+ Antworten
Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 236
  1. #1
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    VAN DER GRAF GENERATOR
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 14:45
    Beiträge
    22.323
    Themen
    696

    Erhalten
    10.257 Tops
    Vergeben
    8.592 Tops
    Erwähnungen
    352 Post(s)
    Zitate
    17311 Post(s)

    Standard Ein Held, den keiner will

    Die Tat: Ein junger Mann aus Gera schritt mutig ein, als 3 Moslems dabei waren, zwei deutsche Landleute zu ermorden und konnte dies verhindern. Er stellte sich den Tätern in den Weg und sorgte dafür, dass sie von den Opfern abließen. Anschließend bemerkte er, dass sie gegen die 3 Messerstecher aus dem Orient keine Chance haben und brachte sich und die Angegriffenen in Sicherheit. Ihm war es anschließend zu verdanken, dass die 3 Verbrecher gestellt und festgenommen wurden.
    Einen Dank des Staates erhielt er nicht. Die Politik lehnte es ab, ihn zu ehren für seinen Mut. Der unausgesprochene Grund: Die Täter waren Moslems. Das WEISS Jeder, der denken kann.

    Normalerweise müsste Stephan Werner für seinen mutigen Einsatz einen Orden bekommen, einen Platz in der Tagesschau oder auf Titelseiten. Aber weder Bundespräsident Steinmeier, noch Herr Seehofer oder der Oberbürgermeister von Gera haben sich bei dem gelernten Koch aus Thüringen gemeldet. Auch kein Lanz, keine Maischberger, keine Will.
    https://www.focus.de/politik/hilfesc..._12194757.html
    Allerdings wurde er von den einfachen Bewohnern der Stadt für seine Hilfe gelobt und bewundert.

    Man stelle sich nur mal vor: Stephan Werner hätte drei Männer aus Syrien, aus dem Iran und aus Afghanistan vor einer brutalen Attacke von "rechten Schlägern "gerettet. Die Einladung vom Bundespräsidenten wäre ihm gewiss. Vielleicht sogar die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. So aber offenbart er eine Realität, die politisch nicht erwünscht ist. Was nicht sein darf, kann auch nicht sein. Niemand will etwas von ihm wissen.


    Ob er sich am Ende in einem Staat wie der brd noch dem Vorwurf des "Rassismus" ausgesetzt sehen wird? Sogar das ist möglich.

    Erkennt Ihr einmal mehr das Wesen dieses Staates? Das Messen mit 2 Ellen?

    9 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Bester Freund (10.07.2020 um 16:22 Uhr)
    Na dann, WOHLAN!!

    Wer für 10.000 € Waffen besitzt, aber von Sozialhilfe lebt, ist fast immer Moslem.

  2. #2
    Premiumuser Avatar von Sumsina

    Registriert
    22.10.2018
    Zuletzt online
    Heute um 17:26
    Beiträge
    2.919
    Themen
    29

    Erhalten
    1.902 Tops
    Vergeben
    2.137 Tops
    Erwähnungen
    39 Post(s)
    Zitate
    2563 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Erkennt Ihr einmal mehr das Wesen dieses Staates? Das Messen mit 2 Ellen?
    Die meisten werden es trotzdem nicht erkennen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.


    "Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf." (Johann Wolfgang von Goethe)

    Quarantäne: Alter Stubentiger, atseb, BinMalWeg, blues, E160270, Federklinge, Fredericus Rex, golomjanka, Heli, herbert, Jakob, Kamikatze, Le Bon, nachtstern, Orwellhatterecht, Ostweg, techniker1, Redwing, sportsgeist, Volkmar, Voller Hanseat, weitsprung

  3. #3
    Premiumuser

    Registriert
    10.12.2016
    Zuletzt online
    01.08.2020 um 01:13
    Beiträge
    1.099
    Themen
    0

    Erhalten
    294 Tops
    Vergeben
    1 Tops
    Erwähnungen
    11 Post(s)
    Zitate
    764 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Man stelle sich nur mal vor: Stephan Werner hätte drei Männer aus Syrien, aus dem Iran und aus Afghanistan vor einer brutalen Attacke von "rechten Schlägern "gerettet. Die Einladung vom Bundespräsidenten wäre ihm gewiss.
    Vielleicht wusste der, dass der Steimeier auch nicht alle Latten am Zaun hat.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #4
    Premiumuser Avatar von Schwarze_Rose
    Alle Macht den Räten!
     


    Registriert
    14.03.2019
    Zuletzt online
    Heute um 15:27
    Beiträge
    4.997
    Themen
    51

    Erhalten
    1.393 Tops
    Vergeben
    75 Tops
    Erwähnungen
    106 Post(s)
    Zitate
    6868 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Die Tat: Ein junger Mann aus Gera schritt mutig ein, als 3 Moslems dabei waren, zwei deutsche Landleute zu ermorden und konnte dies verhindern. Er stellte sich den Tätern in den Weg und sorgte dafür, dass sie von den Opfern abließen. Anschließend bemerkte er, dass sie gegen die 3 Messerstecher aus dem Orient keine Chance haben und brachte sich und die Angegriffenen in Sicherheit. Ihm war es anschließend zu verdanken, dass die 3 Verbrecher gestellt und festgenommen wurden.
    Einen Dank des Staates erhielt er nicht. Die Politik lehnte es ab, ihn zu ehren für seinen Mut. Der unausgesprochene Grund: Die Täter waren Moslems. Das WEISS Jeder, der denken kann.



    https://www.focus.de/politik/hilfesc..._12194757.html
    Allerdings wurde er von den einfachen Bewohnern der Stadt für seine Hilfe gelobt und bewundert.

    Man stelle sich nur mal vor: Stephan Werner hätte drei Männer aus Syrien, aus dem Iran und aus Afghanistan vor einer brutalen Attacke von "rechten Schlägern "gerettet. Die Einladung vom Bundespräsidenten wäre ihm gewiss. Vielleicht sogar die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. So aber offenbart er eine Realität, die politisch nicht erwünscht ist. Was nicht sein darf, kann auch nicht sein. Niemand will etwas von ihm wissen.


    Ob er sich am Ende in einem Staat wie der brd noch dem Vorwurf des "Rassismus" ausgesetzt sehen wird? Sogar das ist möglich.

    Erkennt Ihr einmal mehr das Wesen dieses Staates? Das Messen mit 2 Ellen?

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #5
    KINDSKOPFENTLARVER Avatar von Humanist62
    Zu alt um naiv zu sein
     


    Registriert
    06.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 17:54
    Beiträge
    21.899
    Themen
    95

    Erhalten
    7.110 Tops
    Vergeben
    4.686 Tops
    Erwähnungen
    162 Post(s)
    Zitate
    20546 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Eine kleine Nachtmusik Beitrag anzeigen
    Vielleicht wusste der, dass der Steimeier auch nicht alle Latten am Zaun hat.
    Bei unseren VT´s hier glaubt das noch jemand

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Sozialist sein, heißt keineswegs bloß den Triumph einer bestimmten Partei vorbereiten, einen bestimmten Teil des Volkes einfach zur Macht zu bringen. Nein, es heißt arbeiten für eine Gesellschaftsordnung, in der alle aktiven Kräfte harmonisch verbunden werden und zu aller Nutzen zusammenwirken sollen.
    (August Bebel, Mitbegründer der SPD)

  6. #6
    Psw-Kenner Avatar von gerthans

    Registriert
    03.10.2019
    Zuletzt online
    Heute um 17:38
    Beiträge
    1.654
    Themen
    28

    Erhalten
    1.385 Tops
    Vergeben
    659 Tops
    Erwähnungen
    18 Post(s)
    Zitate
    1914 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Die Tat: Ein junger Mann aus Gera schritt mutig ein, als 3 Moslems dabei waren, zwei deutsche Landleute zu ermorden und konnte dies verhindern. Er stellte sich den Tätern in den Weg und sorgte dafür, dass sie von den Opfern abließen. Anschließend bemerkte er, dass sie gegen die 3 Messerstecher aus dem Orient keine Chance haben und brachte sich und die Angegriffenen in Sicherheit. Ihm war es anschließend zu verdanken, dass die 3 Verbrecher gestellt und festgenommen wurden.
    Einen Dank des Staates erhielt er nicht. Die Politik lehnte es ab, ihn zu ehren für seinen Mut. Der unausgesprochene Grund: Die Täter waren Moslems. Das WEISS Jeder, der denken kann.



    https://www.focus.de/politik/hilfesc..._12194757.html
    Allerdings wurde er von den einfachen Bewohnern der Stadt für seine Hilfe gelobt und bewundert.

    Man stelle sich nur mal vor: Stephan Werner hätte drei Männer aus Syrien, aus dem Iran und aus Afghanistan vor einer brutalen Attacke von "rechten Schlägern "gerettet. Die Einladung vom Bundespräsidenten wäre ihm gewiss. Vielleicht sogar die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. So aber offenbart er eine Realität, die politisch nicht erwünscht ist. Was nicht sein darf, kann auch nicht sein. Niemand will etwas von ihm wissen.


    Ob er sich am Ende in einem Staat wie der brd noch dem Vorwurf des "Rassismus" ausgesetzt sehen wird? Sogar das ist möglich.

    Erkennt Ihr einmal mehr das Wesen dieses Staates? Das Messen mit 2 Ellen?
    Zivilcourage ist im Merkel-Regime überhaupt nicht erwünscht, wenn es gegen Moslems geht.

    Ich halte es für gut möglich, dass der mutige junge Mann deshalb berufliche Nachteile bekommt - das Regime speichert sicher seinen Namen und hat ihn als Verdächtigen auf dem Radar.

    Dass Eingreifen im Merkel-Regime unerwünscht ist, hat man ja auch in der Kölner Silvesternacht gesehen: Polizisten haben den vergewaltigten Frauen ihre Hilfe verweigert, weil die ausgesprochene oder unausgesprochene Erwartung von oben bestand, dass gegen edle Wilde aus Arabien und Afrika nicht eingeschritten wird.

    Das Behrendtsche Antidiskriminierunggesetz, das Rot-Rot-Grün der Kölner Silvesternacht zum Trotz in unserer Hauptstadt durchgesetzt hat, soll diese Passivität durch Einschüchterung verstärken.

    Natürlich muss man unserem politisch-medialen Komplex den Vorwurf des antideutschen Rassimus machen. Biodeutsche sollen Freiwild sein.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #7
    Avatar von interrogativ
    ♥️
     


    Registriert
    11.11.2015
    Zuletzt online
    Heute um 17:54
    Beiträge
    12.488
    Themen
    6

    Erhalten
    3.258 Tops
    Vergeben
    10.162 Tops
    Erwähnungen
    109 Post(s)
    Zitate
    5896 Post(s)

    Idee Der Tod von Kirsten Heisig

    Zitat Zitat von gerthans Beitrag anzeigen
    Zivilcourage ist im Merkel-Regime überhaupt nicht erwünscht, wenn es gegen Moslems geht.

    Ich halte es für gut möglich, dass der mutige junge Mann deshalb berufliche Nachteile bekommt - das Regime speichert sicher seinen Namen und hat ihn als Verdächtigen auf dem Radar.

    Dass Eingreifen im Merkel-Regime unerwünscht ist, hat man ja auch in der Kölner Silvesternacht gesehen: Polizisten haben den vergewaltigten Frauen ihre Hilfe verweigert, weil die ausgesprochene oder unausgesprochene Erwartung von oben bestand, dass gegen edle Wilde aus Arabien und Afrika nicht eingeschritten wird.

    Das Behrendtsche Antidiskriminierunggesetz, das Rot-Rot-Grün der Kölner Silvesternacht zum Trotz in unserer Hauptstadt durchgesetzt hat, soll diese Passivität durch Einschüchterung verstärken.

    Natürlich muss man unserem politisch-medialen Komplex den Vorwurf des antideutschen Rassimus machen. Biodeutsche sollen Freiwild sein.

    Rechtsprechung in der "brd in Abwicklung":


    Der Tod von Kirsten Heisig

    auch er
    "Ein Mord, der keiner sein durfte" ?
    http://kirsten-heisig.info/mord.html

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    .






    .

  8. #8
    Premiumuser Avatar von van Kessel
    Beginner
     


    Registriert
    14.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 17:48
    Beiträge
    3.347
    Themen
    9

    Erhalten
    1.081 Tops
    Vergeben
    195 Tops
    Erwähnungen
    41 Post(s)
    Zitate
    3563 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Die Tat: Ein junger Mann aus Gera schritt mutig ein, als 3 Moslems dabei waren, zwei deutsche Landleute zu ermorden und konnte dies verhindern. Er stellte sich den Tätern in den Weg und sorgte dafür, dass sie von den Opfern abließen. Anschließend bemerkte er, dass sie gegen die 3 Messerstecher aus dem Orient keine Chance haben und brachte sich und die Angegriffenen in Sicherheit. Ihm war es anschließend zu verdanken, dass die 3 Verbrecher gestellt und festgenommen wurden.
    Einen Dank des Staates erhielt er nicht. Die Politik lehnte es ab, ihn zu ehren für seinen Mut. Der unausgesprochene Grund: Die Täter waren Moslems. Das WEISS Jeder, der denken kann.



    https://www.focus.de/politik/hilfesc..._12194757.html
    Allerdings wurde er von den einfachen Bewohnern der Stadt für seine Hilfe gelobt und bewundert.

    Man stelle sich nur mal vor: Stephan Werner hätte drei Männer aus Syrien, aus dem Iran und aus Afghanistan vor einer brutalen Attacke von "rechten Schlägern "gerettet. Die Einladung vom Bundespräsidenten wäre ihm gewiss. Vielleicht sogar die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. So aber offenbart er eine Realität, die politisch nicht erwünscht ist. Was nicht sein darf, kann auch nicht sein. Niemand will etwas von ihm wissen.


    Ob er sich am Ende in einem Staat wie der brd noch dem Vorwurf des "Rassismus" ausgesetzt sehen wird? Sogar das ist möglich.

    Erkennt Ihr einmal mehr das Wesen dieses Staates? Das Messen mit 2 Ellen?
    eine schlimme Situation, und wenn all dies zutrifft was geschrieben wurde, ist die 'Arbeit' von Integrationsausschüssen usw. zu hinterfragen. Es ist aber nicht diese Republik, welche für solche Dinge verantwortlich ist, sondern die Exekutive und die Judikative, welche Gesetze nur nach den möglichen Entschuldigungen durchforstet, statt Gesetze so anzuwenden, wie sie verfasst wurden.

    Dass er keine offizielle Belobigung erfahren hat ist tatsächlich eine Schande und kein Ruhmesblatt deutscher Demokratie. Ich vermute mal, dass die Offiziellen Angst davor haben, sich mit diesem Gesocks anzulegen. Ich bin strikt gegen Flüchtlingsbashing, aber nicht, wenn diese sich gebärden als wenn sie noch in Afghanistan oder Irak wären, und sich mit kopfabschneide-Fantasien in Deutschland herumtreiben.

    Das strengstmöglich Urteil ist angebracht und auch in Libyen oder den Flüchtlingslagern des Balkan, zu veröffentlichen. Eine Demokratie sei nicht Prinzessin-Rosa, sondern hart und gerecht; oder sie ist keine Demokratie sondern eine Angsthasen-Vereinigung.

    Ich denke, wir müssen die Täten nicht noch im Knast durchfüttern, sondern sie ausweisen und jegliche Rückkehr für immer strafbewehrt verbieten. Ich denke in ihren Heimatländern lernen sie schnell, was es bedeutet die "Emotionen" raus zu lassen. Die Erlangung der deutschen Staatsbürgerschaft darf nicht daran gemessen werden, ob ein Bewerber deutsch sprechen kann, sondern ob er für diesen Staat einen Gewinn darstellt. Mitesser aus Barmherzigkeit sollten es nicht mit Gewalt danken. Und bevor wir Zustände wie in den Banlieus in Frankreich bekommen, muss die Ein-Zuwanderung klipp und klar geregelt und exekutiert werden. Ansonsten hat man tatsächlich als Staat kapituliert, weil dieser den Vertrag mit dem Staatsvolk verletzt welches diesen Staat schuf, um in den Grenzen dieses Staates geschützt zu sein.

    Und selbstverständlich sind Polizeikontrollen angebracht, welche sich vornehmlich Risikogruppen 'vornehmen'. Dies ist eine Präventivmaßnahme, zukünftige Täter von ihren Fantasien zu befreien. Gleiches gilt selbstverständlich auch für deutsche Personen/Gruppen, welche sich diesen Staat als 'Prügelfläche' erkoren haben; keine Frage!

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #9
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    VAN DER GRAF GENERATOR
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 14:45
    Beiträge
    22.323
    Themen
    696

    Erhalten
    10.257 Tops
    Vergeben
    8.592 Tops
    Erwähnungen
    352 Post(s)
    Zitate
    17311 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von gerthans Beitrag anzeigen
    Natürlich muss man unserem politisch-medialen Komplex den Vorwurf des antideutschen Rassimus machen. Biodeutsche sollen Freiwild sein.
    Erschreckend ist, dass fast 90% der Deutschen bewusst Parteien wählen, von denen sie wissen, das genau das am Ende ihr Ziel ist. Dann ist das Gros des Volkes auch nicht besser als die Herrschenden.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Na dann, WOHLAN!!

    Wer für 10.000 € Waffen besitzt, aber von Sozialhilfe lebt, ist fast immer Moslem.

  10. #10
    Bester Freund hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Bester Freund
    VAN DER GRAF GENERATOR
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 14:45
    Beiträge
    22.323
    Themen
    696

    Erhalten
    10.257 Tops
    Vergeben
    8.592 Tops
    Erwähnungen
    352 Post(s)
    Zitate
    17311 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von van Kessel Beitrag anzeigen

    Dass er keine offizielle Belobigung erfahren hat ist tatsächlich eine Schande und kein Ruhmesblatt deutscher Demokratie. Ich vermute mal, dass die Offiziellen Angst davor haben, sich mit diesem Gesocks anzulegen. Ich bin strikt gegen Flüchtlingsbashing, aber nicht, wenn diese sich gebärden als wenn sie noch in Afghanistan oder Irak wären, und sich mit kopfabschneide-Fantasien in Deutschland herumtreiben.
    Das glaube ich nicht. Ich denke eher, dass eine Konstellation TÄTER: Moslems, Helfer: Deutscher dem Staat überhaupt nicht in den Kram passt. Der Staat möchte es nicht, dass sich Deustchen erfolgreich wehren gegen dieses Gesox aus dem Orient. Daher werden solche Dinge versteckt.
    gerthans hat völlig Recht, wenn er meint, es sei sogar wahrscheinlich, dass der junge Deutsche wegen seiner Hilfe berufliche Nachteile bekommen kann. Unternehmer sehen solche Leute überhaupt nicht gerne in ihren Firmen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Na dann, WOHLAN!!

    Wer für 10.000 € Waffen besitzt, aber von Sozialhilfe lebt, ist fast immer Moslem.

+ Antworten
Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Keiner will Lkw fahren ??
    Von Dr. Nötigenfalls im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 06.12.2017, 05:49
  2. Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 12.11.2017, 13:22
  3. Gabriel ein Held, wider den Rüstungswahn?
    Von thunibert im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 02.04.2017, 22:05
  4. Keiner ist unnütz…
    Von Olivia im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.10.2015, 22:13
  5. Der Held
    Von Th.Heuss im Forum Geschichte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.12.2012, 19:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben