+ Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Sachse Premiumuser
    Sachse hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    24.03.2018
    Zuletzt online
    Heute um 09:01
    Beiträge
    1.034
    Themen
    314

    Erhalten
    991 Tops
    Vergeben
    1.077 Tops
    Erwähnungen
    32 Post(s)
    Zitate
    1103 Post(s)

    Standard MAD ermittelt gegen mögliche Reichsbürger in der Bundeswehr


    MAD ermittelt gegen mögliche Reichsbürger in der Bundeswehr

    Bei der Bundeswehr steht eine Reihe von zivilen Mitarbeitern im Verdacht, der
    rechtsextremen Reichsbürgerszene anzugehören. Der Militärische Abschirm-
    dienst (MAD) ermittelt seit Ende 2019 gegen „mehrere Verdachtspersonen“
    in Ulm.

    Quelle:https://www.welt.de/politik/deutschl...hsbuerger.html

    Hier mal einige andere Ansichten dazu:....

    Sie befinden sich im Bundes-Wehrdienst und rennen im wichtigsten Teil dieser
    Ausbildung mit einem "Holzgewhr durch die Büsche und schreien Bummmmm,
    du bist getroffen u. musst jetzt umfallen.

    Dann folgt, falls noch Geld u. Munition vorhanden auch mal eine Schießübung.

    Nach 3-30 Schuss zählt man bereits in der Bundeswehr als ausgebildet u. darf
    sich auf Auslandseinsätzen fern der Heimat bewähren. Nun ja - mancher
    kommt von der Realität der Welt dort eingeholt als irre, manche nur psychisch
    krank u. nicht selten so mancher Bummm-Bummm-Bummm-Ausgebildete, der
    gerade gelernt hat den Abzug an seinem Gewehr noch rechtzeitig zu finden,
    trotzdem in einer versiegelten Zink-Kiste per Bundeswehr-Flieger heim.

    Kein Wunder das da Soldaten beginnen zu zweifeln, welcher Film da abläuft u.
    ob dies etwas mit Realität zu tun hat?


    Und dann beginnen einige für sich selbst darüber nachzudenken, für was sein
    Kamerad in Afghanistan o. im Irak seine Haut u. für wen hinhält. Richtig - der
    sagt sich, seit 1979 dauern nun die bewaffneten Konflikte in Afghanistan an u.
    wollten Staatengemeinschaft w.a die Supermächte ein schnelles Ende u.
    Befriedung der Region wäre dies auch schon längst erledigt.

    Und so starb sein Kamerad auf einem ausländischen Truppenübungsgelände u.
    wird über diesen Zustand zunehmend stinksauer, weil der Tod des Anderen
    offenbar für die Politik u. Waffenlobby nur ein Geschäft ist.

    Ob die Angehörigen das auch so sehen? Sicher nicht!

    Wer schlecht ausgebildet in Friedenszeiten im eigenem Land ins Ausland in
    den Krieg ziehen soll, wird den Waffen-Eid nie verstehen. Die Überlebenschan-
    cen das überhaupt u./o. gesund zu überstehen sind ohnehin gering.

    Warum? Weil der mögliche afghanische Gegner, den wir hier auch bezahlt
    noch sogar schon Unterschlupf gewähren, in seine Heimat nicht mit Sand,
    Steinen o. Dreck auf deutsche Soldaten wirft. Dafür sorgt die Waffenlobby u.
    Politik schon, dass dort stets reichlich Waffen u. Munition vor Ort ist.

    So ist das u. führt mitunter auch zur Radikalisierung in der Bundeswehr.
    Und ja - eigentlich dürften sich dort schon bald mehr ausl. Terroristen-Anwär-
    ter am Waffendienst befinden wie die Bundeswehr Freiwillige ins Ausland
    bekommt.

    Irre nicht? Aber scheint so aufzugehen!


    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Sachse (03.12.2020 um 08:50 Uhr)
    Willkommen im Schlaraffenland Deutschland, Europas, der Erde und des Universums!

    "Deutschland wird so seinen humanistischen Traum nicht überleben“


    „Fast nur der Abschaum u. die Verlierer der Erde gehen nach Deutschland. Wenn du klug bist, eine gute
    Ausbildung hast, Wissen, Können u. pers. Engagement dir eigen sind, dann gehst du woanders hin!“

Ähnliche Themen

  1. Deutscher wehrt sich gegen Angriff -- Staatsschutz ermittelt gegen Deutschen
    Von Bester Freund im Forum Antigermanismus & Deutschenfeindlichkeit
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 17.01.2018, 08:06
  2. Kann die Bundeswehr gegen Terror helfen?
    Von pzjgkp200 im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 27.04.2017, 22:35
  3. Bundeswehr beteiligt sich an Abschreckung gegen Russland
    Von Dr. Nötigenfalls im Forum Asien/Russland
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 26.05.2016, 09:04
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 11:15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben