+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 33 von 33
  1. #31
    Freiwirtschaftler Psw-Legende Avatar von Pommes

    Registriert
    22.06.2009
    Zuletzt online
    Gestern um 22:16
    Beiträge
    34.516
    Themen
    4

    Erhalten
    12.831 Tops
    Vergeben
    7.729 Tops
    Erwähnungen
    638 Post(s)
    Zitate
    31314 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Woppadaq Beitrag anzeigen
    Und ich hab das Gefühl, dass du immun gegen Zahlen bist, die das Gegenteil von dem behaupten, was du mir verklickern willst.

    Italien hatte schon immer über 100% Staatsverschuldung, mit oder ohne Lira, sie waren noch nie darunter. Aber gut, ich rede da gegen eine Wand, die nicht einsehen will, dass Italien schon lange eine eigene Währung hatte, ohne dass es ihr in Punkto Schuldenabbau auch nur irgendwas gebracht hat.

    Auf so Kleinigkeiten, wiez.B. dass die Auslandssschulden in Euro sind und sich mit der Abwertung absolut Null was in Punkto Schuldenabbau tun wird, will ich dann gar nicht erst eingehen. Vor der Euro-Einführung hatte Italien ein BIP von etwas über eine Billion Euro - und 120% Staatsverschuldung, heute haben sie ein BIP von zwei Billionen Euro - und 137% Staatsverschuldung. Heisst für mich: schlampige Finanzen. Mit oder ohne eigene Währung.
    Ich beende die Diskussion an der Stelle, weil ich nicht einsehe meine Tatstatur zu schikanieren für Leute die eh Erkenntnis resistent sind.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer es vorzieht, seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell
    Hier geht's zum Freigeld
    https://userpage.fu-berlin.de/~roehr...ll/nwo/nwo.pdf

  2. #32
    Avatar von Tooraj
    Hinweis: tooraj.de ist jemand
    anders
     


    Registriert
    21.01.2014
    Zuletzt online
    Heute um 02:18
    Beiträge
    5.954
    Themen
    114

    Erhalten
    1.892 Tops
    Vergeben
    289 Tops
    Erwähnungen
    70 Post(s)
    Zitate
    5336 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von hoksila Beitrag anzeigen
    Die EU ist bald Geschichte. Demnächst wird Italien aussteigen.

    Gruß, hoksila
    Das wird m.E. nicht passieren, auch wenn die Italiener aktuell wohl nicht besonders gut auf D. zu sprechen sind.
    Die ital./franz. Forderung nach gemeinsamen Schulden wurde jedenfalls abgewehrt .
    Sollte der italienische Staat Steuern zumindest auf dt. Niveau erheben und auch eintreiben, Steuerhinterziehung bekämpfen (ggf. auch die Rentenleistung auf dt. Niveau anpassen ) - dann spräche nix dagegen, dass Italien Sonderhilfen von der EU kriegt. Schließlich wurden sie in den letzten Jahren von einer Katastrophe nach der anderen heimgesucht.

    P.S.: Wer würde eigentlich noch italienische Staatsanleihen kaufen - wenn nicht die EZB ("whatever it takes") zugreifen würde ?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Tooraj (28.03.2020 um 03:23 Uhr)

  3. #33
    Avatar von Schipanski
    Wir müssen!
     


    Registriert
    02.09.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 17:32
    Beiträge
    8.943
    Themen
    12

    Erhalten
    6.596 Tops
    Vergeben
    6.994 Tops
    Erwähnungen
    110 Post(s)
    Zitate
    6460 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von KurtNabb Beitrag anzeigen
    Schäm' Dich lieber dafür, dass Du auf Nachfragen nicht reagierst.
    Ja, nicht wahr? Der Jakobiner reagiert nur, wenn er meint mit seinem Quatsch punkten zu können. Fragen bei denen er seinen trollhaften Quatsch nicht gut anbringen könnte, ignoriert er einfach.

    Zitat Zitat von Jakob Beitrag anzeigen
    Frag Schipanski. Er hat wohl eine Allergie gegen Nachfragen.
    Siehe oben. Aber nein, nicht grundsätzlich.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung."

    Peter Scholl-Latour 2014

    "Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist."

    Johann Wolfgang von Goethe 1828

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Guten Morgen,
    Von interrogativ im Forum Offenes Forum
    Antworten: 853
    Letzter Beitrag: 16.02.2020, 08:36
  2. Antworten: 256
    Letzter Beitrag: 23.12.2019, 22:15
  3. Wird sich Merkel Morgen bei dem EU-Gipfeltreffen in der Flüchtlingsfrage durchsetzen?
    Von tasmandevil im Forum Politik- & Geschichtswissenschaft
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 17.03.2016, 23:26
  4. Was tust du morgen?
    Von Rapower im Forum Gesellschaft
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.11.2015, 22:37
  5. Morgen Kinder wird´s was geben
    Von Krosis im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.07.2013, 02:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben