+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Gott über allles Stammuser
    Leseratte hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Leseratte
    Bundeskanzler Björn Höcke
     


    Registriert
    18.06.2019
    Zuletzt online
    Heute um 18:28
    Beiträge
    1.829
    Themen
    107

    Erhalten
    546 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    4 Post(s)
    Zitate
    1351 Post(s)

    Standard Wetteranomalie von 535/536

    Ich finde dieses Ereignis sehr interessant.

    Das Wetter der Jahre 535 und 536 n. Chr. wich global von den ansonsten üblichen Verhältnissen ab. Verschiedene Naturkatastrophen werden als Auslöser diskutiert. Das Ereignis fällt in das europäische langjährige Pessimum der Völkerwanderungszeit, ein Zusammenhang der beiden ist allerdings nicht untersucht.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wetter...ie_von_535/536

    Die Sonne schien über ein Jahr nicht mehr wie gewohnt.

    Die Geschichtsschreiber Prokopios, Michael der Syrer oder Flavius Cassiodorus berichten für das Jahr 536 von niedrigen Temperaturen mit Schnee im Sommer sowie von Missernten. Selbst mittags habe die Sonne nur einen matten Schatten geworfen und die Umstände, die gewöhnlich eine Sonnenfinsternis begleiteten, hätten fast ein Jahr angehalten.

    „Die Sonne, ohne Strahlkraft, leuchtete das ganze Jahr hindurch nur wie der Mond und machte den Eindruck, als ob sie fast ganz verfinstert sei. Außerdem war ihr Licht nicht rein und so wie gewöhnlich. Seitdem aber das Zeichen zu sehen war, hörte weder Krieg noch Seuche noch sonst ein Übel auf, das den Menschen den Tod bringt.“
    – Prokopios von Caesarea[1]

    Auch in zeitgenössischen chinesischen und indonesischen Quellen ist von ungewöhnlichen atmosphärischen Ereignissen die Rede, sodass es sich offenbar um ein globales Phänomen handelte.
    Die Erklärung der Wissenschaft fällt etwas dürftig aus finde ich.

    Da eine echte Sonnenfinsternis nie länger als einige Minuten dauern kann, muss Prokop in seinem Vergleich eine Verfinsterung der Sonne gemeint haben, die andere Ursachen hatte. Als wahrscheinlichste Ursache für eine monate- oder jahrelange Abschwächung des Sonnenlichts gelten Staubpartikel oder Aerosole, die entweder durch Vulkanismus oder den Einschlag eines kleineren Himmelskörpers auf die Erde in die obere Atmosphäre gelangten.
    Was ist, wenn es dunkle Mächte waren, die ihr Unwesen trieben oder ist diese Erklärung etwa unwissenschaftlich.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ich hoffe, daß Björn Höcke im Herbst Ministerpräsident von Thüringen wird und aus diesem Amt heraus schließlich Bundeskanzler.

    Björn Höcke:

    Sie müssen sich mal Bundesjustizminister Heiko Maas angucken, als ich die Nationalflagge, dieses zentrale nationale Symbol, herausgeholt habe. Es war so, als ob man Graf Dracula ein mit Knoblauchknollen geschmücktes Kreuz in die Visage gehalten hätte!

  2. #2
    Avatar von Ophiuchus
    Putinversteher
     


    Registriert
    30.12.2013
    Zuletzt online
    Heute um 20:50
    Beiträge
    17.506
    Themen
    225

    Erhalten
    6.527 Tops
    Vergeben
    5.854 Tops
    Erwähnungen
    103 Post(s)
    Zitate
    13045 Post(s)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Das Volk sollte sich nicht vor der Regierung fürchten.
    Die Regierung sollte sich vor ihrem Volk fürchten.

    Kompost : Andreas1975 BDP Boxtrolls Brandy Compa Cotti denker_1 e.augustinos Ei Tschi FCB-Fan Federklinge HaddschiUmar imho joG Kamikatze leonidas Mavi Metadatas nachtstern Nansen Patrick Piranha riwa Rotschopf Sapore di Mare Tafkas Tooraj Trantor vexator wellenreiter wildermuth Woppadaq Jakob Heli Atue001 Uwe O. Le Bon Sportsgeist

  3. #3
    Avatar von MiaPetra

    Registriert
    01.09.2015
    Zuletzt online
    02.02.2020 um 07:57
    Beiträge
    3.777
    Themen
    16

    Erhalten
    3.291 Tops
    Vergeben
    2.780 Tops
    Erwähnungen
    93 Post(s)
    Zitate
    3414 Post(s)

    Standard

    Es war mit allergrößter Wahrscheinlichkeit ein besonders starker Vulkanausbruch!
    (dazu ein zweiter im Jahr 540)

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #4


    Registriert
    13.02.2014
    Zuletzt online
    16.02.2020 um 16:34
    Beiträge
    3.281
    Themen
    11

    Erhalten
    1.920 Tops
    Vergeben
    1.727 Tops
    Erwähnungen
    26 Post(s)
    Zitate
    2063 Post(s)

    Standard

    Maunder-Minimum, Superflares, Polsprung, Vulkanausbruch unter'm Laacher See, oder anderswo,......
    Wichtig, für gewisse Kreise, ist erst einmal der Mensch-gemachte Klimawandel um die Mensch-gemachte Völkerwanderung
    (mit dem einhergehenden Völkermord) zu rechtfertigen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von brauchenix (18.08.2019 um 02:47 Uhr)

  5. #5
    Gott über allles Stammuser
    Leseratte hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Leseratte
    Bundeskanzler Björn Höcke
     


    Registriert
    18.06.2019
    Zuletzt online
    Heute um 18:28
    Beiträge
    1.829
    Themen
    107

    Erhalten
    546 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    4 Post(s)
    Zitate
    1351 Post(s)

    Standard

    Die Beschreibung die ich hier gelesen habe, hat mich wieder an dieses Thema erinnert.

    "Die Dunkelheit war solcher Art, daß sie mit künstlichen Mitteln nicht zu durchdringen war. Der Schein des Feuers wurde entweder durch die Gewalt des Sturms ausgelöscht, oder er wurde von der Dichte der Finsternis unsichtbar gemacht und verschluckt . . . Nichts war mehr zu unterscheiden . . . Keiner konnte hören oder sprechen, noch wagte jemand Speise zu sich zu nehmen, sondern alle legten sich hin . . . ihre äußeren Sinne in tiefer Benommenheit. Und so verharrten sie, überwältigt von der Heimsuchung." Die Dunkelheit war derartig, daß "sie nicht sehen und wegen der Schwere der Luft nicht atmen konnten"; sie war "nicht von gewöhnlicher irdischer Art".

    Die rabbinische Tradition behauptet im Gegensatz zu dem, was sich aus der biblischen Erzählung ergibt, daß während der Plage der Finsternis die große Mehrheit der Israeliten umkam und nur ein kleiner Bruchteil der ursprünglich in Ägypten lebenden Israeliten davonkam, um den Auszug zu erleben. Neunundvierzig von jeweils fünfzig Israeliten sollen durch diese Plage umgekommen sein.
    https://atlantisforschung.de/index.p..._Finsternis%22

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ich hoffe, daß Björn Höcke im Herbst Ministerpräsident von Thüringen wird und aus diesem Amt heraus schließlich Bundeskanzler.

    Björn Höcke:

    Sie müssen sich mal Bundesjustizminister Heiko Maas angucken, als ich die Nationalflagge, dieses zentrale nationale Symbol, herausgeholt habe. Es war so, als ob man Graf Dracula ein mit Knoblauchknollen geschmücktes Kreuz in die Visage gehalten hätte!

  6. #6
    Avatar von MiaPetra

    Registriert
    01.09.2015
    Zuletzt online
    02.02.2020 um 07:57
    Beiträge
    3.777
    Themen
    16

    Erhalten
    3.291 Tops
    Vergeben
    2.780 Tops
    Erwähnungen
    93 Post(s)
    Zitate
    3414 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Die Beschreibung die ich hier gelesen habe, hat mich wieder an dieses Thema erinnert.
    >> "Die Dunkelheit war solcher Art, daß sie mit künstlichen Mitteln nicht zu durchdringen war. Der Schein des Feuers wurde entweder durch die Gewalt des Sturms ausgelöscht, oder er wurde von der Dichte der Finsternis unsichtbar gemacht und verschluckt . . . Nichts war mehr zu unterscheiden . . . Keiner konnte hören oder sprechen, noch wagte jemand Speise zu sich zu nehmen, sondern alle legten sich hin . . . ihre äußeren Sinne in tiefer Benommenheit. Und so verharrten sie, überwältigt von der Heimsuchung." Die Dunkelheit war derartig, daß "sie nicht sehen und wegen der Schwere der Luft nicht atmen konnten"; sie war "nicht von gewöhnlicher irdischer Art". ...
    <<
    Du hast doch schon den Zusammenhang hergestellt:
    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Was ist, wenn es dunkle Mächte waren, die ihr Unwesen trieben oder ist diese Erklärung etwa unwissenschaftlich.

    Ich hoffe, daß Björn Höcke im Herbst Ministerpräsident von Thüringen wird und aus diesem Amt heraus schließlich Bundeskanzler.
    Dunkle Machte sind am Werk!

    Zur Information:
    Dunkle Kräfte haben immer wieder das Wetter und damit die Ernten und die Kriegsführung beeinflusst, u.a.:
    - Wetter und Missernten führen zum "Zug der Kimbern und Teutonen" nach Süden (ins Römische Reich), der Goten über die Ostsee zur Weichselmündung
    - anhaltendes Unwetter im Jahre 9 macht die Vernichtung von 3 Legionen bei Kalkriese möglich
    - Hungersnot führt zum Ausbruch der französischen Revolution
    - Napoleons Zug nach Russland
    - seine Niederlage von Belle Alliance/Waterloo
    - Hitlers Vormarsch 1941 misslingt erst im Matsch durch übermäßigen Regen, dann im frühen, besonders starken Frost
    - ...

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #7
    Psw-Kenner Avatar von van Kessel
    Beginner
     


    Registriert
    14.02.2019
    Zuletzt online
    15.02.2020 um 23:12
    Beiträge
    2.641
    Themen
    8

    Erhalten
    813 Tops
    Vergeben
    147 Tops
    Erwähnungen
    34 Post(s)
    Zitate
    2788 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von MiaPetra Beitrag anzeigen
    Du hast doch schon den Zusammenhang hergestellt:

    Dunkle Machte sind am Werk!

    Zur Information:
    Dunkle Kräfte haben immer wieder das Wetter und damit die Ernten und die Kriegsführung beeinflusst, u.a.:
    - Wetter und Missernten führen zum "Zug der Kimbern und Teutonen" nach Süden (ins Römische Reich), der Goten über die Ostsee zur Weichselmündung
    - anhaltendes Unwetter im Jahre 9 macht die Vernichtung von 3 Legionen bei Kalkriese möglich
    - Hungersnot führt zum Ausbruch der französischen Revolution
    - Napoleons Zug nach Russland
    - seine Niederlage von Belle Alliance/Waterloo
    - Hitlers Vormarsch 1941 misslingt erst im Matsch durch übermäßigen Regen, dann im frühen, besonders starken Frost
    - ...
    die Aufzählung vergiss die Arche Noah.
    Das Problem ist, auch bei schönem Wetter, gab es diese oder ähnliche Vorfälle. Aber darüber schreibt man nicht, weil ein normales Wetter eben nichts 'überirdisches' hergibt. Selektion in seiner schlimmen Form, ist ein Gang für "die Couch".

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #8
    Avatar von MiaPetra

    Registriert
    01.09.2015
    Zuletzt online
    02.02.2020 um 07:57
    Beiträge
    3.777
    Themen
    16

    Erhalten
    3.291 Tops
    Vergeben
    2.780 Tops
    Erwähnungen
    93 Post(s)
    Zitate
    3414 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von van Kessel Beitrag anzeigen
    die Aufzählung vergiss die Arche Noah. ...
    1. es steht doch u.a., also kein Anspruch auf Vollständigkeit

    2. die Arche Noah ist ein Mythos, kein geschichtliches Ereignis und offensichtlich literarisch nur "abgekupfert vom Gilgameschepos.

    3. Es ist auch nicht die Invasion der "Seevölker" genannt, die das Ende der Kulturen der "Bronzezeit" im gesamten östlichen Mittelmeer bedeuteten,
    und die wahrscheinlich ebenfalls durch Missernten dirch Wetter ausgelöst wurde.

    Hier kann ja jeder seinen

    "dazugeben", also: weiter so - oder vergiss es.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #9
    Premiumuser Avatar von Sumsina

    Registriert
    22.10.2018
    Zuletzt online
    Heute um 20:19
    Beiträge
    1.778
    Themen
    18

    Erhalten
    1.203 Tops
    Vergeben
    1.386 Tops
    Erwähnungen
    24 Post(s)
    Zitate
    1610 Post(s)

    Standard

    Für den ganzen Unsinn, ich meine für die ganzen Vorfälle sind natürlich die Hohlerdebewohner Schuld. Das sollte nun wirklich jeder wissen. Und für die Flacherdler, stellt euch nicht so an, schließlich sind eure Köpfe auch hohl. Das muss ja alles zusammenpassen. Das war mein Senf dazu.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.


    "Die Sachsen sind keine Nazis, sie sind nur die einzigen die mal das Maul aufmachen." Uwe Steimle - 2016

  10. #10
    Gott über allles Stammuser
    Leseratte hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Leseratte
    Bundeskanzler Björn Höcke
     


    Registriert
    18.06.2019
    Zuletzt online
    Heute um 18:28
    Beiträge
    1.829
    Themen
    107

    Erhalten
    546 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    4 Post(s)
    Zitate
    1351 Post(s)

    Standard

    Bei dunklen Mächten die ihr Unwesen treiben, denke ich eher an Merkel oder bis 2015 an Obama.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ich hoffe, daß Björn Höcke im Herbst Ministerpräsident von Thüringen wird und aus diesem Amt heraus schließlich Bundeskanzler.

    Björn Höcke:

    Sie müssen sich mal Bundesjustizminister Heiko Maas angucken, als ich die Nationalflagge, dieses zentrale nationale Symbol, herausgeholt habe. Es war so, als ob man Graf Dracula ein mit Knoblauchknollen geschmücktes Kreuz in die Visage gehalten hätte!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben