+ Antworten
Seite 1 von 22 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 216
  1. #1
    routiniertes Forenmitglied
    Günther83 hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Günther83
    Ordo Teutonicus /
    Deutschritterorden
     


    Registriert
    08.07.2019
    Zuletzt online
    Heute um 02:09
    Beiträge
    187
    Themen
    29

    Erhalten
    58 Tops
    Vergeben
    35 Tops
    Erwähnungen
    5 Post(s)
    Zitate
    208 Post(s)

    Standard Wunderschönes Gedicht von Adolf Hitler

    Es ist nicht rassistisch oder anti-semitisch. Es geht um die Liebe zur eigenen Mutter. Da ich meine Mutter sehr lieb habe, kann ich mich darin wiederfinden.

    „Wenn deine Mutter alt geworden,und älter du geworden bist,wenn ihr, was früher leicht und mühlos,nunmehr zur Last geworden ist,wenn ihre lieben, treuen Augen,nicht mehr wie einst ins Leben seh'n,wenn ihre Füße, kraftgebrochen,sie nicht mehr tragen woll'n mein Geh'n,dann reich ihr deinen Arm zur Stütze,geleite sie mit froher Lust,die Stunde kommt, da du sie weinendzum letzten Gang begleiten musst.Und fragt sie dich, so gib ihr Antwort,und fragt sie wieder, - sprich auch du,und fragt sie nochmals, - steh' ihr Rede,nicht ungestüm, in sanfter Ruh!Und kann sie dich nicht recht verstehen,erklär ihr alles frohbewegt,die Stunde kommt, die bitt're Stunde,da dich ihr Mund nach nichts mehr frägt.“ — Adolf Hitler

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Am deutschen Wesen mag die Welt genesen (Emanuel Geibl und Kaiser Wilhelm II)

  2. #2
    Avatar von Jakob

    Registriert
    18.06.2015
    Zuletzt online
    Heute um 12:41
    Beiträge
    7.432
    Themen
    6

    Erhalten
    3.955 Tops
    Vergeben
    4.398 Tops
    Erwähnungen
    301 Post(s)
    Zitate
    8741 Post(s)

    Standard

    Ähnliches hat auch Mao geschrieben, oder Stalin.

    Sie ehrlich. Wenn der Auto nicht das Schwein persönlich gewesen wäre, hättest du das Gedicht gar nicht wahrgenommen.

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #3
    Avatar von Frosch
    Stimme der Vernumpft!
     


    Registriert
    01.04.2015
    Zuletzt online
    Heute um 16:59
    Beiträge
    9.214
    Themen
    13

    Erhalten
    6.716 Tops
    Vergeben
    10.650 Tops
    Erwähnungen
    152 Post(s)
    Zitate
    7966 Post(s)

    Standard

    Rührseliger Quark. Mütter waren für den Gröfaz doch nur Gebärmaschinen für sein dringend benötigtes Kanonenfutter... /:=(

    7 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    „Ich finde es nicht richtig, dass man immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss. Was haben die denn für Sorgen und Nöte? Ich kann das nicht verstehen!“
    *
    Elfriede Handrick, SPD Brandenburg



  4. #4
    routiniertes Forenmitglied
    Günther83 hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Günther83
    Ordo Teutonicus /
    Deutschritterorden
     


    Registriert
    08.07.2019
    Zuletzt online
    Heute um 02:09
    Beiträge
    187
    Themen
    29

    Erhalten
    58 Tops
    Vergeben
    35 Tops
    Erwähnungen
    5 Post(s)
    Zitate
    208 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Jakob Beitrag anzeigen
    Ähnliches hat auch Mao geschrieben, oder Stalin.

    Sie ehrlich. Wenn der Auto nicht das Schwein persönlich gewesen wäre, hättest du das Gedicht gar nicht wahrgenommen.
    Ich habe nach Hitler Zitaten gesucht und das hier gefunden und es hat mir gefallen unabhängig wer der Autor ist, wäre es Stalin hätte es mir auch gefallen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Am deutschen Wesen mag die Welt genesen (Emanuel Geibl und Kaiser Wilhelm II)

  5. #5
    Avatar von Schipanski
    Wir müssen!
     


    Registriert
    02.09.2015
    Zuletzt online
    Heute um 08:33
    Beiträge
    7.672
    Themen
    10

    Erhalten
    5.633 Tops
    Vergeben
    5.759 Tops
    Erwähnungen
    100 Post(s)
    Zitate
    5550 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Frosch Beitrag anzeigen
    Rührseliger Quark. Mütter waren für den Gröfaz doch nur Gebärmaschinen für sein dringend benötigtes Kanonenfutter... /:=(
    Finde ich auch. Dass er zu seiner Mutter ein spezielles Verhältnis hatte ist ja bekannt. Bei anderen Müttern ging es wohl eher um den von dir beschriebenen Sachverhalt.

    Keine Ahnung auch, warum der Günther sich an diesem Werk des Föööhrers erfreut. Ich finde es ziemlich kitschig, ehrlich gesagt. Es gibt so viele herausragende deutsche Literaten, warum wird gerade dieser "Adolfsche Versuch" hier zitiert?

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung."

    Peter Scholl-Latour 2014

    "Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist."

    Johann Wolfgang von Goethe 1828

  6. #6
    routiniertes Forenmitglied
    Günther83 hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Günther83
    Ordo Teutonicus /
    Deutschritterorden
     


    Registriert
    08.07.2019
    Zuletzt online
    Heute um 02:09
    Beiträge
    187
    Themen
    29

    Erhalten
    58 Tops
    Vergeben
    35 Tops
    Erwähnungen
    5 Post(s)
    Zitate
    208 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schipanski Beitrag anzeigen
    Finde ich auch. Dass er zu seiner Mutter ein spezielles Verhältnis hatte ist ja bekannt. Bei anderen Müttern ging es wohl eher um den von dir beschriebenen Sachverhalt.

    Keine Ahnung auch, warum der Günther sich an diesem Werk des Föööhrers erfreut. Ich finde es ziemlich kitschig, ehrlich gesagt. Es gibt so viele herausragende deutsche Literaten, warum wird gerade dieser "Adolfsche Versuch" hier zitiert?
    Diese Worte rühren mich weil auch meine Mutter schon alt und gebrächlich ist. Ich wusste gar nicht das Hitler auch so ein Gedicht geschrieben hat. Das hab ich zufällig bei einer Google Suche entdeckt. Ist doch egal das es von Hitler ist.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Am deutschen Wesen mag die Welt genesen (Emanuel Geibl und Kaiser Wilhelm II)

  7. #7


    Registriert
    13.02.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 19:30
    Beiträge
    3.170
    Themen
    10

    Erhalten
    1.848 Tops
    Vergeben
    1.673 Tops
    Erwähnungen
    24 Post(s)
    Zitate
    1999 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Jakob Beitrag anzeigen
    Ähnliches hat auch Mao geschrieben, oder Stalin.
    Hier ein Highlight neudeutscher Prosa


    "Traumblind

    Ich will vier Wochen lang nur grünes Licht sehen, grün gehen, grün denken.


    Da merkt man schon den Realo Habeck
    Zitat
    https://www.deutschlandfunkkultur.de...icle_id=410741

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #8
    Lotse Avatar von Le Bon
    180° ver-rückt --->
    Antisatanist
     


    Registriert
    18.10.2014
    Zuletzt online
    Heute um 17:48
    Beiträge
    24.169
    Themen
    41

    Erhalten
    14.992 Tops
    Vergeben
    26.574 Tops
    Erwähnungen
    533 Post(s)
    Zitate
    19073 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Frosch Beitrag anzeigen
    Rührseliger Quark. Mütter waren für den Gröfaz doch nur Gebärmaschinen für sein dringend benötigtes Kanonenfutter... /:=(
    Jupp! Mir ist beim Lesen ganz kodderich geworden.

    Hier mal was aus "Mein Krampf", das der Jesuitenpater Stempfle geschrieben hat und nicht Adoof!

    "In diesem von den Strahlen deutschen Märtyrertums
    vergoldeten Innstädtchen
    , bayerisch dem Blute, österreichisch
    dem Staate nach, wohnten am Ende der achtziger Jahre
    des vergangenen Jahrhunderts meine Eltern; der Vater
    als pflichtgetreuer Staatsbeamter, die Mutter im Haushalt
    aufgehend und vor allem uns Kindern in ewig gleicher
    liebevoller
    Sorge zugetan."

    DAS ist doch herzerwärmend. *LOL*

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Le Bon (03.09.2019 um 10:33 Uhr)

    Seit 11.09.2017 statistisch beliebtester user des PSW!


  9. #9
    Avatar von Schipanski
    Wir müssen!
     


    Registriert
    02.09.2015
    Zuletzt online
    Heute um 08:33
    Beiträge
    7.672
    Themen
    10

    Erhalten
    5.633 Tops
    Vergeben
    5.759 Tops
    Erwähnungen
    100 Post(s)
    Zitate
    5550 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Günther83 Beitrag anzeigen
    Diese Worte rühren mich weil auch meine Mutter schon alt und gebrächlich ist. Ich wusste gar nicht das Hitler auch so ein Gedicht geschrieben hat. Das hab ich zufällig bei einer Google Suche entdeckt. Ist doch egal das es von Hitler ist.
    Nun gut, es sei dir unbenommen. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich schlecht streiten.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung."

    Peter Scholl-Latour 2014

    "Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist."

    Johann Wolfgang von Goethe 1828

  10. #10
    Avatar von Metadatas

    Registriert
    29.01.2016
    Zuletzt online
    Heute um 16:08
    Beiträge
    11.828
    Themen
    22

    Erhalten
    3.114 Tops
    Vergeben
    217 Tops
    Erwähnungen
    223 Post(s)
    Zitate
    11973 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Günther83 Beitrag anzeigen
    Es ist nicht rassistisch oder anti-semitisch. Es geht um die Liebe zur eigenen Mutter. Da ich meine Mutter sehr lieb habe, kann ich mich darin wiederfinden.

    „Wenn deine Mutter alt geworden,und älter du geworden bist,wenn ihr, was früher leicht und mühlos,nunmehr zur Last geworden ist,wenn ihre lieben, treuen Augen,nicht mehr wie einst ins Leben seh'n,wenn ihre Füße, kraftgebrochen,sie nicht mehr tragen woll'n mein Geh'n,dann reich ihr deinen Arm zur Stütze,geleite sie mit froher Lust,die Stunde kommt, da du sie weinendzum letzten Gang begleiten musst.Und fragt sie dich, so gib ihr Antwort,und fragt sie wieder, - sprich auch du,und fragt sie nochmals, - steh' ihr Rede,nicht ungestüm, in sanfter Ruh!Und kann sie dich nicht recht verstehen,erklär ihr alles frohbewegt,die Stunde kommt, die bitt're Stunde,da dich ihr Mund nach nichts mehr frägt.“ — Adolf Hitler
    Wen interessiert so ein 08/15 Schnulzengedicht?
    Man wird bei jedem Monster der Geschichte nicht monströße Züge finden.
    Hitler liebte auch Hunde, was genauso wenig diskussionswürdig ist, wie dieses Gedicht, welches obendrein wie seine Kunst eher dritte Klasse ist.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Komplexität der Welt ist beeindruckend,
    die Mathematik ist der Weg sie zu ergründen,
    Wissen der Weg sie zu erhalten.

+ Antworten
Seite 1 von 22 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wird Adolf Hitler sein Stigma je verlieren?
    Von Amun im Forum Politik- & Geschichtswissenschaft
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 15.08.2019, 22:12
  2. Merkel / kritisches Gedicht
    Von Hugo im Forum Offenes Forum
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.05.2016, 10:29
  3. Merkel / kritisches Gedicht
    Von Hugo im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2016, 14:18
  4. "Adolf Hitler bringt Multi-Kulti nach Israel"
    Von Stammtischkoller im Forum Gesellschaft
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.01.2016, 15:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben