+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 58
  1. #1
    zebra hat diesen Thread gestartet
    Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Heute um 15:29
    Beiträge
    5.092
    Themen
    528

    Erhalten
    3.361 Tops
    Vergeben
    3.291 Tops
    Erwähnungen
    55 Post(s)
    Zitate
    4717 Post(s)

    Standard 15 JAHRE HARTZ-4 Ausländeranteil

    bzw. 500.000 haben Noch Nie gearbeitet ...

    Rund jeder fünfte Hartz-IV-Empfänger (957 695 Personen bzw. 18,1 Prozent)
    ist seit mindestens 10 Jahren auf Hilfe vom Amt angewiesen,

    Insgesamt waren im Dezember 2019 rund 5,2 Millionen Menschen auf Hartz IV angewiesen.

    Rund 3,2 Millionen Hartz IV-Empfänger (61 Prozent) besitzen einen Deutschen Pass
    darunter die wenigsten Bio-Deutsche,
    rund 2 Millionen (39 Prozent) eine ausländische Staatsangehörigkeit.

    Der Anteil der ausländischen Hartz IV-Empfänger ist – gemessen an der Gesamtbevölkerung – damit überdurchschnittlich hoch.

    Insgesamt sind laut BA rund 193 000 Ausländer seit mehr als 10 Jahren und 103 000 Ausländer seit Einführung des SGB II vor 15 Jahren durchgängig im Hartz IV-Bezug. = über 300.000 Ausländer in Harz-4 Frühpension + KV + Kindergeld ... Milliarden an fehlenden Steuergeldern welche den
    Leistungsträgern eine sehr späte Rente beschert ...+ unbezahlte Überstunden + Burn-Out + Höchste Abgaben und Steuern + NoGoAreas usw.

    Raus Raus Raus Damit !!! Ab Nach Hause !!!

    das ist nicht Bunt das ist nicht Fachkräfte das ist Mist !

    https://www.bild.de/geld/wirtschaft/...4194.bild.html

    6 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #2
    Psw-Kenner Avatar von Wolfgang Langer

    Registriert
    20.08.2019
    Zuletzt online
    Heute um 15:43
    Beiträge
    12.587
    Themen
    60

    Erhalten
    7.231 Tops
    Vergeben
    7.115 Tops
    Erwähnungen
    92 Post(s)
    Zitate
    9094 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von zebra Beitrag anzeigen
    bzw. 500.000 haben Noch Nie gearbeitet ...

    Rund jeder fünfte Hartz-IV-Empfänger (957 695 Personen bzw. 18,1 Prozent)
    ist seit mindestens 10 Jahren auf Hilfe vom Amt angewiesen,

    Insgesamt waren im Dezember 2019 rund 5,2 Millionen Menschen auf Hartz IV angewiesen.

    Rund 3,2 Millionen Hartz IV-Empfänger (61 Prozent) besitzen einen Deutschen Pass
    darunter die wenigsten Bio-Deutsche,
    rund 2 Millionen (39 Prozent) eine ausländische Staatsangehörigkeit.

    Der Anteil der ausländischen Hartz IV-Empfänger ist – gemessen an der Gesamtbevölkerung – damit überdurchschnittlich hoch.

    Insgesamt sind laut BA rund 193 000 Ausländer seit mehr als 10 Jahren und 103 000 Ausländer seit Einführung des SGB II vor 15 Jahren durchgängig im Hartz IV-Bezug. = über 300.000 Ausländer in Harz-4 Frühpension + KV + Kindergeld ... Milliarden an fehlenden Steuergeldern welche den
    Leistungsträgern eine sehr späte Rente beschert ...+ unbezahlte Überstunden + Burn-Out + Höchste Abgaben und Steuern + NoGoAreas usw.

    Raus Raus Raus Damit !!! Ab Nach Hause !!!

    das ist nicht Bunt das ist nicht Fachkräfte das ist Mist !

    https://www.bild.de/geld/wirtschaft/...4194.bild.html
    Toppi!



    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

    Ignorier-Liste: imho Jakob ,Orwellhatterecht Woppadaq Piranha , Spökes, Voller Hanseat, Netzwerkfehler, Glaubnix, van Kessel,

  3. #3
    Psw-Kenner Avatar von Wolfgang Langer

    Registriert
    20.08.2019
    Zuletzt online
    Heute um 15:43
    Beiträge
    12.587
    Themen
    60

    Erhalten
    7.231 Tops
    Vergeben
    7.115 Tops
    Erwähnungen
    92 Post(s)
    Zitate
    9094 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von zebra Beitrag anzeigen
    bzw. 500.000 haben Noch Nie gearbeitet ...

    Rund jeder fünfte Hartz-IV-Empfänger (957 695 Personen bzw. 18,1 Prozent)
    ist seit mindestens 10 Jahren auf Hilfe vom Amt angewiesen,

    Insgesamt waren im Dezember 2019 rund 5,2 Millionen Menschen auf Hartz IV angewiesen.

    Rund 3,2 Millionen Hartz IV-Empfänger (61 Prozent) besitzen einen Deutschen Pass
    darunter die wenigsten Bio-Deutsche,
    rund 2 Millionen (39 Prozent) eine ausländische Staatsangehörigkeit.

    Der Anteil der ausländischen Hartz IV-Empfänger ist – gemessen an der Gesamtbevölkerung – damit überdurchschnittlich hoch.

    Insgesamt sind laut BA rund 193 000 Ausländer seit mehr als 10 Jahren und 103 000 Ausländer seit Einführung des SGB II vor 15 Jahren durchgängig im Hartz IV-Bezug. = über 300.000 Ausländer in Harz-4 Frühpension + KV + Kindergeld ... Milliarden an fehlenden Steuergeldern welche den
    Leistungsträgern eine sehr späte Rente beschert ...+ unbezahlte Überstunden + Burn-Out + Höchste Abgaben und Steuern + NoGoAreas usw.

    Raus Raus Raus Damit !!! Ab Nach Hause !!!

    das ist nicht Bunt das ist nicht Fachkräfte das ist Mist !

    https://www.bild.de/geld/wirtschaft/...4194.bild.html

    6 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

    Ignorier-Liste: imho Jakob ,Orwellhatterecht Woppadaq Piranha , Spökes, Voller Hanseat, Netzwerkfehler, Glaubnix, van Kessel,

  4. #4
    Avatar von interrogativ
    ♥️
     


    Registriert
    11.11.2015
    Zuletzt online
    Heute um 15:41
    Beiträge
    12.578
    Themen
    6

    Erhalten
    3.321 Tops
    Vergeben
    10.242 Tops
    Erwähnungen
    109 Post(s)
    Zitate
    5977 Post(s)

    Idee EUropa im Krieg

    Zitat Zitat von Wolfgang Langer Beitrag anzeigen
    Immer wieder dieselbe Leier der arroganten Volkstreter, "wir haben Fehler gemacht".
    Warum starten die Volkstreter zu wichtigen Entscheidungen keinen Bürgerentscheid?
    Ganz einfach, dann müßten die faulen Säcke arbeiten und ihre Nebeneinnahmen abschreiben !

    Letztendlich geht es darum, EUropa zu zerstören.

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von interrogativ (04.07.2020 um 11:55 Uhr)
    .



    .

  5. #5
    Avatar von Bester Freund
    VAN DER GRAF GENERATOR
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 15:06
    Beiträge
    22.430
    Themen
    698

    Erhalten
    10.355 Tops
    Vergeben
    8.642 Tops
    Erwähnungen
    353 Post(s)
    Zitate
    17409 Post(s)

    Standard

    Fair wäre, wenn JEDER Einwanderer die ersten 10 bis 12 Jahre auf JEDE Sozialleistung zu verzichten hat und nichtgeprüfte Asylanten und co niemals auch nur 1 Cent Bargeld erhalten würden, sondern nur 3 Mahlzeiten am Tag und Eine feste Unterkunft. Und anschließend, werden sie anerkannt, ebenfalls weiter für 10 Jahre auf Sozialleistungen jeder Art zu verzichten haben.

    Die Moslemeinwanderung käme zum Erliegen, denn das sollte das Ziel sein. Vielleicht kämen dann, anders als jetzt, auch wieder Besserqualifizierte.

    5 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Na dann, WOHLAN!!

    Wer für 10.000 € Waffen besitzt, aber von Sozialhilfe lebt, ist fast immer Moslem.

  6. #6
    aktives Forenmitglied

    Registriert
    22.05.2020
    Zuletzt online
    Heute um 13:39
    Beiträge
    391
    Themen
    3

    Erhalten
    297 Tops
    Vergeben
    1.055 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    294 Post(s)

    Standard

    Ich bin für eine konsequente Internierung dieser "Neuankömmlinge" bis sich die "Historie" in Bezug auf Verfolgung herausstellt. Die vielen Wirtschaftsflüchtlinge wären dann weg vom Fenster....

    Eigentlich eine "Win-Win" Situation für wirklich Verfolgte und Bedrohte, denn sie wären erst einmal in Sicherheit und hätten nach der Überprüfung eine reale Chance sich auch weiter zu integrieren.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #7
    Avatar von interrogativ
    ♥️
     


    Registriert
    11.11.2015
    Zuletzt online
    Heute um 15:41
    Beiträge
    12.578
    Themen
    6

    Erhalten
    3.321 Tops
    Vergeben
    10.242 Tops
    Erwähnungen
    109 Post(s)
    Zitate
    5977 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Fair wäre, wenn JEDER Einwanderer die ersten 10 bis 12 Jahre auf JEDE Sozialleistung zu verzichten hat und nichtgeprüfte Asylanten und co niemals auch nur 1 Cent Bargeld erhalten würden, sondern nur 3 Mahlzeiten am Tag und Eine feste Unterkunft. Und anschließend, werden sie anerkannt, ebenfalls weiter für 10 Jahre auf Sozialleistungen jeder Art zu verzichten haben.

    Die Moslemeinwanderung käme zum Erliegen, denn das sollte das Ziel sein. Vielleicht kämen dann, anders als jetzt, auch wieder Besserqualifizierte.
    Dem "Besserqualifizierten" steht die Welt offen.
    Warum sollte er in die brd einwandern?
    Ok, die kostenlose Zusatzausbildung, Stütze abgreifen, und dann nichts wie weg hier!
    Die brd - Mine ist ausgeplündert.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    .



    .

  8. #8
    Psw-Legende Avatar von golomjanka
    Restrisikoanalyst
     


    Registriert
    28.04.2015
    Zuletzt online
    24.07.2020 um 23:34
    Beiträge
    27.847
    Themen
    233

    Erhalten
    10.747 Tops
    Vergeben
    16.311 Tops
    Erwähnungen
    449 Post(s)
    Zitate
    19428 Post(s)

    Standard

    Schau an! Das ist das erste mal seit Bestehen der Bundesagentur für Arbeit, dass diese Anteils-Zahlen von Ausländern zeitnah oder überhaupt veröffentlich werden, und in einen Vergleich mit Deutschen münden.

    Insofern sehr bemerkenswert, weil damit das erste mal dieser Umstand als echte Gesellschaftsbedrohung und Ungerechtigkeit markiert wird. Vielleicht ist im politischen Hintergrund doch was am Laufen, das Problem des parasitären Invasorentums anzugehen.

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #9
    aktives Forenmitglied

    Registriert
    22.05.2020
    Zuletzt online
    Heute um 13:39
    Beiträge
    391
    Themen
    3

    Erhalten
    297 Tops
    Vergeben
    1.055 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    294 Post(s)

    Standard

    Die offene soziale Hängematte für diese Gesellen lockt die einfach nach Deutschland!

    Nur müssen wir überdenken, mit welchem Recht genießt ein Wirtschaftsflüchtling in Deutschland ähnliche soziale "Rechte" wie ein Altersrentner nach SGB XII?
    da haben menschen im EIGENEN Land gelebt und gearbeitet und es hat doch nicht zu einem wirtschaftlich sicheren Leben im Alter gereicht. Dann kommt Tafel und "Aufstocken" der Rente mit allen bloßlegen der wirtschaftlichen Verhältnisse. Doch im gleichen Athemzug werden Wirtschaftsflüchtlinge gleichgestellt, bzw. durch "Fördermaßnahmen" besser gestellt.

    Ich kenne noch die Zeit des "Anschlusses" der DDR an die BRD, damals mußten arbeitslose DDR- Bürge sog. 41a Maßnahmen des Arbeitsamtes mitmachen. Diese maßnahmen sollten dazu dienen "Demokratie zu verstehen". Ein Mißachten dieser maßnahmen führte zur Sperrung der "Stütze".

    Wer verpflichtet denn heute diese "Neuankömmlinge" die Demokratie zu erlernen?
    Wer sanktioniert diese "Neuankömmlinge"?
    Wer setzt einfach ganz konsequent die Abschiebungen durch?

    Alles klar, wenn die Länder ihrte "Schäflein" nicht wollen, was tun?
    Ganz einfach wirtschaftlichen Druck ausüben, bis ihre "Schäfchen" da integrieren wo sie hingehören.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #10
    Psw-Legende Avatar von golomjanka
    Restrisikoanalyst
     


    Registriert
    28.04.2015
    Zuletzt online
    24.07.2020 um 23:34
    Beiträge
    27.847
    Themen
    233

    Erhalten
    10.747 Tops
    Vergeben
    16.311 Tops
    Erwähnungen
    449 Post(s)
    Zitate
    19428 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Fair wäre, wenn JEDER Einwanderer die ersten 10 bis 12 Jahre auf JEDE Sozialleistung zu verzichten hat und nichtgeprüfte Asylanten und co niemals auch nur 1 Cent Bargeld erhalten würden, sondern nur 3 Mahlzeiten am Tag und Eine feste Unterkunft. Und anschließend, werden sie anerkannt, ebenfalls weiter für 10 Jahre auf Sozialleistungen jeder Art zu verzichten haben.

    Die Moslemeinwanderung käme zum Erliegen, denn das sollte das Ziel sein. Vielleicht kämen dann, anders als jetzt, auch wieder Besserqualifizierte.
    Für immer und nicht nur für 10 Jahre. Keine Sozialleistungen für Einwanderer! Gar nichts und nie. Wer damit nicht klar kommt, kann gleich draußen bleiben.
    Wenn es eine positive Prognose des Antragstellers für kulturelle und wirtschaftliche Integration gibt, dann kann mit einem schmalen, überdurchschnittlich zinsbehafteten KREDIT im Anfang geholfen werden. Sobald derjenige auch nur einen Cent davon in die Heimat schickt, ihn gleich hinterher.
    Wer nicht annähernd 100% Nachweis seiner Identität, Herkunft, Lebensgang nachweisen kann oder will - keine Chance.
    Wer hier kriminell wird, sofort raus, samt Familie, wenn anbei.
    Wer nur einmal die Steuern hinterzieht - raus samt Total-Enteignung als Strafe.
    Wer nicht in Sprache Eingliederung sucht - raus.
    Wer politische Konflikte seiner Ursprungs-Heimat hier zum Unfrieden in der Gesellschaft auskämpfen möchte, raus.
    Wer auch nur ansatzweise unsere Kultur mit öffentlicher Verachtung belegt - raus.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 35 Jahre Schengen, 35 Jahre Lügen
    Von Sachse im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.06.2020, 05:50
  2. Hoher Ausländeranteil in deutschen Gefängissen
    Von zebra im Forum Die Veränderung Deutschlands
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.06.2020, 07:26
  3. Hartz IV und Rechtsstaat
    Von Söldner im Forum Gesellschaft
    Antworten: 290
    Letzter Beitrag: 12.11.2017, 13:41
  4. Hartz IV ist ein Strafgesetzbuch
    Von Johannes der Gesandte im Forum Gesellschaft
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 30.11.2015, 19:39
  5. 10 Jahre Hartz IV im Faktencheck - Ernüchtrerung ohne Ende!
    Von Sybilla im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 09.11.2015, 09:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben