Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Rechtsradikal, dumm oder/und bösartig?

Opophoniker

Quater Cask Controller
Registriert
16 Aug 2022
Zuletzt online:
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
4
Punkte
152
Also die Dimension des Verallgemeinerns, der Escape-Reflexion und erreichten Baumkletterhöhe in diesem Thread lässt den Aussenstehenden, wohlwollend ausgedrückt, an der Ausgewogenheit des Melantoninspiegels einiger Foristen zweifeln.

Der Ohnmachtsschmerz über den Verlust des bislang Gewissen befreit nicht von der Anerkenntnis, dass man etwas, ganz allgemein, erst einmal wahrnehmen muss, bevor man es kritisieren kann.

Sich über Wahrnehmungsverzerrungen gegenseitig in der Absicht des maximalen Erregungszwangs mit mangelhaft gekneteten Knödeln zu bewerfen, führt über muntere, nächtliche Fahnen- und Fackelläufe aller Seiten zu dem, was man weder auf dem Display oder im Geschichtsbuch oder gar vor oder hinter der Haustür haben möchte.

Klare Diagnose: Aus Ohnmacht gebohrener Zwangsbereitungszwang mit schlechter Therapie- und Sozialprognose.

Um es mit den Worten George Clinton's zu sagen:

Free Your Mind... and Your Ass Will Follow
 
OP
Schwarze_Rose

Schwarze_Rose

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
14 Mrz 2019
Zuletzt online:
Beiträge
9.097
Punkte Reaktionen
1.844
Punkte
49.820
Geschlecht
Rechts- und Linksextreme müssen sich endlich klar werden, dass sie bei weitem nicht so verschieden sind wie sie gerne tun. Sie fühlen sich beide sicher weil sie sich ja an verschiedenen extremen bewegen... denken sie. Aber ich glaube das alte Spektrum Links - Rechts benötigt schon längst eine neue Graphik: Nämlich einen Kreis. Oben befindet sich "liberal" und unten "totalitär". Am weitesten links und rechts befinden sich sog. "Mitte Links" (idealerweise sollte dies bei uns die SPD sein, was sie aber seit längeren nun nicht mehr auf die Reihe bringen) und "Mitte Rechts" (idealerweise CDU/CSU aber auch die hampeln seit einigen Jahren viel zu viel herum anstatt sich zu besinnen was sie für eine Partei sind), je weiter Mitte Links und Mitte Rechts sich in Richtung "Liberal" bewegen, desto ähnlicher werden sie sich. Und je weiter sie sich in Richtung totalitär, sprich Links- oder Rechtsextrem bewegen desto ähnlicher werden sie.
Links- und Rechtsliberale unterscheiden sich nur noch in der Rhetorik betreiben aber fast 1:1 die selbe Politik.
Und bei den Links- und Rechtsextremen ist es dasselbe. Diese überschlagen sich zwar förmlich sich gegenseitig als die größten Feinde zu bezeichnen, aber sie agieren fast 100% genauso wie der angeblich größte Feind, sie sind genauso brutal, genauso zerstörungswütig, genauso fanatisch und es gibt wirklich nur einen einzigen Punkt in dem sie sich noch unterscheiden: National oder International.
Das ironische an der Sache ist aber, dass trotz diesem vermeintlichen Unterschied beide Seiten den Teufel in der Globalisierung suchen, nur dass bei den Rechten egal ist ob Kapitalismus oder Sozialismus globalisiert wird während die Linken wenn sie von Globalisierung reden nur an Kapitalismus denken.
Erkläre mir mal wie man "sozialistisch" sein kann wenn man die Gleichwertigkeit aller Menschen negiert.
 
Registriert
11 Nov 2019
Zuletzt online:
Beiträge
257
Punkte Reaktionen
549
Punkte
32.752
Geschlecht
--
Das rechtsextreme Individuum lebt in Widersprüchen, welches es selbst nicht erkennt.
Das Streben nach einem autoritären Staat mit einer "Führerdiktatur" ist der Wunsch, einen übermächtigen Vater
zu besitzen, der selbst die individuelle Sexualität regelt. Der Hass gegen Linke ist der Hass auf die Demokratie,
das Leugnen der angeblichen "Ungleichheit" der Menschen ist der Trieb Gewalt gegen Schwächere auszuleben.

Was witzig ist, dass tatsächlich in allen Ländern der Erde, linke und rechte Parteien existieren und jede rechte Partei
erzählt etwas von der "Ungleichheit der Menschen".

Verrohung und Verdummung sind die Strategien der "intellektuellen" Rechten, gepaart mit Indoktrination und Manipulation
hetzen sie bildungsferne Schichten gegen den politischen Gegner, der nicht mehr als Mensch wahrgenommen wird,
sondern als "Ungeziefer", was es zu vernichten gilt.

Rechtsextreme schrecken daher nicht einmal mehr davor zurück Angehörige des eigenen "Volkes"
anzugreifen wenn sie nicht der totalitären Schiene folgen wollen,
Diskussionen sind aufgrund der Gewaltbereitschaft nicht mehr möglich.

Wie soll der Staat mit dieser Art Gewalt umgehen?

Normalerweise ist das Elternhaus, die "Familie" für die erste Sozialisation der Heranwachsenden verantwortlich
um sie vor gewalttätigen Überzeugungen zu schützen.
Erfolgt dies nicht, sollten die Institutionen das junge Leben demokratisieren und die Lügen und Verdrehungen der
Rechtsextremen erkennbar machen.

Rechtsextreme wollen die Kultur und das Leben vernichten, kurz, alles was ihnen bei der Umsetzungen
ihres autoritären bzw totalitären Staates im Weg steht.
Seien es politische Minderheiten, Demokraten, Homosexuelle, Obdachlose, geistig und psychisch Kranke usw.

Man muss sich nur den historischen Faschismus ansehen, um zu erkennen, welche "Früchte"
aus den Samen dieser "Denkweise" die sich auf drei Kernelemente reduzieren lässt
entstehen.

Verblödung und Kontrolle, Verrohung und Gewaltbedürfnisse, Vernichtung alles was dieser Denkweise im Leben steht.

Wer diese Stufen schon überschritten hat und Menschen wie mich als "Ungeziefer" wahrnimmt, sollte sich bewusst machen,
dass er in einem geistigen Gefängnis sitzt und vermutlich von Menschen gesteuert wird, die er nicht einmal kennt.

Die reiche Oberschicht der Bourgeoisie die sich einen Dreck um den deutschen Arbeiter scherrt und ihre Kinder, die sich in rechten Studentengruppen zu
Wortführern der "intellektuellen Rechten" entwickeln und später hohe Pöstchen in Staat und Gesellschaft einnehmen
sind die Wurzeln des faschistoiden Gedankengutes.

Gerade die Unterschicht und die Schwachen der Gesellschaft werden so sozialisiert dass sie die politische Linke bekämpfen
und die Drecksarbeit für die erledigen die sich nicht selbst die Hände schmutzig machen will.

Hoffe, es kommt was an.
Wenn du einen Funken Denkvermögen HÄTTEST, würdest du erkennen, dass du mit dieser Beschreibung die LINKE in der BRD des Jahres 2022 exakt beschrieben hast. BIs ins letzte Detail. Und ich meine mit der LINKEN nicht die Partei DIE LINKE, jedenfalls nicht nur, sondern die ganze linksversiffte Mishpoke, also von der linken FDP, über die PIRATEN bis zur SPD in allen Facetten und ganz besonders die GRÜNEN.
DAS ist exakt das, was diese Leute machen. Wie die Amis sagen: ON THE SPOT! Super.

Ich würde dir deinen Text auch noch auf Linksextreme umschreiben, aber da du sicher eh wieder gar nichts verstehst, spar ich mir die Mühe.
 
OP
Schwarze_Rose

Schwarze_Rose

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
14 Mrz 2019
Zuletzt online:
Beiträge
9.097
Punkte Reaktionen
1.844
Punkte
49.820
Geschlecht
Wenn du einen Funken Denkvermögen HÄTTEST, würdest du erkennen, dass du mit dieser Beschreibung die LINKE in der BRD des Jahres 2022 exakt beschrieben hast. BIs ins letzte Detail. Und ich meine mit der LINKEN nicht die Partei DIE LINKE, jedenfalls nicht nur, sondern die ganze linksversiffte Mishpoke, also von der linken FDP, über die PIRATEN bis zur SPD in allen Facetten und ganz besonders die GRÜNEN.
DAS ist exakt das, was diese Leute machen. Wie die Amis sagen: ON THE SPOT! Super.

Ich würde dir deinen Text auch noch auf Linksextreme umschreiben, aber da du sicher eh wieder gar nichts verstehst, spar ich mir die Mühe.
Du spinnst. :ROFLMAO:
 

KurtNabb

Deutscher Bundespräsident
Registriert
24 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
27.027
Punkte Reaktionen
24.742
Punkte
73.820
Geschlecht
--
Mag sein. Aber den Nagel auf den Kopf getroffen hat er trotzdem.

Typisches Beispiel für die dumme und bösartige Linke lieferte Hennig-Wellsow als sie Kemmerich die Blumen vor die Füße warf.
 
Registriert
21 Sep 2012
Zuletzt online:
Beiträge
9.250
Punkte Reaktionen
1.534
Punkte
109.820
Ort
Franken
Website
www.cophila.de
Geschlecht
Erkläre mir mal wie man "sozialistisch" sein kann wenn man die Gleichwertigkeit aller Menschen negiert.
Die Nationalsozialisten wollten auch die Gleichwertigkeit aller Menschen und zwar die aarische Rasse ! ;)
 

Iles9

Deutscher Bundespräsident
Registriert
6 Okt 2013
Zuletzt online:
Beiträge
5.156
Punkte Reaktionen
3.713
Punkte
68.820
Geschlecht
--
Das rechtsextreme Individuum lebt in Widersprüchen, welches es selbst nicht erkennt.
Das Streben nach einem autoritären Staat mit einer "Führerdiktatur" ist der Wunsch, einen übermächtigen Vater
zu besitzen, der selbst die individuelle Sexualität regelt. Der Hass gegen Linke ist der Hass auf die Demokratie,
das Leugnen der angeblichen "Ungleichheit" der Menschen ist der Trieb Gewalt gegen Schwächere auszuleben.

Was witzig ist, dass tatsächlich in allen Ländern der Erde, linke und rechte Parteien existieren und jede rechte Partei
erzählt etwas von der "Ungleichheit der Menschen".

Verrohung und Verdummung sind die Strategien der "intellektuellen" Rechten, gepaart mit Indoktrination und Manipulation
hetzen sie bildungsferne Schichten gegen den politischen Gegner, der nicht mehr als Mensch wahrgenommen wird,
sondern als "Ungeziefer", was es zu vernichten gilt.

Rechtsextreme schrecken daher nicht einmal mehr davor zurück Angehörige des eigenen "Volkes"
anzugreifen wenn sie nicht der totalitären Schiene folgen wollen,
Diskussionen sind aufgrund der Gewaltbereitschaft nicht mehr möglich.

Wie soll der Staat mit dieser Art Gewalt umgehen?

Normalerweise ist das Elternhaus, die "Familie" für die erste Sozialisation der Heranwachsenden verantwortlich
um sie vor gewalttätigen Überzeugungen zu schützen.
Erfolgt dies nicht, sollten die Institutionen das junge Leben demokratisieren und die Lügen und Verdrehungen der
Rechtsextremen erkennbar machen.

Rechtsextreme wollen die Kultur und das Leben vernichten, kurz, alles was ihnen bei der Umsetzungen
ihres autoritären bzw totalitären Staates im Weg steht.
Seien es politische Minderheiten, Demokraten, Homosexuelle, Obdachlose, geistig und psychisch Kranke usw.

Man muss sich nur den historischen Faschismus ansehen, um zu erkennen, welche "Früchte"
aus den Samen dieser "Denkweise" die sich auf drei Kernelemente reduzieren lässt
entstehen.

Verblödung und Kontrolle, Verrohung und Gewaltbedürfnisse, Vernichtung alles was dieser Denkweise im Leben steht.

Wer diese Stufen schon überschritten hat und Menschen wie mich als "Ungeziefer" wahrnimmt, sollte sich bewusst machen,
dass er in einem geistigen Gefängnis sitzt und vermutlich von Menschen gesteuert wird, die er nicht einmal kennt.

Die reiche Oberschicht der Bourgeoisie die sich einen Dreck um den deutschen Arbeiter scherrt und ihre Kinder, die sich in rechten Studentengruppen zu
Wortführern der "intellektuellen Rechten" entwickeln und später hohe Pöstchen in Staat und Gesellschaft einnehmen
sind die Wurzeln des faschistoiden Gedankengutes.

Gerade die Unterschicht und die Schwachen der Gesellschaft werden so sozialisiert dass sie die politische Linke bekämpfen
und die Drecksarbeit für die erledigen die sich nicht selbst die Hände schmutzig machen will.

Hoffe, es kommt was an.
Wenn Du dieses Richtungsweisende weg gelassen hättest, wäre dieser Beitrag für mich ok gewesen. Aber es nur auf rechts zu produzieren ist zu kurz gedacht.
Extrem ist in vielen Bereichen nicht gut, ob rechts, links, grün, religiös, egal in welchen
Bereichen.
Es gibt dabei für mich aber noch einen Unterschied ob jemand zwar extreme Ansichten hat aber sie anderen nicht aufzwingt oder es in Extremismus ausartet und er alles einsetzt um seine Anschauungen kompromisslos/ radikal auch mit Überwachung, Unterdrückung, Terror, Gewalt usw. durchsetzen will.
 

Iles9

Deutscher Bundespräsident
Registriert
6 Okt 2013
Zuletzt online:
Beiträge
5.156
Punkte Reaktionen
3.713
Punkte
68.820
Geschlecht
--
Mag sein. Aber den Nagel auf den Kopf getroffen hat er trotzdem.

Typisches Beispiel für die dumme und bösartige Linke lieferte Hennig-Wellsow als sie Kemmerich die Blumen vor die Füße warf.
Das war für mich der letzte Funken fast allen Linken vor allen in Regierungskreisen meine restliche eh schon geschrumpfte Sympatie zu kündigen.
 

TanzendeFleischwurst

aus ekelhaften konversativen Mettfetzen
Registriert
16 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
9.707
Punkte Reaktionen
4.171
Punkte
89.820
Ort
Dortmund
Geschlecht
Mag sein. Aber den Nagel auf den Kopf getroffen hat er trotzdem.

Typisches Beispiel für die dumme und bösartige Linke lieferte Hennig-Wellsow als sie Kemmerich die Blumen vor die Füße warf.
Die hat auch den Jackpot geknackt und präsentiert den Hattrick von allen drei Eigenschaften :LOL:.
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Neueste Beiträge

Libyer-Vergewaltiger...
Die betreffende Frau trug keinen kurzen Rock und Lippenstift...sondern öffnete in...
Putins Kriegserklaerung?
Solange ich die VSvA kenne und auch selbst dort war, gab es immer schon in...
E.U. droht Twitter...
Weg mit der neuen UdSSR - zurück zur Demokratie und einen Europa der Vaterländer, wie...
Wie aus „Querdeppen“ jetzt „Freiheitshelden“ werden
Oben