Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

"Demokratie"

zwei2Raben

sitzen auf wtc7
Registriert
6 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
19.251
Punkte Reaktionen
13.354
Punkte
149.042
Geschlecht
Der Streit um das Genie wurde nie abgeschlossen oder befriedet. Das kommt daher, dass die Dialektik von Kant, Hegel, Fichte eine weiße Stelle enthält, nämlich das Fehlen, des tieferes Verständnis der Hoch-Dualismen, der Kardinalia, gut, wahr, schön und des Monismus. Auch die Veden, bleiben relativ oberflächlich, was den Monismus betrifft. Armin Risi hat ihn besser beschrieben als es zuvor geschehen ist, aber auch er übersieht einen bestimmten Aspekt, nämlich dass Monismen nicht immer inhaltlich korrekt gesetzt werden. Es gibt gewissermaßen auch den achtlosen Monismus, der einfach durchgesetzt und nicht sinnvoll begründet wird. Wir müssen leider konstatieren, dass es der Normalfall ist.

Alles was der Kern-Dialektik aus Abstraktion und Konkretion entzogen wird, alles was unbegründet gesetzt wird und dann überhöht, das ist achtlos gesetzter Monismus, weil man ihm mit dialektischen Mitteln nicht beikommen kann. Er schützt sich einfach durch Lüge und oft genug mit Gewalt. Er kann sich auch mit Schönheit schützen. Die Hoch-Dualismen entziehen sich nämlich ebenfalls weitgehend der Dialektik, ohne Monismen zu sein, ebenfalls ihre Gegenteile, Bosheit, Lüge, Hässlichkeit. Genialität ist der zwielichtig gesetzte Monismus aus den Kardinalia in die abgeschottete Einzigkeit. Im Monismus gibt es streng genommen nur eine einzige Position, eigentlich eine allumfassende, welche alles einschließt. Doch Menschen neigen dazu, das was sie lieben, der Dialektik zu entziehen. Mit Vernunft kann man keine Kinder zeugen.

Kant hat den kategorischen Imperativ nicht immer vollkommen identisch formuliert. Wenn wir ihn wiedergeben wie häufig: „Handele stets so, dass das was Du tust, allgemeines Gesetz werden könnte“, so oder ähnlich, dann lassen wir etwas Wichtiges außer acht. Der Mensch benötigt Freiheit, um mit sich selbst umzugehen, sonst kann er sich nicht geistig entwickeln. Er kann dann nicht freiwillig das Richtige tun. Der Mensch muss sich schützen, um das was keimhaft angelegt ist, entfalten zu können. Ein gutes Kunstwerk zu schaffen, benötigt eine reife, meist geübte Technik. Diese Technik muss aber total in den Hintergrund treten. Statt dessen muss eine gläserne, ätherische Leichtigkeit von dem Werk ausgehen. Der Künstler kann die Dinge erst zeigen, wenn sie reif sind und dann ist die mühsame Entwicklung nicht mehr sichtbar. Darum ist der Genialität mit Dialektik nicht beizukommen.

Im 20.Jht verlief sich der Genie-Begriff. Die Menschen erkannten, dass soziale Faktoren des Umfeldes, auf das Schaffen einen größeren Einfluss hat, als die reine Gehirnleistung.

Ideen werden immer dann umgesetzt, wenn sich zufällig mehrere historische Linien treffen. War Joseph Beuys ein Genie? Anders gefragt: War seine Begabung außergewöhnlich? War sie so, dass er alle davon überzeugen konnte? Ausdrücklich Nein. Wenn man sich mit Beuys beschäftigt, erkennt man, dass er ordentlich begabt war, dass aber vor allem um ihn herum eine günstige soziale, kulturelle, monetäre, politische Präadaption vorlag. Das Gleiche gilt für Michelangelo B., Mozart, Wagner, Goethe, Picasso...

Wie ist das nun mit den höheren Erkenntnisstufen von Steiner? Was ist von der Ganzheitlichkeit und der Hellsicht zu halten?

Ganzheitlichkeit kann auf einen enormen Fundus an Wissen und Intuition zurückgreifen, aus dem sie Abstrakta auswählt. Abstrakta sind geordnete Sachverhalte, die Möglichkeiten auf die wir zurückgreifen, um die Konkreta zu bilden. Der Wert einer Aussage ist nicht davon abhängig, wie viele Möglichkeiten dem Menschen zur Verfügung stehen – SONDERN ob die gewählten Daten geeignet sind und ob sie kausal zu der Schlussfolgerung stehen. Ganzheitlichkeit erhöht die Menge der Möglichkeiten, eine Aussage tätigen zu können. Zur Kausalität einer einzigen Aussage ist die Menge hingegen nicht von Belang. Konkret: Um eine punktuell wahre Aussage über Stiefmütterchen zu machen, sind enorme Kenntnisse im Bereich der Steuerung von Hubschraubern, höchstwahrscheinlich nicht hilfreich. Dass diese Kenntnisse zu vielen sinnvollen Aussagen zur Steuerung von Luftfahrzeugen dienlich sind, betrifft die eine Aussage über Stiefmütterchen mit höchster Wahrscheinlichkeit überhaupt nicht. Auch nicht, wenn der Redner noch über die Beschaffenheit von Kohleflözen Bescheid weiß. Ganzheitlichkeit ist also sehr sinnvoll, zu begrüßen, erstaunlich und es lohnt sich, dort Arbeit zu investieren. Jedoch ist Ganzheitlichkeit keine höhere Erkenntnis, sondern eine breitere, eine umfassende, aber zur Wahrheit einer einzelnen Aussage ist sie nicht erforderlich. Da geht es um die Methodik, um die Struktur, aus der sich die Aussage ergibt, nicht um die Fülle von Wissen. Es ist also von Steiner irreführend, die Ganzheitlichkeit als höhere Erkenntnis aufzuführen.

Mit der Hellsicht verhält es sich anders. Wenn jemand von einem tatsächlich vorhandenen Gott eine tatsächlich wahre Aussage erhält, so ist diese bitte ernst zu nehmen. Prüfen können wir sie zum Zeitpunkt der Niederschrift dieses Textes aber nicht, oder nur mit den Mitteln, welche uns aus Dialektik und gegebenenfalls aus Ganzheitlichkeit zur Verfügung steht.

Der Merksatz lautet: Hellsicht und Genialität erweisen sich durch überzeugende Qualität, Punkt.

Die Prophetie, dass Jesus wiederkommt, ist dadurch erfüllt, dass er tatsächlich prüfbar auf die Erde zurück kommt. Eine Prophetie, welche einen Ort zu einem bestimmten Datum nennt, erfüllt sich einzig und alleine dadurch, dass er zu dem angegebenen Zeitpunkt an diesem Ort eintrifft. Wenn er genau so eintrifft, dann ist die Hellsicht erfüllt. Dann war es hellsichtig, ihn dann und dort anzukündigen, im anderen Fall nicht. Wenn es nicht geschieht, handelt es sich um eine falsche Prophetie. Sie haben daraus, meine Damen und Herren, Konsequenzen zu ziehen. Die Mittel, die Sie zur Überprüfung einer Hellsicht haben, sind die alten Bekannten aus der Dialektik. Die reichen vollkommen aus. Hellsicht ist also die Aussage, einer fremden Dimension. Ob sie höher ist, oder in welcher Richtung sich diese erstreckt, können Sie nicht kausal begründen. Die Erkenntnis mag also tatsächlich höher sein, zur Prüfung stehen Ihnen aber nur die dialektischen Möglichkeiten zur Verfügung. Und genau die sind bindend. Allein die prüfbare Güte entscheidet über Hellsicht und Genialität.

Seit einiger Zeit werden uns wissenschaftliche Erkenntnisse ohne ihren dialektischen Zusammenhang präsentiert. Erkenntnisse über Viren, astronomische Ereignisse, Klima, Völkerrecht und einiges mehr, werden uns wie Aussagen von Göttern präsentiert. Politiker beeilen sich, zusammenhangloses Geschwätz in Gesetze, Verordnungen und Dekrete zu gießen um die Bevölkerung damit zu ängstigen, zu drangsalieren und von der Arbeit abzuhalten. Es sind nicht wenige daran gestorben. Gehen Sie zu ihrer eigenen relativen Sicherheit mit dieser Unvernunft genau so um, wie Sie es von Prophetien gewohnt sind. Halten Sie respektvoll Abstand ein und setzen Sie das um, was Ihnen Vernunft und Ethik kausal nahe legen. Alles andere scheitert. Wenn die Vorhersage nicht eingetreten ist, dann war es eine Psychose. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Ein Kunstwerk darf Sie beeindrucken, auch wenn Sie es nicht kausal erklären können. Es handelt sich nicht um etwas Göttliches, sondern um eine gute Arbeit, die glücklich abgeschlossen werden konnte. Wundern Sie sich nicht, dass in den Musikstücken, welche Sie im Internet genießen können, so wenig falsche Töne auftreten. Es ist sehr beeindruckend, dass die Violinistin stets an der richtigen Stelle den richtigen Ton spielt. So jedenfalls stellt es sich für den unbedarften Hörer dar. Aus Erfahrung kann ich Ihnen versichern, dass sehr wohl Fehler bei so etwas auftreten, nur dass die Musikstücke, wo es geschieht, meist nicht den Weg ins Internet finden. In Einzelfällen gehen die Musiker mit so einer Situation, auf so besondere sympathische Weise um, dass es doch zu Ihnen kommt. Ob Sie das für genial halten, bleibt Ihnen überlassen. Eine höhere Erkenntnis sind solche erlesenen Momente nicht, sondern das Ergebnis harter Arbeit, ihrer glücklichen Präsentation und auch ein Quäntchen Glück. Genießen Sie so etwas, üben Sie selbst das, was Ihnen besonders Freude macht, aber lassen sie die Erkenntnistheorie dort, wo Sie hingehört. Hellsicht und Genialität mögen Menschen dazu befähigen, durch Wände zu gehen. Wenn Sie zum Bus müssen, verwenden Sie die Tür.

Wenn Sie eine Erkenntnis benötigen, verwenden Sie die Dialektik. Die höheren Erkenntnisstufen von Steiner und von weiteren eloquenten Geniealisten taugen im Alltag nicht. Im Gegenteil, sie sind irreführend. Der Einwand von Steiner ermutigt Menschen und vor allem Narzissten, mit fixen Ideen wortreich aufzutreten, Menschen zu Jüngern zu machen und die Bildung ins Elend zu stürzen. Das ganze brutale Geschwätz, was unser Grundgesetz, die Menschenrechte und die Humanität zu Grunde richtet, ist eilfertig vorgetragene irre Großmäuligkeit. Geld, Korruption, Atombomben und Blödsinnigkeit, die erzeugen aber keine höhere Erkenntnis. Für einen denkenden Menschen ist es vollkommen unerträglich, was für irres, oberflächliches Gekeife reiche Psychopathen von sich geben und trotzdem nicht in eine Anstalt eingeliefert werden, obwohl ihnen das Geld zu Kopfe gestiegen ist. Der Geniestreit ist hiermit beendet.

Aber weitgehend unbemerkt von der europäischen Erkenntnistheorie steht eine vollständige Dialektik in den Veden, ein kurzer unscheinbarer Text, seit fast 5000 Jahren. Armin Risi brachte sie vor wenigen Jahren nach Europa. In beiden Quellen, in der Dialektik von Hegel und Fichte, die Sie kennen - und in der alten, in den Veden steht das Gleiche. Es gibt nur eine einzige Dialektik. Ab jetzt wird wieder begründet. Halten Sie sich daran und wenn es das Letzte ist, was Sie tun.

Privatquelle​
 

Abe Voltaire

Deutscher König
Premiumuser +
Registriert
26 Mrz 2022
Zuletzt online:
Beiträge
19.149
Punkte Reaktionen
24.172
Punkte
118.520
Ort
SH - Mittelangeln
Website
nicandova.iphpbb3.com
Geschlecht
Wer aber Musik von Mozart, Mahler, Gedichte der Romantik oder Gemälde dieser Zeit genießen kann, wird das Genie erhalten wollen und nicht als unterste Existenz. Es gibt Erzeugnisse der Literatur dieser Zeit, welche so atemberaubend sind, dass die Begründung dagegen als armselig und blutleer erscheinen muss. Die Hauptvertreter der Genie-Fraktion waren Novalis, Steiner, Schopenhauer, Nietzsche und interessanterweise Darwin. Die selbstbewussten bis narzisstischen Künstler des 19.Jhts können fast pauschal zur Genie-Fraktion hinzugerechnet werden. Wie arm wäre die Welt ohne diese. Die Kapitalisten der ersten industriellen Revolution sind als geniale Geschäftsleute anzusehen. Genialität kann auch über Leichen gehen. Darf sie über Leichen gehen?​

Da bin ich hier wohl auch "zwischen den Stühlen". Ich kann aus beiden Lagern einige entbehren und möchte aus beiden Lagern einiges nicht missen. Ist also 50:50. Gern hab ich die Gruselromane der Romantik gelesen, was ich von den Horror Romanen aus unserer Gegenwart nur selten sagen kann. "Die Füchsin von Elizabeth Chadwyck" ist eines der seltenen Werke der Gegenwart, wo ich sagen konnte "es war SCHÖN zu lesen". Die meisten befinden sich tatsächlich in alter Zeit. Ich kann mit Sokrates viel anfangen und mit Steiner gar nix. Novalis kenn ich nicht mal, doch Aquin ist mir schon begegnet. Nein, ich kann die Gemälde nicht ins Vergessen werfen, sonst muss ich es mit allen tun, denn gerade Impressionismus & Co hängen mir aus den Augen raus.
 

zwei2Raben

sitzen auf wtc7
Registriert
6 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
19.251
Punkte Reaktionen
13.354
Punkte
149.042
Geschlecht
Da bin ich hier wohl auch "zwischen den Stühlen". Ich kann aus beiden Lagern einige entbehren und möchte aus beiden Lagern einiges nicht missen. Ist also 50:50. Gern hab ich die Gruselromane der Romantik gelesen, was ich von den Horror Romanen aus unserer Gegenwart nur selten sagen kann. "Die Füchsin von Elizabeth Chadwyck" ist eines der seltenen Werke der Gegenwart, wo ich sagen konnte "es war SCHÖN zu lesen". Die meisten befinden sich tatsächlich in alter Zeit. Ich kann mit Sokrates viel anfangen und mit Steiner gar nix. Novalis kenn ich nicht mal, doch Aquin ist mir schon begegnet. Nein, ich kann die Gemälde nicht ins Vergessen werfen, sonst muss ich es mit allen tun, denn gerade Impressionismus & Co hängen mir aus den Augen raus.
Du hast aber schnell gelesen.
 

Abe Voltaire

Deutscher König
Premiumuser +
Registriert
26 Mrz 2022
Zuletzt online:
Beiträge
19.149
Punkte Reaktionen
24.172
Punkte
118.520
Ort
SH - Mittelangeln
Website
nicandova.iphpbb3.com
Geschlecht
2013 entwarf ich den Text zur "Feindesliebe von Jesus", um mir selbst verständlich zu machen, wie man begreifen könnte, was damit gemeint war.

Wertfreie Liebe

In meinem Verständnis ist die Wertfreie Liebe die schwerste
aller Formen der Liebe, welche zu erzielen möglich ist.
Allerdings von allem Hören, von allem Sehen, von allem Erleben,
von allen Erfahrungen, die mich berührten, hat dies bisher nur ein
Mensch geschafft, nämlich jener Mensch, der selbst in seinem
Anfang nicht Wertfrei liebte. Erst nach dem er in die Einsamkeit
ging und meditierte, kam er mit der Wertfreien Liebe als Ergebnis
seiner Meditation zurück ins gesellschaftliche Dasein und begann
sie zu leben und zu erklären. Er ließ sich sogar taufen, um seinen
ersten, den symbolischen Tod zu sterben, um anschließend
Wertfreie Liebe zu leben und zu zeigen.

Das vollendete Wissen der Natur und das vollendete Wissen der
Spiritualität in Einheit sind die Pfeiler dieser vollendeten Wertfreien Liebe.
In ihr befindet sich die Liebe zu allen Lebewesen ohne jedwedes Urteil.
Durch das fehlende Urteilen ist hier die Feindesliebe inbegriffen,
welche nur schwer zu verstehen ist. Denn um Feinde zu lieben,
damit es keine Feinde mehr gibt, bedarf es dieses Wissens von Natur
und Spiritualität in der aufgezeigten Vollendung. Zu verstehen gilt hier auch,
dass ein Urteil eine Befeindung ist sowie eine Befreundung.

Denn in dieser Wertfreien Liebe gibt es weder Feinde noch Freunde.
Es gibt Lebenspartner, ja, doch sie passen auf natürliche und spirituelle
Weise zusammen, so wie die Natur sie hervorgebracht hat.
Doch diese Liebe gilt zu allen Menschen und nicht zu *ausgewählten*,
denn auch das ist schon ein Urteil. Das positive Urteilen und das negative
Urteilen fehlt hier genauso wie alle Werte. Wer sich in dieser Liebe befindet,
besitzt das Wissen, den Schmerz eines *Feindes* zu nehmen.
Jedoch nur, wenn dieser *Feind* es erlaubt.

Wer ohne Urteil ist, der werfe den ersten Stein
 
OP
frundsberg

frundsberg

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
26 Dez 2012
Zuletzt online:
Beiträge
2.407
Punkte Reaktionen
1.071
Punkte
44.520
Geschlecht
--



Ich frage mich immer, wer kontrolliert eigentlich die USA, Rußland, China, Indien, Japan, die BRD, Frankreich, UK, Italien...?

Ich tippe auf den "Islam" und die "Muslime" ...
 

schelm65

Deutscher Bundespräsident
Registriert
3 Mrz 2018
Zuletzt online:
Beiträge
13.480
Punkte Reaktionen
23.974
Punkte
74.820
Geschlecht
Es ist keine Volksherrschaft, es ist Dämonie. Der Begriff steht in der Dialektik für strukturelle Lüge, für Bekämpfung der Kausalität.

Bin gerade zu Besuch in Leipzig. Eben am Ort des Anfangs der Wende von 1989, der Nikolaikirche.

An ihr hängt dieses Transparent. Ausgerechnet da... mir wird schlecht.

IMG_20221112_114116.jpg
 

gert friedrich

Deutscher Bundespräsident
Registriert
19 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
21.484
Punkte Reaktionen
9.242
Punkte
50.820

Ophiuchus

Putinversteher
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
40.671
Punkte Reaktionen
15.431
Punkte
50.820


Schön das sich die Klaus Schwab Marionetten schon so lange kennen ...

Kennt Ihr die drei Personen auf dem Bild von damals?

Alle drei werden später "gewählte Minister" der Bundesrepublik Deutschlands.

Das ganze nennen sie dann Volksherrschaft.

LOL

:cool:
Weck mich , wenn das Experiment Demokratie irgendwann irgendwo mal funktionieren sollte !

Links vorn die erinnert mich an die blutige Hilde .
 

Träumer

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
22 Mai 2020
Zuletzt online:
Beiträge
12.991
Punkte Reaktionen
23.581
Punkte
40.420
Geschlecht
Die evangelische Amtskirche ist seit langem rot-grün...und heute staatskonform. :cool: 🦊

Schon immer hat sich die "Kirche" zur Hure gemacht...
Zum Dank an Hitler für die Eintreibung der Kirchensteuer durch den Staat, wie auch heute...
Einfach nur widerlich, damals wie heute!
 

Pommes

Freiwirtschaftler
Registriert
22 Jun 2009
Zuletzt online:
Beiträge
53.983
Punkte Reaktionen
20.130
Punkte
69.820
Geschlecht
Die evangelische Amtskirche ist seit langem rot-grün...und heute staatskonform. :cool: 🦊
Die leben halt von der Kirchensteuer, damit sichert sich der Staat die Loyalität der Kirche und deshalb muß das System Staatskirche abgeschafft werden.
Die Kirche soll sich über Spenden finanzieren.
 

Debitist

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
2 Feb 2017
Zuletzt online:
Beiträge
7.831
Punkte Reaktionen
1.845
Punkte
48.720
Geschlecht
--

Schwarze_Rose

Deutscher Bundespräsident
Registriert
14 Mrz 2019
Zuletzt online:
Beiträge
13.491
Punkte Reaktionen
3.942
Punkte
64.820
Geschlecht



Wenn die "Amis" nun gegen die "Russen" Krieg führen, wer führt denn da in Wahrheit Krieg gegen wen????
"Nie wieder - Never again!" (Rabbi S. Wise, 1943)
Das heißt wenn ein Mensch jüdischen Glaubens ist dann ist er kein Individuum mehr sondern Kollektiv und Zionist?
 

Ophiuchus

Putinversteher
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
40.671
Punkte Reaktionen
15.431
Punkte
50.820
Dafür müßte man eine neue Bodenplatte gießen , da mal ein Fenster austauschen , dort einen Riss verspachteln rettet die Ruine nicht
dafür ist die Substanz zu schlecht !
 
OP
frundsberg

frundsberg

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
26 Dez 2012
Zuletzt online:
Beiträge
2.407
Punkte Reaktionen
1.071
Punkte
44.520
Geschlecht
--
Das heißt wenn ein Mensch jüdischen Glaubens ist dann ist er kein Individuum mehr sondern Kollektiv und Zionist?
Evet!

"Nie, nie, nie wieder Deutschland!" - Never Again! - "Tätervolk!" - "Der Tod ist ein Meister aus Deutschland - Deutschland verrecke!"
(Rabbis S. Wise, 1943)
 

Schwarze_Rose

Deutscher Bundespräsident
Registriert
14 Mrz 2019
Zuletzt online:
Beiträge
13.491
Punkte Reaktionen
3.942
Punkte
64.820
Geschlecht
Evet!

"Nie, nie, nie wieder Deutschland!" - Never Again! - "Tätervolk!" - "Der Tod ist ein Meister aus Deutschland - Deutschland verrecke!"
(Rabbis S. Wise, 1943)
Erzähl mal, alle Juden = böse und Weltherrschaft oder wie?
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Neueste Beiträge

Geschlecht und...
die Kinder sind nicht mehr nötig sie werden durch Roboter ersetzt Das klingt mir...
wieder mal Palästinenser...
Nein, ich verwechsle gar nichts ! Auch in der Ukraine gab es seit 2014 einen...
Sektor für Sektor
Oben