+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Sachse Premiumuser
    Sachse hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    24.03.2018
    Zuletzt online
    Heute um 09:01
    Beiträge
    1.034
    Themen
    314

    Erhalten
    991 Tops
    Vergeben
    1.077 Tops
    Erwähnungen
    32 Post(s)
    Zitate
    1103 Post(s)

    Standard Erhöhung des Rundfunkbeitrags um 86 Cent


    Erhöhung des Rundfunkbeitrags um 86 Cent

    Feststellung:....

    Müssten sich jene Parteien darüber einigen die nicht Dauergäste im Staats-TV sind,
    müsste der Staats-TV sofort in die wirtschaftliche Selbstständigkeit - wie ein Privat-
    sender entlassen werden. Ansonsten sollten doch die Parteien mit ihren Dauer-
    gästen den bezahlen, was sicher den Rundfunkbeitrag eher fast verdoppeln würde.
    Dann wär’s natürlich kurzfristig aus damit!

    Müsste man das Maß der Parteien-Dauer-Gäste werten, so blieben mehrheitlich in
    diesem Staats-TV-Gender-Fernsehen nur noch GRÜNE und SPD übrig.


    Antwort darauf:....
    Das würde natürlich das AUS des Staats-TV-Gender-Fernsehens bedeuten. Oder
    anders benannt:.....warum sollte die kaum zur Geltung kommende AFD u. CDU/
    CSU s.a. FDP diesem TV-Staatsvertrag zustimmen, so wie diese berücksichtigt u.
    verteufelt u. beschimpft werden?
    Warum sollte die AFD einem TV-Staatsvertrag zustimmen deren Sender fast tgl.
    mehrfach oder eigentlich fast nur u. gerade von Slomka; Kleber u.a. auf diese
    eindreschen u. beschimpfen, als gehöre denen bereits schon das Fernsehen?

    So geht das nicht!

    Alleine schon wegen der einseitigen nachteiligen Berichterstattung besonders zur
    AFD sollte diese den auch ablehnen. Immerhin positioniert sich das Staatsfernsehen
    öffentlich gegen weit über 10% seiner Bürger, die z.B. Wähler der AFD sind.

    Die GRÜNEN kämen erst hinter der AFD auf Bundesebene, nehmen aber schon fast
    jede Kamera u. Talkshow mit, als gehöre denen das Staatsfernsehen schon u. das
    mir Rückenwind der Moderatoren die man auch leicht zuordnen kann, wie bereits
    untersuchend festgestellt wurde.

    Chancengleichheit im Staats-TV = Fehlanzeige. Schlimmer............Hetze, Heuchelei,
    Diffarmierungen u.a. sogar öffentlichen Beschimpfungen wo es denn nur gegen
    die AFD geht.
    Von neutraler Berichterstattung ist der Staats-TV schon lange Lichtjahre entfernt.

    Und was die GRÜNEN mit weitaus weniger %-ten Wähler als die der AFD anbelangt,
    so könnte man meinen denen gehört der Staats-TV bereits. Irre nicht?

    Und so etwas nennt sich unabhängiges Staats-Fernsehen? Als AFD würde ich o. mit
    der Wimper zu zucken den Staatsvertrag bzgl. Erhöhung des Rundfunkbeitrags um 86
    Cent sofort ohne weitere Nachverhandlungen ablehnen.

    Dann kommen wir auch endlich zu mehr Nachrichten-Neutralität über alle Themen u.
    Parteien hinweg. Deutschland braucht keinen SED-Nachfolge-Sender. So ist das!




    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Sachse (03.12.2020 um 07:57 Uhr)
    Willkommen im Schlaraffenland Deutschland, Europas, der Erde und des Universums!

    "Deutschland wird so seinen humanistischen Traum nicht überleben“


    „Fast nur der Abschaum u. die Verlierer der Erde gehen nach Deutschland. Wenn du klug bist, eine gute
    Ausbildung hast, Wissen, Können u. pers. Engagement dir eigen sind, dann gehst du woanders hin!“

  2. #2
    Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Heute um 12:49
    Beiträge
    6.142
    Themen
    601

    Erhalten
    4.227 Tops
    Vergeben
    4.263 Tops
    Erwähnungen
    68 Post(s)
    Zitate
    5582 Post(s)

    Standard

    Merkels schwarze Kanal sendet wieder, "Aktuelle Kamera" – Das Sprachrohr der SED

    egal was diese System-Medien kosten > Merkel würde auch 100 € im Monat zwangsweise einziehen !

    Heute Lügen sie für die Vereinigten-Mafia-Altparteien, es spielt auch keine Rolle das dieser
    Staatsfunk von über 90 % der Bürger gar nicht angeschaut wird,
    die Politik wird sich immer wieder darauf berufen können mit >
    habt ihr das nicht im TV gesehen ? ... war doch klar ...
    und den Rest erledigt Bild, Lügel und Co.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von zebra (03.12.2020 um 07:56 Uhr)

  3. #3
    Gott über alles aktives Forenmitglied Avatar von Leseratte
    Bundeskanzler Björn Höcke
     


    Registriert
    18.06.2019
    Zuletzt online
    22.01.2021 um 20:24
    Beiträge
    2.604
    Themen
    231

    Erhalten
    750 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    10 Post(s)
    Zitate
    1935 Post(s)

    Standard

    Die Regierungskoalition in Sachsen-Anhalt soll ruhig platzen.

    Die geplante Erhöhung des Rundfunkbeitrags zum 1. Januar 2021 steht wegen eines drohenden Vetos in Sachsen-Anhalt für ganz Deutschland weiterhin auf der Kippe. Der Medienausschuss im Magdeburger Landtag vertagte eine wegweisende Beschlussempfehlung auf nächsten Mittwoch (9. Dezember).

    Hintergrund ist ein Streit in der schwarz-rot-grünen Koalition. Die Empfehlung gilt als richtungsweisend für die geplante abschließende Abstimmung im Landtag Mitte Dezember. Bislang sieht es so aus, dass CDU und AfD als Gegner der Erhöhung von 17,50 Euro auf 18,36 Euro eine Mehrheit bilden könnten - mit Konsequenzen für alle anderen Bundesländer.
    https://www.wn.de/Welt/Politik/43230...Anhalt-vertagt

    Nur die beiden Muttis zwingen die CDU in diese ungeliebten Kenia-Koalitionen rein.

    Für ARD, ZDF und Deutschlandradio ist er die Haupteinnahmequelle: Ob der Rundfunkbeitrag zum 1. Januar 2021 um 86 Cent steigt, ist weiter unklar. Sachsen-Anhalt ist das Zünglein an der Waage - und spielt bei der Entscheidung wegen eines Koalitionsstreits auf Zeit.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Björn Höcke:

    Sie müssen sich mal Bundesjustizminister Heiko Maas angucken, als ich die Nationalflagge, dieses zentrale nationale Symbol, herausgeholt habe. Es war so, als ob man Graf Dracula ein mit Knoblauchknollen geschmücktes Kreuz in die Visage gehalten hätte!

  4. #4
    Avatar von Horatio

    Registriert
    03.09.2013
    Zuletzt online
    Heute um 12:46
    Beiträge
    5.444
    Themen
    68

    Erhalten
    4.282 Tops
    Vergeben
    2.705 Tops
    Erwähnungen
    82 Post(s)
    Zitate
    5307 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Die Regierungskoalition in Sachsen-Anhalt soll ruhig platzen.



    https://www.wn.de/Welt/Politik/43230...Anhalt-vertagt

    Nur die beiden Muttis zwingen die CDU in diese ungeliebten Kenia-Koalitionen rein.
    Also nur, weil die Lückenpresse oder der Herr Habek das vielleicht vergessen hat:

    "Den öffentlich-rechtlichen Rundfunk wollen wir mit den notwendigen, strukturellen und
    organisatorischen Veränderungen fit für die Zukunft machen; dazu ist eine nachhaltige
    und sparsame Haushaltsführung bei den Rundfunkanstalten erforderlich. Bei der Finanzierung
    des öffentlich-rechtlichen Rundfunks halten wir am Ziel der Beitragsstabilität fest."


    Koalitionsvereinbarung in Sachsen-Anhalt (PDF,Seite 136)


    Somit sind es die Grünen, die sich wieder mal an nichts halten wollen. Und die Presse beteiligt
    sich daran.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 02.12.2020, 03:04
  2. GEZ-Erhöhung für die Lügenpresse
    Von Funkelstern im Forum Der Hass der Populärmedien
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 22.06.2020, 13:52
  3. Erhöhung des Mindestlohns
    Von Olivia im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 12.07.2016, 21:25
  4. Kanada schafft Ein-Cent-Münze ab.
    Von agano im Forum Amerika
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 12.01.2016, 21:44

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben