+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 113
  1. #1
    Sachse Psw-Kenner
    Sachse hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    24.03.2018
    Zuletzt online
    Heute um 18:00
    Beiträge
    454
    Themen
    131

    Erhalten
    362 Tops
    Vergeben
    274 Tops
    Erwähnungen
    14 Post(s)
    Zitate
    507 Post(s)

    Standard „Frau Dr. Merkel, Sie zerstören meine Lebensgrundlage und die Zukunft meiner Kinder


    Quelle:....https://www.epochtimes.de/politik/de...-a2940882.html

    "Offener Brief" an die Bundeskanzlerin:
    Über 30 Jahre lang ....


    "Von Helmut Markus / Gastautor12. Juli 2019 Aktualisiert: 13. Juli 2019 8:23"

    Guten Tag, Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.


    Ich heiße Helmut Markus und bin Reifenhändler. Mein Leben lang habe ich gearbeitet, – fleißig, pünktlich,
    diszipliniert. Ich bin ein typisch deutscher Malocher, sogar ein “ausgezeichneter”: 2004 wurde ich mit dem
    hessischen Gründerpreis dekoriert, für „Meistgeschaffene Arbeitsplätze“.

    Ich habe Steuern gezahlt und mich sogar in der Politik, besser gesagt 38 Jahre in der CDU engagiert. Er wird
    es nicht gerne lesen, ich sag’s trotzdem: Der heutige hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer war mal
    mein Stellvertreter, damals, Ende der Siebziger, als ich noch Vorsitzender der Jungen Union in Biedenkopf war.
    Das war die Zeit, als Grün noch DKP hieß. Deren sozialistisch-kommunistische Ideologie haben wir damals
    bekämpft und das erklärt, warum ich die Politik der Rauten-Union nicht mittragen kann und will!

    Über 30 Jahre lang habe ich meinen Betrieb aufgebaut um meiner Familie und meinen Mitarbeitern ein gutes
    und sicheres Leben zu ermöglichen. Ich versuche ein anständiger, solidarischer Bürger zu sein. Doch als
    mittelständischer Unternehmer in Deutschland bekommt man spätestens jetzt das große Zittern.

    Denn da re(a)giert eine Frau Merkel wie wild vor sich hin, springt über jedes Klima-populistische Stöckchen und
    zerstört rücksichtslos meine Existenzgrundlage – und die meiner Branche. Da meine Kunden wissen sollen,
    warum sie irgendwann vor verschlossener Tür stehen, ist dieser Brief an Sie öffentlich.

    Ich bin zu 100% angewiesen auf Kunden des Individualverkehrs, d.h. Menschen mit Autos. Also das, was Sie,
    Frau Merkel- und die Grünen- abschaffen wollen. Denn was sagten Sie schon 2017: „Wir werden in 20 Jahren
    nur noch mit Sondererlaubnis selbstständig Auto fahren dürfen.“In Ihren Worten hört sich das natürlich nicht
    so schlimm an, Sie nennen das ja gerne “aussteigen”, das klingt netter, als “abschaffen”, “zerstören” oder
    “ruinieren”.

    Wenn Sie eines können, dann ist es das Aussteigen! Sie zwingen Deutschland auszusteigen: aus der
    Kernkraft, aus der Kohle, aus dem Diesel, aus dem Flugverkehr, aus der Bundeswehr, aus der Bildung,
    aus Verhandlungen und vor allem auch aus der Demokratie. Auch international gesehen ist das Aussteigen
    Ihr Ding: Deutschland ist in der Welt unbeliebt wie nie und gilt international als das abschreckende Beispiel
    einer völlig verfehlten, ausschließlich von deutscher Moral und Emotionen geleiteten Migrationspolitik! Die Bilanz
    Ihres Negierens, Verneinens, des Verlierens und Stillhaltens ist nach 14 Jahren Kanzlerschaft vernichtend,
    Frau Merkel!

    Und jetzt kommt also der Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor und damit der Ausstieg aus dem Individualverkehr.
    Und natürlich werden die Grünen, die Medien, die von Soros finanzierten NGOs und nicht zuletzt die “Deutsche
    Umwelthilfe” dafür sorgen, dass wir mit den Iren und Skandinaviern gleichziehen. Diese Länderhaben sich ja
    verpflichtet, Benzin- und Dieselautos schon ab 2030 zu verbieten.

    Sie, Frau Merkel, haben sich noch nie durchgesetzt, wenn es um das Wohl Deutschlands ging. Scheint bei ihnen
    auch nicht wirklich im Vordergrund zu stehen. Sie werden auch diesmal wieder umfallen wie die hässliche,
    struppige Tanne, vor der Sie Ihre Weihnachtsansprache gehalten haben- Und mich dabei an Kim Jong Un
    erinnerten.

    Es ist überhaupt nicht so, dass ich will, dass jeder ein, zwei, drei Autos fährt, denen ich Reifen verkaufen kann.
    Nein, im Gegensatz zu Ihnen habe ich Kinder und bin mir unserer Verantwortung für künftige Generationen sehr
    bewusst. Und nein, es muss nicht jeder ein Auto fahren – wenn es denn alternative Mobilitätskonzepte gäbe.
    Doch Fehlanzeige! Da ist nix! Und jetzt kommen Sie mir bloß nicht mit U-Bahn, Bus, Tram, Fahrrad, Elektro-
    Tretroller, Auto, Taxi, Uber oder sowas wie “Ridesharing” an: Das sind alles städtische Mobilitätsmodelle, die Sie
    in Berlin aus Ihrem Limousinenfenster sehen.

    Bei uns hier im ländlichen Raum gibt es das schlicht nicht. Züge und Busse in der Fläche? Da wo ich in
    Biedenkopf in Hessen lebe? Fehlanzeige! Völlige Fehlanzeige! Da scheint das berühmte Esel-Taxi der Grünen
    noch der am ehesten zu realisierende Vorschlag für Mobilität zu sein.

    An der Art, wie dieser Elektro-Scooter, dieses hochgefährliche Fortbewegungsmittel, bejubelt wird, lässt sich
    erkennen, dass Sie keinerlei neue Konzepte haben. Deshalb verweisen Sie und Ihr Wirtschaftsminister so gerne
    auf das “autonome Fahren”, weil es so wenig greifbar ist, sich schick anhört und Sie genau wissen, dass diese
    Pläne in einer fernen Zukunft liegen, also erst lange nach Ihrer Amtszeit realisiert werden. Ganz davon abgesehen,
    dass Sie sich mit diesem Ausblick vollständig von der Idee der individuellen Freiheit verabschieden: So etwas wie
    „Freie Fahrt für freie Bürger“ kommt in Ihrer Denke der Bevormundung schlicht nicht vor.

    Nein, es gibt kein flächendeckendes, umweltfreundliches Mobilitätskonzept! Auch das ist in Ihrer Amtszeit total
    in die Binsen gegangen Frau Merkel! Das Schienennetz ist verrottet wie nie und man feiert förmlich, wenn ein
    Fernzug mal pünktlich ist. Apropos Bahn! Was völlig absurd, geradezu verlogen ist: Sie fordern Kinder zum
    Klimahopsen auf, in jedem Ihrer Sätze taucht das Wort “Klima” auf. Klima hier, Klima da, die Klimarettung muss
    für alles herhalten, aber die Österreicher kotzen ab, weil Deutschland deren großes, klimafreundliches
    Mobilitätsprojekt behindert. Wie bitte passt das mit Ihrer klima-hysterischen Politik zusammen?

    Um den überfüllten Brenner zu entlasten, bauen Italien und Österreich seit zehn Jahren den längsten
    Eisenbahntunnel der Welt, den Brennerbasistunnel. Ab 2028 soll der Schwerverkehr per Schiene unterirdisch
    durch Tirol verlaufen. Es ist ein Milliardenprojekt und Italien und Österreich liegen im Zeitplan. Aber da gibt es
    ja noch das Deutschland von Frau Merkel, wo Milliardenprojekte inzwischen reihenweise floppen. Und siehe da,
    das umweltfreundliche Tunnelprojekt droht an der Unfähigkeit Deutschlands zu scheitern! Denn im „fürs Klima“
    hopsenden Deutschland hat man noch nicht mal angefangen, die erforderlichen Eisenbahnzulaufstrecken und
    Terminals im Inntal zu planen! Vielleicht sollten Sie Ihre „Fridayfor Future“ Kinder mal für ein Planfeststellungs-
    verfahren hopsen lassen, Frau Merkel, dann geht das sicher so rasant, wie in Deutschland inzwischen
    Klimanotstände ausgerufen werden.

