+ Antworten
Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6141516
Ergebnis 151 bis 157 von 157
  1. #151
    Stammuser Avatar von KurtNabb

    Registriert
    24.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 12:03
    Beiträge
    4.763
    Themen
    9

    Erhalten
    1.760 Tops
    Vergeben
    412 Tops
    Erwähnungen
    22 Post(s)
    Zitate
    4168 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Der Arbeiter vor 60 Jahren und vollbeschäftigt 6 Tage die Woche und es reichte gerade so um in der Mietskaserne mit Etagenklo zu wohnen und um satt zu werden. Das war dann schon Wohlstand. Auto und Reisen kamen später. Die gute alte Zeit hat es nie gegeben. Und Rentern geht es heute auch noch gut. Von den Pensionären ganz zu schweigen. Wenn ich im Sommer am Motorradtreff bin sehe ich nur Rentner. Eine Harley nach der anderen. So also sieht Armut aus.
    Du faselst. Der Arbeiter vor 60 Jahren konnte mit seinem Einkommen eine Familie gründen und erhalten. Die Strebsameren konnten ein kleines Häuschen bauen, wobei natürlich so manches nur mit Nachbarschaftshilfe ging. Aber die gab es noch.

    Die Gewerkschaften streikten jedes Jahr für höhere Löhne, und die gab es auch. Bis Erhards und Adenauers Politik mit dem Import von Billiglöhnern aus aller Herren Länder begann und erst der Arbeitsmarkt und dann die Gewerkschaften allmählich verreckten.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ich schaue keine Videos und ich mag auch keine Videos schauen und ich mag auch nicht diskutieren, warum ich keine Videos schaue.

  2. #152
    routiniertes Forenmitglied Avatar von Wolfgang Langer

    Registriert
    20.08.2019
    Zuletzt online
    Heute um 12:21
    Beiträge
    4.501
    Themen
    9

    Erhalten
    2.555 Tops
    Vergeben
    2.587 Tops
    Erwähnungen
    37 Post(s)
    Zitate
    3359 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von KurtNabb Beitrag anzeigen
    Du faselst. Der Arbeiter vor 60 Jahren konnte mit seinem Einkommen eine Familie gründen und erhalten. Die Strebsameren konnten ein kleines Häuschen bauen, wobei natürlich so manches nur mit Nachbarschaftshilfe ging. Aber die gab es noch.

    Die Gewerkschaften streikten jedes Jahr für höhere Löhne, und die gab es auch. Bis Erhards und Adenauers Politik mit dem Import von Billiglöhnern aus aller Herren Länder begann und erst der Arbeitsmarkt und dann die Gewerkschaften allmählich verreckten.
    So isses,

    und heute reichen oft 2 Einkommen nicht,
    die Familie über die Runde zu bekommen.

    Welt-Sozial-Amt kostet halt!


    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern wird selbst Kalkutta
    Zitat von Peter Scholl-Latour

  3. #153
    Sozialdemokrat Avatar von Alter Stubentiger

    Registriert
    26.08.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 21:56
    Beiträge
    755
    Themen
    0

    Erhalten
    183 Tops
    Vergeben
    42 Tops
    Erwähnungen
    9 Post(s)
    Zitate
    866 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von KurtNabb Beitrag anzeigen
    Du faselst. Der Arbeiter vor 60 Jahren konnte mit seinem Einkommen eine Familie gründen und erhalten. Die Strebsameren konnten ein kleines Häuschen bauen, wobei natürlich so manches nur mit Nachbarschaftshilfe ging. Aber die gab es noch.

    Die Gewerkschaften streikten jedes Jahr für höhere Löhne, und die gab es auch. Bis Erhards und Adenauers Politik mit dem Import von Billiglöhnern aus aller Herren Länder begann und erst der Arbeitsmarkt und dann die Gewerkschaften allmählich verreckten.
    So ein Quatsch. Ich kenne ja noch die Wohnungen aus den 60er Jahren mit Etagenklo. Du verklärst die Vergangenheit. Das war wirklich eine Scheißzeit wo Dampfloks und Kohleheizungen die Häuser und Straßen grau färbten. So chön wie heute war Deutschland damals nicht mal ansatzweise.

    Und Arbeitskräfte wurden ins Land geholt weil Arbeitskräfte knapp waren. Und nicht um Löhne zu drücken. Sowas erzählen sich heute allenfalls Altkommunisten und nationale Sozialisten.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #154
    Avatar von interrogativ
    ⚜️
     


    Registriert
    11.11.2015
    Zuletzt online
    Heute um 04:49
    Beiträge
    10.899
    Themen
    4

    Erhalten
    2.575 Tops
    Vergeben
    8.611 Tops
    Erwähnungen
    103 Post(s)
    Zitate
    5004 Post(s)

    Idee

    Zitat Zitat von Wolfgang Langer Beitrag anzeigen
    So isses,

    und heute reichen oft 2 Einkommen nicht,
    die Familie über die Runde zu bekommen.

    Welt-Sozial-Amt kostet halt!

    Desweiteren muß der Arbeitnehmer sich für seinen Renteneintritt finanziell absichern, und ansparen können heutzutage nur wenige der Berufstätigen.

    Die Enteignung der Arbeitnehmer geht in die nächste Runde.
    Wann kommt die Einheitsrente bzw BGE ?!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von interrogativ (10.11.2019 um 17:59 Uhr)
    .
    🏝

    ..
    🌳





    Das Gute – dieser Satz steht fest –
    Ist stets das Böse, was man läßt!

    Wilhelm Busch

  5. #155
    Stammuser Avatar von KurtNabb

    Registriert
    24.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 12:03
    Beiträge
    4.763
    Themen
    9

    Erhalten
    1.760 Tops
    Vergeben
    412 Tops
    Erwähnungen
    22 Post(s)
    Zitate
    4168 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    So ein Quatsch. Ich kenne ja noch die Wohnungen aus den 60er Jahren mit Etagenklo. Du verklärst die Vergangenheit. Das war wirklich eine Scheißzeit wo Dampfloks und Kohleheizungen die Häuser und Straßen grau färbten. So chön wie heute war Deutschland damals nicht mal ansatzweise.
    Mein Vater hat sein Haus 1968 gebaut.

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Und Arbeitskräfte wurden ins Land geholt weil Arbeitskräfte knapp waren. Und nicht um Löhne zu drücken. Sowas erzählen sich heute allenfalls Altkommunisten und nationale Sozialisten.
    Zitat Zitat von Kabinettsprotokolle
    Angesichts nahezu erreichter Vollbeschäftigung und eines sogar drohenden Arbeitskräftemangels plante die Bundesregierung, durch die Anwerbung ausländischer Arbeitskräfte dem Arbeitskräftemangel zu begegnen und dadurch gleichzeitig auf künftige Lohnforderungen dämpfend einzuwirken. Bundesarbeitsminister Storch ließ sich überzeugen, seine Zurückhaltung in dieser Frage aufzugeben und den Abschluß eines entsprechenden Abkommens mit Italien zu fördern, das am 20. Dezember 1955 abgeschlossen wurde
    https://www.bundesarchiv.de/cocoon/b...1/para2_7.html

    Weitere unqualifizierte Bemerkungen?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von KurtNabb (10.11.2019 um 21:07 Uhr)
    Ich schaue keine Videos und ich mag auch keine Videos schauen und ich mag auch nicht diskutieren, warum ich keine Videos schaue.

  6. #156
    Sozialdemokrat Avatar von Alter Stubentiger

    Registriert
    26.08.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 21:56
    Beiträge
    755
    Themen
    0

    Erhalten
    183 Tops
    Vergeben
    42 Tops
    Erwähnungen
    9 Post(s)
    Zitate
    866 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von KurtNabb Beitrag anzeigen
    Mein Vater hat sein Haus 1968 gebaut.

    https://www.bundesarchiv.de/cocoon/b...1/para2_7.html

    Weitere unqualifizierte Bemerkungen?
    Wie dein Vater hat 1968 sein Haus gebaut trotz der Zuwanderung? Wie geht dass? Hat das Lohndumping nicht geklappt? Sieht so aus was?
    Wie dem auch sei. Die Zuwanderer wurden gebraucht und die Löhne stiegen auch. Es ging aufwärts.

    Trotzdem sollte man nicht vergessen dass die Deutschen früher ärmer waren als heute. Was aber nicht an der Zuwanderung lag. Von der profitierten alle.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #157
    Stammuser Avatar von KurtNabb

    Registriert
    24.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 12:03
    Beiträge
    4.763
    Themen
    9

    Erhalten
    1.760 Tops
    Vergeben
    412 Tops
    Erwähnungen
    22 Post(s)
    Zitate
    4168 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Wie dein Vater hat 1968 sein Haus gebaut trotz der Zuwanderung? Wie geht dass? Hat das Lohndumping nicht geklappt? Sieht so aus was?
    Wie dem auch sei. Die Zuwanderer wurden gebraucht und die Löhne stiegen auch. Es ging aufwärts.

    Trotzdem sollte man nicht vergessen dass die Deutschen früher ärmer waren als heute. Was aber nicht an der Zuwanderung lag. Von der profitierten alle.
    Wenn Du ein ganz kleines bisschen Anstand hättest, würdest Du harte Fakten nicht mit Polemik kontern. Noch dazu mit einer Polemik, der jeglicher Inhalt fehlt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ich schaue keine Videos und ich mag auch keine Videos schauen und ich mag auch nicht diskutieren, warum ich keine Videos schaue.

Ähnliche Themen

  1. "Warum man die Zerstörung Deutschlands respektieren sollte"
    Von Bester Freund im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 11.11.2019, 12:44
  2. Die Zerstörung des Rezo Videos
    Von denmarkisbetter im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 14.06.2019, 20:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben