+ Antworten
Seite 67 von 73 ErsteErste ... 17576566676869 ... LetzteLetzte
Ergebnis 661 bis 670 von 723
  1. #661
    Premiumuser Avatar von Nüchtern betrachtet

    Registriert
    01.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 08:55
    Beiträge
    3.743
    Themen
    0

    Erhalten
    757 Tops
    Vergeben
    793 Tops
    Erwähnungen
    94 Post(s)
    Zitate
    3570 Post(s)

    Standard

    Streikrecht in der BRD:
    Das Grundgesetz (GG) schützt in Art. 9 Abs. 3 GG explizit Arbeitskämpfe, die „zur Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen“ geführt werden.

    Du bist ein Verfassungsfeind!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

  2. #662
    Premiumuser Avatar von van Kessel
    Beginner
     


    Registriert
    14.02.2019
    Zuletzt online
    08.08.2020 um 11:31
    Beiträge
    3.361
    Themen
    11

    Erhalten
    1.084 Tops
    Vergeben
    195 Tops
    Erwähnungen
    41 Post(s)
    Zitate
    3598 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von HeWhoIsGoingToWin Beitrag anzeigen
    Noch mal fett: Das Grundgesetz kann nur durch ein Gesetz geändert werden, das den Wortlaut des Grundgesetzes ausdrücklich ändert oder ergänzt. und Ein solches Gesetz bedarf der Zustimmung von zwei Dritteln der Mitglieder des Bundestages und zwei Dritteln der Stimmen des Bundesrates.

    Wer jetzt denkt: "na und? nix Neues, oder?" dem sei gesagt: das ist der totale Hammer, um zahlreiche Fehlurteile aus den Angeln zu heben. ....
    (alles imho)
    ich habe mal eingekürzt, weil die Wiederholungen von Wiederholungen nichts bringen. Jedes Gesetz in der Welt (ob Grund- oder sonstiges Recht) ist ein Kompromiss (wenn gut läuft, oder ein Diktat, wenns einem Diktator unter die Finger gerät - wie jetzt beim Putin zu beobachten ist -).

    Die Entstehung des Grundgesetzes erfolgten auf Anstoß der Siegermächte, weil es in Deutschland nach '45 keine zentrale Macht mehr gab. Es gab ausser der Siegermacht keine andere mehr... Dies muss in die Schädel mit aller Konsequenz. Die Adaptoren des (westdeutschen) Grundgesetzes waren ja keine Hellseher und nahmen deshalb die bewährte Weimarer-Verfassung als Grundlage und ergänzten sie oder strichen was weg. Einige Verfassungsrechtler wie Th. HEuß oder Carlo Schmidt, passten sich der Situation an welche die Sieger vorgaben: Zerschlagung von Preussen und Auflösung eines Reiches in Bundesländer. Dies war wohl der größte Eingriff in die Wirksamkeit eines zentral geführten Staates.

    Unsere dahin schleichenden Schulreformen sind ein Ausdruck dieser "Zerschlagung". Auch das damals zur Debatte stehen Wahlrecht war Murks, denn die Verhältniswahl beschert uns jetzt ein Riesenparlament mit entsprechenden Kosten (die Briten machen es vielleicht nicht fairer, aber besser). Auch 16 'Landesfürsten' mitsamt des ganzen Apparates sind kontraproduktiv. Die Gewalteilung ist OK, da sie ja schon in der Weimarer Republik Teil dieser Verfassung war.

    Es war ein Fehler, "dass das deutsche Volk in freier Selbstbestimmung..." (so die Ausrede, weshalb es Grundgesetz und nicht Verfassung heißt) bei dem Anschluß der DDR an den Geltungsbereich des GG, nicht in freier Wahl über die Verfassung abgestimmt wurde. Diese Hasenfüßigkeit der Parteienpolitik, kastrierte den Souverän; ein Kardinalfehler von Kohl & Co.
    Die Zustimmung eines Parlaments von 16 Millionen Menschen (DDR-Volkskammer), durfte nicht für ein Gesamtvolk von 80 Millionen ausschlaggebend sein. Hier haben sich Parteien eines Staates bemächtigt, welcher nicht der ihre ist.

    Soweit mein - imho -. Da wir jetzt aber dieses GG haben, müssen wir - einschließlich der Beulen und Fehler dieser Gesetzgebung - daran absolut festhalten und sie mit allem verteidigen was wir haben; denn wir haben kein anderes Gesetz. Nenn es schizophren, aber das Leben per se ist schizophren. Oder warum werden wir geboren und dann doch zu sterben?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #663
    Premiumuser Avatar von Nüchtern betrachtet

    Registriert
    01.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 08:55
    Beiträge
    3.743
    Themen
    0

    Erhalten
    757 Tops
    Vergeben
    793 Tops
    Erwähnungen
    94 Post(s)
    Zitate
    3570 Post(s)

    Standard

    https://www.wallstreet-online.de/dis...svorschlaege-2
    Bundeswehr testet Diensthunde als Corona-Schnüffler http://www.spiegel.de/panorama/gesel...a-75bca2e8bddf Dergleichen Blödsinn ist abzulehnen und gegen die (maßgeblichen) Befürworter dieser Corona-Schnüffelei soll ermittelt werden. (imho)
    Ach ja, Blödsinn? Es ist abzulehnen, wenn Krankheiten erschnüffelt werden können?
    Du bist doch sonst für jede Schnüffelei zu begeistern, wenns den Staat betrifft!

    Einen schnelleren Test gibt es nicht, und dein Hirngespinst mit elektronischem Gerät ist inexistent!
    "Verbesserungsvorschläge" von dir sollen es sein, dabei ist es Humbug und selbstverliebtes Gedöns ohne Sinn und Verstand.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

  4. #664
    Premiumuser
    HeWhoIsGoingToWin hat diesen Thread gestartet
    Avatar von HeWhoIsGoingToWin

    Registriert
    23.01.2019
    Zuletzt online
    Gestern um 13:02
    Beiträge
    879
    Themen
    22

    Erhalten
    57 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    14 Post(s)
    Zitate
    719 Post(s)

    Idee Das deutsche Grundgesetz ist prima

    Das Grundgesetz ist geradezu erstaunlich gut - so gut, dass einige Verfassungsfeinde versuchen, es mit Fehlinterpretationen wider das Allgemeinwohl zu verhunzen. Siehe auch Das Grundgesetz und die Rettung von Deutschland. Natürlich ist das Grundgesetz nach Möglichkeit noch zu verbessern, z.B. kann es in Zukunft einen priorisiert gestalteten und ggf. sehr umfangreichen Anhang geben, was als gut und richtig gilt - das ist auch im Gedanken an KI wichtig.

    Artikel 1 GG fordert de facto eine wirksame Verbrechensbekämpfung, das Grundgesetz fordert de facto eine wirksame Verbrechensbekämpfung zum Schutz der Bürger und des sozialen, demokratischen Rechtsstaates, zum Allgemeinwohl, für ein gutes Deutschland. Siehe auch
    Hinweis auf einen riesigen Justizskandal
    Artikel 1 GG fordert de facto eine wirksame Verbrechensbekämpfung
    Das Grundgesetz fordert de facto eine wirksame Verbrechensbekämpfung ...
    Call me stupid aber das ist doch eigentlich ein riesiger Justizskandal, oder?
    Einfach eine gute Vorratsdatenspeicherung gesetzlich anordnen und gut is.

    Natürlich muss man auch ein bisschen bedenken, was mit dem Gesetzestext gemeint ist aber zuerst gilt der Wortlaut des deutschen Grundgesetzes in einer möglichst guten und wohlwollenden Interpretation zum Allgemeinwohl für den demokratischen, sozialen, deutschen Rechtsstaat, das deutsche Volk und die Menschheit. Irgendwelche infamen Fehlinterpretationen von Verfassungsfeinden zum Schutz des organisierten Verbrechens und der Sabotage von Deutschland sind nichtig. Fehlurteile haben leider eine gewisse Gültigkeit aber können nicht über dem wahren Inhalt des gültigen deutschen Grundgesetzes stehen. Fehlurteile sind aufzuheben, bzw. zu zu korrigieren.

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 9

    (1) Alle Deutschen haben das Recht, Vereine und Gesellschaften zu bilden.

    (2) Vereinigungen, deren Zwecke oder deren Tätigkeit den Strafgesetzen zuwiderlaufen oder die sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder gegen den Gedanken der Völkerverständigung richten, sind verboten.

    (3) Das Recht, zur Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen Vereinigungen zu bilden, ist für jedermann und für alle Berufe gewährleistet. Abreden, die dieses Recht einschränken oder zu behindern suchen, sind nichtig, hierauf gerichtete Maßnahmen sind rechtswidrig. Maßnahmen nach den Artikeln 12a, 35 Abs. 2 und 3, Artikel 87a Abs. 4 und Artikel 91 dürfen sich nicht gegen Arbeitskämpfe richten, die zur Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen von Vereinigungen im Sinne des Satzes 1 geführt werden.

    http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_9.html
    Absatz 3 von Artikel 9 GG ist klar und deutlich auf die Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen beschränkt. Arbeitskämpfe selbst zur Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen sind nicht explizit erlaubt, sondern allenfalls indirekt - zugegebenermaßen ist eine Interpretation naheliegend, dass Arbeitskämpfe zur Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen laut Artikel 9 GG erlaubt sind. Trotzdem ist es sehr bedeutsam, dass in Artikel 9 GG Streiks nicht explizit erlaubt sind - die Bildung von hinreichend legalen Vereinen und Gesellschaften ist dagegen explizit erlaubt. Die indirekte Erwähnung von Streiks in Artikel 9 GG ist sogar nützlich, denn damit wird explizit unterstrichen, dass nicht nur Gewerkschaften die Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen wahren und fördern müssen, sondern auch jeder einzelne Streik.

    Selbstsüchtige Streiks für unnötige Lohnerhöhungen, die selbst (als Streiks) den Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen schaden, entsprechen nicht dem Artikel 9 GG. Streiks, die Deutschland schaden, sind quasi Sabotage an Deutschland und schaden dem Allgemeinwohl - sie dienen nicht der Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen.

    Ein angemessener Mindestlohn ist wünschenswert und darüber hinaus muss es mehr Lohn für Mehrleister geben, also z.B. höhere Gehälter für Ingenieure und ja, auch die Bundeskanzlerin, die mehr tut, als irgendein Schlunz für Mindestlohn. Zwar kann man einiges an Angela Merkels Arbeit kritisieren aber Angela Merkel ist wenigstens eher gut, die ist ihr Geld wert. Man kann bezweifeln, ob so mancher Vorstandsvorsitzende, den man womöglich verknasten könnte, sein Millionengehalt wert ist.

    Löhnerhöhungen fördern nicht pauschal die Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen, sondern sie schaden diesen, indem sie Deutschland weniger wettbewerbsfähig machen. Das ist nicht ganz so einfach, weil höhere Löhne auch ausländische Fachkräfte anlocken können, da muss man ggf. abwägen aber Deutschland hat bereits recht gute Löhne und Lohnerhöhungen sind eher ein Problem, schaden den deutschen Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen.

    Löhne sind nicht primär Arbeitsbedingungen wie z.B. Arbeitsschutzgesetze und konkrete Umstände am Arbeitsplatz. Löhne sind Löhne und eher keine Arbeitsbedingung. Wirtschaftsbedingungen beziehen sich auf das ganze Deutschland, ggf. sogar auf die EU und in Artikel 9 GG steht "Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen" und nicht "Arbeits- oder Wirtschaftsbedingungen", d.h. es muss beides erfüllt sein.

    Eine Verkürzung der Arbeitszeit dient ebenfalls nicht pauschal den Wirtschaftsbedingungen, insbesondere bei vollem Lohnausgleich - das ist völlig offensichtlich. Überszunden und Fachkräftemangel sind ein klares Zeichen, dass eine pauschale Arbeitszeitverkürzung unangemessen war. Trotzdem ist eine 35 Stundenwoche schon okay, man denke auch an den Arbeitsweg, Pausen, usw. Überstunden können als Mehrlohn und für Flexibilität Sinn machen, das ist also nicht so einfach.

    Angesichts des deutschen Mindestlohns, der im EU-Vergleich schon nicht so schlecht ist und ggf. auch noch auf z.B. 10 Euro erhöht werden darf, müssen deutlich höhere Löhne und insbesondere geradezu willkürliche Forderungen nach mehr Lohn wohl begründet werden und zwar, inwiefern sie die Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen fördern. Übrigens steht in Artikel 9 GG "Wahrung und Förderung" und nicht "Wahrung oder Förderung", d.h. ein Streik (Gott sei es geklagt) muss die Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen fördern.

    Das steht so quasi schon mehr oder wneiger im Grundgesetz.

    Die Lösung ist eine gute Lohnfindungskommission, wo gute Experten alle Löhne in Deutschland sozial gerecht und zum Allgemeinwohl festlegen, bzw. wenigstens diesbezüglich verbindliche Empfehlungen aussprechen, die nicht ohne guten Grund stärker über- oder unterschritten werden dürfen. Das ist in Zukunft auch von KI machbar. Etwas gemäßigter können erstmal Empfehlungen für alle Fachbereiche ausgesprochen werden.

    Verfassungsfeinde, Antideutsche und Diener des Bösen sehen das vielleicht anders aber ich denke, das paßt sehr gut dazu.

    Call me stupid aber das ist wegweisend, damit sage ich Arbeitsloser hochbezahlten Juraprofessoren und auch hohen Richtern, was eigentlich richtig ist. Wie kann das eigentlich sein? Bin ich vielleicht der Messias? (alles imho)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #665
    Premiumuser
    HeWhoIsGoingToWin hat diesen Thread gestartet
    Avatar von HeWhoIsGoingToWin

    Registriert
    23.01.2019
    Zuletzt online
    Gestern um 13:02
    Beiträge
    879
    Themen
    22

    Erhalten
    57 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    14 Post(s)
    Zitate
    719 Post(s)

    Idee EMail an eine deutsche Partei

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich würde mich sehr über eine endstarke und supergute Rechtspartei freuen, welche Deutschland objektiv zum Allgemeinwohl verbessert. Ich kenne Ihr Parteiprogramm nicht so genau aber ich bin sehr für einen deutschen oder auch demokratischen Sozialismus, was ich als den idealen Sozialismus bezeichne und in zahlreichen öffentlichen Internetbeiträgen näher beschrieben habe, siehe z.B.
    http://www.nomirror.net/
    http://www.wallstreet-online.de/disk...es-deutschland
    http://www.politik-sind-wir.net/show...70#post1294970

    Ganz wichtig: die Verbesserung von Deutschland soll legal und schrittweise geschehen, vernünftig und pragmatisch. Das deutsche Volk muss dafür sein und da sind zu radikale Maßnahmen problematisch. Mißstände sind legal zu beheben und Verbesserungen umsichtig einzuführen - das kann Jahrzehnte dauern. Vernünftiger Tier- und Umweltschutz sind selbstverständlich. Siehe auch
    http://www.politik-sind-wir.net/show...35#post1507635
    http://www.politik-sind-wir.net/show...70#post1506370
    http://www.politik-sind-wir.net/show...22#post1485122
    http://www.politik-sind-wir.net/show...02#post1414202

    Ich bin patriotisch und für gute Nationalstaaten aber ich bin auch für eine gute EU. Eine gemeinsame gute Rechts- und Wirtschaftsordnung der EU-Staaten ist wünschenswert und nützlich. Ich halte die legale Schaffung eines Großdeutschlands für möglich (natürlich legal, also mit Parlamentsbeschlüssen und Volksabstimmungen) und dieses Großdeutschland wird dann auch die EU maßgeblich bestimmen, d.h. die EU ist damit einer Erweiterung deutscher Größe und Stärke. Wie könnte Deutschland sich auch nur mit Österreich wiedervereinigen? Derzeit für viele geradezu undenkbar aber es gibt einen Weg: Deutschland muss so überragend gut und erfolgreich werden, dass sich deutschlands Nachbarvölker Deutschland gerne und freiwillig anschließen wollen. Ein naheliegender Aspekt dafür ist z.B. ein BGE aber für ein BGE braucht es ein idealsozialistisches Deutschland. Das kann noch Jahrzehnte dauern aber als Fernziel (vielleicht schon im nächsten Jahrhundert) sehe ich sogar Grönland im deutschen Reich (nichts als ein poetische Umschreibung für ein gutes Deutschland) und Deutschland als guter Nachbar von Russland.

    Ebenso wie eine gute EU ist auch eine gute NATO wünschenswert und die Lösung dazu lautet ganz einfach (aber auch ein wenig verblüffend), dass USA und Kanada aus der NATO austreten müssen. Siehe auch
    http://www.politik-sind-wir.net/show...58#post1513158
    http://www.politik-sind-wir.net/show...43#post1505843
    http://www.politik-sind-wir.net/show...57#post1506857

    Deutsche müssen angemessene Freiheiten genießen aber ohne jeden Zweifel braucht es einen starken deutschen Staat und eine gute Erziehung des deutschen Volkes. Siehe auch
    http://www.politik-sind-wir.net/show...47#post1415647
    http://www.politik-sind-wir.net/show...13#post1177513
    http://www.politik-sind-wir.net/show...63#post1508663

    Das große Übel dieser Tage und die ewige Hauptgefahr sind schlechte Menschen in Machtpositionen. Deutschland braucht daher unbedingt eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen zu deren legaler Entmachtung. Welcher ehrbare und gute Deutsche könnte dagegen sein? Zum Schutz gegen Mißnrauch kann eine gute staatliche Kontrollbehörde helfen, siehe auch
    http://www.politik-sind-wir.net/show...44#post1184344

    Vorsicht, die Diener des Bösen und Gegner eines guten Deutschlands wollen auch Parteien unterwandern und ihnen zu gute Parteien sabotieren. Demonstrationen sind problematisch und derzeit besser zu (ver)meiden, insbesondere wenn Antideutsche gute Demos sabotieren wollen. Laßt die Antideutschen sich selbst zerlegen, zum klaren Gegner der Polizei und des deutschen Rechtsstaates werden - dazu müssen die Rechten nur vorbildlich gut sein. Siehe auch
    http://www.politik-sind-wir.net/show...12#post1511912

    Gerade auch eine eher rechte Partei muss problematische Inhalte vermeiden und sich überzeugend für den (bestehenden und noch zu verbessernden) gute deutschen Rechtsstaat aussprechen. Einzelne machen vielleicht mal einen dummen Spruch aber das muss die Partei korrigieren - (dauerhaft) falsche Einstellungen sind bei Parteimitgliedern nicht tolerierbar.

    Sehr hilfreich und empfehlenswert ist Vorbeugung, also das gezielte Besetzen wichtiger Themen und das Erzeugen eines eigenen guten Eindrucks. Dazu gehört z.B. das gute Bürger mit Migrationshintergrund ausdrücklich zu Deutschland gehören. Plakative Aktionen gegen Migranten und Flüchtlinge sind für eine rechte Partei unklug, denn eine rechte Partei muss sich deutlich von den Nazis distanzieren. Es ist z.B. viel klüger, für eine gute Integration der Migranten zu sein - das ist positiv und schadet nicht.

    Bezüglich der Flüchtlingsschwemme braucht es einfach eine vernünftige Obergrenze für die Einwanderung, welche man auch mit einem bereits recht dicht besiedelten Deutschland begründen kann. Dann war das mit der Flüchtlingsschwemme z.B. im Hinblick auf die Alterspyramide und Auffrischung des deutschen Genpools vermutlich wenigstens eher positiv. Irgendwie sind doch alle Deutschen Migranten. Juden? Null problemo, das Judentum ist eine abrahamitische Religion, Antisemitismus ist unklug. Deutschland hat erstklassig für den allmächtigen Gott zu sein, weswegen sich übrigens auch Antiislamismus klar verbietet. Eine gute Partei muss für gute Religionen sein. Der Islam gehört im Rahmen deutscher Gesetze zu Deutschland - es wäre mehrfach unklug, gute Moslems auszuschließen, denn die sind potentiell Wähler und nützliche Arbeiter.

    Vorsicht, es gibt Saboteuere und Diener des Bösen, welche eine gute Partei verhindern wollen und das tun die mit schlechter Einflüsterung, um die Partei angreifbar zu machen, damit sie verboten werden kann. Schaut euch in euren Reihen um - es wäre ein Wunder, wenn es dort nicht ein paar Volksverräter gäbe.

    Ich weiß nicht, ob Ihre Partei überhaupt eine Chance hat oder nur zusammen mit einer noch zur gründenden neuen Rechtspartei zur Sammlung guter Rechter. Ihr Parteiprogramm ist gelinde gesagt nicht perfekt aber das gilt auch für andere Parteien. Ihre Partei ist schon etwas auffälliger und ich kann mir das auch als Pointe gut vorstellen, wonach eine Rechtspartei Deutschland verbessern wird und nicht die Linken aber dazu braucht es eine echt gute Rechtspartei: programmatisch, inhaltlich, ideologisch und auch in der Organisation. Ablenkung ist da zu vermeiden - es ist nicht Aufgabe einer Partei, z.B. Ferienlager, Wanderungen, Obdachlosenhilfe, Jugendtreffen, Nachhilfe, Volkshochschulkurse, usw. zu organisieren, denn das ist Aufgabe des Staates. Zwar sind Volksnähe und ein gutes Image positiv aber Ablenkung von politischen Parteiarbeit kann auch ein Aspekt von Sabotage sein.

    Vielleicht ist es ja ganz gut, wenn einige Bücher nicht frei zum Download verfügbar sind aber Bücher zur Parteiideologie müssen selbstverständlich auch zum kostenlosen Download (u.a. als PDF) angeboten werden - wie sonst sollte die Partei ihre Ideen, Konzepte und Ziele unter's Volk bringen können? Die Partei kann mit teureren Sonderausgaben Geld machen, z.B. limitierte und durchnummerierte Auflagen mit einem speziellen Einband - davon kann es eine Serie geben, d.h. immer wieder eine neue leicht veränderte Auflage (z.B. mit ein paar zusätzlichen Seiten mit Gedichten, Texten von Promis, usw., ggf. auch aus dem Internet kopiert, wenn das legal möglich ist), wenn die letzte Auflage ausverkauft ist. Das ist viel schlauer, als billige Bücher zum kleinen Preis zu verkaufen, weil dann u.U. quasi keiner außer dem Verfassungsschutz und ein paar Journalisten das Buch kauft.

    Call me stupid aber die Zeit ist reif, Deutschland braucht eine endstarke gute Rechtspartei. Wenn Ihre Partei das werden sollte, dann war es vielleicht denkbar knapp und dies ist der letzte Aufruf zur zügigen und grundlegenden Besserung. Machen Sie was Gutes daraus. Wenn nix aus dieser Partei werden sollte - und das ist definitiv denkbar - dann sehen Sie das als Lehre, dass es beim nächsten Versuch endlich mal klappt, denn Deutschland muss besser werden und dazu braucht es eine supergute Rechtspartei. Vielleicht geht es sogar nur mit einem Neuanfang (eine neue Partei), nämlich wenn Ihre Partei bereits zu sehr von schlechten Menschen unterwandert ist oder weil die Diener des Bösen die Partei (genau deswegen) schnell noch verbieten, bevor sie sich bessern kann - das weiß ich nicht, das wird die Zukunft zeigen. Der Name Ihrer Partei scheint mir nicht perfekt zu sein - ein schlechtes Zeichen aber eine Namensänderung ist möglich. Eine Namensänderung auch als äußeres, plakatives Zeichen einer guten Neuorientierung halte ich für Ihre Partei ratsam.

    Sie sollten diese eMail diskutieren und nicht vertuschen aber so oder so wird eine gute Rechtspartei zur Verbesserung von Deutschland aufsteigen, denn die Grundlage ist mit meinen vielen guten Beiträgen und Verbesserungsvorschlägen gelegt, die Zeit ist angesichts der Mißstände und mangelhafter Parteien reif.

    Im Anhang finden Sie eine Zip-Datei mit meinem Buch "Der Führer zur Rettung der Welt und Weiteres". Dieses Buch und meine veröffentlichten Texte dürfen von mir aus frei und kostenlos zum Guten genutzt werden. Ich schreibe als HeWhoIsGoingToWin bei www.politik-sind-wir.net und als HeWhoEnjoysGravity bei www.wallstreet-online.de siehe http://www.wallstreet-online.de/user...y/diskussionen. Bei www.heise.de habe ich als HeWhosePathIsChosen geschrieben.

    Diese eMail ist öffentlich, siehe [in der eMail Link auf diesen Beitrag]

    Mit freundlichen Grüßen

    Michael

    Anhang:
    Der_Fuehrer_zur_Rettung_der_Welt_und_Weiteres_V1.z ip
    http://www.nomirror.net/Der_Fuehrer_...eiteres_V1.zip


    Ich habe das jetzt mal absichtlich ohne Nennung der Partei geschrieben. Einerseits, weil es für alle Parteien gelten kann und andererseits auch ein bisschen aus Vorsicht und Taktik - so ist das sicherer. Natürlich wird das irgendwann noch bekannt werden, an welche Partei diese eMail ging, null problemo (das könnte sofort veröffentlicht werden, vielleicht weiß es eine Behörde schon bald) aber es ist doch auch spannend, das erstmal nicht zu nennen und zu gucken, wo die Info dazu die Runden macht. Sorry, wenn der Text nicht perfekt ist - ich habe das in ca. zwei Stunden einfach so mal zusammengetippt, die Idee dazu kam mir einfach so gestern. (alles imho)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #666
    Premiumuser Avatar von Nüchtern betrachtet

    Registriert
    01.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 08:55
    Beiträge
    3.743
    Themen
    0

    Erhalten
    757 Tops
    Vergeben
    793 Tops
    Erwähnungen
    94 Post(s)
    Zitate
    3570 Post(s)

    Standard

    Jetzt dreht er endgültig hohl.

    Ich kenne Ihr Parteiprogramm nicht so genau
    Lies: es interessiert mich einen Scheiss, ich bin ein Narziss.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Nüchtern betrachtet (06.07.2020 um 13:32 Uhr)
    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

  7. #667
    Premiumuser Avatar von Nüchtern betrachtet

    Registriert
    01.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 08:55
    Beiträge
    3.743
    Themen
    0

    Erhalten
    757 Tops
    Vergeben
    793 Tops
    Erwähnungen
    94 Post(s)
    Zitate
    3570 Post(s)

    Standard

    https://www.wallstreet-online.de/dis...svorschlaege-2
    Ludger Tebartz van Elst: Ich würde die Menschen meine Bücher lesen lassen, vor allem die über Autismus, ADHS und Schizophrenie. ..." http://www.heise.de/tp/features/Nich...iagnost… Jo und warum sind diese Bücher nicht kostenlos im Internet als PDF verfügbar? Nagt Ludger Tebartz van Elst etwa am Hungertuch? (imho) "... Professor für Psychiatrie und Psychotherapie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; Stellvertretender Ärztlicher Direktor und Leitender Oberarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinik Freiburg; Leiter der Sektion für Experimentelle Neuropsychiatrie. ..." http://www.adhs-deutschland.de/deskt...bid-112… Unfassbar. (imho) PS: Gegen Ludger Tebartz van Elst (siehe Artikel) soll ermittelt werden. (imho)
    Du forderst allen Ernstes Ermiuttlungen gegen jemand, der Bücher mit viel Aufwand schreibt und sie NICHT verschenkt?!?
    DEIN Dreck ist nix wert, und will niemand auch nur geschenkt haben.
    SEINE Bücher verkaufen sich, weil sie Betroffenen helfen.

    Tebartz van Elst ist eine der beiden führenden Kapazitäten auf dem Gebiet ASS (Autismusspektrumsstörung) / Asperger.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

  8. #668
    Premiumuser Avatar von Nüchtern betrachtet

    Registriert
    01.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 08:55
    Beiträge
    3.743
    Themen
    0

    Erhalten
    757 Tops
    Vergeben
    793 Tops
    Erwähnungen
    94 Post(s)
    Zitate
    3570 Post(s)

    Standard

    https://www.wallstreet-online.de/dis...svorschlaege-2
    Der derzeitige vergleichsweise rasante Anstieg des CO2-Gehalts in der Atmosphäre kommt gar nicht durch den Menschen, sondern u.a. durch die Klimaerwärmung, für die der Mensch vermutlich auch nicht die Ursache ist.
    dein "vermutlich" ist eine unbelegte Behauptung.

    Freilich ist der CO2-Anstieg menschengemacht.
    Rechne einfach mal zusammen, was Erdöl, Erdgas, Braun- und Steinkohle jährlich verbrannt werden. Da kommen lt. Studien mehr als nur die 36 Gt CO2 als Bilanz netto in die Atmospäre dazu. Ein Teil wird aber z.B. in den Weltmeeren gebunden, und trägt auch zur Versauerung der Ozeane bei.

    Überschlägige Rechnung:
    2019: 5.704 Millionen Tonnen Erdöl, Heizwert 11,9 kWh/kg, 0,26kg CO2/kWh => 17,65 Gt CO2
    2019: 3.930 Milliarden m³ Erdgas, Heizwert 8,5 kWh/m³ (Naturgas), 0,2 kg CO2/kWh => 6,68 Gt CO2
    2018: 7.681 Millionen Tonnen Braunkohle, Heizwert 2,4 kWh/kg, 0,37 kg CO2/kWh => 6,82 Gt CO2
    2018: 7.081,6 Millionen Tonnen Steinkohle, Heizwert 8 kWh/kg, 0,34 kg CO2/kWh => 19,26 Gt CO2
    Summe 50,41 Gt CO2

    Ein Teil des Öls und Gases wird allerdings nicht verbrannt.
    Dafür kommen noch andere Energieträger wie Torf dazu.

    Erdoberfläche 510.100.000 km².
    Atmosphärengewicht 10,13 t/m² (Luftdruck!).
    Gewicht der Atmosphäre ist also 5.167.313 Gt.
    410 ppm (Volumen CO2) ergeben 3.179 Gt CO2 in der Atmosphäre.

    Der Wert ist also mehr als plausibel.

    Womit soll deiner Meinung nach der massive CO2-Eintrag in die Atmosphäre durch "Klimaerwärmung" passieren?
    => Du bist ein dreister Lügner. Sowas sollen "gute Beiträge" sein?!?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Nüchtern betrachtet (09.07.2020 um 10:35 Uhr)
    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

  9. #669
    Premiumuser Avatar von Nüchtern betrachtet

    Registriert
    01.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 08:55
    Beiträge
    3.743
    Themen
    0

    Erhalten
    757 Tops
    Vergeben
    793 Tops
    Erwähnungen
    94 Post(s)
    Zitate
    3570 Post(s)

    Standard

    https://www.wallstreet-online.de/dis...svorschlaege-2
    Ohne stichhaltige Argumente, nur Unterstellungen: Verfassungsschutz zur "Bedrohung" durch Sputnik http://de.sputniknews.com/kommentare...8-verfa… "„Zynischer Verstoß gegen Pressefreiheit“: Moskau kommentiert Verbot von RT in baltischen Ländern ... Drangsalierung russischer Medien im Ausland ..." http://de.sputniknews.com/politik/20...ynische…
    Du Propagandamedienopfer übernimmst ohne nachzudenken die Bewertung des Propagandasenders über die Vorwürfe zu dessen Propaganda.
    Dümmer geht nimmer.


    https://www.bz-berlin.de/welt/verfas...propaganda-aus
    Lob an der Vorgehensweise der deutschen Sicherheitsdienste kommt von Medienfachmann Thomas Hacker. Er sagt: „Es ist gut, dass der Verfassungsschutz RT im Blick hat. RT ist ein Akteur in Russlands Desinformationskampagne in Deutschland und Europa.“

    Jüngste Erhebungen für die gesamte EU hätten gezeigt, „dass von 1000 neuen Pro-Kreml-Desinformationen 21,5 Prozent vom Coronavirus handeln“.

    Es sei daher „wichtig, dass wir die Antwort auf die Lügenmaschinerie europäisch und international finden“.
    Warten wir mal ab, was westliche Medien zum Bericht des Verfassungsschutzes mitteilen.
    Jede Wette, dass du Propagandaopfer dann wieder "Ermittlungen" gegen die dir unwillkommene Berichterstattung forderst!


    https://www.wallstreet-online.de/dis...svorschlaege-2
    Handel ohne Wandel http://www.spiegel.de/politik/deutsc...el-sanf… Gegen Christoph Schult (siehe Artikel und http://www.spiegel.de/impressum/auto...003-000…) soll ermittelt werden. (imho)

    Wieso soll gegen einen Autor "ermittelt werden"? Nur weil er berichtet, was zu berichten ist?
    Glaubst du allen Ernstes, dass dein Gedröhne irgendwie zur "Verbesserung von Deutschland" beitragen könne? Autoren dir missliebiger Berichte verfolgen wäre passend in deinem faschistischen Wunsch- und Schnüffelstaat!

    Pfui Deibel!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Nüchtern betrachtet (10.07.2020 um 11:06 Uhr)
    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

  10. #670
    Premiumuser Avatar von Nüchtern betrachtet

    Registriert
    01.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 08:55
    Beiträge
    3.743
    Themen
    0

    Erhalten
    757 Tops
    Vergeben
    793 Tops
    Erwähnungen
    94 Post(s)
    Zitate
    3570 Post(s)

    Standard

    https://www.wallstreet-online.de/dis...svorschlaege-2
    "Splitter der neuen Welt" http://www.spiegel.de/politik/deutsc...rona-no… Gegen Jonas Schaible (siehe Artikel und http://www.spiegel.de/impressum/auto...003-000…) soll ermittelt werden. (imho)
    Soso, wieder Gesinnungsschnüffelei. Gegen einen Autor dir missliebiger Ansicht soll "ermittelt" werden.
    Anlasslos, ohne Begründung.

    Du merkst nicht mal, dass dein Faschismus und Gesinnungsschnüffelei nicht mehrheitsfähig sind!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

Ähnliche Themen

  1. Wie könnte Deutschland bis 2050 klimaneutral werden?
    Von HeWhoIsGoingToWin im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 03.10.2020, 12:49
  2. Bewerbung verbessern.
    Von Max97 im Forum Offenes Forum
    Antworten: 201
    Letzter Beitrag: 04.04.2019, 23:41
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 13:41
  4. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 18.04.2017, 12:53
  5. KÖNNTE, ein Zauberwort?!
    Von agano im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 14:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben