+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    KINDSKOPFENTLARVER
    Humanist62 hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Humanist62
    Zu alt um naiv zu sein
     


    Registriert
    06.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 19:38
    Beiträge
    14.272
    Themen
    75

    Erhalten
    4.891 Tops
    Vergeben
    2.936 Tops
    Erwähnungen
    100 Post(s)
    Zitate
    12968 Post(s)

    Standard Höcke-Interview

    Wem nützt das abgebrochene Höcke-Interview?

    Vielleicht war das MDR-Sommerinterview mit Höcke im August aufschlussreicher, nur hat es kaum jemanden interessiert

    War es eine mediale Niederlage für Höcke oder gewinnt die AfD immer? Diese Fragen werden diskutiert, nachdem Björn Höcke ein Interview mit dem ZDF nach mehr als 10 Minuten abgebrochen hatte, das anschließend vom Sender gegen seinen Willen verbreitet wurde. Nun ist klar, dass diejenigen, die schon immer gegen Höcke und Co. waren, sich einmal mehr bestätigt fühlen. Es wurde ein Rechtsaußen gezeigt, der in seinen Schriften Vokabular verwendet, das auch Parteifreunde von ihm, wie etwa der AfD-Politiker von NRW, Martin Renner, nicht von NS-Vokabular unterscheiden können.

    Doch für diejenigen, die Höcke und Co. wählen, ist das ganze Interview ein Beispiel für die Unausgewogenheit der vom Rundfunkbeitrag finanzierten Medien. Sie fühlen sich nur bestätigt, weil für sie schon die gesamte Sprachanalyse einzig "neomarxistisches Teufelszeug" ist. Das hat Höcke schließlich selbst im Interview vorgeführt, als er auf den Vorwurf, dass er bewusst kontaminierte Begriffe benutze und davor Pausen und andere Gesten mache, erklärte, er habe Marker gesetzt, weil er genau weiß, wo die Sprachanalytiker ansetzen. Diejenigen, die dieser Überzeugung sind, werden nun das Interview als weiteres Beispiel nehmen.

    Der ganze Text hier


    https://www.heise.de/tp/features/Wem...w-4532844.html

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Sozialist sein, heißt keineswegs bloß den Triumph einer bestimmten Partei vorbereiten, einen bestimmten Teil des Volkes einfach zur Macht zu bringen. Nein, es heißt arbeiten für eine Gesellschaftsordnung, in der alle aktiven Kräfte harmonisch verbunden werden und zu aller Nutzen zusammenwirken sollen.
    (August Bebel, Mitbegründer der SPD)

  2. #2
    Avatar von gert friedrich
    Hertha und der FCB
    ...duda...duda...Hertha und
    der FCB ...hey...duda day!
     


    Registriert
    19.08.2014
    Zuletzt online
    Heute um 19:04
    Beiträge
    7.870
    Themen
    31

    Erhalten
    2.421 Tops
    Vergeben
    3.550 Tops
    Erwähnungen
    50 Post(s)
    Zitate
    8140 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Humanist62 Beitrag anzeigen
    Wem nützt das abgebrochene Höcke-Interview?

    Vielleicht war das MDR-Sommerinterview mit Höcke im August aufschlussreicher, nur hat es kaum jemanden interessiert

    War es eine mediale Niederlage für Höcke oder gewinnt die AfD immer? Diese Fragen werden diskutiert, nachdem Björn Höcke ein Interview mit dem ZDF nach mehr als 10 Minuten abgebrochen hatte, das anschließend vom Sender gegen seinen Willen verbreitet wurde. Nun ist klar, dass diejenigen, die schon immer gegen Höcke und Co. waren, sich einmal mehr bestätigt fühlen. Es wurde ein Rechtsaußen gezeigt, der in seinen Schriften Vokabular verwendet, das auch Parteifreunde von ihm, wie etwa der AfD-Politiker von NRW, Martin Renner, nicht von NS-Vokabular unterscheiden können.

    Doch für diejenigen, die Höcke und Co. wählen, ist das ganze Interview ein Beispiel für die Unausgewogenheit der vom Rundfunkbeitrag finanzierten Medien. Sie fühlen sich nur bestätigt, weil für sie schon die gesamte Sprachanalyse einzig "neomarxistisches Teufelszeug" ist. Das hat Höcke schließlich selbst im Interview vorgeführt, als er auf den Vorwurf, dass er bewusst kontaminierte Begriffe benutze und davor Pausen und andere Gesten mache, erklärte, er habe Marker gesetzt, weil er genau weiß, wo die Sprachanalytiker ansetzen. Diejenigen, die dieser Überzeugung sind, werden nun das Interview als weiteres Beispiel nehmen.

    Der ganze Text hier


    https://www.heise.de/tp/features/Wem...w-4532844.html
    Wird dieser Typ nicht gnadenlos überschätzt?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    LEVIATHAN VERSUS BEHEMOTH

  3. #3
    KINDSKOPFENTLARVER
    Humanist62 hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Humanist62
    Zu alt um naiv zu sein
     


    Registriert
    06.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 19:38
    Beiträge
    14.272
    Themen
    75

    Erhalten
    4.891 Tops
    Vergeben
    2.936 Tops
    Erwähnungen
    100 Post(s)
    Zitate
    12968 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von gert friedrich Beitrag anzeigen
    Wird dieser Typ nicht gnadenlos überschätzt?
    Schon witzig wenn man Höcke "neomarxistisches Teufelszeug" ankreidet

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Sozialist sein, heißt keineswegs bloß den Triumph einer bestimmten Partei vorbereiten, einen bestimmten Teil des Volkes einfach zur Macht zu bringen. Nein, es heißt arbeiten für eine Gesellschaftsordnung, in der alle aktiven Kräfte harmonisch verbunden werden und zu aller Nutzen zusammenwirken sollen.
    (August Bebel, Mitbegründer der SPD)

  4. #4
    Schaf im Wolfspelz Avatar von opppa

    Registriert
    11.09.2008
    Zuletzt online
    Heute um 09:55
    Beiträge
    4.199
    Themen
    6

    Erhalten
    1.306 Tops
    Vergeben
    38 Tops
    Erwähnungen
    19 Post(s)
    Zitate
    2589 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von gert friedrich Beitrag anzeigen
    Wird dieser Typ nicht gnadenlos überschätzt?
    Das verpflichtet dann natürlich einen von unseren Gebühren bezahlten Angestellten des deutschen Staatsfernsehens, (erfolglos zu versuchen), ihn im Interview niederzumachen!

    Na ja, dieser "Journalist" hat offensichtlich erkannt, daß es eine Differenz zwischen den Leuten, die ihn am Kacken halten und denen, die über sein berufliches Weiterkommen entscheiden, besteht. das bedeutet - nach heutigem Stand - jedenfalls, daß er (wie lange auch immer) weiter beschäftigt wird, bis er mal mit der "falschen" Tendenz berichtet.


    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Alter Spruch meiner Omma:
    Wenn Du nicht zu Hause bist, fühl Dich wie zu Hause, aber benimm Dich nicht so!

  5. #5
    Schaf im Wolfspelz Avatar von opppa

    Registriert
    11.09.2008
    Zuletzt online
    Heute um 09:55
    Beiträge
    4.199
    Themen
    6

    Erhalten
    1.306 Tops
    Vergeben
    38 Tops
    Erwähnungen
    19 Post(s)
    Zitate
    2589 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Humanist62 Beitrag anzeigen
    Schon witzig wenn man Höcke "neomarxistisches Teufelszeug" ankreidet
    Darum geht es doch nicht!

    Es geht darum (auch) ihn mit Dreck zu bewerfen, in der Hoffnung, daß davon nicht nur was an den eigenen Händen bleibt!


    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Alter Spruch meiner Omma:
    Wenn Du nicht zu Hause bist, fühl Dich wie zu Hause, aber benimm Dich nicht so!

  6. #6
    KINDSKOPFENTLARVER
    Humanist62 hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Humanist62
    Zu alt um naiv zu sein
     


    Registriert
    06.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 19:38
    Beiträge
    14.272
    Themen
    75

    Erhalten
    4.891 Tops
    Vergeben
    2.936 Tops
    Erwähnungen
    100 Post(s)
    Zitate
    12968 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Darum geht es doch nicht!

    Es geht darum (auch) ihn mit Dreck zu bewerfen, in der Hoffnung, daß davon nicht nur was an den eigenen Händen bleibt!

    Es geht darum das Höcke immer für eine Schlagzeile gut ist und so wird er von den Medien wahrgenommen, umsonst nimmt man ihn nicht so wichtig. Er muß ja schon etwas getan haben ...

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Sozialist sein, heißt keineswegs bloß den Triumph einer bestimmten Partei vorbereiten, einen bestimmten Teil des Volkes einfach zur Macht zu bringen. Nein, es heißt arbeiten für eine Gesellschaftsordnung, in der alle aktiven Kräfte harmonisch verbunden werden und zu aller Nutzen zusammenwirken sollen.
    (August Bebel, Mitbegründer der SPD)

  7. #7
    Rechter Gutmensch Avatar von Joachim der Hellseher
    Numerologe und Energiemesser
     


    Registriert
    21.09.2012
    Zuletzt online
    Heute um 18:36
    Beiträge
    6.418
    Themen
    180

    Erhalten
    2.263 Tops
    Vergeben
    423 Tops
    Erwähnungen
    47 Post(s)
    Zitate
    6549 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Humanist62 Beitrag anzeigen
    Es geht darum das Höcke immer für eine Schlagzeile gut ist und so wird er von den Medien wahrgenommen, umsonst nimmt man ihn nicht so wichtig. Er muß ja schon etwas getan haben ...
    Das ZDF (Kartellmedium und "Lügenpresse") wollte mal wieder gegen die AfD und Höcke schießen und der Schuss ging nach hinten los. - Dieses Interview, auch noch werbeintensiv zu verbreiten, bringt Höcke in einen Fokus zum Berühmtmachen, man spricht darüber und bestimmt nicht zu Höckes Nachteil.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    19.8.18: Björn Höcke (AfD): "Merkel ist der stinkende Kopf eines stinkenden Fisches".
    21.12.18: Das Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL gibt "Lügenpresse" mit Starjournalist zu.
    1.9.19: Linkenchef Riexinger zur Ostwahl: "Wir haben im hohen Maße verloren".
    27.9.19: "WELT-Nachrichten": Berliner Senat der Linken Stinker , erhöht seine Diäten um 60 %. Nur AfD dagegen.
    14.10.19: Bayern-Vizeministerpräsident Hubert Aiwanger (FW) ruft Bürger zur Bewaffnung mit Messer auf.

  8. #8
    Avatar von Smoker
    souverän und fair
     


    Registriert
    14.09.2012
    Zuletzt online
    Heute um 15:54
    Beiträge
    4.912
    Themen
    234

    Erhalten
    4.130 Tops
    Vergeben
    398 Tops
    Erwähnungen
    109 Post(s)
    Zitate
    5443 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von gert friedrich Beitrag anzeigen
    Wird dieser Typ nicht gnadenlos überschätzt?
    Wird er. Es gibt viel bessere in der AfD, warum man ausgerechnet um den so ein tohuwabohu macht weiß ich auch nicht. Für mich ist der Kerl ziemlich hölzern und unbeholfen. Aber das beantwortet vermutlich meine Frage. Ein Curio in solch einem "Interview" wäre für das ZDF ein Supergau xD

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #9
    Avatar von denmarkisbetter
    Abschiebefan
     


    Registriert
    19.07.2015
    Zuletzt online
    Heute um 19:22
    Beiträge
    13.445
    Themen
    156

    Erhalten
    3.815 Tops
    Vergeben
    3.551 Tops
    Erwähnungen
    168 Post(s)
    Zitate
    9728 Post(s)

    Standard

    Curio ist gut. weidel ist gut. Gauland ist gut.Baumann ist gut und Höcke ist ein ebenso guter Redner.

    Kalbitz fällt mit einigen anderen rhetorisch ab.

    Ich staune immer, wie Menschen durch Medien beeinflussbar sind ,sogar AfD Wähler.

    Man schaue sich GANZE Reden von Höcke an und dann wird man auch verstehen, warum er von denen im Osten gewählt wird, die ihm bis zu Ende zuhören.

    mir ist es zu pathetisch oft, aber die rhetorische Brillianz der wirklich erstaunlich langen Garde der AfD Redner hat er .

    Ich mache vielleicht einen Thread dazu auf.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Rache für Familie Bivsi, Rache für die Braven im Slum: AfD
    Ausserdem wird die AfD in der Zeitung und in vielen Medien empfohlen.
    Zb Klaus Kleber (2 Mio/Jahr) ist genau an mir Durchschnittsbürger interessiert. Auf ihn höre ich. Er ist besorgt um mich.
    Tugces Mörder darf nach 8 Jahren wieder einreisen. Grundrente verwehren, bis dahin AfD in die Regierung.
    Religion wird überschätzt: Abschiebungen sind heilige Handlungen: huldigen wir so oft wir können.

  10. #10
    Avatar von Smoker
    souverän und fair
     


    Registriert
    14.09.2012
    Zuletzt online
    Heute um 15:54
    Beiträge
    4.912
    Themen
    234

    Erhalten
    4.130 Tops
    Vergeben
    398 Tops
    Erwähnungen
    109 Post(s)
    Zitate
    5443 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von denmarkisbetter Beitrag anzeigen
    Curio ist gut. weidel ist gut. Gauland ist gut.Baumann ist gut und Höcke ist ein ebenso guter Redner.

    Kalbitz fällt mit einigen anderen rhetorisch ab.

    Ich staune immer, wie Menschen durch Medien beeinflussbar sind ,sogar AfD Wähler.

    Man schaue sich GANZE Reden von Höcke an und dann wird man auch verstehen, warum er von denen im Osten gewählt wird, die ihm bis zu Ende zuhören.

    mir ist es zu pathetisch oft, aber die rhetorische Brillianz der wirklich erstaunlich langen Garde der AfD Redner hat er .

    Ich mache vielleicht einen Thread dazu auf.
    Reden sind etwas ganz anderes als eine Diskussion oder ein Interview. Reden kann man vorbereiten, aber Antworten bei Diskussionen oder Interviews eben nicht. Es sei denn man weiß vorher schon was gefragt wird... wie Merkel zum Beispiel die sonst auch gnadenlos untergehen würde.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Ein interessantes Interview....
    Von Compa im Forum Amerika
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 01.11.2018, 20:47
  2. Ach Höcke...
    Von Smoker im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 1153
    Letzter Beitrag: 13.03.2017, 21:09
  3. Schönes Interview...
    Von Smoker im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2017, 21:17
  4. Hitzlsperger Interview im SWR
    Von larsingo im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2014, 15:41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben