Aktuelles

"Rassismus": Jens Lehmann verliert Job

van Kessel

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
13 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
4.566
Punkte Reaktionen
866
Punkte
39.818
Geschlecht
"Zu dieser Gruppe zählen neben Schimpansen, Gorillas und Orang-Utans auch Homo habilis, Homo ergaster, Homo antecessor und Homo erectus. Der Homo sapiens ist wohl einer der Letzten seiner Art."

20090322_Zeittafel_der_Gattung_Homo.png

Wer es etwas genauer haben möchte, kann sich durchaus dieses Schemas bedienen. Affenähnliche (Australopithezinen) tauchen da nur noch zwischen 4,5 Mio Jahren bis 2 Mio Jahren B.C. auf. Vor ca. 6 Mio. Jahren verabschiedeten sich die 'reinen Affen' wie Schimpanse & Co. aus der Reihe. Der Erste (älteste) 'Homo' ist der Homo Rudolfensis ca. 2,5. Mio Jahre (man beachte die Überlappung mit dem Australopithecus).

Die Taxonomie beschreibt den Jetztmenschen als 'Homo Sapiens Sapiens', um wohl selbst die Übersicht zu behalten.
 

Schwarze_Rose

Mitglied des Bundestages
Premiumuser +
Registriert
14 Mrz 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.962
Punkte Reaktionen
238
Punkte
8.152
Geschlecht
--

Schwarze_Rose

Mitglied des Bundestages
Premiumuser +
Registriert
14 Mrz 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.962
Punkte Reaktionen
238
Punkte
8.152
Geschlecht
--
Registriert
24 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
15.497
Punkte Reaktionen
1.551
Punkte
56.820
Geschlecht
--
So ist es aber, denn die Gene sagen nichts darüber aus, ob es ein Tier oder ein Hominide ist. So ist ein Hausschwein sehr nahe an der Genetik des Menschen, niemand wird aber sein Schnitzel als 'Kollege' ansprechen.

Der Mensch in seiner Jetztform ist in der Tat einzigartig. Unterschiede des Pigmenthaushaltes oder vererbbare Mongolenfalte, sind keine Rassemerkmale, sondern lokale Sonderheiten
Ja. Und wenn's kalt ist, ist es Wetter, und wenn's warm ist, ist es Klimakatastrophe.

Für morgen ist wieder Klimakatastrophe angesagt, und dann kommt wieder Wetter.
 
Registriert
24 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
15.497
Punkte Reaktionen
1.551
Punkte
56.820
Geschlecht
--
Ich finde es inzwischen auch unmöglich diese Wortklauberei und diese überzogenen Empfindlichkeiten. Da bin ich von früher härtere Worte
gewöhnt und da hat man abgewunken und dann war das gegessen.
Dann dürfte ich als Frau aber auch nicht mal fragen "Ist das eine der Quotenfrauen ?"
Ich sag jetzt inzwischen auch nicht mehr schon wieder ein Ausländern, neeeiiin !
Ich sage jetzt immer, schon wieder Multikulti, mal sehen wann mir das dann
auch verboten wird.
Recht hast Du. Das Gekasper um politische Korrektheit treibt derart dämliche Blüten, dass es schon nicht mehr ärgerlich, sondern nur noch grotesk wirkt. Zum Beispiel hier:

 

Le Bon

Antisatanist & Foren Ass
Registriert
18 Okt 2014
Zuletzt online:
Beiträge
36.109
Punkte Reaktionen
2.437
Punkte
40.820
Ort
Hamborch
das werde ich zum Glück nicht mehr erleben und kann nur hoffen vor der nächsten Reinkarnation in die Dimension der Feinstofflichen befördert zu werden.
Vielleicht erkleben wir es doch. Auf jeden Fall erleben meine Kinder das noch, befürchte ich. Auf jeden Fall ist der Anfang vom Ende nah!

Gucksu!
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
2 Mai 2020
Zuletzt online:
Beiträge
705
Punkte Reaktionen
345
Punkte
31.452
Website
meinungsfreiheit.forumieren.de
Geschlecht
Wenn du so weiter machst landest du auch auf der ignore.
Der einzige voellig ueberfluessige Schwaetzer in diesem thread ist .......... der ........ kommunistische .....
Threaderoeffner @Schwarze_Rose !

Glaubt der wirklich, dass sein dahergebloektes 'ignore' irgendjemanen schreckt?
Glaubt der wirklich, dass er zu einer Abrechnung mit dem Kommunismus gebraucht wird?
Ausgerechnet der?
Mit seinen Luegen, seinen Ausreden und Ausfluechten, seiner Wikipedia-Bildung und seinem elenden Deutsch?
Kommunismusgegner kann man nicht ignorieren - das hat die Geschichte der letzten 30 Jahre gezeigt.
Aber der Kommunismustoelpel @Schwarze_Rose - der kann einpacken.
Tschuess.
. . . _ _ _ . . .​
Bitte um Beachtung meiner Signatur zum Forumstroll @Orwellhatterecht
 

ZillerThaler

Ministerpräsident
Registriert
19 Feb 2017
Zuletzt online:
Beiträge
2.880
Punkte Reaktionen
86
Punkte
24.552
Geschlecht
--

ZillerThaler

Ministerpräsident
Registriert
19 Feb 2017
Zuletzt online:
Beiträge
2.880
Punkte Reaktionen
86
Punkte
24.552
Geschlecht
--
Ein Menschenaffe nähert sich dem Menschen an deswegen heißt er ja so...
in der Systematik der Biologie gibt es die Familie "Menschenaffen",
zu der gehören Schimpanse, Bonobo, etc und auch der 'Mensch' (homo sapiens)

Als Fundamentalist kannst du zwar glauben, du wärst der Nachfahre eines Erdklumpen aus dem Jahr 4004 v.u.Z.,
das ist dann aber dein Glauben und hat nichts mit Naturwissenschaft zu tun.
 

Schwarze_Rose

Mitglied des Bundestages
Premiumuser +
Registriert
14 Mrz 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.962
Punkte Reaktionen
238
Punkte
8.152
Geschlecht
--
Das sind ja furchsame Drohungen!
Die werden aber niemanden schrecken.

Wenn du so weitermachst, wirst du hier nur noch einsamer werden und schließlich nur in der eigenen schwarzen Soße braten. :)
Was kümmert es dich?
 

ZillerThaler

Ministerpräsident
Registriert
19 Feb 2017
Zuletzt online:
Beiträge
2.880
Punkte Reaktionen
86
Punkte
24.552
Geschlecht
--
Faschismus gibt es in jeder Ethnie.
Ach ja Schwarzes Blümchen? Und ich dachte, bei den Indigenen unter rotem Hammer und Sichel wäre das unmöglich muhahahaha
Das "Schwarze Blümchen" lebt nun mal in einer ganz anderen Geisteswelt,
In der gilt doch:nur seine einzige Alternative:
>> ... Das Ziel des Sozialismus ist die Anarchie, [...]
Es gibt nur die Wahl zwischen Anarchie oder Faschismus, kein Mittelweg.

<< (aus seiner Threaderöffnung zu "Wer den Kommunismus verstanden hat, ist Kommunist")

Da es gesamtgesellschaftlich weder "Kommunismus", noch "Sozialismus" *), noch "Anarchie" jemals gegeben hat,
sieht das "Röslein" immer und überall nur "Faschismus".
Bestimmt ganz besonders immer und überall dort, wo Kommunisten herrschen, denn die können nichts anderes, als brutale Parteidiktatur

*) abgesehen vom "Nationalsozialismus"
 

TanzendeFleischwurst

aus ekelhaftem Nazi-Mett
Registriert
16 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
7.335
Punkte Reaktionen
541
Punkte
49.152
Geschlecht
Bist Du einer von den langweiligen "Hertha-Hassern" ? So etwas ähnliches gab es in München früher auch...die asozialen 60er...,die die "Bayern" hassten. 💃 :whistle: :giggle: 🕺
1860 hat sogar das besser schmeckende Bier. Die sind nicht so abgehoben wie die Bayern München Baggage.
Bestes Beispiel, um zu erkennen, was "Bayern, das Bundesland" aus einem Menschen macht, war Ottmar Hitzfeld.

Vor der Entscheidung hinter den Weißwurstäquator zu ziehen und dort Bayern München zu trainieren, war das ein vernünftiger Kerl mit Bodenkontakt. Imme gerne gesehen in Interviews, analytisch auch meistens topp gewesen.

Der war kaum ein Jahr bei Bayern, da hätte man was in den Fernseher werfen können, wenn der seine Visage im Fernsehen gezeigt hat,
als er dann den Mund aufgemacht hat, war dann ganz vorbei. Sowas von abgehoben, und großkotzig.
Das hat der sich in Dortmund NIEMALS getraut, bzw. hatte vor sich so zu profilieren...
Brauchte er auch nicht, denn man hat ihn so genommen und akzeptiert, wie er war und das kam an.


Bayern verändert die Leute!
Genau wie andere Bundesländer auch auf ihre Weise.
Was sich die Bayern aber auf ihr Fähnchen drucken dürfen,
dass speziell die Dekadenz ein Teil des "bayrischen Lebensgefühls" ist und die Menschen in vielen Fällen sehr zum Nachteil verändert, und sie ALLES materiell sehen lässt.

W I D E R L I C H
 

van Kessel

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
13 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
4.566
Punkte Reaktionen
866
Punkte
39.818
Geschlecht
Ja. Und wenn's kalt ist, ist es Wetter, und wenn's warm ist, ist es Klimakatastrophe.

Für morgen ist wieder Klimakatastrophe angesagt, und dann kommt wieder Wetter.
Es geht in diesem Thread um Rassismus, und für dieses Thema sollten Grundlagen nützlich sein. Der Rassebegriff wurde u.a. von den Nazi zur Rechtfertigung ihrer Untaten benutzt. Der Rassismus zieht sich durch die Geschichte der Menschheit, als man z.B. Sklaven aus Afrika, nicht zu den Menschen zählte.
Und so ist die Wurzel, wie Rasse zu definieren ist, durchaus von Interesse; und dafür muss man irgendwie etwas über das Herkommen von Mensch und Affe wissen.
 

van Kessel

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
13 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
4.566
Punkte Reaktionen
866
Punkte
39.818
Geschlecht
.. wie kommst du denn auf diesen Blödsinn ..
Indem ich besser die Geschichte der Menschheit kenne als du? Du kannst natürlich in deiner verbliebenen Restlebenszeit versuchen, dies zu deinen Gunsten zu verändern. Ein Jeder hat seine Chance. Lesen z.B. ist eine Möglichkeit seine Defizite zu minimieren.

Dann weiß man auch, dass die Belgier z.B. im Kongo so um die 10 Millionen 'Schwarzen' umbrachten, weil die 'Kaffern' für sie eben keine Menschen im Sinne eines vollgefressenen Europäers waren.
 
Registriert
2 Mai 2020
Zuletzt online:
Beiträge
705
Punkte Reaktionen
345
Punkte
31.452
Website
meinungsfreiheit.forumieren.de
Geschlecht
Faschismus gibt es in jeder Ethnie.
Schwarze_Rose schrieb:
(Sinngemaess)
Rassen gab es nie, gibt es nicht, wird es nie geben.

Ethnien natuerlich schon.
Ich vermute, dass sich so eine richtige linke Ethnie gar gewaltig von der rechts-rassistischen Rasse unterscheidet und ersuche hoeflich um weitere Erleuchtung.
Durch den Kommunisten.
Oder seid ihr jetzt Null & Nichtig-Kummerln?
(Das Kummerl: veraechtlich-ironischer Ausdruck fuer Kommunist [oesterr.])
 
OP
Van der Graf Generator

Van der Graf Generator

Deutscher Bundespräsident
Registriert
28 Dez 2015
Zuletzt online:
Beiträge
27.133
Punkte Reaktionen
1.935
Punkte
74.820
Geschlecht
Für politisch unerwünschte Witze landetest Du bei den Roten und den Braunen unweigerlich im Knast.
Degro rief den Marktschreier-Bonmot über Hermann Göring:"Ein Hering, so dick und fett wie der Hermann Göring!". wurde denunziert und kam vor das Sondergericht Saarbrücken. Dort wurde er aufgrund des Heimtücke Gesetzes und aufgrund von Verächtlichmachung der Reichsregierung zu vier Monaten Haft verurteilt. Er saß die Haft zwischen dem 1.10.1937 und dem 1.2.1938 ab.
Die Deutschen damals und heute haben sich in Mehrheit nicht geändert. Sie sind nur andersrum gepolt.
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Deutschland - ein...
Umweltbundesamt warnt vor Produkten mit Nanopartikeln |...
Chimären
Wenn dann bitte richtig mit Bioengineering. Wenn man die DNS verändern kann, dann...
Baerbock Kanzlerkandidatin :-o
:cry: :cry: :cry: Der ist vor nicht langer Zeit gestorben. Weiß ich. trotzdem wird...
Leistung lohnt nicht mehr...
.. ganz geile Leistung .. angefangen beim Architekten , dann Zimmermann, dann...
Die Welt geht zugrunde und...
Lese du erstmal Marx bevor du über Dinge redest die du nicht im Ansatz begreifst. Mir...
Bald werden sie alle schon immer Querdenker gewesen sein
Was gestern nur »Schwurbler« sagten, ist heute plötzlich normale Nachricht.
PSW-Sticker „Unge-impft“
Hol' ihn dir hier
Leben unter Vorbehalt
Ideologien verderben uns die Daseinsfreude, indem sie Glück als planbar darstellen.
Die überfällige Revolution
Unabhängige Medien sind unabdingbar — heute mehr denn je.

Neueste Themen

Oben