+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Sachse Psw-Kenner
    Sachse hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    24.03.2018
    Zuletzt online
    Heute um 13:10
    Beiträge
    457
    Themen
    131

    Erhalten
    362 Tops
    Vergeben
    274 Tops
    Erwähnungen
    14 Post(s)
    Zitate
    508 Post(s)

    Standard Geschenkt ist viel zu teuer oder Blutzoll?

    Geschenkt ist viel zu teuer

    KGE, ausgeschrieben Karin Göring-Eckardt, freute sich im November 2015 darüber, dass Deutschland plötzlich
    Menschen geschenkt bekommt. Der Blutzoll, den vor allem junge Frauen und Mädchen für dieses "Geschenk"
    zahlen mussten, ist viel zu hoch. Außerdem: ein Geschenk, das nicht gefällt, kann man umtauschen. Wo ist die
    Tauschbörse für diese Geschenke?

    Veröffentlicht: 03.08.2019, 23:59 von Micha Dinnebin
    Quelle:https://www.freiewelt.net/blog/gesch...euer-10078576/

    Karin Göring-Eckardt gehört mutmaßlich zu den Altparteienpolitikerinnen, deren Wert, Qualität und Sinnhaftigkeit
    ihrer Äußerungen reziprok (aslo umgekehrt) zur Anzahl ihrer Aussagen insgesamt steht: je mehr sie redet, desto
    weniger Sinn ergeben ihre Worte. Damit ist sie so etwas wie das weibliche Gegenstück zum bayrischen
    Dampfplauderer Seehofer. Ich stelle mir gerade vor, die beiden hätten in jungen Jahren geheiratet und gemeinsam
    Kinder bekommen. Oh je....

    Doch zurück zu den Realitäten der Gegenwart. Im November 2015 gackerte KGE, dass sich Deutschland ändern
    würde, worauf sie sich sehr freue. Und bei der Bundestagsaussprache am 08. November 2015 zum Bericht der
    EKD blubberte sie wortwörtlich: "Wir kriegen jetzt plötzlich Menschen geschenkt."

    Von diesen "Geschenken" tummeln sich etwa zwei Millionen in Deutschland. Genau weiß das niemand, denn
    Merkel in ihrer Weisheit entschied ja, die Grenzkontrollen wegfallen zu lassen. Eine Vielzahl dieser "Geschenke"
    hatte auch gleich einige Überraschungen im Gepäck: steinzeitliche Weltanschauungen, Frauenfeindlichkeit,
    Hass auf alle Andersgläubige, vor allem Christen und Juden, Polygamie, Kinderschändung, Zwangsehe und
    so weiter.


    Vor allem aber brachten sie eine Form der Gewalt mit, der hierzulande bis dahin weitestgehend unbekannt war.
    Meinungsverschiedenheiten werden seitdem auch in Deutschland immer öfter mit dem Messer ausgetragen.
    Vor allem bei Zurückweisungen von Frauen und Mädchen reagieren diese "Geschenke" besonders aggressiv und
    weisen mit stichhaltigen Argumenten auf.

    Geschenke, die mit einem solchen Blutzoll bezahlt werden müssen, will kein normal denkender Mensch annehmen.
    Geschenke, die man nicht annehmen möchte, können umgetauscht werden. Doch ich bin nach wie vor auf der Suche
    nach der entsprechenden Tauschbörse. Statt messermordender Migranten wären fleißige und engagierte Helfer für
    die Pflegeberufe eine echte Option. Statt archaischer Analphabeten aus afrikanischen Runddörfern, wo die einzige
    soziale (also gemeinsame) Einrichtung das "Häuschen" am Rand des Krals ist, könnten man jungen Europäer aus
    den Ländern mit hoher Jugendarbeitslosigkeit eine Perspektive in Deutschland anbieten. Diese würden mit Sicherheit
    dem Fachkräftemangel eher entgegenwirken können als Leute, die kaum in der Lage sind, ihren eigenen Namen zu
    kennen.


    Nein, Frau Göring-Eckardt, wir haben keine Menschen geschenkt bekommen; wir, genauer ausgedrückt, die Mädchen
    und jungen Frauen in diesem Land, haben dafür einen hohen Preis zahlen müssen - einen viel zu hohen Preis.



    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Willkommen im Schlaraffenland Deutschland, Europas, der Erde und des Universums!

    "Deutschland wird seinen humanistischen Traum nicht überleben“


    „Fast nur der Abschaum und die Verlierer der Erde gehen nach
    Deutschland. Wenn du klug bist, dann gehst du woanders hin!“

    Auszug-Zitat von Daniel von der Ruhr

  2. #2
    Avatar von E160270

    Registriert
    10.01.2016
    Zuletzt online
    Heute um 16:13
    Beiträge
    5.004
    Themen
    90

    Erhalten
    2.466 Tops
    Vergeben
    289 Tops
    Erwähnungen
    35 Post(s)
    Zitate
    4096 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Sachse Beitrag anzeigen
    Geschenkt ist viel zu teuer

    KGE, ausgeschrieben Karin Göring-Eckardt, freute sich im November 2015 darüber, dass Deutschland plötzlich
    Menschen geschenkt bekommt. Der Blutzoll, den vor allem junge Frauen und Mädchen für dieses "Geschenk"
    zahlen mussten, ist viel zu hoch. Außerdem: ein Geschenk, das nicht gefällt, kann man umtauschen. Wo ist die
    Tauschbörse für diese Geschenke?

    Veröffentlicht: 03.08.2019, 23:59 von Micha Dinnebin
    Quelle:https://www.freiewelt.net/blog/gesch...euer-10078576/

    Karin Göring-Eckardt gehört mutmaßlich zu den Altparteienpolitikerinnen, deren Wert, Qualität und Sinnhaftigkeit
    ihrer Äußerungen reziprok (aslo umgekehrt) zur Anzahl ihrer Aussagen insgesamt steht: je mehr sie redet, desto
    weniger Sinn ergeben ihre Worte. Damit ist sie so etwas wie das weibliche Gegenstück zum bayrischen
    Dampfplauderer Seehofer. Ich stelle mir gerade vor, die beiden hätten in jungen Jahren geheiratet und gemeinsam
    Kinder bekommen. Oh je....

    Doch zurück zu den Realitäten der Gegenwart. Im November 2015 gackerte KGE, dass sich Deutschland ändern
    würde, worauf sie sich sehr freue. Und bei der Bundestagsaussprache am 08. November 2015 zum Bericht der
    EKD blubberte sie wortwörtlich: "Wir kriegen jetzt plötzlich Menschen geschenkt."

    Von diesen "Geschenken" tummeln sich etwa zwei Millionen in Deutschland. Genau weiß das niemand, denn
    Merkel in ihrer Weisheit entschied ja, die Grenzkontrollen wegfallen zu lassen. Eine Vielzahl dieser "Geschenke"
    hatte auch gleich einige Überraschungen im Gepäck: steinzeitliche Weltanschauungen, Frauenfeindlichkeit,
    Hass auf alle Andersgläubige, vor allem Christen und Juden, Polygamie, Kinderschändung, Zwangsehe und
    so weiter.


    Vor allem aber brachten sie eine Form der Gewalt mit, der hierzulande bis dahin weitestgehend unbekannt war.
    Meinungsverschiedenheiten werden seitdem auch in Deutschland immer öfter mit dem Messer ausgetragen.
    Vor allem bei Zurückweisungen von Frauen und Mädchen reagieren diese "Geschenke" besonders aggressiv und
    weisen mit stichhaltigen Argumenten auf.

    Geschenke, die mit einem solchen Blutzoll bezahlt werden müssen, will kein normal denkender Mensch annehmen.
    Geschenke, die man nicht annehmen möchte, können umgetauscht werden. Doch ich bin nach wie vor auf der Suche
    nach der entsprechenden Tauschbörse. Statt messermordender Migranten wären fleißige und engagierte Helfer für
    die Pflegeberufe eine echte Option. Statt archaischer Analphabeten aus afrikanischen Runddörfern, wo die einzige
    soziale (also gemeinsame) Einrichtung das "Häuschen" am Rand des Krals ist, könnten man jungen Europäer aus
    den Ländern mit hoher Jugendarbeitslosigkeit eine Perspektive in Deutschland anbieten. Diese würden mit Sicherheit
    dem Fachkräftemangel eher entgegenwirken können als Leute, die kaum in der Lage sind, ihren eigenen Namen zu
    kennen.


    Nein, Frau Göring-Eckardt, wir haben keine Menschen geschenkt bekommen; wir, genauer ausgedrückt, die Mädchen
    und jungen Frauen in diesem Land, haben dafür einen hohen Preis zahlen müssen - einen viel zu hohen Preis.


    Der Osten hat bald die Wahl.......
    Lasst euch nicht einlullen.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Hall of idiocy

    Mit dabei: helmstedter1, Jakob, Fredericus Rex, atseb,


  3. #3
    DummDödel ^^ Psw-Legende Avatar von nachtstern
    ficken für den Frieden und
    Rauchen gegen den Terror ^^
    der deutsche is eben mal bleed
     


    Registriert
    15.05.2013
    Zuletzt online
    Heute um 16:14
    Beiträge
    50.272
    Themen
    150

    Erhalten
    20.732 Tops
    Vergeben
    32.523 Tops
    Erwähnungen
    656 Post(s)
    Zitate
    41903 Post(s)

    Standard

    "Stichwort" Grün Alt & Naiv ^^

    https://www.merkur.de/politik/annale...23oQFFzxxqt2Tk
    Man müsse sich auch mit den Begleiterscheinungen der Elektromobilität beschäftigen führt Baerbock in ihrer Antwort aus unter anderem mit den Rohstoffen, die für die Herstellung benötigt werden. „Kobold. Wo kommt das eigentlich her? Wie kann das eigentlich recycelt werden“, wirft die Grünen-Chefin in den Raum.


    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #4
    Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Heute um 13:17
    Beiträge
    2.845
    Themen
    287

    Erhalten
    1.652 Tops
    Vergeben
    1.539 Tops
    Erwähnungen
    39 Post(s)
    Zitate
    2728 Post(s)

    Standard

    Ukrainische Konsumenten währen die 1. Wahl gewesen, doch da machte putin einen strich durch die Rechnung, und nun scheint jeder kriminelle Abschaum Recht zu sein...denn es zahlt der kleine Deutsche Depp.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Traumurlaub in der Türkei so gut wie geschenkt, im Angebot
    Von Joachim der Hellseher im Forum Gesellschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.02.2018, 11:09
  2. Zu Teuer?
    Von Baalzevuv im Forum Offenes Forum
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.02.2016, 18:52
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.04.2014, 15:37
  4. Benzin zu teuer?
    Von Slowmotion im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 02.04.2013, 13:51
  5. Sehr teuer
    Von schnitzly im Forum Köln - what else?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 10:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben