Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

UFOs, Zeitreisen und übernatürliche Phänomene

van Kessel

Deutscher Bundespräsident
Registriert
13 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
5.529
Punkte Reaktionen
2.525
Punkte
59.820
Geschlecht
Es geht ja gar nicht um Paraphysik.
Es geht um seine Einbildung, dass Einstein und die Wissenschaft nicht recht hätten (ohne Belege anzubringen), und eine seit über 100 Jahren mit Dutzenden Experimenten widerlegte Ätherfeldtheorie seiner Meinung nach stimmen müsse.
Garniert mit einer Behauptung einer Theorie, die er weder formulieren noch beschreiben kann, aber mit der Behauptung, dass das eine Theorie ergäbe, mit der sich alles wundersam fügen MÜSSE.

Der ist ein Spinner und Narziss auf der Suche nach Anerkennung, nachdem er im Leben krachend scheiterte.
Arbeitsunfähig und auf Kosten seiner Eltern lebend ...
so gut kenne ich den Schreiber nicht, dass ich mir ein Urteil über seine Beweggründe anmaße.

Fast Jeder hat in seiner Kalotte eine Idee vom Warum, Woher, Wohin. In dieser Menschennuss spielen sich eben auch Märchen ab; gönnen wir's Jedem.
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
O welch eine Tiefe des Reichtums, der Weisheit und der Erkenntnis Gottes!

Wie unergründlich sind seine Gerichte und unausforschlich seine Wege!
https://www.bibel-online.net/buch/schlachter_1951/roemer/11/#33

Zeitreisen werden nie möglich sein, weil der Chronologie-Schutz eine unüberwindliche Hürde ist.

Was für ein Chronologie-Schutz? Ahhh, hab's selbst gefunden:

"The chronology protection conjecture is a conjecture first proposed by Stephen Hawking which hypothesizes that the laws of physics are such as to prevent time travel on all but microscopic scales. The permissibility of time travel is represented mathematically by the existence of closed timelike curves in some solutions to the field equations of general relativity. The chronology protection conjecture should be distinguished from chronological censorship under which every closed timelike curve passes through an event horizon, which might prevent an observer from detecting the causal violation (also known as chronology violation). ..." http://en.wikipedia.org/wiki/Chronology_protection_conjecture

Und wie funktioniert dieser Chronologie Schutz real? Zeitreisen im Kleinen aber quasi magischerweise nicht im Großen scheint mir (potentiell) gegen die Naturwissenschaft zu sprechen, sowie ich auch Stephen Hawking für absurd überschätzt halte.

Die göttliche Vorherbestimmung ist ein Chronologie Schutz aber es gibt noch ein Aspekt: Echte Zeitmaschinen sind unmöglich, weil logischerweise nur die Gegenwart real existiert - eine real existierende Vergangenheit und/oder Zukunft müsste ein entsprechendes (unvorstellbares) System besitzen, das dergleichen ermöglicht und es ist quasi ausgeschlossen, dass unser Universum in z.B. jeder Attosekunde über alle Vergangenheit und ggf. sogar Zukunft in einer Version zeitgleich real existieren würde (Kette von statischen Universen über die Zeit). Dafür, dass nicht nur die Gegenwart real existiert, sondern auch Vergangenheit und/oder Zukunft, gibt es keinerlei Beweis, keinerlei plausible Theorie.

Allerdings kann ein allmächtiger Allah natürlich ein paar Zeitreiseeffekte simulieren, z.B. bei einem neu gebauten Stonehenge (restauriertes Original oder moderner Nachbau aus Natursteinen daneben, siehe auch War Stonehenge eine Zeitmaschine?) einfach mit ein paar Special effects (z.B. Blitze, Halo, Koronas, Lichter) einen Menschen in Stonehenge erscheinen lassen, der Erinnerungen aus der Vergangenheit hat und dort auch gelebt hat. Ein solcher von Allah quasi aus dem Nichts erzeugter Mensch mit passenden Erinnerungen ist von einem unmöglichen echten Zeitreisenden nicht zu unterscheiden.

"... The strong cosmic censorship hypothesis asserts that, generically, general relativity is a deterministic theory, in the same sense that classical mechanics is a deterministic theory. In other words, the classical fate of all observers should be predictable from the initial data. ..." http://en.wikipedia.org/wiki/Cosmic_censorship_hypothesis

Determinismus ist logisch und paßt auch zur göttlichen Vorherbestimmung.

Des Weiteren bräuchte es für eine unbestimmte Zukunft einen echten Zufall, der den Determinismus der Naturgesetze und von Ursache->Wirkung maßgeblich stört ... aber wie sollte das möglich sein? Okay, eine gewisse subatomare Unschärfe ist denkbar aber ohne magischen echten Zufall folgt jede noch so kleine Unschärfe irgendwelchen Gesetzmäßigkeiten, wird von den Umständen bestimmt.

Das ist auch ein ggf. ungelöstes Problemchen für Allah: inwieweit ist Allah vorherbestimmt? Selbst wenn es keine höhere Macht über Allah gibt, stellt sich die Frage nach einem natürlichen Determinismus, einer absoluten (wenn auch unerfassbaren) Vorherbestimmung. Das klingt vielleicht unfassbar aber ein hypothetischer echter Zufall ist eben auch unfassbar, nicht erklärlich.

Ein Aspekt ist, dass Allah sich vermutlich selbst bestimmt und Grenzen setzt, d.h. Allah ist ein weitgehend deterministisches System, wo ähnlich wie bei einem Computer kleine subatomare Unschärfen nicht das System (Daten und Berechnung) beeinflussen.

Allahs Schöpfung (unser Universum) ist exakt vorherbestimmt und der Plan (die vorherbestimmte Entwicklung) wird vermutlich auch kontrolliert und eventuelle Abweichungen werden korrigiert. Allah selbst ist zwar (weitgehend) deterministisch aber (vermutlich) nicht exakt vorherbestimmt, denn dafür bräuchte es ein sehr viel größeres und mächtigeres Wesen, auf das es keinen Hinweis gibt. Allah ist durch sein deterministisches System vorherbestimmt aber geringfügige zeitliche Unschärfen können sich mit der (extrem langen) Zeit akkumulieren - unser Universum ist dagegen exakt vorherbestimmt auch zeitlich.


"Als Singularitäten-Theorem bezeichnet man in der allgemeinen Relativitätstheorie der Physik ein Theorem aus der Gruppe von mathematischen Sätzen, die aus wenigen globalen Annahmen über eine Raumzeit das Vorhandensein von Singularitäten in ihr folgern. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Singularitäten-Theorem

"Als Singularität bezeichnet man in der Physik und Astronomie Orte, an denen die Gravitation so stark ist, dass die Krümmung der Raumzeit divergiert, umgangssprachlich also „unendlich“ ist. Das bedeutet, dass an diesen Orten die Metrik der Raumzeit ebenfalls divergiert und die Singularität kein Bestandteil der Raumzeit ist. Physikalische Größen wie die Massendichte, zu deren Berechnung die Metrik benötigt wird, sind dort nicht definiert. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Singularität_(Astronomie)

Es gibt keine real existenten Singularitäten. So einfach ist das. Wenn das nicht zur Relativitätstheorie passen sollte, dann deswegen, weil die Relativitätstheorie (mehr oder weniger) mangelhaft oder gar falsch ist. Man kann unbewiesene Annahmen und Vorstellungen der Relativitätstheorie einfach ignorieren, insbesondere wenn sie unlogisch/unplausibel erscheinen - was bleibt dann noch von der Relativitätstheorie übrig?

Mit einem selbst ziemlich unbewegten Grundteilchenäther (die Grundteilchen sind ortsfest) gibt es keinerlei real existende Krümmung der Raumzeit. Es gibt einen Raum aber keine real existierende Zeit - Zeit ist nur ein abstraktes Konzept. Die Raumzeit-Krümmung als Erklärung der Gravitation ist Unfug oder wenn man es so will: ein Witz, um schlechte Wissenschaftler vorzuführen aber macht euch nix draus: errare humanum est.

Wer will, darf gerne Albert Einstein und Stephen Hawking für großartige Wissenschaftler und unübertreffliche Genies halten ... aber ich habe da (gelinde gesagt) so meine Zweifel. Ich vermute da eher einen göttlichen Scherz in der Endzeit: die Wissenschaft glaubt absurden Unfug und verbietet vernünftige Kritik daran. Womöglich ist das so krass wie nur irgendwie möglich ... aber die Zeit der Aufklärung naht.

Nackte Singularität

Vielleicht ist der Messias eine Art Singularität: nur ein Mensch aber auch (im Rahmen der Vorherbestimmung und mithilfe Allahs) allmächtig. (alles imho)

"Es gibt mehr Ding' im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt"
("There are more things in Heaven and Earth […] // Than are dream't of in your Philosophy.")
http://de.wikiquote.org/wiki/William_Shakespeare
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Haben die USA bereits einsatzbereite SF-Technologien?

+++ Mit Updates +++ Jetzt offiziell: Pentagon unterhielt geheimes UFO-Projekt

1. Das US-Militär sammelt seit Jahrzehnten Berichte über UFO-Sichtungen auf der ganzen Welt und wertet diese aus. Das geheimdienstliche Interesse an UFOs hat niemals aufgehört (auch wenn in der Öffentlichkeit gezielt ein anderer Eindruck erweckt wurde).

2. Die Auswertungen zeigen ganz klar die Existenz von hochentwickelten Fluggeräten völlig unbekannter Herkunft. Deren Flugeigenschaften sind den bekannten irdischen Technologien weit überlegen. Beispielsweise wurden Flugobjekte mit plötzlichen Beschleunigungen von 200G und mehr registriert, obwohl ein Mensch selbst mit Hilfe eines Anti-G-Anzugs nur 9G überleben könnte.

3. Das US-Militär hat ein großes Interesse daran, die beobachtete Technologie selbst nachzuentwickeln, da dies enorme strategische Vorteile berge. Diesem Zweck dient wohl auch das Forschungsprogramm des Pentagon, über dessen wahres Ausmaß bislang kaum etwas bekannt ist. Ebenso wenig ist bekannt, wie weit die Bemühungen zur Nachentwicklung von „UFO-Technologien“ gediehen sind.

UFOs: Pentagon-Mitarbeiter Luis Elizondo packt aus

Siehe auch
The US military released a study on warp drives and faster-than-light travel.
US-Navy bestätigt Echtheit von UFO-Videos FLIR1, Gimbal, GoFast
US-Navy: ‚UFO-Patente‘ sind funktions- und einsatzbereit

Call me stupid aber ich glaube nicht, dass die USA irgendwelche nennenswerte Super-Technologien haben. Die Z-Maschine ist interessant (siehe auch Die Glocke und der Dyatlov Pass incident und Noch ein paar Gedanken zu freier Energie).

"... Gold ist bei der Laserwellenlänge von 351 nm schwarz, absorbiert die Strahlung also vollständig. Die Laserenergie thermalisiert innerhalb der Pulsdauer und füllt den Zylinder mit Röntgenstrahlung (Hohlraumstrahlung). Die Oberfläche der Kapsel verwandelt sich in ein schnell expandierendes Plasma. Der Rückstoß der Expansion beschleunigt die Kugelschale auf eine Geschwindigkeit von einigen 100 km/s. Wenn es gelingt, dass sie genügend symmetrisch das Zentrum erreicht, wird dort bei Temperaturen von 50 bis 100 Millionen Kelvin und einer Dichte, die jene von Blei hundertfach übertrifft, die Zündschwelle erreicht, bei der die Fusionsreaktion selbsttätig weiter„brennt“. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/National_Ignition_Facility

Faszinierend (351 = 3^3 * 13) aber das würde ich noch nicht als nennenswerte Super-Technologie bezeichnen, auch wenn es eine beeindruckende Leistung ist. Super/SF-Technologie muss (gezielt) über den Normalraum hinaus gehen - die spukhafte Fernwirkung der Quantenverschränkung ist vermutlich ein Phänomen oberhalb des Normalraums und ggf. noch sehr nützlich zur überlichtschnellen Informationsübertragung aber damit hat man noch keine Superwaffe, Kraftfeldantrieb, interstellares Raumschiff, energetischen Schutzschirm, usw. aber dergleichen ist vermutlich möglich.

Die Logik ist denke ich supereinfach: wenn die USA eine auch nur etwas vielversprechendere Aussicht auf SF-Technologien, einen Game Changer, usw. hätten, dann würden die USA nicht so einen Blödsinn (Kriege, Sabotage, Einmischungspolitik) machen, der zum Plan von den 3 Weltkriegen zum weltweiten NWO-Regime (ordo ab chao) paßt, sondern die USA würden sich schlagartig bestens verhalten, um jegliches Risiko eines WW3 zu minimieren, bevor sie mittels SF-Technologie eine massive Überlegenheit erlangt hätten.

Die USA würden nicht nur ein neues Manhattan-Projekt initiieren, sondern Dutzende mit größerer Geheimhaltung und weitgehender militärischer Sicherung, quasi abgeschlossene Anlagen, wo wichtige Wissenschaftler nicht mehr lebend rauskommen aber dafür viele Annehmlichkeiten kriegen. Die USA würden versuchen, SF-Technologien und Anwendungen zu enwickeln, ohne dass Russland und China davon erfahren.

Zwar wäre es dann nicht mehr geheim zu halten, dass die USA an etwas Bedeutendem dran sind (derzeit gibt es keine Hinweise darauf) aber es wäre möglich, den Weltfrieden zu bewahren: die USA wären dann im Unterschied zu Heute für eine möglichst gute, faire und stabile Weltordnung, damit sie in Ruhe forschen, entwickeln und noch Handel treiben können, ohne einen vorzeitigen Weltkrieg mit Atomwaffen fürchten zu müssen. Die USA würden einen Weltkrieg quasi mit allen Mitteln vermeiden wollen, um Überlegenheit mit SF-Technologien erlangen zu wollen.

So und nun schaut euch die reale Lage an (die USA murksen gefährlich rum provozieren China und Russland, erhöhen die Kriegsgefahr) und dabei haben die USA sogar den perfekten Präsidenten (Donald Trump), der für Weltfrieden und Fortschritt der USA ist. Es ist also logischerweise anzunehmen, dass die USA weder SF-Technologien noch konkretere Aussichten darauf haben. Interessanterweise verhält sich Russland eher so, wie man es erwarten würde (optimistisch, zukunftsorientiert, friedlich, pragmatisch, konstruktiv, verteidigunsgbereit) - China ist dagegen im chinesischen Meer (insbesondere Südchinesischem Meer) zu provokant, Indien macht auch zu viel Blödsinn (z.B. in Kaschmir). Russland kam übrigens relativ überraschend und vergleichsweise ziemlich plötzlich mit Hyberschallraketen, Atomtorpedos ("... nuclear-powered and nuclear-armed unmanned underwater vehicle ..." http://en.wikipedia.org/wiki/Status-6_Oceanic_Multipurpose_System) und der Arbeit an einer Atomdrohne ("... a Russian experimental nuclear-powered, nuclear-armed cruise missile ..." http://en.wikipedia.org/wiki/9M730_Burevestnik) raus und Russland forscht auch an einem Atomantrieb für Raumschiffe:

Russland entwickelt Raumschiff mit Atomtriebwerk
Russland entwickelt Atomtriebwerk für Fernraumflüge
Russen bauen Atom-Triebwerk für Weltraum - Herzstück bereits erprobt (das taugt vermutlich eher nix aber immerhin).
"... Es handle sich um „eine Energieanlage der Megawatt-Klasse, die interplanetare Schiffe auf gute Geschwindigkeiten beschleunigen kann“, sagte Markow. Sein Institut habe bereits Brennstäbe für den neuen Raketenantrieb getestet und bereite sich auf Bodentests vor. ..." http://de.sputniknews.com/wissen/20160426309465665-atomantrieb-weltraum-all/

Russland konzipiert neuartigen Plasma-Antrieb für Raketen
Chinesen bauen Super-Antrieb entgegen allen Gesetzen der Physik – VIDEO
Aussichtsreiche alternative Physik? EmDrive und Wiederbelebung der Äthertheorie.

Also ich denke, dass auch Deutschland das nicht verpennen darf: Deutschland darf das nicht verpennen.

Ja, ja, Einstein-Fanatiker und Hawking-Fans sind da vielleicht skeptisch aber was nicht ist, kann (ggf.) noch werden. Siehe auch Meine aktuellen Zukunftsvorstellungen. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.402
Punkte Reaktionen
1.265
Punkte
22.720
Geschlecht
Schreibdurchfall, wie immer.

Du kannst Hawking und Einstein nicht leiden, weil die was Großes geleistet haben.

Immerhin steht fest, dass dein Misthaufen bei wallstreet-online jenen Wirkungskreis nicht verlässt (Suchmaschinenindexierung abgeschaltet), und lt. Google Analytics - und von WO bestätigt - sich auch niemand für den Dreck interessiert.

Das wird dich Narzisss fuchsen, ist aber konsequent korrekte Umsetzung der virtuellen Gummizelle.
NULL Interesse an deinen "Hinweisen und Verbesserungsvorschlägen", kapiert? ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
The Betz Sphere ... and some mysterious claims

"Die Sphäre von Betz war sie eine Alien-Technologie"
http://steemit.com/deutsch/@sedai/die-sphaere-von-betz-war-sie-eine-alien-technologie

"... Wenn 21-jährig Terry Matthew Betz die Gitarre spielte, begann die schwere Sphäre wie die Stimmgabel zu vibrieren und die pulsierenden Töne taktmäßig der einzelnen Noten von sich zu geben. ... Wenn man die Sphäre auf die ebene Oberfläche stößt, kann sie mehr als 10 Minuten mit kleinen Pausen darauf rollen, und wird aber am Ende zur Anfangsstelle zurückkehren. Die merkwürdige Sphäre ist «wetterfühlig»: wenn man sie in den Schatten legt, wird sie unbedingt auf die Sonne rollen. ..." http://www.orangesmile.com/extreme/de/space-artefacts/betz-mystery-sphere.htm

The Betz Sphere

The Mystery Of The Betz Sphere

The Mysterious Betz Sphere of Fort George Island

The Betz Mystery Sphere : An Alien Artifact ?

Ep 130: The Betz Sphere Part 1
Ep 131: The Betz Sphere Part 2
Ep 132: The Betz Sphere Part 3

Whatever happened to the Betz Mystery Sphere?

The Betz Mystery Sphere: Alien Artifact or Doomsday Device?

Wißt ihr, warum die Betz Sphere vermutlich sehr bedeutsam ist? Weil es derzeit keinen Wikipediaeintrag dazu gibt. Hahaha.

Jedenfalls finde ich es schon bedenklich, dass die Betz Sphere und ähnliche Phänomen vertuscht werden, anstatt sie auch in der Schule als interessante Phänomen zu lehren. Es gibt vieles (z.B. historische Kristallschädel, Kornkreise, OOPArt, Top 10 'Giants Discoveries' in North America, Myths and Legends of The Giants, 7 Examples of Proof that Giants Existed), das offensichtlich sehr erstaunlich ist und zusammen das offizielle wissenschaftliche Weltbild infrage stellt aber es wird nicht etwa offiziell als solches bekannt gemacht, sondenr verzweifelt vertuscht, abgewiegelt, usw. Natürlich wird auch diese Vertuschung offiziell verschwiegen anstatt wissenschaftlich untersucht - stattdessen kriegt man den CO2-Wahnsinn quasi auf allen Kanälen serviert und es gibt sogar Zensurbestrebungen gegen die Aufklärung. Zum Glück funktioniert das Internet noch einigermaßen.

Okay aber was könnte hinter der Betz Sphere stecken? Nun, vielleicht dieses: in Zukunft wird es erstaunliche Experimente geben (siehe auch Die Glocke und der Dyatlov Pass incident und Kornkreise und UFOs sind Fakt) und zwar auch Versuche, in die Vergangenheit zu reisen, Sonden in die Vergangenheit zu schicken. Zwar kann es keine echten Zeitreisen geben (siehe auch O welch eine Tiefe des Reichtums, der Weisheit und der Erkenntnis Gottes!) aber Zeitreisen können von Allah simuliert werden und vielleicht ist die Betz Sphere ein solches Artefakt. Echte Zeitreisen sind unmöglich, weil nur die Gegenwart existiert aber Zeitmaschinen sind sehr verlockend und es wäre kein bisschen überraschend, wenn einige den Köder schlucken würden.


"US-General verspricht Beförderung von Menschen an jeden Ort der Erde in weniger als einer Stunde ... „Diese Technologie kann heute gebaut werden und ist keine Erweiterung einer bereits vorhandenen Technologie. Sie kann jeden Menschen in weniger als einer Stunde an jeden Ort der Erde bringen." ..." http://de.sputniknews.com/wissen/20...den-ort-der-erde-in-weniger-als-einer-stunde/

Im Englischen erscheint "technology that is not developmental" (siehe unten) widersprüchlich aber obige deutsche Version könnte Sinn machen.

... "The technology is on the engineering benches today. But most Americans and most members of Congress have not had time to really look deeply at what is going on here. But I’ve had the benefit of 33 years of studying and becoming friends with these scientists. This technology can be built today with technology that is not developmental to deliver any human being from any place on planet Earth to any other place in less than an hour." ... http://www.thedrive.com/the-war-zon...aising-claims-about-advanced-space-technology

Lieutenant General Jamieson: “I am convinced that there are more domains – man-made domains – that will come, and I would offer you that if we look at galaxies – sounds nuts – but there’s going to be a man-made domain in galaxies.”

FlightGlobal’s Stephen Trimble: “I don’t know what you mean – galaxies?”

Jamieson: “Space has got different galaxies. And in those galaxies in the future we’re going to actually have capability that we have right now in the air. We don’t know what it is because we haven’t freed our mind to think about what is that space and how we are going to utilize it. Space is contested. It’s going to happen.”

http://www.thedrive.com/the-war-zon...drops-from-space-and-spying-on-other-galaxies

Vielleicht meint er damit so was wie höhere Sphären/Zustandsräume, wie z.B. den Hyperraum und siehe auch The Key.

Sehr wahrscheinlich wird mehr möglich sein, als die derzeitige Wissenschaft für möglich hält und die Staaten werden sich ein Wettrennen um die Erforschung von SF-Techniken liefern. Da muss es nur erstaunliche reale übernatürliche Phänomene geben (und damit ist quasi sicher zu rechnen) und dann werden auch Theorien über Zeitreisen und Zeitreiseexperimente ernst genommen - insbesondere, wenn es dann auch ein paar von Allah sehr überzeuegnde simulierte Zeitreisen gibt. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.402
Punkte Reaktionen
1.265
Punkte
22.720
Geschlecht
Du hast immer mehr Wahnvorstellungen, wie die Welt denn so sei.
Bei WO hast du deine perfekte Gummizelle.
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Die Baltic Sea anomaly - Ein UFO in der Ostsee?

"Ozeanforscher entdecken riesige Metallstruktur in der Ostsee – Altersschätzung: 140.000 Jahre" http://www.epochtimes.de/genial/oze...-altersschaetzung-140-000-jahre-a2179843.html

"Neues von der Ostsee-Anomalie: Angebliches "UFO" enthält Metalle, die sich nicht reproduzieren lassen ... Interessanterweise wurden unerklärliche Funde gemacht, wie z.B. eine Probe, die Ocean X von der sogenannten Anomalie nahm. Es enthielt Limonit und Goethit. ..." http://steemit.com/deutsch/@der-mys...t-metalle-die-sich-nicht-reproduzieren-lassen

"Das Ostsee-Ufo ... Als berichtet wurde, dass die Instrumente verrückt spielten, erhöhte das den Mystery-Faktor ..." http://www.sueddeutsche.de/stil/dem-geheimnis-auf-der-spur-das-ostsee-ufo-1.3971688

Das Geheimnis der Ostsee Anomalie (Videos)

Laut "Daily Mail" berichtete Stefan Hogerborn, Taucher im Ocean-X-Team, dass sämtliche elektronische Ausrüstung ausgefallen sei, während sich seine Gruppe über dem Objekt befand.

Kaum waren sie mehr als 200 Meter von der Stelle entfernt, haben die Kameras und Handys wieder funktioniert. Der Taucher Peter Lindberg aus dem Team sagte:

"Wir haben Dinge erlebt, die ich mir nie hätte vorstellen können und ich war immer der größte Skeptiker im Team, was diese unterschiedlichen Theorien angeht".

http://www.tag24.de/nachrichten/ost...-ostsee-enthaelt-unnatuerliches-metall-335790

"'UFO' at the bottom of the Baltic Sea 'cuts off electrical equipment when divers get within 200m'"
http://www.dailymail.co.uk/sciencet...ea-cuts-electrical-equipment-divers-200m.html

Taucher entdecken neue "Ostsee-Anomalie"

"140,000-yr-old ‘Baltic Sea Anomaly’ crashed UFO on seabed will BLOW YOUR MIND"
http://www.express.co.uk/news/scien...aly-crashed-ufo-seabed-ocean-x-peter-lindberg

The Baltic Sea Anomaly; A Crashed UFO or Natural Rock Formation?

Boah ey, starker Stoff (interessante Story), oder?

Ich gehe davon aus, dass diese Ostsee Anomalie kein außeririsches UFO ist, sondern ein von Menschen erzeugtes Artefakt.

Das Phänomen (Baltic Sea Anomaly) sollte eigentlich schon längst von einem Wissenschaftlerteam gründlicher untersucht worden sein und zwar staatlich finanziert. Es ist ein Trauerspiel der Endzeit, dass stattdessen einige Anti-Wissenschaftler das panisch als "natürliche Formation" bezeichnen.

Wie viel würde eine wissenschaftliche Erforschung mit mehr Proben, ggf. Propebohrungen auch an vielverprechendne Stellen der Umgebung kosten? Mit schlappen 100 Millionen Euro sollte man da schon einiges machen können, bereits 10 Millionen Euro sollten was bringen - die EU verschwendet jährlich Milliarden Euro.

Da lauert womöglich eine wissenschaftliche Sensation und Revolution der Menschheitsgeschichte - da kann die EU ja wohl mal ein paar Millionen Euro spendieren und ggf. auch woanders Geld einsammeln. Man könnte eine prima Doku drehen: z.B. über 3 oder auch 6 Monate lang kostenpflichtiges TV/Streaming und dann Freigabe für alle.

Vielleicht ginge auch was per Crowdfunding: die Teilnehmer kriegen dann eine exklusive DVD mit Daten und Videos dafür aber eigentlich denke ich, dass so was gefälligst statalich erforscht werden soll. (alles imho)
 

sportsgeist

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
12 Aug 2015
Zuletzt online:
Beiträge
46.505
Punkte Reaktionen
3.605
Punkte
48.820
Geschlecht
--
Fragt sich nur wann und womit?
Und auch wozu?
Angenommen eine zukünftige Astronautenmannschaft fliegt zum Mars und findet dort Reste einer uralten untergegangenen Zivilisation, dann wäre das ganz sicher die größte Sensation in der Geschichte der Menschheit.
Die Frage ist nur, was die Öffentlichkeit davon zu wissen bekommt....vermutlich gar nichts.
Wir sollen den Mars als trocknen Planteten mit staubigen, rötlichen Sand-Stein-Geröll und Felsenflächen mit dünner CO2-Atmosphäre sehen, und mehr nicht. Aber das wissen wir heute auch schon, dazu braucht man da nicht hinzufliegen.
... die internationale Wissenschaftsgemeinschaft hat dagegen bereits Vorkehrungen getroffen
 

Holsteiner

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
21 Sep 2014
Zuletzt online:
Beiträge
2.254
Punkte Reaktionen
435
Punkte
44.152
Geschlecht
... die internationale Wissenschaftsgemeinschaft hat dagegen bereits Vorkehrungen getroffen

Vorkehrungen wogegen getroffen? Wie meinst du das, dass eben doch über alles ausführlich berichtet wird?
Da hast du dich aber bei den deutschen Medien verrechnet, die deutsche Öffentlichkeit wird doch fortgesetzt in Unkenntnis gelassen, was nicht mit der offiziellen Meinung des Mainstream konform läuft.
Beispiele gibt es doch genug, Mondlandung, Kornkreise, ungeklärte Fragen zu 9/11, Pyramiden, UFO-Sichtungen, oder eben auch untergegangene Zivilisationen auf dem Mars usw.
Während in anderen Ländern ganz offen und unvoreingenommen darüber berichtet und diskutiert wird, ist hier bei uns gleich alles "Verschwörungstheorie". Gegen wen oder gegen was ich mich bei einer eventuellen UFO-Sichtung denn nun "verschwören" sollte, das wird nicht geklärt.
 

sportsgeist

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
12 Aug 2015
Zuletzt online:
Beiträge
46.505
Punkte Reaktionen
3.605
Punkte
48.820
Geschlecht
--
Vorkehrungen wogegen getroffen? Wie meinst du das, dass eben doch über alles ausführlich berichtet wird?
Da hast du dich aber bei den deutschen Medien verrechnet, die deutsche Öffentlichkeit wird doch fortgesetzt in Unkenntnis gelassen, was nicht mit der offiziellen Meinung des Mainstream konform läuft.
Beispiele gibt es doch genug, Mondlandung, Kornkreise, ungeklärte Fragen zu 9/11, Pyramiden, UFO-Sichtungen, oder eben auch untergegangene Zivilisationen auf dem Mars usw.
Während in anderen Ländern ganz offen und unvoreingenommen darüber berichtet und diskutiert wird, ist hier bei uns gleich alles "Verschwörungstheorie". Gegen wen oder gegen was ich mich bei einer eventuellen UFO-Sichtung denn nun "verschwören" sollte, das wird nicht geklärt.
warum??!
... sämtliche Medien sind doch voll mit dem Schmonzens

und ja, wissenschaftlich-astronomische Entdeckungen laufen ein gewisses internationales Protokoll ab, welches verhindert, dass nationale Regierungen es unterlaufen uund/oder mißbrauchen können
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.402
Punkte Reaktionen
1.265
Punkte
22.720
Geschlecht
Vorkehrungen wogegen getroffen? Wie meinst du das, dass eben doch über alles ausführlich berichtet wird?
Da hast du dich aber bei den deutschen Medien verrechnet, die deutsche Öffentlichkeit wird doch fortgesetzt in Unkenntnis gelassen, was nicht mit der offiziellen Meinung des Mainstream konform läuft.
Beispiele gibt es doch genug, Mondlandung, Kornkreise, ungeklärte Fragen zu 9/11, Pyramiden, UFO-Sichtungen, oder eben auch untergegangene Zivilisationen auf dem Mars usw.
Während in anderen Ländern ganz offen und unvoreingenommen darüber berichtet und diskutiert wird, ist hier bei uns gleich alles "Verschwörungstheorie". Gegen wen oder gegen was ich mich bei einer eventuellen UFO-Sichtung denn nun "verschwören" sollte, das wird nicht geklärt.

Wenn du schon bei der Mondlandung bei VT landest, wundert gar nix mehr.
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Ein Fehler in der Matrix? Neuer dunkler Fleck unter der Glasur vom Waschbeckenrand.

heute Morgen habe ich einen kleinen schwarzen Punkt (nicht mal 1 Quadratmillimeter groß, vielleicht um die 0,5 Quadratmillimeter) in meiner (hellbraunen, beigen) Toilettenschüssel gesehen. "Hahaha", werdet ihr vielleicht denken aber so einfach ist das nicht

Das oben Zitierte hatte ich am 08.02.2019 geschrieben. Heute (2020-01-11) hatte ich ein ähnliches Erlebnis:

Nach dem morgentlichen Duschen habe ich Badewanne, Wandkacheln und den Boden vor der Wanne wie immer mit einem (blauen) Schwammtuch (das gelbe ist mittlerweile im Müll) gewischt und danach auch ein bisschen den Rand vom weißen Waschbecken gewischt. Dabei hat's mitunter kleine schwarze Dreckelemente, z.B. vom Staub auf dem Boden, kleinen Kleidungsfusseln, etwas Körperfett (ich wasche mich da nicht so gründlich, nur Haare waschen und mit dem Schaum auch ein bisschen einige Körperstellen) oder so, die sich beim Wischen ergeben und die mitunter irgendwo locker hängenbleiben. Beim Wischen vom Waschbeckenrand blieben dann auch ein paar kleine dieser Dreckbatzen hängen, die habe ich dann mit mehrmals drüberwischen weggewischt.

Dann war da aber auch plötzlich ein kleiner dunkler Fleck, vielleicht nicht ganz 1 Quadratmillimeter groß, etwas länglich. Ich habe die Bildung/Entstehung des Flecks nicht direkt beobachtet - der Fleck war plötzlich da und sehr wahrscheinlich war er vorher nicht da - an dieser Stelle ist das Waschbecken recht sauber und intakt, das hätte mir sonst auffallen müssen.

Das Spektakuläre und Erstaunliche daran ist, dass dieser Fleck (anscheinend) unter der Glasur sitzt und die Glasur dort und in der näheren Umgebung glatt/intakt aussieht und sich auch glatt anfühlt. Der Fleck geht durch normales Wischen nicht weg. Eben gerade habe habe ich es noch mal mit Essig Reiniger ("wirkt kraftvoll kalklösend") probiert und zwar erst mit dem blauen Schwammtuch und dann noch mal mit so einem Topfreiniger aus gelbem Schaumstoff mit einer grünen Schicht für hartnäckigen Schmutz - ich hatte mir nix davon versprochen und ich kann auch gut mit dem Fleck leben - diesen Putzversuch habe ich nur der Vollständigkeit halber für diesen Beitrag gemacht.

Natürlich gibt es auch eine kleine Unsicherheit: war der Fleck vielleicht doch schon vorher da? Ich hatte mir die Stelle ja nicht vorher gezielt/bewusst als fleckfrei eingeprägt aber trotzdem: vermutlich ist dieser Fleck plötzlich/spontan entstanden und das ist unerklärlich, auch weil er unveränderlich ist (bei einem Haarriß in der Glasur hätte er langsamer entstehen und sich verändern müssen; des Weiteren ist die Glasur dort fest und der Fleck ist nahe der Oberfläche, d.h. eine Lücke/Bruch unter der Glasur müsste zu erkennen sein).

Na klar erscheint das Fleckchen nicht so spektakulär aber wenn dieser Fleck quasi übernatürlich und nicht normal erklärlich entstanden ist, dann ist das ein erstaunliches Phänomen, auch wenn er für einen Menschen so klein ist. Klein? Nun, wie viele Atome passen denn auf einen Quadratmillimeter? Silizium hat z.B. einen Atomradius von ca. 111 pm (111 * 10^-12 Meter und 0,000000111 mm) und das bedeutet, dass das Fleckchen aus (bei ggf. wenigstens teilweise mehrfacher Atomschicht und wenn dann eher Siliziumdioxid) aus über z.B. 10^13 Atomen bestehen kann. Das zeigt doch, dass so etwas keine Kleinigkeit ist.

Selbstverfreilich ist das Fleckchen jetzt kein Beweis für Übernatürliches, selbst wenn es ein lupenreines übernatürliches Phänomen sein sollte, weil die wissenschaftliche Dokumentation (spontane Entstehung und Aanlyse des Flecks) fehlt. Ich finde das auch ein bisschen doof - ich hätte lieber etwas Überzeugenderes vorzuweisen aber das kann ja noch kommen.

Was wäre denn etwas offensichtlich und spektakulär Übernatürliches? Es müsste erstaunlich sein und unmöglich von Menschen fabrizierbar sein und bei dem heutigen Stand der Technik ist das schon eine Herausforderung. Am besten wäre etwas jederzeit reproduzierbar Übernatürliches, z.B. eine spontane Materietransformation oder Materialisierung eines Gegenstandes. (alles imho)
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Bruce DePalma und Hinweise auf Revolutionäres

With this background he designed an experiment using two 1 inch diameter ball bearings, one not rotating and one rotating 18,000 rpm produced by a hand router. The assembly then was given a precisely measured thrust and photographed in the dark with a 60 cycle strobe light. Repeating this numerous times, and analyzing the parallel trajectories of the ball bearings as documented photographically, did indeed reveal a variation in the gravitational behavior of the rotating ball bearing verses the non-rotating ball bearing. The rotating ball given the same thrust, went to a higher point in its trajectory, fell faster, and hit the bottom of its trajectory before the non-rotating ball bearing. A second test repeatedly demonstrated a small but significant and clearly perceptible effect with a stationary mechanism designed to drop the ball bearings from a height of only six feet.

After years of reflection on these results he wrote an evaluation on May 3, 1977 called, "Understanding the Dropping of the Spinning Ball Experiment."
Summary of Conclusions

1. Rotating objects falling in a gravitational field are accelerated at a rate greater that G, the commonly accepted rate for non-rotating objects falling in a vacuum.

2. Pendula utilizing bob weights which are rotating, swing non-sinusoidally with time periods increased over pendula with non-rotating bobs.

3. A precessing gyroscope has a measurable anomalous inertial mass, greater than its stationary mass.

4. An anomalous field phenomenon has been discovered, the OD field, which confers inertia on objects immersed within it. This field is generated by the constrained forced precession of a rotating gyroscope.

http://brucedepalma.com/

Das scheint (eher, hinreichend) wahr zu sein. Call me stupid aber das paßt nicht zu Albert Einsteins Vorstellung von "Gravitation als geometrische Eigenschaft der gekrümmten vierdimensionalen Raumzeit", oder?

Stellt euch vor: davon steht derzeit nix bei Gravitation, obwohl es eine (vermutlich) wahre und experimentell überprüfbare Revolution der derzeitigen Physikvorstellung ist, die offensichtlich Widersprüche zur Realität und Wirklichkeit hat. Die Medien bereichten nicht etwa aufgeregt darüber - nein, es wird verschwiegen. Bruce DePalma hätte einen Nobelpreis und Denkmäler bekommen müssen aber hat nicht mal einen deutschen/englischen Wikipediartikel. Wie kann das sein? Heuchler und Pharisäer. Unfassbar.

Das sind nicht weniger als starke Hinweise darauf, dass es noch viel mehr (auch Übernatürliches, d.h. jenseits des bekannten normalraum Befinbdliches) geben kann. Siehe auch Die Freie Energie Revolution und Freie Energie, die N Maschine und der Grundteilchenäther.

Da müsste aufgeregt geforscht werden und zwar mit Milliardenetats ... aber was ist? Nix is. Deutschland und EU drohen das zu verpennen, warten anscheinend geradezu darauf, dass USA, Russland und China das Rennen um spektakuläre SF-Technologien machen. Unfassbar. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.402
Punkte Reaktionen
1.265
Punkte
22.720
Geschlecht
Das scheint (eher, hinreichend) wahr zu sein. Call me stupid aber das paßt nicht zu Albert Einsteins Vorstellung von "Gravitation als geometrische Eigenschaft der gekrümmten vierdimensionalen Raumzeit", oder?

Stellt euch vor: davon steht derzeit nix bei Gravitation, obwohl es eine (vermutlich) wahre und experimentell überprüfbare Revolution der derzeitigen Physikvorstellung ist, die offensichtlich Widersprüche zur Realität und Wirklichkeit hat. Die Medien bereichten nicht etwa aufgeregt darüber - nein, es wird verschwiegen. Bruce DePalma hätte einen Nobelpreis und Denkmäler bekommen müssen aber hat nicht mal einen deutschen/englischen Wikipediartikel. Wie kann das sein? Heuchler und Pharisäer. Unfassbar.

Das sind nicht weniger als starke Hinweise darauf, dass es noch viel mehr (auch Übernatürliches, d.h. jenseits des bekannten normalraum Befinbdliches) geben kann. Siehe auch Die Freie Energie Revolution und Freie Energie, die N Maschine und der Grundteilchenäther.

Da müsste aufgeregt geforscht werden und zwar mit Milliardenetats ... aber was ist? Nix is. Deutschland und EU drohen das zu verpennen, warten anscheinend geradezu darauf, dass USA, Russland und China das Rennen um spektakuläre SF-Technologien machen. Unfassbar. (alles imho)

Da muss gar nix geforscht werden.
Wenn Wissenschaftler sich um jeden Depp kümmern sollten, hätten sie keine Zeit mehr für ihre eigentlichen Aufgaben.
Es steht dir allerdings frei, wie bei sputniknews jeden Dreck zu glauben, wo immer du ihn lesen kannst.
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Bruce DePalma und Hinweise auf Revolutionäres (Teil 2)

"... The rotating ball given the same thrust, went to a higher point in its trajectory, fell faster, and hit the bottom of its trajectory before the non-rotating ball bearing. ..." http://brucedepalma.com/

Das ist vermutlich reproduzierbarer Fakt aber auch sehr erstaunlich:

- Wieso kann eine schnell rotierende Kugel gegen die (z.B. irdische) Schwerkraft höher steigen, als die gleiche nicht rotierende Kugel?

- Wie kann diese rotierende Kugel trotzdem wieder schneller am Boden (und bei einem ballistischen Parabelflug weiter geflogen) sein, als die nicht rotierende Kugel? Man könnte z.B. denken, dass die Schwerkraft nicht so stark auf die rotierende Kugel wirkt und diese daher auch länger in der Luft bleibt.

- Spielt die Rotationsrichtung für diesen Effekt eine Rolle? So auf die Schnelle habe ich keinen Hinweis gefunden, dass Bruce DePalma das untersucht hat. Ich vermute mal, die Rotationsrichtung spielt dabei keine Rolle. Vielleicht spielt nur die schnelle Bewegung eine Rolle, was dann durchaus sehr bemerkenswert und erstaunlich ist.

Ich gehe davon aus, dass es tatsächlich diesen Spinning Ball Effekt gibt aber dass er anscheinend von der Wissenschaft einfach ignoriert wird, weil er nicht zu den bisherigen Thesen paßt. Es erscheint so einfach: die offizielle Wissenschaft funktioniert soweit recht gut, muss also richtig sein und etwas, das dazu im Widerspruch steht, muss demzufolge einfach falsch sein. Bloß, dass Bruce DePalmas Spinning Ball Experiment ein deutliches unerklärliches Phänomen ist, das die Wissenschaft nicht einfach ignorieren darf - insbesondere nicht, weil die (derzeitige) Wissenschaft noch gar nicht alles erklären kann. Die Wissenschaft hat z.B. keine Ahnung
- wie die Naturgesetze in Grunde funktionieren und überall gleich sein können,
- wie (auch sehr große und starke) Kraftfelder (auch im Vakuum) existieren können,
- wie z.B. Gravitation im Grunde funktioniert. Es gibt nur ein paar beschreibende Gleichungen und die völlig unbewiesene Behauptung, dass Gravitation irgendwie eine "eine direkte Folge der Geometrie von Raum und Zeit" sei:

"... In der 1916 von Albert Einstein aufgestellten allgemeinen Relativitätstheorie (ART) wird die Gravitation auf eine geometrische Eigenschaft der Raumzeit zurückgeführt. Er nimmt an, dass die Raumzeit durch die Anwesenheit von Masse und jeder Form von Energie gekrümmt wird. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Gravitation

"... Die Wirkung der Schwerkraft lässt sich damit geometrisch ausdrücken: Je mehr Masse ein Körper besitzt, desto stärker krümmt er die kosmische Matrix der Raumzeit. Und je größer diese Verzerrung, desto stärker beeinflusst sie die Bahnen naher Objekte: Sie werden zu diesem Körper hin abgelenkt – und das erscheint uns als Anziehung. ..." http://www.scinexx.de/dossierartikel/gravitation-als-geometrie/

Aber erstens ist das völlig unbewiesen, nur eine These und zweitens gibt es keinerlei Theorie und Erklärung, wie das mit der Gravitation so konkret funktionieren könnte. Eigentlich ist das ziemlich absurd aber ach so viele glauben daran.


Vielleicht haben diese Phänomene etwas damit zu tun:

- Die Lichtgeschwindigkeit im Normalraum, die im Normalfall im Normalraum nicht überschritten werden kann.

- Die Zeit steht bei Lichtgeschwindigkeit (wenigstens in Relation zum dazu stehenden Beobachter) im Normalraum scheinbar still. Die Zeit vergeht bei zunehmender Geschwindigkeit scheinbar langsamer (siehe auch Zeitdilatation).

- Die Zeit vergeht bei Schwerkraft langsamer ("... Die gravitative Zeitdilatation ist ein Effekt der allgemeinen Relativitätstheorie. Man bezeichnet damit den Effekt, dass eine Uhr, wie auch jeder andere Prozess, in einem stärkeren Gravitationsfeld langsamer läuft als in einem schwächeren. So vergeht die Zeit im fernen, näherungsweise gravitationsfreien Weltraum (ohne Berücksichtigung der Gravitationsfelder anderer Himmelskörper) um etwa den Faktor 1 + 7·10-10 = 1,0000000007 schneller als auf der Erdoberfläche. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitdilatation).

Das wirft Fragen auf, wie Lichtgeschwindigkeit bei starker Gravitation möglich sein könnte, wenn beide Aspekte (hohe Geschwindigkeit und Gravitation) zu einer Zeitverlangsamung führen. Müsste man bei der relativistischer Geschwindigkeitsaddition nicht auch die Gravitation berücksichtigen? Siehe auch Berücksichtigung der Gravitation bei relativistischer Geschwindigkeitsaddition.

Des Weiteren ist ein Photon irgendwie in sich beweglich (elektromagnetische Welle) und da stellt sich die Frage, wie etwas im Photon schnell schwingen kann, wenn die Zeit bei Lichtgeschwindigkeit still steht. Siehe auch Bewegt sich ein Photon im Vakuum irgendwie mit Überlichtgeschwindigkeit?.

Somit ist es denkbar, dass alleine die schnelle Bewegung/Rotation der Kugel einen Effekt im Gravitationsfeld haben kann und es ziemlich egal ist, in welche Richtung die Kugel relativ zur Gravitation und Flugrichtung rotiert.

Ich denke, dass wir in der Realität leben und nicht in einer Computersimulation (Leben wir in einer Simulation?) aber faszinierenderweise erinnern die begrenzte Lichtgeschwindigkeit im Normalraum und Verlangsamung der Zeit bei schneller Bewegung an eine Begrenzung der Rechenzeit bei einer Computersimulation, so als ob es pro Raumquant nur eine begrenzte Menge Rechenleistung gäbe und wenn die für schnelle Bewegung aufgebraucht ist, dann bleibt nicht mehr so viel Rechenleistung für z.B. eine Uhr, die sich als Ganzes sehr schnell bewegt und somit geht diese Uhr langsamer.

Vielleicht besteht unser Universum (die Schöpfung) aus einem Haufen Grundteilchen (Der Grundteilchenäther mit Schöpfungsgrundteilchen) und alle Phänomene (z.B. Materie, Atome, Menschen) sind Muster (z.B. aus Schwingungen), die in den komplexen Schöpfungsgrundteilchen gemäß ihrer inneren Struktur (siehe auch Weisheit und Erkenntnis) verarbeitet werden: passend zu den Naturgesetzen, die so realisiert werden und auch überall gleich sind, weil die Schöpfungsgrundteilchen überall gleich sind. Diese Muster können sich logischerweise nicht beliebig schnell bewegen und auch im Zuge der Musterverarbeitung nicht beliebig schnell wandeln. Das paßt zur beobachteten begrenzten Ereignisgeschwindigkeit (Gibt es so was wie eine Art begrenztes Ereignispotential?).

Wie das genau funktioniert, muss noch erforscht werden. Jedenfalls kann es shcon sein, dass diese Effekte beim langsamen Leben auf der Erde nicht so spürbar sind und erst näher am Grenzbereich zum Tragen kommen.

Wenn die Gravitation sich auf die Zeit, bzw. Ereignisgeschwindigkeit auswirken kann: wie ist das dann z.B. beim Magnetismus?

Wenn Materie nur ein Schwingungsmuster in den Schöpfungsgrundteilchen ist, dann (ver)braucht stehende Materie vielelicht auch ein bestimmtes Ereignispotential und weitere Ereignisse (Bewegung) brauchen mehr Ereignispotential. Kräfte und Kraftfelder sind nicht starr, sind vermutlich auch Muster und benötigen als solche ebenfalls Ereignispotential oder so was wie Rechenleistung.

Wenn ein vergleichsweise simples Experiment wie Bruce DePalmas Experiment mit der rotierenden Stahlkugel solche deutlichen Ergebnisse liefern kann, dann sollten mit heutige Technik weitere Phänomene in dieser Richtung möglich sien und das kann der erste Schritt hin zu erstaunlichen SF-Techniken sein.

Call me stupid aber eine sehr gute Idee zur Grundlagenphysik ist einer näheren Betrachtung wert. Deutschland darf das nicht verpennen - das kleine Deutschland muss Spitzenreiter bei Zukunftsforschung sein. Es ist der helle Wahnsinn und grob fahrlässig, solche klaren Hinweise einfach zu ignorieren, obwohl sie das Potential zur technologischen revolution haben. Es gibt zig Professoren und Wissenschaftler zur mangelhaften bekannten Physik, die dort Milliarden Eiro verbraten - da kann man doch wohl auch mal ein paar revolutionäre Experimente durchführen lassen udn bei einer Bestätigung von Widersprüchen zu bisherigen Theorien dort endlich mal gezielt weiterforschen und zwar mit Milliardenetat. Deutschland muss da schlau sein und darf keine Zeit verlieren, denn das kleine Deutschland muss mit den USA, China udn Russland mithalten, wo alleine die USA jährlich Hunderte Milliardne Euro für Zukunftsforschung investieren könnten.

"Trump sagt "Wow": US-Verteidigungsetat 2020 steigt auf 735 Milliarden US-Dollar"
http://www.heise.de/tp/features/Tru...igt-auf-735-Milliarden-US-Dollar-4615626.html

"... Gemäß der Studie beliefen sich die Gesundheitsausgaben in den USA im Jahr 2017 auf 3,5 Billionen US-Dollar oder etwa 11.000 US-Dollar pro Person. Bis zum Jahr 2027 werden diese Kosten voraussichtlich auf 6 Billionen US-Dollar ansteigen – ungefähr 17.000 US-Dollar pro Person. ..." http://finanzmarktwelt.de/usa-warum-die-krankenversicherungsbeitraege-explodieren-152102/

Die USA sind irrwitzig ineffizient. Die USA könnten pro Jahr mindestens eine Billion Dollar effizienter sein, vermutlich sogar mehrere Billionen Dollar und neben Umweltschutz und Nachhaltigkeit kann man das Geld vor allem in Forschung, Entwicklung und KI investieren. Wo wären die USA heute, wenn sie das schon seit Jahrzenten gemacht hätten? Wo wären die USA, wenn sie bereits z.B. 25 Billionen (US-Trillion, 12 Nullen) Dollar mehr in die Entwicklung von KI und SF-Techniken gesteckt hätten? Was, wenn die USA aufwachen und gezielt Zukunftstechnologien erforschen und entwickeln?

China und Russland sind bei Zukunftstechnologien womöglich aufgeschlossener, siehe z.B.
Ein neues Quanten-Radar
China zeigt weltweit erstes Quanten-Radar
RF resonant cavity thruster
Arbeitsversion des Mikrowellen-Antriebs EmDrive
Eigentlich nicht möglicher Antrieb im Weltall getestet
Rosatom will in Sibirien unikalen SKIF-Teilchenbeschleuniger bauen

Deutschland darf das nicht verpennen - Deutschland muss endlich interessante und vielversprechende Phänomene erforschen. Es ist völlig unfassbar, dass derart wichtige Forschungen in Deutschland von den Dienern des Bösen verhindert werden konnten. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.402
Punkte Reaktionen
1.265
Punkte
22.720
Geschlecht
"... The rotating ball given the same thrust, went to a higher point in its trajectory, fell faster, and hit the bottom of its trajectory before the non-rotating ball bearing. ..." http://brucedepalma.com/

Das ist vermutlich reproduzierbarer Fakt aber auch sehr erstaunlich:

- Wieso kann eine schnell rotierende Kugel gegen die (z.B. irdische) Schwerkraft höher steigen, als die gleiche nicht rotierende Kugel?

- Wie kann diese rotierende Kugel trotzdem wieder schneller am Boden (und bei einem ballistischen Parabelflug weiter geflogen) sein, als die nicht rotierende Kugel? Man könnte z.B. denken, dass die Schwerkraft nicht so stark auf die rotierende Kugel wirkt und diese daher auch länger in der Luft bleibt.

- Spielt die Rotationsrichtung für diesen Effekt eine Rolle? So auf die Schnelle habe ich keinen Hinweis gefunden, dass Bruce DePalma das untersucht hat. Ich vermute mal, die Rotationsrichtung spielt dabei keine Rolle. Vielleicht spielt nur die schnelle Bewegung eine Rolle, was dann durchaus sehr bemerkenswert und erstaunlich ist.

Ich gehe davon aus, dass es tatsächlich diesen Spinning Ball Effekt gibt aber dass er anscheinend von der Wissenschaft einfach ignoriert wird, weil er nicht zu den bisherigen Thesen paßt. Es erscheint so einfach: die offizielle Wissenschaft funktioniert soweit recht gut, muss also richtig sein und etwas, das dazu im Widerspruch steht, muss demzufolge einfach falsch sein. Bloß, dass Bruce DePalmas Spinning Ball Experiment ein deutliches unerklärliches Phänomen ist, das die Wissenschaft nicht einfach ignorieren darf - insbesondere nicht, weil die (derzeitige) Wissenschaft noch gar nicht alles erklären kann. Die Wissenschaft hat z.B. keine Ahnung
- wie die Naturgesetze in Grunde funktionieren und überall gleich sein können,
- wie (auch sehr große und starke) Kraftfelder (auch im Vakuum) existieren können,
- wie z.B. Gravitation im Grunde funktioniert. Es gibt nur ein paar beschreibende Gleichungen und die völlig unbewiesene Behauptung, dass Gravitation irgendwie eine "eine direkte Folge der Geometrie von Raum und Zeit" sei:

"... In der 1916 von Albert Einstein aufgestellten allgemeinen Relativitätstheorie (ART) wird die Gravitation auf eine geometrische Eigenschaft der Raumzeit zurückgeführt. Er nimmt an, dass die Raumzeit durch die Anwesenheit von Masse und jeder Form von Energie gekrümmt wird. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Gravitation

"... Die Wirkung der Schwerkraft lässt sich damit geometrisch ausdrücken: Je mehr Masse ein Körper besitzt, desto stärker krümmt er die kosmische Matrix der Raumzeit. Und je größer diese Verzerrung, desto stärker beeinflusst sie die Bahnen naher Objekte: Sie werden zu diesem Körper hin abgelenkt – und das erscheint uns als Anziehung. ..." http://www.scinexx.de/dossierartikel/gravitation-als-geometrie/

Aber erstens ist das völlig unbewiesen, nur eine These und zweitens gibt es keinerlei Theorie und Erklärung, wie das mit der Gravitation so konkret funktionieren könnte. Eigentlich ist das ziemlich absurd aber ach so viele glauben daran.


Vielleicht haben diese Phänomene etwas damit zu tun:

- Die Lichtgeschwindigkeit im Normalraum, die im Normalfall im Normalraum nicht überschritten werden kann.

- Die Zeit steht bei Lichtgeschwindigkeit (wenigstens in Relation zum dazu stehenden Beobachter) im Normalraum scheinbar still. Die Zeit vergeht bei zunehmender Geschwindigkeit scheinbar langsamer (siehe auch Zeitdilatation).

- Die Zeit vergeht bei Schwerkraft langsamer ("... Die gravitative Zeitdilatation ist ein Effekt der allgemeinen Relativitätstheorie. Man bezeichnet damit den Effekt, dass eine Uhr, wie auch jeder andere Prozess, in einem stärkeren Gravitationsfeld langsamer läuft als in einem schwächeren. So vergeht die Zeit im fernen, näherungsweise gravitationsfreien Weltraum (ohne Berücksichtigung der Gravitationsfelder anderer Himmelskörper) um etwa den Faktor 1 + 7·10-10 = 1,0000000007 schneller als auf der Erdoberfläche. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitdilatation).

Das wirft Fragen auf, wie Lichtgeschwindigkeit bei starker Gravitation möglich sein könnte, wenn beide Aspekte (hohe Geschwindigkeit und Gravitation) zu einer Zeitverlangsamung führen. Müsste man bei der relativistischer Geschwindigkeitsaddition nicht auch die Gravitation berücksichtigen? Siehe auch Berücksichtigung der Gravitation bei relativistischer Geschwindigkeitsaddition.

Des Weiteren ist ein Photon irgendwie in sich beweglich (elektromagnetische Welle) und da stellt sich die Frage, wie etwas im Photon schnell schwingen kann, wenn die Zeit bei Lichtgeschwindigkeit still steht. Siehe auch Bewegt sich ein Photon im Vakuum irgendwie mit Überlichtgeschwindigkeit?.

Somit ist es denkbar, dass alleine die schnelle Bewegung/Rotation der Kugel einen Effekt im Gravitationsfeld haben kann und es ziemlich egal ist, in welche Richtung die Kugel relativ zur Gravitation und Flugrichtung rotiert.

Ich denke, dass wir in der Realität leben und nicht in einer Computersimulation (Leben wir in einer Simulation?) aber faszinierenderweise erinnern die begrenzte Lichtgeschwindigkeit im Normalraum und Verlangsamung der Zeit bei schneller Bewegung an eine Begrenzung der Rechenzeit bei einer Computersimulation, so als ob es pro Raumquant nur eine begrenzte Menge Rechenleistung gäbe und wenn die für schnelle Bewegung aufgebraucht ist, dann bleibt nicht mehr so viel Rechenleistung für z.B. eine Uhr, die sich als Ganzes sehr schnell bewegt und somit geht diese Uhr langsamer.

Vielleicht besteht unser Universum (die Schöpfung) aus einem Haufen Grundteilchen (Der Grundteilchenäther mit Schöpfungsgrundteilchen) und alle Phänomene (z.B. Materie, Atome, Menschen) sind Muster (z.B. aus Schwingungen), die in den komplexen Schöpfungsgrundteilchen gemäß ihrer inneren Struktur (siehe auch Weisheit und Erkenntnis) verarbeitet werden: passend zu den Naturgesetzen, die so realisiert werden und auch überall gleich sind, weil die Schöpfungsgrundteilchen überall gleich sind. Diese Muster können sich logischerweise nicht beliebig schnell bewegen und auch im Zuge der Musterverarbeitung nicht beliebig schnell wandeln. Das paßt zur beobachteten begrenzten Ereignisgeschwindigkeit (Gibt es so was wie eine Art begrenztes Ereignispotential?).

Wie das genau funktioniert, muss noch erforscht werden. Jedenfalls kann es shcon sein, dass diese Effekte beim langsamen Leben auf der Erde nicht so spürbar sind und erst näher am Grenzbereich zum Tragen kommen.

Wenn die Gravitation sich auf die Zeit, bzw. Ereignisgeschwindigkeit auswirken kann: wie ist das dann z.B. beim Magnetismus?

Wenn Materie nur ein Schwingungsmuster in den Schöpfungsgrundteilchen ist, dann (ver)braucht stehende Materie vielelicht auch ein bestimmtes Ereignispotential und weitere Ereignisse (Bewegung) brauchen mehr Ereignispotential. Kräfte und Kraftfelder sind nicht starr, sind vermutlich auch Muster und benötigen als solche ebenfalls Ereignispotential oder so was wie Rechenleistung.

Wenn ein vergleichsweise simples Experiment wie Bruce DePalmas Experiment mit der rotierenden Stahlkugel solche deutlichen Ergebnisse liefern kann, dann sollten mit heutige Technik weitere Phänomene in dieser Richtung möglich sien und das kann der erste Schritt hin zu erstaunlichen SF-Techniken sein.

Call me stupid aber eine sehr gute Idee zur Grundlagenphysik ist einer näheren Betrachtung wert. Deutschland darf das nicht verpennen - das kleine Deutschland muss Spitzenreiter bei Zukunftsforschung sein. Es ist der helle Wahnsinn und grob fahrlässig, solche klaren Hinweise einfach zu ignorieren, obwohl sie das Potential zur technologischen revolution haben. Es gibt zig Professoren und Wissenschaftler zur mangelhaften bekannten Physik, die dort Milliarden Eiro verbraten - da kann man doch wohl auch mal ein paar revolutionäre Experimente durchführen lassen udn bei einer Bestätigung von Widersprüchen zu bisherigen Theorien dort endlich mal gezielt weiterforschen und zwar mit Milliardenetat. Deutschland muss da schlau sein und darf keine Zeit verlieren, denn das kleine Deutschland muss mit den USA, China udn Russland mithalten, wo alleine die USA jährlich Hunderte Milliardne Euro für Zukunftsforschung investieren könnten.

"Trump sagt "Wow": US-Verteidigungsetat 2020 steigt auf 735 Milliarden US-Dollar"
http://www.heise.de/tp/features/Tru...igt-auf-735-Milliarden-US-Dollar-4615626.html

"... Gemäß der Studie beliefen sich die Gesundheitsausgaben in den USA im Jahr 2017 auf 3,5 Billionen US-Dollar oder etwa 11.000 US-Dollar pro Person. Bis zum Jahr 2027 werden diese Kosten voraussichtlich auf 6 Billionen US-Dollar ansteigen – ungefähr 17.000 US-Dollar pro Person. ..." http://finanzmarktwelt.de/usa-warum-die-krankenversicherungsbeitraege-explodieren-152102/

Die USA sind irrwitzig ineffizient. Die USA könnten pro Jahr mindestens eine Billion Dollar effizienter sein, vermutlich sogar mehrere Billionen Dollar und neben Umweltschutz und Nachhaltigkeit kann man das Geld vor allem in Forschung, Entwicklung und KI investieren. Wo wären die USA heute, wenn sie das schon seit Jahrzenten gemacht hätten? Wo wären die USA, wenn sie bereits z.B. 25 Billionen (US-Trillion, 12 Nullen) Dollar mehr in die Entwicklung von KI und SF-Techniken gesteckt hätten? Was, wenn die USA aufwachen und gezielt Zukunftstechnologien erforschen und entwickeln?

China und Russland sind bei Zukunftstechnologien womöglich aufgeschlossener, siehe z.B.
Ein neues Quanten-Radar
China zeigt weltweit erstes Quanten-Radar
RF resonant cavity thruster
Arbeitsversion des Mikrowellen-Antriebs EmDrive
Eigentlich nicht möglicher Antrieb im Weltall getestet
Rosatom will in Sibirien unikalen SKIF-Teilchenbeschleuniger bauen

Deutschland darf das nicht verpennen - Deutschland muss endlich interessante und vielversprechende Phänomene erforschen. Es ist völlig unfassbar, dass derart wichtige Forschungen in Deutschland von den Dienern des Bösen verhindert werden konnten. (alles imho)

Gehst du schon hier mit deiner Propaganda sputniknews auf Dummenfang ... es reicht, wenn DU das glaubst.

Der Quatsch mit der Kugel ist die singuläre Behauptung eines einzelnen Deppen, ohne wissenschaftlichen Nachweis.
Den sollte er schon selbst bringen können, statt einer Behauptung in Prosa.
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Ein Fehler in der Matrix? Blaue Wäscheklammer verschwunden und wieder aufgetaucht.

Also ich weiß nicht, ob ich diese "Ein Fehler in der Matrix?" Serie lückenlos fortführen werde - ich finde es schon auch ein bisschen doof, da kleine spektakuläreren Geschichten bieten zu können aber erstens kann das ja nur der Anfang und eine Dokumentation interessant sein und zweitens ist Spektakuläres auch nicht viel besser, wenn es nicht nachhaltig und überprüfbar existiert.

Na jedennfalls war eine blaue Wäscheklammer aus Plastik 2020-01-10 plötzlich weg. Diese Wäscheklammer hatte ich beim Tragen meiner oben zu weiten blauen Trainingshose (links) als Gürtelersatz benutzt. Ich habe noch 18 weitere dieser blauen Wäscheklammern und weitere dieser Sorte in anderen Farben (die roten gingen schneller kaputt, waren brüchiger), die sind vermutlich schon über 20 Jahre alt.

Ich hatte vermutet, dass ich die fehlende Wäscheklammer anders als sonst einfach in eine durchsichtige Plastiktüte zu den anderen Wäscheklammern geworfen hatte und mir eben eine andere blaue Wäscheklammer rausgenommen aber dann stellte ich beim Wäscheaufhängen (ich mache das in der Wohnung) fest, dass mir eine dieser blauen Wäscheklammern fehlte (ich benutze bevorzugt diese blauen Wäscheklammer).

Tja und stellt euch vor: am 2020-01-27 war diese blaue Wäscheklammer (oder eine andere dieser Sorte) plötzlich wieder da. "Hahaha", werden jetzt vielleicht einige denken: "du hast die Wäscheklammer einfach nur in der Tüte übersehen" - das ist zwar durchaus möglich aber es ist unwahrscheinlich, bzw. nicht so wahrscheinlich, auch wenn ich die Klammer dazu nur zweimal (ich wasche typischerweise einmal pro Woche) übersehen gehabt haben müsste. Die Wahrscheinlichkeit dieser naheliegenden Erklärung (übersehen) ist geringer als man denken könnte, weil ich diese blaue Wäscheklammern beim Wächeaufhängen bevorzugt habe und es eine kleinere (ca. 24 cm x 30 cm) durchsichtige Plastiktüte (Gefrierbeutel) ist.

Das kann durchaus ein übernatürliches Phänomen gewesen sein - sicher ausschließen kann man das nicht, es gibt z.B. UFOs, Kornkreise und wahrscheinlich sogar einen allmächtigen Gott, dem so etwas leicht möglich ist.

Das ist für mich natürlich kein Beweis und ich bin mir nicht sicher, was da geschah aber wenn so etwas geschieht, dann ist es nur realistisch und vernünftig, auch eine übernatürliche Möglichkeit in Betrahct zu ziehen - es wäre grob unwissenschaftlich, dergleichen gesichert auszuschließen.

Hier die bisherigen "Ein Fehler in der Matrix?"-Geschichten:
Ein Fehler in der Matrix? Die Erinnerungslücke beim Space Cadet 3D Pinball.
Ein Fehler in der Matrix? Der kurze Lichteffekt beim Farn.
Ein Fehler in der Matrix? Der Videotonausfall und die mutmaßliche Traumparallelität.
Ein Fehler in der Matrix? Die zweimal erleuchtete Tür.
Ein Fehler in der Matrix? Neuer dunkler Fleck unter der Glasur vom Waschbeckenrand.

Das ist natürlich schon eine Häufung (im ersten Link hat's weitere Links) und als solche vermutlich selten oder kennt ihr jemanden mit ähnlichen Erfahrungen? Okay, eine Menge Menschen sind darauf geprägt, an irgendeine harmlose Erklärung zu glauben aber es gibt doch auch eine Menge Menschen, die Übernatürliches für möglich halten. Ich finde gerade auch solche Kleinigkeiten interessant und eventuell überzeugender, als wenn man irgendeine bewusst einsetzbare besondere Fähigkeit herbeifanatsieren würde.

Eine sehr interessante und spannende Erklärung wäre, dass ich unterbewusst (ich weiß davon nix bewusst) derartige Experimente vornehmen würde aber warum sollte es dann nicht a) bewusst oder b) vom Bewusstsein unentdeckt geschehen? Nun, das Bewusstsein hängt automatisch mit drin,d as läßt sich nicht so leicht abschalten. Man kann schwerlich etwas untersuchen (z.B. einen Fleck unter der Glasur) und darüber nachdenken, ohne das das Bewusstsein was merkt. Vielleicht ist es erstmal nicht bewusst (a), weil es noch zu unsicher, noch nicht gezielt reproduzierbar ist - vielleicht gibt es viele unterbewusste Versuche und nur die Erfolge fallen auf. Nun, das glaube ich weniger aber es ist nun mal nicht undenkbar. (alles imho)
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
41
Punkte
62.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Wann geht es los?

"... Mit einer Aufstockung um 2 Milliarden wächst das Budget für Forschung und Entwicklung auf Rekordhöhe von 106,6 Milliarden US-Dollar. Vier "entscheidende" Techniken werden unter ACE ( advanced capability enablers) zusammengefasst: Hyperschallwaffen (3,2 Milliarden), Mikroelektronik/5G (3,2 Milliarden), autonome Systeme (1,5 Milliarden) und Künstliche Intelligenz, allerdings mit 800 Millionen. Dazu sollen 14,1 Milliarden für frühe Technikentwicklung kommen, davon soll die Darpa 3,5 Milliarden erhalten. Im Budget für 2020 hatte der Kongress hier mit 16 Milliarden mehr als vorgesehen gebilligt, also sollen hier wieder 2 Milliarden eingespart werden. ..." http://www.heise.de/tp/features/Wel...-vorgeschlagene-Budget-fuer-2021-4659476.html

Auffällig ist daran, dass der Etat für KI-Entwicklung absurd niedrig ist und ca. 3/4 der Geldverwendung gar nicht erwähnt wird. Die "frühe Technikentwicklung" kann SF-Technik bedeuten und ist sehr wichtig aber wurde gekürzt. Das zeigt, dass die USA demnach noch nicht begonnen haben, massiv Zukunftstechniken zu erforschen und zu entwickeln. Zwar kann es auch versteckte Aktivitäten über zig Milliarden Dollar geben aber trotzdem: die USA sind anscheinend noch nicht voll in den Wettlauf um SF-Techniken eingestiegen, während China da vermutlich schon mehr tut. (imho)

"... Außerhalb der direkt militärischen Technikentwicklung will die Trump-Regierung Gelder für zivile und Grundlagenforschung drastisch um 9 Prozent oder fast 14 Milliarden auf 142 Milliarden kürzen. ..." http://www.heise.de/tp/features/Wel...-vorgeschlagene-Budget-fuer-2021-4659476.html

Krass. Die USA müssten eigentlich Hunderte Milliarden Dollar in Forschung und Entwicklung investieren und dafür woanders sparen. Wann werden auch die USA durchstarten? Wann wird Deutschland erwachen? Nun, ein Weckruf kann quasi jederzeit mit einer neuen spektakulären Entdeckung kommen: starke Hinweise auf den Grundteilchenäther. Ich vermute, dass es dieses Jahrzehnt losgeht. (imho)
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

  • Gesperrt
Heuchelei
Thread auf Wunsch des Openers geschlossen!
Plandemie Teil2
[Weitergeleitet aus 🌐 Nachrichtenwelt] [ Video ] 🇦🇹 💥⚠️‼️ 22.10.2021 - BREAKING NEWS...
Es war Mord
So ein Filmdreh ist doch eine perfekte Tarnung. Und ja, 9/11 war ein Inside-Job...
Rechtsradikale Partei...
Es interessiert mich auch nicht sonderlich,was mit dir nicht stimmt.Wenn du Hosen...
A
Netzbetreiber warnen vor...
Na da haste das Tigerchen aber kalt erwischt und schon ist er wieder überführt...
Das neue Tal der Ahnungslosen
In der DDR gab es das »Tal der Ahnungslosen«, und es gibt auch heute ein Gebiet in Deutschland ...
Neblige Perspektive
In einer Phase der Neuordnung der Welt müssen wir uns die Frage stellen, wo wir eigentlich hinmöchten.
Psychologie der Massen
Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinflusste nicht nur Siegmund Freud, sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.

Neueste Themen

Oben