+ Antworten
Seite 29 von 37 ErsteErste ... 192728293031 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 367
  1. #281
    Psw-Kenner Avatar von KurtNabb

    Registriert
    24.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:15
    Beiträge
    6.061
    Themen
    12

    Erhalten
    2.409 Tops
    Vergeben
    544 Tops
    Erwähnungen
    30 Post(s)
    Zitate
    5314 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von imho Beitrag anzeigen
    Was hat das mit dem Ruhrgebiet zu tun?
    Du hattest den Begriff "bevölkerungsreichstes Bundesland" eingebracht und offensichtlich auf den Thorium-Reaktor in Hamm angespielt.

    Die rot-grüne Regierung in eben diesem Lande NRW hat die Genehmigung für den Hambacher Forst erteilt, mit den Stimmen der Grünen.

    Dass das Ruhrgebiet mit dem Strom aus eben dieser Kohle versorgt wurde, weil der Strom leichter zu transportieren ist als die Kohle, sollte sich ein durchschnittlich gebildeter Mitteleuropäer herleiten können.

    Noch irgendwelche Fragen?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ich schaue keine Videos und ich mag auch keine Videos schauen und ich mag auch nicht diskutieren, warum ich keine Videos schaue.

  2. #282
    Psw-Kenner Avatar von KurtNabb

    Registriert
    24.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:15
    Beiträge
    6.061
    Themen
    12

    Erhalten
    2.409 Tops
    Vergeben
    544 Tops
    Erwähnungen
    30 Post(s)
    Zitate
    5314 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von nachtstern Beitrag anzeigen
    zur Künast?


    https://www.tichyseinblick.de/daili-...dyqJA-UAk8F9As


    "Der Atomunfall in Fukushima oder der Dürresommer haben gezeigt, dass man den Klimawandel nicht aufhalten kann", so Renate Künast gegenüber ZEIT.
    Wir wollen doch nicht ausfällig werden.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ich schaue keine Videos und ich mag auch keine Videos schauen und ich mag auch nicht diskutieren, warum ich keine Videos schaue.

  3. #283
    Psw-Kenner Avatar von van Kessel
    Beginner
     


    Registriert
    14.02.2019
    Zuletzt online
    15.02.2020 um 23:12
    Beiträge
    2.641
    Themen
    8

    Erhalten
    813 Tops
    Vergeben
    147 Tops
    Erwähnungen
    34 Post(s)
    Zitate
    2788 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von imho Beitrag anzeigen
    Manchmal hilft ein Blick in die Vergangenheit: Was meinst Du, warum sich die ganze Schwerindustrie im Ruhrgebiet angesiedelt hat?

    Gäbe es Tarife, die den Transport berücksichtigen, würde der Strom, der über weite Strecken transportiert werden muss, entsprechend teurer. Was meinst Du, in welcher Region sich energieintensive Betriebe dann ansiedeln würden?
    Deutschland hat eine bestimmte Größe und ist kein Stadtstaat oder in ein Silicon Valley pressbar.

    Es ist einleuchtend, dass sich im MA die Industrie und die Menschen dort ansiedelten, wo die Rohstoffe lagerten oder Flüsse ihre Dienste bereitstellten. So wurden die Kohlereviere um Aachen und der Ruhr erschlossen und so nutzten die benachbarten Gebiete (z.B. das Siegerland) ihre Flüsse und Bäche als Hammerwerke und vollendeten die Schmiedekunst. Im Erzgebirge, in der Lüneburger Heide, im Emsland - wo Erze, Salz oder Torf abgebaut werden konnte, haben sich die Menschen angesiedelt. Ein A.H. konnte ein großes Unternehmen dazu bringen in einer neu erbauten Stadt (Wolfsburg) ein Werk zu errichten. Der Reichsarbeitsdienst, baute die Kanäle, welche wir noch heute nutzen. Wollten wir all dies nachholen oder verbessern? Dann müssten wir uns fragen, warum wir noch nicht einmal einen simplen Flugplatz oder einen Eisenbahntunnel in einer Großstadt hinbekommen. Dann müssten wir nicht Brücken teilsperren, weil deren Tragfähigkeit nicht mehr gewährleistet ist (BAB Köln--Leverkusen).

    Kurz: weil wir es nicht mehr können!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #284
    Psw-Kenner Avatar von van Kessel
    Beginner
     


    Registriert
    14.02.2019
    Zuletzt online
    15.02.2020 um 23:12
    Beiträge
    2.641
    Themen
    8

    Erhalten
    813 Tops
    Vergeben
    147 Tops
    Erwähnungen
    34 Post(s)
    Zitate
    2788 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von KurtNabb Beitrag anzeigen
    Du hattest den Begriff "bevölkerungsreichstes Bundesland" eingebracht und offensichtlich auf den Thorium-Reaktor in Hamm angespielt.

    Die rot-grüne Regierung in eben diesem Lande NRW hat die Genehmigung für den Hambacher Forst erteilt, mit den Stimmen der Grünen.

    Dass das Ruhrgebiet mit dem Strom aus eben dieser Kohle versorgt wurde, weil der Strom leichter zu transportieren ist als die Kohle, sollte sich ein durchschnittlich gebildeter Mitteleuropäer herleiten können.

    Noch irgendwelche Fragen?
    der Braunkohletagebau im Rheinland ist älter als die grüne Partei. Erst mit dem Ausbau der energiefressenden Industrie, wurden die Löcher immer größer. Ein oder zwei Jahre vor dem Energieausstieg der Frau Merkel, hat diese noch ein neues Braunkohlekraftwerk der RWE-AG mit Tamtam in Betrieb genommen.

    Um Erkelenz formieren sich jetzt Bürger, um dem Baggern ein Einhalt zu gebieten. Unzählige Dörfer sind verschwunden - weg - und andere wurden als Neu-Dingsbumskirchen errichtet. Steril ohne Tradition, ohne Seele.
    Die Grünen mögen nerven, sind aber momentan die einzige Kraft, welche dem maßlosen wirtschaften ein Stopp entgegensetzen.

    Wenn eine Regierung so hilflos und entscheidungslos dahinschleicht, so kann momentan jeder diese leicht aus dem Sattel heben. Selbst die Ankündigung eines Irren in Washington lässt sie da schon zittern. Für die Grünen - und wäre die AfD ein wenig klüger - ist Deutschland momentan eine leichte Beute. Deshalb sucht sich ja auch der Monsieur aus Frankreich, einen neuen Partner und hat ihn in Putin ausgemacht.

    Merkel hat alles verspielt und ihr Kaffeekränzchen kann es auch nicht besser.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #285
    Avatar von Druckbert

    Registriert
    18.08.2013
    Zuletzt online
    Heute um 02:38
    Beiträge
    6.373
    Themen
    0

    Erhalten
    3.098 Tops
    Vergeben
    2.304 Tops
    Erwähnungen
    51 Post(s)
    Zitate
    3646 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schipanski Beitrag anzeigen
    Ich mag auch noch was beisteuern zum Thema:

    "Der Atomunfall in Fukushima oder der Dürresommer haben gezeigt, dass man den Klimawandel nicht aufhalten kann"
    ... so Renate Künast gegenüber ZEIT.

    Quelle: https://www.tichyseinblick.de/daili-...-klimawandels/

    Also im Gegensatz zum letzten Sommer ist das hier tatsächlich eher mies verregneter. Und über Fukushima und den Zusammenhang mit dem Klimawandel bedarf es wohl keiner weiteren Worte...
    Der Herr Künast hatte noch nie von irgendwas eine Ahnung. Ausser kleine Kinder, die eigentlich Erwaschen sein müssten, an die Urne zu treiben. Sachverstand wird da nicht gefragt. Haben die Grünen heute wieder, siehe Bärböckchen. Eigentlich gehört die Frau an den Herd und an Putzlumpen, damit sie was fürs Leben lernt, aber nicht in Verantwortliche Positionen. Wie so viele eingebildete Scheingebildete. Der Plapperpabst Habeck ist nicht ganz dicht. Nur, der schnattert so schnell und hofft, man versteht ihn nicht. Das ist Grünen Strategie. Es geht denen nie um die Sache, sondern, sich die Pöstchen zu holen. Es geht ihnen icht um die Umwelt, sondern, wie auf einem Surfbrett, wie Greta zu gleiten. In die geschmeidigen Kommunal, Landtags, und Bundestage, wo sie anstrengungslos ihre Hängematte aufstellen können...
    Das Volk? Wayne interessierts?

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    [IMG][/IMG]

  6. #286
    Psw-Kenner Avatar von KurtNabb

    Registriert
    24.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:15
    Beiträge
    6.061
    Themen
    12

    Erhalten
    2.409 Tops
    Vergeben
    544 Tops
    Erwähnungen
    30 Post(s)
    Zitate
    5314 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von van Kessel Beitrag anzeigen
    der Braunkohletagebau im Rheinland ist älter als die grüne Partei. Erst mit dem Ausbau der energiefressenden Industrie, wurden die Löcher immer größer. Ein oder zwei Jahre vor dem Energieausstieg der Frau Merkel, hat diese noch ein neues Braunkohlekraftwerk der RWE-AG mit Tamtam in Betrieb genommen.
    Wie ich schon sagte: Der Kohlenpott setzt traditionell auf Kohle. Mit dem Ausbau der energiefressenden Industrie ist allerdings nicht weit her. Stahl- und Aluminiumproduktion in Deutschland stagnieren seit langem und sind inzwischen rückläufig. Auch der Stromverbrauch ist rückläufig.

    Zitat Zitat von van Kessel Beitrag anzeigen
    Um Erkelenz formieren sich jetzt Bürger, um dem Baggern ein Einhalt zu gebieten. Unzählige Dörfer sind verschwunden - weg - und andere wurden als Neu-Dingsbumskirchen errichtet. Steril ohne Tradition, ohne Seele.
    Die Grünen mögen nerven, sind aber momentan die einzige Kraft, welche dem maßlosen wirtschaften ein Stopp entgegensetzen.
    Der Unterschied zwischen dem Wasser, das die Grünen predigen und dem Wein, den sie saufen, ist bei den Grünen überdeutlich. Siehe die Genehmigung für die Rodung des Hambacher Forsts, aber auch den Rückbau der Betonsockel von Windkraftwerken in Schleswig-Holstein, wo der grüne Hoffnungsträger Habeck Umweltminister ist:

    Wie kann man zu einer anderen Rechtsauffassung kommen als zu der, die im Baugesetzbuch steht? Schmidt erklärt: "Der Rückbau ist aus unserer Sicht damit erfolgt, dass die Bodeneigenschaften weitgehend wieder hergestellt sind. Das sind sie mit einem Meter Bodenauflage. Es kann darauf wieder landwirtschaftlich gewirtschaftet werden. Und damit ist diesem Passus genüge getan." In den Erläuterungen zum Baugesetzbuch, den sogenannten Kommentaren, liest sich das allerdings ganz anders. Dort schließt der Begriff "Rückbau" die Fundamente ausdrücklich mit ein.
    https://www.ndr.de/nachrichten/schle...dkraft920.html
    Zitat Zitat von van Kessel Beitrag anzeigen
    Wenn eine Regierung so hilflos und entscheidungslos dahinschleicht, so kann momentan jeder diese leicht aus dem Sattel heben. Selbst die Ankündigung eines Irren in Washington lässt sie da schon zittern. Für die Grünen - und wäre die AfD ein wenig klüger - ist Deutschland momentan eine leichte Beute. Deshalb sucht sich ja auch der Monsieur aus Frankreich, einen neuen Partner und hat ihn in Putin ausgemacht.
    Die Grünen sind nicht besser. Diese ganze Energiewende ist planlos. Man kann nicht die bestehende Infrastruktur zerstören, ohne adäquaten Ersatz wenigstens in Aussicht zu haben. Immerhin hat Trittin es fertiggebracht, seinen Atomausstieg so zu regeln, dass er für die Industrie planbar und akzeptabel war. Handwerklich wirklich gut gemacht, aber bezüglich Klima und CO2 natürlich kontraproduktiv. Und so ist es letztlich mit allem, was die Grünen mit großem Tamtam propagierten: Nichts ist zu Ende gedacht. 20 Jahre nach dem Start der grünen Energiewende ist die CO2-Produktion nicht nennenswert zurückgegangen, obwohl dafür ein irrsinniges Geld in volatile Stromerzeugung floss. Weder der Bau von Speichern, noch der Netzausbau ist vorangekommen.

    In Baden-Württemberg, wo wir einen grünen Ministerpräsidenten haben, wurde die einzige (mir bekannte) Planung zu einem Pumpspeicherkraftwerk von Grünen zu Fall gebracht.

    Zitat Zitat von van Kessel Beitrag anzeigen
    Merkel hat alles verspielt und ihr Kaffeekränzchen kann es auch nicht besser.
    Tja, und die grünen Populisten können auch nur plärren, aber nichts zu Ende denken, geschweige denn zu einem positiven Ende bringen. Bio-Sprit und Bio-Gas haben sich auch als kontraproduktiv herausgestellt. Nur hat keiner den Mut, den Mist endlich einzustellen.

    Ich bezweifle zwar, dass der "gärige Haufen" AfD wirklich mehr zu Stande bringt. Aber tatsächlich ist das aktuell die einzige reale Opposition im Lande. Und Opposition ist für eine Demokratie lebensnotwendig!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ich schaue keine Videos und ich mag auch keine Videos schauen und ich mag auch nicht diskutieren, warum ich keine Videos schaue.

  7. #287
    Avatar von Orwellhatterecht

    Registriert
    15.03.2015
    Zuletzt online
    Heute um 01:32
    Beiträge
    8.282
    Themen
    15

    Erhalten
    3.005 Tops
    Vergeben
    21.654 Tops
    Erwähnungen
    102 Post(s)
    Zitate
    8098 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von KurtNabb Beitrag anzeigen
    Wer den Individualverkehr auf die Schiene bringen will, braucht Bahnhöfe. Dass für jeden Bau Geld ausgegeben und verdient wird ist nur logisch.
    Der Individualverkehr und „Stuttgart21“, 2 Dinge, die nur insoweit etwas miteinander zu tun haben, dass die Stuttgarter Innenstadt über ein Jahrzehnt Baustelle und „Stauland“darstellt. Das Verkehrsproblem durch den neuen nach übereinstimmender Meinung von Fachleuten aber anschließend nicht besser, sondern eher noch schlechter wird. Dafür hat man aber einer
    (Tunnelbau)Klientel und Bodenspekulanten zu weiterem Wohlstand verholfen. Dafür zahlen wir alle doch gerne Steuern,oder?

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Die heutigen Sklaven werden nicht mehr mit der Peitsche, sondern mit Terminkalender und der Angst um den Arbeitsplatz angetrieben!"

  8. #288
    Psw-Kenner Avatar von KurtNabb

    Registriert
    24.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:15
    Beiträge
    6.061
    Themen
    12

    Erhalten
    2.409 Tops
    Vergeben
    544 Tops
    Erwähnungen
    30 Post(s)
    Zitate
    5314 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Orwellhatterecht Beitrag anzeigen
    Der Individualverkehr und „Stuttgart21“, 2 Dinge, die nur insoweit etwas miteinander zu tun haben, dass die Stuttgarter Innenstadt über ein Jahrzehnt Baustelle und „Stauland“darstellt. Das Verkehrsproblem durch den neuen nach übereinstimmender Meinung von Fachleuten aber anschließend nicht besser, sondern eher noch schlechter wird. Dafür hat man aber einer
    (Tunnelbau)Klientel und Bodenspekulanten zu weiterem Wohlstand verholfen. Dafür zahlen wir alle doch gerne Steuern,oder?
    Derlei flache Sprüche kann man über jeden öffentlichen Bau loslassen. Vermutlich weiß auch jeder besser als die Verantwortlichen, wie Verkehrsplanung gemacht wird.

    Ich hätte den neuen Bahnhof vermutlich zwischen Flughafen und Autobahn gebaut um die verschiedenen Verkehrssysteme optimal miteinander zu verbinden, aber mich hat keiner gefragt.

    Aber das alles ändert nichts an der Ausgangsbemerkung: Wer den Individualverkehr auf die Schiene bringen will, braucht Bahnhöfe.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ich schaue keine Videos und ich mag auch keine Videos schauen und ich mag auch nicht diskutieren, warum ich keine Videos schaue.

  9. #289
    DummDödel ^^ Psw-Legende Avatar von nachtstern
    ficken für den Frieden und
    Rauchen gegen den Terror ^^
    der deutsche is eben mal bleed
     


    Registriert
    15.05.2013
    Zuletzt online
    Heute um 00:32
    Beiträge
    54.884
    Themen
    163

    Erhalten
    23.448 Tops
    Vergeben
    34.986 Tops
    Erwähnungen
    691 Post(s)
    Zitate
    45805 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von KurtNabb Beitrag anzeigen
    Derlei flache Sprüche kann man über jeden öffentlichen Bau loslassen. Vermutlich weiß auch jeder besser als die Verantwortlichen, wie Verkehrsplanung gemacht wird.

    Ich hätte den neuen Bahnhof vermutlich zwischen Flughafen und Autobahn gebaut um die verschiedenen Verkehrssysteme optimal miteinander zu verbinden, aber mich hat keiner gefragt.

    Aber das alles ändert nichts an der Ausgangsbemerkung: Wer den Individualverkehr auf die Schiene bringen will, braucht Bahnhöfe.
    sicherlich werden Bahnhöfe benötigt,
    aber S21 war nun mal die größe Sauerei...oder ist es noch.

    Nachtrag:



    Nachtrag 2

    https://www.stern.de/reise/deutschla...r-7837628.html
    Wahrscheinlich würde man über dieses unvernünftige Projekt schon lange nicht mehr reden, hätte Kanzlerin Angela Merkel 2010 S21 nicht plötzlich zur Chefsache erklärt. Falls S21 nicht käme, meinte sie, würde Deutschland unregierbar; an S21, so die Kanzlerin, "entscheidet sich die Zukunftsfähigkeit Deutschlands".

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von nachtstern (21.08.2019 um 10:10 Uhr)

  10. #290
    Lotse Psw-Legende Avatar von Le Bon
    180° ver-rückt --->
    Antisatanist
     


    Registriert
    18.10.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 22:53
    Beiträge
    26.940
    Themen
    47

    Erhalten
    17.129 Tops
    Vergeben
    30.329 Tops
    Erwähnungen
    591 Post(s)
    Zitate
    21220 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von nachtstern Beitrag anzeigen
    sicherlich werden Bahnhöfe benötigt,
    aber S21 war nun mal die größe Sauerei...oder ist es noch.
    Ich habe dieses Vid aus der Anstalt gesehen. Wußte gar nicht, daß der Bahnhof schräg ist und die Tunnelzuführung durch Gips geht. Das ist der Knaller des Jhdts.! Nur "Fachleute" am Arbeiten. Eein Milliardengrab. Und... natürlich.-.. sehr kriminell (Bäume und Grundwassergebiet). "Unsere" "Auserwählten" schlugen mal wieder mächtich zu.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

    Seit 11.09.2017 statistisch beliebtester user des PSW!


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 29.10.2018, 11:32
  2. "Warum sind Sie in der NSDAP?"
    Von Michaels776 im Forum Zweiter Weltkrieg
    Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 31.01.2018, 19:41
  3. Warum viele "Normen und Werte" unmoralisch sind
    Von J.Justus im Forum Politik- & Geschichtswissenschaft
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.03.2016, 21:22
  4. "Die Ökonomie des Verbrechens" - warum sind reale Polit-Schurken so langweilig?
    Von Beverly im Forum Politik- & Geschichtswissenschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 09:53
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 09:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben