+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Stammuser
    HeWhoIsGoingToWin hat diesen Thread gestartet
    Avatar von HeWhoIsGoingToWin

    Registriert
    23.01.2019
    Zuletzt online
    Gestern um 13:33
    Beiträge
    421
    Themen
    20

    Erhalten
    36 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    11 Post(s)
    Zitate
    448 Post(s)

    Idee Was, wenn das Juden wären? Deutschland muss handeln!

    Natürlich soll Deutschland zum Guten (d.h. für das Gute) handeln, also für das Allgemeinwohl, einen guten Rechtsstaat, eine gute Gesellschaft, Weltfrieden (Frieden auf der Erde), Menschrechte, intakte Umwelt, usw.

    "Es macht sich Sorge breit"

    Derzeit sind Juden im Fokus der Medien und dies kann zum Guten genutzt werden.

    Antisemitismus ist unklug und der Hype um die Auserwählten kann allgemein für Verbesserungen genutzt werden.

    Der Trick ist mir heute eingefallen, das Schema ist eigentlich supereinfach:

    - Wenn ein Kopftuchmädchen belästigt wird: Was, wenn das eine Jüdin wäre? Deutschland muss handeln und die Kopftuchmädchen besser schützen!

    - Wenn eine Deutsche vergewaltigt wird: Was, wenn das eine Jüdin wäre? Deutschland muss handeln und die Frauen besser schützen!

    - "... Mindestens 60.000 Vertriebene in 36 Stunden ...": Was, wenn das Juden wären? Deutschland muss handeln und legal gegen die bösen Machenschaften vorgehen!

    - "... Vermutlich sei es ein terroristischer Angriff. ...": Was, wenn dies ein jüdischer Öltanker gewesen wäre? Deutschland muss handeln und legal gegen die bösen Terroristen vorgehen!

    - Wenn eine legale demokratische Partei drangsaliert wird: Was, wenn das Juden wären? Deutschland muss handeln und die deutsche Demokratie gegen die Diener des Bösen legal verteidigen!

    usw. Das ist genial und nur um so genialer, wenn sich die Diener des Bösen darüber ärgern.

    Die ganz große Lehre aus dem Holocaust ist der (möglichst rechtzeitige und legale) Kampf gegen das Böse. Deutschland braucht eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen. Gerade Deutschland muss weltweit legal gegen das Böse vorgehen. Siehe auch Rettet Deutschland! Rettet die Welt! und Gerade in Anbetracht des Holocausts braucht es eine scharfe Reaktion!

    Jo, so geht das. Das Grundgesetz unterscheidet beim Schutz der Menschenwürde und dem Erhalt der Menschenrechte und des Weltfriedens nämlich nicht zwischen Religion und Rasse und das ist auch gut so. (alles imho)

    Wie findet ihr das?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #2
    Avatar von gert friedrich
    Hertha und der FCB
    ...duda...duda...Hertha und
    der FCB ...hey...duda day!
     


    Registriert
    19.08.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 23:14
    Beiträge
    8.047
    Themen
    31

    Erhalten
    2.475 Tops
    Vergeben
    3.622 Tops
    Erwähnungen
    53 Post(s)
    Zitate
    8348 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von HeWhoIsGoingToWin Beitrag anzeigen
    Natürlich soll Deutschland zum Guten (d.h. für das Gute) handeln, also für das Allgemeinwohl, einen guten Rechtsstaat, eine gute Gesellschaft, Weltfrieden (Frieden auf der Erde), Menschrechte, intakte Umwelt, usw.

    "Es macht sich Sorge breit"

    Derzeit sind Juden im Fokus der Medien und dies kann zum Guten genutzt werden.

    Antisemitismus ist unklug und der Hype um die Auserwählten kann allgemein für Verbesserungen genutzt werden.

    Der Trick ist mir heute eingefallen, das Schema ist eigentlich supereinfach:

    - Wenn ein Kopftuchmädchen belästigt wird: Was, wenn das eine Jüdin wäre? Deutschland muss handeln und die Kopftuchmädchen besser schützen!

    - Wenn eine Deutsche vergewaltigt wird: Was, wenn das eine Jüdin wäre? Deutschland muss handeln und die Frauen besser schützen!

    - "... Mindestens 60.000 Vertriebene in 36 Stunden ...": Was, wenn das Juden wären? Deutschland muss handeln und legal gegen die bösen Machenschaften vorgehen!

    - "... Vermutlich sei es ein terroristischer Angriff. ...": Was, wenn dies ein jüdischer Öltanker gewesen wäre? Deutschland muss handeln und legal gegen die bösen Terroristen vorgehen!

    - Wenn eine legale demokratische Partei drangsaliert wird: Was, wenn das Juden wären? Deutschland muss handeln und die deutsche Demokratie gegen die Diener des Bösen legal verteidigen!

    usw. Das ist genial und nur um so genialer, wenn sich die Diener des Bösen darüber ärgern.

    Die ganz große Lehre aus dem Holocaust ist der (möglichst rechtzeitige und legale) Kampf gegen das Böse. Deutschland braucht eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen. Gerade Deutschland muss weltweit legal gegen das Böse vorgehen. Siehe auch Rettet Deutschland! Rettet die Welt! und Gerade in Anbetracht des Holocausts braucht es eine scharfe Reaktion!

    Jo, so geht das. Das Grundgesetz unterscheidet beim Schutz der Menschenwürde und dem Erhalt der Menschenrechte und des Weltfriedens nämlich nicht zwischen Religion und Rasse und das ist auch gut so. (alles imho)

    Wie findet ihr das?
    Man sollte Juden weder im negativen noch im positiven Auftrag instrumentalisieren.Man sollte sie einfach in Ruhe lassen.

    4 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von gert friedrich (11.10.2019 um 13:43 Uhr)
    LEVIATHAN VERSUS BEHEMOTH

  3. #3
    Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Heute um 07:23
    Beiträge
    3.383
    Themen
    348

    Erhalten
    2.054 Tops
    Vergeben
    1.890 Tops
    Erwähnungen
    40 Post(s)
    Zitate
    3245 Post(s)

    Standard

    die Lobby und Unterwanderung der Politik macht das möglich ...
    es werden jetzt keine Dönerbuden überwacht weil da schon X-Menschen erschossen wurden ...
    ne ne juckt jetzt echt wenige ...Beileid BlaBla usw. und das war es auch schon ...
    aber schon ein Möglicher Semitischer Angriff ...
    und ALLE drehen komplett durch ...
    da werden keine Kosten und Mühen gescheut,
    da kommt sogar die Todes-Raute aus Ihrem Versteck gekrochen ... wenn auch mit Schutzweste und 87 Leibwächtern ...
    da wird 3 Wochen gesungen und gebetet was das Zeug hält ...
    Bei Normalen Bürgerlichen Opfern ( Steuerzahler ) schaut das so aus ... das diese sich nicht so anstellen sollen ...
    bzw. interessiert weder einen Politiker noch die Kirche oder sonst wen ... und das wird auch absichtlich so vorgeführt ...
    Recht makaber wenn man bedenkt das
    gerade dieser Personenkreis das alles bezahlen muss ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von zebra (12.10.2019 um 09:24 Uhr)

  4. #4
    beurlaubt Stammuser

    Registriert
    12.03.2019
    Zuletzt online
    20.10.2019 um 17:02
    Beiträge
    774
    Themen
    0

    Erhalten
    473 Tops
    Vergeben
    899 Tops
    Erwähnungen
    20 Post(s)
    Zitate
    750 Post(s)

    Standard

    Nun ja,die von ihren Gott Jahwe auserwählten Wüsten-Spinner sind halt etwas besonderes
    und von daher sind nicht nur Unantastbar,sondern auch im Fokus des öffentlichen
    Bewußtseins und somit in den Adelsstand erhoben worden,welcher sicherstellen soll,daß
    sie als priviligiertes Gottesvolk über den Gojim-Vieh stehen und somit Anspruch auf eine
    bevorzugte Sonderbehandlung besitzen,welche dem dummen Goy in keinster Weise zusteht
    und er gemäß seines Sklaven Status gefälligst zu gehorchen und das Maul zu halten hat,auf
    daß er der edlen Adels-Rasse in gehorsamer Unterwerfung auf ewig in dienlicher Verbeugung
    zur Verfügung steht, - denn ansonsten trifft ihm der Gottes-Zorn Jahwes....

    Um aber ganz sicher zu gehen,daß diesem über jeden Zweifel erhabenes Gottes-Volk in der
    Fremde kein Haar gekrümmt wird,sollten diese edlen Heerscharen göttlicher Abkunft wieder
    dahin zurückkehren,von wo sie einst als Nomaden herkamen,um die Gojim-Völker mit ihrer
    jahwe-göttlichen Seligkeit zu beglücken,nämlich in die endlosen Weiten der öden Wüstenei ....

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #5
    Premiumuser + Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 06:46
    Beiträge
    14.488
    Themen
    185

    Erhalten
    5.797 Tops
    Vergeben
    1.309 Tops
    Erwähnungen
    162 Post(s)
    Zitate
    9806 Post(s)

    Standard

    Sie wollen, daß die Juden ins gelobte Land kommen, nur die wollen nicht, da muß man halt Stimmung gegen sie machen, damit sie zum Fest des Antichristen da sind, die rote Kuh weiß von ihrem Schicksal zum Glück noch nichts.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #6
    Premiumuser + Avatar von Heiko A.

    Registriert
    01.07.2012
    Zuletzt online
    Gestern um 12:20
    Beiträge
    2.233
    Themen
    14

    Erhalten
    982 Tops
    Vergeben
    2.316 Tops
    Erwähnungen
    43 Post(s)
    Zitate
    2233 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von gert friedrich Beitrag anzeigen
    Man sollte Juden weder im negativen noch im positiven Auftrag instrumentalisieren.Man sollte sie einfach in Ruhe lassen.
    Richtig, aber geben sie sich damit zufrieden, in Ruhe gelassen zu werden?????

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Heiko A.

    -----------------------------------------------------------------------------------
    Kritik an Israel ist kein Antisemitismus - wird zur Abblockung der Kritik aber gern als Antisemitismus hingestellt!

  7. #7
    Avatar von Ophiuchus
    Putinversteher
     


    Registriert
    30.12.2013
    Zuletzt online
    17.11.2019 um 14:16
    Beiträge
    15.273
    Themen
    194

    Erhalten
    5.804 Tops
    Vergeben
    5.270 Tops
    Erwähnungen
    96 Post(s)
    Zitate
    11402 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von HeWhoIsGoingToWin Beitrag anzeigen
    Natürlich soll Deutschland zum Guten (d.h. für das Gute) handeln, also für das Allgemeinwohl, einen guten Rechtsstaat, eine gute Gesellschaft, Weltfrieden (Frieden auf der Erde), Menschrechte, intakte Umwelt, usw.

    "Es macht sich Sorge breit"

    Derzeit sind Juden im Fokus der Medien und dies kann zum Guten genutzt werden.

    Antisemitismus ist unklug und der Hype um die Auserwählten kann allgemein für Verbesserungen genutzt werden.

    Der Trick ist mir heute eingefallen, das Schema ist eigentlich supereinfach:

    - Wenn ein Kopftuchmädchen belästigt wird: Was, wenn das eine Jüdin wäre? Deutschland muss handeln und die Kopftuchmädchen besser schützen!

    - Wenn eine Deutsche vergewaltigt wird: Was, wenn das eine Jüdin wäre? Deutschland muss handeln und die Frauen besser schützen!

    - "... Mindestens 60.000 Vertriebene in 36 Stunden ...": Was, wenn das Juden wären? Deutschland muss handeln und legal gegen die bösen Machenschaften vorgehen!

    - "... Vermutlich sei es ein terroristischer Angriff. ...": Was, wenn dies ein jüdischer Öltanker gewesen wäre? Deutschland muss handeln und legal gegen die bösen Terroristen vorgehen!

    - Wenn eine legale demokratische Partei drangsaliert wird: Was, wenn das Juden wären? Deutschland muss handeln und die deutsche Demokratie gegen die Diener des Bösen legal verteidigen!

    usw. Das ist genial und nur um so genialer, wenn sich die Diener des Bösen darüber ärgern.

    Die ganz große Lehre aus dem Holocaust ist der (möglichst rechtzeitige und legale) Kampf gegen das Böse. Deutschland braucht eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen. Gerade Deutschland muss weltweit legal gegen das Böse vorgehen. Siehe auch Rettet Deutschland! Rettet die Welt! und Gerade in Anbetracht des Holocausts braucht es eine scharfe Reaktion!

    Jo, so geht das. Das Grundgesetz unterscheidet beim Schutz der Menschenwürde und dem Erhalt der Menschenrechte und des Weltfriedens nämlich nicht zwischen Religion und Rasse und das ist auch gut so. (alles imho)

    Wie findet ihr das?
    Antidingsda heute ist eigentlich nur Kritik an der Politik Israels , nicht zu vergleichen mit den Gräultaten gegen Deutsche in den jetzt polnisch/tschechischen

    Gebieten aus denen sie vertrieben wurden !

    Auch Pillepalle gegen den Deutschenhass der "schutzsuchenden " Syrer , Iraker , Afgahnen .....

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Das Volk sollte sich nicht vor der Regierung fürchten.
    Die Regierung sollte sich vor ihrem Volk fürchten.

    Kompost : Andreas1975 BDP Boxtrolls Brandy Compa Cotti denker_1 e.augustinos Ei Tschi FCB-Fan Federklinge HaddschiUmar imho joG Kamikatze leonidas Mavi Metadatas nachtstern Nansen Patrick Piranha riwa Rotschopf Sapore di Mare Tafkas Tooraj Trantor vexator wellenreiter wildermuth Woppadaq Jakob Heli Atue001 Uwe O. Le Bon

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 528
    Letzter Beitrag: 28.07.2019, 11:09
  2. CSU: „Deutschland muss Deutschland bleiben“
    Von Uffzach im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 235
    Letzter Beitrag: 06.11.2016, 15:28
  3. der Mensch wird nur vernünftig wenn er muss....
    Von Schwatzmann im Forum Religionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2016, 22:46
  4. Deutschland muss zum Rassismus-TÜV
    Von Eisenzwerg im Forum Europa
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 13.05.2015, 01:32
  5. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 06.09.2013, 15:38

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben