+ Antworten
Seite 2 von 60 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 599
  1. #11
    Avatar von Piranha

    Registriert
    29.11.2016
    Zuletzt online
    Heute um 00:59
    Beiträge
    6.576
    Themen
    98

    Erhalten
    2.688 Tops
    Vergeben
    566 Tops
    Erwähnungen
    117 Post(s)
    Zitate
    5299 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Humanist62 Beitrag anzeigen
    ... und 90 % rechts-autoritäre Wähler in Deutschland retten kein Klima (selbst wenn die Grünen an der Macht wären).
    Es brauchte globale Umwälzungen, welche sowieso nicht durchführbar sind (da können die Grünen noch so viel träumen).
    Tja, ob die durchführbar sind oder nicht, werden wir dann sehen.
    Zitat Harald Lesch: "Mit Naturgesetzen kann man nicht verhandeln."
    Wir können heute was unternehmen um den Übergang halbwegs verträglich zu gestalten, oder warten bis die Natur den Übergang erzwingt, am Ende kommen die Umwälzungen sowieso.
    Wenn diese Umwälzungen erst dann kommen, wenn uns die Natur keine Wahl mehr lässt, also z.B. wenn 1 Mrd. Afrikaner nach Europa migrieren, weil Leben oberhalb von 42° nicht möglich ist (weil sich Eiweiss-Moleküle bei 42° auflösen), dann wird das ganz gewaltig viel unverträglicher als eine langsame Anpassung ab heute wäre, weil bei einer erzwungenen Umwälzung insbesondere die Armen und die Mittelschicht von den Effekten mit voller Wucht getroffen werden.

    Das ist halt immer die Stelle, wo ich selber froh bin, dass ich persönlich innerhalb meiner statistischen Lebenserwartung schlimmstenfalls noch die Anfänge davon erleben werde und auch keine Kinder habe, die es erleben würden, denn das was auf die Menschheit zu kommt wird alles Andere als lustig und wie es aussieht steuern wir nicht nur unausweichlich darauf zu, sondern geben auch noch Gas dabei und machen nur winzigste Anstrengungen es abzuwenden.
    Angesichts dessen was derzeit läuft, was diskutiert wird und was getan werden müsste im Vergleich zu was getan wird, ist die Frage nicht mehr ob wir die Katastrophe verhindern können, sondern nur noch ab wann sie eintritt.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Nationalismus ist eine Kinderkrankheit. Es sind die Masern der Menschheit." - Albert Einstein

  2. #12
    DummDödel ^^ Psw-Legende Avatar von nachtstern
    ficken für den Frieden und
    Rauchen gegen den Terror ^^
    der deutsche is eben mal bleed
     


    Registriert
    15.05.2013
    Zuletzt online
    Heute um 00:41
    Beiträge
    52.498
    Themen
    159

    Erhalten
    22.069 Tops
    Vergeben
    33.627 Tops
    Erwähnungen
    665 Post(s)
    Zitate
    43677 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Tja, ob die durchführbar sind oder nicht, werden wir dann sehen.
    Zitat Harald Lesch: "Mit Naturgesetzen kann man nicht verhandeln."
    Wir können heute was unternehmen um den Übergang halbwegs verträglich zu gestalten, oder warten bis die Natur den Übergang erzwingt, am Ende kommen die Umwälzungen sowieso.
    Wenn diese Umwälzungen erst dann kommen, wenn uns die Natur keine Wahl mehr lässt, also z.B. wenn 1 Mrd. Afrikaner nach Europa migrieren, weil Leben oberhalb von 42° nicht möglich ist (weil sich Eiweiss-Moleküle bei 42° auflösen), dann wird das ganz gewaltig viel unverträglicher als eine langsame Anpassung ab heute wäre, weil bei einer erzwungenen Umwälzung insbesondere die Armen und die Mittelschicht von den Effekten mit voller Wucht getroffen werden.

    Das ist halt immer die Stelle, wo ich selber froh bin, dass ich persönlich innerhalb meiner statistischen Lebenserwartung schlimmstenfalls noch die Anfänge davon erleben werde und auch keine Kinder habe, die es erleben würden, denn das was auf die Menschheit zu kommt wird alles Andere als lustig und wie es aussieht steuern wir nicht nur unausweichlich darauf zu, sondern geben auch noch Gas dabei und machen nur winzigste Anstrengungen es abzuwenden.
    Angesichts dessen was derzeit läuft, was diskutiert wird und was getan werden müsste im Vergleich zu was getan wird, ist die Frage nicht mehr ob wir die Katastrophe verhindern können, sondern nur noch ab wann sie eintritt.
    Kannste das mal Belegen und z.B alle Straßenbauarbeiten verbieten lassen, bei denen wesentlich höhere Temperaturen auf Dauer auf die Arbeiter einwirken?!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #13
    Avatar von gert friedrich
    Hertha und der FCB
    ...duda...duda...Hertha und
    der FCB ...hey...duda day!
     


    Registriert
    19.08.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 23:14
    Beiträge
    8.047
    Themen
    31

    Erhalten
    2.476 Tops
    Vergeben
    3.622 Tops
    Erwähnungen
    53 Post(s)
    Zitate
    8348 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Genau das will man eben NICHT.
    Man will den Reichen ihre Pfründe bewahren und dazu nur genau so viel tun, wie so gerade eben notwendig ist um bei den nächsten Wahlen so gerade eben eine Mehrheit zu bekommen (weil die Stimmen der obersten 1% nun mal nicht für eine Mehrheit reichen).
    Obendrauf sind ALLE heute verkündeten Massnahmen so angelegt, dass überhaupt NICHTS davon innerhalb der derzeitigen Legislaturperiode beginnt, das Meiste soll erst nach 2029 kommen, also 3 Legislaturperioden in der Zukunft, offensichtlich weil sich ALLE Beteiligten ausrechnen, dass sie bis dahin nicht mehr im Amt sein werden.

    Wenns dann noch nicht reicht, dann sagt die Wissenschaft völlig eindeutig, dass wir keine 10 Jahre mehr haben um mit Massnahmen zu beginnen und wenns dann immer noch nicht reicht, dann erreichen die beschlossenen Massnahmen selbst nach 2030 gerade mal 20% von dem was nach Meinung der Wissenschaft MINDESTENS nötig wäre.
    Und 2090 gibt es die Erde immer noch.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    LEVIATHAN VERSUS BEHEMOTH

  4. #14
    Avatar von gert friedrich
    Hertha und der FCB
    ...duda...duda...Hertha und
    der FCB ...hey...duda day!
     


    Registriert
    19.08.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 23:14
    Beiträge
    8.047
    Themen
    31

    Erhalten
    2.476 Tops
    Vergeben
    3.622 Tops
    Erwähnungen
    53 Post(s)
    Zitate
    8348 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Humanist62 Beitrag anzeigen
    Es ist mir zuwenig wenn man nur für das Klima demonstriert, auch gegen Rüstung, Krieg und Verelendung der Welt allgemein sollte man denn schon seine Stimme erheben und das habe ich ja selbst bei #Aufstehen-Demos getan.
    Übrigens war Sahra Wagenknecht gestern mal wieder in einer Talk-Show von Maybritt Illner und sie sagte so ungefähr man soll die Klimalasten nicht auf die Ärmeren abwälzen. Außerdem kritisierte sie das bei der Bahn Leute entlassen werden (noch weniger Güterverkehr auf der Schiene). Das kann doch alles nicht war sein - und so will man das Klima retten ?
    Und 2190 gibt es die Erde immer noch.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    LEVIATHAN VERSUS BEHEMOTH

  5. #15
    Avatar von Piranha

    Registriert
    29.11.2016
    Zuletzt online
    Heute um 00:59
    Beiträge
    6.576
    Themen
    98

    Erhalten
    2.688 Tops
    Vergeben
    566 Tops
    Erwähnungen
    117 Post(s)
    Zitate
    5299 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von gert friedrich Beitrag anzeigen
    Und 2090 gibt es die Erde immer noch.
    Klar, der Erde ist das alles völlig schnurz.
    Die Erde wurde eben NICHT für den Menschen geschaffen, sondern der Mensch konnte sich auf der Erde entwickeln, weil die Bedingungen dazu passten.
    Wenn sich die Bedingungen nu ändern, dann verschwindet der Mensch halt wieder, aber der Erde als Planet geht es dabei genauso gut wie es der Venus bei über 450°C geht.

    Es müsste halt nicht heissen "die Erde retten", sondern es müsste heissen "die Bedingungen auf der Erde so halten, dass menschliches Leben möglich ist".

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Nationalismus ist eine Kinderkrankheit. Es sind die Masern der Menschheit." - Albert Einstein

  6. #16
    KINDSKOPFENTLARVER Avatar von Humanist62
    Zu alt um naiv zu sein
     


    Registriert
    06.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 01:26
    Beiträge
    14.961
    Themen
    77

    Erhalten
    5.027 Tops
    Vergeben
    3.069 Tops
    Erwähnungen
    106 Post(s)
    Zitate
    13648 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Tja, ob die durchführbar sind oder nicht, werden wir dann sehen.
    Zitat Harald Lesch: "Mit Naturgesetzen kann man nicht verhandeln."
    Wir können heute was unternehmen um den Übergang halbwegs verträglich zu gestalten, oder warten bis die Natur den Übergang erzwingt, am Ende kommen die Umwälzungen sowieso.
    Wenn diese Umwälzungen erst dann kommen, wenn uns die Natur keine Wahl mehr lässt, also z.B. wenn 1 Mrd. Afrikaner nach Europa migrieren, weil Leben oberhalb von 42° nicht möglich ist (weil sich Eiweiss-Moleküle bei 42° auflösen), dann wird das ganz gewaltig viel unverträglicher als eine langsame Anpassung ab heute wäre, weil bei einer erzwungenen Umwälzung insbesondere die Armen und die Mittelschicht von den Effekten mit voller Wucht getroffen werden.

    Das ist halt immer die Stelle, wo ich selber froh bin, dass ich persönlich innerhalb meiner statistischen Lebenserwartung schlimmstenfalls noch die Anfänge davon erleben werde und auch keine Kinder habe, die es erleben würden, denn das was auf die Menschheit zu kommt wird alles Andere als lustig und wie es aussieht steuern wir nicht nur unausweichlich darauf zu, sondern geben auch noch Gas dabei und machen nur winzigste Anstrengungen es abzuwenden.
    Angesichts dessen was derzeit läuft, was diskutiert wird und was getan werden müsste im Vergleich zu was getan wird, ist die Frage nicht mehr ob wir die Katastrophe verhindern können, sondern nur noch ab wann sie eintritt.
    Allein verstärkte Vulkanausbrüche könnten die ganzen Klimamodelle kippen ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Sozialist sein, heißt keineswegs bloß den Triumph einer bestimmten Partei vorbereiten, einen bestimmten Teil des Volkes einfach zur Macht zu bringen. Nein, es heißt arbeiten für eine Gesellschaftsordnung, in der alle aktiven Kräfte harmonisch verbunden werden und zu aller Nutzen zusammenwirken sollen.
    (August Bebel, Mitbegründer der SPD)

  7. #17
    DummDödel ^^ Psw-Legende Avatar von nachtstern
    ficken für den Frieden und
    Rauchen gegen den Terror ^^
    der deutsche is eben mal bleed
     


    Registriert
    15.05.2013
    Zuletzt online
    Heute um 00:41
    Beiträge
    52.498
    Themen
    159

    Erhalten
    22.069 Tops
    Vergeben
    33.627 Tops
    Erwähnungen
    665 Post(s)
    Zitate
    43677 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Humanist62 Beitrag anzeigen
    Allein verstärkte Vulkanausbrüche könnten die ganzen Klimamodelle kippen ...

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #18
    KINDSKOPFENTLARVER Avatar von Humanist62
    Zu alt um naiv zu sein
     


    Registriert
    06.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 01:26
    Beiträge
    14.961
    Themen
    77

    Erhalten
    5.027 Tops
    Vergeben
    3.069 Tops
    Erwähnungen
    106 Post(s)
    Zitate
    13648 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Klar, der Erde ist das alles völlig schnurz.
    Die Erde wurde eben NICHT für den Menschen geschaffen, sondern der Mensch konnte sich auf der Erde entwickeln, weil die Bedingungen dazu passten.
    Wenn sich die Bedingungen nu ändern, dann verschwindet der Mensch halt wieder, aber der Erde als Planet geht es dabei genauso gut wie es der Venus bei über 450°C geht.

    Es müsste halt nicht heissen "die Erde retten", sondern es müsste heissen "die Bedingungen auf der Erde so halten, dass menschliches Leben möglich ist".
    Relativ kurzfristiges Handeln der Menschen ändert auch das Klima nicht gravierend, das sind andere Dimensionen ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Sozialist sein, heißt keineswegs bloß den Triumph einer bestimmten Partei vorbereiten, einen bestimmten Teil des Volkes einfach zur Macht zu bringen. Nein, es heißt arbeiten für eine Gesellschaftsordnung, in der alle aktiven Kräfte harmonisch verbunden werden und zu aller Nutzen zusammenwirken sollen.
    (August Bebel, Mitbegründer der SPD)

  9. #19
    KINDSKOPFENTLARVER Avatar von Humanist62
    Zu alt um naiv zu sein
     


    Registriert
    06.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 01:26
    Beiträge
    14.961
    Themen
    77

    Erhalten
    5.027 Tops
    Vergeben
    3.069 Tops
    Erwähnungen
    106 Post(s)
    Zitate
    13648 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von gert friedrich Beitrag anzeigen
    Und 2190 gibt es die Erde immer noch.
    ... und auch wir Menschen sind nur Gast auf der Erde, machen wir das Beste daraus !

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Sozialist sein, heißt keineswegs bloß den Triumph einer bestimmten Partei vorbereiten, einen bestimmten Teil des Volkes einfach zur Macht zu bringen. Nein, es heißt arbeiten für eine Gesellschaftsordnung, in der alle aktiven Kräfte harmonisch verbunden werden und zu aller Nutzen zusammenwirken sollen.
    (August Bebel, Mitbegründer der SPD)

  10. #20
    KINDSKOPFENTLARVER Avatar von Humanist62
    Zu alt um naiv zu sein
     


    Registriert
    06.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 01:26
    Beiträge
    14.961
    Themen
    77

    Erhalten
    5.027 Tops
    Vergeben
    3.069 Tops
    Erwähnungen
    106 Post(s)
    Zitate
    13648 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von nachtstern Beitrag anzeigen
    besser wie gar nichts tun, aber es bluten ja trotzdem jene zuerst welche so schon nichts haben ...

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Sozialist sein, heißt keineswegs bloß den Triumph einer bestimmten Partei vorbereiten, einen bestimmten Teil des Volkes einfach zur Macht zu bringen. Nein, es heißt arbeiten für eine Gesellschaftsordnung, in der alle aktiven Kräfte harmonisch verbunden werden und zu aller Nutzen zusammenwirken sollen.
    (August Bebel, Mitbegründer der SPD)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 12.11.2017, 13:22
  2. Limburg ist überall!?
    Von Teddy im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.02.2017, 02:21
  3. Populisten sind überall gleich, Bsp Italien
    Von Uffzach im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 10.09.2016, 11:33
  4. Wahl 2013 - Wer nicht wählt kann nicht gewinnen!
    Von Wnwkng im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2013, 23:50
  5. Und überall stinken die Kamine
    Von Uwe O. im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.07.2013, 15:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben