+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Kibuka hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Kibuka

    Registriert
    14.05.2017
    Zuletzt online
    Heute um 09:46
    Beitrge
    3.105
    Themen
    153

    Erhalten
    3.358 Tops
    Vergeben
    408 Tops
    Erwhnungen
    35 Post(s)
    Zitate
    4082 Post(s)

    Standard Entschlieung des Europischen Parlaments zur "Afrophobie"

    Das EU-Parlament arbeitet mit der Kommission seit Jahren im Hintergrund. Still und leise werden dort Beschlsse und Richtlinien verabschiedet, die ihren Weg in die nationale Gesetzgebung finden.

    Die Beschlsse zu Stickoxiden, die von der EU vor rund 20 Jahren verabschiedet wurden, wurden damals kaum beachtet.

    Heute krempeln sie eine ganze Industrie um und sorgen fr Fahrverbote.

    Nun hat das EU-Parlament den ENTSCHLIESSUNGSANTRAG B8-0212/2019 verabschiedet.

    Unsere "Qualittsmedien" haben darber kaum berichtet. Aber dieser Antrag hat es in sich.

    Das europische Parlament hat sich entschlossen, zu betonen, wie arm doch die in Europa lebenden Afrikaner sind, wo sie doch stndigem strukturellen Rassismus und einer umfassenden „Afrophobie“ ausgesetzt wren – und beschliet potentielles Rechtsmaterial, das Afrikaner bevorzugen knnte.

    Gleichzeitig belegt das EU-Parlament die weien Europer mit einer Kollektivschuld, die sie dazu verpflichtet nicht nur viel Geld an Afrika zu berweisen, sondern auch Afrikaner systematisch zu bevorteilen und nach Europa zu holen.

    Hier mal das originale Papier der EU.

    https://www.europarl.europa.eu/doceo...9-0212_DE.html

    Und ein gutes Youtube-Video dazu.




    Das Papier verlangt auch Kritiker zu bestrafen und die Meinungsfreiheit zu bekmpfen.

    Was da im Hintergrund in Brssel abluft, ist unglaublich! Das ist linke Politik in Vollendung.

    1 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.
    Gendert von Kibuka (03.12.2019 um 09:44 Uhr)
    Sie sgten die ste ab, auf denen sie saen
    Und schrien sich zu ihre Erfahrungen,
    Wie man schneller sgen knnte, und fuhren
    Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
    Schttelten die Kpfe beim Sgen und
    Sgten weiter.

  2. #2
    Stammuser Avatar von Roquette

    Registriert
    22.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 10:39
    Beitrge
    1.846
    Themen
    108

    Erhalten
    1.503 Tops
    Vergeben
    877 Tops
    Erwhnungen
    19 Post(s)
    Zitate
    2135 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kibuka Beitrag anzeigen
    Das EU-Parlament arbeitet mit der Kommission seit Jahren im Hintergrund. Still und leise werden dort Beschlsse und Richtlinien verabschiedet, die ihren Weg in die nationale Gesetzgebung finden.

    Die Beschlsse zu Stickoxiden, die von der EU vor rund 20 Jahren verabschiedet wurden, wurden damals kaum beachtet.

    Heute krempeln sie eine ganze Industrie um und sorgen fr Fahrverbote.

    Nun hat das EU-Parlament den ENTSCHLIESSUNGSANTRAG B8-0212/2019 verabschiedet.

    Unsere "Qualittsmedien" haben darber kaum berichtet. Aber dieser Antrag hat es in sich.

    Das europische Parlament hat sich entschlossen, zu betonen, wie arm doch die in Europa lebenden Afrikaner sind, wo sie doch stndigem strukturellen Rassismus und einer umfassenden „Afrophobie“ ausgesetzt wren – und beschliet potentielles Rechtsmaterial, das Afrikaner bevorzugen knnte.

    Gleichzeitig belegt das EU-Parlament die weien Europer mit einer Kollektivschuld, die sie dazu verpflichtet nicht nur viel Geld an Afrika zu berweisen, sondern auch Afrikaner systematisch zu bevorteilen und nach Europa zu holen.

    Hier mal das originale Papier der EU.

    https://www.europarl.europa.eu/doceo...9-0212_DE.html

    Und ein gutes Youtube-Video dazu.


    https://youtu.be/_IZd1pf-WSs">https://youtu.be/_IZd1pf-WSs" type="application/x-shockwave-flash" width="560" height="315">


    Das Papier verlangt auch Kritiker zu bestrafen und die Meinungsfreiheit zu bekmpfen.

    Was da im Hintergrund in Brssel abluft, ist unglaublich! Das ist linke Politik in Vollendung.
    In dem Text heisst es auch: "Alle europischen Staaten haben sich der Kolonisation schuldig gemacht" und "Afrikaner haben erheblich zum Aufbau der europischen Gesellschaft beigetragen"

    Auch Staaten wir Tschechien, Slowakei, Slowenien, baltische Staaten, die es erst seit etwa 1990 gibt, haben Kolonien in Afrika gehabt??

    Auch "direkte Bevorzugung Afrikaner auf dem Wohnungs- und Arbeitsmarkt" wird von der EU gefordert, so berichtet Nikolaus Fest hier


    1 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.
    Der Mensch ist frei geboren und berall liegt er in Ketten. Manch einer glaubt, Herr ber die anderen zu sein, und ist ein grerer Sklave als sie. J.J. Rousseau

  3. #3
    Kibuka hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Kibuka

    Registriert
    14.05.2017
    Zuletzt online
    Heute um 09:46
    Beitrge
    3.105
    Themen
    153

    Erhalten
    3.358 Tops
    Vergeben
    408 Tops
    Erwhnungen
    35 Post(s)
    Zitate
    4082 Post(s)

    Standard

    Jup.

    So ist es.

    Ich glaube das alles nicht mehr. Was sind das fr Volksvertreter, die ihrem Volk kollektiv Schuld aufladen, sie pauschal als Rassisten abstempeln, ihnen einseitig Fehlverhalten vorwerfen und Kritik als Hassrede verfolgen wollen?

    Es steht viel schlimmer, als ich bisher dachte.

    Die Linksextremen sitzen europaweit an den Schalthebeln der Macht und ziehen ihr Ding ohne Rcksicht durch.

    Der Michel bekommt berhaupt nicht mehr mit, was da abluft.

    1 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.
    Sie sgten die ste ab, auf denen sie saen
    Und schrien sich zu ihre Erfahrungen,
    Wie man schneller sgen knnte, und fuhren
    Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
    Schttelten die Kpfe beim Sgen und
    Sgten weiter.

  4. #4
    aktives Forenmitglied Avatar von Funkelstern
    .
     


    Registriert
    11.11.2019
    Zuletzt online
    Heute um 11:31
    Beitrge
    89
    Themen
    4

    Erhalten
    106 Tops
    Vergeben
    16 Tops
    Erwhnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    100 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Roquette Beitrag anzeigen
    In dem Text heisst es auch:... ..."Afrikaner haben erheblich zum Aufbau der europischen Gesellschaft beigetragen"...

    Sensationell.



    1 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  5. #5
    Stammuser Avatar von Roquette

    Registriert
    22.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 10:39
    Beitrge
    1.846
    Themen
    108

    Erhalten
    1.503 Tops
    Vergeben
    877 Tops
    Erwhnungen
    19 Post(s)
    Zitate
    2135 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kibuka Beitrag anzeigen
    Jup.

    So ist es.

    Ich glaube das alles nicht mehr. Was sind das fr Volksvertreter, die ihrem Volk kollektiv Schuld aufladen, sie pauschal als Rassisten abstempeln, ihnen einseitig Fehlverhalten vorwerfen und Kritik als Hassrede verfolgen wollen?

    Es steht viel schlimmer, als ich bisher dachte.

    Die Linksextremen sitzen europaweit an den Schalthebeln der Macht und ziehen ihr Ding ohne Rcksicht durch.

    Der Michel bekommt berhaupt nicht mehr mit, was da abluft.
    Ja, nur... der Michel will nicht wissen, sehen,hren.

    Es ist ja aber auch unglaublich, Staaten die es erst seit ca 30 Jahren gibt, eine Mit-Schuld an der Kolonisation zu geben.

    1 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.
    Der Mensch ist frei geboren und berall liegt er in Ketten. Manch einer glaubt, Herr ber die anderen zu sein, und ist ein grerer Sklave als sie. J.J. Rousseau

  6. #6
    Kibuka hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Kibuka

    Registriert
    14.05.2017
    Zuletzt online
    Heute um 09:46
    Beitrge
    3.105
    Themen
    153

    Erhalten
    3.358 Tops
    Vergeben
    408 Tops
    Erwhnungen
    35 Post(s)
    Zitate
    4082 Post(s)

    Standard

    Ein weiteres Beispiel fr unsere Lckenpresse.

    Kein Wort darber, was in Brssel so abluft.

    Aber ber jeden Furz von Dieter Bohlen wird berichtet. Oder wenn in Chemnitz ein Schler ein Hakenkreuz malt, berichtet ARD rauf und runter.

    Zeitgleich werden solche richtungsweisenden EU-Antrge totgeschwiegen.

    3 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.
    Sie sgten die ste ab, auf denen sie saen
    Und schrien sich zu ihre Erfahrungen,
    Wie man schneller sgen knnte, und fuhren
    Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
    Schttelten die Kpfe beim Sgen und
    Sgten weiter.

  7. #7
    Premiumuser Avatar von Franco B.

    Registriert
    15.01.2018
    Zuletzt online
    Heute um 05:29
    Beitrge
    2.537
    Themen
    10

    Erhalten
    1.868 Tops
    Vergeben
    1.498 Tops
    Erwhnungen
    24 Post(s)
    Zitate
    2133 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kibuka Beitrag anzeigen
    Das Papier verlangt auch Kritiker zu bestrafen und die Meinungsfreiheit zu bekmpfen.

    Was da im Hintergrund in Brssel abluft, ist unglaublich! Das ist linke Politik in Vollendung.

    Das ist totalitre Politik in Vollendung. Ich erkenne zumindest da nichts rechtes oder linkes.
    Nur die Politik einer kleinen, aber sehr Geld-mchtigen Gruppierung, die wie es aussieht, unsere Kulturen
    und Identitten zerstren will.

    Und ein gutes Youtube-Video dazu.
    Kannst du das nochmal reinstellen?
    Ich kann da keinen Link ffnen.

    1 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  8. #8
    Psw-Kenner Avatar von Sumsina

    Registriert
    22.10.2018
    Zuletzt online
    Heute um 03:37
    Beitrge
    1.364
    Themen
    17

    Erhalten
    996 Tops
    Vergeben
    1.077 Tops
    Erwhnungen
    16 Post(s)
    Zitate
    1267 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Franco B. Beitrag anzeigen
    Kannst du das nochmal reinstellen?
    Ich kann da keinen Link ffnen.
    Sollte das hier sein.


    1 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.


    Bank der Schande: atseb, bejaka, BerndDasBrot, BinMalWeg, E160270, golomjanka, Orwellhatterecht, Redwing, Schulz, Schwarze_Rose, Voller Hanseat, Woppadaq

  9. #9
    Premiumuser Avatar von Franco B.

    Registriert
    15.01.2018
    Zuletzt online
    Heute um 05:29
    Beitrge
    2.537
    Themen
    10

    Erhalten
    1.868 Tops
    Vergeben
    1.498 Tops
    Erwhnungen
    24 Post(s)
    Zitate
    2133 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Roquette Beitrag anzeigen
    Ja, nur... der Michel will nicht wissen, sehen,hren.

    Es ist ja aber auch unglaublich, Staaten die es erst seit ca 30 Jahren gibt, eine Mit-Schuld an der Kolonisation zu geben.
    Einmal das. Und das andere: Was hat Kolonisation mit Schuld zu tun?
    Viele Stammesfrsten haben gerne mit den Europern Geschfte gemacht. Ist heute wohl nicht anders.
    Die deutschen Kolonialherren waren wohl noch die angenehmeren.
    Die Briten, Belgier, Franzosen haben in Afrika uerst brutal regiert.
    Die Hollnder hatte Kolonien in Latein-Amerika (Surinam) und Indonesien.
    Die letzte Kolonie wurde erst 1975 "unabhngig".
    Aber nicht wegen Schuldgefhlen, sondern weil sie immer mehr Probleme machte.

    Auerdem machten sich viele Politiker Sorgen ber die steigende Einwanderung aus Surinam in die Niederlande. Darum gab die Regierung in Den Haag 1971 ihre Plne bekannt, die Verfassung zu ndern und die ehemaligen Kolonien in die vollstndige Unabhngigkeit zu entlassen.
    https://www.uni-muenster.de/Niederla...n/politik.html

    1 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  10. #10
    Avatar von Bester Freund
    alias:Van der Graf Generator
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 12:22
    Beitrge
    18.223
    Themen
    577

    Erhalten
    8.097 Tops
    Vergeben
    6.694 Tops
    Erwhnungen
    280 Post(s)
    Zitate
    13958 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kibuka Beitrag anzeigen
    Ein weiteres Beispiel fr unsere Lckenpresse.

    Kein Wort darber, was in Brssel so abluft.

    Aber ber jeden Furz von Dieter Bohlen wird berichtet. Oder wenn in Chemnitz ein Schler ein Hakenkreuz malt, berichtet ARD rauf und runter.

    Zeitgleich werden solche richtungsweisenden EU-Antrge totgeschwiegen.
    Erfahren lsst sich so etwas Furchtbares wie dieser gesellschaftliche Umbau einfach mit wenigen Klicks.
    Natrlich nicht im Staatsfunk oder den Benebelungsmedien, aber trotzdem einfach.

    Die BRD wird parallel zu einem Arbeitslager exklusiv fr Deutsche umgebaut mit Abermillionen brandneuen Voll- und Teilzeitelendsjobs, um das alles steuerlich finanzieren zu knnen und um das Volk intensiver denn je in einer hinterhltigen Arbeitswelt gefangen zu halten, so dass im Idealfall Niemand mehr Kraft und Zeit hat, sich ber das zu informieren, was wirklich berlebenswichtig ist.

    Ich bekomme immer hufiger mit, wie viele junge integrierte Einwanderer desillusioniert und wtend endgltig die Koffer packen und wieder gehen.

    Dafr kommen 10x so viele Kriminelle und dumme Afrikaner oder Orientalen. Diejenigen halt, denen man in ihren Heimatstaaten keine Trne nachweist, im Gegenteil.

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.
    Gendert von Bester Freund (03.12.2019 um 05:34 Uhr)
    Sprachlosigkeit ist ebenso wie Ratlosigkeit festzustellen, wenn die Frage aufgeworfen wird, was denn diese Gesellschaft berhaupt noch zusammenhlt
    WERNER WEIDENFELD

    Es bringt nichts, einer (deutschen)Gesellschaft in den Hintern zu kriechen, die einen knstlichen Darmausgang hat! (BRODER)

hnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.10.2019, 12:16
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.01.2016, 20:47
  3. "Enemy mine" ""geliebter Feind"" ^^
    Von nachtstern im Forum Brgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 04.01.2016, 06:09
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.07.2013, 14:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben