+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    DOLANS hat diesen Thread gestartet
    Avatar von DOLANS
    Die Gnostiker von Princeton
     


    Registriert
    10.09.2015
    Zuletzt online
    Heute um 22:07
    Beiträge
    5.172
    Themen
    165

    Erhalten
    2.502 Tops
    Vergeben
    2.242 Tops
    Erwähnungen
    42 Post(s)
    Zitate
    4141 Post(s)

    Ausrufezeichen CORONA - 1 und 1 = 1

    Und Ordnung muß sein, darin ist die deutsche Bürokratie weltspitze !

    Jedem ist bekannt, das wir in Europa einer Volk-Überalterung unterliegen, und einer damit verbundenen und
    durch die Digitalisierung verstärkenden – gesellschaftlichen Strukturwandel.
    Was zusätzlich durch den inzwischen instabilen weltweiten Finanzhandel bedroht wird, dem Brexit, der Überbevölkerung, etc.
    Dadurch, bedarf es Lösungen – welche die Arbeitslosigkeit, Hartz IV, Volks-Überalterung, Veränderung der Volkswirtschaft,
    die Ernährung und vielem mehr, aber insbesondere die Finanzierung der STAATS-DIKTATUR,
    dem gesamten Staats-Wesen beinhalten, wie auch weiterhin, die bestimmende Kontrolle am VOLK !

    01. Corona-Krise: Nachtragshaushalt vorgelegt
    Haushalt/Gesetzentwurf
    Berlin: (hib/SCR) Der Bund (Die STAATS-DIKTATUR es wird nicht von der Bundesregierung gesprochen! )
    will mit einem umfangreichen Nachtragshaushalt für das laufende Jahr auf die Verwerfungen
    durch die Corona-Krise reagieren. (Verwerfungen nennt man das Chaos jetzt?)
    Für 2020 rechnet der Bund (Die STAATS-DIKTATUR) demnach nunmehr mit Ausgaben von 484,5 Milliarden Euro.
    Das sind 122,5 Milliarden Euro mehr als bisher geplant. Den Ausgaben stehen Einnahmen
    (VOLKS-ZWANGS-ENTEIGNUNGEN) in gleicher Höhe entgegen. (Steigende Rentnerverarmung!)
    Davon entfallen 156 Milliarden Euro auf neue Kredite. Bisher war keine Nettokreditaufnahme vorgesehen.
    Die Steuereinnahmen (Volkszwangsenteignung) sollen mit 291,46 Milliarden Euro um 33,5 Milliarden Euro
    geringer ausfallen als bisher angenommen.
    (durch Arbeitslosigkeit, sozialabgabenbefreite Tätigkeiten, Hartz IV, etc.)

    Der entsprechende Gesetzentwurf der Bundesregierung (19/18100)
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/181/1918100.pdf
    soll voraussichtlich bereits am Mittwoch abschließend in erster, zweiter und dritter Lesung beraten werden.
    Aufgrund der erheblichen Neuverschuldung ist nach Artikel 115 Absatz 2 Satz 6 Grundgesetz erforderlich,
    dass der Bundestag zudem beschließt, "dass die Voraussetzungen für das Überschreiten der Kreditobergrenzen
    nach Artikel 115 Absatz 2 Satz 2 GG vorliegen". Die avisierte Kreditaufnahme liegt 99,755 Milliarden Euro
    über der nach der Schuldenregel eigentlich zulässigen Kreditaufnahme.
    Mit dem Nachtragshaushalt will die Bundesregierung unter anderem die Unterstützung von Kleinunternehmern
    und Solo-Selbstständigen mit bis zu 50 Milliarden Euro finanzieren.
    (deren Anforderungen so hoch sind, das fast niemand diese erreichen kann, aber diese Aussage beruhigt das Volk!)
    Zudem werden die Ansätze beim Arbeitslosengeld II und der Bundesbeteiligung an den Kosten der Unterkunft
    sowie für die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung um rund 7,7 Milliarden Euro aufgestockt.
    (Auch hiermit wird die Volksarmut sichergestellt - ohne nach der Gegenfinanzierung zu fragen!)
    Im Gesundheits-Etat wird ein neuer Titel
    "Zuschüsse zur Bekämpfung des Ausbruchs des neuen Corona Virus" mit 3,1 Milliarden Euro ausgestattet.
    Zudem ist im Einzelplan 60 eine Globale Mehrausgabe "Corona-Pandemie" in Höhe von 55 Milliarden Euro eingeplant,
    die "zur Deckung eines eventuellen Mehrbedarfs in den Einzelplänen aufgrund der Corona-Pandemie" dienen soll.
    Die Inanspruchnahme ist an die Einwilligung des Bundesfinanzministeriums gebunden.
    Für Schadensfälle im Bereich Gewährleistung und Garantien werden die Ansätze um rund 5,9 Milliarden Euro erhöht.
    Um die Unterstützungsprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau abzusichern, soll mit dem Nachtragshaushalt
    der Garantierahmen von rund 465 auf 822 Milliarden Euro angehoben werden.
    (Wiederaufbau = Neuaufbau)
    So, wie die STAATS-DIKTATUR handelt, wird mit keinen Impfstoff gerechnet, und mit dem volkswirtschaftlichen
    Zusammenbruch der Gesellschaft, wie auch mit der bisherigen Finanzierung aus dem Volk für die STAATS-DIKTATUR.


    02. Weitere 2,11 Mrd. Euro gegen Corona
    Haushalt/Unterrichtung
    Berlin: (hib/SCR) Für den Ankauf von unter anderem Persönlicher Schutzausrüstung sowie Beatmungsgeräten
    hat die Bundesregierung eine weitere außerplanmäßige Ausgabe (APL) in Höhe von 2,11 Milliarden Euro vorgesehen.
    Zwei Milliarden Euro entfallen dabei auf den Erwerb der Ausrüstung,
    110 Millionen Euro sind unter anderem für die Unterstützung des Robert Koch-Instituts vorgesehen ("Contact-Tracing").
    Über die Genehmigung der APL im Einzelplan des Bundesgesundheitsministeriums durch das Bundesfinanzministerium
    hat die Bundesregierung den Bundestag in einer Unterrichtung (19/18079) informiert.
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/180/1918079.pdf

    Mit diesen Finanzplänen, sichert sich die STAATS-DIKTATUR ihre finanzielle Erhaltung, bei Mindereinnahmen
    aus der Bevölkerung.


    Eine mögliche Erklärung:

    Jeder kann sich an die „Zitteranfälle“ bei der Frau Merkel erinnern?
    Ich kann diese Frau nicht ab – aber,
    ich denke und unterstelle hier der Frau Merkel, das Ihr zu diesem Zeitpunkt das Vorgehen vom „Deep State“,
    über den Corona-Virus bekannt gegeben wurde,
    damit die Volks-, und Ernährungsprobleme weltweit gelöst werden können, auch in Anbetracht der Digitalisierung.
    Für dieses Vorgehen und diese Auswirkung – wo wir den Anfang erleben, das läßt keinen Menschen kalt,
    auch keine Merkel –
    welche vor dem Volk steht – und gute Miene machen muß, wohl wissend –
    was auf die Weltbevölkerung und Deutschland zukommen wird.

    Das läßt keinen Menschen kalt, aber es erklärt die in Ruhe und Verantwortungsvoll getroffenen Entscheidungen –
    ohne sich parteipolitisch - gegenseitig dem Volk gegenüber profilieren zu wollen, wie sonst üblich !

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer seine individuelle Existenz, sein Selbstbewußtsein – sein ICH -
    durch die Erziehung, Bildung und später dem Staat und der Kirche überläßt –
    wird ein Leben lang existieren – ohne real und bewußt – selbst je gelebt zu haben.

  2. #2
    Fragensteller... Avatar von Heli
    Aktiver User
     


    Registriert
    11.10.2015
    Zuletzt online
    Heute um 17:54
    Beiträge
    11.541
    Themen
    17

    Erhalten
    3.236 Tops
    Vergeben
    813 Tops
    Erwähnungen
    246 Post(s)
    Zitate
    6747 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von DOLANS Beitrag anzeigen
    Und Ordnung muß sein, darin ist die deutsche Bürokratie weltspitze !

    Jedem ist bekannt, das wir in Europa einer Volk-Überalterung unterliegen, und einer damit verbundenen und
    durch die Digitalisierung verstärkenden – gesellschaftlichen Strukturwandel.
    Was zusätzlich durch den inzwischen instabilen weltweiten Finanzhandel bedroht wird, dem Brexit, der Überbevölkerung, etc.
    Dadurch, bedarf es Lösungen – welche die Arbeitslosigkeit, Hartz IV, Volks-Überalterung, Veränderung der Volkswirtschaft,
    die Ernährung und vielem mehr, aber insbesondere die Finanzierung der STAATS-DIKTATUR,
    dem gesamten Staats-Wesen beinhalten, wie auch weiterhin, die bestimmende Kontrolle am VOLK !

    01. Corona-Krise: Nachtragshaushalt vorgelegt
    Haushalt/Gesetzentwurf
    Berlin: (hib/SCR) Der Bund (Die STAATS-DIKTATUR es wird nicht von der Bundesregierung gesprochen! )
    will mit einem umfangreichen Nachtragshaushalt für das laufende Jahr auf die Verwerfungen
    durch die Corona-Krise reagieren. (Verwerfungen nennt man das Chaos jetzt?)
    Für 2020 rechnet der Bund (Die STAATS-DIKTATUR) demnach nunmehr mit Ausgaben von 484,5 Milliarden Euro.
    Das sind 122,5 Milliarden Euro mehr als bisher geplant. Den Ausgaben stehen Einnahmen
    (VOLKS-ZWANGS-ENTEIGNUNGEN) in gleicher Höhe entgegen. (Steigende Rentnerverarmung!)
    Davon entfallen 156 Milliarden Euro auf neue Kredite. Bisher war keine Nettokreditaufnahme vorgesehen.
    Die Steuereinnahmen (Volkszwangsenteignung) sollen mit 291,46 Milliarden Euro um 33,5 Milliarden Euro
    geringer ausfallen als bisher angenommen.
    (durch Arbeitslosigkeit, sozialabgabenbefreite Tätigkeiten, Hartz IV, etc.)

    Der entsprechende Gesetzentwurf der Bundesregierung (19/18100)
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/181/1918100.pdf
    soll voraussichtlich bereits am Mittwoch abschließend in erster, zweiter und dritter Lesung beraten werden.
    Aufgrund der erheblichen Neuverschuldung ist nach Artikel 115 Absatz 2 Satz 6 Grundgesetz erforderlich,
    dass der Bundestag zudem beschließt, "dass die Voraussetzungen für das Überschreiten der Kreditobergrenzen
    nach Artikel 115 Absatz 2 Satz 2 GG vorliegen". Die avisierte Kreditaufnahme liegt 99,755 Milliarden Euro
    über der nach der Schuldenregel eigentlich zulässigen Kreditaufnahme.
    Mit dem Nachtragshaushalt will die Bundesregierung unter anderem die Unterstützung von Kleinunternehmern
    und Solo-Selbstständigen mit bis zu 50 Milliarden Euro finanzieren.
    (deren Anforderungen so hoch sind, das fast niemand diese erreichen kann, aber diese Aussage beruhigt das Volk!)
    Zudem werden die Ansätze beim Arbeitslosengeld II und der Bundesbeteiligung an den Kosten der Unterkunft
    sowie für die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung um rund 7,7 Milliarden Euro aufgestockt.
    (Auch hiermit wird die Volksarmut sichergestellt - ohne nach der Gegenfinanzierung zu fragen!)
    Im Gesundheits-Etat wird ein neuer Titel
    "Zuschüsse zur Bekämpfung des Ausbruchs des neuen Corona Virus" mit 3,1 Milliarden Euro ausgestattet.
    Zudem ist im Einzelplan 60 eine Globale Mehrausgabe "Corona-Pandemie" in Höhe von 55 Milliarden Euro eingeplant,
    die "zur Deckung eines eventuellen Mehrbedarfs in den Einzelplänen aufgrund der Corona-Pandemie" dienen soll.
    Die Inanspruchnahme ist an die Einwilligung des Bundesfinanzministeriums gebunden.
    Für Schadensfälle im Bereich Gewährleistung und Garantien werden die Ansätze um rund 5,9 Milliarden Euro erhöht.
    Um die Unterstützungsprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau abzusichern, soll mit dem Nachtragshaushalt
    der Garantierahmen von rund 465 auf 822 Milliarden Euro angehoben werden.
    (Wiederaufbau = Neuaufbau)
    So, wie die STAATS-DIKTATUR handelt, wird mit keinen Impfstoff gerechnet, und mit dem volkswirtschaftlichen
    Zusammenbruch der Gesellschaft, wie auch mit der bisherigen Finanzierung aus dem Volk für die STAATS-DIKTATUR.


    02. Weitere 2,11 Mrd. Euro gegen Corona
    Haushalt/Unterrichtung
    Berlin: (hib/SCR) Für den Ankauf von unter anderem Persönlicher Schutzausrüstung sowie Beatmungsgeräten
    hat die Bundesregierung eine weitere außerplanmäßige Ausgabe (APL) in Höhe von 2,11 Milliarden Euro vorgesehen.
    Zwei Milliarden Euro entfallen dabei auf den Erwerb der Ausrüstung,
    110 Millionen Euro sind unter anderem für die Unterstützung des Robert Koch-Instituts vorgesehen ("Contact-Tracing").
    Über die Genehmigung der APL im Einzelplan des Bundesgesundheitsministeriums durch das Bundesfinanzministerium
    hat die Bundesregierung den Bundestag in einer Unterrichtung (19/18079) informiert.
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/180/1918079.pdf

    Mit diesen Finanzplänen, sichert sich die STAATS-DIKTATUR ihre finanzielle Erhaltung, bei Mindereinnahmen
    aus der Bevölkerung.


    Eine mögliche Erklärung:

    Jeder kann sich an die „Zitteranfälle“ bei der Frau Merkel erinnern?
    Ich kann diese Frau nicht ab – aber,
    ich denke und unterstelle hier der Frau Merkel, das Ihr zu diesem Zeitpunkt das Vorgehen vom „Deep State“,
    über den Corona-Virus bekannt gegeben wurde,
    damit die Volks-, und Ernährungsprobleme weltweit gelöst werden können, auch in Anbetracht der Digitalisierung.
    Für dieses Vorgehen und diese Auswirkung – wo wir den Anfang erleben, das läßt keinen Menschen kalt,
    auch keine Merkel –
    welche vor dem Volk steht – und gute Miene machen muß, wohl wissend –
    was auf die Weltbevölkerung und Deutschland zukommen wird.

    Das läßt keinen Menschen kalt, aber es erklärt die in Ruhe und Verantwortungsvoll getroffenen Entscheidungen –
    ohne sich parteipolitisch - gegenseitig dem Volk gegenüber profilieren zu wollen, wie sonst üblich !
    Es gibt auch eine andere Theorie bzgl. ihrer Zitteranfälle.

    Sie hätte ein paar deiner teilweise etwas kruden und aus einer fernen Galaxie hergeholten VT-Theorien gelesen. Und da hat es sie aber mal so richtig durchschüttelt...



    PS: Der Beitrag könnte etwas Sarkasmus enthalten. Zu Nebenwirkungen fragen Sie bitte ihren Arzt oder Apotheker...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    ''Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen'' (Helmut Schmidt)

    ''Mit einer demokratischen Gesellschaft ist das Konzept von Multikulti schwer vereinbar. Vielleicht auf ganz lange Sicht. Aber wenn man fragt, wo denn multikulturelle Gesellschaften bislang funktioniert haben, kommt man sehr schnell zum Ergebnis, dass sie nur dort friedlich funktionieren, wo es einen starken Obrigkeitsstaat gibt'' (Helmut Schmidt)

  3. #3
    Fragensteller... Avatar von Heli
    Aktiver User
     


    Registriert
    11.10.2015
    Zuletzt online
    Heute um 17:54
    Beiträge
    11.541
    Themen
    17

    Erhalten
    3.236 Tops
    Vergeben
    813 Tops
    Erwähnungen
    246 Post(s)
    Zitate
    6747 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von DOLANS Beitrag anzeigen
    Und Ordnung muß sein, darin ist die deutsche Bürokratie weltspitze !

    Jedem ist bekannt, das wir in Europa einer Volk-Überalterung unterliegen, und einer damit verbundenen und
    durch die Digitalisierung verstärkenden – gesellschaftlichen Strukturwandel.
    Was zusätzlich durch den inzwischen instabilen weltweiten Finanzhandel bedroht wird, dem Brexit, der Überbevölkerung, etc.
    Dadurch, bedarf es Lösungen – welche die Arbeitslosigkeit, Hartz IV, Volks-Überalterung, Veränderung der Volkswirtschaft,
    die Ernährung und vielem mehr, aber insbesondere die Finanzierung der STAATS-DIKTATUR,
    dem gesamten Staats-Wesen beinhalten, wie auch weiterhin, die bestimmende Kontrolle am VOLK !

    01. Corona-Krise: Nachtragshaushalt vorgelegt
    Haushalt/Gesetzentwurf
    Berlin: (hib/SCR) Der Bund (Die STAATS-DIKTATUR es wird nicht von der Bundesregierung gesprochen! )
    will mit einem umfangreichen Nachtragshaushalt für das laufende Jahr auf die Verwerfungen
    durch die Corona-Krise reagieren. (Verwerfungen nennt man das Chaos jetzt?)
    Für 2020 rechnet der Bund (Die STAATS-DIKTATUR) demnach nunmehr mit Ausgaben von 484,5 Milliarden Euro.
    Das sind 122,5 Milliarden Euro mehr als bisher geplant. Den Ausgaben stehen Einnahmen
    (VOLKS-ZWANGS-ENTEIGNUNGEN) in gleicher Höhe entgegen. (Steigende Rentnerverarmung!)
    Davon entfallen 156 Milliarden Euro auf neue Kredite. Bisher war keine Nettokreditaufnahme vorgesehen.
    Die Steuereinnahmen (Volkszwangsenteignung) sollen mit 291,46 Milliarden Euro um 33,5 Milliarden Euro
    geringer ausfallen als bisher angenommen.
    (durch Arbeitslosigkeit, sozialabgabenbefreite Tätigkeiten, Hartz IV, etc.)

    Der entsprechende Gesetzentwurf der Bundesregierung (19/18100)
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/181/1918100.pdf
    soll voraussichtlich bereits am Mittwoch abschließend in erster, zweiter und dritter Lesung beraten werden.
    Aufgrund der erheblichen Neuverschuldung ist nach Artikel 115 Absatz 2 Satz 6 Grundgesetz erforderlich,
    dass der Bundestag zudem beschließt, "dass die Voraussetzungen für das Überschreiten der Kreditobergrenzen
    nach Artikel 115 Absatz 2 Satz 2 GG vorliegen". Die avisierte Kreditaufnahme liegt 99,755 Milliarden Euro
    über der nach der Schuldenregel eigentlich zulässigen Kreditaufnahme.
    Mit dem Nachtragshaushalt will die Bundesregierung unter anderem die Unterstützung von Kleinunternehmern
    und Solo-Selbstständigen mit bis zu 50 Milliarden Euro finanzieren.
    (deren Anforderungen so hoch sind, das fast niemand diese erreichen kann, aber diese Aussage beruhigt das Volk!)
    Zudem werden die Ansätze beim Arbeitslosengeld II und der Bundesbeteiligung an den Kosten der Unterkunft
    sowie für die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung um rund 7,7 Milliarden Euro aufgestockt.
    (Auch hiermit wird die Volksarmut sichergestellt - ohne nach der Gegenfinanzierung zu fragen!)
    Im Gesundheits-Etat wird ein neuer Titel
    "Zuschüsse zur Bekämpfung des Ausbruchs des neuen Corona Virus" mit 3,1 Milliarden Euro ausgestattet.
    Zudem ist im Einzelplan 60 eine Globale Mehrausgabe "Corona-Pandemie" in Höhe von 55 Milliarden Euro eingeplant,
    die "zur Deckung eines eventuellen Mehrbedarfs in den Einzelplänen aufgrund der Corona-Pandemie" dienen soll.
    Die Inanspruchnahme ist an die Einwilligung des Bundesfinanzministeriums gebunden.
    Für Schadensfälle im Bereich Gewährleistung und Garantien werden die Ansätze um rund 5,9 Milliarden Euro erhöht.
    Um die Unterstützungsprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau abzusichern, soll mit dem Nachtragshaushalt
    der Garantierahmen von rund 465 auf 822 Milliarden Euro angehoben werden.
    (Wiederaufbau = Neuaufbau)
    So, wie die STAATS-DIKTATUR handelt, wird mit keinen Impfstoff gerechnet, und mit dem volkswirtschaftlichen
    Zusammenbruch der Gesellschaft, wie auch mit der bisherigen Finanzierung aus dem Volk für die STAATS-DIKTATUR.


    02. Weitere 2,11 Mrd. Euro gegen Corona
    Haushalt/Unterrichtung
    Berlin: (hib/SCR) Für den Ankauf von unter anderem Persönlicher Schutzausrüstung sowie Beatmungsgeräten
    hat die Bundesregierung eine weitere außerplanmäßige Ausgabe (APL) in Höhe von 2,11 Milliarden Euro vorgesehen.
    Zwei Milliarden Euro entfallen dabei auf den Erwerb der Ausrüstung,
    110 Millionen Euro sind unter anderem für die Unterstützung des Robert Koch-Instituts vorgesehen ("Contact-Tracing").
    Über die Genehmigung der APL im Einzelplan des Bundesgesundheitsministeriums durch das Bundesfinanzministerium
    hat die Bundesregierung den Bundestag in einer Unterrichtung (19/18079) informiert.
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/180/1918079.pdf

    Mit diesen Finanzplänen, sichert sich die STAATS-DIKTATUR ihre finanzielle Erhaltung, bei Mindereinnahmen
    aus der Bevölkerung.

    Und jetzt mal ernsthaft - du findest also der Staat sollte die Hände in den Schoß legen und zusehen wie die weltweite Krise durch den Corona-Virus die dt. Wirtschaft an die Wand fährt?!?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    ''Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen'' (Helmut Schmidt)

    ''Mit einer demokratischen Gesellschaft ist das Konzept von Multikulti schwer vereinbar. Vielleicht auf ganz lange Sicht. Aber wenn man fragt, wo denn multikulturelle Gesellschaften bislang funktioniert haben, kommt man sehr schnell zum Ergebnis, dass sie nur dort friedlich funktionieren, wo es einen starken Obrigkeitsstaat gibt'' (Helmut Schmidt)

  4. #4
    DOLANS hat diesen Thread gestartet
    Avatar von DOLANS
    Die Gnostiker von Princeton
     


    Registriert
    10.09.2015
    Zuletzt online
    Heute um 22:07
    Beiträge
    5.172
    Themen
    165

    Erhalten
    2.502 Tops
    Vergeben
    2.242 Tops
    Erwähnungen
    42 Post(s)
    Zitate
    4141 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Heli Beitrag anzeigen
    Und jetzt mal ernsthaft - du findest also der Staat sollte die Hände in den Schoß legen und zusehen wie die weltweite Krise durch den Corona-Virus die dt. Wirtschaft an die Wand fährt?!?
    Um das geht es doch nicht !

    Mich erinnert das was heute abläuft - an den
    11.Sept. - wo Amerika danach den Heimatschutz - aktiviert hat.
    an,
    den mit Bildern und Fakten belegten Krieg von Bush jr. um des Irak zu demokratisieren
    und um an dessen Erdöl zu kommen.

    Und heute?

    Wir haben eine Überbevölkerung, wir haben Ernährungsprobleme, wir haben verschieden Verschmutzungsprobleme durch die Menschheit,
    wir haben ein Klimaproblem durch den Menschen erzeugt, wir haben eine extreme Boden-, und Wasserverschmutzung, wir haben eine
    weltweite Bodenversiegelung durch unsere Straßen, Städte, die Finanzkrise, Volks-Arbeitskrise, Bildungskrise, und sonstiges.

    Ein Krieg so wie früher, der würde zu einem globalen Krieg werden.

    Aber ein wenig Virus - der überwiegend für vorbelastete - alte Menschen zu Problem wird - na, war noch nie da -
    und hat den Reiz des Unbekannten. Dumm nur, seine Mutationsbereitschaft.

    Und wir sehen es doch - es geht nicht >nur< um die Gesundheit der Menschen -
    es geht auch um die Umstrukturierung im Volk -

    um dieses in das digitale Zeitalter, bargeldlosen Zahlungsverkehr, an Privatisierungs-Unternehmen, und vielem mehr - heran zuführen.
    So, wie es noch im Februar 2020 war - wird es niemals mehr werden.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von DOLANS (25.03.2020 um 18:20 Uhr)
    Wer seine individuelle Existenz, sein Selbstbewußtsein – sein ICH -
    durch die Erziehung, Bildung und später dem Staat und der Kirche überläßt –
    wird ein Leben lang existieren – ohne real und bewußt – selbst je gelebt zu haben.

Ähnliche Themen

  1. Die NWO und Corona
    Von Debitist im Forum Gesellschaft
    Antworten: 273
    Letzter Beitrag: 02.04.2020, 15:43
  2. Erste Corona-Fälle in Deutschland
    Von Debitist im Forum Deutschland
    Antworten: 665
    Letzter Beitrag: 31.03.2020, 14:57
  3. Die Ursache von Corona--Verschwörungstheorien---wer war es?
    Von denmarkisbetter im Forum Offenes Forum
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.03.2020, 15:32
  4. Corona Virus in China
    Von Nora im Forum Asien/Russland
    Antworten: 387
    Letzter Beitrag: 18.03.2020, 13:13
  5. Steuerminimierung 2020 durch Corona
    Von golomjanka im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2020, 13:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben