+ Antworten
Seite 15 von 22 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 219
  1. #141
    KINDSKOPFENTLARVER Avatar von Humanist62
    Zu alt um naiv zu sein
     


    Registriert
    06.04.2016
    Zuletzt online
    Gestern um 20:16
    Beiträge
    12.984
    Themen
    71

    Erhalten
    4.442 Tops
    Vergeben
    2.680 Tops
    Erwähnungen
    79 Post(s)
    Zitate
    11595 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Voller Hanseat Beitrag anzeigen
    Humanist ? Demokratisch setze ich mal voraus . Deine Partei steht momentan nicht gerade gut da.
    Liegt sicher daran, dass dein Sozialismus z.Zt, nicht so gut ankommt .
    Übrigens dort wo man ihn praktiziert hat sind die Staaten wirtschaftlich zusammengebrochen .
    Das bricht zusammen weil man dort unfähig ist den demokratischen Sozialismus zu verwirklichen.
    Ein-Parteien-Systeme haben damit nichts zu tun, denn das läuft alles auf Staatskapitalismus hinaus.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Sozialist sein, heißt keineswegs bloß den Triumph einer bestimmten Partei vorbereiten, einen bestimmten Teil des Volkes einfach zur Macht zu bringen. Nein, es heißt arbeiten für eine Gesellschaftsordnung, in der alle aktiven Kräfte harmonisch verbunden werden und zu aller Nutzen zusammenwirken sollen.
    (August Bebel, Mitbegründer der SPD)

  2. #142
    DOLANS hat diesen Thread gestartet
    Avatar von DOLANS

    Registriert
    10.09.2015
    Zuletzt online
    Heute um 01:26
    Beiträge
    2.911
    Themen
    100

    Erhalten
    1.390 Tops
    Vergeben
    1.164 Tops
    Erwähnungen
    32 Post(s)
    Zitate
    2455 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Voller Hanseat Beitrag anzeigen
    Humanist ? Demokratisch setze ich mal voraus . Deine Partei steht momentan nicht gerade gut da.
    Liegt sicher daran, dass dein Sozialismus z.Zt, nicht so gut ankommt .
    Übrigens dort wo man ihn praktiziert hat sind die Staaten wirtschaftlich zusammengebrochen .
    Ihr seid alle noch die Götzen-Anbeter der mittelalterlichen Zeit.

    Ob es früher die Religiösen, die Kirchlichen waren und heute die weltlichen Parteien, ist egal.

    Als Primitivling braucht man seine Götzen, denen man huldigen kann und sie mit Wohlwollen, wenn es für einen gut ist,

    oder mit abstrafen, wenn es einem schlecht geht, bestrafen kann.

    Schmeißt doch einmal diese dienliche "Götzenanbeterei" über Bord, diese Obrigkeitshörigkeit, was bringt das einem,

    jeden Tag kann man doch deren Versagen und den finanziellen Volksbetrug sehen.

    Aber nein, dann würde man ja selbst verantwortlich sein für sein Handeln. Das geht natürlich nicht !


    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #143
    Premiumuser

    Registriert
    10.10.2015
    Zuletzt online
    21.08.2019 um 12:54
    Beiträge
    1.393
    Themen
    0

    Erhalten
    310 Tops
    Vergeben
    1 Tops
    Erwähnungen
    24 Post(s)
    Zitate
    1556 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Woppadaq Beitrag anzeigen
    Nix für ungut, mein Lieber, aber ich würd mal genauer gucken, wer hier was schreibt. Nicht jeder ist ein AfD-Troll, nicht jeder plappert ohne Verstand nur nach, nicht jeder steht für jede miese Position hier gerade. Als AfD-Fan ist mir Humanist bisher nicht aufgefallen. Und sowas sollte schon auffallen.
    Nee wofür er steht hat er wenig erläutert .Für einen Sozialismus der Osteuropa wirtschaftlich
    kaputt gemacht hat in dem die Menschen über 40 Jahre in Diktaturen und Armut gelebt haben ,wo man Menschen die das Land verlassen wollten erschossen hat ? Albanien ,Bulgarien , Rumänien
    und die anderen osteuropäischen Vorzeigestaaten des Sozialismus leiden noch 30 Jahre nach der
    Befreiung unter diesem "tollen" System . Da geht es den Menschen in m westlichen Europa doch wesentlich besser als n dem angeblich so gepriesenen Sozialismus .Ich bevorzuge weiter unser Gesellschafts und Wirtschaftssystem .Es gibt doch wohl keinen Zweifel darüber dass unsere westlichen
    Demokratien für Menschen und Staaten erfolgreicher waren .
    Sozialismus steht und stand für Armut , Unfreiheit ,Diktatur . Mag sein das der User Humanist
    diese Staatsform bevorzugt .Ich bin froh das ich nie in solch einer Staatsform der Unfreiheit und
    verordneten Armut für alle leben musste . Ich denke das wird sich auch nicht ändern .
    Unsere Staatsform gefällt mir sehr gut .Ich weiß auch dass ich nicht der Einzige bin der
    sich in diesem Land wohlfühlt ,der unser Wirtschaft - und Gesellschaftssystem dem Sozialismus
    der Gleichmacherei vorzieht .
    Weil das so ist ,steht unser Land so gut dar leben die Menschen
    in einem nie dagewesenen Wohlstand und sozialer Abscherung .

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Voller Hanseat (21.07.2019 um 13:10 Uhr)

  4. #144
    Premiumuser Avatar von Woppadaq

    Registriert
    07.04.2018
    Zuletzt online
    Heute um 07:40
    Beiträge
    2.615
    Themen
    5

    Erhalten
    479 Tops
    Vergeben
    89 Tops
    Erwähnungen
    15 Post(s)
    Zitate
    2672 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Voller Hanseat Beitrag anzeigen
    Nee wofür er steht hat er wenig erläutert .Für einen Sozialismus der Osteuropa wirtschaftlich
    kaputt gemacht hat in dem die Menschen über 40 Jahre in Diktaturen und Armut gelebt haben ,wo man Menschen die das Land verlassen wollten erschossen hat ? Albanien ,Bulgarien , Rumänien
    und die anderen osteuropäischen Vorzeigestaaten des Sozialismus leiden noch 30 Jahre nach der
    Befreiung unter diesem "tollen" System . Da geht es den Menschen in m westlichen Europa doch wesentlich besser als n dem angeblich so gepriesenen Sozialismus .Ich bevorzuge weiter unser Gesellschafts und Wirtschaftssystem .Es gibt doch wohl keinen Zweifel darüber dass unsere westlichen
    Demokratien für Menschen und Staaten erfolgreicher waren .
    Sozialismus steht und stand für Armut , Unfreiheit ,Diktatur . Mag sein das der User Humanist
    diese Staatsform bevorzugt .Ich bin froh das ich nie in solch einer Staatsform der Unfreiheit und
    verordneten Armut für alle leben musste . Ich denke das wird sich auch nicht ändern .
    Unsere Staatsform gefällt mir sehr gut .Ich weiß auch dass ich nicht der Einzige bin der
    sich in diesem Land wohlfühlt ,der unser Wirtschaft - und Gesellschaftssystem dem Sozialismus
    der Gleichmacherei vorzieht .
    Weil das so ist ,steht unser Land so gut dar leben die Menschen
    in einem nie dagewesenen Wohlstand und sozialer Abscherung .
    Sozialismus ist ein weiter Begriff. Für die Amerikaner ist unser System der reinste Sozialismus.

    Und wenn Humanist Sozialist ist, ist er ja wohl kaum ein AfD-Sympathisant.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #145
    Premiumuser

    Registriert
    10.10.2015
    Zuletzt online
    21.08.2019 um 12:54
    Beiträge
    1.393
    Themen
    0

    Erhalten
    310 Tops
    Vergeben
    1 Tops
    Erwähnungen
    24 Post(s)
    Zitate
    1556 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Humanist62 Beitrag anzeigen
    Vielleicht weil ich mal gesagt habe die AfD wurde demokratisch gewählt und das ist ja nunmal eine unumstößliche Tatsache !
    Ansonten kann ich Voller Hanseat dazu nicht verstehen ...
    Demokratisch wurde die Partei gewählt .Nur deshalb werde ich die Partei ihre Menschenverachtung
    weiter kritisieren . Ich spreche mich gegen ständige Störungen von Parteiveranstaltungen der AFD aus . Davon profitiert diese Partei lediglich . Das die AfD eine Rechtsextreme Partei ist ändert nichts daran . In unserer Demokratie ist es halt möglich das rechts und links Populisten Parteien gründen dürfen und sich wählen lassen dürfen .. Das zeichnet unsere Demokratie aus .
    Hat aber nichts damit zu tun, dass man diese Parteien nicht kritisieren und ablehnen darf .
    Ich bevorzuge unsere Demokratie . Soll nicht heißen dass man jede politische Entscheidung
    kritiklos akzeptiert . Hier im Lande darf man kritisieren .
    Es geht aber um unser seit 70 Jahren erfolgreiches Gesellschaftssystem .Das ist nun mal
    für Menschen und Land erfolgreich . Daran gibt es weltweit keine Zweifel.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #146
    Premiumuser

    Registriert
    10.10.2015
    Zuletzt online
    21.08.2019 um 12:54
    Beiträge
    1.393
    Themen
    0

    Erhalten
    310 Tops
    Vergeben
    1 Tops
    Erwähnungen
    24 Post(s)
    Zitate
    1556 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Woppadaq Beitrag anzeigen
    Sozialismus ist ein weiter Begriff. Für die Amerikaner ist unser System der reinste Sozialismus.

    Und wenn Humanist Sozialist ist, ist er ja wohl kaum ein AfD-Sympathisant.
    Richtig . Mag sein dass die wandelnde Perücke in den USA Deutschland nach deiner Version
    beurteilt .Glaube ich aber nicht .Wäre es so würde er nicht versuchen unseren erfolgreichen
    Wirtschaftsunternehmen Steine in den Weg zu legen .

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #147
    KINDSKOPFENTLARVER Avatar von Humanist62
    Zu alt um naiv zu sein
     


    Registriert
    06.04.2016
    Zuletzt online
    Gestern um 20:16
    Beiträge
    12.984
    Themen
    71

    Erhalten
    4.442 Tops
    Vergeben
    2.680 Tops
    Erwähnungen
    79 Post(s)
    Zitate
    11595 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Voller Hanseat Beitrag anzeigen
    Demokratisch wurde die Partei gewählt .Nur deshalb werde ich die Partei ihre Menschenverachtung
    weiter kritisieren . Ich spreche mich gegen ständige Störungen von Parteiveranstaltungen der AFD aus . Davon profitiert diese Partei lediglich . Das die AfD eine Rechtsextreme Partei ist ändert nichts daran . In unserer Demokratie ist es halt möglich das rechts und links Populisten Parteien gründen dürfen und sich wählen lassen dürfen .. Das zeichnet unsere Demokratie aus .
    Hat aber nichts damit zu tun, dass man diese Parteien nicht kritisieren und ablehnen darf .
    Ich bevorzuge unsere Demokratie . Soll nicht heißen dass man jede politische Entscheidung
    kritiklos akzeptiert . Hier im Lande darf man kritisieren .
    Es geht aber um unser seit 70 Jahren erfolgreiches Gesellschaftssystem .Das ist nun mal
    für Menschen und Land erfolgreich . Daran gibt es weltweit keine Zweifel.
    Ich würde die AfD nicht als rechtsextrem bezeichnen (das ist zB die NPD) sondern als rechtspopulistisch.
    Ansonsten stimme ich Dir zu.

    Wir leben in einer Demokratur, weil hinterrücks die Monopole bestimmen wie unsere sogenannte westliche Demokratie zu funktionieren hat und auch die Flüchtlinge sind von denen so gewollt um weiter die Löhne drücken zu können.

    Du siehst nur die Mitte der Gesellschaft und nicht ihre "Ränder" ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Sozialist sein, heißt keineswegs bloß den Triumph einer bestimmten Partei vorbereiten, einen bestimmten Teil des Volkes einfach zur Macht zu bringen. Nein, es heißt arbeiten für eine Gesellschaftsordnung, in der alle aktiven Kräfte harmonisch verbunden werden und zu aller Nutzen zusammenwirken sollen.
    (August Bebel, Mitbegründer der SPD)

  8. #148
    Premiumuser Avatar von Woppadaq

    Registriert
    07.04.2018
    Zuletzt online
    Heute um 07:40
    Beiträge
    2.615
    Themen
    5

    Erhalten
    479 Tops
    Vergeben
    89 Tops
    Erwähnungen
    15 Post(s)
    Zitate
    2672 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Humanist62 Beitrag anzeigen

    Wir leben in einer Demokratur, weil hinterrücks die Monopole bestimmen wie unsere sogenannte westliche Demokratie zu funktionieren hat und auch die Flüchtlinge sind von denen so gewollt um weiter die Löhne drücken zu können.
    Sorry, aber "Demokratur" ist was für unverbesseriche Verschwörungstheoretiker, die gleich Selbstmord behegen, weil sich die Menschheit nicht von ihrer Boswilligkeit trennen mag. Ansonsten gibt es keinen einzigen vernünftigen, nachweislichen Grund zu glauben, wir würden nicht in einer Demokratie leben. Dass es auch da um viel Geld, Machtschieberei und Einflussnahme geht, ändert nichts daran, dass es eine Demokratie ist. wer was anderes sagt, hat nur keine Lust, sich auf das Spiel ebenjener Demokratie einzulassen.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #149
    Avatar von Brandy

    Registriert
    15.08.2016
    Zuletzt online
    Gestern um 14:00
    Beiträge
    3.425
    Themen
    1

    Erhalten
    5.462 Tops
    Vergeben
    4.207 Tops
    Erwähnungen
    95 Post(s)
    Zitate
    2633 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Woppadaq Beitrag anzeigen
    Sorry, aber "Demokratur" ist was für unverbesseriche Verschwörungstheoretiker, die gleich Selbstmord behegen, weil sich die Menschheit nicht von ihrer Boswilligkeit trennen mag. Ansonsten gibt es keinen einzigen vernünftigen, nachweislichen Grund zu glauben, wir würden nicht in einer Demokratie leben. Dass es auch da um viel Geld, Machtschieberei und Einflussnahme geht, ändert nichts daran, dass es eine Demokratie ist. wer was anderes sagt, hat nur keine Lust, sich auf das Spiel ebenjener Demokratie einzulassen.
    "Demokratur" ist doch nur ein Kunstwort, das aus dem Programm eines österreichischen Kabarettisten stammt.

    Es wird inzwischen nur von Anti-Demokraten und anderen Dummköpfen verwendet, um bewusst Demokratie verächtlich zu machen.
    Sowas kommt von "übriggebliebenen" Kommunisten und ihrem "Gegenpart" auf der anderen Seute der poliuischen Spektrums.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #150
    routiniertes Forenmitglied Avatar von erich

    Registriert
    12.03.2019
    Zuletzt online
    Gestern um 20:12
    Beiträge
    601
    Themen
    0

    Erhalten
    374 Tops
    Vergeben
    685 Tops
    Erwähnungen
    12 Post(s)
    Zitate
    570 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Woppadaq Beitrag anzeigen
    Sorry, aber "Demokratur" ist was für unverbesseriche Verschwörungstheoretiker, die gleich Selbstmord behegen, weil sich die Menschheit nicht von ihrer Boswilligkeit trennen mag. Ansonsten gibt es keinen einzigen vernünftigen, nachweislichen Grund zu glauben, wir würden nicht in einer Demokratie leben. Dass es auch da um viel Geld, Machtschieberei und Einflussnahme geht, ändert nichts daran, dass es eine Demokratie ist. wer was anderes sagt, hat nur keine Lust, sich auf das Spiel ebenjener Demokratie einzulassen.
    Die Demokratische Diktatur:

    Letztere stützt Erstere und bewahrt sie davor,in einem Schwächeanfall zur Seite zu kippen,um zu verhindern,
    daß das Sichtfeld hinter dessen Rücken frei wird und zu erkennen gibt,auf welchem Fundament sich Ersteres
    gründet....

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Willkommen Ursula von der Leyen als erste Frau an der Spitze unserer Bundeswehr
    Von Martin im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 17.12.2015, 13:54
  2. Ursula von der Leyen Bundesministerin der Verteidigung,
    Von heinz1049 im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.10.2014, 12:11
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 07:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben