+ Antworten
Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 179
  1. #1
    Tooraj hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Tooraj
    Hinweis: tooraj.de ist jemand
    anders
     


    Registriert
    21.01.2014
    Zuletzt online
    Heute um 19:35
    Beiträge
    6.276
    Themen
    121

    Erhalten
    2.004 Tops
    Vergeben
    303 Tops
    Erwähnungen
    72 Post(s)
    Zitate
    5598 Post(s)

    Standard Lebensmittel zu billig ?

    Die Ministerin und Nestle-Beauftragte der Bundesregierung fordert jetzt höhere Preise für Lebensmittel. Die Deutschen würden prozentual von ihrem Einkommen dafür zu wenig ausgeben. Aber natürlich fragt sich die Dame nicht, ob sie vielleicht an anderer Stelle vielleicht eher zu viel ausgeben könnten. Auch der hohe Niedriglohnbereich in D. - da hat sie natürlich keine Ahnung.

    Ein besonderer Dorn im Auge sind ihr die mitunter sehr niedrigen Aktionspreise für Fleisch bei diversen Discountern. Das seien "Lockangebote", die sie verbieten will.

    https://www.focus.de/politik/deutsch..._11543006.html

    Als Beispiel führt sie an: Hühnerfleisch zum Kilopreis von 2€.
    Stimmt, gab es z.B. letzte Woche bei 'Penny' in der Großpackung. Es handelte sich jedoch um Hühnerkeulen, die praktisch nicht so sehr nachgefragt sind, da die Zubereitung - im Vergleich zu den Hühnerbrustfilets - relativ aufwendig ist, zudem ist ja ein Viertel davon Knochen, Knorpel und Haut. Insofern ist es ja durchaus marktkonform, diese ab und zu preislich zu dumpen, da man die ja auch loswerden/verkaufen will.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Tooraj (13.01.2020 um 00:30 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Franco B.

    Registriert
    15.01.2018
    Zuletzt online
    Heute um 20:56
    Beiträge
    3.945
    Themen
    18

    Erhalten
    3.110 Tops
    Vergeben
    2.552 Tops
    Erwähnungen
    36 Post(s)
    Zitate
    3404 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Tooraj Beitrag anzeigen
    Die Ministerin und Nestle-Beauftragte der Bundesregierung fordert jetzt höhere Preise für Lebensmittel.
    Das ist anscheinend der dringende Auftrag, der allen "Ministern", also Sprechern der verschieden Bereiche aufgegeben wurde:
    Den Bürgern mehr Geld wegzunehmen. Und zwar den kleinen Bürgern.
    Die gewollte CO2 Steuer wie alle anderen Erhöhungen haben nur ein Ziel. Und noch mehr abzuknöpfen, denn für die Migration, die NATO
    und die fortlaufende Begleichung der Staatschulden müssen immer neue Quellen "erfunden" werden.
    Das sagt man aber nicht. Man tut so als läge einem das Klima am Herzen oder die Qualität in der Landwirtschaft.

    Zur Bepreisung der Lebensmittel hätte ich einen anderen Vorschlag: alle Lebensmittel, die in der Region,
    sagen wir im Umkreis von 200 KM produziert werden, von Steuern befreien. Von weitem eingeführte Produkte dürfen ruhig teurer sein.

    Die Deutschen würden prozentual von ihrem Einkommen dafür zu wenig ausgeben.
    Dann sollen die erstmal für billigen Strom sorgen. In Europa bezahlen die Deutschen am meisten für Strom.
    Dann sollen sie die Renten anheben, aber richtig. Die Rentnerin Holland oder Österreich, in ganz Europa ..
    sind alle würdiger versorgt als die deutschen Rentner. Das weiß die Nestle-Ministerin auch, und die weiß
    auch dass es nicht ihr Job ist, den Bürgern zu dienen. Was sie bringt kommt aus der Wirtschaft, die Wirtschaft
    will mehr verdienen, die Bürger müssen noch mehr geplündert werden.
    Denen geht es noch zu gut, die "haben" noch Zuviel, so sieht es die Wirtschaft.

    Auch der hohe Niedriglohnbereich in D. - da hat sie natürlich keine Ahnung.
    Auch das weiß sie, aber auch der Niedriglohnbereich war von der Wirtschaft gefordert. Die, die zu niedrig verdienen
    sollen noch schneller und noch mehr schuften bis dann der gnädige Arbeitgeber den am Best-Schuftenden zum Kappo
    befördert damit dieser die weniger Schuftenden zu noch mehr Leistung antreibt.

    Frau Klöckner dient dem Geld, den Herren des Geldes, die nie genug haben.

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #3
    Avatar von Jakob

    Registriert
    18.06.2015
    Zuletzt online
    12.08.2020 um 11:08
    Beiträge
    9.690
    Themen
    9

    Erhalten
    4.735 Tops
    Vergeben
    5.325 Tops
    Erwähnungen
    395 Post(s)
    Zitate
    11302 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Tooraj Beitrag anzeigen
    ...

    Als Beispiel führt sie an: Hühnerfleisch zum Kilopreis von 2€.
    Stimmt, gab es z.B. letzte Woche bei 'Penny' in der Großpackung. Es handelte sich jedoch um Hühnerkeulen, die praktisch nicht so sehr nachgefragt sind, da die Zubereitung - im Vergleich zu den Hühnerbrustfilets - relativ aufwendig ist, zudem ist ja ein Viertel davon Knochen, Knorpel und Haut. Insofern ist es ja durchaus marktkonform, diese ab und zu preislich zu dumpen, da man die ja auch loswerden/verkaufen will.
    Wenn Fleisch billiger ist als Brot, dann ist da irgendeine Fehler im System.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #4
    Avatar von Smoker
    souverän und fair
     


    Registriert
    14.09.2012
    Zuletzt online
    Heute um 21:22
    Beiträge
    5.305
    Themen
    238

    Erhalten
    4.572 Tops
    Vergeben
    435 Tops
    Erwähnungen
    113 Post(s)
    Zitate
    5863 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Jakob Beitrag anzeigen
    Wenn Fleisch billiger ist als Brot, dann ist da irgendeine Fehler im System.
    Stimmt dann ist das Brot zu teuer

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #5
    Avatar von Schipanski
    Wir müssen!
     


    Registriert
    02.09.2015
    Zuletzt online
    Heute um 19:42
    Beiträge
    9.432
    Themen
    13

    Erhalten
    7.037 Tops
    Vergeben
    7.323 Tops
    Erwähnungen
    112 Post(s)
    Zitate
    6830 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Tooraj Beitrag anzeigen
    [...]
    Als Beispiel führt sie an: Hühnerfleisch zum Kilopreis von 2€.
    Stimmt, gab es z.B. letzte Woche bei 'Penny' in der Großpackung. Es handelte sich jedoch um Hühnerkeulen, die praktisch nicht so sehr nachgefragt sind, da die Zubereitung - im Vergleich zu den Hühnerbrustfilets - relativ aufwendig ist, zudem ist ja ein Viertel davon Knochen, Knorpel und Haut. Insofern ist es ja durchaus marktkonform, diese ab und zu preislich zu dumpen, da man die ja auch loswerden/verkaufen will.
    Wer Fleisch für 2 Euro das Kilo aus den Discounter kauft, natürlich aus der Massenproduktion, dem ist auch nicht zu helfen. Da würd ich lieber gänzlich auf Fleisch verzichten. Da stimmt obendrein tatsächlich was nicht mehr im System.

    Hilft aber trotzdem nicht dabei, dass die Politikerin nur ein weiteres Beispiel dafür ist, komplett den Kontakt mit dem Normalbürger, bzw. der Unterschicht verloren zu haben scheint bei solchen Forderungen.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung."

    Peter Scholl-Latour 2014

    "Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist."

    Johann Wolfgang von Goethe 1828

  6. #6
    Gott über alles Psw-Kenner Avatar von Leseratte
    Bundeskanzler Björn Höcke
     


    Registriert
    18.06.2019
    Zuletzt online
    04.08.2020 um 18:53
    Beiträge
    2.514
    Themen
    218

    Erhalten
    719 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    10 Post(s)
    Zitate
    1859 Post(s)

    Standard

    Futter für Haustiere ist teurer als manches Lebensmittel.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ich hoffe, daß Björn Höcke im Herbst Ministerpräsident von Thüringen wird und aus diesem Amt heraus schließlich Bundeskanzler.

    Björn Höcke:

    Sie müssen sich mal Bundesjustizminister Heiko Maas angucken, als ich die Nationalflagge, dieses zentrale nationale Symbol, herausgeholt habe. Es war so, als ob man Graf Dracula ein mit Knoblauchknollen geschmücktes Kreuz in die Visage gehalten hätte!

  7. #7
    Avatar von hoksila

    Registriert
    03.09.2015
    Zuletzt online
    05.08.2020 um 08:54
    Beiträge
    7.860
    Themen
    46

    Erhalten
    6.701 Tops
    Vergeben
    1.170 Tops
    Erwähnungen
    208 Post(s)
    Zitate
    7347 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schipanski Beitrag anzeigen
    Wer Fleisch für 2 Euro das Kilo aus den Discounter kauft, natürlich aus der Massenproduktion, dem ist auch nicht zu helfen. Da würd ich lieber gänzlich auf Fleisch verzichten. Da stimmt obendrein tatsächlich was nicht mehr im System.
    Mich wundert sowieso, daß das Hühnerfleisch nicht schon längst rezeptpflichtig ist
    und nur noch in Apotheken angeboten werden darf.
    Der Patient könnte dann pro Kilo 2 Euro zuzahlen und den Rest übernimmt die
    "Gesundheitskasse".

    Gruß, hoksila

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #8
    Avatar von Schipanski
    Wir müssen!
     


    Registriert
    02.09.2015
    Zuletzt online
    Heute um 19:42
    Beiträge
    9.432
    Themen
    13

    Erhalten
    7.037 Tops
    Vergeben
    7.323 Tops
    Erwähnungen
    112 Post(s)
    Zitate
    6830 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von hoksila Beitrag anzeigen
    Mich wundert sowieso, daß das Hühnerfleisch nicht schon längst rezeptpflichtig ist
    und nur noch in Apotheken angeboten werden darf.
    Der Patient könnte dann pro Kilo 2 Euro zuzahlen und den Rest übernimmt die
    "Gesundheitskasse".

    Gruß, hoksila
    Ja, neben der widerlichen Behandlung der Tiere kommt der gesundheitliche Aspekt noch dazu. Bei 2 Euro für das Kilo Fleisch kann es nicht sein, dass man es mit einem Produkt zu tun hat was in Ordnung ist. Dumpingangebote und Marktstrategien hin oder her.

    Das Problem liegt aber meines Erachtens nicht daran, wie diese Poltikerin meint, dass man "zu wenig für Lebensmittel ausgibt", sondern daran, dass sich viele eben anständige Lebensmittel nicht leisten können, weil sie am Ende vom Geld noch viel Monat haben. Ich denke, dass eher hier der Schuh drückt...

    5 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung."

    Peter Scholl-Latour 2014

    "Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist."

    Johann Wolfgang von Goethe 1828

  9. #9
    Avatar von hoksila

    Registriert
    03.09.2015
    Zuletzt online
    05.08.2020 um 08:54
    Beiträge
    7.860
    Themen
    46

    Erhalten
    6.701 Tops
    Vergeben
    1.170 Tops
    Erwähnungen
    208 Post(s)
    Zitate
    7347 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schipanski Beitrag anzeigen
    Das Problem liegt aber meines Erachtens nicht daran, wie diese Poltikerin meint, dass man "zu wenig für Lebensmittel ausgibt", sondern daran, dass sich viele eben anständige Lebensmittel nicht leisten können, weil sie am Ende vom Geld noch viel Monat haben. Ich denke, dass eher hier der Schuh drückt...
    Das denke ich auch.
    Leider ist das bei vielen anderen Dingen des menschlichen Bedarfs auch so.
    Freiwillig kauft sicher kein Gelumpe aller Art, das erst um die halbe Welt geschippert
    wurde, bevor es in den Geschäften landet.

    Gruß, hoksila

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #10


    Registriert
    02.06.2010
    Zuletzt online
    Heute um 08:25
    Beiträge
    6.469
    Themen
    27

    Erhalten
    2.309 Tops
    Vergeben
    7 Tops
    Erwähnungen
    31 Post(s)
    Zitate
    3839 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Jakob Beitrag anzeigen
    Wenn Fleisch billiger ist als Brot, dann ist da irgendeine Fehler im System.
    Ziel nicht erkannt...Note 6 setzen.....

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    wer fehler findet, darf sie behalten, es gibt genügend nachschub.

+ Antworten
Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. v.d. Bellen ist wirklich garnichts zu billig....
    Von Smoker im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.11.2016, 16:30
  2. Rückrufe bei diversen Lebensmittel
    Von Compa im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2016, 10:50
  3. Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 05.04.2014, 18:58
  4. Lebensmittel nicht mehr bezahlen?
    Von Johannes der Gesandte im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 08.02.2014, 16:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben