Zitat Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
Wer soviel Überfluß bunkert, daß er auf einem Haufen Juwelen sitzt, um dekadente Bonzen zu bespaßen, die es sich leisten können, der muß sich nicht wundern, wenn er sich im Fokus in Eigenregie durchgeführter gerechter Rückverteilungsoperationen mangels sozialen Engagements des wirtschaftshörigen Staates wiederfindet. 8-)

Wie hochgradig abartige Soziopathen a la Denmark is worse sich in all ihrer ekelhaften Selbstgerechtigkeit und Ursachenignoranz unverzüglich auf die Seite von betuchten Systemtätern und gegen verarmte Systemopfer stellen sowie deren Ermordung wegen schnödem Mammon feiern, da würde ich ihnen am liebsten gleich selber eine Pumpgun-Kartusche mit silbrigen Kügelchen in den Hohlschädel verpassen. ;-D Wie die Geier und Hyänen, abartig! Systemisch rechts eben! Ich weiß jetzt zwar nichts über den genauen Ablauf, und mein Internet ist gerade so lahm, wie viele hier "denken", aber ich könnte mir vorstellen, daß das so wie bei dem betuchten Nazi-Opa aus Sittensen damals abgelaufen ist, der bereits flüchtenden jungen "Tätern" noch in den Rücken ballerte und dafür Deckung der sonst so drakonischen Staatsanwaltschaft und "Justiz" erhalten hat. Rachsucht, Mordlust und Geiz wurden somit zu "Notwehr" umgedeutet. So sieht natürlich kein Rechtsstaat aus einmal mehr, sondern bloß eine oberflächliche kapitalistische Willkürdiktatur, wo der materielle und monetäre Überfluß von Betuchten höher gewichtet wird als das Leben Armer oder vielleicht generell. ;-P

Ich hoffe, man fühlt diesen Juwelieren ordentlich auf den Zahn und läßt ihnen asoziale, überzogene, selbstgerechte und sadistische Stand your Ground Scheiße a la USA nicht durchgehen, aber da habe ich auch in DIESER geldgesteuerten Bananenrepublik wenig Hoffnung... ;-/
Nach aktuellen Stand war es ein klassischer Notwehrfall.

Ob die Täter sozioöknomisch motiviert sind ist Spekulation.
In den meisten Fällen reizt Kriminelle auch nur das schnelle Geld anstelle dafür zu arbeiten. Ja das ist halt die Realität.
Wer jemanden bedroht muss mit Gegenwehr rechnen, mein Mitleid hält sich da in Grenzen.

Die hätten ja auch einfach einbrechen können, dann hätte es gar nicht erst diese Situation gegeben.