Aktuelles

Die neue Weltreligion

PSW - Foristen die dieses Thema gelesen haben: » 0 «  

Registriert
8 Jul 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.628
Punkte Reaktionen
47
Punkte
3.102
Geschlecht
Die Generation Z scheint sich überall auf der Welt von der landesüblichen Religon zu lösen. Dabei spielt die ursprünliche Konfession eine sekundäre Rolle. Diese Generation ist zusammen aufgewachsen und teilen gemeinsame ethische Werte, die der älteren Generation scheinbar ein Dorn im Auge ist. Unabhängig von der Hautfarbe, Herkunft und Religion verbindet sie mehr, als sie trennt. Viele Länder haben diese Entwicklung erkannt und wollen sie für ihre Zwecke steuern. Manche wollen das Mindestalter für Wahlrecht senken, die Anderen sanktionieren die sozialen Medien, um diesen jungen Menschen das Zugehörigkeitsgefühl zu vereiteln. In konservativen Gesellschaften wird diese Entwicklung auch skeptisch beurteilt. Die Vorurteile gegenüber anderen Kulturen werden vehement verteidigt und lässt keine Gelegenheit aus, die alten Feindschaften am Leben zu erhalten. Genau hierbei pfeift die Generation Z nicht nach der Pfeife der verstaubten Gesellschafft. Lassen wir sie ihr Leben leben. Sie werden sicherlich eine bessere Weltordnung schaffen, als wir dazu fähig waren.
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
24.984
Punkte Reaktionen
652
Punkte
40.152
Die Generation Z scheint sich überall auf der Welt von der landesüblichen Religon zu lösen. Dabei spielt die ursprünliche Konfession eine sekundäre Rolle. Diese Generation ist zusammen aufgewachsen und teilen gemeinsame ethische Werte, die der älteren Generation scheinbar ein Dorn im Auge ist. Unabhängig von der Hautfarbe, Herkunft und Religion verbindet sie mehr, als sie trennt. Viele Länder haben diese Entwicklung erkannt und wollen sie für ihre Zwecke steuern. Manche wollen das Mindestalter für Wahlrecht senken, die Anderen sanktionieren die sozialen Medien, um diesen jungen Menschen das Zugehörigkeitsgefühl zu vereiteln. In konservativen Gesellschaften wird diese Entwicklung auch skeptisch beurteilt. Die Vorurteile gegenüber anderen Kulturen werden vehement verteidigt und lässt keine Gelegenheit aus, die alten Feindschaften am Leben zu erhalten. Genau hierbei pfeift die Generation Z nicht nach der Pfeife der verstaubten Gesellschafft. Lassen wir sie ihr Leben leben. Sie werden sicherlich eine bessere Weltordnung schaffen, als wir dazu fähig waren.

Fett durch mich !

Sollten Rechte und Pflichten nicht in einem ausgewogenen Verhältnis stehen ?

War es nicht z. Bsp, so das amerikanische Jugendliche mit 18 in Vietnam töten durften und auch sterben durften , aber Alkohol gab es erst ab 21 ?

Wahlrecht mit 16 ?

Sind nicht gerade Junge anfällig für die Angebote von Rattenfängern ?

Kann jemand eine vollwertige Stimme abgeben , der z. Bsp. strafrechtlich für sein Tun noch nicht voll verantwortlich ist ?

Lassen wir sie ihr Leben leben. Sie werden sicherlich eine bessere Weltordnung schaffen, als wir dazu fähig waren.

Also mein Sohn hat wegen der FFF ehr so eine No Future Stimmung !

Was haben Woodstock oder die 68er hier bewegt ?

Wie war der Weg des Rainer Langhans ?

Von : https://de.wikipedia.org/wiki/Kommune_I

ins : https://www.spiegel.de/kultur/tv/ds...hans-fliegt-aus-der-rtl-kommune-a-741651.html

Ich habe auch noch meine mitwachsenden Che T-shirts und :

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche... ... Che

klingt gut aber alles was um einen herum passiert , desillusioniert das nicht doch ...

Sie werden sicherlich eine bessere Weltordnung schaffen, als wir dazu fähig waren.

Die asoziale Marktwirtschaft kann nicht über ihren Schatten springen , Soz ./ Kommunismus sind verpönt , wie stellst du die eine bessere Weltordnung vor ?
 
OP
atseb
Registriert
8 Jul 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.628
Punkte Reaktionen
47
Punkte
3.102
Geschlecht
Es fällt den Eltern immer schwer, ihre Kinder unabhängig und erwachsen zu sehen. Noch schwerer fällt es einer Gesellschaft, seine verstaubten Strukturen aufzugeben.
 
OP
atseb
Registriert
8 Jul 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.628
Punkte Reaktionen
47
Punkte
3.102
Geschlecht
Wird mit einer zukünftigen schwarz- grünen Regierung alles besser?:coffee:

Ich kann als Türkeitürke keine politische Koalition der BRD bejahen oder ablehnen, da ich zu wenig Einsicht darüber habe. Darum geht es auch nicht. Die kurzen Wege mittels Internet lassen junge Menschen verschiedener Kulturen zusammenwachsen. Die alten Strukturen scheinen ihre Gültigkeit mehr und mehr zu verlieren.
 
Registriert
10 Okt 2018
Zuletzt online:
Beiträge
4.796
Punkte Reaktionen
177
Punkte
3.652
Geschlecht
Die Generation Z scheint sich überall auf der Welt von der landesüblichen Religon zu lösen. Dabei spielt die ursprünliche Konfession eine sekundäre Rolle. Diese Generation ist zusammen aufgewachsen und teilen gemeinsame ethische Werte, die der älteren Generation scheinbar ein Dorn im Auge ist. Unabhängig von der Hautfarbe, Herkunft und Religion verbindet sie mehr, als sie trennt. Viele Länder haben diese Entwicklung erkannt und wollen sie für ihre Zwecke steuern. Manche wollen das Mindestalter für Wahlrecht senken, die Anderen sanktionieren die sozialen Medien, um diesen jungen Menschen das Zugehörigkeitsgefühl zu vereiteln. In konservativen Gesellschaften wird diese Entwicklung auch skeptisch beurteilt. Die Vorurteile gegenüber anderen Kulturen werden vehement verteidigt und lässt keine Gelegenheit aus, die alten Feindschaften am Leben zu erhalten. Genau hierbei pfeift die Generation Z nicht nach der Pfeife der verstaubten Gesellschafft. Lassen wir sie ihr Leben leben. Sie werden sicherlich eine bessere Weltordnung schaffen, als wir dazu fähig waren.

... vor allem die radikalisierte Jugend des Islam, die verschiedenen kommunistischen und anarchistischen Strömungen und Ideologien innerhalb der politischen Linken, sowie die rechtsextremen faschistischen, neonazistischen oder chauvinistisch-nationalistischen Gruppierungen mit ihren politischen Ideologien und Aktivitäten.
Zum Glück habe ich in diesem Fall die Gnade der frühen Geburt und muss diese Entwicklungen nicht mehr miterleben.
 

fallrohr

Positivdenker
Registriert
10 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
1.921
Punkte Reaktionen
116
Punkte
30.652
Geschlecht
Moin!
Was die Generation angeht da poste ich folgendes

Lebensphase:
Vertreter*innen dieser Generation sind überwiegend Single, haben (noch) keine Kinder und haben (bis auf die Azubis und Ausgelernten in der Regel) noch kein eigenes Einkommen.

Diese Einflüsse prägen die Lebenssituation der Generation Z am meisten:
Zusammenhalt in der Familie, Smartphone-Nutzung, Leistungsdruck, Angst vor der Zukunft, Heimatverbundenheit

Die wichtigsten Vorbilder der Generation Z:
Die wichtigsten Vorbilder sind die Eltern (Mama und Papa) und erfolgreiche Unternehmer / Visionäre wie Elon Musk. Allerdings haben auch viele keine Vorbilder oder sagen, dass sie selbst ihr größtes Vorbild sind (“Ich” als Vorbild).

Was die Generation Z selbst typisch für sich findet:
Feiern, zu viel Zeit mit dem Handy verbringen, Social Media/Netflix/Fortnite, Selbstinszenierung auf Instagram & Co., zu wenig echte Kommunikation (im Real Life)

Das müsste reichen!
 
OP
atseb
Registriert
8 Jul 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.628
Punkte Reaktionen
47
Punkte
3.102
Geschlecht
... vor allem die radikalisierte Jugend des Islam, die verschiedenen kommunistischen und anarchistischen Strömungen und Ideologien innerhalb der politischen Linken, sowie die rechtsextremen faschistischen, neonazistischen oder chauvinistisch-nationalistischen Gruppierungen mit ihren politischen Ideologien und Aktivitäten.
Zum Glück habe ich in diesem Fall die Gnade der frühen Geburt und muss diese Entwicklungen nicht mehr miterleben.

Du hast eine Begabung zur Verniedlichung der Jugend, wie mir scheint.
Es gibt täglich viele tausende Beispiele der Generation Z aus T.C, aber wenige mit deutschem Inhalt. Diesen eher schlicht gehaltenen Link auf Deutsch kann ich Dir diesbezüglich anbieten.

--->

https://www.arte.tv/de/videos/099034-000-A/tuerkei-erdogan-und-die-generation-z/
 
Registriert
10 Okt 2018
Zuletzt online:
Beiträge
4.796
Punkte Reaktionen
177
Punkte
3.652
Geschlecht

Pommes

Freiwirtschaftler
Registriert
22 Jun 2009
Zuletzt online:
Beiträge
41.020
Punkte Reaktionen
1.149
Punkte
44.820
Geschlecht
Die Generation Z scheint sich überall auf der Welt von der landesüblichen Religon zu lösen. Dabei spielt die ursprünliche Konfession eine sekundäre Rolle. Diese Generation ist zusammen aufgewachsen und teilen gemeinsame ethische Werte, die der älteren Generation scheinbar ein Dorn im Auge ist. Unabhängig von der Hautfarbe, Herkunft und Religion verbindet sie mehr, als sie trennt. Viele Länder haben diese Entwicklung erkannt und wollen sie für ihre Zwecke steuern. Manche wollen das Mindestalter für Wahlrecht senken, die Anderen sanktionieren die sozialen Medien, um diesen jungen Menschen das Zugehörigkeitsgefühl zu vereiteln. In konservativen Gesellschaften wird diese Entwicklung auch skeptisch beurteilt. Die Vorurteile gegenüber anderen Kulturen werden vehement verteidigt und lässt keine Gelegenheit aus, die alten Feindschaften am Leben zu erhalten. Genau hierbei pfeift die Generation Z nicht nach der Pfeife der verstaubten Gesellschafft. Lassen wir sie ihr Leben leben. Sie werden sicherlich eine bessere Weltordnung schaffen, als wir dazu fähig waren.

Thema verfehlt! 5 minus

An welchen Gott deine Generation Z jetzt glaubt weiß ich immer noch nicht.
Aber ich kann dir versichern das deine Generation Z aus ganz armen Menschen besteht, die gar keinen Gott haben, die dem Götzen dem Mammon dienen, die kommerzialisiert von Kopf bis Fuß weder ethische noch spirituelle Werte ihr eigen nennen können, arme Psychopathen, egoistisch geldgierig und moralisch verkommen.
Es gibt nur eine einzige Religion, nämlich das Urchristentum der Urgemeinde in Jerusalem, alles andere ist Fake.
 

Schwarze_Rose

Mitglied des Bundestages
Premiumuser +
Registriert
14 Mrz 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.763
Punkte Reaktionen
147
Punkte
7.652
Geschlecht
--
Thema verfehlt! 5 minus

An welchen Gott deine Generation Z jetzt glaubt weiß ich immer noch nicht.
Aber ich kann dir versichern das deine Generation Z aus ganz armen Menschen besteht, die gar keinen Gott haben, die dem Götzen dem Mammon dienen, die kommerzialisiert von Kopf bis Fuß weder ethische noch spirituelle Werte ihr eigen nennen können, arme Psychopathen, egoistisch geldgierig und moralisch verkommen.
Es gibt nur eine einzige Religion, nämlich das Urchristentum der Urgemeinde in Jerusalem, alles andere ist Fake.

Der Buddhismus ist die friedlichste Religion die es gibt.
 
OP
atseb
Registriert
8 Jul 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.628
Punkte Reaktionen
47
Punkte
3.102
Geschlecht
Thema verfehlt! 5 minus

An welchen Gott deine Generation Z jetzt glaubt weiß ich immer noch nicht.
Aber ich kann dir versichern das deine Generation Z aus ganz armen Menschen besteht, die gar keinen Gott haben, die dem Götzen dem Mammon dienen, die kommerzialisiert von Kopf bis Fuß weder ethische noch spirituelle Werte ihr eigen nennen können, arme Psychopathen, egoistisch geldgierig und moralisch verkommen.
Es gibt nur eine einzige Religion, nämlich das Urchristentum der Urgemeinde in Jerusalem, alles andere ist Fake.

Von einem Gott war in meinem Beitrag keine Rede, sondern von Ethik, Respekt und friedliches Miteinander.
 
OP
atseb
Registriert
8 Jul 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.628
Punkte Reaktionen
47
Punkte
3.102
Geschlecht
(.....)Es gibt nur eine einzige Religion, nämlich das Urchristentum der Urgemeinde in Jerusalem, alles andere ist Fake.

Wusstest Du, dass Deine Urchristen in der Urgemeinde Jerusalem immer Bückbeter waren? Sie haben wie Moslems gebetet. Glaubst Du nicht?

---->

 
Registriert
10 Okt 2018
Zuletzt online:
Beiträge
4.796
Punkte Reaktionen
177
Punkte
3.652
Geschlecht
Wusstest Du, dass Deine Urchristen in der Urgemeinde Jerusalem immer Bückbeter waren? Sie haben wie Moslems gebetet. Glaubst Du nicht?

---->


Ich empfehle Dir zwecks Vertiefung Deines Wissens einen katholischen Gottesdienst aufzusuchen. Du wirst erstaunt feststellen, dass auch dort kniend gebetet wird, nur etwas komfortabler in Gebetsbänken mit Sitzgelegenheit. :happy:
 
OP
atseb
Registriert
8 Jul 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.628
Punkte Reaktionen
47
Punkte
3.102
Geschlecht
Ich empfehle Dir zwecks Vertiefung Deines Wissens einen katholischen Gottesdienst aufzusuchen. Du wirst erstaunt feststellen, dass auch dort kniend gebetet wird, nur etwas komfortabler in Gebetsbänken mit Sitzgelegenheit. :happy:

Pommes erkennt nur Urchristen als die wahre Religion der Christen an. Ich habe ihm die Gebetsgewohnheiten der Urchristen und Juden aus Jerusalem verlinkt.
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Tirpitz wird zur Unperson
Dann spielen Merkel & Co. also in derselben Liga wie Typen die hierfür verantwortlich...
  • Umfrage
10.000.- Euro Umweltprämie...
... Die Akkus haben eine Kühlung und ein Thermalmanagement, ... Was bedeutet, dass...
Mietendeckel in Berlin...
wiieso sollte jemand für fremde Schulden gerade stehen ??! falls dieser Begriff...
Die ungewollten Kinder
Au weija Das die erlebte Kindheit für die menschliche Prägung nahezu gleich...
  • Umfrage
Ja mich würde mal...
zu "extrem"? nein °^ nicht extrem genug! Totaler und kompletter Lockdown! Vier Wochen...
Der Blick zurück
Eine fiktive Geschichte beschreibt eine von vielen möglichen Zukünften — sorgen wir dafür, dass sie nicht Realität wird!
Der Anfang vom Ende des Rechtsstaats
Die Berliner Republik war die demokratisch legitime, rechtsstaatliche Nachfolgerin des Deutschen Reichs.
Berater der Bundesregierung nennt Impfverweigerer „Volksfeinde“

Neueste Themen

Oben