    Aber Sie behaupten ja, Sie hätten einen Plan – Frau Merkel, wie sieht der aus? Sie verkünden immer wieder
    großspurig Ziele, ohne ansatzweise zu konkretisieren, wie Sie diese Ziele erreichen wollen. Deutschland soll
    bis 2050 „klimaneutral“ sein, versprachen Sie gerade beim Europäischen Rat und gleich nochmal beim Kirchentag.
    Ja fein, und wie soll das bitte genau gehen? Per CO2-Ablasszahlungen, mit denen die Bürger gezielt verarmt werden,
    damit sie sich das Autofahren schlicht nicht mehr leisten können? Ist das Ihr Plan, Frau Kanzlerin? Obwohl –
    Arbeitsplätze haben Sie ja schon reihenweise vernichtet und dann muss ja auch niemand mehr mobil sein, um
    pünktlich zum Dienst zu erscheinen.

    Deutschland hat es in der Vergangenheit nicht einmal geschafft, moderate Klimaziele einzuhalten. Was ist es
    also anderes, als utopisches Geschwafel, wenn Sie verkünden, bis 2030 die Emissionen um 55 Prozent
    reduzieren zu wollen? Oder es ist – inzwischen halte ich auch das für möglich – schlicht weg geistesgestört?

    Seit längerem frage ich mich nämlich, ob Ihre Psyche und Ihr Gesundheitszustand überhaupt noch eine
    verantwortungsvolle Regierungsführung zulassen. Spätestens seit Ihren Schüttelanfällen und mit Blick in Ihr
    gequollenes Gesicht fühle ich mich in meinen Zweifeln bestätigt. Ich denke dabei vor allem an Ihre völlig
    überstürzte, planlose180-Grad-Wendebeim Atomausstieg, den Sie zur grünen Energiewende verklärten und
    an die vollkommen verantwortungslose, hochgefährliche Öffnung der Grenzeam 4. September 2015.

    Egal ob Atomausstieg, Euro-, Flüchtlings- oder jetzt die Klimarettung: Sie scheren sich einen Teufel um ökonomisch
    realisierbare Lösungen, Sie sprechen opportunistisch dem vermeintlichen Mainstream nach dem Mund. So agiert
    jemand, der aus tiefer psychischer Not heraus nach Anerkennung und Liebe lechzt. Die Anbetung Ihrer unterwürfigen
    Jubelperser, die sich von Ihnen auf offener Bühne die Deutschland-Flagge aus der Hand reißen lassen und Kritik an
    Ihrer Politik immer wieder abwehren, scheint Ihnen nicht mehr zu reichen. Ihre neue Spielwieseist ja nun “der Planet”,
    den Sie umkreisen und z.B. Besuche in Afrika machen, angeblich um “Fluchtursachen” zu beseitigen.

    Die größte Fluchtursache ist unser offenes Sozialsystem, Frau Merkel! Um das für die Planetenbevölkerung zu
    schließen, müssen Sie nicht mit zwei Flugzeugen durch die Welt düsen und CO2 ausstoßen!

    Um Schlimmeres zu verhindern, werde ich mir überlegen, ob ich beim Amtsgericht Berlin-Mitte einen Antrag auf
    richterliche Betreuung für Sie stelle. Ich bestehe nämlich darauf, dass fachärztlich geprüft wird, ob Sie noch in der
    Lage sind, die Realitäten richtig einzuschätzen. Welche Erklärungsmuster gibt es sonst für Ihre verantwortungslose
    Politik gegen Deutschland? Handeln Sie in einem Auftrag? Oder leben Sie rücksichtslos, narzisstisch Ihre
    zerstörerische Seite aus und sagen Sie sich: hab’ eh keine Kinder, nach mir die Sintflut?!

    Egal wie, mir reicht es jetzt! Sie, Frau Merkel, zerstören meine Lebensgrundlage und die Zukunft meiner Kinder in
    Deutschland und ich werde mich nicht weiter für Ihren fatalen, politischen Harakiri-Kurs als Steuersklave
    ausquetschen lassen. Im Gegenteil, ich bin kurz davor, selber auszusteigen, so wie es bereits zig Kompetenz-
    und Leistungsträger getan haben. Ja, aus dem großen Zittern wird die große Flatter, denn ich bin längst nicht der
    Einzige, der inzwischen ernsthaft überlegt, hier alles hinzuwerfen und mich aus Deutschland zu verabschieden.

    Dieser Schritt ist aber oft nicht einfach: Meine Generation kann das noch, viele von uns verfügen über die nötige
    finanzielle Freiheit, um sich Ihrer zerstörerischen Politik zu entziehen. Aber um uns geht es vordergründig nicht –
    ich gehe das Risiko dieses öffentlichen Briefes ein, weil es mir um die Zukunft für deutsche Kinder geht.

    Sie haben noch eine Chance, Frau Bundeskanzlerin: Erklären Sie sich! Und zwar nicht mit Ihren üblichen,
    einschläfernden Phrasen: Sagen Sie, welche Maßnahmen Sie planen, um Deutschland vor der Rezession zu
    bewahren!
    Erklären Sie, was Sie gegen die katastrophalen Auswirkungen Ihrer gefühlsduseligen Open-Border-Politik tun
    werden! Nennen Sie konkrete Termine: Wann wird gehandelt?

    Und wenn Sie doch nur wieder phrasenhafte Versprechungen auf Lager haben – dann nehmen Sie endlich
    Ihren Hut, treten Sie zurück, Frau Merkel!

    Mit traurigen Grüßen,

    Helmut Markus

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Sachse (15.07.2019 um 17:52 Uhr)
    Willkommen im Schlaraffenland Deutschland, Europas, der Erde und des Universums!

    "Deutschland wird seinen humanistischen Traum nicht überleben“


    „Fast nur der Abschaum und die Verlierer der Erde gehen nach
    Deutschland. Wenn du klug bist, dann gehst du woanders hin!“

    Auszug-Zitat von Daniel von der Ruhr

  2. #2
    Gott über allles aktives Forenmitglied Avatar von Leseratte
    Bundeskanzler Björn Höcke
     


    Registriert
    18.06.2019
    Zuletzt online
    Heute um 20:28
    Beiträge
    1.099
    Themen
    42

    Erhalten
    312 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    4 Post(s)
    Zitate
    753 Post(s)

    Standard

    Merkel zerstört die Lebensgrundlage des deutschen Volkes. Was bisher noch keiner geschafft hat und das mitten im Frieden.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ich hoffe, daß Björn Höcke im Herbst Ministerpräsident von Thüringen wird und aus diesem Amt heraus schließlich Bundeskanzler.

    Björn Höcke:

    Sie müssen sich mal Bundesjustizminister Heiko Maas angucken, als ich die Nationalflagge, dieses zentrale nationale Symbol, herausgeholt habe. Es war so, als ob man Graf Dracula ein mit Knoblauchknollen geschmücktes Kreuz in die Visage gehalten hätte!

  3. #3
    Schaf im Wolfspelz Avatar von opppa

    Registriert
    11.09.2008
    Zuletzt online
    Heute um 18:33
    Beiträge
    4.089
    Themen
    6

    Erhalten
    1.258 Tops
    Vergeben
    36 Tops
    Erwähnungen
    19 Post(s)
    Zitate
    2522 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Merkel zerstört die Lebensgrundlage des deutschen Volkes. Was bisher noch keiner geschafft hat und das mitten im Frieden.
    . . . . aber sie schafft ein vollkommen "Neues Deutschland" für all die Seenötiger, die jenseits des Mittelmeers auf den Zugang in das deutsche Schlaraffenland warten!



    Da kann doch auf Einzelschicksale (wie Deins) keine Rücksicht genommen werden!


    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von opppa (15.07.2019 um 18:14 Uhr)
    Alter Spruch meiner Omma:
    Wenn Du nicht zu Hause bist, fühl Dich wie zu Hause, aber benimm Dich nicht so!

  4. #4
    Avatar von Bester Freund
    alias:Van der Graf Generator
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 20:11
    Beiträge
    16.348
    Themen
    513

    Erhalten
    7.116 Tops
    Vergeben
    5.928 Tops
    Erwähnungen
    245 Post(s)
    Zitate
    12575 Post(s)

    Standard

    Schön geschrieben und 100% Wahrheit. Nur wird ihm Niemand zuhören wollen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    „Zurück oder Vorwärts, du musst dich entschließen.
    Wir bringen die Zeit nach vorn Stück um Stück.
    Du kannst nicht bei uns und bei ihnen genießen,
    denn wenn du im Kreis gehst, dann bleibst du zurück.
    OKTOBERCLUB 1967

  5. #5
    Premiumuser Avatar von schelm65

    Registriert
    03.03.2018
    Zuletzt online
    Heute um 16:28
    Beiträge
    3.330
    Themen
    18

    Erhalten
    2.618 Tops
    Vergeben
    720 Tops
    Erwähnungen
    42 Post(s)
    Zitate
    3029 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bester Freund Beitrag anzeigen
    Schön geschrieben und 100% Wahrheit. Nur wird ihm Niemand zuhören wollen.
    Wenn man zur öffentlichen Generalabrechnung mit dem Merkelismus ansetzt, sollte man tunlichst peinliche inhaltliche Schnitzer vermeiden. Beispielsweise :

    "
    Sie schon 2017: „Wir werden in 20 Jahren
    nur noch mit Sondererlaubnis selbstständig Auto fahren dürfen.“In Ihren Worten hört sich das natürlich nicht
    so schlimm an, Sie nennen das ja gerne “aussteigen”, das klingt netter, als “abschaffen”, “zerstören” oder
    “ruinieren”.

    " Und jetzt kommt also der Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor und damit der Ausstieg aus dem Individualverkehr. "

    Ersteres bezieht sich auf Ausnahmen vom autonomen, vernetzten Fahren, letzteres bedeutet keinen Ausstieg aus dem Individualverkehr, auch E - Autos, Hybridfahrzeuge oder sonstige alternative Antriebe benötigen Reifen um zu rollen. Das macht die ganze berechtigte Anklageschrift etwas peinlich; seht her, ein Nörgler, der die Weitsicht der Großen Vorsitzenden nicht begreift, dessen Geschäftsmodell gar nicht bedroht ist...

    Ehrlich, es ist zum Haareraufen.....

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht ( Heinrich Heine )

  6. #6
    Avatar von Picasso
    Meine Schwäche ist Stärke,
    weil sie sich auf Gott
    verlässt.
     


    Registriert
    06.07.2015
    Zuletzt online
    Heute um 20:20
    Beiträge
    28.307
    Themen
    97

    Erhalten
    12.253 Tops
    Vergeben
    19.799 Tops
    Erwähnungen
    480 Post(s)
    Zitate
    23107 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von schelm65 Beitrag anzeigen

    " Und jetzt kommt also der Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor und damit der Ausstieg aus dem Individualverkehr. "

    .
    Wo eigentlich? Es werden fleißig neue Dieselmotoren entwickelt.

    https://www.daimler.com/innovation/d...techniken.html

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    „Der Narr spricht in seinem Herzen: Es gibt keinen Gott“.



    Psalm 14,1; 53,2




    https://www.gute-saat.de

  7. #7
    Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Heute um 18:39
    Beiträge
    2.831
    Themen
    284

    Erhalten
    1.644 Tops
    Vergeben
    1.532 Tops
    Erwähnungen
    39 Post(s)
    Zitate
    2708 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Picasso Beitrag anzeigen
    Wo eigentlich? Es werden fleißig neue Dieselmotoren entwickelt.

    https://www.daimler.com/innovation/d...techniken.html
    so einen Motor hätten die schon vor 30 Jahren bauen können,
    und Merkel reitet im Auftrag der Lobby das tote Pferd weiter mit dem E-Auto ( Umweltsau ) ...
    Toyota hat längst brauchbare Wasserstoffautos,
    zwar noch teuer aber auch das hätten wir auch schon vor 30 Jahren haben können ...
    irgendwann hören die auf Müll in Entwicklungsländer zu verkaufen, weil die keinen mehr nehmen ...
    und verkaufen das dann als Fortschritt ...

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #8
    routiniertes Forenmitglied

    Registriert
    03.03.2019
    Zuletzt online
    14.08.2019 um 19:11
    Beiträge
    1.959
    Themen
    16

    Erhalten
    575 Tops
    Vergeben
    373 Tops
    Erwähnungen
    25 Post(s)
    Zitate
    1753 Post(s)

    Standard

    ein sehr schöner Brief, dass man doch bitte nichts ändern möge

    erinnert ein wenig an die Weberaufstände oder die Maschienenstürmer

    hat irgendeiner die durch die Modernisierung wegfallenden Arbeitsplätze oder bankrott gehenden Firmen so bejammert, wie jetzt dieser Reifenhändler, dass sein so sicher gedachtes Unternehmen jetzt eben nicht mehr so sicher ist?

    wie war das eigentlich bei den Schreibmaschienenherstellern, sind die auch so dermaßen Sturm gegen die Heim-PC's gelaufen, als die aufgekommen sind und ihr schönes Geschäftsmodell zerstört haben?

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #9
    Premiumuser +

    Registriert
    16.11.2013
    Zuletzt online
    17.08.2019 um 11:50
    Beiträge
    1.873
    Themen
    2

    Erhalten
    997 Tops
    Vergeben
    131 Tops
    Erwähnungen
    35 Post(s)
    Zitate
    1570 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von BinMalWeg Beitrag anzeigen
    ein sehr schöner Brief, dass man doch bitte nichts ändern möge

    erinnert ein wenig an die Weberaufstände oder die Maschienenstürmer

    hat irgendeiner die durch die Modernisierung wegfallenden Arbeitsplätze oder bankrott gehenden Firmen so bejammert, wie jetzt dieser Reifenhändler, dass sein so sicher gedachtes Unternehmen jetzt eben nicht mehr so sicher ist?

    wie war das eigentlich bei den Schreibmaschienenherstellern, sind die auch so dermaßen Sturm gegen die Heim-PC's gelaufen, als die aufgekommen sind und ihr schönes Geschäftsmodell zerstört haben?
    Aber zwischen Marktwirtschaft und politisch gewollten Restriktionen kannst du noch unterscheiden ?
    busse

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #10
    routiniertes Forenmitglied

    Registriert
    03.03.2019
    Zuletzt online
    14.08.2019 um 19:11
    Beiträge
    1.959
    Themen
    16

    Erhalten
    575 Tops
    Vergeben
    373 Tops
    Erwähnungen
    25 Post(s)
    Zitate
    1753 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von busse Beitrag anzeigen
    Aber zwischen Marktwirtschaft und politisch gewollten Restriktionen kannst du noch unterscheiden ?
    busse
    ist das nicht erstmal egal? ich mein die Wirkung ist dieselbe, die Arbeitswelt wandelt sich, dass da unterschiedliche Ursachen am Werk waren ist unerheblich

    oder meinst du, wenn es nicht die politisch gewollten Restriktionen sondern ein Sinneswandel in der Bevölkerung wäre würde der Mann nicht heulen?

    und warum ist es für dich so wichtig Kapitalinteressen über politische Interessen zu setzen? Möchtest du vielleicht lieber dass die Regierung nicht mehr gewählt wird, sondern die Aufsichtsratsvorsitzenden der Großkonzerne direkt bestimmen?

    derzeit müssen sie ja den Umweg über die Lobbyarbeit nehmen und haben das Risiko, dass die Bevölkerung doch irgendwie dagegen arbeitet (arbeiten kann), scheinbar willst du diese Möglichkeit gleich ganz weg nehmen, Kapital entscheidet und wenn Kapital entscheidet wird alles gut

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kinder sind die Zukunft
    Von OpaGerd im Forum Gesellschaft
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 23.04.2019, 18:40
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.02.2018, 21:16
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.01.2017, 11:32
  4. Liebe Frau Merkel ;-)
    Von sinus im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.09.2013, 10:00
  5. Merkel ist nicht meine Kanzlerin (auf Facebook)
    Von otix im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 13:38

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben