+ Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 105
  1. #1
    Premiumuser
    Roquette hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Roquette

    Registriert
    22.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 23:13
    Beiträge
    3.408
    Themen
    194

    Erhalten
    2.968 Tops
    Vergeben
    2.331 Tops
    Erwähnungen
    36 Post(s)
    Zitate
    3877 Post(s)

    Standard Bibel zitieren - "Volksverhetzung" ?

    Eine Restaurantbesitzerin hat ein Zitat aus der Bibel im Restaurant hängen.

    „Einem Mann sollst du nicht beiliegen, wie man einem Weib beiliegt; Greuel ist dies (…) jeder, der einen von allen diesen Gereueln tut – die Personen, die sie tut, sollen ausgetilgt werden aus der Mitte ihres Volkes.“

    Gegen die Frau wird wegen „homophoben und menschenfeindlichen Haltung“, Volksverhetzung ermittelt, ihr Lokal wurde durchsucht.

    Weiterer Fall:
    Gegen den evangelischen Geistlichen Olaf Latzel wurde Anklage wegen Volksverhetzung erhoben.

    Er habe „Homosexuelle generalisierend als Verbrecher und die Homosexualität als Degenerationsform der Gesellschaft“ sowie „Menschen, die in Bezug auf ihre Geschlechtsidentität von der angeblichen Norm abweichen, als ‘Genderdreck’ und als ‘Angriff auf die göttliche Schöpfungsordnung’“ bezeichnet.

    Ist das Zitieren aus der Bibel eine Straftat? Wenn ja, warum nicht das Zitieren aus dem Koran?

    9 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Populismus ist der Schrei der Völker, die nicht sterben wollen" Zitat Philippe de Villiers, EU-Parlament, MPF

    "Die Welt ist nicht gefährlich wegen denen, die Böses tun, sondern wegen denen, die tatenlos dabei zusehen." Albert Einstein

  2. #2
    sitzen auf wtc7 Avatar von zwei2Raben
    Der Lockdown u alle Maßnahmen
    sind beendet.
     


    Registriert
    06.05.2013
    Zuletzt online
    Heute um 23:35
    Beiträge
    10.065
    Themen
    130

    Erhalten
    5.324 Tops
    Vergeben
    6.989 Tops
    Erwähnungen
    126 Post(s)
    Zitate
    8957 Post(s)

    Standard

    Unser Problem sind NICHT die sexuellen Minderheiten. Unser Problem ist Hoffnungslosigkeit, mangelnde ganzheitliche Bildung und fehlende Identitäten. Davon kommt unsere niedere Geburtenrate, die bewirkt, dass D spätestens 2060 ein islamistischer Staat ist. Ab spätestens 2050 herrscht in D Chaos und allgemeines Gemetzel.

    Sexuelle Minderheiten sind in den meisten Fällen einfach Opfer dieser Tatsachen. Sie weichen auf ihre Weise diesen Problemen aus. Darum nützt es nicht auf ihnen herumzuhacken. Wir müssen die Ursachen in den Griff bekommen und uns nicht an den Folgen abarbeiten. Sexuelle Minderheiten sind für den Kampf um die Zukunft bereits verloren.

    Darum ist das sachfremde Bibelzitieren in Restaurants keine Lösung. Sachfremdes Zitieren des Korans wäre es auch nicht. Lass uns bei den inhaltlichen Ursachen bleiben.

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

    "Erschreckend,
    wie leicht die Ermächtigung gegen Verfassung und Bevölkerung
    durchgesetzt werden konnte..."


    ≤#}jjjj++><{

    p:FreRex Jakob vHanseat DWBrot sportgeist milchmädchenfrank Tmaar e.augusti
    Maier2o imho golomj watson manfredm busse aStubenti mtdatas bluetie schwRose EkNmusik
    t:woppaq UweO nübetrachtet heli fdrklinge Piranha Nwfehler volkmar bimawe kamikatze
    u:Co At Ga


  3. #3
    Avatar von Franco B.

    Registriert
    15.01.2018
    Zuletzt online
    17.10.2020 um 04:50
    Beiträge
    4.135
    Themen
    18

    Erhalten
    3.306 Tops
    Vergeben
    2.718 Tops
    Erwähnungen
    37 Post(s)
    Zitate
    3584 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von zwei2Raben Beitrag anzeigen
    Unser Problem sind NICHT die sexuellen Minderheiten. Unser Problem ist Hoffnungslosigkeit, mangelnde ganzheitliche Bildung und fehlende Identitäten. Davon kommt unsere niedere Geburtenrate, die bewirkt, dass D spätestens 2060 ein islamistischer Staat ist. Ab spätestens 2050 herrscht in D Chaos und allgemeines Gemetzel.

    Sexuelle Minderheiten sind in den meisten Fällen einfach Opfer dieser Tatsachen. Sie weichen auf ihre Weise diesen Problemen aus. Darum nützt es nicht auf ihnen herumzuhacken. Wir müssen die Ursachen in den Griff bekommen und uns nicht an den Folgen abarbeiten. Sexuelle Minderheiten sind für den Kampf um die Zukunft bereits verloren.

    Darum ist das sachfremde Bibelzitieren in Restaurants keine Lösung. Sachfremdes Zitieren des Korans wäre es auch nicht. Lass uns bei den inhaltlichen Ursachen bleiben.
    Eine Lösung wäre es, wenn wir die Steuerzahler und Bürger, Restaurant-Besitzer und Besucher einfach mal dem Staat sagen:
    Halte dich raus. Das geht den Staat bzw seine Funktionäre nichts an, mit welchen Sprüchen oder Kunstwerken ein Lokal geziert ist.
    Es geht den Staat und seine Funktionäre auch nichts an, welche Meinung ich habe.
    Vielleicht ist sie zu rechts oder zu links, aber das hat niemand zu kontrollieren.

    "Eine Restaurantbesitzerin hat ein Zitat aus der Bibel im Restaurant hängen."

    Und wem das nicht passt, der kann doch woanders essen gehen.
    Geht's noch?

    7 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #4
    Avatar von Bester Freund
    VAN DER GRAF GENERATOR
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 20:49
    Beiträge
    23.186
    Themen
    729

    Erhalten
    10.907 Tops
    Vergeben
    8.904 Tops
    Erwähnungen
    368 Post(s)
    Zitate
    18072 Post(s)

    Standard

    Wo steht das Restaurant? Wenn ich in der brd bin, muss ich da unbedingt mal essen gehen im Großverband.

    4 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Na dann, WOHLAN!!

    "I guarantee freedom of speech. But I cannot guarantee freedom after speech" Idi Amin

  5. #5
    Premiumuser
    Roquette hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Roquette

    Registriert
    22.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 23:13
    Beiträge
    3.408
    Themen
    194

    Erhalten
    2.968 Tops
    Vergeben
    2.331 Tops
    Erwähnungen
    36 Post(s)
    Zitate
    3877 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Wo steht das Restaurant? Wenn ich in der brd bin, muss ich da unbedingt mal essen gehen im Großverband.
    Berlin, koreanisches Restaurant. Guten Appetit. Ja, man sollte solche mutigen Leute, die zu ihrer friedlichen Religion stehen, unterstützen.

    https://jungefreiheit.de/kultur/gese...ntbetreiberin/

    4 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Populismus ist der Schrei der Völker, die nicht sterben wollen" Zitat Philippe de Villiers, EU-Parlament, MPF

    "Die Welt ist nicht gefährlich wegen denen, die Böses tun, sondern wegen denen, die tatenlos dabei zusehen." Albert Einstein

  6. #6
    Avatar von Horatio

    Registriert
    03.09.2013
    Zuletzt online
    Heute um 17:38
    Beiträge
    5.333
    Themen
    67

    Erhalten
    4.130 Tops
    Vergeben
    2.510 Tops
    Erwähnungen
    77 Post(s)
    Zitate
    5185 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Roquette Beitrag anzeigen
    Eine Restaurantbesitzerin hat ein Zitat aus der Bibel im Restaurant hängen.

    „Einem Mann sollst du nicht beiliegen, wie man einem Weib beiliegt; Greuel ist dies (…) jeder, der einen von allen diesen Gereueln tut – die Personen, die sie tut, sollen ausgetilgt werden aus der Mitte ihres Volkes.“

    Gegen die Frau wird wegen „homophoben und menschenfeindlichen Haltung“, Volksverhetzung ermittelt, ihr Lokal wurde durchsucht.

    Weiterer Fall:
    Gegen den evangelischen Geistlichen Olaf Latzel wurde Anklage wegen Volksverhetzung erhoben.

    Er habe „Homosexuelle generalisierend als Verbrecher und die Homosexualität als Degenerationsform der Gesellschaft“ sowie „Menschen, die in Bezug auf ihre Geschlechtsidentität von der angeblichen Norm abweichen, als ‘Genderdreck’ und als ‘Angriff auf die göttliche Schöpfungsordnung’“ bezeichnet.

    Ist das Zitieren aus der Bibel eine Straftat? Wenn ja, warum nicht das Zitieren aus dem Koran?
    Tja, dann muss die Bibel eben auf den Index und Christen müssen vom Verfassungsschutz
    beobachten werden. Am besten ist, wir verbrennen öffentlich alle Bibeln. Die Kirche wird
    jubeln, die waren ja auch schon immer gegen Nazis. Ist ja auch die Religion der Täter.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #7
    Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Heute um 20:16
    Beiträge
    5.538
    Themen
    555

    Erhalten
    3.749 Tops
    Vergeben
    3.822 Tops
    Erwähnungen
    61 Post(s)
    Zitate
    5100 Post(s)

    Standard

    Grün-Links-Versiffte Politik ...wer hat die gewählt ???

    Dort wo die Migranten herkommen, werden Schwule gesteinigt, Ergo wird die Steinigung in ein paar Jahren
    auch bald bei Uns wieder vorkommen, der Vorteil der Islamisierung ist, Das die GROKO importierten Mullahs
    alle Schwuchteln öffentlich hinrichten lassen wird ...das sind ca. 50 % aller momentanen Rot / Grünen Politiker ...
    die importieren sich quasi Ihr Schafott. ( Satire Ende )

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #8
    Psw-Kenner Avatar von gerthans

    Registriert
    03.10.2019
    Zuletzt online
    Heute um 20:19
    Beiträge
    2.098
    Themen
    42

    Erhalten
    1.928 Tops
    Vergeben
    866 Tops
    Erwähnungen
    23 Post(s)
    Zitate
    2433 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Roquette Beitrag anzeigen
    Eine Restaurantbesitzerin hat ein Zitat aus der Bibel im Restaurant hängen.

    „Einem Mann sollst du nicht beiliegen, wie man einem Weib beiliegt; Greuel ist dies (…) jeder, der einen von allen diesen Gereueln tut – die Personen, die sie tut, sollen ausgetilgt werden aus der Mitte ihres Volkes.“

    Gegen die Frau wird wegen „homophoben und menschenfeindlichen Haltung“, Volksverhetzung ermittelt, ihr Lokal wurde durchsucht.

    Weiterer Fall:
    Gegen den evangelischen Geistlichen Olaf Latzel wurde Anklage wegen Volksverhetzung erhoben.

    Er habe „Homosexuelle generalisierend als Verbrecher und die Homosexualität als Degenerationsform der Gesellschaft“ sowie „Menschen, die in Bezug auf ihre Geschlechtsidentität von der angeblichen Norm abweichen, als ‘Genderdreck’ und als ‘Angriff auf die göttliche Schöpfungsordnung’“ bezeichnet.

    Ist das Zitieren aus der Bibel eine Straftat? Wenn ja, warum nicht das Zitieren aus dem Koran?
    Die Staatsanwaltschaft ist weisungsgebunden. Im rotrotgrünen Berlin ist ihr Chef der GRÜNE Justizminister Dirk Behrendt, dem die Hauptstadt auch das berüchtigte Antidiskriminierungagesetz mit der Beweislastumkehr verdankt.

    Zum Berliner Regime gehört auch Innenminister Andreas Geißel, der sich bereits als Bekämpfer der Meinungsfreiheit hervorgetan hat, als er die Corona-Demonstarion verbieten wollte.

    Auch die aktuellen Säuberungen in der NRW-Polizei gehören zum Kampf des Regimes gegen die Meinungsfreiheit: Migrationskritische Polizisten sollen eingeschüchtert werden.

    Nun also der Angriff auf die Bibel, das heilige Buch des Christentums, das neben Germanentum und griechisch-römischer Antike zu den Grundlagen unserer deutschen und abendländischen Kultur gehört. Dirk Behrendts Angriff auf die Meinungsfreiheit ist zugleich ein Angriff auf unser kulturelles und spirituelles Erbe - wer wie Behrendt Deutschland abschaffen will, greift auch Deutschlands kulturelle und spirituelle Wurzeln an.

    Es muss erlaubt bleiben, aus der Bibel zu zitieren!

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #9
    Premiumuser + Avatar von bourg
    hin und wieder da
     


    Registriert
    19.09.2015
    Zuletzt online
    Heute um 11:21
    Beiträge
    2.500
    Themen
    1

    Erhalten
    874 Tops
    Vergeben
    2.581 Tops
    Erwähnungen
    24 Post(s)
    Zitate
    1944 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von gerthans Beitrag anzeigen
    Die Staatsanwaltschaft ist weisungsgebunden. Im rotrotgrünen Berlin ist ihr Chef der GRÜNE Justizminister Dirk Behrendt, dem die Hauptstadt auch das berüchtigte Antidiskriminierungagesetz mit der Beweislastumkehr verdankt.

    Zum Berliner Regime gehört auch Innenminister Andreas Geißel, der sich bereits als Bekämpfer der Meinungsfreiheit hervorgetan hat, als er die Corona-Demonstarion verbieten wollte.

    Auch die aktuellen Säuberungen in der NRW-Polizei gehören zum Kampf des Regimes gegen die Meinungsfreiheit: Migrationskritische Polizisten sollen eingeschüchtert werden.

    Nun also der Angriff auf die Bibel, das heilige Buch des Christentums, das neben Germanentum und griechisch-römischer Antike zu den Grundlagen unserer deutschen und abendländischen Kultur gehört. Dirk Behrendts Angriff auf die Meinungsfreiheit ist zugleich ein Angriff auf unser kulturelles und spirituelles Erbe - wer wie Behrendt Deutschland abschaffen will, greift auch Deutschlands kulturelle und spirituelle Wurzeln an.

    Es muss erlaubt bleiben, aus der Bibel zu zitieren!
    Vielleicht sollte man Herrn Behrendt mal eine Bibel schenken - vielleicht kennt er sie nicht? Bei einem vergangenen Urlaub traf ich ein Ehepaar aus Berlin. Sie meinten, dass sich Berlin sehr zum Nachteil verändert habe und ein Ende dieser Entwicklung sei nicht abzusehen.
    Mein türkischer Schneider, der für mich hin und wieder eine Änderung vornimmt, sagte mir bei unserem letzten Gespräch, dass der Koran leider von alten Männern mit weißen Bärten, je nach Ansicht,
    hauptsächlich wegen des Machterhaltes, ausgelegt werde. Im übrigen hatte er zu dem Religionsgründer, der nur Mensch gewesen sei, seine eigene, sehr differenzierte, Meinung.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von bourg (17.09.2020 um 08:03 Uhr)

  10. #10
    Psw-Kenner Avatar von gerthans

    Registriert
    03.10.2019
    Zuletzt online
    Heute um 20:19
    Beiträge
    2.098
    Themen
    42

    Erhalten
    1.928 Tops
    Vergeben
    866 Tops
    Erwähnungen
    23 Post(s)
    Zitate
    2433 Post(s)

    Standard

    Ich greife einmal das heraus:

    Zitat Zitat von bourg Beitrag anzeigen
    Im übrigen hatte er zu dem Religionsgründer, der nur Mensch gewesen sei, seine eigene, sehr differenzierte, Meinung.
    Die er besser für sich behält. Damit es ihm nicht wie dem schwedischen Mohammed-Karikaturisten Lars Vilks ergeht, auf den Salafisten einen Mordanschlag verübten.

    Auch das Bekenntnis zum Judentum durch Tragen der Kippa in der öffentlichkeit ist gefährlich geworden.

    Und nun bringt einem das Zitieren aus der Bibel Strafverfolgung ein - Dirk Behrendt befindet sich mit seinem Kampf gegen freie Meinungsäuerung auch in religiösen Dingen auf einer Linie mit Salafisten.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.10.2019, 12:16
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.01.2016, 20:47
  3. "Enemy mine" ""geliebter Feind"" ^^
    Von nachtstern im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 04.01.2016, 06:09
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.07.2013, 14:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben