+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43
  1. #1
    Sachse Psw-Kenner
    Sachse hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    24.03.2018
    Zuletzt online
    Heute um 06:57
    Beiträge
    588
    Themen
    169

    Erhalten
    496 Tops
    Vergeben
    433 Tops
    Erwähnungen
    19 Post(s)
    Zitate
    648 Post(s)

    Standard Vierter Kandidat scheitert erneut an Wahl zum Bundestags-Vize


    Nachtrag:.....

    Vierter Kandidat scheitert erneut an Wahl - weiterhin kein Bundestags-Vize für die AfD

    Das bedeutet dass einer zugelassene Partei die mit fast 1/4 der Wähler aufwarten kann
    von den Etablierten Parteien keine Vertretung dieser im Deutschen-BT will. Gut so?!

    Was wenn die AFD künftig als notwendige erforderliche Oppositions-Stimme bei so
    ganz bestimmten Abstimmungen die Stimme verweigert?

    Und was, wenn sich dieser Alt-Parteien-Irrtum als Bumerang herausstellt und so auch
    die nächsten Wahlen in Mech.-VP u. BW zum Parteien-Rohr-Krepierer werden.

    Ich bin mir sicher, die Alt.-Parteien glauben immer noch sich einen Gefallen damit zu
    tun, wenn sie selbst ihre AFD-Vertretung im Deutschen Bundestag unterdrücken.


    Wetten - schon in weniger als 6 Monaten werden diese Alt-Parteien ihren Irrtum
    bemerken u. es wird ein fürchterliches Polit-Gejammer auf allen Ebenen der Gesell-
    schaft eingeläutet - natürlich mit Unterstützung der "unabhängigen Medien" wie
    ARD und ZDF. Marietta u.a. werden den Sendern schon die richtige Würze ver-
    leihen.



    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Willkommen im Schlaraffenland Deutschland, Europas, der Erde und des Universums!

    "Deutschland wird seinen humanistischen Traum nicht überleben“


    „Fast nur der Abschaum und die Verlierer der Erde gehen nach
    Deutschland. Wenn du klug bist, dann gehst du woanders hin!“

    Auszug-Zitat von Daniel von der Ruhr

  2. #2
    Premiumuser Avatar von Woppadaq

    Registriert
    07.04.2018
    Zuletzt online
    15.11.2019 um 09:22
    Beiträge
    3.594
    Themen
    7

    Erhalten
    771 Tops
    Vergeben
    126 Tops
    Erwähnungen
    24 Post(s)
    Zitate
    3637 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Sachse Beitrag anzeigen
    [B]
    Nachtrag:.....

    Vierter Kandidat scheitert erneut an Wahl - weiterhin kein Bundestags-Vize für die AfD

    Das bedeutet dass einer zugelassene Partei die mit fast 1/4 der Wähler aufwarten kann
    von den Etablierten Parteien keine Vertretung dieser im Deutschen-BT will. Gut so?!
    13% sind nicht "fast ein Viertel". Aber gut, mit der Wahrheit nehmens die AfD-Fans ja bekanntermassen nicht so genau....ausser wenn es gegen links geht, dann können sie überpingelig sein und verstehen plötzlich sogar die ganzen Kommaregeln.....

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #3
    Avatar von E160270

    Registriert
    10.01.2016
    Zuletzt online
    Gestern um 21:22
    Beiträge
    5.315
    Themen
    98

    Erhalten
    2.686 Tops
    Vergeben
    296 Tops
    Erwähnungen
    37 Post(s)
    Zitate
    4380 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Woppadaq Beitrag anzeigen
    13% sind nicht "fast ein Viertel". Aber gut, mit der Wahrheit nehmens die AfD-Fans ja bekanntermassen nicht so genau....ausser wenn es gegen links geht, dann können sie überpingelig sein und verstehen plötzlich sogar die ganzen Kommaregeln.....
    Im Osten käme es fast hin mit den 25%
    Aber selbst 13% haben ein Recht auf Gleichbehandlung!
    Mit wieviel % stellen die Linkspopulisten einen Vize??
    Aber was reden wir noch darüber.......Das ist nunmal das Demokratieverständnis der Musterdemokraten!
    Man darf ja niemanden ausgrenzen!!
    Das man solch ein Verhalten, als Mensch mit gesundem Menschenverstand, nicht deuten kann, finde ich schon beängstigend!! Wieso erinnert mich das Verhalten des alten (vor allem linken) Parteispektrums, des Mainstreams, und eines Großteils der Bevölkerung, an das was ich über die Machenschaften der NationalSOZIALISTEN gelernt und gelesen habe???

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Hall of idiocy

    Mit dabei: helmstedter1, Jakob, Fredericus Rex, atseb,
    Dummsina oder Sumsina......das Gleiche....

  4. #4
    Premiumuser Avatar von schelm65

    Registriert
    03.03.2018
    Zuletzt online
    Heute um 06:23
    Beiträge
    3.680
    Themen
    19

    Erhalten
    2.913 Tops
    Vergeben
    892 Tops
    Erwähnungen
    44 Post(s)
    Zitate
    3340 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Woppadaq Beitrag anzeigen
    13% sind nicht "fast ein Viertel"...
    Formal richtig, praktisch gesehen dürfte es eine demokratische Mehrheit für die wichtigsten programmatischen Positionen der AfD geben. Oder glaubst du ernsthaft, eine Mehrheit möchte in Billionenhöhe für Pleitestaaten und Zombieunternehmen haften ? Oder unbegrenzte Massenzuwanderung ? Oder sich ihren Diesel und Benziner verbieten lassen ? Oder lehnt Volksabstimmungen ab ?

    Laut verschiedenen Umfragen beklagen über 2/3 eine gefühlte Einschränkung der Meinungsfreiheit, trauen sich ihre Meinung nur noch offen mit Menschen auszutauschen, denen sie vertrauen.

    Würde man ausschließlich und öffentlich wahrnehmbar mit der AfD sachbezogen diskutieren, statt sie zu isolieren und zu stigmatisieren, die Wahlergebnisse lägen deutlich über 30 %, in einzelnen Bundesländern wahrscheinlich noch deutlich darüber.

    Framing, ideologische Indoktrination und konzertierte Stigmatisierung wirken aber und manipulieren. Man würde, sollte, möchte ja eigentlich gerne... aber oh Gott, ich kann doch keine Nahtsies wählen.

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht ( Heinrich Heine )

  5. #5
    routiniertes Forenmitglied Avatar von atseb

    Registriert
    08.07.2019
    Zuletzt online
    Heute um 12:21
    Beiträge
    1.444
    Themen
    2

    Erhalten
    448 Tops
    Vergeben
    323 Tops
    Erwähnungen
    32 Post(s)
    Zitate
    1795 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Sachse Beitrag anzeigen

    Nachtrag:.....

    Vierter Kandidat scheitert erneut an Wahl - weiterhin kein Bundestags-Vize für die AfD

    Hierzu muss es eine Mehrheit der abgegebenen Stimmen geben. Die hat der AfD - Kandidat nicht bekommen. Also, ist die gespielte Empörung umsonst. Diese Regelungen gelten für alle Kandidaten, unabhängig der Fraktion.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von atseb (08.11.2019 um 09:16 Uhr)

  6. #6
    Avatar von Cotti

    Registriert
    28.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 11:00
    Beiträge
    5.302
    Themen
    10

    Erhalten
    1.675 Tops
    Vergeben
    30 Tops
    Erwähnungen
    87 Post(s)
    Zitate
    5072 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von atseb Beitrag anzeigen
    Hierzu muss es eine Mehrheit der abgegebenen Stimmen geben. Die hat der AfD - Kandidat nicht bekommen. Also, ist die gespielte Empörung umsonst. Diese Regelungen gelten für alle Kandidaten, unabhängig der Fraktion.
    Nein, die Empörung ist in diesem Falle nicht gespielt, sie ist berechtigt - das sage ich, der mit der AfD überhaupt nichts anfangen kann. Diese Farce hat auch nichts mit Demokratie zu tun, wenn diese ekelhaften Politschranzen sich gegenseitig Posten zuschanzen - oder es anderen ohne rechtlich bindender Vorlage verweigern. Ich kann mich noch erinnern, als Die Linke einst keinen Vize vorschlagen wollte, wie sich die anderen darüber aufregten, dass Die Linke offenbar die "heiligen" Gepflogenheiten des Bundestages ablehnen würde. Damals gab es aber noch nicht so viele Parteien im BRD-Parlament, so dass es eine Vize-Knappheit geben konnte. Heute ist es denen aber egal, ob es noch einen Vize mehr gibt - darum düpieren sie die AfD.

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Live long and prosper!" \\//

  7. #7
    Premiumuser Avatar von Woppadaq

    Registriert
    07.04.2018
    Zuletzt online
    15.11.2019 um 09:22
    Beiträge
    3.594
    Themen
    7

    Erhalten
    771 Tops
    Vergeben
    126 Tops
    Erwähnungen
    24 Post(s)
    Zitate
    3637 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von E160270 Beitrag anzeigen
    Im Osten käme es fast hin mit den 25%
    Ja gut, Aber wenn man nur den Osten nimmt, wären auch die Linken schon längst in der Regierung.

    Aber selbst 13% haben ein Recht auf Gleichbehandlung!
    Irgendwie scheinst du das Prinzip "Wahl" noch nicht ganz verstanden zu haben. Wenn man eine Wahl hat, hat man eine Wahl. Wenn man sie nicht hat, kann man sich die Wahl auch sparen und den Vize einfach festlegen.

    Wieso ist es jetzt undemokratisch, wenn eine Partei ihre Verfassungsmässigen Rechte in Anspruch nimmt?

    MiWieso erinnert mich das Verhalten des alten (vor allem linken) Parteispektrums, des Mainstreams, und eines Großteils der Bevölkerung, an das was ich über die Machenschaften der NationalSOZIALISTEN gelernt und gelesen habe???

    J
    Du übersiehst da nur ne Kleinigkeit: damals waren die Parteien zerstritten. Deshalb konnten die Nazis gewinnen.

    Heute ist sich die Gesellschaft relativ einig gegen Nazis. Deswegen wollen inzwischen nicht mal mehr Nazis als solche bezeichnet werden.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #8
    Stammuser Avatar von Roquette

    Registriert
    22.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:52
    Beiträge
    1.632
    Themen
    96

    Erhalten
    1.336 Tops
    Vergeben
    743 Tops
    Erwähnungen
    15 Post(s)
    Zitate
    1901 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von schelm65 Beitrag anzeigen
    Formal richtig, praktisch gesehen dürfte es eine demokratische Mehrheit für die wichtigsten programmatischen Positionen der AfD geben. Oder glaubst du ernsthaft, eine Mehrheit möchte in Billionenhöhe für Pleitestaaten und Zombieunternehmen haften ? Oder unbegrenzte Massenzuwanderung ? Oder sich ihren Diesel und Benziner verbieten lassen ? Oder lehnt Volksabstimmungen ab ?

    Laut verschiedenen Umfragen beklagen über 2/3 eine gefühlte Einschränkung der Meinungsfreiheit, trauen sich ihre Meinung nur noch offen mit Menschen auszutauschen, denen sie vertrauen.

    Würde man ausschließlich und öffentlich wahrnehmbar mit der AfD sachbezogen diskutieren, statt sie zu isolieren und zu stigmatisieren, die Wahlergebnisse lägen deutlich über 30 %, in einzelnen Bundesländern wahrscheinlich noch deutlich darüber.

    Framing, ideologische Indoktrination und konzertierte Stigmatisierung wirken aber und manipulieren. Man würde, sollte, möchte ja eigentlich gerne... aber oh Gott, ich kann doch keine Nahtsies wählen.
    Danke, so ist es. Viele Wähler sind völlig uninformiert und aufgehetzt von den Medien. Das Video unten zeigt, dass erwachsene Menschen schon mit kindlichen Trotz auf Fragen des AfDler Beckamp reagieren - mangels Wissen und Argumenten.


    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    „Der Mensch ist frei geboren und überall liegt er in Ketten. Manch einer glaubt, Herr über die anderen zu sein, und ist ein größerer Sklave als sie.“ J.J. Rousseau

  9. #9
    Stammuser Avatar von Roquette

    Registriert
    22.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:52
    Beiträge
    1.632
    Themen
    96

    Erhalten
    1.336 Tops
    Vergeben
    743 Tops
    Erwähnungen
    15 Post(s)
    Zitate
    1901 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Woppadaq Beitrag anzeigen
    Ja gut, Aber wenn man nur den Osten nimmt, wären auch die Linken schon längst in der Regierung.



    Irgendwie scheinst du das Prinzip "Wahl" noch nicht ganz verstanden zu haben. Wenn man eine Wahl hat, hat man eine Wahl. Wenn man sie nicht hat, kann man sich die Wahl auch sparen und den Vize einfach festlegen.

    Wieso ist es jetzt undemokratisch, wenn eine Partei ihre Verfassungsmässigen Rechte in Anspruch nimmt?



    Du übersiehst da nur ne Kleinigkeit: damals waren die Parteien zerstritten. Deshalb konnten die Nazis gewinnen.

    Heute ist sich die Gesellschaft relativ einig gegen Nazis. Deswegen wollen inzwischen nicht mal mehr Nazis als solche bezeichnet werden.
    Der Bundestag hat in seiner konstituierenden Sitzung nach der Wahl 2017 beschlossen:

    Jede Fraktion erhält einen BT-Vizepräsidenten

    Von Bedingungen war nicht die Rede. Und der BT verstosst mit der Ablehnung dre AfD-Kandidaten gegen seinen eigenen Beschluss.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    „Der Mensch ist frei geboren und überall liegt er in Ketten. Manch einer glaubt, Herr über die anderen zu sein, und ist ein größerer Sklave als sie.“ J.J. Rousseau

  10. #10
    Avatar von New York

    Registriert
    23.02.2014
    Zuletzt online
    Heute um 12:18
    Beiträge
    3.693
    Themen
    3

    Erhalten
    2.582 Tops
    Vergeben
    927 Tops
    Erwähnungen
    36 Post(s)
    Zitate
    3678 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Sachse Beitrag anzeigen

    Nachtrag:.....

    Vierter Kandidat scheitert erneut an Wahl - weiterhin kein Bundestags-Vize für die AfD

    Das bedeutet dass einer zugelassene Partei die mit fast 1/4 der Wähler aufwarten kann
    von den Etablierten Parteien keine Vertretung dieser im Deutschen-BT will. Gut so?!

    Was wenn die AFD künftig als notwendige erforderliche Oppositions-Stimme bei so
    ganz bestimmten Abstimmungen die Stimme verweigert?

    Und was, wenn sich dieser Alt-Parteien-Irrtum als Bumerang herausstellt und so auch
    die nächsten Wahlen in Mech.-VP u. BW zum Parteien-Rohr-Krepierer werden.

    Ich bin mir sicher, die Alt.-Parteien glauben immer noch sich einen Gefallen damit zu
    tun, wenn sie selbst ihre AFD-Vertretung im Deutschen Bundestag unterdrücken.


    Wetten - schon in weniger als 6 Monaten werden diese Alt-Parteien ihren Irrtum
    bemerken u. es wird ein fürchterliches Polit-Gejammer auf allen Ebenen der Gesell-
    schaft eingeläutet - natürlich mit Unterstützung der "unabhängigen Medien" wie
    ARD und ZDF. Marietta u.a. werden den Sendern schon die richtige Würze ver-
    leihen.


    Dieses Amt ist nicht wichtig. Ganz davon abgesehen sind die Spielregeln klar. Der Kandidat braucht eine Mehrheit im Bundestag, gilt für alle Kandidaten. Und wenn man so die AfD ausschließt dürfte dies der AfD eher nutzen, weil der Bundestag links orientiert zusammengesetzt ist. Irgendwann kommt die Gegenbewegung.

    BG, New York

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Währung, die nach dem Euro kommt, sollte zum Gedenken an die Finanzkrise "Fiasko" heissen. Ein Fiasko hat 100 Debakel.
    Seit Jahrhunderten drehen die Uhren bei Moslems rückwärts. Eine neue Chance für die Schweizer Uhrenindustrie!

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Multikulti scheitert wirtschaftlich
    Von brauchenix im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 01.07.2019, 18:11
  2. NPD scheitert mit Beschwerde
    Von Andreas1975 im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 31.10.2016, 07:36
  3. Pro-Köln-Vize Hartz IV-Betrüger ?
    Von DerTuerke im Forum Köln - what else?
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.05.2014, 17:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben