+ Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 101
  1. #1
    Premiumuser
    Schwarze_Rose hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Schwarze_Rose
    Alle Macht den Räten!
     


    Registriert
    14.03.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:05
    Beiträge
    5.735
    Themen
    62

    Erhalten
    1.565 Tops
    Vergeben
    79 Tops
    Erwähnungen
    116 Post(s)
    Zitate
    7829 Post(s)

    Standard Kein Grund sich aufzuregen!

    https://www.heise.de/tp/features/Die...s-3890296.html

    Wer sowas ließt versteht vielleicht wie sehr der Mensch in der westlichen Zivilisation verarscht wird.
    Auf der einen Seite verhungern Menschen, obwohl die Welt drei mal ernährt werden könnte.
    Auf der anderen Seite sterben Menschen an Krankheiten die heilbar sind aber sich die Arznei nicht finanzieren können.

    Überall scheint es, dass es an Geld "mangelt" nun wer diesen Artikel ließt kommt vielleicht zu einem anderen Schluss.

    Dabei geht es nicht um die typischen Enteignungsphantasien, es geht um ein Wirtschaftssystem welches eine Mitte
    zwischen Ökologie und Ökonomie generiert, so wie es jetzt läuft kann es nicht weiter gehen, soviel ist klar.

    4 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #2
    sitzen auf wtc7 Avatar von zwei2Raben
    Der Lockdown u alle Maßnahmen
    sind beendet.
     


    Registriert
    06.05.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 23:35
    Beiträge
    10.065
    Themen
    130

    Erhalten
    5.324 Tops
    Vergeben
    6.989 Tops
    Erwähnungen
    126 Post(s)
    Zitate
    8957 Post(s)

    Standard

    98% aller Geldzahlungen fließen nicht gegen Ware oder Dienstleistungen, sondern gegen Wertpapiere, anderes Geld, Spekulationsgold, oder abstrakte Gewinnerwartung.

    Bei den zwei restlichen Prozent sind auch alle Waffen, Drogen, alle Suchtmittel, Versicherungen, Kautionen, Nahrungsmittelspekulationen, alle unechte Wissenschaft und ähnliches dabei.
    Gegen LEGITIME BEDÜRFNISSE fließen etwa 0,5% allen Geldes...

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

    "Erschreckend,
    wie leicht die Ermächtigung gegen Verfassung und Bevölkerung
    durchgesetzt werden konnte..."


    ≤#}jjjj++><{

    p:FreRex Jakob vHanseat DWBrot sportgeist milchmädchenfrank Tmaar e.augusti
    Maier2o imho golomj watson manfredm busse aStubenti mtdatas bluetie schwRose EkNmusik
    t:woppaq UweO nübetrachtet heli fdrklinge Piranha Nwfehler volkmar bimawe kamikatze
    u:Co At Ga


  3. #3
    Premiumuser + Avatar von HaddschiUmar

    Registriert
    05.11.2016
    Zuletzt online
    13.10.2020 um 05:30
    Beiträge
    2.526
    Themen
    7

    Erhalten
    3.451 Tops
    Vergeben
    3.477 Tops
    Erwähnungen
    33 Post(s)
    Zitate
    2246 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarze_Rose Beitrag anzeigen
    Wer sowas ließt versteht vielleicht wie sehr der Mensch in der westlichen Zivilisation verarscht wird. ...
    Wie gut, dass in der "östlichen Zivilisation" niemand "verarscht" wurde - da verhungerte man "für Mao, Stalin, Kim, ..."
    oder wurde anderweitig "umgebracht" - nur für den "Sieg des Sozialismus".

    Man brauchte auch nur das ND zu "leßen" und mit der eigenen Lebenswirklichkeit zu vergleichen und wusste Bescheid,
    ließ sich von der Parteipropaganda eben nicht verarschen.

    Nur weiter östlich war und ist die Verarsche noch schlimmer:


    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von HaddschiUmar (16.09.2020 um 22:43 Uhr)

  4. #4
    Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 20:16
    Beiträge
    5.538
    Themen
    555

    Erhalten
    3.749 Tops
    Vergeben
    3.822 Tops
    Erwähnungen
    61 Post(s)
    Zitate
    5100 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarze_Rose Beitrag anzeigen
    https://www.heise.de/tp/features/Die...s-3890296.html

    Wer sowas ließt versteht vielleicht wie sehr der Mensch in der westlichen Zivilisation verarscht wird.
    Auf der einen Seite verhungern Menschen, obwohl die Welt drei mal ernährt werden könnte.
    Auf der anderen Seite sterben Menschen an Krankheiten die heilbar sind aber sich die Arznei nicht finanzieren können.

    Überall scheint es, dass es an Geld "mangelt" nun wer diesen Artikel ließt kommt vielleicht zu einem anderen Schluss.

    Dabei geht es nicht um die typischen Enteignungsphantasien, es geht um ein Wirtschaftssystem welches eine Mitte
    zwischen Ökologie und Ökonomie generiert, so wie es jetzt läuft kann es nicht weiter gehen, soviel ist klar.
    warum z.B. ein Medikament gegen Hepatitis C in Israel 300 € kostet,
    und in Deutschland 60.000 lässt doch Anti-Deutsche Politik Sofort erkennen,
    man kackt auf Deutsche ...
    welches Wirtschaftssystem denn ? Niedriglohn und Rente ab 67 ? Cum-Ex - die Höchsten Steuern / Abgaben
    Energiepreise / Mieten ...dazu seit Merkel über 1000 Tafeln sind Nötig um diese System-Opfer am Leben zu halten !
    Wer diese Idioten ( Altparteien ) noch wählt, dem ist Nicht mehr zu helfen ... !!!

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #5
    Avatar von Horatio

    Registriert
    03.09.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 17:38
    Beiträge
    5.333
    Themen
    67

    Erhalten
    4.130 Tops
    Vergeben
    2.510 Tops
    Erwähnungen
    77 Post(s)
    Zitate
    5185 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarze_Rose Beitrag anzeigen
    https://www.heise.de/tp/features/Die...s-3890296.html

    Wer sowas ließt versteht vielleicht wie sehr der Mensch in der westlichen Zivilisation verarscht wird.
    Auf der einen Seite verhungern Menschen, obwohl die Welt drei mal ernährt werden könnte.
    Auf der anderen Seite sterben Menschen an Krankheiten die heilbar sind aber sich die Arznei nicht finanzieren können.

    Überall scheint es, dass es an Geld "mangelt" nun wer diesen Artikel ließt kommt vielleicht zu einem anderen Schluss.

    Dabei geht es nicht um die typischen Enteignungsphantasien, es geht um ein Wirtschaftssystem welches eine Mitte
    zwischen Ökologie und Ökonomie generiert, so wie es jetzt läuft kann es nicht weiter gehen, soviel ist klar.
    Das ist schon lange so. Aber man kämpft lieber gegen imaginäre Nazis und vor allem gegen den eigenen Mitbürger.

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #6
    Mythbuster Avatar von Wehrwolf

    Registriert
    21.07.2014
    Zuletzt online
    09.10.2020 um 13:45
    Beiträge
    3.446
    Themen
    0

    Erhalten
    625 Tops
    Vergeben
    14 Tops
    Erwähnungen
    32 Post(s)
    Zitate
    3292 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarze_Rose Beitrag anzeigen
    https://www.heise.de/tp/features/Die...s-3890296.html

    Wer sowas ließt versteht vielleicht wie sehr der Mensch in der westlichen Zivilisation verarscht wird.
    Auf der einen Seite verhungern Menschen, obwohl die Welt drei mal ernährt werden könnte.
    Auf der anderen Seite sterben Menschen an Krankheiten die heilbar sind aber sich die Arznei nicht finanzieren können.

    Überall scheint es, dass es an Geld "mangelt" nun wer diesen Artikel ließt kommt vielleicht zu einem anderen Schluss.

    Dabei geht es nicht um die typischen Enteignungsphantasien, es geht um ein Wirtschaftssystem welches eine Mitte
    zwischen Ökologie und Ökonomie generiert, so wie es jetzt läuft kann es nicht weiter gehen, soviel ist klar.
    Trotz Hunger und Krankheiten wächst die Weltbevölkerung rasant. Ich habe mal gelesen das die Erde beim aktuellen Durchschnittsverbrauch pro Person etwa 11 Milliarden Menschen verkraften könnte. Wenn wir also beide Faktoren (Hunger und Krankheiten) ausschalten würden, wie lange würde es dauern bis wir an das absolute Limit kommen?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #7
    Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 20:16
    Beiträge
    5.538
    Themen
    555

    Erhalten
    3.749 Tops
    Vergeben
    3.822 Tops
    Erwähnungen
    61 Post(s)
    Zitate
    5100 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Horatio Beitrag anzeigen
    Das ist schon lange so. Aber man kämpft lieber gegen imaginäre Nazis und vor allem gegen den eigenen Mitbürger.
    besser wäre es Jetzt Weltweit eine 1 Kind Politik durchzusetzen
    wie ehem. China, bis wir bei 500 Millionen angekommen sind,
    das hat auch den Vorteil Inzucht vorzubeugen ... siehe Viel-kinder Völker ...
    aber da werden die Karnickel-Islam-Wahn kaum mit machen, im Gegenteil
    und so etwas wird noch von Kinderlosen Gender importiert und durchgefüttert, unglaublich !

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #8
    Avatar von Metadatas

    Registriert
    29.01.2016
    Zuletzt online
    17.10.2020 um 11:06
    Beiträge
    15.053
    Themen
    23

    Erhalten
    3.952 Tops
    Vergeben
    252 Tops
    Erwähnungen
    276 Post(s)
    Zitate
    15176 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarze_Rose Beitrag anzeigen
    https://www.heise.de/tp/features/Die...s-3890296.html

    Wer sowas ließt versteht vielleicht wie sehr der Mensch in der westlichen Zivilisation verarscht wird.
    Auf der einen Seite verhungern Menschen, obwohl die Welt drei mal ernährt werden könnte.
    Auf der anderen Seite sterben Menschen an Krankheiten die heilbar sind aber sich die Arznei nicht finanzieren können.

    Überall scheint es, dass es an Geld "mangelt" nun wer diesen Artikel ließt kommt vielleicht zu einem anderen Schluss.

    Dabei geht es nicht um die typischen Enteignungsphantasien, es geht um ein Wirtschaftssystem welches eine Mitte
    zwischen Ökologie und Ökonomie generiert, so wie es jetzt läuft kann es nicht weiter gehen, soviel ist klar.
    Was ein nutzloser Kommentar!
    So kann es nicht weitergehen ist gleichermaßen aussagelos wie alle anderen Parolen.

    Dir ist klar, dass ein großer Teil dieser Vermögen, die hier verglichen werden, Bewertungen von Firmen, Immobilien... sind oder?
    Diese Vergleiche sind keine Vergleiche verfügbaren Geldes, sondern gesamten Vermögens, das lässt sich nicht mal eben umverteilen oder was für eine dumme linke Fantasie dir da vorschweben mag.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Komplexität der Welt ist beeindruckend,
    die Mathematik ist der Weg sie zu ergründen,
    Wissen der Weg sie zu erhalten.

  9. #9
    Psw-Legende Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 17:00
    Beiträge
    37.896
    Themen
    12

    Erhalten
    4.584 Tops
    Vergeben
    925 Tops
    Erwähnungen
    391 Post(s)
    Zitate
    32959 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarze_Rose Beitrag anzeigen
    https://www.heise.de/tp/features/Die...s-3890296.html

    Wer sowas ließt versteht vielleicht wie sehr der Mensch in der westlichen Zivilisation verarscht wird.
    Auf der einen Seite verhungern Menschen, obwohl die Welt drei mal ernährt werden könnte.
    Auf der anderen Seite sterben Menschen an Krankheiten die heilbar sind aber sich die Arznei nicht finanzieren können.

    Überall scheint es, dass es an Geld "mangelt" nun wer diesen Artikel ließt kommt vielleicht zu einem anderen Schluss.

    Dabei geht es nicht um die typischen Enteignungsphantasien, es geht um ein Wirtschaftssystem welches eine Mitte
    zwischen Ökologie und Ökonomie generiert, so wie es jetzt läuft kann es nicht weiter gehen, soviel ist klar.
    dein Statement ist an linker Dummheit kaum mehr zu überbieten

    um analog in deinem Geldbeispiel zu bleiben:
    fehlt es an Sand in der Wüste??
    nein

    aber was nutzt all der Sand in der Wüste, wenn wir damit doch nur unsere gegenseitigen Leistungen bewerten und tauschen !?

    es fehlt also nicht an Sand in der Wüste = Geld, was auch völlig nutzlos wäre ... sondern ganz einfach an gleichwertiger Leistungsfähigkeit
    denn genau das ist das, was wir bewerten und tauschen ... in Sandeinheiten (=Geldeinheiten), um in der Anschauung zu bleiben

    werden aber Linke nie begreifen
    oder eben nie begreifen wollen, weil sie schon immer Feinde der Leistungsgesellschaft sind und waren

    warum wohl ... !!?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #10
    Premiumuser
    Schwarze_Rose hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Schwarze_Rose
    Alle Macht den Räten!
     


    Registriert
    14.03.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:05
    Beiträge
    5.735
    Themen
    62

    Erhalten
    1.565 Tops
    Vergeben
    79 Tops
    Erwähnungen
    116 Post(s)
    Zitate
    7829 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von sportsgeist Beitrag anzeigen
    dein Statement ist an linker Dummheit kaum mehr zu überbieten

    um analog in deinem Geldbeispiel zu bleiben:
    fehlt es an Sand in der Wüste??
    nein

    aber was nutzt all der Sand in der Wüste, wenn wir damit doch nur unsere gegenseitigen Leistungen bewerten und tauschen !?

    es fehlt also nicht an Sand in der Wüste = Geld, was auch völlig nutzlos wäre ... sondern ganz einfach an gleichwertiger Leistungsfähigkeit
    denn genau das ist das, was wir bewerten und tauschen ... in Sandeinheiten (=Geldeinheiten), um in der Anschauung zu bleiben

    werden aber Linke nie begreifen
    oder eben nie begreifen wollen, weil sie schon immer Feinde der Leistungsgesellschaft sind und waren

    warum wohl ... !!?
    "Die Dummen nennen ihn dumm."
    Kalter Kaffee...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.10.2019, 18:29
  2. Homo-Ehe - Grund zum Kirchenaustritt?
    Von admonitor im Forum Religionen
    Antworten: 525
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 09:53
  3. Noch ein Grund die EU zu vernichten
    Von Smoker im Forum Europa
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.04.2017, 21:35
  4. Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 02.07.2013, 03:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben