Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Sollte man mit Hilfe der AfD Wähler einen neuen Kanzler akzeptieren?

PSW - Foristen die dieses Thema gelesen haben: » 0 «  

Sollten AfD Wähler mitbestimmen können?

  • Nein, wer einmal AfD gewählt ist Nazi,somit raus für immer

    Stimmen: 1 8,3%
  • Doch bei Wählern kann man eine Rückkehr akzeptieren

    Stimmen: 2 16,7%
  • Die Frage stellt sich nicht,keiner wechselt von der AfD weg

    Stimmen: 4 33,3%
  • Es geht primär um Abschiebungen.Alles andere ist sekundär.

    Stimmen: 5 41,7%

  • Umfrageteilnehmer
    12
  • Umfrage geschlossen .

denmarkisbetter

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
19 Jul 2015
Zuletzt online:
Beiträge
16.002
Punkte Reaktionen
8
Punkte
44.102
Geschlecht
--
Sollte man mit Hilfe der AfD Wähler einen neuen Kanzler akzeptieren?

Nach dem Skandal in Thüringen stellt sich doch folgende Frage: wenn AfD Poliker (die vorher und nachher in Ihrem Leben auch die Partei wechseln konnten bzw wechselten genau Verheugen zB und andere) als Wähler einer "angesagten" Partei bzw nicht als problematisch angesehenen Partei NICHT AKZEPTIERT werden,

wie ist es dann mit uns Wählern?

Diejenigen die im Moment AfD wählen bzw schon mal gewählt haben, also "Nazis", sollte mit Ihrer Hilfe falls sie wieder Altparteien wählen eine neue Regierung akzeptiert werden?

Oder sollte man jetzt alle erfassen und denen das Wahlrecht entziehen?
Genau wie die Logik dieses Skandals es vorgibt? Was meint Ihr?
 

Leseratte

Gott über alles
Registriert
18 Jun 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.604
Punkte Reaktionen
7
Punkte
0
Geschlecht
Friedrich Merz sollte sich mit den Stimmen der AfD zum Kanzler wählen lassen, nach dem er endlich Merkel final und auch AKK entsorgt hat. Die AfD sollte Merz zum Kanzler wählen und eine schwarz-gelbe Minderheitsregierung dulden.
 

Woppadaq

Ministerpräsident
Premiumuser +
Registriert
7 Apr 2018
Zuletzt online:
Beiträge
6.191
Punkte Reaktionen
24
Punkte
29.002
Geschlecht
--
Ich bin dafür, AfD-Wählern das allgemeine Wahlrecht zu entziehen und durch ein spezielles Wahlrecht zu ersetzen, wo auf dem Wahlzettel nur noch die linksgrünversifften Groko-Parteien stehen, damit sie endlich mal lernen, richtig zu wählen.

Wir stecken jährlich Milliarden in die Entwicklungshilfe, dabei müssten wir erst mal unsere eigenen Wähler entwickeln.
 

Leseratte

Gott über alles
Registriert
18 Jun 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.604
Punkte Reaktionen
7
Punkte
0
Geschlecht
Linkspartei, SPD und Grüne wollen bei der Neuwahl nur noch mit einer Liste antreten. Damit SPD und Grüne auch ganz sicher wieder in den Landtag einziehen. Wer es nötig hat.
 

Sumsina

Premiumuser +
Registriert
22 Okt 2018
Zuletzt online:
Beiträge
2.998
Punkte Reaktionen
4
Punkte
0
Geschlecht
--
Ich bin dafür, AfD-Wählern das allgemeine Wahlrecht zu entziehen und durch ein spezielles Wahlrecht zu ersetzen, wo auf dem Wahlzettel nur noch die linksgrünversifften Groko-Parteien stehen, damit sie endlich mal lernen, richtig zu wählen.

Wir stecken jährlich Milliarden in die Entwicklungshilfe, dabei müssten wir erst mal unsere eigenen Wähler entwickeln.

Du kleiner Rassist und Antidemokrat.
 

Leseratte

Gott über alles
Registriert
18 Jun 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.604
Punkte Reaktionen
7
Punkte
0
Geschlecht
Mein Traum ist ja, daß die CDU jetzt alle ihre Koalitionen mit linken Parteien beendet und überall mit der AfD koaliert. In Sachsen und Sachsen-Anhalt. In Hessen und Baden-Württemberg hat Bahamas eine Mehrheit. Aber das ist eher unrealistisch. Eher müssen CDU und FDP Ramelow wieder ins Amt hieven, weil die Oberste Sowjetführerin ihnen das befiehlt.
 

nachtstern

einzig wahrer
Registriert
15 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
71.166
Punkte Reaktionen
6.198
Punkte
96.486
Geschlecht
Ich bin dafür, AfD-Wählern das allgemeine Wahlrecht zu entziehen und durch ein spezielles Wahlrecht zu ersetzen, wo auf dem Wahlzettel nur noch die linksgrünversifften Groko-Parteien stehen, damit sie endlich mal lernen, richtig zu wählen.

Wir stecken jährlich Milliarden in die Entwicklungshilfe, dabei müssten wir erst mal unsere eigenen Wähler entwickeln.

Im übertragenen Sinn hat man AfD-Wähler schon entrechtet,
zwar wurde Ihnen das Wahlrecht bislang noch nicht entzogen,
dafür aber die "freie Berufsausübung" erschwert.

https://www.welt.de/politik/deutsch...gt-latente-Berufsverbote-fuer-Mitglieder.html
AfD beklagt „latente Berufsverbote“ für Mitglieder
Veröffentlicht am 19.07.2016


https://www.rundblick-niedersachsen...afd-mitgliedern-den-beamtenstatus-aberkennen/
Neuer Radikalenerlass? Pistorius will rechten AfD-Mitgliedern den Beamtenstatus aberkennen
15. Oktober 2019


https://twitter.com/GdPHauptstadt/s...rl=https://www.bz-berlin.de/berlin-liveticker
 

Woppadaq

Ministerpräsident
Premiumuser +
Registriert
7 Apr 2018
Zuletzt online:
Beiträge
6.191
Punkte Reaktionen
24
Punkte
29.002
Geschlecht
--
Im übertragenen Sinn hat man AfD-Wähler schon entrechtet,
zwar wurde Ihnen das Wahlrecht bislang noch nicht entzogen,
dafür aber die "freie Berufsausübung" erschwert.

https://www.welt.de/politik/deutsch...gt-latente-Berufsverbote-fuer-Mitglieder.html
AfD beklagt „latente Berufsverbote“ für Mitglieder
Veröffentlicht am 19.07.2016


https://www.rundblick-niedersachsen...afd-mitgliedern-den-beamtenstatus-aberkennen/
Neuer Radikalenerlass? Pistorius will rechten AfD-Mitgliedern den Beamtenstatus aberkennen
15. Oktober 2019


https://twitter.com/GdPHauptstadt/s...rl=https://www.bz-berlin.de/berlin-liveticker

Also ich mach schon noch einen Unterschied zwischen Wählern und Parteimitgliedern....

...und das mit dem Berufsverbot kenn ich noch aus Zeiten von DKP und PDS, und das waren wirklich keine Sternstunden der Demokratie.
 

New York

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Feb 2014
Zuletzt online:
Beiträge
10.514
Punkte Reaktionen
2.392
Punkte
64.820
Geschlecht
Im übertragenen Sinn hat man AfD-Wähler schon entrechtet,
zwar wurde Ihnen das Wahlrecht bislang noch nicht entzogen,
dafür aber die "freie Berufsausübung" erschwert.

https://www.welt.de/politik/deutsch...gt-latente-Berufsverbote-fuer-Mitglieder.html
AfD beklagt „latente Berufsverbote“ für Mitglieder
Veröffentlicht am 19.07.2016


https://www.rundblick-niedersachsen...afd-mitgliedern-den-beamtenstatus-aberkennen/
Neuer Radikalenerlass? Pistorius will rechten AfD-Mitgliedern den Beamtenstatus aberkennen
15. Oktober 2019


https://twitter.com/GdPHauptstadt/s...rl=https://www.bz-berlin.de/berlin-liveticker

Klarer Verstoß gegen die EMRK. Pistorius zeigt das Gedankengut einer SS Sau.

BG, New York
 

nachtstern

einzig wahrer
Registriert
15 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
71.166
Punkte Reaktionen
6.198
Punkte
96.486
Geschlecht
Also ich mach schon noch einen Unterschied zwischen Wählern und Parteimitgliedern....

in den wenigsten deiner Statements machst Du "Unterschiede" zwischen "Wählern,Parteimitgliedern", besorgten Bürgern die demonstrieren.....


...und das mit dem Berufsverbot kenn ich noch aus Zeiten von DKP und PDS, und das waren wirklich keine Sternstunden der Demokratie.

Ist nun mal leider seit einigen Jahren hier in Deutschland wieder in "Mode" gekommen.
Unabhängig von der Parteizugehörigkeit!
"Falsche Meinung" geäußert, die nicht dem politischen Mainestream entspricht, rechtfertigt mit Segen der Gewerkschaften eine fristlose Kündigung.
 

Woppadaq

Ministerpräsident
Premiumuser +
Registriert
7 Apr 2018
Zuletzt online:
Beiträge
6.191
Punkte Reaktionen
24
Punkte
29.002
Geschlecht
--
in den wenigsten deiner Statements machst Du "Unterschiede" zwischen "Wählern,Parteimitgliedern", besorgten Bürgern die demonstrieren.....

Das hat eher mit der Thematik als mit der Person zu tun. Ich werd hier niemanden "AfD-Mitglied" nennen, der es nicht selbst irgendwann mal zugegeben hat.

Ist nun mal leider seit einigen Jahren hier in Deutschland wieder in "Mode" gekommen.
Unabhängig von der Parteizugehörigkeit!
"Falsche Meinung" geäußert, die nicht dem politischen Mainestream entspricht, rechtfertigt mit Segen der Gewerkschaften eine fristlose Kündigung.

Ja, so kenn ich den öffentlichen Sektor. Kurz nach der Wende war das noch schlimmer, da hat man selbst Leuten, die zu DDR-Zeiten Karriere gemacht haben (nicht in der Partei, sondern auf Arbeit!), das zum Vorwurf gemacht, irgenein Verdacht auf "alten Seilschaften" reichte da aus, dass man den Job nicht bekam.
 

nachtstern

einzig wahrer
Registriert
15 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
71.166
Punkte Reaktionen
6.198
Punkte
96.486
Geschlecht
Das hat eher mit der Thematik als mit der Person zu tun. Ich werd hier niemanden "AfD-Mitglied" nennen, der es nicht selbst irgendwann mal zugegeben hat..

Ich bezog mich nicht nur auf deine Statements die allein auf das Forum beschränkt waren.
Und auch nicht nur auf die Statements bezüglich der AfD.....



Ja, so kenn ich den öffentlichen Sektor. Kurz nach der Wende war das noch schlimmer, da hat man selbst Leuten, die zu DDR-Zeiten Karriere gemacht haben (nicht in der Partei, sondern auf Arbeit!), das zum Vorwurf gemacht, irgenein Verdacht auf "alten Seilschaften" reichte da aus, dass man den Job nicht bekam.

Heute scheint es genau andersrum zu sein.....
jede Nähe zum "Gedankengut" der AfD, jeder Hang zum Konservativen Gedankenmuster führt zur Ausgrenzung.

zum "Topic"

https://www.epochtimes.de/meinung/g...esen&utm_medium=InternalLink&utm_campaign=ETD
Politik-Experte Werner J. Patzelt kann in Erfurt folgendes Lehrstück erkennen: Linke und Grüne werden fortan Deutschland immer regieren oder mitregieren, während eine klare Politik rechts der Mitte auf Dauer ausgeschlossen ist. Ausnahme wäre, dass die AfD jemals mehr als die Hälfte der Parlamentsmandate erränge.
 
OP
denmarkisbetter

denmarkisbetter

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
19 Jul 2015
Zuletzt online:
Beiträge
16.002
Punkte Reaktionen
8
Punkte
44.102
Geschlecht
--
Wer behauptet denn sowas? Wird da gerade mal wieder die Opferrolle zelebreiert?

Wie man sie jetzt bezeichnet sei mal dahingestellt, ihre gewählten Funktionäre sind jedoch nicht würdig einen FDP Ministerpräsidenten der FDP zu wählen.

Da stellt sich doch die Frage ob die Wähler dessen auch nicht würdig sind.
 
OP
denmarkisbetter

denmarkisbetter

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
19 Jul 2015
Zuletzt online:
Beiträge
16.002
Punkte Reaktionen
8
Punkte
44.102
Geschlecht
--
Ich fühle mich übrigens seit 15 Jahren wie im Märchen "des Kaisers neue Kleider". Immer wieder werden neue Nazis erklärt, Höcke, Lucke,Petri,Maassen etc ohne das inhaltlich irgendwas belegt wurde.

Was mich nur erschreckt, dass selbst gebildete und patriotische Organisationen und Menschen, von Peter Weber etc ins selbe Horn blasen.

Es gibt keinen Beleg für das "nach rechts rücken" der AfD. Nicht einen einzigen.Zudem muss man das erstmal definieren.

Für mich ist das lustig aber erschreckend zugleich.Wie dumm die Menschen sind.

Mir geht es übrigens nur um Abschiebungen, sonst bin ich wohl politisch eher links/sozial.
 
G

Gelöschtes Mitglied 3961

In einem Land, in dem ein demokratisch gewählter MP infolge eines Wahlergebnisses mit seiner Familie vom LKA beschützt werden muss, da mag ich gar nicht mehr wählen gehen !

Schuld an diesem gesellschaftlichen Ausnahmezustand trägt ohne Abstriche die staatlich-zementierte Einheitspartei unter Federführung der CDU, die seit vielen Monaten mithilfe aller verfügbaren Medien einen Bürgerkriegs-ähnlichen Flächenbrand in unserer Gesellschaft schürt, der über bundesweite Hetze gegen Andersdenkende blinden Nazi-Hass unter den Bürgern sät, die Wähler gegeneinander aufbringt- und die Opposition kalt stellen soll.

Das Ziel ist: Machterhalt um jeden Preis durch totale Informationelle- und Moralische Hoheit, sowie politische Gleichschaltung bis hin zum gesellschaftlichem Ungehorsam, der nicht selten in Gewalttaten durch Extremisten endet (s. Links- Faschismus in Leipzig).
Der Trick: kritische Denkmuster und alternative Politik werden vorab als ethische "Straftat" klassifiziert, oder Behördliches Handeln z.B. unter den Generalverdacht der Diskriminierung gestellt.
Paranoia wird zum Grundsatzprogramm.

Allen voran die Kanzlerin, die dieses Mal in ihrer AfD-Phobie per Remote- Dekret u. fern jeder Zuständigkeit gegen eine integere Wahl in Thüringen zündelte, und damit ihrer eigenen Parteivorsitzenden Unfähigkeit bescheinigte.

Das Erstarken der AfD ist ohne Zweifel die unmittelbare Folge des rapiden Kompetenz-Verlustes der sog. "Etablierten".
Wir haben es also mit einer Gleichung zu tun, die im Extremfall die Alternative als Alternativlosigkeit manifestieren würde.
Dafür gebe ich meine Stimme jedoch nicht (mehr) her.

Die BTW im nächsten Jahr wird dieses verkapselte Macht-Geschwür(GroKo) hoffentlich für immer abtrennen.


[COLOR="#444444"]# Der Skandal hat aus meiner Sicht keine Logik, da hier Denkmuster geschürt werden, die m.E. nur noch einer der Autokraten aus Berlin nachvollziehen kann.[/COLOR]
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Kundgebungen zu Zeiten des...
Rechts und links sind scharf voneinander abgegrenzt , stehen sich feindlich gegenüber...
Wer nicht mit den Wölfen...
...dem ergeht es dreckig. Das gehört zu den Erfahrungen, von denen sich die Menschen...
Frankfurt...
Es gibt auch schöne Ecken in Frankfurt, das stellvertretend für DIE westdeutsche...
  • Gesperrt
Heuchelei
Thread auf Wunsch des Openers geschlossen!
Plandemie Teil2
[Weitergeleitet aus 🌐 Nachrichtenwelt] [ Video ] 🇦🇹 💥⚠️‼️ 22.10.2021 - BREAKING NEWS...
Das neue Tal der Ahnungslosen
In der DDR gab es das »Tal der Ahnungslosen«, und es gibt auch heute ein Gebiet in Deutschland ...
Neblige Perspektive
In einer Phase der Neuordnung der Welt müssen wir uns die Frage stellen, wo wir eigentlich hinmöchten.
Psychologie der Massen
Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinflusste nicht nur Siegmund Freud, sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.

Neueste Themen

Oben