbringst und dein Bild von mir ist schlecht genug, damit du deine Defizite darob ignorieren kannst.

Dein Schicksal: du wirst weiter herumeiener in der verzweifelten Suche nach Anerkennung, die ums Verrecken nicht kommen wird. *lach*
Das Schicksal der Narzissten: soooo gerne grandios, aber im Leben ein kompletter Loser.

Spiegelthese. Ich schreibe einfach meine Beiträge und weise bei solchen Gelegenheiten darauf hin, wie gut meine Beiträge doch sind.

Ich schreibe vergleichsweise eine Menge nicht so rühmlicher Sachen über mich und das spricht gegen Narzissmus. Ohne dumm angetrollt zu werden, schreibe ich einfach sachliche Beiträge zum Thema, oft mit guten Verbesserungsvorschlägen.

Mit meinen herausragend guten Beiträgen bin ich kein Loser, sondern ein Held, bereits jetzt schon. Du hast dagegen nix vergleichbares.

Die nächsten Jahre werden noch viel dröger sein, denn NICHTS von deinen Wünschen interessiert die Menschheit.

Abwarten. Zugegebenermaßen kalkuliere ich noch 3-5 eher ätzende Jahre ein, auch mit Lottogewinn in dieser Zeit, denn ich werde mit Lottogewinn nicht viel anders leben, nicht mal überdurchschnittlich teueres Essen kaufen. Was ich kaufen würde, das wäre ein (vermutlich eher günstiges Notebook um ca. 400 Euro, vielleicht auch gleich zwei, solange es die noch gibt), ein paar SSD/HDD, 1-2 Kopfhörer, 1-2 höherwertigere Kameras und ggf. schon eine Videokamera (zusammen für vielleicht 10-15 Tausend Euro) aber ich hasse jetzt schon die damit verbundene Arbeit, d.h. der Kram bedeutet mir nicht viel. Die restlichen Millionen werde ich spenden (mindestens 10% Pflicht, vermutlich aber mehrere Millionen), investieren oder spare ich als Geld auf dem Girokonto. Ich weiß nicht mal, ob ich noch mal Aktien kaufen werde. Mindestens rechne ich erstmal mit 10 Millionen Euro, das ist noch wenig (insgesamt werde ich mehr gewinnen). Erstmal kein Hauskauf aber bei Gelegenheit schon - ich denke da an eines in Nähe der Hauptstromleitung vermutlich mehrere Hunder kV Überlandleitung, so im Gedanken an eine eigene KI (die ich aber vermutlich nicht vor 2050, vermutlich erst Jahrzehnte später kaufen werde - dafür muss es käufliche Open Source AKI geben das dauert ggf. etwas länger und eilt ja auch nicht, meine erste KI muss schon eine hinreichend echte/starke KI sein). Vielleicht. Nur so meine Zukunftsvorstellungen - na und?

ALso wirst du weitere sinnloses und überflüssiges Zeugs tippen im Wunsch groß rauszukommen.
Das Schicksal des verzweifelten Narzissten. *lach*

Spiegelthese. Ich habe bereits Bedeutsames geschrieben. Dein "*lach*" und ähnliches ist vermutlich echt, d.h. du bist dann in einer heiteren überlegenen Stimmung, auch wenn es absurd ist. Zum Vergleich: bei Meinungsvielfalter vermute ich, dass er bei einem S,iley/Emoticon die Wahrheit sagt, bzw. glaubt die Wahrheit zu sagen, siehe z.B. Welche Pläne? und lustig.

Das wird auch nicht besser, denn du hast weder Bekanntheit noch Promistatus zu erwarten, von Frauen, Nobelpreisen oder Lottogroßgewinn ganz zu schweigen.

Spiegelthese. Ich bin vielleicht der Messias - bei dir ist das quasi 1000%-tig völlig ausgeschlossen aber bei mir ist es vielleicht sogar zunehmend wahrscheinlich.

DEIN Geld bist du schon lange los,

Immer noch "Also ich habe glaube ich über 10 Tausend Euro auf meinen Bankkonten, vielleicht ca. 15 kg Silber (grobe Schätzung, weiß nicht) und eine nicht mit Kredit belastete 3 Zimmer Eigentumswohnung.", siehe Spiegelthese. Das ist nicht so übel, auch wenn ich ärmlich lebe.

fitter biste auch nicht (sportlich sowieso nix drauf),

Ich mache jeden Morgen jeweils hintereinander über 50 Liegestütze und 10 Klimmzüge. Was schaffst du so?

Auf Heise hast du vor den miesesten Bewertungen kapituliert,

Spiegelthese? Das bringst du immer wieder, obwohl es nicht stimmt. Ich habe ca. 14 Jahre lang bei Heise geschrieben und das trotz massiver Trollerei gegen mich und Negativbewertung meiner Beiträge. Die Negativbewertung meiner Beiträge macht mir gar nix aus - ich finde es eine nette Pointe, als bester Beitragsschreiber bei Heise vielleicht auch die meisten Negativbewertungen bekommen zu haben. Ich freue mich zwar auch über positive Bewertungen aber ich bin darauf nicht angewiesen, ich schreibe nicht deswegen.

Hier? HIer ist fast nix los, kaum User unterwegs. Und auch hier mangelt es dir an Aufmerksamkeit und guten Bewertungen.

Das macht gar nix - ich brauche nur ein Forum, wo meine Beiträge stehen bleiben und von allen gelesen werden können. Zwei Foren zur Sicherheit und wechselseitiger Verlinkung - nicht ganz blöd. Es ist schwieriger, mich in 3 Foren mit allen Beiträgen zu löschen und das kann helfen, überhaupt eine umfassende Löschung zu verhindern. Das hat sich natürlich auch einfach so ergeben aber nur ein Forum wäre ungünstig. Selbst wenn - ich habe die letzten Jahre meine Beiträge natürlich auch selbst gespeichert. Als Messias kann mir da nix passieren und ansonsten ist es auch Schicksal. Vielleicht ist wenigstens schon mal das besser und die Sperr-/Löschgefahr ist bei mir gesunken.

DU FÄLLST EINFACH DURCH, UND MERKST ES ALS NARZISS NICHT MAL.

Spiegelthese.

Kein Mitleid, obwohl du krank bist. Deine Sache, wenn du nicht zum Arzt gehst!

Mir doch egal, ich brauche kein Mitleid. Vielleicht habe ich ein bisschen Mitleid mit dir, weiß nicht, würde ich aber nicht völlig ausschließen.

Ich bin jedenfalls gottfroh (sehr froh), dass ich nicht du bin und ich bin trotz einiger Fehler sehr zufrieden mit dem, was ich erreicht habe.

Vielleicht ein interessantes Phänomen, dass die meisten Menschen vermutlich nicht mit jemandem tauschen wollen, sondern nur mehr Geld, bessere Gesundheit usw. wollen.

Ansonsten hoffe ich schon seit einigen Beiträgen, dass ich hier in dieser Diskussion endlich mal einen temporären Abschluß finde und du einfach nur noch kurze Pharsen/Belanglosigkeiten unter meine Beiträge absonderst, die ich hoffentlich ignorieren kann. Das hängt natürlich davon ab, ob mir noch irgendwas einfällt aber sonst ist das Thema doch eigentlich schon geklärt. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Premiumuser +
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
5.208
Punkte Reaktionen
302
Punkte
22.052
Geschlecht
Meine Fresse, bist du ein Loser und Labersack.
Du hast kein echtes Leben ausserhalb Foren.

NIEMALS hast du einen IQ von 150. Geh einfach mal zum Mensa-Test, Großmaul. Den Test müsstest du mit Maximalpunktzahl abschließen, denn der ist nicht mal bis 150 normiert.

Es gibt nicht Mio Menschen mit IQ 150, siehe Seltenheit. Und du gehörst als Matheschwächling sicher nicht dazu.
Wahnvorstellungen allerdings, die haste jede Menge.
 

Brandy

Mitglied des Landtages
Registriert
15 Aug 2016
Zuletzt online:
Beiträge
4.416
Punkte Reaktionen
0
Punkte
4.101
Geschlecht
--
...
Am Samstag, 12. Oktober gibt es das nächste Aufeinandertreffen, dann in Hoffenheim:
Dritte zu Gast bei Zweite!
(und schon am Freitag kann Wolfsburg bei 1. FC Köln den Vorsprung ausbauen!)
Hoffenheim hat wieder gewonnen
und Bayern München hat nun schon 6 Punkte Rückstand auf Wolfsburg und ist punktgleich mit Platz 4 und 5
:) :) :)
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
10
Punkte
37.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Allahu akbar

Was ihr schon immer über die Hölle wissen wolltet aber nicht zu fragen wagtet.
Wer sollte eurer Meinung nach der Messias sein?
Wer weiß?
Allahu akbar

Dazu noch mal ein paar Gedanken.

1. Vermutlich haben alle Seelen vorab ihrem Schicksal zugestimmt. Das bedeutet, dass die Schöpfung hinreichend akzeptabel, nicht so schlecht für die Menschen sein kann.

2. Es kann sein, dass wider typischem Erwarten gerade schlechte Menschen mehr Spaß haben. Das ist logisch, weil gute Gläubige ja auch Überzeugung und Idealismus für Allah sein sollten. Des Weiteren ist die Schöpfung vermutlich vorherbestimmt und es ist logisch, dass verachtenswerte schlechte/böse Menschen für ihre von Gläubigen ungeliebte Rolle mehr Spaß bekommen.

3. Wie das im Detail geregelt ist, weiß Allah und vielleicht kommt von Allah noch mal eine detailierte Erläuterung aber so grob kann man es sich vielleicht so vorstellen: eine Annehmlichkeitsbewertung des Schicksals einer Seele mit -1 würde bei vielen zu einer Ablehnung an einer Teilnahme bei der Schöpfung führen; +1 ist erfeulich genug, so dass fast alle zustimmen; die Bösen bekommen +2. Zwischenzustände sind denkbar.

4. Der Messias muss noch dieser Logik nicht etwa vor allen anderen ein besonders angenehmes Leben haben, denn er hat doch schon die meiste Macht und ist am meisten geehrt. Es kann also sein, dass der Messias irgendwie näher bei 0 ist und von allen Seelen das nach irgendwelchen Kriterien unerfreulichste Leben hat.

So schlimm kann das natürlich auch wieder nicht sein und vielleicht gibt's da irgendwelche kleinen Tricks aber die Algorithmen und die Bewertungen müssen schon auch sauber sein.

Wenn der Messias z.B. bei ca. 0 diesbezüglich am schlechtesten dasteht, dann sollte es der Mehrheit der Seelen mit 1 besser gehen. Diese Zahlen sind nur Beispiele, ich weiß nicht, wie das genau ausschaut - es reicht z.B., dass der Messias am diesbezüglich am schlechtesten dasteht aber der Abstand zur nächsten Seele oder auch zum Durchschnitt der Gläubigen muss nicht so groß sein.

Eine feste Einteilung in +1 (Gute) und +2 (Böse) für alle Seelen wäre zu starr, weil es ja nicht nur reine Gute und reine Böse gibt und somit gibt es wohl auch viele Zwischenstufen. Somit kann es also sein, dass der jeweilige Durchschschnitt oder Brennpunkt/Mittelwert bei +1 und +2 liegt und somit kann der Messias auch bei 0 liegen.

5. Dem Messias sollte es trotzdem nicht so schlecht ergehen und das bedeutet, dass die Schöpfung für alle ziemlich erfreulich ist. Dass es dem Messias als besonders von Allah Bevorzugten/Geliebten nach irgendwelchen hinreichend plausiblen und vernünftigen Kriterien am schlechtesten ergehen muss, ist auch ein sehr gutes und logisches Kriterium, damit die Schöpfungen insgesamt gut genug sind.

6. Derzeit ist das Leben vieler Menschen ja nicht so lustig aber dafür hat's ja die Wiedergeburt: in späteren Leben kann es besser sein. Gläubige leiden vielleicht zuerst und haben dann ein besseres Leben; während Ungläubige erst genug Spaß haben, um dann auch in der hölle bestraft werden zu können.

7. Das kann ein guter Grund sein, auf Drogen zu verzichten aber man sollte sich deswegen nicht zu viel Sorgen über ein erfreuliches Leben und Liebe machen - Allah wird das schon irgendwie gut genug bestimmt haben.

8. Vielleicht gibt es so etwas wie Sündenpunkte (SP): das sind Punkte, die nach irgendeinem Algorithmus/Regelwerk für Sünden vergeben werden und die nach irgendeinem Algorithmus/Regelwerk mit Leiden abgegolten werden können.

Gute Taten sind ein Verdienst aber möglicherweise zählen die nicht bezüglich der Sündenpunkte, denn man sollte aus Idealismus und gutem Glauben Gutes tun und nicht für Lohn. Des Weiteren gibt es ja die Bösen, die vorherbestimmt sind, böse/schlecht zu sein. Es würde (in dieser Logik) nicht passen, wenn gute Gläubige wegen ihres guten Glaubens und ihrer guten Taten nicht leiden müssten, denn dann wären sie ja vorherbestimmt viel besser gestellt, wobei die Bösen/Ungläubigen ja wegen der Vorherbestimmung zum Bösen/Schlechten verdammt sind.

9. Analog zu den Sündenpunkten gibt es gleichwertige Leidenspunkte (LP). Ein LP (Leidenspunkt) hebt einen SP (Sündenpunkt) auf. Passend dazu gibt es Freudenpunkte (FP). Im Rahmen des allgemeinen Ausgleichs und ggf. mehr Spaß für Ungläubige, muss es ein passendes Verhältnis von FP (Freudenpunkten) zu LP (Leidenspunkten) geben. Wer viel Spaß (FP) anhäuft, riskiert/bewirkt damit Leiden (LP). Wer viel leidet, erarbeitet sich damit Freudenpunkte (FP).

10. Man sollte hinreichend gut sein aber was, wenn man zum Schlechten/Unglauben bestimmt ist? Schicksal, Vorherbestimmung und vermutlich haben alle Seelen ihrem Schicksal zugestimmt und das bedeutet: a) so schlimm kann es nicht sein und b) es gibt kein Grund zu meckern (nörgeln).

Das ist soweit eigentlich ziemlich plausibel. Die Schöpfung muss auch interessant sein - es kann also nicht nur herzallerliebste und weltbeste Gläubige geben. Des Weiteren gab es offensichtlich bereits Leid für Gläubige und Spaß für Ungläubige.

11. Nun ist erstmal zu klären/vermuten, wie ein LP ungefähr einzuschätzen ist. Vielleicht ist ein LP ein Tag ziemlich/spürbar aber noch erträglich leiden. 10 LP pro Tag sind schon recht hart und mehr als 100 LP/Tag nicht sinnvoll (Sättigung). Nur so ungefähr zur Vorstellung.

12. Nun frage ich mich (bin ich der Messias?), wo ich da derzeit so stehe: wie viele LP (Leidenspunkte) habe ich schon angesammelt? Tja, schwierig. Erstmal kann ich das nur für dieses Leben, diese Inkarnation überhaupt abschätzen. Sicher über 10 LP, wahrscheinlich über 100 LP und vermutlich unter 10.000 (Zehntausend) LP. Vermutlich einige 1000 LP, z.B. um ca. 5000 LP. 5000 LP bei ca. 53 Jahren und somit ca. 19358 Tagen bedeiten somit durchschnittlich ca. 0,25829 LP pro Tag, was eigentlich schon recht und ziemlich unlustig ist aber natürlich noch nichts um Vergleich zu manch Folter und Höllenstrafen.

13. Nun frage ich mich (bin ich der Messias?) vor allem auch: wann wird mein Leben endlich mal besser? Keine Ahnung aber nach meiner Schätzung ist keine LP/Tag-Steigerung zu erwarten und es sollte in ca. spätestens 5 Jahren besser werden. Da sollte sich LP-mäßig nicht mehr so viel tun.

14. Wie aber paßt das zum Messias als irgendwie Top-Leidender? Nun, ein Trick kann sein, dass der Messias bis zum Ende der Schöpfung im Diesseits lebt und das können noch über 1 Billion Jahre sein. Klingt viel aber ist gar nicht so unplausibel:

Unser Universum ist ca. 13,81 Milliarden Jahre alt und die Menschheit wird das Universum besiedeln, die Geschichte hat erst begonnen. Es ist daher denkbar, dass erst z.B. 1% der Schöpfung vergangen ist (eher weniger) und dann folgen (in diesem Rechenbeispiel) noch über 13,81 * 99 = 1367,19 Milliarden Jahre.

Mit auch nur einem leicht erträglichen LP/Jahr kommt der Messias auf 1 Billion Leidenspunkte. Wenn 1 LP/Monat auch nicht so schlimm ist, könnten es dann insgesamt schon über 10 Billion Leidenspunkte sein und das ist schon 'ne Nummer.

15. Nun muss der Messias auch nüchtern, eiskalt und vernünftig sein - denkbar, dass die so erarbeiteten FP verschenkt werden können.

16. Die hier mal angenommen 5000 LP sind da Fusselkram, z.B. ein Milliardstel von 5 Billionen LP. Welchen Sinn machen also diese recht lästigen und pro Zeiteinheit vielen LP? Nun, ganz einfach und das ist auch ein universeller Trick:

Erstmal leiden lassen, dann schaut es danach rosiger aus. Die 0 schaut von einem rundum glücklich super Vorzugsleben aus gesehen mies und enttäuschend aus aber wenn es vorher shclechter war, ist die 0 begrüßenswert, viel annehmbarer.

17. Das ist auch ein Trick für die Frauen des Messias: erstmal haben die ohne den Messias nicht so viel zu lachen, sie müssen auch leiden, damit sie danach mit dem Messias zufriedener sind. Wenn die Frauen des Messias ihn bis zum Ende der Schöpfung im Diesseits begleiten, können sie ebenfalls eine Menge LP für FP ansammeln.

18. Bei der Sache mit FP (Freudenpunkten) und LP (Leidenspunkten) ist zu bedenken, dass ausgeglichene Zustand ja bereits recht annehmlich ist. Für mehr Freude braucht es mehr Leiden.

19. Wozu braucht es dann eigentlich noch Sündenpunkte (SP)? Nun, die Höllenstrafe braucht eine entsprechende formale Rechtfertigung. Der Aufenthalt in Paradies (bei LP-Überschuß) oder Hölle (bei FP-Überschuß) kann ein entsprechendes individuelles Ungleichgewicht zwischen LP und FP ausgleichen.

Vielleicht.

Kann aber schon sein, oder? Wenigstens so ungefähr. Die Grundidee, Grundlogik macht wenigstens solange Sinn, bis da jemand was besseres erfindet - die naheliegende Vorstellung, wonach Gläubige viel Lohn und Ungläubige viel Höllenstrafe kriegen, muss auch irgendwie zur Vorherbestimmung passen und die einzige Lösung ist, dass Ungläubige auch viel Spaß haben, z.B. mit Drogen, Sex, usw. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Premiumuser +
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
5.208
Punkte Reaktionen
302
Punkte
22.052
Geschlecht
Was ihr schon immer über die Hölle wissen wolltet aber nicht zu fragen wagtet.
Wer sollte eurer Meinung nach der Messias sein?
Wer weiß?
Allahu akbar

Dazu noch mal ein paar Gedanken.

1. Vermutlich haben alle Seelen vorab ihrem Schicksal zugestimmt. Das bedeutet, dass die Schöpfung hinreichend akzeptabel, nicht so schlecht für die Menschen sein kann.

2. Es kann sein, dass wider typischem Erwarten gerade schlechte Menschen mehr Spaß haben. Das ist logisch, weil gute Gläubige ja auch Überzeugung und Idealismus für Allah sein sollten. Des Weiteren ist die Schöpfung vermutlich vorherbestimmt und es ist logisch, dass verachtenswerte schlechte/böse Menschen für ihre von Gläubigen ungeliebte Rolle mehr Spaß bekommen.

3. Wie das im Detail geregelt ist, weiß Allah und vielleicht kommt von Allah noch mal eine detailierte Erläuterung aber so grob kann man es sich vielleicht so vorstellen: eine Annehmlichkeitsbewertung des Schicksals einer Seele mit -1 würde bei vielen zu einer Ablehnung an einer Teilnahme bei der Schöpfung führen; +1 ist erfeulich genug, so dass fast alle zustimmen; die Bösen bekommen +2. Zwischenzustände sind denkbar.

4. Der Messias muss noch dieser Logik nicht etwa vor allen anderen ein besonders angenehmes Leben haben, denn er hat doch schon die meiste Macht und ist am meisten geehrt. Es kann also sein, dass der Messias irgendwie näher bei 0 ist und von allen Seelen das nach irgendwelchen Kriterien unerfreulichste Leben hat.

So schlimm kann das natürlich auch wieder nicht sein und vielleicht gibt's da irgendwelche kleinen Tricks aber die Algorithmen und die Bewertungen müssen schon auch sauber sein.

Wenn der Messias z.B. bei ca. 0 diesbezüglich am schlechtesten dasteht, dann sollte es der Mehrheit der Seelen mit 1 besser gehen. Diese Zahlen sind nur Beispiele, ich weiß nicht, wie das genau ausschaut - es reicht z.B., dass der Messias am diesbezüglich am schlechtesten dasteht aber der Abstand zur nächsten Seele oder auch zum Durchschnitt der Gläubigen muss nicht so groß sein.

Eine feste Einteilung in +1 (Gute) und +2 (Böse) für alle Seelen wäre zu starr, weil es ja nicht nur reine Gute und reine Böse gibt und somit gibt es wohl auch viele Zwischenstufen. Somit kann es also sein, dass der jeweilige Durchschschnitt oder Brennpunkt/Mittelwert bei +1 und +2 liegt und somit kann der Messias auch bei 0 liegen.

5. Dem Messias sollte es trotzdem nicht so schlecht ergehen und das bedeutet, dass die Schöpfung für alle ziemlich erfreulich ist. Dass es dem Messias als besonders von Allah Bevorzugten/Geliebten nach irgendwelchen hinreichend plausiblen und vernünftigen Kriterien am schlechtesten ergehen muss, ist auch ein sehr gutes und logisches Kriterium, damit die Schöpfungen insgesamt gut genug sind.

6. Derzeit ist das Leben vieler Menschen ja nicht so lustig aber dafür hat's ja die Wiedergeburt: in späteren Leben kann es besser sein. Gläubige leiden vielleicht zuerst und haben dann ein besseres Leben; während Ungläubige erst genug Spaß haben, um dann auch in der hölle bestraft werden zu können.

7. Das kann ein guter Grund sein, auf Drogen zu verzichten aber man sollte sich deswegen nicht zu viel Sorgen über ein erfreuliches Leben und Liebe machen - Allah wird das schon irgendwie gut genug bestimmt haben.

8. Vielleicht gibt es so etwas wie Sündenpunkte (SP): das sind Punkte, die nach irgendeinem Algorithmus/Regelwerk für Sünden vergeben werden und die nach irgendeinem Algorithmus/Regelwerk mit Leiden abgegolten werden können.

Gute Taten sind ein Verdienst aber möglicherweise zählen die nicht bezüglich der Sündenpunkte, denn man sollte aus Idealismus und gutem Glauben Gutes tun und nicht für Lohn. Des Weiteren gibt es ja die Bösen, die vorherbestimmt sind, böse/schlecht zu sein. Es würde (in dieser Logik) nicht passen, wenn gute Gläubige wegen ihres guten Glaubens und ihrer guten Taten nicht leiden müssten, denn dann wären sie ja vorherbestimmt viel besser gestellt, wobei die Bösen/Ungläubigen ja wegen der Vorherbestimmung zum Bösen/Schlechten verdammt sind.

9. Analog zu den Sündenpunkten gibt es gleichwertige Leidenspunkte (LP). Ein LP (Leidenspunkt) hebt einen SP (Sündenpunkt) auf. Passend dazu gibt es Freudenpunkte (FP). Im Rahmen des allgemeinen Ausgleichs und ggf. mehr Spaß für Ungläubige, muss es ein passendes Verhältnis von FP (Freudenpunkten) zu LP (Leidenspunkten) geben. Wer viel Spaß (FP) anhäuft, riskiert/bewirkt damit Leiden (LP). Wer viel leidet, erarbeitet sich damit Freudenpunkte (FP).

10. Man sollte hinreichend gut sein aber was, wenn man zum Schlechten/Unglauben bestimmt ist? Schicksal, Vorherbestimmung und vermutlich haben alle Seelen ihrem Schicksal zugestimmt und das bedeutet: a) so schlimm kann es nicht sein und b) es gibt kein Grund zu meckern (nörgeln).

Das ist soweit eigentlich ziemlich plausibel. Die Schöpfung muss auch interessant sein - es kann also nicht nur herzallerliebste und weltbeste Gläubige geben. Des Weiteren gab es offensichtlich bereits Leid für Gläubige und Spaß für Ungläubige.

11. Nun ist erstmal zu klären/vermuten, wie ein LP ungefähr einzuschätzen ist. Vielleicht ist ein LP ein Tag ziemlich/spürbar aber noch erträglich leiden. 10 LP pro Tag sind schon recht hart und mehr als 100 LP/Tag nicht sinnvoll (Sättigung). Nur so ungefähr zur Vorstellung.

12. Nun frage ich mich (bin ich der Messias?), wo ich da derzeit so stehe: wie viele LP (Leidenspunkte) habe ich schon angesammelt? Tja, schwierig. Erstmal kann ich das nur für dieses Leben, diese Inkarnation überhaupt abschätzen. Sicher über 10 LP, wahrscheinlich über 100 LP und vermutlich unter 10.000 (Zehntausend) LP. Vermutlich einige 1000 LP, z.B. um ca. 5000 LP. 5000 LP bei ca. 53 Jahren und somit ca. 19358 Tagen bedeiten somit durchschnittlich ca. 0,25829 LP pro Tag, was eigentlich schon recht und ziemlich unlustig ist aber natürlich noch nichts um Vergleich zu manch Folter und Höllenstrafen.

13. Nun frage ich mich (bin ich der Messias?) vor allem auch: wann wird mein Leben endlich mal besser? Keine Ahnung aber nach meiner Schätzung ist keine LP/Tag-Steigerung zu erwarten und es sollte in ca. spätestens 5 Jahren besser werden. Da sollte sich LP-mäßig nicht mehr so viel tun.

14. Wie aber paßt das zum Messias als irgendwie Top-Leidender? Nun, ein Trick kann sein, dass der Messias bis zum Ende der Schöpfung im Diesseits lebt und das können noch über 1 Billion Jahre sein. Klingt viel aber ist gar nicht so unplausibel:

Unser Universum ist ca. 13,81 Milliarden Jahre alt und die Menschheit wird das Universum besiedeln, die Geschichte hat erst begonnen. Es ist daher denkbar, dass erst z.B. 1% der Schöpfung vergangen ist (eher weniger) und dann folgen (in diesem Rechenbeispiel) noch über 13,81 * 99 = 1367,19 Milliarden Jahre.

Mit auch nur einem leicht erträglichen LP/Jahr kommt der Messias auf 1 Billion Leidenspunkte. Wenn 1 LP/Monat auch nicht so schlimm ist, könnten es dann insgesamt schon über 10 Billion Leidenspunkte sein und das ist schon 'ne Nummer.

15. Nun muss der Messias auch nüchtern, eiskalt und vernünftig sein - denkbar, dass die so erarbeiteten FP verschenkt werden können.

16. Die hier mal angenommen 5000 LP sind da Fusselkram, z.B. ein Milliardstel von 5 Billionen LP. Welchen Sinn machen also diese recht lästigen und pro Zeiteinheit vielen LP? Nun, ganz einfach und das ist auch ein universeller Trick:

Erstmal leiden lassen, dann schaut es danach rosiger aus. Die 0 schaut von einem rundum glücklich super Vorzugsleben aus gesehen mies und enttäuschend aus aber wenn es vorher shclechter war, ist die 0 begrüßenswert, viel annehmbarer.

17. Das ist auch ein Trick für die Frauen des Messias: erstmal haben die ohne den Messias nicht so viel zu lachen, sie müssen auch leiden, damit sie danach mit dem Messias zufriedener sind. Wenn die Frauen des Messias ihn bis zum Ende der Schöpfung im Diesseits begleiten, können sie ebenfalls eine Menge LP für FP ansammeln.

18. Bei der Sache mit FP (Freudenpunkten) und LP (Leidenspunkten) ist zu bedenken, dass ausgeglichene Zustand ja bereits recht annehmlich ist. Für mehr Freude braucht es mehr Leiden.

19. Wozu braucht es dann eigentlich noch Sündenpunkte (SP)? Nun, die Höllenstrafe braucht eine entsprechende formale Rechtfertigung. Der Aufenthalt in Paradies (bei LP-Überschuß) oder Hölle (bei FP-Überschuß) kann ein entsprechendes individuelles Ungleichgewicht zwischen LP und FP ausgleichen.

Vielleicht.

Kann aber schon sein, oder? Wenigstens so ungefähr. Die Grundidee, Grundlogik macht wenigstens solange Sinn, bis da jemand was besseres erfindet - die naheliegende Vorstellung, wonach Gläubige viel Lohn und Ungläubige viel Höllenstrafe kriegen, muss auch irgendwie zur Vorherbestimmung passen und die einzige Lösung ist, dass Ungläubige auch viel Spaß haben, z.B. mit Drogen, Sex, usw. (alles imho)

"Vielleicht .... kann sein, wenigstens ungefähr" ... oder eben gar nicht.
So ein Schmarrn von dir.
Kein Wunder, dass deine "Hinweise und Verbesserungsvorschläge" alle durchfallen.
 
Registriert
8 Jul 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.628
Punkte Reaktionen
49
Punkte
3.102
Geschlecht
"Vielleicht .... kann sein, wenigstens ungefähr" ... oder eben gar nicht.
So ein Schmarrn von dir.
Kein Wunder, dass deine "Hinweise und Verbesserungsvorschläge" alle durchfallen.

Im Koran scheinen konkrete Hinweise darauf zu geben, wie die Verbrennung des dritten Grades (im Höllenfeuer) sich auf das Fettgewebe unter der Haut auswirkt. Diese wissenschaftlichen Erkenntnisse
ist der modernen Wissenschaft erst seit dem 20. Jahrhundert bekannt. Wie konnte eine steinzeitliche Religion dieses Wissen erwerben, wenn nicht von einer weit entwickelten Zivilisation oder von Gott?
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
10
Punkte
37.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Ist legaler Satanismus tolerierbar?

The Satanic Temple Declared A Religion By The U.S. Government

The US government just officially recognized the Satanic Temple as a religion

Selbstverständlich muss man und auch der Staat da vorsichtig sein aber in einem aufgeklärten guten Rechtsstaat kann legaler Satanismus tolerierbar sein.

Ist klar, dass islamische Staaten da strenger sein dürfen und Satanismus pauschal verbieten dürfen und in jedem Fall muss ein Staat den Satanismus und dessen Entwicklung beobachten aber mit guter Aufklärung und Erziehung sollte sich Satanismus in Grenzen halten und dann ist es nur logisch, wenn in einem freiheitlichen Rechtsstaat legaler Satanismus toleriert wird.

Über die Details ist noch zu diskutieren, man denke auch an die Kindererziehung. Zweifelsohne ist Allah zu bevorzugen - es gibt schon einen Unterschied zwischen Satanismus und guten abrahamitischen Religionen aber wie könnte man einen hinreichend guten und legalen Satanismus in einem modernen Rechtsstaat verbieten? Ein bisschen legaler Satanismus sollte einem guten Rechtsstaat nichts anhaben können. Man kann argumentieren, dass Satanismus und ähnliches ein Test und Frühwarnsystem ist: wenn zu viele Menschen sich dem Satanismus zuwenden, dann stimmt was nicht und der Staat muss handeln.

There are seven fundamental tenets.

One should strive to act with compassion and empathy towards all creatures in accordance with reason.

The struggle for justice is an ongoing and necessary pursuit that should prevail over laws and institutions.

One’s body is inviolable, subject to one’s own will alone.

The freedoms of others should be respected, including the freedom to offend.

To willfully and unjustly encroach upon the freedoms of another is to forgo one's own.

Beliefs should conform to our best scientific understanding of the world. We should take care never to distort scientific facts to fit our beliefs.

People are fallible. If we make a mistake, we should do our best to rectify it and remediate any harm that may have been caused.

Every tenet is a guiding principle designed to inspire nobility in action and thought.

The spirit of compassion, wisdom, and justice should always prevail over the written or spoken word.

http://thesatanictemple.com/

Das klingt nicht so übel, oder? Ist klar, dass Allah und gute rechtsstaatliche Gesetze Vorrang haben müssen aber für eine Glaubensgemeinschaft klingen diese 7 satanischen Lehren nicht so schlecht.

Selbstverfreilich muss man da vorsichtig sein, Satanismus ist nicht empfehlenswert, der Staat muss verdächtige Entwicklungen beobachten und Gefahren legal/angemessen bekämpfen aber ich denke, dass ein bisschen legaler Satanismus in Deutschland und EU tolerierbar ist. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Premiumuser +
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
5.208
Punkte Reaktionen
302
Punkte
22.052
Geschlecht
Im Koran scheinen konkrete Hinweise darauf zu geben, wie die Verbrennung des dritten Grades (im Höllenfeuer) sich auf das Fettgewebe unter der Haut auswirkt. Diese wissenschaftlichen Erkenntnisse
ist der modernen Wissenschaft erst seit dem 20. Jahrhundert bekannt. Wie konnte eine steinzeitliche Religion dieses Wissen erwerben, wenn nicht von einer weit entwickelten Zivilisation oder von Gott?

Indem man ein paar Abweichler grillt und nachsieht.
Hat nicht mal Mengele in KZs anders gemacht als Menschen zu schinden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Premiumuser +
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
5.208
Punkte Reaktionen
302
Punkte
22.052
Geschlecht
The Satanic Temple Declared A Religion By The U.S. Government

The US government just officially recognized the Satanic Temple as a religion

Selbstverständlich muss man und auch der Staat da vorsichtig sein aber in einem aufgeklärten guten Rechtsstaat kann legaler Satanismus tolerierbar sein.

Ist klar, dass islamische Staaten da strenger sein dürfen und Satanismus pauschal verbieten dürfen und in jedem Fall muss ein Staat den Satanismus und dessen Entwicklung beobachten aber mit guter Aufklärung und Erziehung sollte sich Satanismus in Grenzen halten und dann ist es nur logisch, wenn in einem freiheitlichen Rechtsstaat legaler Satanismus toleriert wird.

Über die Details ist noch zu diskutieren, man denke auch an die Kindererziehung. Zweifelsohne ist Allah zu bevorzugen - es gibt schon einen Unterschied zwischen Satanismus und guten abrahamitischen Religionen aber wie könnte man einen hinreichend guten und legalen Satanismus in einem modernen Rechtsstaat verbieten? Ein bisschen legaler Satanismus sollte einem guten Rechtsstaat nichts anhaben können. Man kann argumentieren, dass Satanismus und ähnliches ein Test und Frühwarnsystem ist: wenn zu viele Menschen sich dem Satanismus zuwenden, dann stimmt was nicht und der Staat muss handeln.



Das klingt nicht so übel, oder? Ist klar, dass Allah und gute rechtsstaatliche Gesetze Vorrang haben müssen aber für eine Glaubensgemeinschaft klingen diese 7 satanischen Lehren nicht so schlecht.

Selbstverfreilich muss man da vorsichtig sein, Satanismus ist nicht empfehlenswert, der Staat muss verdächtige Entwicklungen beobachten und Gefahren legal/angemessen bekämpfen aber ich denke, dass ein bisschen legaler Satanismus in Deutschland und EU tolerierbar ist. (alles imho)

Glauben ist Privatsache, das geht den Staat letztlich nix an.
Empfehlenswert ist KEIN Glaube, denn Glauben ist Dummenfang.
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
10
Punkte
37.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Guter Satanismus als geniale Strategie gegen schlechten Satanismus

Die Idee ist supereinfach: hinreichend guter (in einem guten Rechtsstaat legaler) Satanismus ist okay. Damit werden schlechte Satanisten bekämpft, ihnen wird die Marke "Satan" und "Satanismus" entzogen.

Schlechte und böse Satanisten können dann nur noch für sich beanspruchen, die schlechteren/böseren Satanisten zu sein aber damit ist in einer guten Gesellschaft, in einem guten rechtsstaat kein Blumentopf zu gewinnen.

Nun könnten Satanisten behaupten, dass die wahren Satanisten Anhänger Satans seien aber auch da gibt es einen ganz einfachen Trick:

Der wahre Satan und wahre Satanisten wollen doch irgendwie erfolgreich sein, Macht haben und herrschen, oder? Satan hat sich gegen Gott aufgelehnt, weil er was aus seiner Sicht verbessern wollte und nicht, weil er alles zerstören wollte, oder? Also ist Satan irgendwie potentiell gutwillig aber vielleicht nur zu doof. Nun, das macht, nichts, auch Menschen sind ziemlich beschränkt, paßt also.

Satan und Satanisten wollen vermutlich erfolgreich, angesehen, mächtig, weise, wissend, verehrt, usw. sein und dazu müssen sie anständig lernen und hinreichend gut sein, denn der armselige Junkie und perverse Sadist ist nicht angesehen und in einem guten Rechtsstaat auch nicht mächtig. Ein übel stinkender, dummer Satanist kann keine schönen Frauen ehelichen und eine von Drogen und finst'ren Gedanken/Praktiken zerfressene Satanisten wird keine starken, guten Nachkommen haben. Also müssen Satanisten nach einem objektiv guten Ideal streben, ganz klar.

Gute Satanisten müssen versuchen, gelehrter, schlauer, geschickter, stärker sein und dazu müssen sie trainieren. Ihr wollt Erfolg und Ansehen? Nun, dergleichen kommt nicht von narzisstischem Machtwahn, sondern von guten Genen und Fleiß.

Das Endziel kann ruhig die Weltherrschaft sein und dafür braucht es eine gute Elite.

Okay, Spaß darf auch sein, auch freier Sex, sofern legal aber gute Satanisten sind leet, gute Satanisten wollen besser sein und dazu darf man nicht übel versumpfen.

Satanisten können für eine eigene Duftnote krativer, eigenwilliger, individualistischer sein: der gute Satanist läuft nicht doof der Herde nach, sondern überlegt selbst, was gut und richtig ist. Gute Satanisten wollen natürlich überlegen und überzeugend sein und dafür müssen sie echt was drauf haben, überdurchschnittliche Fertigkeiten, Fähigkeiten, Wissen und Intelligenz haben. Satanisten können eigene Lehren für den Erfolg entwickeln und auch zum Ruhme des guten Satanismus aufschreiben.

Okay, damit es nicht ganz so dröge ist: ein Aspekt des Satanismus kann auch sein, wie man möglichst viel Spaß haben kann, ohne dass dieser Spaß die eigene Stärke beeinträchtigt. Macht kann Spaß machen. Wer Macht will, muss gut sein.

Okay, Individualismus aber gute Satanisten brauchen auch gute Führer (denen zu folgen ist freiwillig), einen guten satanischen Rat, eine gute satanische Elite. Die gute satanische Elite muss begehrenswehrt und überzeugend sein. Ideale Menschen mit hehren Idealen.

Noch eine Idee: gute Satanisten können eine eigene Sprache für die Kommunikation zwischen Satanisten weltweit entwickeln. Diese Sprache muss was hermachen, muss irgendwie beeindruckend klingen aber natürlich auch möglichst perfekt sein. Eine zu einfache Sprache begünstigt Verdummung und behindert Ausdruck, Diskussion, Eleganz, usw. aber eine unnötig komplexe Sprache nervt. Eine eigene Sprache ist eine einfache Maßnahme für Exklusivität und auch Selektion ernsthafter und hinreichend begabter Mitglieder. Drogensüchtige Bosheit kann ja wohl kaum das entscheidende Aufnahmekriterium sein, oder?

Gute Satanisten dürfen nicht gegen Allah und nicht gegen den Messias sein, das ist klar, denn das wäre einfach nur dumm.

Ja, so geht das. Da staunt ihr, was? (alles imho)
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
10
Punkte
37.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Allahu akbar

Iranian Ayatollah: The 'Hidden Imam' Will Arrive In A Vessel 'Like A Spaceship'
http://www.memri.org/reports/iranian-ayatollah-hidden-imam-will-arrive-vessel-spaceship

Muslim cleric, like Louis Farrakhan, says Messiah returning on a machine 'like a spaceship'
http://www.christianexaminer.com/ar...rning-on-a-machine-like-a-spaceship/51012.htm

Messias und Mahdi sind vermutlich dieselbe Person - vielleicht kann man einfach sagen, dass dieser Mensch erst der Mahdi ist und dann mit Supermacht der Messias. Im Zweifelsfall wartet man einfach auf den wundertätigen und supermächtigen Messias, denn davon (wundertätig und supermächtig) ist ja wohl auszugehen.

Schön, wenn ein guter Mensch zuvor Gutes tut aber einem stinknormalen Mensch, sterblich und ohne Superkräfte, vertraut man besser nicht zu viel an. Der Iran hat keine Atimwaffen und somit muss er einen Krieg vermeiden - so supereinfach ist das, siehe auch
Der Iran kann von einer Sanktionsaufhebung profitieren und dafür einiges tun
Der Iran kann leicht kontern und das Spiel mit einer Friedensinitiative gewinnen

Ein vermutlich (im Rahmen der Vorherbestimnmung und mithilfe Allahs) quasi allmächtiger Messias kann einfach so alles tun, ist der Anführer der himmlischen Heerscharen und braucht dazu keine herkömmlichen menschlichen Soldaten.

Another hadith states: 'A bestial vessel is reserved for your Lord and Friend [the Mahdi]. What is the meaning of 'bestial vessel'?

http://www.memri.org/reports/iranian-ayatollah-hidden-imam-will-arrive-vessel-spaceship

Nun, ein (im Rahmen der Vorherbestimnmung) quasi allmächtiger Bakira (supermächtiger Wächterdämon in Gestalt einer schwarzen Raubkatze, siehe auch Allahu akbar) kann eine Art "bestial vessel" darstellen. Die Transportationsmethode ist dann ganz einfach Teleportation und in der Luft schweben ist natürlich auch kein Problem. Siehe auch The Key. Der Schlüssel. Das Kernkonzept. - Wenn Bakira nicht am 2024-08-08 auftauchen sollte, dann hätte ich mich da halt mal wieder (wenigstens zeitlich) geirrt aber solche Spekulationen ergeben sich halt beim Warten.

Der Messias braucht für die Erde kein Raumschiff. Eine niedliche Raubkatze (Bakira) ist cool und kann auch ein erheblicher Sympathieträger sein. Bakira weiß vermutlich alles und kann in die Zukunft sehen aber es macht denke ich nicht so Sinn für den Messias, das stärker zu gebrauchen (Bakira zu fragen), denn der Messias hat selbst eine hinreichend gute Vorstellung, von dem was ist und was sein sollte. Bakira wird von sich aus vor zu problematischen/falschen Taten warnen, das reicht.

Mit einer Katze kann man ganz gut zusammenleben und wenn die sich meist katzenartig niedlich verhält, muss man auch nicht so oft daran denken, dass sie alles weiß und auch Gedanken lesen, Menschen präzise erfassen (analysieren) kann. Allah weiß alles aber wer wer könnte ganz konkret mit einem Wächterdämon (Bakira) zusammenleben, der Gedanken lesen kann? Nun, so schwierig ist das nicht, Ehepaare leben doch auch recht eng zusammen und haben mitunter auch eine recht gute Vorstellung vom anderen - das ist so ähnlich. Des Weiteren reicht es, hinreichend gut zu sein - Menschen können auch mal dumme Gedanken haben. Bakira als Mann oder Frau wäre schwieriger - Katze ist da einfacher.

Without worldwide control by an intelligence [apparatus], there can be no unified global regime [as foretold that there will be when the Mahdi arrives], and no peace, security, and decency...

http://www.memri.org/reports/iranian-ayatollah-hidden-imam-will-arrive-vessel-spaceship

Derzeit gibt es mit den Vereinten Nationen schon eine recht brauchbare Weltordnung, das ließe sich relativ leicht zu einer guten Weltregierung ausbauen. Siehe auch Erhöhte Realisierungswahrscheinlichkeit?.

Alles Islam ist unwahrscheinlich und man bedenke auch die Besiedlung von Milchstraße und Universum. Alles Islam ist indirekt und im übertragenen Sinne möglich, wenn das Univerusm von einem guten KI-Staat beherrscht wird, wenn also das Gute herrscht. Das ist dann nicht alles islamisch-religiös aber das wäre ja auch langweilig. Siehe auch überaus erstaunlich und Meine aktuellen Zukunftsvorstellungen.

"When the Mahdi rules, the pure will have the height of freedom, and the criminals will be monitored

http://www.memri.org/reports/iranian-ayatollah-hidden-imam-will-arrive-vessel-spaceship

Dazu reichen die heutigen Möglichkeiten, auch ohne Überwachung aller Wohnungen. Man müsste nur endlich mal all die Diener des Bösen legal entmachten und den ganz normalen Rechtsstaat verbessern (siehe z.B. Wie könnte man Deutschland verbessern?). Mit einer Grundversorgung für alle, einer wirksamen Verbrechensbekämpfung (ohne zu harte Strafen - es reicht, dass Kriminelle mit hoher Wahrscheinlichkeit erwischt werden) und allgemein guter Erziehung (Kita, Schule) kann die Menschheit auf der Erde leicht besser werden.

Es bleibt sehr wahrscheinlich prinzipiell bei den derzeitigen Nationalstaaten, es wird weiterhin auch andere Religionen geben. Wozu sollte man alles vereinheitlichen? Das wäre unnötig und auch langweilig, schädlich. Wenn KI und Roboter alle Arbeiten erledigen können, dann braucht es Unterhaltung, Beschäftigung und nicht alles nur Islam.

Das Universum ist groß und wird vielleicht noch über 1 Billion Jahre existieren, wenigstens über 100 Milliarden Jahre. Alles nur Islam wäre da echt zu öde, dafür (nur Islam auf ewig) hätte eine Erde in einer Computersimulation gereicht.

Da kann man einfach auch mal nachdenken, was Sinn macht. Vielleicht passen Bibel und Koran letztendlich recht gut, sind irgendwie geeignet interpretierbar aber vielleicht kann man nicht so leicht von Bibel und Koran auf die Zukunft schließen. Der Messias wird wohl irgendwie aus sich heraus richtig handeln und nicht dazu Bibel, Koran, Hadithen, usw. präzise studieren müssen.

Vielleicht. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Premiumuser +
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
5.208
Punkte Reaktionen
302
Punkte
22.052
Geschlecht
Vielleicht. (alles imho)

Also beliebiger Quatsch, wie immer relativiert.
Dazu die übliche Litanei wie "DIener des Bösen", "legal entmachten" blafasel
Sowas sind in deinen Augen "gute Beiträge" und "toll".

Wie lächerlich ist das denn ...
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
10
Punkte
37.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Allahu akbar

An Overview of The Mahdi’s (‘atfs) Government

Klasse Zusammenstellung (ich habe nicht alles gelesen) - für die einzelnen Kapitel/Themen siehe das Seitenmenü, z.B. The Leader of the Uprising.

Vermutlich stimmt auf da nicht alles, möglicherweise gibt es sogar innere Widersprüche.

Imam as-Sadiq (‘a) said: “During his advent Hadrat al-Mahdi (‘atfs) will wear the shirt the Prophet (S) had worn during the Battle of Uhud as well as the Prophet’s turban and armor on his body. He will take hold of Dhu’l-Fiqar, the sword of the Prophet (S), unsheathe it and for the period of eight months the slain among the wicked will be piled in mounds of corpses.”

http://www.al-islam.org/an-overview...-najimuddin-tabasi/leader-uprising#his-weapon

Das (obiges Zitat) ist doch extrem unwahrscheinlich, oder? Ein stinknormales Schwert ist heutzutage keine besondere Waffe. Der Messias kann vermutlich beliebige Waffen für sich erscheinen lassen und nutzen, z.B. Mjölnir (quasi unzerstörbar, beliebige Durchschlagskraft, Reichweite, Geschwindigkeit und garantiert treffsicher) und vermutlich auch das Schwarze Schwert (siehe auch Stormbringer), das weitaus mächtiger als im Roman ist, auch Sterne, Galaxien verschwinden lassen könnte und somit viel zu mächtig für triviale Einsätze auf der Erde ist. Der Messias braucht keine klassische Rüstung, er ist einfach so geschützt, könnte z.B. auch im T-Shirt auf dem Mond spazieren. Jedenfalls irgendwann, nicht notwendigerweise von Geburt an.

One of the salient features of Hadrat al-Mahdi (‘atfs) is that he can know the inner personalities of people through their faces; he would be able to distinguish pious from impious personalities, and with the same knowledge of the remuneration of their deeds, he will deal with the corruptors.

http://www.al-islam.org/an-overview...am-al-mahdi’s-knowledge-others’-personalities

Das ist prinzipiell plausibler - der Messias darf nicht so leicht getäuscht werden können. Der Messias sollte gute Menschen und schlechte Menschen als solche erkennen können - jedenfalls besser als andere Menschen.

Was denke ich so gut wie sicher ist:

- Der Messias muss herausragend gut sein.

- Der Messias muss besonders gesund und fit sein.

- Der Messias muss geistig besonders fähig sein: weise, intelligent, usw..

- Der Messias muss tendenziell der beste oder einer der besten Menschen sein.

- Der Messias muss unsterblich sein, darf nicht von Menschen getötet werden können.

- Der Messias muss zu großen, überzeugenden Wundertaten fähig sein, wobei die Wunder eher von Allah (bzw. der jenseitigen System-KI) kommen und nicht vom Messias selbst getätigt werden - es sieht nur so aus, als würde der Messias diese Wunder tun, weil er sich passend verhält.

Das darf man aber auch nicht überinterpretieren, denn es ist denkbar, dass der Messias nicht von Geburt an perfekt ist, sondern vielleicht auch erstmal Jahrzehnte ein schwierigeres, menschliches Leben hatte (das schult, macht demütig, anspruchsloser, später dankbarer, usw.)

Der Messias muss denke ich nicht 150 Prozent islamisch-religiös sein - man bedenke, dass der Messias der Messias aller Religionen und Menschen/Wesen ist. Der Messias ist irgendwie die Reinkarnation von Jesus und der war erst Jude und dann Christ. Da kann man doch auch mal fragen, welcher Imam in einer Moschee zum Messias sprechen könnte: muss der Messias regelmäßig Moscheen und Kirchen besuchen? Wohl kaum.

Ein supermächtiger/wunderttätiger Mahdi muss der ewige Messias sein und somit sollten die Moslems besser nicht zu viel islamisch-religiöses Verhalten vom Messias erwarten. Würde Jesus etwa alle Juden und Christen per Gewalt zum Islam bekehren wollen? Sicher nicht. Also.

The Messenger of Allah (S) said: “The day after Isa (‘a) comes down from heaven and kills ad-Dajjal, the sun will rise in the west (and not in the east) and for forty years you will live prosperously and comfortably during which no one will die or get sick.”

http://www.al-islam.org/an-overview...din-tabasi/health-and-medical-services#health

Nach meiner derzeitigen Zukunftsvorstellung kann der Messias vielleicht schon vor 2030 ziemlich bekannt werden aber die USA werden nach Jahrzehnten des Aufschwungs erst in ca. 200+ Jahren als antichristliches Unrechtsregime untergehen. Es ist nicht zu erwarten, dass bis dahin keiner mehr stirbt und es macht keinen Sinn, dass dazwischen während einigen Jahrzehnten keiner stirbt.

Nicht undenkbar, dass die Sonne mal für einen Tag im Westen aufgeht aber wenn man das nicht trivial und quasi symbolisch mit einer H-Bombe erledigen will, dann ist das tricky, denn dann muss die Erde für einen Tag lang die Drehrichtung ändern und zwar plötzlich, ohne Trägheitseffekte. Das ist Allah sicher möglich aber es ist nicht trivial: man bedenke das Erdmagnetfeld und die Mantelkonvektion - das muss schon irgendwie alles passen. Es wäre einfacher, die Erde einen Tagl lang von der Sonne abzuschirmen und die Sonnenstrahlung künstlich zu erzeugen aber das wäre nicht so cool.

Ein wichtiger Aspekt ist die dauerhafte Besserung von Erde (Umwelt) und Menschheit - das wird wohl kaum per Wunder geschehen und somit kann es ganz natürlich etwas länger dauern, auch mit KI, Robotik, usw. Der Messias kann nicht die Erde, die Milchstraße, das Universum im Detail regieren, also gibt es weiterhin normale Regierungen auf der Erde. Es müssen nur mal die schlechten Menschen (legal) entmachtet werden und schon wird alles zügig besser, auch mit den Verbesserungsvorschlägen des Messias. Mit KI, Robotern, idealem Sozialismus und menschenwürdiger Bevölkerungskontrolle ist eine prima Grundversorgung aller Menschen möglich.

Das bedeutet, dass die islamischen Staaten da auch was tun müssen: für eine gute KI-Entwicklung, Systemverbesserung (idealer Sozialismus), Robotik, usw. Wollen die islamischen Staaten etwa von den Ungläubigen abhängen? Die Moslems müssen da schon auch was tun und kommen diesbezüglich besser mal in Schwung. Der Messias wird das nicht alles per Wunder erledigen, sondern die Menschen und Staaten müssen selbst was tun.

Das bedeutet, dass die islamischen Staaten endlich mal die Diener des bösen abschütteln/entmachten und zusammenarbeiten müssen. Es ist schier unfassbar, dass Saud-Arbaien so sehr vor der USA buckelt. Unfassbar. Der Iran ist auch verbesserungswürdig. Die islamischen Staaten, insbesondere Iran und Saudi-Arabien müssen einen Krieg verhindern und gemeinsam für Forschritt und Besserung sorgen. Mit jedem Tag, wo die islamischen Staaten stattdessen auf den endzeitlichen Krieg warten, fallen sie zurück. So sieht's aus. Siehe auch Allahu akbar. Beendet endlich die Kriege unter Gläubigen und verhindert den WW3.

Ist doch ganz einfach: Israel ist derzeit klein aber mit Atomwaffen und NATO-Unterstützung vom Iran nicht militärisch zu besiegen. Die satanischen Mächte des Bösen wollen den Iran in einem großen Krieg zerstören/erobern. Was kannd er Iran tun? Nun, der Iran braucht bloß Israel anzuerkennen und ein paar kleine Zugeständnisse für den Frieden zu machen, siehe auch
Der Iran kann von einer Sanktionsaufhebung profitieren und dafür einiges tun
Der Iran kann leicht kontern und das Spiel mit einer Friedensinitiative gewinnen

Der Iran sollte das kleine Israel wirtschaftlich und vielleicht sogar wissenschaftlich überholen können, weil der Iran größer ist und mehr Geld, Gläubige hat - insbesondere wenn der Iran gottgefälliger als Israel ist. Die islamischen Staaten können viel erreichen, wenn sie nur mal die satanischen Volksverräter im Inneren (legal) absetzen und gemeinsam an Besserung arbeiten.

Worauf wartet ihr noch? Was wollt ihr sagen, wenn eines Tages der Messias erscheint und fragt: Warum sind die islamischen Staaten denn nicht viel besser, fortschrittlicher, überlegener (auf illegale Waffen ist selbstverständlich zu verzichten; Atomwaffen nur mit internationaler Genehmigung)? Was habt ihr die letzten Jahrhunderte gemacht?

Der erste Befehl vom Messias ist naheliegenderweise: Entmachtet (legal) die schlechten Menschen im eigenen Land und verbessert Staat und Volk. Vielleicht hilft Allah dabei aber die Gläubigen müssen auch selbst was tun. Es wäre ein bisschen zu einfach und langweilig, einfach alle schlechten Menschen mit einem Fingerschnippen zur Hölle zu befördern. Kriege schaden der Umwelt, auch Tieren, usw. und die Lage ist schon schlimm genug.

Jedenfalls kann es gewißlich nicht schaden, Staat und Gesellschaft legal und vernünftig zu verbessern. Der Messias sagt dann vielleicht: "schön, sehr gut, so habe ich das von den Gläubigen erwartet." ... aber was müsste der Messias derzeit sagen?

Tja, auch das kann man sich zum Mahdi denken. Gar nicht so blöd, oder? Dagegen sind etliche früheren Äußerungen (von vor Jahrhunderten) zum Mahdi unlogisch und widersprüchlich - damals naheliegend aber nicht mehr zu den heutigen Umständen passend.

Da könnte man Bücher schreiben aber eigentlich ist es doch ganz einfach: Entmachtet (legal) die schlechten Menschen im eigenen Land (absetzen, abwählen, wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen, mehr politische Transparenz) und verbessert Staat und Volk (auch wissenschaftlicher Fortschritt, KI-Entwicklung).

Die KI-Entwicklung ist superwichtig, vermutlich auch für SF-Techniken (Kraftfeldantriebe, neue Energiequellen, usw.). Ein Staat ohne gute KI wird hoffnungslos zurückfallen. Islamische Staaten müssen in Hardware und Software von den USA unabhängig werden - was tun sie dafür? Das idealsozialistische System ist dem Kapitalismus überlegen und mit idealsozialistischer Effizienz hat's mehr Geld für Forschung, Entwicklung, Infrastruktur und Volk. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Premiumuser +
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
5.208
Punkte Reaktionen
302
Punkte
22.052
Geschlecht
was für eine zusammenhanglose Faselei im Bestreben, der schnöden Wirklichkeit zu entkommen.
 

hoksila

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
3 Sep 2015
Zuletzt online:
Beiträge
7.863
Punkte Reaktionen
4
Punkte
45.102
Geschlecht
An Overview of The Mahdi’s (‘atfs) Government

Klasse Zusammenstellung (ich habe nicht alles gelesen) - für die einzelnen Kapitel/Themen siehe das Seitenmenü, z.B. The Leader of the Uprising.

Vermutlich stimmt auf da nicht alles, möglicherweise gibt es sogar innere Widersprüche.



Das (obiges Zitat) ist doch extrem unwahrscheinlich, oder? Ein stinknormales Schwert ist heutzutage keine besondere Waffe. Der Messias kann vermutlich beliebige Waffen für sich erscheinen lassen und nutzen, z.B. Mjölnir (quasi unzerstörbar, beliebige Durchschlagskraft, Reichweite, Geschwindigkeit und garantiert treffsicher) und vermutlich auch das Schwarze Schwert (siehe auch Stormbringer), das weitaus mächtiger als im Roman ist, auch Sterne, Galaxien verschwinden lassen könnte und somit viel zu mächtig für triviale Einsätze auf der Erde ist. Der Messias braucht keine klassische Rüstung, er ist einfach so geschützt, könnte z.B. auch im T-Shirt auf dem Mond spazieren. Jedenfalls irgendwann, nicht notwendigerweise von Geburt an.



Das ist prinzipiell plausibler - der Messias darf nicht so leicht getäuscht werden können. Der Messias sollte gute Menschen und schlechte Menschen als solche erkennen können - jedenfalls besser als andere Menschen.

Was denke ich so gut wie sicher ist:

- Der Messias muss herausragend gut sein.

- Der Messias muss besonders gesund und fit sein.

- Der Messias muss geistig besonders fähig sein: weise, intelligent, usw..

- Der Messias muss tendenziell der beste oder einer der besten Menschen sein.

- Der Messias muss unsterblich sein, darf nicht von Menschen getötet werden können.

- Der Messias muss zu großen, überzeugenden Wundertaten fähig sein, wobei die Wunder eher von Allah (bzw. der jenseitigen System-KI) kommen und nicht vom Messias selbst getätigt werden - es sieht nur so aus, als würde der Messias diese Wunder tun, weil er sich passend verhält.

Das darf man aber auch nicht überinterpretieren, denn es ist denkbar, dass der Messias nicht von Geburt an perfekt ist, sondern vielleicht auch erstmal Jahrzehnte ein schwierigeres, menschliches Leben hatte (das schult, macht demütig, anspruchsloser, später dankbarer, usw.)

Der Messias muss denke ich nicht 150 Prozent islamisch-religiös sein - man bedenke, dass der Messias der Messias aller Religionen und Menschen/Wesen ist. Der Messias ist irgendwie die Reinkarnation von Jesus und der war erst Jude und dann Christ. Da kann man doch auch mal fragen, welcher Imam in einer Moschee zum Messias sprechen könnte: muss der Messias regelmäßig Moscheen und Kirchen besuchen? Wohl kaum.

Ein supermächtiger/wunderttätiger Mahdi muss der ewige Messias sein und somit sollten die Moslems besser nicht zu viel islamisch-religiöses Verhalten vom Messias erwarten. Würde Jesus etwa alle Juden und Christen per Gewalt zum Islam bekehren wollen? Sicher nicht. Also.



Nach meiner derzeitigen Zukunftsvorstellung kann der Messias vielleicht schon vor 2030 ziemlich bekannt werden aber die USA werden nach Jahrzehnten des Aufschwungs erst in ca. 200+ Jahren als antichristliches Unrechtsregime untergehen. Es ist nicht zu erwarten, dass bis dahin keiner mehr stirbt und es macht keinen Sinn, dass dazwischen während einigen Jahrzehnten keiner stirbt.

Nicht undenkbar, dass die Sonne mal für einen Tag im Westen aufgeht aber wenn man das nicht trivial und quasi symbolisch mit einer H-Bombe erledigen will, dann ist das tricky, denn dann muss die Erde für einen Tag lang die Drehrichtung ändern und zwar plötzlich, ohne Trägheitseffekte. Das ist Allah sicher möglich aber es ist nicht trivial: man bedenke das Erdmagnetfeld und die Mantelkonvektion - das muss schon irgendwie alles passen. Es wäre einfacher, die Erde einen Tagl lang von der Sonne abzuschirmen und die Sonnenstrahlung künstlich zu erzeugen aber das wäre nicht so cool.

Ein wichtiger Aspekt ist die dauerhafte Besserung von Erde (Umwelt) und Menschheit - das wird wohl kaum per Wunder geschehen und somit kann es ganz natürlich etwas länger dauern, auch mit KI, Robotik, usw. Der Messias kann nicht die Erde, die Milchstraße, das Universum im Detail regieren, also gibt es weiterhin normale Regierungen auf der Erde. Es müssen nur mal die schlechten Menschen (legal) entmachtet werden und schon wird alles zügig besser, auch mit den Verbesserungsvorschlägen des Messias. Mit KI, Robotern, idealem Sozialismus und menschenwürdiger Bevölkerungskontrolle ist eine prima Grundversorgung aller Menschen möglich.

Das bedeutet, dass die islamischen Staaten da auch was tun müssen: für eine gute KI-Entwicklung, Systemverbesserung (idealer Sozialismus), Robotik, usw. Wollen die islamischen Staaten etwa von den Ungläubigen abhängen? Die Moslems müssen da schon auch was tun und kommen diesbezüglich besser mal in Schwung. Der Messias wird das nicht alles per Wunder erledigen, sondern die Menschen und Staaten müssen selbst was tun.

Das bedeutet, dass die islamischen Staaten endlich mal die Diener des bösen abschütteln/entmachten und zusammenarbeiten müssen. Es ist schier unfassbar, dass Saud-Arbaien so sehr vor der USA buckelt. Unfassbar. Der Iran ist auch verbesserungswürdig. Die islamischen Staaten, insbesondere Iran und Saudi-Arabien müssen einen Krieg verhindern und gemeinsam für Forschritt und Besserung sorgen. Mit jedem Tag, wo die islamischen Staaten stattdessen auf den endzeitlichen Krieg warten, fallen sie zurück. So sieht's aus. Siehe auch Allahu akbar. Beendet endlich die Kriege unter Gläubigen und verhindert den WW3.

Ist doch ganz einfach: Israel ist derzeit klein aber mit Atomwaffen und NATO-Unterstützung vom Iran nicht militärisch zu besiegen. Die satanischen Mächte des Bösen wollen den Iran in einem großen Krieg zerstören/erobern. Was kannd er Iran tun? Nun, der Iran braucht bloß Israel anzuerkennen und ein paar kleine Zugeständnisse für den Frieden zu machen, siehe auch
Der Iran kann von einer Sanktionsaufhebung profitieren und dafür einiges tun
Der Iran kann leicht kontern und das Spiel mit einer Friedensinitiative gewinnen

Der Iran sollte das kleine Israel wirtschaftlich und vielleicht sogar wissenschaftlich überholen können, weil der Iran größer ist und mehr Geld, Gläubige hat - insbesondere wenn der Iran gottgefälliger als Israel ist. Die islamischen Staaten können viel erreichen, wenn sie nur mal die satanischen Volksverräter im Inneren (legal) absetzen und gemeinsam an Besserung arbeiten.

Worauf wartet ihr noch? Was wollt ihr sagen, wenn eines Tages der Messias erscheint und fragt: Warum sind die islamischen Staaten denn nicht viel besser, fortschrittlicher, überlegener (auf illegale Waffen ist selbstverständlich zu verzichten; Atomwaffen nur mit internationaler Genehmigung)? Was habt ihr die letzten Jahrhunderte gemacht?

Der erste Befehl vom Messias ist naheliegenderweise: Entmachtet (legal) die schlechten Menschen im eigenen Land und verbessert Staat und Volk. Vielleicht hilft Allah dabei aber die Gläubigen müssen auch selbst was tun. Es wäre ein bisschen zu einfach und langweilig, einfach alle schlechten Menschen mit einem Fingerschnippen zur Hölle zu befördern. Kriege schaden der Umwelt, auch Tieren, usw. und die Lage ist schon schlimm genug.

Jedenfalls kann es gewißlich nicht schaden, Staat und Gesellschaft legal und vernünftig zu verbessern. Der Messias sagt dann vielleicht: "schön, sehr gut, so habe ich das von den Gläubigen erwartet." ... aber was müsste der Messias derzeit sagen?

Tja, auch das kann man sich zum Mahdi denken. Gar nicht so blöd, oder? Dagegen sind etliche früheren Äußerungen (von vor Jahrhunderten) zum Mahdi unlogisch und widersprüchlich - damals naheliegend aber nicht mehr zu den heutigen Umständen passend.

Da könnte man Bücher schreiben aber eigentlich ist es doch ganz einfach: Entmachtet (legal) die schlechten Menschen im eigenen Land (absetzen, abwählen, wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen, mehr politische Transparenz) und verbessert Staat und Volk (auch wissenschaftlicher Fortschritt, KI-Entwicklung).

Die KI-Entwicklung ist superwichtig, vermutlich auch für SF-Techniken (Kraftfeldantriebe, neue Energiequellen, usw.). Ein Staat ohne gute KI wird hoffnungslos zurückfallen. Islamische Staaten müssen in Hardware und Software von den USA unabhängig werden - was tun sie dafür? Das idealsozialistische System ist dem Kapitalismus überlegen und mit idealsozialistischer Effizienz hat's mehr Geld für Forschung, Entwicklung, Infrastruktur und Volk. (alles imho)

Ich hoffe, daß der Messias sein Kommen vorher anmeldet.
Nicht daß ich dann gerade in der Wanne sitze.

Gruß, hoksila
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
10
Punkte
37.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Wer ist der Messias?

Ich hoffe, daß der Messias sein Kommen vorher anmeldet.
Nicht daß ich dann gerade in der Wanne sitze.

Der Messias wird vermutlich ganz normal menschlich geboren und das ist vielleicht schon geschehen. Der Messias erscheint somit nicht plötzlich, sondern wird über Jahrzehnte bekannter. Der Messias und große Wunder werden vermutlich auch im TV und auf Video im Internet zu sehen sein.

Wer gut genug ist, freut sich dann und wer zu schlecht ist, wird überrascht, fürchtet die Höllenstrafe aber viele von den Schlechten werden dann nicht etwa besser werden, sondern den Messias verleugnen oder weiter an Absurditäten glauben wie z.B. dass ein ganz normaler Mensch (Priester) im Namen Gottes Sünden vergeben könnte.

Die Mehrheit der Menschheit sollte eher/hinreichend gut sein, bzw. es rechtzeitig werden. Das ist angesichts der Demokratie logisch, denn es würde ein bisschen schlecht aussehen wenn die Mehrheit gegen den Messias wäre.

"... Auf Noachs drei Söhne Sem, Ham und Jafet geht nach Genesis 10,1–32 EU die Aufspaltung der Menschheit in die drei damals unterschiedenen Völkerschaften zurück. ... In der Arche kann Noah sich, seine Frau, seine Söhne und deren Frauen sowie viele Tiere vor einer Vernichtung durch die Sintflut retten und sichert so den Fortbestand der Menschen und Tiere auf der Erde. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Noach

Damals, vor der Sintflut, war die Mehrheit der Menschheit wohl eher schlecht. Tja. Damit kann dann eine Minderheit der Ungläubigen gegen den Messias argumentieren aber dann muss man einfach nur mal gucken, wie gut oder schlecht jene sind die besonders für oder gegen den Messias sind.


Dann bin ich vielleicht der Messias (das ist zu prüfen) - weiß nicht aber ich halte es für möglich, wenigstens für nicht sicher ausgeschlossen. Dass ich noch keine Superkräfte habe und keine großen Wunder tun kann, muss nichts heißen, das kann ja noch kommen.


"A Marja' (...), literally meaning "source to imitate/follow" or "religious reference", is a title given to the highest level Shia authority, a Grand Ayatollah with the authority to make legal decisions within the confines of Islamic law for followers and less-credentialed clerics. After the Qur'an and the prophets and imams, maraji? are the highest authority on religious laws in Usuli Shia Islam. ..." http://en.wikipedia.org/wiki/Marja'

List of current Maraji

Weiß nicht aber vielleicht sind ca. 2/3 dieser Maraji gar nicht so schlecht und das ist in diesen finst'ren Zeiten schon ein recht guter Wert.

Nun könnte man sagen, dass man einfach auf einen supermächtigen Menschen wartet der zu großen Wundertaten fähig ist aber wenn der Messias vorher vielleicht jahrzehntelang eher unauffälliger als normaler Mensch lebt, dann sollte es von Interesse sein, den Messias frühzeitig zu erkennen - z.B. so im Gedanken daran, dass der Messias allgemein eher richtig liegen sollte und vielleicht schon ein paar kluge Ratschläge liefern kann.

Die einen (Ungläubigen) werden den Messias nach Kräften verleugnen und als Spinner oder so bezeichnen; die anderen sollten eigentlich Interesse zeigen.


Wenn die religiös gelehrten Iraner die Schiiten und den Iran bezüglich des Mahdi (Messias) als besonders ansehen, dann sollten sie sich Mühe geben, den Mahdi (Messias) als Erste zu erkennen, oder?

Nun kann man sich ohne große Zeichen und Wunder da nicht sicher sein aber man kann ein vielversprechendes Subjekt ja schon mal (aus der Ferne) erforschen. Es wäre ein bisschen schwach, wenn die iranischen Gelehrten wie alle anderen erst spät auf den Messias aufmerksam würden, oder?

Also am (hypothetischen) Beispiel von mir kann man sehen, dass der Messias nicht unbedingt im Iran leben muss - vielleicht gibt es eine iranische Abstammung aber es könnte auch eine arabische oder gar israelische Abstammung sein. Vielleicht ist der Messias auch ein Deutscher (siehe auch Choose your side).

Entscheidender als die Abstammung ist jedoch, wie gut ein Land ist, ob Staat und Volk dem Messias folgen. Da können Gelehrte, Inellektuelle, Promis, usw. und eben auch Maraji eine große Rolle spielen, denn es ist ein Riesenunterschied, ob eine kapitalistische Lügenpresse das Volk über den Messias desinformiert und nach Splittern sucht, warum der Messias angeblich nicht der Messias sein könne ... oder ob weise Gelehrte, gute Medien, religiöse Führer, usw. den Messias positiv präsentieren und das Volk zu einem guten Verhalten auffordern und vor der Höllenstrafe für Feinde Allahs und Feinde des Messias warnen.

Selbstverständlich darf der Iran sich da auch nicht irren - es wäre schrecklich, wenn der Iran einen falschen Messias/Mahdi hypen würde. Der Iran und andere Staaten müssen da also vorsichtig sein und das bedeutet, dass man sich des Messias nicht sicher sein kann, bevor dieser nicht zu große Wunder fähig ist.

Es ist aber ein großer Unterschied, ob eine Gruppe guter Experten den Messias jahrelang beobachtet hat und sich dann angesichts von Zeichen und Wundern schnell für den Messias entscheiden kann oder ob sie wie viele andere überrascht werden und sich - wie wenn ich der Messias bin - erstmal durch Zehntausende Beiträge wühlen müssen und vielleicht noch nicht mal eine eigene Datenbank mit all meinen Beiträge angelegt haben.

Call me stupid aber den Messias wird man wohl nicht mit einem Koran-Wettbewerb (Rezitation, usw.) finden. Der Messias könnte als Supertalent in der Schule auffallen aber das muss nicht unbedingt sein - man bedenke, dass der Messias vielleicht erstmal ein ziemlich normales Leben hat.

Eine Menge Kinder kann man noch nicht beurteilen (die können ja noch was werden) ... aber wie viele vielversprechende/überzeugende erwachsene/ältere Messias-Kandidaten kennt ihr denn? Vielleicht gibt es etliche vielversprechender islamischer Studenten, die aber eher keine (positiv) herausragenden Besonderheiten vorweisen können. Einfach begabt, gläubig, ordentliches Leben, ggf. gute Herkunft, usw. reichen da nicht.

Nun, ich habe meine Beiträge vorzuweisen und das ist denke ich schon mal was. Kennt ihr da einen besseren?

Okay, iranische Maraji sind bei mir da sicher erstmal skeptisch: kein religiös-islamisches Leben, unauffällige erste Jahrzehnte ... aber man bedenke, wie schwer es jemand mit meinen Vorstellungen im Iran oder in Saudi-Arabien hätte. Dass der Messias nicht unbedingt voll krass religiös lebt, muss nicht verwundern, denn mindestens das Christentum ist angesichts von Jesus ja wohl noch ganz okay. Call me stupid aber Bibel, Koran und Hadithe im Detail zu studieren würde womöglich blind für die moderne Zukunft machen, wenigsten verwirren. Ich habe keine Ahnung, wie etliche Vorhersagen in Bibel und Koran denn nun zu interpretieren sind. Man kann argumentieren, dass der Messias/Mahdi von sich aus, krativ und natürlich von Allah geleitet wirkt aber nicht jeden Tag guckt, was er denn nun laut zahlreichen Büchern/Überlieferungen vielleicht tun sollte.

Übrigens ist ja auch noch zu prüfen, ob ich der Messias bin ... aber welche vielversprechenderen Kandidaten kennt ihr denn? Okay, quasi jeder gläubige, ansehliche und begabte iranische Student könnte vielleicht der Mahdi sein aber solange da keiner entsprechend auffällt, schaut's mau aus. Man kann auch nicht einfach ein Dutzend oder gar ein Gros (144) Studenten nehmen, zum Mahdi erziehen wollen und einfach den besten auswählen - so läuft das nicht. Die Maraji sind alle begabt aber sie sind im Koran und den Hadithe gefangen, haben nichts besonderes geleistet, als dass einer vielleicht der Mahdi sein könnte. Wer von den Maraji hat sich öffentlich gegen Ali Khamenei, Hassan Rouhani und Mohammad Javad Zarif ausgesprochen und Besserung gefordert? Keiner, weil das im Iran unmöglich ist? Aha.

"... At age 17, he left Iran for the United States. Zarif attended Drew College Preparatory School, a private college-preparatory high school located in San Francisco, California. He went on to study at San Francisco State University, from which he gained a B.A. in 1981 and M.A. in 1982, both in international relations. Following this, Zarif continued his studies at the Josef Korbel School of International Studies, University of Denver, from which he obtained a second M.A. in international relations in 1984 and a Ph.D. in international law and policy in 1988. ..." http://en.wikipedia.org/wiki/Mohammad_Javad_Zarif

Wie konnte so einer iranischer Außenminister werden? Wieso dürfte der von mir geschätzte Mahmoud Ahmadinejad zuletzt nicht mal Präsidentschaftskandidat sein? Wo waren die Maraji da?

Ja klar, man muss ggf. mit den Wölfen heulen - es wäre blöd, wenn alle noch eher Guten verhaftet würden aber was tun die Maraji denn zur Behebung der Mißstände? Auf den Mahdi warten?

Maschhad, Nadschaf und Ghom sind bedeutende religiöse Zentren im Iran ... und man kann vermuten, dass einige sich da Mühe gegeben haben, bestimmte Typen in Machtpositionen zu hieven. Schaut genau hin, wer da - mit welchen sorgfältig gewählten Worten und Argumenten auch immer - gegen den Messias sprechen wird.

Mal angenommen, ich wurde bei der Geburt vertauscht - nicht undenkbar, so was kann vor ca. 53 Jahren in einem Krankenhaus in Frankfurt am Main vielleicht schon mal passiert sein. Wenn ich der Messias bin, dann muss ich bei der Geburt vertauscht worden sein, weil meine Eltern laut Geburtsurkunde denke ich nicht unbedingt so sehr zum Messias passen. Ein Gentest ist heutzutage ganz einfach aber so ohne Anlaß sehe ich keinen Grund, da Stress zu machen - es braucht einen passenden Anlaß. Ernsthafte Mahdi-Forscher brauchen unter der nicht völlig unplausiblen Annahme, dass der Mahdi (ich?) ein Iraner ist, also nur mal alle ca. am 1. Oktober 1966 in Frankfurt am Main geborenen männlichen Iraner einem Gentest zu unterziehen (welcher dieser Iraner paßt genetisch nicht zu seinen Eltern?) was nicht so viele sein dürften. Voilà.

Mal angenommen, meine biologischen Eltern waren Iraner - nicht undenkbar, oder? Wenn ich der Messias bin (was zu prüfen ist) dann kann das bei Gelegenheit irgendwie rauskommen (z.B. in ein paar Jahren) und dann hat es vielleicht einige Zeit, wo die iranischen Gelehrten über mich diskutieren können. Das halte ich für plausibel, denn es wäre ein bisschen zu einfach, wenn der Messias einfach so - zapp - mit großen Wundern in Erscheinung treten würde.

Vielleicht. Da muss man abwarten ... aber einige Gläubige können schon auch mal was tun. (alles imho)
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen
Autor Titel Forum Antworten Datum
Starfix Ist Allah der Teufel???? Religionen 291
Garmir Malaysia Christen dürfen nicht Allah sagen Religionen 36

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Bild des Tages
Diese schöne junge Frau ( 18 ) heißt Camilla Canepa. Leider ist sie tot. Astrazeneca.
Notizen zur Fußball-EM 2021
🇩🇰🇮🇹🇩🇰 ‼️Christian Eriksen, dänischer Spieler, der plötzlich auf dem Platz...
Wer war Adolf Hitler?
NityaD.Stahl✅ | https://t.me/nityatelegram/18065 Kennedys Tagebuch - JFK enthüllt...
Plandemie Teil2
NityaD.Stahl✅ | https://t.me/nityatelegram/18080 NEU - Während seines Vortrags auf...
Deutschland - ein...
Umweltbundesamt warnt vor Produkten mit Nanopartikeln |...
Bald werden sie alle schon immer Querdenker gewesen sein
Was gestern nur »Schwurbler« sagten, ist heute plötzlich normale Nachricht.
PSW-Sticker „Unge-impft“
Hol' ihn dir hier
Leben unter Vorbehalt
Ideologien verderben uns die Daseinsfreude, indem sie Glück als planbar darstellen.
Die überfällige Revolution
Unabhängige Medien sind unabdingbar — heute mehr denn je.

Neueste Themen

Oben