+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    DOLANS hat diesen Thread gestartet
    Avatar von DOLANS

    Registriert
    10.09.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 21:20
    Beiträge
    3.344
    Themen
    112

    Erhalten
    1.649 Tops
    Vergeben
    1.353 Tops
    Erwähnungen
    32 Post(s)
    Zitate
    2763 Post(s)

    Daumen hoch Die Höhe der Akzeptanz der Volksverdummung

    Oder, wie der STAAT, die Bundesregierung sich vor dem Volk zu schützen weiß !

    „Über 115 Mio. Euro für „Demokratie leben!" im Jahr 2020

    Das „Demokratiefördergesetz" und dauerhafte Unterstützung guter zivilgesellschaftlicher Projekte sollen unter dem Bundesprogramm
    „Demokratie leben!" im Jahr 2020 mit über 115 Millionen Euro ausgestattet werden.

    Angesichts der Tatsache, daß unsere liberale Demokratie unter Druck geraten ist,
    wurde schon im Jahr 2018 entschieden, das Programm zu entfristen. Damit wurde die Voraussetzung dafür geschaffen,
    daß Bundesmittel zur Demokratieförderung und Extremismusprävention auch über 2019 weiter eingesetzt werden können
    es ist das erste Mal überhaupt, daß dies passiert.

    Das dem so ist, kann man nur dem Erfolg der der merkelschen REGIERUNG zusprechen.

    Die Fortentwicklung des Programms erfolgte auf der Basis wissenschaftlicher Evaluationen, der Einbindung zivilgesellschaftlicher Träger
    und unter Beteiligung der Länder.


    Was einem noch stärkeren Ausbau der STAATS-Diktatur und Überwachung vom Volk, nach sich ziehen muß.

    Der Fokus von „Demokratie leben!“ liegt künftig noch stärker auf der Förderung der Engagierten vor Ort,
    in den vielen zivilgesellschaftlichen Initiativen.

    Also noch mehr Kontrolle, Überwachung, Denunziation, in den kleinen Volksbereichszellen.

    Zur staatlichen Geldverteilung:
    Mit der zweiten Förderperiode weiten wir diese Förderung aus, künftig können durch die PFDs statt 100.000 Euro 125.000 Euro pro Jahr abgerufen werden. Dadurch werden künftig zusätzlich bis zu 7,5 Millionen Euro an die Engagierten vor Ort fließen.
    Durch den Förderaufruf wird eine Förderung von bis zu 19,4 Mio. Euro jährlich ermöglicht. Damit können die Länder zum Beispiel die Opfer-, die mobile und die Ausstiegsberatung bei Rechtsextremer Gewalt noch stärker als bisher unterstützen.

    Wer das nicht versteht, bekommt dafür eine einfache Erklärung.

    Um das gelesene zu verstehen, muß man begreifen, der STAAT hat vorsätzlich

    die Arbeitsarmut eingeführt,
    die Altersarmut eingeführt,
    die Rentenarmut eingeführt,
    die Bildungssenkung eingeführt,
    die Hartz VI – Empfänger eingeführt,
    die Ver-, und Überschuldung der Familien begünstigt,
    den sozialen Unfrieden durch die Überbevölkerung eingeführt,
    durch die mentale Unterschiedlichkeit des Glaubens, Unfrieden in dem Volk ausgebaut.
    -
    um überhaupt solche Geld-, u. Vermögensverteilung wie "Demokratie leben!" im Staatssystem zu ermöglichen!

    Denn im Volk kommt von diesen Steuergeld nichts an.

    Es werden, um dieses Programm und diese Geldverteilung unnötig zu machen,

    keine Arbeitsgerechten Gehälter und Löhne deswegen ausbezahlt werden.
    Das Rentenbetrugssystem nicht umgestellt werden.
    Die Bildung angehoben.
    Die Altersarmut beseitigt.

    Das aber versteht nur der, der es gelernt hat, den STAAT vom Volk zu trennen,

    denn wie wir sehen, dem Volk geht es immer schlechter – wie es dem STAAT besser geht.


    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #2
    Premiumuser Avatar von Franco B.

    Registriert
    15.01.2018
    Zuletzt online
    Heute um 03:57
    Beiträge
    2.246
    Themen
    7

    Erhalten
    1.598 Tops
    Vergeben
    1.318 Tops
    Erwähnungen
    20 Post(s)
    Zitate
    1864 Post(s)

    Standard

    Zitat aus dem Programm:

    Zitat Zitat von DOLANS Beitrag anzeigen
    Angesichts der Tatsache, daß unsere liberale Demokratie unter Druck geraten ist,
    wurde schon im Jahr 2018 entschieden, das Programm zu entfristen. Damit wurde die Voraussetzung dafür geschaffen,
    daß Bundesmittel zur Demokratieförderung und Extremismusprävention auch über 2019 weiter eingesetzt werden können
    es ist das erste Mal überhaupt, daß dies passiert.
    Etwas anders gesagt:

    Es ist das erste Mal überhaupt, daß unsere liberale Demokratie unter Druck geraten ist

    Das wird jetzt als Tatsache beschrieben. Warum das so ist, wird nicht untersucht.
    Einfach, sie sei unter Druck geraten.
    Ich finde, Demokratie braucht 1) volle Meinungsfreiheit und 2) das Mitwirken des Volks an den Entscheidungen der Politik.
    Ein Demokratie gerät nur unter Druck, wenn sie Meinungsfreiheit und das Mitwirken des Volks abblocken will.
    Demokratie soll vom Volk ausgehen, nicht von den Eliten.

    Richtig liberal ist nur eine direkte Demokratie. Angenommen, die Berliner Bürger wollen gerne 1 Mio Migranten mehr aufnehmen, die Sachsen nur ein paar Hundert, und dann nur Migranten christlichen Glaubens, das wäre eine liberale Demokratie.

    Und was ist eigentlich Extremismusprävention?
    Man könnte ein Prüf-Verfahren einführen: Migranten werden befragt, wie extrem sie ihren Glauben über die liberale Gesellschaft stellen.
    Ein Bundesland, welches gerne auch extremere Muslime aufnehmen kann, soll sich melden und bekommt dann entsprechende Bewerber zugewiesen.

    Demokratie muss halt auf den Bürger hören und ihn ernst nehmen. Der Begriff "liberale Demokratie" ist aber schwammig.
    Nicht jede Demokratie muss sich liberal definieren. Liberal ist kein gesetzlicher Begriff.
    Genauso wie es keine Zivilgesellschaft gibt. Ein PR-Wort für gut situierte Bürger, die in Wirtschaft, Vereinen und Kirchen ein Pöstchen bekleiden.
    Das System ist unter Druck. Aber das System kämpft. Es fragt nicht: haben wir was falsch gemacht?
    Es kämpft wie ein Löwe. Mit Geld. Noch mehr Geld in die Mobilmachung stecken.
    Es geht den etablierten Korrupten an den Kragen. Die EU wird nicht mehr lange zusammen halten.
    Die lange geplante oder erträumte Globalisierung ist abrupt eingefroren in dem Moment, als Trump gewählt wurde.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #3
    DOLANS hat diesen Thread gestartet
    Avatar von DOLANS

    Registriert
    10.09.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 21:20
    Beiträge
    3.344
    Themen
    112

    Erhalten
    1.649 Tops
    Vergeben
    1.353 Tops
    Erwähnungen
    32 Post(s)
    Zitate
    2763 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Franco B. Beitrag anzeigen
    Zitat aus dem Programm:



    Etwas anders gesagt:

    Es ist das erste Mal überhaupt, daß unsere liberale Demokratie unter Druck geraten ist

    Das wird jetzt als Tatsache beschrieben. Warum das so ist, wird nicht untersucht.
    Einfach, sie sei unter Druck geraten.
    Ich finde, Demokratie braucht 1) volle Meinungsfreiheit und 2) das Mitwirken des Volks an den Entscheidungen der Politik.
    Ein Demokratie gerät nur unter Druck, wenn sie Meinungsfreiheit und das Mitwirken des Volks abblocken will.
    Demokratie soll vom Volk ausgehen, nicht von den Eliten.

    Richtig liberal ist nur eine direkte Demokratie. Angenommen, die Berliner Bürger wollen gerne 1 Mio Migranten mehr aufnehmen, die Sachsen nur ein paar Hundert, und dann nur Migranten christlichen Glaubens, das wäre eine liberale Demokratie.

    Und was ist eigentlich Extremismusprävention?
    Man könnte ein Prüf-Verfahren einführen: Migranten werden befragt, wie extrem sie ihren Glauben über die liberale Gesellschaft stellen.
    Ein Bundesland, welches gerne auch extremere Muslime aufnehmen kann, soll sich melden und bekommt dann entsprechende Bewerber zugewiesen.

    Demokratie muss halt auf den Bürger hören und ihn ernst nehmen. Der Begriff "liberale Demokratie" ist aber schwammig.
    Nicht jede Demokratie muss sich liberal definieren. Liberal ist kein gesetzlicher Begriff.
    Genauso wie es keine Zivilgesellschaft gibt. Ein PR-Wort für gut situierte Bürger, die in Wirtschaft, Vereinen und Kirchen ein Pöstchen bekleiden.
    Das System ist unter Druck. Aber das System kämpft. Es fragt nicht: haben wir was falsch gemacht?
    Es kämpft wie ein Löwe. Mit Geld. Noch mehr Geld in die Mobilmachung stecken.
    Es geht den etablierten Korrupten an den Kragen. Die EU wird nicht mehr lange zusammen halten.
    Die lange geplante oder erträumte Globalisierung ist abrupt eingefroren in dem Moment, als Trump gewählt wurde.
    Die Korruptheit ist zu einem Staats-Sport geworden !

    Dort werden Probleme im Volk erzeugt, um dann seine finanziellen Geschäfte und finanziellen Volksausbeutungen zu realisieren.

    Nur das gläubige Volk - das glaub an das Gute im Staat - und wird von IHM nur benützt!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #4
    Psw-Kenner Avatar von roadrunner
    7 Hobby´s, Segelfliegen und
    Sex
     


    Registriert
    10.10.2018
    Zuletzt online
    12.10.2019 um 16:38
    Beiträge
    2.470
    Themen
    1

    Erhalten
    1.017 Tops
    Vergeben
    143 Tops
    Erwähnungen
    14 Post(s)
    Zitate
    2118 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von DOLANS Beitrag anzeigen
    Die Korruptheit ist zu einem Staats-Sport geworden !

    Dort werden Probleme im Volk erzeugt, um dann seine finanziellen Geschäfte und finanziellen Volksausbeutungen zu realisieren.

    Nur das gläubige Volk - das glaub an das Gute im Staat - und wird von IHM nur benützt!
    Gestern noch standen wir am Abgrund, morgen oder übermorgen sind wir einen großen Schritt weiter.
    https://www.finanzen100.de/finanznac...970325_376674/
    … Wo so viele Gewinner sind, gibt es auch Verlierer - und Deutschland ist einer davon. Unsere Wirtschaft wird laut PWC bis 2050 um jährlich 1,3 Prozent im Schnitt wachsen. Das ist der drittschlechteste Wert aller untersuchten Länder. Und konsequenterweise wird uns das Plätze im Ranking kosten. Russland, Brasilien, Mexiko und Indonesien würden an uns laut der Studie vorbeiziehen. …

    Das halte ich für gewollte Panikmache, denn die genannten Länder ziehen laut diesen Experten schon seit 50 Jahren "demnächst" an uns vorbei. Das Ferkel mit ihren hörigen Schwachmaten uns in den Ruin führt, dürfte jedem klar sein, der über etwas Grips verfügt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von roadrunner (10.10.2019 um 15:26 Uhr)
    Es ist schlimm, wenn Sachkundige keine Entscheidungsbefugnis und Entscheidugsbefugte keine Sachkunde haben. Beratungsresistent: Compa, herbert, Lono, Mino, Perkeo, Picasso, Piranha, Politikqualle, Sebastian Hauk, sportsgeist, Starfix, Voller Hanseat, Watson, ZillerThaler, Atue001, Humanist 62

  5. #5
    DOLANS hat diesen Thread gestartet
    Avatar von DOLANS

    Registriert
    10.09.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 21:20
    Beiträge
    3.344
    Themen
    112

    Erhalten
    1.649 Tops
    Vergeben
    1.353 Tops
    Erwähnungen
    32 Post(s)
    Zitate
    2763 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von roadrunner Beitrag anzeigen
    Gestern noch standen wir am Abgrund, morgen oder übermorgen sind wir einen großen Schritt weiter.
    https://www.finanzen100.de/finanznac...970325_376674/
    … Wo so viele Gewinner sind, gibt es auch Verlierer - und Deutschland ist einer davon. Unsere Wirtschaft wird laut PWC bis 2050 um jährlich 1,3 Prozent im Schnitt wachsen. Das ist der drittschlechteste Wert aller untersuchten Länder. Und konsequenterweise wird uns das Plätze im Ranking kosten. Russland, Brasilien, Mexiko und Indonesien würden an uns laut der Studie vorbeiziehen. …

    Das halte ich für gewollte Panikmache, denn die genannten Länder ziehen laut diesen Experten schon seit 50 Jahren "demnächst" an uns vorbei. Das Ferkel mit ihren hörigen Schwachmaten uns in den Ruin führt, dürfte jedem klar sein, der über etwas Grips verfügt.
    Die staatliche, über die Medien verbreitete Volksverdummung sprengt sogar die der heutigen Eliten und Staatspolitiker.

    Sie sind so abgehoben - in "ihrer Welt" und Sie glauben wirklich - mit dieser "geistigen Dünnschokolade" das Volk noch beeindrucken zu können.

    Ja, vielleicht die Wähler, weil nur noch die dümmsten aller Dummen noch nicht verstanden haben,

    "die dümmsten Kälber - wählen ihre Metzer selber."

    Und daran hat sich bis heute nichts geändert.



    Wer will denn ernsthaft behaupten, das es Deutschland 2050 überhaupt noch gibt?

    So wie die deutsche Staatspolitik und die EU - größenwahnsinnigen heute - glauben - // denken können die nicht -

    Welt-Politik spielen zu müssen, sehe ich für Europa sehr schlechte Zeiten zukommen.


    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von DOLANS (10.10.2019 um 15:54 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 30.09.2019, 18:54
  2. Deutsche Politik treibt Immobilienpreise in die Höhe
    Von Kibuka im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.06.2019, 18:49
  3. Volksverdummung oder wie die Medien die Menschen in Panik versetzen !
    Von PDE im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 03.06.2015, 17:30
  4. Der Kapitalismus und die Höhe der Guthabenzinsen
    Von Sebastian Hauk im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 13.01.2013, 13:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben