+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39
  1. #21
    Psw-Kenner Avatar von KurtNabb

    Registriert
    24.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 20:21
    Beiträge
    7.157
    Themen
    13

    Erhalten
    2.813 Tops
    Vergeben
    647 Tops
    Erwähnungen
    35 Post(s)
    Zitate
    6255 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Wolfgang Langer Beitrag anzeigen
    [I]
    Gastbeitrag von Gabor Steingart
    Corona macht erst Angst, dann arm: Bald werden wir die Krise auf unseren Konten spüren

    ...
    Da hat er Recht. Und die Hauptbetroffenen werden die sein, die sich ein bisschen was gespart haben, kleine Unternehmen, Handwerker, also alle die, die schon bisher immer die Zeche zahlen mussten.

    Ich habe eben mal in die Bundestagsdebatten reingehört. Erwähnenswert fand ich ausgerechnet Christian Lindner, der diesen Sachverhalt ebenfalls erwähnte, dass es der FDP immerhin gelungen sei, die Grenze für die Unternehmen, denen geholfen werden soll, von 2000 auf 200 Mitarbeiter zu senken.

    Dabei ist es nun mal so, dass gerade diese kleineren Einheiten, die sich keine Heerscharen von Juristen und Steuerberatern leisten können um ihre Steuerlast zu drücken, neben den Arbeitnehmern, die das ohnehin nicht können, die Hauptlast an Steuern und Abgaben in diesem Land tragen. Und nun werden genau die wieder herangezogen um diejenigen zu stützen, die sich CUM-EX und all die anderen kleinen Schweinereien leisten.

    Wir erleben gerade eine weitere Version des umgekehrten Sozialismus. Die Staatsschulden von 2 Billionen werden durch diese Abstimmung auf 3 Billionen aufgestockt, und die Heerscharen von Juristen und Finanzberater der Großen werden dafür sorgen, dass eben diese Fettsäcke den größten Batzen davon abkriegen.

    Ich möchte nur einmal erleben, dass Wirtschaftsliberalismus auch dann gilt, wenn die Bosse den Karren wieder mal an die Wand gefahren haben. Aber nein, dann soll das Volk Solidarität zeigen. Hat der fette Altmaier gerade gefordert. Das tat der noch nie, wenn die Gewinne der Konzerne sprudelten und die Arbeitnehmer ihren Anteil wollten.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ich schaue keine Videos und ich mag auch keine Videos schauen und ich mag auch nicht diskutieren, warum ich keine Videos schaue.

  2. #22
    Premiumuser

    Registriert
    17.03.2009
    Zuletzt online
    Heute um 12:41
    Beiträge
    827
    Themen
    1

    Erhalten
    169 Tops
    Vergeben
    6 Tops
    Erwähnungen
    37 Post(s)
    Zitate
    532 Post(s)

    Standard

    @ Bester Freund

    Eine Welt die zusammenhält ist wünschenswert, gerade jetzt.

    Sehr viele Menschen in anderen Ländern beneiden uns gerade um unseren Staat, der sich darum bemüht das keiner in Not gerät.
    In den USA liegt der Schwerpunkt darauf das die Menschen einfach nur schnell wieder arbeiten, ganz egal ob dann mehr sterben oder nicht.

    Schuldenmachen ist mehr als Geld drucken, wenn man es seriös angeht.

    Der Geldwert ist zuerst einmal durch ein ausreichendes Warenangebot stabil.
    Sieht man momentan sehr gut an manchen überteuerten Angeboten.

    China macht Sorge stimmt, aber es ist auch in manchem gerade ein sehr gutes Vorbild.

    Es geht im Eintrag in Fefes Blog nicht um das Virus, sondern darum das man wenn man vom Virus geschwächt ist eher von Sekundärinfektionen (meistens bakteriell) befallen wird und dann bei Antibiotikaresistenz kein Arzneimittel hilft.

    @ KurtNabb

    Für die kleineren Unternehmen unter 2000 sind einfach andere Maßnahmen vorgesehen, natürlich wird denen auch geholfen.
    Wenn in der Krise illegitime Interessen bedient werden, so wird das hinterher zur Sprache kommen, momentan habe ich aber erst mal Vertrauen.

    Für Covid-19 können die Superreichen nichts und wenn jetzt alle ihren Besitz verlieren so ist damit auch keinem geholfen.

    Besser alle wohlhabend als alle arm.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Clara (25.03.2020 um 12:46 Uhr)

  3. #23
    Avatar von Tooraj
    Hinweis: tooraj.de ist jemand
    anders
     


    Registriert
    21.01.2014
    Zuletzt online
    Heute um 12:55
    Beiträge
    5.940
    Themen
    114

    Erhalten
    1.889 Tops
    Vergeben
    289 Tops
    Erwähnungen
    70 Post(s)
    Zitate
    5326 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von KurtNabb Beitrag anzeigen
    Da hat er Recht. Und die Hauptbetroffenen werden die sein, die sich ein bisschen was gespart haben, kleine Unternehmen, Handwerker, also alle die, die schon bisher immer die Zeche zahlen mussten.

    Ich habe eben mal in die Bundestagsdebatten reingehört. Erwähnenswert fand ich ausgerechnet Christian Lindner, der diesen Sachverhalt ebenfalls erwähnte, dass es der FDP immerhin gelungen sei, die Grenze für die Unternehmen, denen geholfen werden soll, von 2000 auf 200 Mitarbeiter zu senken.

    Dabei ist es nun mal so, dass gerade diese kleineren Einheiten, die sich keine Heerscharen von Juristen und Steuerberatern leisten können um ihre Steuerlast zu drücken, neben den Arbeitnehmern, die das ohnehin nicht können, die Hauptlast an Steuern und Abgaben in diesem Land tragen. Und nun werden genau die wieder herangezogen um diejenigen zu stützen, die sich CUM-EX und all die anderen kleinen Schweinereien leisten.

    Wir erleben gerade eine weitere Version des umgekehrten Sozialismus. Die Staatsschulden von 2 Billionen werden durch diese Abstimmung auf 3 Billionen aufgestockt, und die Heerscharen von Juristen und Finanzberater der Großen werden dafür sorgen, dass eben diese Fettsäcke den größten Batzen davon abkriegen.

    Ich möchte nur einmal erleben, dass Wirtschaftsliberalismus auch dann gilt, wenn die Bosse den Karren wieder mal an die Wand gefahren haben. Aber nein, dann soll das Volk Solidarität zeigen. Hat der fette Altmaier gerade gefordert. Das tat der noch nie, wenn die Gewinne der Konzerne sprudelten und die Arbeitnehmer ihren Anteil wollten.
    Jedenfalls sieht es so aus, dass auch die angebliche Unterstützung für Solo-Selbständige und Freiberufler sich als Mogelpackung erweist - und im Kern auf Kredite hinaus läuft.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #24
    Avatar von Bester Freund
    alias:Van der Graf Generator
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 19:16
    Beiträge
    20.282
    Themen
    632

    Erhalten
    9.066 Tops
    Vergeben
    7.675 Tops
    Erwähnungen
    304 Post(s)
    Zitate
    15562 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Clara Beitrag anzeigen
    @ Bester Freund
    Hallo Clara,

    Eine Welt die zusammenhält ist wünschenswert, gerade jetzt.
    Ja, das ist wünschenswert, das wäre schön, toll: Alle Menschen wären Brüder.
    Aber: Der Mensch ist nunmal nicht so. Wirklich nicht. Daher muss man von der Realität ausgehen: Der Mensch ist Raubtier mit allen guten und schlechten Eigenschaften eines Löwen. Und so muss auch die Politik ausgerichtet sein. SEINE EIGENE Gruppe zusammenhalten.

    Sehr viele Menschen in anderen Ländern beneiden uns gerade um unseren Staat, der sich darum bemüht das keiner in Not gerät.
    Ich bin mir nicht sicher, dass der deutsche Staat das macht. Klar, es klingt ganz toll, was da alles gesagt wird. Nur - "toll" klingt es öfter...
    Abgerechnet wird dann am Ende. Zum Beispiel weisst Du ja, dass in Deutschland der größte Niedriglohnsektor in Europa aufgebaut wurde, in dem die Arbeitsbedingungen geradezu einen Abgrund menschlicher Niedertracht darstellen. Jetzt können sich Viele darum genau nicht ernähren. Klingt wie der Feuerwehrmann, der einen Brand gelegt hat, um ihn später wieder zu löschen.

    In den USA liegt der Schwerpunkt darauf das die Menschen einfach nur schnell wieder arbeiten, ganz egal ob dann mehr sterben oder nicht.
    Das ist absolut verheerend. Es ist immer furchtbar, wenn einer gierigen Wirtschaft Vorrecht über das Schicksal von Menschen gegeben wird.

    Schuldenmachen ist mehr als Geld drucken, wenn man es seriös angeht.
    Ja, wenn man geschickt vorgeht; ich bin derzeit gar nicht gegen das Gelddrucken.

    Der Geldwert ist zuerst einmal durch ein ausreichendes Warenangebot stabil.
    Sieht man momentan sehr gut an manchen überteuerten Angeboten.
    Mal sehen, was sich da so weiterentwickelt.


    Es geht im Eintrag in Fefes Blog nicht um das Virus, sondern darum das man wenn man vom Virus geschwächt ist eher von Sekundärinfektionen (meistens bakteriell) befallen wird und dann bei Antibiotikaresistenz kein Arzneimittel hilft.
    Krankenhauskeime sind bei vielen schon Geschwächten tötlich. Und das sind keime, mit denen ein normal gesunder Mensch unbemerkt fertig wird.

    Besser alle wohlhabend als alle arm.
    Reicher Mann und armer Mann standen da und sah’n sich an.
    Und der arme sagte bleich, wär ich nicht arm, wärst du nicht reich.(Brecht)

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wenn mir Jemand etwas wünscht, ich wünsche ihm das doppelte.

  5. #25
    Psw-Kenner Avatar von KurtNabb

    Registriert
    24.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 20:21
    Beiträge
    7.157
    Themen
    13

    Erhalten
    2.813 Tops
    Vergeben
    647 Tops
    Erwähnungen
    35 Post(s)
    Zitate
    6255 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Clara Beitrag anzeigen
    ...
    Schuldenmachen ist mehr als Geld drucken, wenn man es seriös angeht.

    Der Geldwert ist zuerst einmal durch ein ausreichendes Warenangebot stabil.
    ...
    Die Stabilität hängt vor allem damit zusammen, dass einem Warenangebot eine adäquate Geldmenge gegenübersteht.

    Zusätzliche Schulden, vor allem Staatsschulden (die nur durch das Erpressungspotential des Staats gegenüber seinen Bürgern gedeckt sind) vermehren die Geldmenge ohne das Warenangebot zu steigern. Das erzeugt ein Ungleichgewicht.

    Zitat Zitat von Clara Beitrag anzeigen
    ...
    Für die kleineren Unternehmen unter 2000 sind einfach andere Maßnahmen vorgesehen, natürlich wird denen auch geholfen.
    Wenn in der Krise illegitime Interessen bedient werden, so wird das hinterher zur Sprache kommen, momentan habe ich aber erst mal Vertrauen.
    Meine Darstellung beruht auf langjähriger Erfahrung, die keinerlei Vertrauen rechtfertigt.

    Zitat Zitat von Clara Beitrag anzeigen
    Für Covid-19 können die Superreichen nichts und wenn jetzt alle ihren Besitz verlieren so ist damit auch keinem geholfen.

    Besser alle wohlhabend als alle arm.
    Die Idee des Liberalismus besagt unter anderem, dass jeder für sich selbst zu sorgen habe.

    Im praktizierten Liberalismus fordern Unternehmer Sozialhilfe, sobald es etwas schwierig wird.

    Wenn wir alle wohlhabend haben wollen, müssen wir dieses Verhalten umkehren und zu einer sozialen Marktwirtschaft kommen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ich schaue keine Videos und ich mag auch keine Videos schauen und ich mag auch nicht diskutieren, warum ich keine Videos schaue.

  6. #26
    Avatar von Bester Freund
    alias:Van der Graf Generator
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 19:16
    Beiträge
    20.282
    Themen
    632

    Erhalten
    9.066 Tops
    Vergeben
    7.675 Tops
    Erwähnungen
    304 Post(s)
    Zitate
    15562 Post(s)

    Standard

    https://www.bitchute.com/video/reReWqTqpXhk/

    Sehr interessante Ansichten. Ein paar wenig ernst zu nehmende Kommentare sind darunter, die man überlesen kann.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Bester Freund (25.03.2020 um 19:48 Uhr)
    Wenn mir Jemand etwas wünscht, ich wünsche ihm das doppelte.

  7. #27
    Avatar von gert friedrich
    Hertha und der FCB
    ...duda...duda...Hertha und
    der FCB ...hey...duda day!
     


    Registriert
    19.08.2014
    Zuletzt online
    Heute um 16:54
    Beiträge
    8.787
    Themen
    34

    Erhalten
    2.662 Tops
    Vergeben
    4.022 Tops
    Erwähnungen
    59 Post(s)
    Zitate
    9167 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Die Gefahr ist, dass die Merkelianer aus der Krise nun doch gestärkt hervorgehen werden.
    Einfach, weil die deutsche patriotische Rechte hoffnungslos schwach und überfordert ist in dieser Zeit.
    Bist Du eigentlich Teil der deutschen patriotischen Rechten...oder nicht doch eher ein politischer Eckensteher wie "swesda/nathan" im HPF?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    LEVIATHAN VERSUS BEHEMOTH

  8. #28
    Avatar von Bester Freund
    alias:Van der Graf Generator
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 19:16
    Beiträge
    20.282
    Themen
    632

    Erhalten
    9.066 Tops
    Vergeben
    7.675 Tops
    Erwähnungen
    304 Post(s)
    Zitate
    15562 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von gert friedrich Beitrag anzeigen
    Bist Du eigentlich Teil der deutschen patriotischen Rechten...oder nicht doch eher ein politischer Eckensteher wie "swesda/nathan" im HPF?
    Ich bin......ich. Bist Du.....Du?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wenn mir Jemand etwas wünscht, ich wünsche ihm das doppelte.

  9. #29
    Psw-Kenner

    Registriert
    27.12.2012
    Zuletzt online
    Gestern um 19:14
    Beiträge
    583
    Themen
    28

    Erhalten
    439 Tops
    Vergeben
    414 Tops
    Erwähnungen
    12 Post(s)
    Zitate
    446 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Roquette Beitrag anzeigen
    Morgen, Mi 25.3. soll der Bundestag in 1. und 2. und 3. Lesung das Corona-Pack-Gesetz beschliessen. So weit so gut.

    Nur: 10 Stunden zuvor liegt den MdB der AfD und wohl auch der anderen Fraktionen nicht schwarz auf weiss vor, worüber in 10 Stunden abgestimmt bzw zuvor debattiert werden soll.

    Ich denke da an das "Ermächtigungsgesetz" von 1933. Da wurde wenigen Stunden vor Abstimmung dem "Zentrum" (Vorgängerpartei der CDU) von Hitler versprochen, dass Hitler dem Zentrum die zeitliche Befristung des Ermächtigungsgesetzes schriftlich bestätigt. Das geschah nie, aber das Zentrum hatte zuvor zugestimmt.

    Die Regeln z.B., dass Mieter auch bei weiteren 3 Monaten Zahlungsverzug nicht gekündigt werden darf, bedürfen gar keiner Eilentscheidung des BT......

    "And there goes democracy under thundering applause" ...
    Demokratie = Dämokratie?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    https://bit.ly/31dmtNP
    (Großes PDF: 770 S., 550 Bilder, 53 MB)

  10. #30
    Premiumuser

    Registriert
    17.03.2009
    Zuletzt online
    Heute um 12:41
    Beiträge
    827
    Themen
    1

    Erhalten
    169 Tops
    Vergeben
    6 Tops
    Erwähnungen
    37 Post(s)
    Zitate
    532 Post(s)

    Standard

    @ Bester Freund

    Der Mensch ist m.E. weder nur gut, noch nur schlecht, der Politik in einer Demokratie sollte es aber immer um Wohlstand und Frieden für die Allgemeinheit gehen, also um Gutes und nicht um Schlechtes.

    Wenn man in Deutschland den weltweiten Unterbietungswettbewerb mit seinen Folgen auch für uns hier kritisiert, ist das immer so, als ob man den Gärtner fürs Gärtnern beschimpft.

    Deutsche Unternehmen profitieren weltweit extrem von ebendiesem Unterbietungswettbewerb, der den Niedriglohnsektor in Deutschland erst möglich gemacht hat, weil die Menschen erpressbar sind.

    Der Text von Brecht ist m.E. unlogisch.

    https://www.youtube.com/watch?v=ePSZ...ature=emb_logo

    Hier sind Bilder aus Spanien.

    Liebe Grüße trotz allem !

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Die Zukunft heute, nicht erst morgen vorbereiten
    Von OpaGerd im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.08.2019, 15:23
  2. Weiß jemand, was da heute in Berlin (Schießerei) los war?
    Von Debitist im Forum Berlin - ick liebe Dir!
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 04.08.2018, 15:58
  3. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 04.08.2018, 15:58
  4. Was scheibar auch keiner weiß: 125 Flüchtige frei!
    Von Smoker im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 13.03.2017, 18:13
  5. Heute kleiner Lohn, morgen Altersarmut - Versagt der Sozialstaat?
    Von heinz1049 im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 18.02.2017, 20:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben