+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34
  1. #21
    Premiumuser + Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 22:31
    Beiträge
    14.329
    Themen
    184

    Erhalten
    5.733 Tops
    Vergeben
    1.287 Tops
    Erwähnungen
    160 Post(s)
    Zitate
    9709 Post(s)

    Standard

    Londons Straßen gehören heute den Brexit-Gegnern

    9.10.2019, 13:43 Uhr - Sie wollen eine Abkehr vom EU-Austritt: Hunderttausende wurden von den Veranstaltern von "People's Vote" erwartet. Hier ist der Livestream von der Großdemonstration.
    https://www.spiegel.de/video/brexit-...-99030368.html

    Ein Brexit war wahrscheinlich gar nicht gewollt, deshalb das ganze Affentheater. Jetzt sorgt eine neue Bewegung dafür, daß das Volk anders entscheiden soll.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #22
    Avatar von Piranha

    Registriert
    29.11.2016
    Zuletzt online
    Heute um 00:36
    Beiträge
    6.559
    Themen
    98

    Erhalten
    2.680 Tops
    Vergeben
    560 Tops
    Erwähnungen
    117 Post(s)
    Zitate
    5286 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von interrogativ Beitrag anzeigen
    Das EU-Experiment auf Zeit, ging für die Briten schlecht aus.
    Die Integrationsprobleme werden sich weiter verschärfen;
    So ist das halt unter rechter Politik.
    Völlig egal ob die Sachsen nach Bayern wandern, oder die Puertoricaner nach Florida, ob Massen von Polen oder die Menschen aus diversen Commonwealth Staaten nach England wandern, da stellen über kurz oder lang die Normalverbraucher fest, dass es ökonomisch gesehen überhaupt keinen Unterschied zwischen Kriegsflüchtlingen, Wirtschaftsflüchtlingen und qualifizierter Zuwanderung gibt, in ALLEN Fällen leidet die wirtschaftlich stärkere Region unter den Folgen massiver Zuwanderung, ob nun durch steigende Mieten oder fallende Löhne, während die Region aus der die Leute kommen in Armut, Überschuldung, Rechtsextremismus und Korruption versinkt und dabei oft genug zu einer regelrechten Diktatur wird.

    Schaut man sich dann den direkten Vergleich der Regierungsparteien an

    https://www.politicalcompass.org/germany2017
    https://www.politicalcompass.org/uk2017

    stellt man fest, dass die Toris in GB NOCH weiter rechts und NOCH autoritärer stehen als die CDU in Deutschland und dann wird sonnenklar, dass das Problem aus rechts-autoritärer Politik kommt, schlicht weil es den britischen Normalverbrauchern NOCH schlechter geht als den deutschen Normalverbrauchern.

    Jaja, ich weiss, nu wird mir irgendein Vollpfosten erklären wollen, die Toris in GB wären Linke, weil ja per Definition alles was schlecht ist nur links sein kann, oder?
    Dummerweise funktioniert aber nicht mal das, denn solange man die Toris nicht NOCH weiter nach links definiert als die CDU, kann das Problem nicht von links kommen, einfach weil WENN die Toris, egal wo im Spektrum, weiter rechts stehen als die CDU, kann man daraus direkt und geradeaus ableiten, dass es den Normalverbrauchern schlechter geht, wenn die Regierung weiter rechts steht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Piranha (19.10.2019 um 18:26 Uhr)
    "Nationalismus ist eine Kinderkrankheit. Es sind die Masern der Menschheit." - Albert Einstein

  3. #23
    Avatar von Ophiuchus
    Putinversteher
     


    Registriert
    30.12.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 21:08
    Beiträge
    15.209
    Themen
    195

    Erhalten
    5.775 Tops
    Vergeben
    5.253 Tops
    Erwähnungen
    96 Post(s)
    Zitate
    11353 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von asdfgh Beitrag anzeigen
    Aus dem Meldungen in der Tagesschau und anderen staatlich geführten Medien habe ich nie herausgelesen, warum die Briten für den Brexit gestimmt haben? Dort schwingt nach meinem Eindruck nur die manipulierende Meinung mit: "Die spinnen, die Briten."

    Welche Themenfelder fallen beim Brexit in die demokratische Hoheit des britschien Unterhauses zurück? Welche Freiheiten wollen die Briten zurück?
    Welche Rechtsbereiche wurden den Briten (und auch uns) durch die EU-Bürokratie aufgezwungen, weil die EU-Bürokratie im laufe der Jahre die demokratisch gewählten nationalen Parlamente immer mehr entmündigt hat? (Entmüdigen beschreibt doch die Herrschaft der EU-Bürokratie über die Parlamente juristisch korrekt, oder?)
    Ich seh das mal so die Briten hatten eine sehr priviligierte EU- Mitgliedschaft mit wenig Pflichten , vielen Sondervergünstigungen und allen Vorteilen .

    Dies tauschen sie jetzt durch eine " Nichtmitgliedschaft" mit allen Rechten und keinen Pflichten !

    Boris alles richtig gemacht !

    Leider hat Deutschland nur einen Boris der nicht richtig sprechen kann !

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Das Volk sollte sich nicht vor der Regierung fürchten.
    Die Regierung sollte sich vor ihrem Volk fürchten.

    Kompost : Andreas1975 BDP Boxtrolls Brandy Compa Cotti denker_1 e.augustinos Ei Tschi FCB-Fan Federklinge HaddschiUmar imho joG Kamikatze leonidas Mavi Metadatas nachtstern Nansen Patrick Piranha riwa Rotschopf Sapore di Mare Tafkas Tooraj Trantor vexator wellenreiter wildermuth Woppadaq Jakob Heli Atue001 Uwe O. Le Bon

  4. #24
    Premiumuser + Avatar von Kamikatze

    Registriert
    06.03.2016
    Zuletzt online
    Heute um 03:46
    Beiträge
    2.723
    Themen
    12

    Erhalten
    3.777 Tops
    Vergeben
    3.335 Tops
    Erwähnungen
    59 Post(s)
    Zitate
    2241 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Brandy Beitrag anzeigen
    Ein gelungener Coup des gewievten aus den USA stammenden intriganten Osmanen-Abkömmlings!
    ...
    Zitat Zitat von New York Beitrag anzeigen
    Vielleicht halten sie sich nur aus der größten Katastrophe der 21. Jahrhunderts heraus, indem sie das sinkende Schiff verlassen.

    BG, New York
    Au Backe, ausgerechnet von einem, der sich "New York" nennt!

    Mal zur Erinnerung:


    und was alles schon bis jetzt folgte und "irgendwie" damit zusammenhängt::
    - der Irak-Krieg
    - der Krieg in Afghanistan
    - der "arabische Frühling"
    - der Syrienkrieg
    - der Islamische Staat
    - ...
    Auch ein Großteil der Flüchtlingswelle hängt doch damit zusammen (zumindest die aus Syrien, Irak, Afghanistan) und belastet die umliegenden Länder noch viel mehr, als die jammernden EU-Länder.

    demgegenüber sind doch das Londoner Affentheater und die Probleme der EU nur Petitessen.

    Je nach Voreinstellung kann man "größte Katastrophe" der noch nicht mal zwei Jahrzehnte dieses Jhd. noch anders ansehen:
    - Präsident Bush
    - Präsident Obama
    - den selbsternannt "gößten Präasidenten aller Zeiten" Trump
    - Präsident Putin
    - Präsident Xi

    Am Ende des Jahrhungerts wird sich zeigen, was die "größte Katastrohe" war,
    vielleicht die dann alles beherrschende kommunistische Weltmacht China,
    oder die Erdbevölkerung entweder von über 20 Milliarden oder der kleine Rest, der noch überlebt haben wird.

    1919 hat man auch geglaubt, die "größten Katastrophe der 20. Jahrhunderts" sei gewesen, und dann kam es doch noch schlimmer,
    bis hin zur Auflösung der UdSSR, der (laut Putin) "größten geopolitischen Katastrophe des 20. Jhd." !!! (also schlimmer als die Weltkriege)

    So unterschiedlich sind die An- oder Einsichten!

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Vorsicht!
    Beiträge im Forum könnten Spuren von Ironie, Spott, Sarkasmus oder gar Satire enthalten!

  5. #25
    Premiumuser + Avatar von ZillerThaler

    Registriert
    19.02.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 00:59
    Beiträge
    1.809
    Themen
    11

    Erhalten
    2.901 Tops
    Vergeben
    2.791 Tops
    Erwähnungen
    35 Post(s)
    Zitate
    1427 Post(s)

    Standard

    UOTE=Brandy;1338550]Ein gelungener Coup des gewievten aus den USA stammenden intriganten Osmanen-Abkömmlings!
    ...
    Wahrhaft großartig gemacht, alter oberaffengeiler Schelm! - An Halloween ist endlich Schluss!

    (Und dann sind die Briten von dem Affentheater so genervt, dass sie bei der bald darauf anstehenden Wahl dem Ali Osman Johnson-de Pfeffel einen grandiosen Sieg bescheren - und darum ging es ihm schon von Anfang an, auch mit allen seinen Lügen.)
    [/QUOTE]
    So eilt der Oberaffe von Schlacht zu Schlacht und kassiert in dem Affentheater eine Niederlage nach der anderen,

    aber seinen Krieg gegen das Parlament wird er gewinnen - vielleicht nicht "termingerecht", dann halt mit "Nachsitzen" als unartiges Kind!

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #26
    Avatar von Ophiuchus
    Putinversteher
     


    Registriert
    30.12.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 21:08
    Beiträge
    15.209
    Themen
    195

    Erhalten
    5.775 Tops
    Vergeben
    5.253 Tops
    Erwähnungen
    96 Post(s)
    Zitate
    11353 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Natürlich kostet die EU die Briten mehr als sie ihnen bringt. Weshalb wurde ihnen denn unter Thatcher ihr Rabatt zugestanden. Nur Deutschland ist die noch größere Melkkuh. Merkel ist aber keine Thatcher. Deshalb bekommt Deutschland sein Geld auch nicht zurück.
    Sollte ein Pakt , Bündnis .... nicht auf Augenhöhe mit gleichen Bedingungen für Alle sein ?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Das Volk sollte sich nicht vor der Regierung fürchten.
    Die Regierung sollte sich vor ihrem Volk fürchten.

    Kompost : Andreas1975 BDP Boxtrolls Brandy Compa Cotti denker_1 e.augustinos Ei Tschi FCB-Fan Federklinge HaddschiUmar imho joG Kamikatze leonidas Mavi Metadatas nachtstern Nansen Patrick Piranha riwa Rotschopf Sapore di Mare Tafkas Tooraj Trantor vexator wellenreiter wildermuth Woppadaq Jakob Heli Atue001 Uwe O. Le Bon

  7. #27
    Premiumuser Avatar von Woppadaq

    Registriert
    07.04.2018
    Zuletzt online
    Gestern um 22:35
    Beiträge
    3.594
    Themen
    7

    Erhalten
    771 Tops
    Vergeben
    126 Tops
    Erwähnungen
    24 Post(s)
    Zitate
    3635 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ophiuchus Beitrag anzeigen
    Ich seh das mal so die Briten hatten eine sehr priviligierte EU- Mitgliedschaft mit wenig Pflichten , vielen Sondervergünstigungen und allen Vorteilen .

    Dies tauschen sie jetzt durch eine " Nichtmitgliedschaft" mit allen Rechten und keinen Pflichten !
    Ja, klar, wenn ich aus einem Klub austrete, behalte ich alle Rechte des Klubs und hab keine Pflichten mehr, das ist völlig logisch.

    Wie dumm doch jeder ist, der das nicht einsehen will.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #28
    Selbstdenker Premiumuser

    Registriert
    20.01.2013
    Zuletzt online
    Heute um 00:12
    Beiträge
    1.381
    Themen
    4

    Erhalten
    529 Tops
    Vergeben
    990 Tops
    Erwähnungen
    18 Post(s)
    Zitate
    1404 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von asdfgh Beitrag anzeigen
    Aus dem Meldungen in der Tagesschau und anderen staatlich geführten Medien habe ich nie herausgelesen, warum die Briten für den Brexit gestimmt haben? Dort schwingt nach meinem Eindruck nur die manipulierende Meinung mit: "Die spinnen, die Briten."

    Welche Themenfelder fallen beim Brexit in die demokratische Hoheit des britschien Unterhauses zurück? Welche Freiheiten wollen die Briten zurück?
    Welche Rechtsbereiche wurden den Briten (und auch uns) durch die EU-Bürokratie aufgezwungen, weil die EU-Bürokratie im laufe der Jahre die demokratisch gewählten nationalen Parlamente immer mehr entmündigt hat? (Entmüdigen beschreibt doch die Herrschaft der EU-Bürokratie über die Parlamente juristisch korrekt, oder?)
    Tja, dass ist die Gretchenfrage: Welche vermeintlichen oder wirklichen Freiheiten wollen die Brexiteers denn eigentlich? Haben die denn überhaupt einen Plan? Und wenn ja, wann gedenken sie diesen dem Volk mitzuteilen und das Volk nach seiner Meinung dazu zu fragen?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #29
    Premiumuser + Avatar von Kamikatze

    Registriert
    06.03.2016
    Zuletzt online
    Heute um 03:46
    Beiträge
    2.723
    Themen
    12

    Erhalten
    3.777 Tops
    Vergeben
    3.335 Tops
    Erwähnungen
    59 Post(s)
    Zitate
    2241 Post(s)

    Standard

    Hurraaa!

    Ein Antrag von Johnson hat mal eine Mehrheit (219:199) im Unterhaus bekommen

    (aber gleich darauf die nächste Abstimmung ging wieder verloren).

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Vorsicht!
    Beiträge im Forum könnten Spuren von Ironie, Spott, Sarkasmus oder gar Satire enthalten!

  10. #30
    Avatar von DOLANS

    Registriert
    10.09.2015
    Zuletzt online
    Heute um 01:02
    Beiträge
    3.655
    Themen
    125

    Erhalten
    1.775 Tops
    Vergeben
    1.472 Tops
    Erwähnungen
    34 Post(s)
    Zitate
    2973 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Nora Beitrag anzeigen
    Londons Straßen gehören heute den Brexit-Gegnern

    9.10.2019, 13:43 Uhr - Sie wollen eine Abkehr vom EU-Austritt: Hunderttausende wurden von den Veranstaltern von "People's Vote" erwartet. Hier ist der Livestream von der Großdemonstration.
    https://www.spiegel.de/video/brexit-...-99030368.html

    Ein Brexit war wahrscheinlich gar nicht gewollt, deshalb das ganze Affentheater. Jetzt sorgt eine neue Bewegung dafür, daß das Volk anders entscheiden soll.
    Ich denke und sehe darin die > MACHT der EU < - - -

    die mit aller finanzieller Stärke, den Austritt von UK - versucht zu verhindern, weil die Nachteile für die EU - katastrophal sind.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Was haben die Briten eigentlich gegen die Russen?
    Von zwei2Raben im Forum Asien/Russland
    Antworten: 546
    Letzter Beitrag: 15.04.2019, 18:48
  2. Brexit: Farage tritt als Ukip-Chef zurück
    Von Timirjasevez im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 06.07.2016, 21:02
  3. Die sauberen Briten?!
    Von agano im Forum Europa
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 07.03.2013, 11:24
  4. Briten und USA wollen noch mehr Geld drucken
    Von deserd im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 12:42
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 10:39

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben