+ Antworten
Seite 36 von 36 ErsteErste ... 26343536
Ergebnis 351 bis 355 von 355
  1. #351
    Fragensteller... Avatar von Heli
    Aktiver User
     


    Registriert
    11.10.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 22:44
    Beiträge
    12.881
    Themen
    18

    Erhalten
    3.655 Tops
    Vergeben
    958 Tops
    Erwähnungen
    282 Post(s)
    Zitate
    7668 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Heli Beitrag anzeigen
    @ New York

    Wie bitte? Erstens habe ich dich zitiert, Zweitens ging es um Lügen (siehe dein Zitat)

    Frage: Wer ist in deinem Augen (als TRUMP-Groupie, der behauptet in den USA gelegt und an der Wall Street gearbeitet zu haben...) der größte, überführte Lügner alles Zeiten als US-Präsident?! Da geht es auch um die Anzahl der Lügen wohlgemerkt!!!

    PS: Du solltest die Quellen schon lesen welche man dir liefert...
    Zitat Zitat von New York Beitrag anzeigen
    @ Heli

    Qualität geht vor Quantität.
    Behauptet wer???

    ---


    Zitat Zitat von New York Beitrag anzeigen
    @ HeliInsofern ist Bush der größte Lügner, weil er damit einen völkerrechtswidrigen Krieg vom Zaun gebrochen hat. Trump ist halt ein Filou, der lügt nicht, der schummelt und flunkert. Aber wie er sich benimmt im Zuge einer Transmission ist unterste Schublade. Die USA haben ausgezählt und die Klagen scheinen nichts zu bringen. Also hat er gefälligst die Wahl endlich zu akzeptieren und seriös das Amt weiterzugeben. Das geht wirklich nicht was er da veranstaltet.

    BG, New York
    Einer der mit seinen ''Schummeleien'' und ''Flunkereien'' (...) eine ganze Nation spaltet, und der Demokratie in aller Welt wohl mehr geschadet hat als alle US-Präsidenten zuvor zusammen (mit seiner bis heute nicht bewiesenen Behauptung des Wahlbetruges beispielsweise). Genauuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu...

    Die Welt kanN so einfach sein... Mit einfachem Gemüt...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    ''Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen'' (Helmut Schmidt)

    ''Mit einer demokratischen Gesellschaft ist das Konzept von Multikulti schwer vereinbar. Vielleicht auf ganz lange Sicht. Aber wenn man fragt, wo denn multikulturelle Gesellschaften bislang funktioniert haben, kommt man sehr schnell zum Ergebnis, dass sie nur dort friedlich funktionieren, wo es einen starken Obrigkeitsstaat gibt'' (Helmut Schmidt)

  2. #352
    Avatar von New York
    Think big, dream bigger
     


    Registriert
    23.02.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 20:10
    Beiträge
    7.461
    Themen
    5

    Erhalten
    4.649 Tops
    Vergeben
    2.311 Tops
    Erwähnungen
    89 Post(s)
    Zitate
    7957 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Heli Beitrag anzeigen
    Behauptet wer???

    ---




    Einer der mit seinen ''Schummeleien'' und ''Flunkereien'' (...) eine ganze Nation spaltet, und der Demokratie in aller Welt wohl mehr geschadet hat als alle US-Präsidenten zuvor zusammen (mit seiner bis heute nicht bewiesenen Behauptung des Wahlbetruges beispielsweise). Genauuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu...

    Die Welt kanN so einfach sein... Mit einfachem Gemüt...
    Die USA sind schon lange gespalten. Die Demokraten haben den Wahlsieg von Trump auch nicht akzeptiert. Not by President war die erste Reaktion. Danach Impeachment mit dem Russen Schmäh. Keine Kollision war das Ergebnis nach 2 Jahren Sonderprüfung. Die USA bleiben gespalten und die Spaltung wird im Zuge einer Wirtschaftsflaute noch krasser. Du wirst es sehen. Trump war von seiner Persönlichkeit ungeeignet, ein durchgeknallter Narzisst. Eigentlich schade, hat gute Ansätze und immerhin viel gehalten was er versprochen hatte. Das ist eigentlich ein Novum in der Politik.

    BG, New York

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Ihr werdet die Schwachen nicht stärken, indem ihr die Starken schwächt. Ihr werdet denen, die ihren Lebensunterhalt verdienen, nicht helfen, indem ihr die ruiniert, die sie bezahlen. Ihr werdet den Armen nicht helfen, indem ihr die Reichen ausmerzt. Ihr werdet in Sicherheit in Schwierigkeiten kommen, wenn ihr mehr ausgebt, als ihr verdient." Abraham Lincoln

  3. #353
    Premiumuser + Avatar von roadrunner
    7 Hobby´s, Segelfliegen und
    Sex
     


    Registriert
    10.10.2018
    Zuletzt online
    Heute um 15:29
    Beiträge
    4.281
    Themen
    1

    Erhalten
    1.804 Tops
    Vergeben
    216 Tops
    Erwähnungen
    20 Post(s)
    Zitate
    3404 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von New York Beitrag anzeigen
    Die USA sind schon lange gespalten. Die Demokraten haben den Wahlsieg von Trump auch nicht akzeptiert. Not by President war die erste Reaktion. Danach Impeachment mit dem Russen Schmäh. Keine Kollision war das Ergebnis nach 2 Jahren Sonderprüfung. Die USA bleiben gespalten und die Spaltung wird im Zuge einer Wirtschaftsflaute noch krasser. Du wirst es sehen. Trump war von seiner Persönlichkeit ungeeignet, ein durchgeknallter Narzisst. Eigentlich schade, hat gute Ansätze und immerhin viel gehalten was er versprochen hatte. Das ist eigentlich ein Novum in der Politik.

    BG, New York
    25% der amerikanischen Bevölkerung sind nach allgemeinen Maßstäben Analphabeten, hinzu kommen noch ca. 35% Rassisten, das Wählerpotential für einen rechten Wahlerfolg liegt somit um 50%. Ohne Corona Epidemie wäre Trump wohl erfolgreich wieder gewählt worden.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Mülltonne:Alter Stubentiger Atue001 BerndDasBrot BinMalWeg Blackbyrd Compa DOLANS Fredericus Rex golomjanka Heli herbert Humanist62 imho Kamikatze Le Bon LOA-Partei Lono Maier zwo Mino nachtstern Ophiuchus Perkeo Picasso Piranha Politikqualle Pommes Redwing Sebastian Hauk sportsgeist Starfix Sumsina van Kessel Volkmar Voller Hanseat Watson Wolfgang Langer Woppadaq ZillerThaler Zoelynn

  4. #354
    Fragensteller... Avatar von Heli
    Aktiver User
     


    Registriert
    11.10.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 22:44
    Beiträge
    12.881
    Themen
    18

    Erhalten
    3.655 Tops
    Vergeben
    958 Tops
    Erwähnungen
    282 Post(s)
    Zitate
    7668 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von New York Beitrag anzeigen
    Die USA sind schon lange gespalten. Die Demokraten haben den Wahlsieg von Trump auch nicht akzeptiert. Not by President war die erste Reaktion.
    Wäre schön wenn du deine Beiträge auch mal mit verlinkten und einsehbaren Quellennachweisen versehen würdest. Das machen seriöse Foristen zumeinst...

    ---


    Zitat Zitat von New York Beitrag anzeigen
    Danach Impeachment mit dem Russen Schmäh. Keine Kollision war das Ergebnis nach 2 Jahren Sonderprüfung.
    Weil du es gerade erwähnst. Die neuesten Erkenntnisse (die Quelle dürfte dir als Schweizer nicht unbekannt sein):

    https://www.nzz.ch/international/don...lick-ld.152113


    Zitat:
    ''Das amerikanische Finanzministerium hat Sanktionen gegen den prorussischen ukrainischen Parlamentarier Andri Derkatsch verhängt und damit ein Schlaglicht auf den anhaltenden russischen Einfluss auf das Weisse Haus geworfen. Derkatsch, ein Absolvent der Moskauer Geheimdiensthochschule, sei seit Jahren ein russischer Agent und habe versucht, auf manipulative Weise Einfluss auf die Präsidentschaftswahl 2020 zu nehmen, teilte das Ministerium am 10. September mit. Die Stellungnahme ist eine Blamage für Präsident Trumps Anwalt Rudy Giuliani, der sich im Dezember 2019 mit Derkatsch getroffen hatte und danach bearbeitete Ausschnitte aus einem abgehörten Telefongespräch zwischen dem ukrainischen Präsidenten und dem Demokraten Joe Biden veröffentlicht hatte. Derkatsch habe unbestätigte Vorwürfe gegen amerikanische Politiker verbreitet, teilte das Finanzministerium mit. Diese Darstellung lässt die Interpretation zu, dass sich Giuliani von einem russischen Agenten instrumentalisieren liess. Aber auch der Präsident selber hatte das von Derkatsch zugespielte Propagandamaterial wiederholt angepriesen, selbst noch im August, als die dubiose Rolle des Ukrainers bereits bekannt war.

    Im Fall des ehemaligen Sicherheitsberaters Michael Flynn tobt ein höchst ungewöhnlicher Rechtsstreit. Die Administration Trump will das Verfahren gegen ihn einstellen, der zuständige Bundesrichter wehrt sich jedoch dagegen, da sich Flynn Ende 2017 im Zuge der Ermittlungen wegen möglicher russischer Einflussnahme auf die letzte Präsidentenwahl der Falschaussage für schuldig bekannt hatte.
    Ein Berufungsgericht hat am 31. August den Standpunkt des zuständigen Richters gestützt und sich damit gegen eine sofortige Einstellung des Verfahrens ausgesprochen. Nun kommt es zu einer genaueren Prüfung der Umstände. Flynn war 2017 nur 23 Tage als Berater für nationale Sicherheit im Amt gewesen. Sein Geständnis, die Bundespolizei FBI belogen zu haben, zog er im Januar 2020 zurück. Darauf forderte das Justizministerium im Mai in einem weitherum kritisierten Schritt ein Ende des Verfahrens. Man sei nicht überzeugt, dass die Anhörung Flynns im Januar 2017 auf einer legitimen Ermittlungsbasis erfolgt sei, hiess es dazu unter anderem.''

    ---
    ''Eine jahrelange Untersuchung des Senats hat bestätigt, dass es im Vorfeld der Präsidentenwahl 2016 zahlreiche Kontakte russischer Geheimdienstmitarbeiter mit dem Team von Trump gegeben hat.
    Zugleich betonte der republikanische Vorsitzende des Geheimdienstkomitees, Marco Rubio, man habe «absolut keine Beweise» für eine Zusammenarbeit der beiden Seiten gefunden.
    In dem am Dienstag veröffentlichten Bericht heisst es allerdings auch, nach der Wahl habe sich Russland zunutze gemacht, dass Mitglieder des Übergangsteams relativ unerfahren in Regierungsfragen waren. Das Übergangsteam sei «offen für Einflussnahme und Manipulation durch ausländische Geheimdienste, Regierungsbeamte und Geschäftsleute» gewesen. Trumps früherer Wahlkampfmanger Paul Manafort habe enge Kontakte zu einem russischen Geheimdienstagenten gehabt, heisst es in dem Bericht. «Manaforts Zugang auf hoher Ebene und die Bereitschaft, Informationen mit Personen mit engen Verbindungen zu russischen Geheimdiensten zu teilen, (...) stellten aus Sicht der Spionageabwehr eine gravierende Bedrohung dar.''

    ---
    ''Ein am 21. April 2020 veröffentlichter Bericht des Geheimdienstkomitees des Senats kommt zum Schluss, dass die Einschätzungen der amerikanischen Geheimdienste zur Rolle Russlands im Präsidentschaftswahlkampf 2016 gut fundiert seien. Kurz vor dem Wechsel im Weissen Haus vom Demokraten Obama zum Republikaner Trump hatten die Geheimdienste erklärt, dass die russische Regierung sich in den Wahlkampf eingemischt habe.
    Moskau habe dies mit dem Ziel getan, Trump zu helfen.
    Die in mehrjähriger Arbeit erfolgte Überprüfung ist bedeutsam, weil das Senatskomitee unter republikanischer Führung steht und der Bericht einstimmig verabschiedet wurde.
    Trump selber hat die russischen Machenschaften stets heruntergespielt und den Geheimdiensten politische Motive unterstellt. Laut dem Senatskomitee sind die Befunde der Geheimdienste jedoch nicht parteipolitisch gefärbt.
    ''

    ---
    ''Der Sonderermittler Robert Mueller hat am 22. März 2019 einen gut 400-seitigen Untersuchungsbericht abgeliefert. Der grösste Teil davon – abgesehen von diversen geschwärzten Stellen – wurde im April publik gemacht. Demnach hat sich der Verdacht auf eine Komplizenschaft zwischen Donald Trumps Wahlkampfteam und Moskau nicht erhärtet. Das ist ein grosser Erfolg für den Präsidenten. Doch Mueller schreibt, er könne Trump nicht vom Vorwurf der Justizbehinderung freisprechen.''

    Die Frage stellt sich warum TRUMP die Justiz behindert hat, welche in der Russland-Affäre ermittelt hat?! Wenn er (oder seine Beauftragten) sich nach eigenen Angaben angeblich nichts zu schulden haben kommen lassen...

    Deine Antwort lautet(?)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    ''Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen'' (Helmut Schmidt)

    ''Mit einer demokratischen Gesellschaft ist das Konzept von Multikulti schwer vereinbar. Vielleicht auf ganz lange Sicht. Aber wenn man fragt, wo denn multikulturelle Gesellschaften bislang funktioniert haben, kommt man sehr schnell zum Ergebnis, dass sie nur dort friedlich funktionieren, wo es einen starken Obrigkeitsstaat gibt'' (Helmut Schmidt)

  5. #355
    Fragensteller... Avatar von Heli
    Aktiver User
     


    Registriert
    11.10.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 22:44
    Beiträge
    12.881
    Themen
    18

    Erhalten
    3.655 Tops
    Vergeben
    958 Tops
    Erwähnungen
    282 Post(s)
    Zitate
    7668 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von New York Beitrag anzeigen
    Trump ist halt ein Filou, der lügt nicht, der schummelt und flunkert.
    Hast du Belege für diese Behauptung, der welcher selbiger gerne nach Belegen meint fragen zu müssen???

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    ''Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen'' (Helmut Schmidt)

    ''Mit einer demokratischen Gesellschaft ist das Konzept von Multikulti schwer vereinbar. Vielleicht auf ganz lange Sicht. Aber wenn man fragt, wo denn multikulturelle Gesellschaften bislang funktioniert haben, kommt man sehr schnell zum Ergebnis, dass sie nur dort friedlich funktionieren, wo es einen starken Obrigkeitsstaat gibt'' (Helmut Schmidt)

Ähnliche Themen

  1. Trump !?
    Von Diskursant im Forum Amerika
    Antworten: 243
    Letzter Beitrag: 25.04.2019, 20:15
  2. Trump und die FDA
    Von nachdenklich im Forum Amerika
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.2017, 13:06
  3. Trump 12,8 - AfD 11
    Von walter & walter im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.02.2017, 21:36
  4. Clinton vs Trump
    Von New York im Forum Amerika
    Antworten: 496
    Letzter Beitrag: 27.12.2016, 16:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben