+ Antworten
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 102
  1. #61
    Psw-Legende
    Ophiuchus hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Ophiuchus
    Putinversteher
     


    Registriert
    30.12.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 22:56
    Beiträge
    21.595
    Themen
    292

    Erhalten
    7.998 Tops
    Vergeben
    7.181 Tops
    Erwähnungen
    113 Post(s)
    Zitate
    15721 Post(s)

    Standard

    Der Scholz heute zum Thema " Es geht hier um unsere Prinzipien und unsere Haltung !"

    Das die demokratische Mehrheit AfD gewählt hat zählt für den populistischen Hetzer nicht .

    Fundamental Opposition der SPD Inhalte zählen nicht .

    Wenn die AfD sagt die Erde dreht sich um die Sonne , dann dreht sich für die SPD die Sonne um die Erde .

    Eine Meinung mit der AfD kann man aus Prinzip nicht sein , auch wenn man dafür dem Schwachsinn Tür und Tor öffnen muß !

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Das Volk sollte sich nicht vor der Regierung fürchten.
    Die Regierung sollte sich vor ihrem Volk fürchten.

    Kompost : Andreas1975 BDP Boxtrolls Brandy Compa Cotti denker_1 e.augustinos Ei Tschi FCB-Fan Federklinge HaddschiUmar imho joG Kamikatze leonidas Mavi Metadatas Nansen Patrick Piranha riwa Rotschopf Sapore di Mare Tafkas Tooraj Trantor vexator wellenreiter wildermuth Woppadaq Jakob Heli Atue001 Uwe O. Le Bon Sportsgeist Voller Hanseat

  2. #62
    routiniertes Forenmitglied Avatar von Desmond_D
    time is on my side
     


    Registriert
    06.06.2020
    Zuletzt online
    Heute um 17:00
    Beiträge
    861
    Themen
    1

    Erhalten
    262 Tops
    Vergeben
    800 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    494 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von New York Beitrag anzeigen
    Der Zentralrat sollte Ausschwitz nicht instrumentalisieren um politische Präferenzen durchzusetzen. Ziemlich schäbig was diese Person von sich gibt. Eine demokratisch gewählte Partei, ein demokratisch gewählter Stadtrat. Klappe halten. Punkt.

    BG, New York
    Ich kenne einige Juden (persönlich), denen der ZENTRALRAT aber sowas von gar nicht passt....

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #63
    Philohumanarch
     


    Registriert
    04.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 01:13
    Beiträge
    4.054
    Themen
    46

    Erhalten
    1.177 Tops
    Vergeben
    575 Tops
    Erwähnungen
    59 Post(s)
    Zitate
    3349 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ophiuchus Beitrag anzeigen
    Wohne in Steinwurfweite von Gotha und Eisenach , aber war das Urchristentum , das den kommunistischen Idealen zum Verwechseln ähnelt nicht schon

    vor 2000 Jahren weiter als es die SPD je war ?

    Willst du mir jetzt den Wirecard / Cumex Scholz als Heilland verkaufen

    Auch das Rau als Bruder Johannis galt , verhinderte Tafeln und Kleiderkammern nicht !

    Gibt es etwas Positives von der SPD ?
    Der historische Kontext darf da nicht übersehen werden.
    In der Antike bedeutete der soziale Zusammenhalt die einzige Chance zum Überleben.
    Sozialistische Existenzweisen waren in kleineren Gruppen die Regel
    in Familien, Gemeinschaften, Siedlungen,,
    2000 J später angesichts der technologisch-soziologischen Umwälzungen
    in Industriegesellschaft, Klassengesellschaft, Massenorganisationen,,
    sieht das schon ganz anders aus.
    Bis 1914 hat die Sozialdemokratie das kommunistische Ideal in durchaus gutem Sinne verfochten. , .

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #64
    Psw-Legende
    Ophiuchus hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Ophiuchus
    Putinversteher
     


    Registriert
    30.12.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 22:56
    Beiträge
    21.595
    Themen
    292

    Erhalten
    7.998 Tops
    Vergeben
    7.181 Tops
    Erwähnungen
    113 Post(s)
    Zitate
    15721 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Diskursant Beitrag anzeigen
    Der historische Kontext darf da nicht übersehen werden.
    In der Antike bedeutete der soziale Zusammenhalt die einzige Chance zum Überleben.
    Sozialistische Existenzweisen waren in kleineren Gruppen die Regel
    in Familien, Gemeinschaften, Siedlungen,,
    2000 J später angesichts der technologisch-soziologischen Umwälzungen
    in Industriegesellschaft, Klassengesellschaft, Massenorganisationen,,
    sieht das schon ganz anders aus.
    Bis 1914 hat die Sozialdemokratie das kommunistische Ideal in durchaus gutem Sinne verfochten. , .
    .... dann haben sie die Kriegskredite befürwortet die den WKI ermöglichten !

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Das Volk sollte sich nicht vor der Regierung fürchten.
    Die Regierung sollte sich vor ihrem Volk fürchten.

    Kompost : Andreas1975 BDP Boxtrolls Brandy Compa Cotti denker_1 e.augustinos Ei Tschi FCB-Fan Federklinge HaddschiUmar imho joG Kamikatze leonidas Mavi Metadatas Nansen Patrick Piranha riwa Rotschopf Sapore di Mare Tafkas Tooraj Trantor vexator wellenreiter wildermuth Woppadaq Jakob Heli Atue001 Uwe O. Le Bon Sportsgeist Voller Hanseat

  5. #65
    routiniertes Forenmitglied

    Registriert
    22.05.2020
    Zuletzt online
    Gestern um 22:37
    Beiträge
    782
    Themen
    4

    Erhalten
    618 Tops
    Vergeben
    2.711 Tops
    Erwähnungen
    5 Post(s)
    Zitate
    537 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Zugführer Beitrag anzeigen
    Die Antisemiten kriechen aus ihren unterirdischen Löchern und entlarven sich selbst
    Und noch viel mehr Anitisemiten wurden seit 2015 importiert....

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #66
    routiniertes Forenmitglied

    Registriert
    22.05.2020
    Zuletzt online
    Gestern um 22:37
    Beiträge
    782
    Themen
    4

    Erhalten
    618 Tops
    Vergeben
    2.711 Tops
    Erwähnungen
    5 Post(s)
    Zitate
    537 Post(s)

    Standard

    Man sollte das Thema "Juden" und "Demokratie" allgemeiner sehen. Ich finde jeder monotheistische Glaube mit seinem Drang nach "Alleinstellungsmerklmal" ist eine Gefahr für die Demokratie.
    Ein jeder Glaube hat seine dunkle Vergangenheit, auch die Christen. Ob das Hexenverfolgung, Kreuzzüge und ähnliche Ereignisse waren. Auch sollten wir den Kampf zwischen "Khatolen" und "Evangelen" nicht vergessen.

    Den Juden wurde in der Vergangenheit (insb. 3. Reich) sehr viel Unrecht zugefügt, doch sollten wir aus Bedauern für dies Unrecht nicht die Fehler und die Machtgier in der heutigen Zeit vergessen.
    und eine Trennung zwischen "Staat" und "Glaube" ist bei Israel nicht angebracht, dieser Staat definiert sich als "Staat jüdischen Glaubens". Ein ähnliches Phänomen haben wir auch bei sehr vielen islamischen Staaten.
    Jeder Staat, der nicht eine ganz klare Trennung zwischen Glaube und Staat vollzieht, der ist der Demokratie so nahe wie "Der Teufel dem Weihwasser".

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #67
    Avatar von DOLANS
    Die Gnostiker von Princeton
     


    Registriert
    10.09.2015
    Zuletzt online
    Heute um 15:49
    Beiträge
    7.302
    Themen
    199

    Erhalten
    3.640 Tops
    Vergeben
    3.544 Tops
    Erwähnungen
    72 Post(s)
    Zitate
    5701 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Träumer Beitrag anzeigen
    Man sollte das Thema "Juden" und "Demokratie" allgemeiner sehen. Ich finde jeder monotheistische Glaube mit seinem Drang nach "Alleinstellungsmerklmal" ist eine Gefahr für die Demokratie.
    Ein jeder Glaube hat seine dunkle Vergangenheit, auch die Christen. Ob das Hexenverfolgung, Kreuzzüge und ähnliche Ereignisse waren. Auch sollten wir den Kampf zwischen "Khatolen" und "Evangelen" nicht vergessen.

    Den Juden wurde in der Vergangenheit (insb. 3. Reich) sehr viel Unrecht zugefügt, doch sollten wir aus Bedauern für dies Unrecht nicht die Fehler und die Machtgier in der heutigen Zeit vergessen.
    und eine Trennung zwischen "Staat" und "Glaube" ist bei Israel nicht angebracht, dieser Staat definiert sich als "Staat jüdischen Glaubens". Ein ähnliches Phänomen haben wir auch bei sehr vielen islamischen Staaten.
    Jeder Staat, der nicht eine ganz klare Trennung zwischen Glaube und Staat vollzieht, der ist der Demokratie so nahe wie "Der Teufel dem Weihwasser".
    Um das zu verstehen, setzt es ein individuelles Denken voraus -

    was ich aber bei den meisten Mitmenschen vermisse, denn Sie sind von Geburt an - > im Glauben < erzogen worden !

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer seine individuelle Existenz, sein Selbstbewußtsein – sein ICH -
    durch die Erziehung, Bildung und später dem Staat und der Kirche überläßt –
    wird ein Leben lang existieren – ohne real und bewußt – selbst je gelebt zu haben.

  8. #68
    Psw-Legende
    Ophiuchus hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Ophiuchus
    Putinversteher
     


    Registriert
    30.12.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 22:56
    Beiträge
    21.595
    Themen
    292

    Erhalten
    7.998 Tops
    Vergeben
    7.181 Tops
    Erwähnungen
    113 Post(s)
    Zitate
    15721 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Träumer Beitrag anzeigen
    Man sollte das Thema "Juden" und "Demokratie" allgemeiner sehen. Ich finde jeder monotheistische Glaube mit seinem Drang nach "Alleinstellungsmerklmal" ist eine Gefahr für die Demokratie.
    Ein jeder Glaube hat seine dunkle Vergangenheit, auch die Christen. Ob das Hexenverfolgung, Kreuzzüge und ähnliche Ereignisse waren. Auch sollten wir den Kampf zwischen "Khatolen" und "Evangelen" nicht vergessen.

    Den Juden wurde in der Vergangenheit (insb. 3. Reich) sehr viel Unrecht zugefügt, doch sollten wir aus Bedauern für dies Unrecht nicht die Fehler und die Machtgier in der heutigen Zeit vergessen.
    und eine Trennung zwischen "Staat" und "Glaube" ist bei Israel nicht angebracht, dieser Staat definiert sich als "Staat jüdischen Glaubens". Ein ähnliches Phänomen haben wir auch bei sehr vielen islamischen Staaten.
    Jeder Staat, der nicht eine ganz klare Trennung zwischen Glaube und Staat vollzieht, der ist der Demokratie so nahe wie "Der Teufel dem Weihwasser".
    Betrifft also auch Deutschland hier gibt es auch keine klare Trennung zwischen Staat und Kirche .

    Optionaler Gottesbezug bei Eiden , Einziehung Kirchensteuer , Kirchenfinanzierung durch den Staat , Staatsakte in Kirchen , Ramelow als Linker pilgert zum Pabst , jetzt der Laschet .....

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Das Volk sollte sich nicht vor der Regierung fürchten.
    Die Regierung sollte sich vor ihrem Volk fürchten.

    Kompost : Andreas1975 BDP Boxtrolls Brandy Compa Cotti denker_1 e.augustinos Ei Tschi FCB-Fan Federklinge HaddschiUmar imho joG Kamikatze leonidas Mavi Metadatas Nansen Patrick Piranha riwa Rotschopf Sapore di Mare Tafkas Tooraj Trantor vexator wellenreiter wildermuth Woppadaq Jakob Heli Atue001 Uwe O. Le Bon Sportsgeist Voller Hanseat

  9. #69
    Avatar von Aspirin
    Wenn Karma zurückschlägt,
    sitze ich in der ersten Reihe
    und Applaudiere.
     


    Registriert
    08.12.2015
    Zuletzt online
    17.10.2020 um 10:13
    Beiträge
    11.304
    Themen
    55

    Erhalten
    3.884 Tops
    Vergeben
    4.136 Tops
    Erwähnungen
    145 Post(s)
    Zitate
    8145 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kamikatze Beitrag anzeigen
    Könnte man genauso über Atheisten, Christen, Moslems, etc. sagen

    oder falls "Juden" ethnisch/"rassisch" gemeint sein sollte: "Nicht alle Deutschen (Russen, Chunesen, ...) sind ***."


    Jesus selber war Judäer, ebenso seine Mutter Maria, die "Apostel", ...
    wer heutzutage pauschal gegen "die Juden" hetzt, wie der Threadstarter und manch andere User hier,
    könnte damit auch gegen Verwandte vom "HERRN Jesus Christus" hetzen.

    Und Richter war nun mal der römische Statthalter, der nach römischem Gesetz das Urteil fällte und römische Soldaten es vollstreckten.

    Zuden sind die "Evangelien" erst Jahrzehnte später geschrieben worden, (erst nach dem "judäischen Krieg")
    zudem wohl nicht von Augenzeugen, sondern nach "Hörensagen" und offensichtlich mit tendenziöser Absicht, die frühchristlichen Schriftsteller wollten sich nicht mit den Römern anlegen.
    Noch einer der sich von biblischen Gedanken leiten lässt, schmeißt doch mal den ganzen Müll über Bord und lernt wieder das Menschsein, ohne dieses ... ich habe da keine Probleme, weil ich mir dieses göttliche Geplänkel nicht gebe, ich sehe den Menschen und ist der Gut, ist alles ok!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    „Man kann nicht in das Haus eines starken Menschen eindringen und es mit Gewalt einnehmen. Es sei denn, er bindet seine Hände selbst, erst dann kann er ausgeraubt werden.“

    "Die Art und Weise, wie jemand dich behandelt, beschreibt sein Karma, wie du darauf reagierst, bezeichnet deins."

  10. #70
    Philohumanarch
     


    Registriert
    04.12.2014
    Zuletzt online
    Heute um 01:13
    Beiträge
    4.054
    Themen
    46

    Erhalten
    1.177 Tops
    Vergeben
    575 Tops
    Erwähnungen
    59 Post(s)
    Zitate
    3349 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ophiuchus Beitrag anzeigen
    .... dann haben sie die Kriegskredite befürwortet die den WKI ermöglichten !
    Zwar standen die Kriegskredite dem Friedensprinzip der Sozialdemokratie entgegen, doch waren die SPDleute vom Ausnahmefall überzeugt, denn sie glaubten an den angeblichen Beginn der Kriegshandlungen seitens Russlands gegen das eigene Vaterland.. "Mitten im Frieden überfällt uns der Feind", so der Kaiser ╔ Nur sehr wenige Deutsche wussten es besser und konnten sich kein Gehör verschaffen in jener knappen Frist,. Der Bestand des Vaterlandes war bedroht. Nun galt unbedingter Zusammenhalt aller Deutschen! Jede Verweigerung hätte Verrat bedeutet an der eigenen Volksgemeinschaft.
    Der Kredit wurde am 4.8. bewilligt nachdem das Reich bereits mit drei europäischen Großmächten sich im Kriegszustand befand.
    Der Frieden war längst nicht mehr zu retten.,_

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Selbst die Buddhisten haben Problem mit den Islam
    Von Starfix im Forum Gesellschaft
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 20.06.2019, 18:56
  2. Schwule, Juden und AfD-ler haben kein Recht auf gemeinnützige Leistungen
    Von Debitist im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 05.11.2018, 23:24
  3. Warum haben" demokratische Regierungen " so ein Problem mit Referenden !
    Von Ophiuchus im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 10.10.2017, 14:21
  4. Wir haben ein Problem von Links
    Von Starfix im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 31.08.2017, 07:41
  5. Haben wir wirklich eine "Demokratie?"
    Von HTT im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 18.09.2014, 22:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben