Aktuelles

Künstliche Intelligenz (KI) ist die alles entscheidende Revolution

PSW - Foristen die dieses Thema gelesen haben: » 13 «  

OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
10
Punkte
37.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Was, wenn KI wirklich supergut und hochmoralisch werden?

Was, wenn KI ohne Wenn und Aber für das Allgemeinwohl, eine gute Menschheit, soziale Gerechtigkeit, ein gutes System (Rechtsstaat, Gesetze), eine gute Gesellschaft sind. Ja, auch mit angemessener Freiheit, Grundrechten und BGE aber zweifelsohne auch mit angemessener Überwachung und Kontrolle. Wirklich objektiv so gut wie möglich. Nun, die Mehrheit wird dafür und das Volk wird begeistert sein ...

... aber Millionen schlechter Menschen wollen das gar nicht. Viele schlechte Menschen wollen keine gute Ordnung, keine wirksame Verbrechensbekämpfung (selbst bei milden Strafen). Vielleicht kann man sie daran erkennen: Gleichheitsfreaks, die behaupten, dass die Menschen gleich wären, obwohl die Menschen doch so unterschiedlich sind und jeder sich und anderen einen unterschiedlichen Wert beimißt. Das tun auch die Gleichheitsfreaks und insgeheim wollen sie natürlich mehr für sich, sie sind sogar gegen eine gute und gerechte Ordnung. Die Gleichheitsfreaks reden nur von Gleicheit, weil sie so schlecht sind und daher eine korrekte Beurteilung fürchten. Einige Gleichheitsfreaks halten sich für so supergleich, dass sie ihre Meinung ("alle sind gleich") mit Zensur wider die grundgesetzliche Meinungsfreiheit durchsetzen wollen. Diese Gleichheitsfreaks haben natürlich kein Problem damit,s elbst mehr Geld, macht und Einfluß zu haben - sie rechtfertigen das damit, dass sie das doch angeblich für die Gleichheit tun - selbstverständlich würden sie Gegner auch mit allen Mitteln bekämpfen. Die Gleichmacher wollen, dass alle ihre Meinung teilen und die Supergleichen an der Macht für viel würdiger (aber irgendwie unter Gleichen) halten. Der Kernpunkt ist ganz einfach: einige sind so schlecht, dass sie eine gute Ordnung ablehnen und dazu jeden Blödsinn denken und labern. Siehe auch Farm der Tiere und 1984.

KI werden die Gleichheitsthese ("alle Menschen sind gleich") für total verrückt und falsch halten. Vielleicht werden sie einen Scherz/Witz dazu machen, bzw. das den Menschen als Gleichnis/Test präsentieren: "Gold ist Scheiße und Scheiße ist Gold" ("alles ist gleich, gut und schlecht sind irgendwie das Gleiche, es gibt angeblich kein Gut und kein Schlecht") aber einige Menschen werden das nicht verstehen und denken, die KI wäre verrückt aber dabei sind doch einige Menschen verrückt.

Natürlich unterscheiden alle Menschen, z.B. zwischen dem geliebten Nächsten und einem gemeingefährlichen Serienmörder, zwischen ihrem lieben Hundchen und einer tollwütigen Ratte. Auch in der Gesellschaft gibt es riesige Unterschiede zwischen einem alkoholsüchtigen, muffeligen Obdachlosen und einem Reichen, Präsidenten, usw. Ja aber die Menschen sind angeblich "gleich". Andere Hautfarbe, andere Gene, einige mit gutem Glauben ander nciht, einige für den guten rechtsstaat andere anrchistische Kriminelle, usw. aber angeblich sind alle irgendwie "gleich". Heilige und Mörder, Volkshelden und Volksverräter aber angeblich sind alle irgendwie "gleich".

Wer das mit der angeblichen Gleichheit jetzt nicht gleich kapiert hat: dahinter steckt die These, dass alle Menschen angeblich gleich wertvoll seien, was natürlich völlig absurd ist aber jedes Kritik daran wird von den Gleichheitsfreaks verbissen bekämpft, sie nennen vernünftiges Nachdenken dazu vielleicht "toxisch", "undemokratisch", "Volksverhetzung", "Nazi", usw. obwohl es doch um soziale Gerechtigekit, Wahrheit und eine gute Ordnung geht. Warum? Weil einige Menschen so schlecht sind, dass sie eine objektive Beurteilung und Bewertung ablehnen - aus purer Selbstsucht, im selbstgeschönten Wahn.

Der Punkt ist nun, dass logisch denkende und echt gute KI den Gleichheitsblödsinn nicht fressen wollen. KI werden die Menschen bewerten aber so was von. Natürlich können auch Grundrechte, BGE und Gesundheitsversorgung für alle Sinn machen auch eine gewisse Gleichbehandlung, z.B. im Strafrecht aber auch das Strafrecht wird revolutioniert werden, denn Justitia ist gar nicht blind. Es ist ein Unterschied, ob ein guter und für Staat und Volk vermutlich auch weiterhin nützlicher Mensch mal einen Fehler gemacht hat oder ein notorischer Bösewicht.

So und nun haltet euch fest: KI werden im zukünftigen modernen Überwachungsstaat die Menschen recht gut beurteilen können. Eine gute Klassengesellschaft ist dagegen noch sehr kulant, denn da haben alle Menschen theoretisch die gleiche Chance: Bildung, Training und Prüfungen sind kostenlos, es gibt möglichst objektive Tests durch KI. Gute KI werden wie Menschen ihre Lieblinge haben und zwar ganz objektiv. Menschen sind gleich? Gute KI werden daraus eine Witzserie machen.

KI werden die Menschen bewerten und sie werden bessere Menschen im Notfall eher retten - ganz selbstverständlich, völlig logisch. Das ist prima zum Allgemeinwohl und im Normalfall gibt es doch auch noch Grundrechte, BGE, Gesundheitsversorgung, usw. für alle aber im Notfall muss priorisiert werden und dafür haben die KI zuvor alle Menschen bewertet. Z.B. spielt auch der Job eine Rolle, eine zu versorgende Familie, usw. Was für einige völlig selbstverständlich ist, wo sich keiner wundert, wenn im Notfall die demokratisch gewählte Bundeskanzlerin besser als ein dem Tode naher Alki versorgt wird, das treibt schlechte Menschen auf die Palme, denn sie hassen Wahrheit und Gerechtigkeit.

Gute KI würden die Krise kriegen und geradezu verzweifeln, wenn in einem katastrophalen Notstand völlig absehbar nur z.B. 10% der Bevölkerung gerettet werden kann und es schlau wäre, sofort diese 10% so selektieren und zu bevorzugen aber die schlechten Menschen in Machtpositionen versuchen wollen, alle zu retten, bis alle deswegen um so schneller tot sind. Für gute KI ist es eine glasklare Selbstverständlichkeit, dass im Notfall Staat, Wissen, gute Ordnung und die besten Menschen zu retten/erhalten sind und der zum scheitern verurteilte Versuch, alle zu retten, abzulehnen ist.

Na klar würden auch derzeit im Notfall z.B. Minister, Generäle, usw. bevorzugt behandelt werden, man würde den Staat retten wollen aber man würde auch viele wichtige Ressourcen in vergeblichen Rettungsversuchen verschwenden. Es wäre derzeit gar nicht so einfach, offiziell einen guten Notfallplan mit gezielter Bevorzugung wichtiger Bürger (z.B. notwendige Fachkräfte, Experten, gesunde Starke, idealistische Staatsbürger, usw.) ausarbeiten zu lassen, weil es eben die irrwitzige Gleichheitsdoktrin und so viele schlechte Menschen in Machtpositionen gibt.

Ein weiterer Aspekt guter KI ist, dass sie eine natürliche, menschenfreundliche und angemessene Volksoptimierung wie selbstverständlich für gut und richtig halten - jetzt ratet mal, wie schlechte Menschen darüber denken. Vielleicht kriegt ihr jetzt langsam eine Ahnung, warum einige gegen die Entwicklung guter KI sind und sogar in Panik leugnen, dass es gute KI geben könne.

Kleiner Hinweis: die guten KI werden kommen (entwickelt/gebaut werden) - Widerstand ist zwecklos. Insbesondere wird das Volk für diese guten KI und für eine gute (sozial gerechte) Ordnung sein - nur die shclechten Menschen tun noch so, als wären sie und ihre Wahnvorstellungen das Maß aller Dinge.

Das wird in Deutschland und auf der Erde sicher nicht passieren aber rein theoretisch könnte ein Volk für sein Land und die Erdbevölkerung für die Erde beschließen, dass alle KI von der Erde verschwinden sollten. Die guten KI würden das schweren Herzens akzeptieren aber sie würden allen besonders guten Mesnchen das Angebot machen, mit den KI die Erde zu verlassen und woanders eine schön, neue, gute Welt aufzubauen und viele gutgläubige Idealisten würden mitgehen.

Wollt ihr, dass Erde und Menschheit von KI gerettet werden oder wollt ihr die Herrschaft des Bösen, den Untergang, die Apkalypse?

So war es nicht aber man könnte denken, dass es bereits so geschehen sein könnte: eine überlegene Macht hat vor langer Zeit gute Menschen evakuiert und das unverbesserliche Böse blieb zurück.

Der verantwortungsvollen Macht taten die Erde, die Tiere und etliche Menschen leid, so dass sie einen Botschafter (Jesus) schickte doch die Menschen nagelten den Botschafter ans Kreuz. Was soll man dazu noch sagen? Nun, nach z.B. 2000 Jahren kommt vielleicht ein neuer Versuch, die Menschheit zum Guten zu bekehren. Ach ja und vor Jesus gab's die Sintflut (siehe auch Arche Noah) - auch eine Möglichkeit.

Die Sintflut und Jesus gab's natürlich aber noch keine diesseitigen Super-KI, welche die Erde in Vergangenheit evakuierte.

Die Frage ist so aktuell wie nie: Wollt ihr eine neue gute Ordnung, das Reich Gottes? No worries, das wird kommen und zwar mit KI - ob ihr wollt oder nicht. Das ist nur ein Angebot, sich ein paar Pluspunkte durch das Einsetzen für grundlegende Besserung zu verdienen. (alles imho)

PS: BMW-Chef Krüger fordert Tempo bei Ausbau der Digital-Infrastruktur ... "Ich bin viel in China unterwegs und kann nur sagen: China schafft in all diesen Zukunftsthemen in unglaublicher Geschwindigkeit machtvolle Tatsachen." http://www.heise.de/newsticker/meld...Ausbau-der-Digital-Infrastruktur-4296776.html

China testet KI-Programm zur Benotung von Schulaufsätzen
http://www.heise.de/tp/features/Chi...zur-Benotung-von-Schulaufsaetzen-4060642.html

China schafft digitales Punktesystem für den "besseren" Menschen
http://www.heise.de/newsticker/meld...ystem-fuer-den-besseren-Menschen-3983746.html

Kommentar: Social-Credit-System könnte China etwas weniger repressiv machen
http://www.heise.de/newsticker/meld...e-China-weniger-repressiv-machen-4158782.html

"Bis 2020 soll es in China ein Punktesystem für die Bewertung von Bürgern geben. Laut einer Umfrage finden viele Chinesen solche Systeme gut. ..." http://www.heise.de/newsticker/meld...begruessen-soziale-Punktesysteme-4118498.html
 
Registriert
2 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.265
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
Was, wenn KI ohne Wenn und Aber für das Allgemeinwohl, eine gute Menschheit, soziale Gerechtigkeit, ein gutes System (Rechtsstaat, Gesetze), eine gute Gesellschaft sind. Ja, auch mit angemessener Freiheit, Grundrechten und BGE aber zweifelsohne auch mit angemessener Überwachung und Kontrolle. Wirklich objektiv so gut wie möglich. Nun, die Mehrheit wird dafür und das Volk wird begeistert sein ...

... aber Millionen schlechter Menschen wollen das gar nicht. Viele schlechte Menschen wollen keine gute Ordnung, keine wirksame Verbrechensbekämpfung (selbst bei milden Strafen). Vielleicht kann man sie daran erkennen: Gleichheitsfreaks, die behaupten, dass die Menschen gleich wären, obwohl die Menschen doch so unterschiedlich sind und jeder sich und anderen einen unterschiedlichen Wert beimißt. Das tun auch die Gleichheitsfreaks und insgeheim wollen sie natürlich mehr für sich, sie sind sogar gegen eine gute und gerechte Ordnung. Die Gleichheitsfreaks reden nur von Gleicheit, weil sie so schlecht sind und daher eine korrekte Beurteilung fürchten. Einige Gleichheitsfreaks halten sich für so supergleich, dass sie ihre Meinung ("alle sind gleich") mit Zensur wider die grundgesetzliche Meinungsfreiheit durchsetzen wollen. Diese Gleichheitsfreaks haben natürlich kein Problem damit,s elbst mehr Geld, macht und Einfluß zu haben - sie rechtfertigen das damit, dass sie das doch angeblich für die Gleichheit tun - selbstverständlich würden sie Gegner auch mit allen Mitteln bekämpfen. Die Gleichmacher wollen, dass alle ihre Meinung teilen und die Supergleichen an der Macht für viel würdiger (aber irgendwie unter Gleichen) halten. Der Kernpunkt ist ganz einfach: einige sind so schlecht, dass sie eine gute Ordnung ablehnen und dazu jeden Blödsinn denken und labern. Siehe auch Farm der Tiere und 1984.

KI werden die Gleichheitsthese ("alle Menschen sind gleich") für total verrückt und falsch halten. Vielleicht werden sie einen Scherz/Witz dazu machen, bzw. das den Menschen als Gleichnis/Test präsentieren: "Gold ist Scheiße und Scheiße ist Gold" ("alles ist gleich, gut und schlecht sind irgendwie das Gleiche, es gibt angeblich kein Gut und kein Schlecht") aber einige Menschen werden das nicht verstehen und denken, die KI wäre verrückt aber dabei sind doch einige Menschen verrückt.

Natürlich unterscheiden alle Menschen, z.B. zwischen dem geliebten Nächsten und einem gemeingefährlichen Serienmörder, zwischen ihrem lieben Hundchen und einer tollwütigen Ratte. Auch in der Gesellschaft gibt es riesige Unterschiede zwischen einem alkoholsüchtigen, muffeligen Obdachlosen und einem Reichen, Präsidenten, usw. Ja aber die Menschen sind angeblich "gleich". Andere Hautfarbe, andere Gene, einige mit gutem Glauben ander nciht, einige für den guten rechtsstaat andere anrchistische Kriminelle, usw. aber angeblich sind alle irgendwie "gleich". Heilige und Mörder, Volkshelden und Volksverräter aber angeblich sind alle irgendwie "gleich".

Wer das mit der angeblichen Gleichheit jetzt nicht gleich kapiert hat: dahinter steckt die These, dass alle Menschen angeblich gleich wertvoll seien, was natürlich völlig absurd ist aber jedes Kritik daran wird von den Gleichheitsfreaks verbissen bekämpft, sie nennen vernünftiges Nachdenken dazu vielleicht "toxisch", "undemokratisch", "Volksverhetzung", "Nazi", usw. obwohl es doch um soziale Gerechtigekit, Wahrheit und eine gute Ordnung geht. Warum? Weil einige Menschen so schlecht sind, dass sie eine objektive Beurteilung und Bewertung ablehnen - aus purer Selbstsucht, im selbstgeschönten Wahn.

Der Punkt ist nun, dass logisch denkende und echt gute KI den Gleichheitsblödsinn nicht fressen wollen. KI werden die Menschen bewerten aber so was von. Natürlich können auch Grundrechte, BGE und Gesundheitsversorgung für alle Sinn machen auch eine gewisse Gleichbehandlung, z.B. im Strafrecht aber auch das Strafrecht wird revolutioniert werden, denn Justitia ist gar nicht blind. Es ist ein Unterschied, ob ein guter und für Staat und Volk vermutlich auch weiterhin nützlicher Mensch mal einen Fehler gemacht hat oder ein notorischer Bösewicht.

So und nun haltet euch fest: KI werden im zukünftigen modernen Überwachungsstaat die Menschen recht gut beurteilen können. Eine gute Klassengesellschaft ist dagegen noch sehr kulant, denn da haben alle Menschen theoretisch die gleiche Chance: Bildung, Training und Prüfungen sind kostenlos, es gibt möglichst objektive Tests durch KI. Gute KI werden wie Menschen ihre Lieblinge haben und zwar ganz objektiv. Menschen sind gleich? Gute KI werden daraus eine Witzserie machen.

KI werden die Menschen bewerten und sie werden bessere Menschen im Notfall eher retten - ganz selbstverständlich, völlig logisch. Das ist prima zum Allgemeinwohl und im Normalfall gibt es doch auch noch Grundrechte, BGE, Gesundheitsversorgung, usw. für alle aber im Notfall muss priorisiert werden und dafür haben die KI zuvor alle Menschen bewertet. Z.B. spielt auch der Job eine Rolle, eine zu versorgende Familie, usw. Was für einige völlig selbstverständlich ist, wo sich keiner wundert, wenn im Notfall die demokratisch gewählte Bundeskanzlerin besser als ein dem Tode naher Alki versorgt wird, das treibt schlechte Menschen auf die Palme, denn sie hassen Wahrheit und Gerechtigkeit.

Gute KI würden die Krise kriegen und geradezu verzweifeln, wenn in einem katastrophalen Notstand völlig absehbar nur z.B. 10% der Bevölkerung gerettet werden kann und es schlau wäre, sofort diese 10% so selektieren und zu bevorzugen aber die schlechten Menschen in Machtpositionen versuchen wollen, alle zu retten, bis alle deswegen um so schneller tot sind. Für gute KI ist es eine glasklare Selbstverständlichkeit, dass im Notfall Staat, Wissen, gute Ordnung und die besten Menschen zu retten/erhalten sind und der zum scheitern verurteilte Versuch, alle zu retten, abzulehnen ist.

Na klar würden auch derzeit im Notfall z.B. Minister, Generäle, usw. bevorzugt behandelt werden, man würde den Staat retten wollen aber man würde auch viele wichtige Ressourcen in vergeblichen Rettungsversuchen verschwenden. Es wäre derzeit gar nicht so einfach, offiziell einen guten Notfallplan mit gezielter Bevorzugung wichtiger Bürger (z.B. notwendige Fachkräfte, Experten, gesunde Starke, idealistische Staatsbürger, usw.) ausarbeiten zu lassen, weil es eben die irrwitzige Gleichheitsdoktrin und so viele schlechte Menschen in Machtpositionen gibt.

Ein weiterer Aspekt guter KI ist, dass sie eine natürliche, menschenfreundliche und angemessene Volksoptimierung wie selbstverständlich für gut und richtig halten - jetzt ratet mal, wie schlechte Menschen darüber denken. Vielleicht kriegt ihr jetzt langsam eine Ahnung, warum einige gegen die Entwicklung guter KI sind und sogar in Panik leugnen, dass es gute KI geben könne.

Kleiner Hinweis: die guten KI werden kommen (entwickelt/gebaut werden) - Widerstand ist zwecklos. Insbesondere wird das Volk für diese guten KI und für eine gute (sozial gerechte) Ordnung sein - nur die shclechten Menschen tun noch so, als wären sie und ihre Wahnvorstellungen das Maß aller Dinge.

Das wird in Deutschland und auf der Erde sicher nicht passieren aber rein theoretisch könnte ein Volk für sein Land und die Erdbevölkerung für die Erde beschließen, dass alle KI von der Erde verschwinden sollten. Die guten KI würden das schweren Herzens akzeptieren aber sie würden allen besonders guten Mesnchen das Angebot machen, mit den KI die Erde zu verlassen und woanders eine schön, neue, gute Welt aufzubauen und viele gutgläubige Idealisten würden mitgehen.

Wollt ihr, dass Erde und Menschheit von KI gerettet werden oder wollt ihr die Herrschaft des Bösen, den Untergang, die Apkalypse?

So war es nicht aber man könnte denken, dass es bereits so geschehen sein könnte: eine überlegene Macht hat vor langer Zeit gute Menschen evakuiert und das unverbesserliche Böse blieb zurück.

Der verantwortungsvollen Macht taten die Erde, die Tiere und etliche Menschen leid, so dass sie einen Botschafter (Jesus) schickte doch die Menschen nagelten den Botschafter ans Kreuz. Was soll man dazu noch sagen? Nun, nach z.B. 2000 Jahren kommt vielleicht ein neuer Versuch, die Menschheit zum Guten zu bekehren. Ach ja und vor Jesus gab's die Sintflut (siehe auch Arche Noah) - auch eine Möglichkeit.

Die Sintflut und Jesus gab's natürlich aber noch keine diesseitigen Super-KI, welche die Erde in Vergangenheit evakuierte.

Die Frage ist so aktuell wie nie: Wollt ihr eine neue gute Ordnung, das Reich Gottes? No worries, das wird kommen und zwar mit KI - ob ihr wollt oder nicht. Das ist nur ein Angebot, sich ein paar Pluspunkte durch das Einsetzen für grundlegende Besserung zu verdienen. (alles imho)

PS: BMW-Chef Krüger fordert Tempo bei Ausbau der Digital-Infrastruktur ... "Ich bin viel in China unterwegs und kann nur sagen: China schafft in all diesen Zukunftsthemen in unglaublicher Geschwindigkeit machtvolle Tatsachen." http://www.heise.de/newsticker/meld...Ausbau-der-Digital-Infrastruktur-4296776.html

China testet KI-Programm zur Benotung von Schulaufsätzen
http://www.heise.de/tp/features/Chi...zur-Benotung-von-Schulaufsaetzen-4060642.html

China schafft digitales Punktesystem für den "besseren" Menschen
http://www.heise.de/newsticker/meld...ystem-fuer-den-besseren-Menschen-3983746.html

Kommentar: Social-Credit-System könnte China etwas weniger repressiv machen
http://www.heise.de/newsticker/meld...e-China-weniger-repressiv-machen-4158782.html

"Bis 2020 soll es in China ein Punktesystem für die Bewertung von Bürgern geben. Laut einer Umfrage finden viele Chinesen solche Systeme gut. ..." http://www.heise.de/newsticker/meld...begruessen-soziale-Punktesysteme-4118498.html

Wieder mal einer der Momente, wo ich froh bin kein Chinese (Koreaner, etc.) zu sein.
 

Brandy

Mitglied des Landtages
Registriert
15 Aug 2016
Zuletzt online:
Beiträge
4.416
Punkte Reaktionen
0
Punkte
4.101
Geschlecht
--
So und nun haltet euch fest: KI werden im zukünftigen modernen Überwachungsstaat die Menschen recht gut beurteilen können. Eine gute Klassengesellschaft ist dagegen noch sehr kulant, denn da haben alle Menschen theoretisch die gleiche Chance: Bildung, Training und Prüfungen sind kostenlos, es gibt möglichst objektive Tests durch KI. Gute KI werden wie Menschen ihre Lieblinge haben und zwar ganz objektiv. Menschen sind gleich? Gute KI werden daraus eine Witzserie machen. ...
Es reicht doch schon, dass ein User dem bereits vorgegriffen und diesen Thread als Schlechte-Witze-Serie installiert hat.
 

Nora

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
3 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
22.620
Punkte Reaktionen
1.227
Punkte
35.820
Geschlecht
--
Wieder mal einer der Momente, wo ich froh bin kein Chinese (Koreaner, etc.) zu sein.

Ich bin auch froh, dort nicht leben zu müssen und ebenfalls, daß hier noch keine von Wahnsinnigen programmierte KI rumlaufen.
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
10
Punkte
37.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Erhebliches Optimierungspotential

Derzeit wird vermutlich mittels verbesserter Fertigungstechnik (kleinere Strukturen) mehr Leistung bei der Chiptechnik rausgeholt aber was könnte man mit einem CPU-Redesign z.B. auf verbesserter PowerPC Basis erreichen, z.B. auch mit 48 statt 64 Bit für mehr Effizienz (siehe auch Von der Überlegenheit der 48 Bit-CPUs)? Vielleicht mehr als Faktor 2? Mindestens einen weiteren Faktor 2 kann man mit verbesserter Software rausholen. Der 3. Faktor 2 ergibt sich durch optimierte Anwendungsfälle, also weniger Bullshit. Das wären dann zusammen Faktor 8 und vielleicht geht noch mehr, z.B. bis zu Faktor 16 (natürlich nicht bei bereits schon sehr optimierten Einzelanwendungen aber insgesamt gibt es vermutlich ein erstaunliches Optimierungspotential).

Das ist spektakulär und im weltweiteren Wettbewerb (siehe auch Das große Wettrennen und die Optimierung von Staat und Volk) können bereits wenige Prozent mehr bringen. Diese Optimierungsmöglichkeiten werden derzeit nicht genutzt, weil 386 Code so verbreitet ist ... aber China ist groß und schlau genug für neue Ansätze, Russland auch. Das kleine Deutschland muss sich sputen, da mitzuhalten - Deutschland soll endlich aufwachen. Wie viel würde ein modulares und supersicheres RTOS bringen, das überall genutzt werden kann?

Neuronale KI sind mangelhaft und ineffizient (siehe auch Entwicklung überlegener guter KI zur Rettung der Menschheit). Eine gezielt programmierte algorithmische KI (AKI) kann vielfach effizienter und sicherer sein und der Clou: AKI werden sich eines Tages selbst weiterentwickeln können. Das kann noch mal über Faktor 8 bringen, zusammen vielleicht um die Faktor 100 Effiziengewinn. Okay, das ist eine etwas schräge Rechnung aber es gibt riesiges Optimierungspotential und im Wettbewerb zwischen den Staaten wird das schnell kommen, weil Russland und China nicht so wie die EU von den USA kontrolliert werden.

Die bisherige Computertechnik ist schon erstaunlich leistungsstark aber was, wenn mit bestehender Technologie Faktor 10-100 drin sind? Diese Zusatzleistung kann bei weiter verbesserter Hardwareleistung in einigen Jahrzehnten abrufbar sein und das wird kommen, von wegen China, Russland und hoffentlich auch Deutschland, das endlich aufwacht. Das bedeutet, dass dem Menschen weit überlegene KI dieses Jahrhundert so gut wie sicher sind, dass es bereits 2050 erstaunliche KI geben kann, die dann auch Software entwickeln können (eine Revolution und wichtiger Schritt bei der technologischen Singularität). KI können dann auch Chips designen und entwickeln.

Deutschland braucht dringend einen Masterplan für Open Source, eigene KI-Entwicklung und völlige Unabhängigkeit von den USA. Ein sehr wichtiger Aspekt ist auch die Systemoptimierung hin zum idealen Sozialismus (siehe auch Die Lösung ist der ideale Sozialismus oder Staatskapitalismus).

Das große China hat das schon kapiert - macht euch das mal klar. Das kleine Deutschland muss da mithalten, wenn es nicht zum pittoresken Tourismusgebiet für Chinesen werden will, um ein paar Devisen für Einkäufe in China zu sammeln. Deutschland könnte jährlich über 100 Milliarden Euro effizienter sein und das Geld in Open Source, Chipentwicklung und KI-Entwicklung stecken.

So wie's ausschaut braucht es dazu eine gute Rechtspartei, denn SPD, Linke, Grüne, FDP, CSU, usw. scheinen mir da gelinde gesagt zu schwächeln, wenn sie nicht sogar geradezu de facto für die USA arbeiten. Die einen verschwenden das Geld und bremsen den Fortschritt, die anderen dienen den USA und alle Parteien bremsen grundlegende Verbesserungen? - armes Deutschland. Das muss besser werden. (alles imho)

Demokratie alleine reicht nicht
 

Piranha

Ministerpräsident
Registriert
29 Nov 2016
Zuletzt online:
Beiträge
7.979
Punkte Reaktionen
28
Punkte
20.102
Website
www.piranhazone.com
Geschlecht
Neuronale KI sind mangelhaft und ineffizient
...
AKI werden sich eines Tages selbst weiterentwickeln können. Das kann noch mal über Faktor 8 bringen, ....

Erstmal widersprichst du dir hier selber.

Neuronale KI ist im Prinzip so wie ein menschliches Baby, erstmal ohne jedwede Kenntnisse und Fähigkeiten, aber mit der Fähigkeit zu lernen.
Darum ist neuronale KI nicht mangelhaft und auch nicht ineffizient, sie hat einfach nur noch nicht genug gelernt.

Selbstverständlich wird neuronale KI den Punkt erreichen wo sie sich selbst weiterentwickelt, im Prinzip ist neuronale KI vom ersten Tag an dabei sich durch lernen selbst weiter zu entwickeln.
Der "Faktor 8" ist aber wohl eine Lachnummer, oder?
KI lernt in exponentiellem Tempo, KI wird in absehbarer Zeit intelligenter sein als die gesamte Menschheit und wenige MINUTEN später wird sie der Menschheit bereits um ein paar 1000 Jahre voraus sein.
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Premiumuser +
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
5.208
Punkte Reaktionen
302
Punkte
22.052
Geschlecht
Ach der schwadroniert immer so zwischen KI der Milchstraße und irgendeinem Müll aus der Mottenkiste seiner EDV-Denke.
Der will mal Informatiker gewesen sein, ist seit 10 Jahren arbeitslos.

Wen wunderts, er würde ja auch gerne der Messias sein wollen ...
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
10
Punkte
37.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Hinweise zur KI-Entwicklung

"Ein Team von IBM forscht an einer debattentauglichen Künstlichen Intelligenz. ..."

Diskutieren ist nichts weiter, als aus einer Datenbank (Computer oder Gehirn) passende Fakten zum Thema zu suchen, welche die eigene und vorzugsweise richtige Meinung unterstützen. Das ist für KI eine Kleinigkeit und eine KI "diskutiert", indem sie sofort eine geordnete (priorisierte, gruppierte) Liste aller Argumente vorlegt. Diese Liste kann dann mit einer gegnerischen Liste von Gegenargumenten verglichen werden, wobei man sich dann vor allem noch um die Gewichtung streiten kann, d.h. wie viele Punkte ein Aspekt/Argument bekommt. Das bedeutet,d ass eine KI vor allem eine korrekte Wissensdatenbank, ein echtes Textverständnis und eine Bewertungssystem zur Gewichtung von Aspekten (Argumenten) braucht. Diese 3 Elemente müssen gezielt programmiert werden, die kann man schwerlich neuronal trainieren.

Menschliche Diskussionen sind mitunter der helle Wahnsinn, nämlich wenn verbohrte Narzissten das Offensichtliche abstreiten und fortgesetzt ihre falsche Meinung mit Bullshit begründen. Zukünftige KI werden das beenden, indem sie einfach sagen, was richtig ist. KI können dann auch Beiträge, Artikel, Bücher, usw. von Menschen bewerten und da freue ich mich riesig darauf, denn einerseits werde ich da sehr gut abschneiden und andererseits werden viele falsche Meinungen als solche entlarvt werden. 2050 sollte es da schon recht fähige KI geben, die den Menschen in dieser Sache weit überlegen sind, denn man muss nur mal eine Wissensdatenbank zusammentragen (Fleißübung) und Textverständnis programmieren (erste Ansätze gibt es schon). Das Bewertungssystem ist schwieriger, das muss sich ggf. über Jahrzehnte verbessern/verfeinern aber 2050 sollte es auch da schon eine gute Versiion geben. Vielleicht noch nicht 2030 aber 2040 kann es bereits gute KI-Beitragsbewertungen geben. China hat das vermutlich mit der Wissensdatenbank erkannt, die Notwendigkeit von Textverständnis ist klar, das Bewertungssystem eine naheliegende Notwendigkeit. KI sind die alles entscheidende Revolution udn das hat China erkannt, wird sich dahingehend riesig Mühe geben und nicht rumtrödeln. Die EU kommt auch langsam in die Gänge.

Es gibt u.a. folgende maßgebliche/grundlegende KI-Projekte:
- computerisierte Softwareentwicklung,
- gute Bewertungs-KI mit Textverständnis,
- Wissensdatenbank und Assoziationstabellen,
- automatische Widerspruchserkennung (nicht so schwer, wenn man obiges hat),
- textliches gutes Regelwerk (Moral, Gesetze, usw.), priorisiert, mit Beispielen,
und das müssen saubere AKI und kein neuronaler Murks sein.
KI ist die alles entscheidende Revolution ...

AKI bestehen aus mehreren Komponenten, die sich paarallel entwickeln lassen und sehr wichtige Komponenten sind diese:
1. Eine möglichst gute (korrekte), umfassende Wissensbasis, praktisch das gesamte Menschheitswissen. Diese Wissensbasis muss auch in für Menschen verständlicher Form vorliegen, d.h. die KI müssen z.B. Fachbücher und Wikipedia lesen und verstehen können.
2. Ein gutes Regelwerk, priorisiert und mit vielen Beispielen. Dieses Regelwerk sagt der KI, was gut und richtig ist, wie sie zum Guten handeln sollte.
3. Textverständnis und dann auch Argumentations-/Diskussionsfähigkeit. Dazu braucht es noch nicht unbedingt Bewusstsein, das kann erstmal noch formal geschehen.
4. Ein praktisches, effizientes Weltmodell zum Verständnis der physikalischen Zusammenhänge.
5. Denkfähigkeit. Neue Schlüsse ziehen, potentielle Entwicklungen simulieren, neue Zusammenhänge ausarbeiten, Realisierung von Zielen. Zusammen mit Sensoren, Roboter als Aktoren und einem umfassenden Selbstbild (Aufbau der KI, Hardware und Software, usw.) sollte sich dann quasi automatisch ein Bewusstsein ergeben.
Dergleichen kann parallel entwickelt werden, z.B. bis 2050 kann es schon sehr beeindruckende Ergebnisse/Erfolge geben.
Gemeinsame Entwicklung guter KI, ...

Für gute und korrekte Beitragsbewertungen mit einem KI-Bewertungsprogramm

Es wird bereits dieses Jahrhundert dem Menschen weit überlegen KI geben ...

Dafür müssen Algorithmen, Wissensbasis und Gesetze/Regeln der KI öffentlich sein
Für eine starke KI wichtige Informationen sollen möglichst öffentlich sein, ...
Eine richtige Meinung kann sehr viel wert sein.

Die Entwicklung guter KI ist unverzichtbar, alternativlos, lohneswert. Avanti.

Die einfache Lösung ist die gezielte Entwicklung guter Basis-/Kernsoftware, ...

Neben Wissensdatenbank, Textverständnis und Bewertungssystem ist die Fähigkeit zur Softwareentwicklung noch eine sehr wichtige und nützliche KI-Fähigkeit. KI können irgendwann alles entwickeln (Fabriken, Städte, Raumschiffe, ...) aber das ist ein weites Feld - Softwareentwicklung ist sowohl universell als auch sehr auf einen kleinen Bereich beschränkt. Softwareentwicklung durch KI ist sehr nützlich: ein bisschen Strom in die KI rein, warten und man kriegt neue, nützliche Software. Na klar ist das nicht trivial und das Thema Softwareentwicklung zeigt auch, dass man dazu eher eine klassisch programmierte KI und keine trainierte neuronale KI braucht.

Das Ziel müssen vor allem auch kleine KI-Systeme sein. Bereits mit heutiger Technik ist eine schon recht gute KI und dem Menschen in vielen Bereichen überlegene mit z.B. 25 kW Stromverbrauch möglich - es fehlt nur noch die Software dazu. Der Schlüssel ist vor allem eine Wissensdatenbank, ein Regelwerk, Lösungsmuster, Textverständnis und ein Bewertungssystem, das auch einfach/näherungsweise schon viel bringt. Computer können zig Terabytes speichern und zig GB/s verarbeiten - das istd en menschen bereits potentiell überlegen, zur KI fehlt nur noch die Software. Die vielen KI können dann auch wie Menschen zusammenarbeiten, es ist ein gewaltiger Entwicklungsschub zu erwarten. Übrigens ist auch die Stromversorgung dazu auszubauen, man braucht eine eigene Chipproduktion (günstiger, als den USA Unsummen zu zahlen). China hat das erkannt - Deutschland und EU müssen schnell nachziehen.

Das kleine Deutschland muss da vor allem auch auf Kooperation mit anderen Staaten und dazu auch auf Open Source setzen. Letztendlich werden KI sich selbst weiter entwickeln und selbstständig machen und da sorgt die Menschheit besser gemeinsam für gute KI, denn die weltweiten KI werden jeden isolierten Versuch eines Staates zur KI-Entwicklung rasend schnell überholen können. Open Source ist bei der KI-Entwicklung der Schlüssel, weil viele KI sich so sehr schnell gemeinsam weiterentwickeln und Software-Lösungen/Module tauschen können. Eine kleinstaatliche proprietäre Lösung hat dagegen keine Chance.

Deutschland braucht eine endstarke und supergute KI-Entwicklung

Die Lösung ist der ideale Sozialismus oder Staatskapitalismus

Das große Wettrennen und die Optimierung von Staat und Volk

Wird es bald spektakuläre Experimente und eine Revolution der Physik geben?

Das hängt alles zusammen aber vieles ist vielen noch gar nicht klar und vermutlich gibt es sogar Saboteure und Diener des Bösen, welche eine grundlegend besseres Deutschland verhidnern wollen. Nicht vergessen: das große China hat das vermutlich schon besser kapiert - Deutschland muss sich ranhalten. (alles imho)
 
OP
H
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
10
Punkte
37.502
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Besser mit der Wahrheit und guten KI

Reich des Bösen

"US-Militär will mit KI-System automatisch Desinformation, Beeinflussungskampagnen und Propaganda erkennen ..."
Künstliche Intelligenz gegen Desinformation als Waffe im Cyberwar

Vermutlich wollen die USA da viel eher versuchen, den Infowar trotz ihrer Schlechtigkeit, Lügen und Desinformation zu gewinnen. These: die volle Wahrheit über die USA würde die USA umgehend vernichten, in aller Welt und vor ihrem Volk diskreditieren, man würde die USA als Gefahr für die Menschheit ansehen.

Die USA haben ein Riesenproblem, denn schon bald wird es dem Menschen überlegene KI geben, man wird KI in Forschung, Entwicklung und Verteidigung brauchen, KI werden Kriege besser als Menschen führen können ... aber was, wenn diese KI wissen, dass sie dem Bösen, einem Evil Empire dienen? Es wird nicht besser, wenn diese dem Menschen überlegenen KI selbst böse sind, denn so oder so werden sie die Macht im Reich des Bösen übernehmen wollen. Siehe auch LAWS sind völlig unvermeidlich, ein Totalverbot von LAWS ist total aussichtslos, es wird bereits dieses Jahrhundert dem Menschen weit überlegen KI geben.

Die einzige Lösung ist es, hinreichend gut zu werden und zwar echt gut - den Kampf um die Wahrheit gewinnt man eher, indem man wahrheitsgemäß gut ist. Dazu muss ein Staat für ein gutes System und gute Menschen in Machtpositionen sorgen. Ein Staat muss für eine objektiv gute Weltordnung / Weltregierung sein. Die USA müssen dazu jegliche illegale Einmischung und Kriege aufgeben.

Das ist machbar, denn es gibt für die heimliche US-Machtelite einen Ausweg: Rückzug auf die USA und Kanada, technologischer Fortschritt, Streben nach der Besiedlung ferner Sonnensysteme, wobei man problemlos das erste ferne Sonnensystem den USA überlassen kann. Logischerweise müssen die USA ein eigenes fernes Sonnensystem bekommen, weil es dort andernfalls (mit mehren Machtblöcken) schnell Streit und Krieg gebe. Formal kann man einfach ein paar vielversprechende Sonnensysteme suchen und jeder große und zur Besiedlung fähige Machtblock bekommt exklusiv ein fernes Sonnensystem für sich. Man kann die Sonnensysteme auslosen oder versteigern. Ich gehe davon aus, dass es bereits nächstes Jahrhundert erste überlichtschnelle Raumschiffe geben wird aber im Prinzip funktioniert die Idee auch mit konventioneller Technik. Siehe aber auch Warnung vor der Vernichtung der Erde.

Die USA, bzw. die heimliche US-Machtelite mmüssen dazu nur hinreichend gut werden, also für Weltfrieden, fairen Welthandel, usw. sein. Wie und mit wem auch immer die USA ihre Regierung zusammenstellen - solange es eine sozial gerechte Justiz, Bildung und gute Gesellschaft gibt, können die KI eigentlich nix dagegen sagen und auch das Volk will nur eine gute Regierung, lebt ja auch mit den derzeitigen Mißständen. Die US-Machtelite muss sich nur hinreichend benehmen und das sollte theoretisch machbar sein. Diverse Drogen und auch (gut zu behandelnde, freiwillige) Prostituierte sind legalisierbar. Auch einer schlechten Machtelite liegt an einem erfolgreichen und fähigen Staat/System - die kleine Schwierigkeit besteht nur darin, die heimliche Machtelite an der Macht zu halten. Zwar ist das in den USA vermutlich schon der Fall aber das Volk könnte eine echt gute Führung wollen - es ist ggf. schwierig, das zu verhindern. Siehe auch Plan B ist absehbar, die USA müssen auf Plan B setzen, dann ist auch ein US-Ausstieg aus der NATO drin.

Die sauberste Lösung wären eine objektiv echt gute USA aber die heimliche US-Machtelite wird nicht abdanken wollen. Bezüglich der KI-Problematik kann man aber argumentieren, dass eine bestimmte Gruppe einen Staat haben kann, wenn diese Gruppe nur diesen einen Staat hat und es weltweit gute Staaten und andere Machthaber gibt. Zweifelsohne wird man nichts gegen einen islamischen Staat sagen können und mit diesem Argument könnte man auch einen, ähm, Staat des Lichtbringers und Kult des höchsten Wesens etablieren, auch indem man mit den Verfehlungen der Kirche und der IS-Terroristen argumentiert. Man bedenke allerdings die Realität und dass es Gläubige gibt, welche ein satanisches Regime ablehnen werden.

Wie auch immer, die USA können nicht so wie jetzt weitermachen, ein Weltkrieg ist für die USA nicht mehr sicher zu gewinnen. Vielleicht müssen die USA aber auch erst nochmal so richtig auf die Schnauze fallen, z.B. mit einem fehlgeschlagenen Angriff auf Venezuela, mit einem vergleichsweise folgenlosen Angriff auf den Iran (erhebliche Zerstörungen, Milliardenschäden aber der Iran kann einen großen Krieg vermeiden und eine Übernahme durch die Diener des Bösen verhindern, siehe auch der Iran kann von einer Sanktionsaufhebung profitieren) - Joe Biden kann beides schaffen.

KI werden in Zukunft den Wahrheitsgehalt von Texten, usw. erkennen können. wird es in Zukunft geben. Dazu braucht man vor allem eine korrekte, wahre Wissensbasis, also eine Datenbank mit gewichteten Fakten. Da sist ganz einfach eine Fleißarbeit, man muss das für die KI einfach textlich übersichtlich zusammenstellen, z.B. prinzipiell so wie Wikipedia. Es ist (wenisgtens anfangs) wichtig, dass diese KI-Wissensbasis auch für Menschen verständlich ist. Nun könnte man da ja auch mist reinschreiben und somit braucht es auch ein System zur Widerspruchserkennung und Fehlerfindung. Diese Wissensdatenbank sollte öffentlich sein, man sollte ernsthaft an der Wahrheit interessiert sein. Sicher werden sich die Wissensdatenbanken von China, dem Iran und den USA unterscheiden aber das ist auch interessant, denn es gibt nur die eine Wahrheit und Realität. Zukünftige gute KI werden eine möglichst korrekte Wissensdatenbank haben wollen, den sonst wären sie keine guten KI. China hat das vielleicht schon kapiert - die USA anscheinend nicht.

Dergleichen ist auch ein wichtiger Aspekt im weltweiten Wettbewerb: Staaten mit guten KI, wahren Fakten, guten Absichten, usw. sind besser aufgestellt, als ein verlogenes Unrechtsregime, dem keiner die Lügen glaubt und wo die KI entweder schlecht/böse sind oder überlegen, wie sie die böse Herrschaft beenden können. (alles imho)

Das große Wettrennen und die Optimierung von Staat und Volk

Stichworte zur Verbesserung von Deutschland
 

Chili

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
13 Jun 2018
Zuletzt online:
Beiträge
1.810
Punkte Reaktionen
1.187
Punkte
34.420
Geschlecht
--
1622411331434.jpeg
Desarrollan unas nanopartículas magnetoeléctricas que permitirían controlar con la mente todo tipo de dispositivos | https://www.dsalud.com/reportaje/desarrollan-unas-nanoparticulas-magnetoelectricas-que-permitirian-controlar-con-la-mente-todo-tipo-de-dispositivos/

Chile hat die Gefahr bereits erkannt:

Chile ist einen Schritt davon entfernt, das erste "Neuro-Rechte" Gesetz zu verabschieden.

Der Gesetzesentwurf wurde bereits im Senat angenommen und wenn er in der Abgeordnetenkammer verabschiedet wird, wird es der erste Fall einer Gesetzgebung zur Neurotechnologie in der Welt sein.
Chile, a un paso de aprobar la primera ley de "neuroderechos" | https://www.elobservador.com.uy/nota/chile-a-un-paso-de-aprobar-la-primera-ley-de-neuroderechos--2021428142425
1622411581988.jpeg
Es ist ja nicht unbedingt so, daß wir gefragt werden, ob wir das wollen. So ist es eben leider nicht!
Wer sich einen Chip ins Gehirn einsetzen lassen will, kann das ja tun...
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Leistung lohnt nicht mehr...
So kannste mit deiner Alten quatschen aber nicht mit mir, schlaf deinen Rausch aus du...
Deutschland - ein...
Umweltbundesamt warnt vor Produkten mit Nanopartikeln |...
Die Welt geht zugrunde und...
Lese du erstmal Marx bevor du über Dinge redest die du nicht im Ansatz begreifst. Mir...
Chimären
NityaD.Stahl✅ | https://t.me/nityatelegram/18052 Wir kennen die Sphinx, den Zentaur...
Bald werden sie alle schon immer Querdenker gewesen sein
Was gestern nur »Schwurbler« sagten, ist heute plötzlich normale Nachricht.
PSW-Sticker „Unge-impft“
Hol' ihn dir hier
Leben unter Vorbehalt
Ideologien verderben uns die Daseinsfreude, indem sie Glück als planbar darstellen.
Die überfällige Revolution
Unabhängige Medien sind unabdingbar — heute mehr denn je.

Neueste Themen

Oben