+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Kreuzritter
    Günther83 hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Günther83
    Ordo Teutonicus /
    Deutschritterorden
     


    Registriert
    08.07.2019
    Zuletzt online
    Heute um 20:39
    Beiträge
    77
    Themen
    11

    Erhalten
    19 Tops
    Vergeben
    17 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    95 Post(s)

    Standard Deutschland Weltmacht oder Supermacht Ja oder Nein?

    Sollte Deutschland eine Weltmacht sein oder für Deutschland ist das nicht wichtig? Es gibt viel wichtigere Dinge wie etwa illegale Immigration stoppen? Sollte Deutschland in der Welt als Weltmacht auftreten eurer Meinung nach und sollte Deutschland im UN-Sicherheitsrat vertreten sein oder braucht Deutschland Atomwaffen?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Am deutschen Wesen mag die Welt genesen (Emanuel Geibl und Kaiser Wilhelm II) Markus 8:38 Wer sich aber mein und meiner Worte schämt unter diesem ehebrecherischen und sündigen Geschlecht, des wird sich auch des Menschen Sohn schämen, wenn er kommen wird in der Herrlichkeit seines Vaters mit den heiligen Engeln. 1 Korinther 16:22 So jemand den HERRN Jesus Christus nicht liebhat, der sei anathema. Maran atha! (das heißt: der sei verflucht. Unser HERR kommt!)

  2. #2
    Premiumuser Avatar von Franco B.

    Registriert
    15.01.2018
    Zuletzt online
    Heute um 14:06
    Beiträge
    1.782
    Themen
    6

    Erhalten
    1.257 Tops
    Vergeben
    1.012 Tops
    Erwähnungen
    15 Post(s)
    Zitate
    1517 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Günther83 Beitrag anzeigen
    Sollte Deutschland eine Weltmacht sein oder für Deutschland ist das nicht wichtig? Es gibt viel wichtigere Dinge wie etwa illegale Immigration stoppen? Sollte Deutschland in der Welt als Weltmacht auftreten eurer Meinung nach und sollte Deutschland im UN-Sicherheitsrat vertreten sein oder braucht Deutschland Atomwaffen?
    Ich vermute mal, die meisten Deutschen wollen einen friedlichen Beitrag leisten zur Völkerverständigung.
    Nein, die Deutschen wollen keine Atomwaffen. Sie sind damals selbst schwer bombardiert worden.
    Die meisten Deutschen wollen nicht mal (auf Wunsch der USA) in Afghanistan militärisch präsent sein.
    Ich finde, Deutschland braucht sehr wohl Waffen, ein effektives Militär. Aber nur zur Landes-Verteidigung.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #3
    Kreuzritter
    Günther83 hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Günther83
    Ordo Teutonicus /
    Deutschritterorden
     


    Registriert
    08.07.2019
    Zuletzt online
    Heute um 20:39
    Beiträge
    77
    Themen
    11

    Erhalten
    19 Tops
    Vergeben
    17 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    95 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Franco B. Beitrag anzeigen
    Ich vermute mal, die meisten Deutschen wollen einen friedlichen Beitrag leisten zur Völkerverständigung.
    Nein, die Deutschen wollen keine Atomwaffen. Sie sind damals selbst schwer bombardiert worden.
    Die meisten Deutschen wollen nicht mal (auf Wunsch der USA) in Afghanistan militärisch präsent sein.
    Ich finde, Deutschland braucht sehr wohl Waffen, ein effektives Militär. Aber nur zur Landes-Verteidigung.
    Seh ich genauso. Einen Krieg wollen die Deutschen nicht. Aber wenn man eine Weltmacht ist muss man nicht unbedingt Krieg führen. Und ja ich stimme dir zu die Bundeswehr sollte nur der Verteidigung dienen.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Am deutschen Wesen mag die Welt genesen (Emanuel Geibl und Kaiser Wilhelm II) Markus 8:38 Wer sich aber mein und meiner Worte schämt unter diesem ehebrecherischen und sündigen Geschlecht, des wird sich auch des Menschen Sohn schämen, wenn er kommen wird in der Herrlichkeit seines Vaters mit den heiligen Engeln. 1 Korinther 16:22 So jemand den HERRN Jesus Christus nicht liebhat, der sei anathema. Maran atha! (das heißt: der sei verflucht. Unser HERR kommt!)

  4. #4
    Premiumuser Avatar von Franco B.

    Registriert
    15.01.2018
    Zuletzt online
    Heute um 14:06
    Beiträge
    1.782
    Themen
    6

    Erhalten
    1.257 Tops
    Vergeben
    1.012 Tops
    Erwähnungen
    15 Post(s)
    Zitate
    1517 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Günther83 Beitrag anzeigen
    Seh ich genauso. Einen Krieg wollen die Deutschen nicht. Aber wenn man eine Weltmacht ist muss man nicht unbedingt Krieg führen. Und ja ich stimme dir zu die Bundeswehr sollte nur der Verteidigung dienen.

    De Deutschen haben genug Krieg hinter sich. An Kriegen verdienen sich die reichsten Familien der Welt dumm und dämlich. Nur die.
    Die Völker haben nichts davon, außer einem kurzen Wirtschafts-Aufschwung. Die Kriegsverlierer werden verschuldet.
    Wenn wir, die Völker, uns weigern, für die Reichen in den Krieg zu gehen, haben wir echten Fortschritt erreicht.


    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #5
    Avatar von Piranha

    Registriert
    29.11.2016
    Zuletzt online
    Heute um 22:57
    Beiträge
    5.921
    Themen
    89

    Erhalten
    2.355 Tops
    Vergeben
    445 Tops
    Erwähnungen
    116 Post(s)
    Zitate
    4913 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Günther83 Beitrag anzeigen
    Sollte Deutschland eine Weltmacht sein oder für Deutschland ist das nicht wichtig? Es gibt viel wichtigere Dinge wie etwa illegale Immigration stoppen? Sollte Deutschland in der Welt als Weltmacht auftreten eurer Meinung nach und sollte Deutschland im UN-Sicherheitsrat vertreten sein oder braucht Deutschland Atomwaffen?
    Ich versuchs mal, aber da sind viele Fragen verschachtelt, die jeweils individuelle Antworten brauchen.

    1) Kein einziges Land der Welt hat einen Vorteil davon Weltmacht zu sein, ausser sie planen durch kriegerische Mittel andere Länder zu bestehlen.
    Schau in die Schweiz, die brauchen weder Militär noch Weltmacht und trotzdem ist die Schweiz eins der pro Kopf wohlhabendsten Länder der Welt.

    2) Migration stoppt man NICHT indem man auf der Welt möglichst viel Macht ausübt und auch nicht indem man sein eigenes Land einzäunt, genaugenommen ist schon der Zusatz "illegale" vor Immigration einfach nur absurd.
    Es gab in der gesamten Geschichte der Welt NOCH NIE ein einziges Land, das mit welchen Mitteln auch immer zuerst einen wirtschaftlichen Vorteil gegenüber anderen Ländern gewonnen hat und dann in der Lage gewesen wäre die Migration aus den "besiegten" Ländern zu stoppen.
    Die Haupt-Einreise-Methode "illegaler" Migranten in die USA ist ein Linienflug mit Touristenvisum, wo die "Touristen" dann einfach nicht wieder ausreisen und Flugzeuge fliegen höher als man Mauern bauen kann.
    Da kann Trump wettern und nach einer Mauer verlangen so viel er will, er wird an der Touristen-Einreise nichts ändern können, weil die Polizei in den USA ausser bei triftigen Gründen NICHT nach Ausweis und Identität fragen darf, sprich gar nicht festgestellt werden kann, wer ausreisepflichtig ist. Viele Amerikaner haben überhaupt keinen Ausweis, einfach weil es Geld kostet einen Ausweis ausstellen zu lassen und es keine Pflicht gibt einen zu haben.
    In Deutschland läuft das etwas anders, weil die Asylbewerber halt Sozialhilfe beantragen wollen, aber dafür haben die Reichen und Mächtigen mit Hilfe rechts-autoritärer Politik bei Polizei und Justiz so lange gekürzt, bis der Rechtsstaat nicht mehr funktioniert und auf die Art können Ausreisepflichtige da bleiben, effektiv genau wie in den USA.
    Die EINZIG mögliche Lösung, wie man Migration vermeidet, völlig egal ob nun legal oder illegal, völlig egal ob nun von Dresden nach München, oder von Griechenland nach Deutschland oder von Afrika nach Europa ist, wenn man von Anfang an NICHT versucht einen wirtschaftlichen Vorteil gegenüber anderen Ländern zu erreichen indem man anderen Ländern mit massiven staatlichen Subventionen deren eigene Industrie kaputt macht, denn dann können die Leute in ihren eigenen Ländern auskömmlich leben und es gibt gar nicht erst den Versuch der Migration.
    Wenn die Stadt München mit massiven Steuergeschenken alles anlockt was in der Elektronik Rang und Namen hat, dann müssen sich die Münchner nicht wundern, wenn ihre Stadt aus allen Nähten platzt und die Mieten explodieren, während in den östlichen Bundesländern ganze Dörfer leer stehen und halb NRW arbeitslos ist.
    Wenn der deutsche Staat so massive Subventionen an Geflügelzüchter verteilt, dass die Hühnerfleisch für 1€ pro Kilo nach Afrika exportieren können, dann müssen die Deutschen sich nicht wundern, wenn arbeitslose Geflügelzüchter aus Afrika nach Deutschland migrieren wollen.
    Würde man diesen Schwachsinn (zusammen mit der Kriegstreiberei und dem Waffenexport) einstellen, gäbe es die Flüchtlinge gar nicht erst.
    DAS ist effektives Stoppen von Migration und dazu braucht es weder eine Armee noch Geld, weder Zäune noch Grenzschutz, im Gegenteil, der deutsche Staat könnte sich im ersten Anlauf Milliarden an Subventionen sparen und kurz darauf noch weitere Milliarden an der nicht nötigen Versorgung nicht vorhandener Flüchtlinge einsparen.

    3) Im UN-Sicherheitsrat würde ich Deutschland schon gerne vertreten sehen, aber bitte NICHT so wie die Deutschen derzeit auftreten.
    Dieses neoliberale Gewäsch von "wenn ALLE Länder der Welt Überschüsse produzieren, dann geht es allen gut" nutzt niemandem, sondern ist auf den allerersten Blick reiner Schwachsinn und der Kern des Problems.

    4) Atomwaffen? Gehts noch?
    Hat die Schweiz nie gebraucht und trotzdem (oder gerade deswegen?) ist die Schweiz NOCH NIE in einen Krieg verwickelt worden und NOCH NIE von einem anderen Land überfallen worden.
    Was glaubst du würde passieren, wenn die Deutschen eine Delegation nach Russland schicken zu einem Treffen mit Putin, wo sie ihm ganz schlicht sagen: "Wir machen beim Säbelrasseln nicht mehr mit, wir schaffen unser Militär ab, treten aus der Nato aus, lassen auch andere Staaten kein Militär bei uns stationieren und wir laden euch herzlich ein jederzeit zu uns zu kommen und zu überprüfen, dass es bei uns wirklich keinerlei Militär gibt."
    Meinst du die Russen würden dann in der nächsten Woche Deutschland überfallen, oder wäre es wahrscheinlicher, dass die Russen sich herzlich bedanken und einen Freundschaftsvertrag mit Nicht-Angriffs-Garantie anbieten, weil die Russen selber auch ein paar Milliarden an Militär einsparen können, wenn sie keine Verteidigung mehr brauchen gegen einen Feind der nicht mehr existiert?
    Es gibt ausser den Amerikanern kein weiteres Land auf der Welt was plant ein anderes Land zu überfallen, ALLE haben ihr Militär ausdrücklich nur zur Verteidigung, da muss man sich mal ernsthaft fragen, wogegen man sich verteidigen muss, wenn einen keiner angreifen will.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Piranha (11.07.2019 um 05:34 Uhr)
    "Nationalismus ist eine Kinderkrankheit. Es sind die Masern der Menschheit." - Albert Einstein

  6. #6
    Gott über allles aktives Forenmitglied Avatar von Leseratte
    Bundeskanzler Björn Höcke
     


    Registriert
    18.06.2019
    Zuletzt online
    Heute um 19:51
    Beiträge
    907
    Themen
    35

    Erhalten
    240 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    4 Post(s)
    Zitate
    619 Post(s)

    Standard

    Eine Weltmacht in der ausländische Truppen stationiert sind, hat es noch nie gegeben. Dazu müßten die Amerikaner erst mal Deutschland verlassen. Die Vetomächte der Vereinten Nationen werden ihre Macht niemals abgeben.

    Die Deutschen verlieren außerdem gerade ihr Restdeutschland. Das macht ihnen aber nichts aus, solange sie Schweinswurst essen und Bier trinken können.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ich hoffe, daß Björn Höcke im Herbst Ministerpräsident von Thüringen wird und aus diesem Amt heraus schließlich Bundeskanzler.

    Björn Höcke:

    Sie müssen sich mal Bundesjustizminister Heiko Maas angucken, als ich die Nationalflagge, dieses zentrale nationale Symbol, herausgeholt habe. Es war so, als ob man Graf Dracula ein mit Knoblauchknollen geschmücktes Kreuz in die Visage gehalten hätte!

  7. #7
    Premiumuser + Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Heute um 13:53
    Beiträge
    2.700
    Themen
    267

    Erhalten
    1.532 Tops
    Vergeben
    1.434 Tops
    Erwähnungen
    36 Post(s)
    Zitate
    2584 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Günther83 Beitrag anzeigen
    Sollte Deutschland eine Weltmacht sein oder für Deutschland ist das nicht wichtig? Es gibt viel wichtigere Dinge wie etwa illegale Immigration stoppen? Sollte Deutschland in der Welt als Weltmacht auftreten eurer Meinung nach und sollte Deutschland im UN-Sicherheitsrat vertreten sein oder braucht Deutschland Atomwaffen?
    Deutschland ist ein um-erzogenes geknechtetes Schuld-Kult Land ... ausgebeutet und Zahlmeister der Welt ...
    wir brauchen weder Atomwaffen noch sind wir angesehen wenn wir nicht zahlen ...
    Deutschland sollte sich Neutral wie die Schweiz abschotten ... wir sind gebildet, fleißig, anständig ...wir brauchen keinen ...
    die Anderen brauchen unser Geld ...ohne den Rest der Welt hätten wir goldene Gully Deckel ...
    wir zahlen für die Faulheit und Dummheit der Anderen mit ...

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #8
    Avatar von gert friedrich
    Hertha und der FCB
    ...duda...duda...Hertha und
    der FCB ...hey...duda day!
     


    Registriert
    19.08.2014
    Zuletzt online
    Heute um 17:47
    Beiträge
    7.191
    Themen
    30

    Erhalten
    2.187 Tops
    Vergeben
    3.326 Tops
    Erwähnungen
    47 Post(s)
    Zitate
    7386 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Günther83 Beitrag anzeigen
    Sollte Deutschland eine Weltmacht sein oder für Deutschland ist das nicht wichtig? Es gibt viel wichtigere Dinge wie etwa illegale Immigration stoppen? Sollte Deutschland in der Welt als Weltmacht auftreten eurer Meinung nach und sollte Deutschland im UN-Sicherheitsrat vertreten sein oder braucht Deutschland Atomwaffen?
    Weltmächte haben nur Probleme und schaffen ständig neue.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    LEVIATHAN VERSUS BEHEMOTH

  9. #9
    Cosmopolitin Stammuser Avatar von Loana

    Registriert
    31.12.2018
    Zuletzt online
    Heute um 23:09
    Beiträge
    697
    Themen
    3

    Erhalten
    271 Tops
    Vergeben
    574 Tops
    Erwähnungen
    11 Post(s)
    Zitate
    664 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Ich versuchs mal, aber da sind viele Fragen verschachtelt, die jeweils individuelle Antworten brauchen.

    1) Kein einziges Land der Welt hat einen Vorteil davon Weltmacht zu sein, ausser sie planen durch kriegerische Mittel andere Länder zu bestehlen.
    Schau in die Schweiz, die brauchen weder Militär noch Weltmacht und trotzdem ist die Schweiz eins der pro Kopf wohlhabendsten Länder der Welt.

    2) Migration stoppt man NICHT indem man auf der Welt möglichst viel Macht ausübt und auch nicht indem man sein eigenes Land einzäunt, genaugenommen ist schon der Zusatz "illegale" vor Immigration einfach nur absurd.
    Es gab in der gesamten Geschichte der Welt NOCH NIE ein einziges Land, das mit welchen Mitteln auch immer zuerst einen wirtschaftlichen Vorteil gegenüber anderen Ländern gewonnen hat und dann in der Lage gewesen wäre die Migration aus den "besiegten" Ländern zu stoppen.
    Die Haupt-Einreise-Methode "illegaler" Migranten in die USA ist ein Linienflug mit Touristenvisum, wo die "Touristen" dann einfach nicht wieder ausreisen und Flugzeuge fliegen höher als man Mauern bauen kann.
    Da kann Trump wettern und nach einer Mauer verlangen so viel er will, er wird an der Touristen-Einreise nichts ändern können, weil die Polizei in den USA ausser bei triftigen Gründen NICHT nach Ausweis und Identität fragen darf, sprich gar nicht festgestellt werden kann, wer ausreisepflichtig ist. Viele Amerikaner haben überhaupt keinen Ausweis, einfach weil es Geld kostet einen Ausweis ausstellen zu lassen und es keine Pflicht gibt einen zu haben.
    In Deutschland läuft das etwas anders, weil die Asylbewerber halt Sozialhilfe beantragen wollen, aber dafür haben die Reichen und Mächtigen mit Hilfe rechts-autoritärer Politik bei Polizei und Justiz so lange gekürzt, bis der Rechtsstaat nicht mehr funktioniert und auf die Art können Ausreisepflichtige da bleiben, effektiv genau wie in den USA.
    Die EINZIG mögliche Lösung, wie man Migration vermeidet, völlig egal ob nun legal oder illegal, völlig egal ob nun von Dresden nach München, oder von Griechenland nach Deutschland oder von Afrika nach Europa ist, wenn man von Anfang an NICHT versucht einen wirtschaftlichen Vorteil gegenüber anderen Ländern zu erreichen indem man anderen Ländern mit massiven staatlichen Subventionen deren eigene Industrie kaputt macht, denn dann können die Leute in ihren eigenen Ländern auskömmlich leben und es gibt gar nicht erst den Versuch der Migration.
    Wenn die Stadt München mit massiven Steuergeschenken alles anlockt was in der Elektronik Rang und Namen hat, dann müssen sich die Münchner nicht wundern, wenn ihre Stadt aus allen Nähten platzt und die Mieten explodieren, während in den östlichen Bundesländern ganze Dörfer leer stehen und halb NRW arbeitslos ist.
    Wenn der deutsche Staat so massive Subventionen an Geflügelzüchter verteilt, dass die Hühnerfleisch für 1€ pro Kilo nach Afrika exportieren können, dann müssen die Deutschen sich nicht wundern, wenn arbeitslose Geflügelzüchter aus Afrika nach Deutschland migrieren wollen.
    Würde man diesen Schwachsinn (zusammen mit der Kriegstreiberei und dem Waffenexport) einstellen, gäbe es die Flüchtlinge gar nicht erst.
    DAS ist effektives Stoppen von Migration und dazu braucht es weder eine Armee noch Geld, weder Zäune noch Grenzschutz, im Gegenteil, der deutsche Staat könnte sich im ersten Anlauf Milliarden an Subventionen sparen und kurz darauf noch weitere Milliarden an der nicht nötigen Versorgung nicht vorhandener Flüchtlinge einsparen.

    3) Im UN-Sicherheitsrat würde ich Deutschland schon gerne vertreten sehen, aber bitte NICHT so wie die Deutschen derzeit auftreten.
    Dieses neoliberale Gewäsch von "wenn ALLE Länder der Welt Überschüsse produzieren, dann geht es allen gut" nutzt niemandem, sondern ist auf den allerersten Blick reiner Schwachsinn und der Kern des Problems.

    4) Atomwaffen? Gehts noch?
    Hat die Schweiz nie gebraucht und trotzdem (oder gerade deswegen?) ist die Schweiz NOCH NIE in einen Krieg verwickelt worden und NOCH NIE von einem anderen Land überfallen worden.
    Was glaubst du würde passieren, wenn die Deutschen eine Delegation nach Russland schicken zu einem Treffen mit Putin, wo sie ihm ganz schlicht sagen: "Wir machen beim Säbelrasseln nicht mehr mit, wir schaffen unser Militär ab, treten aus der Nato aus, lassen auch andere Staaten kein Militär bei uns stationieren und wir laden euch herzlich ein jederzeit zu uns zu kommen und zu überprüfen, dass es bei uns wirklich keinerlei Militär gibt."
    Meinst du die Russen würden dann in der nächsten Woche Deutschland überfallen, oder wäre es wahrscheinlicher, dass die Russen sich herzlich bedanken und einen Freundschaftsvertrag mit Nicht-Angriffs-Garantie anbieten, weil die Russen selber auch ein paar Milliarden an Militär einsparen können, wenn sie keine Verteidigung mehr brauchen gegen einen Feind der nicht mehr existiert?
    Es gibt ausser den Amerikanern kein weiteres Land auf der Welt was plant ein anderes Land zu überfallen, ALLE haben ihr Militär ausdrücklich nur zur Verteidigung, da muss man sich mal ernsthaft fragen, wogegen man sich verteidigen muss, wenn einen keiner angreifen will.

    Doch, es wagt niemand die USA anzugreifen

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Gutes Benehmen kommt nie aus der Mode. Es ist aber offenbar bedeutend anstrengender, sich zu benehmen, als sich nach der neuesten Mode zu kleiden

  10. #10
    Gott über allles aktives Forenmitglied Avatar von Leseratte
    Bundeskanzler Björn Höcke
     


    Registriert
    18.06.2019
    Zuletzt online
    Heute um 19:51
    Beiträge
    907
    Themen
    35

    Erhalten
    240 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    4 Post(s)
    Zitate
    619 Post(s)

    Standard

    Wie soll Deutschland denn nach zwei verlorenen Weltkriegen, jetzt noch eine Weltmacht oder Supermacht werden.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ich hoffe, daß Björn Höcke im Herbst Ministerpräsident von Thüringen wird und aus diesem Amt heraus schließlich Bundeskanzler.

    Björn Höcke:

    Sie müssen sich mal Bundesjustizminister Heiko Maas angucken, als ich die Nationalflagge, dieses zentrale nationale Symbol, herausgeholt habe. Es war so, als ob man Graf Dracula ein mit Knoblauchknollen geschmücktes Kreuz in die Visage gehalten hätte!

Ähnliche Themen

  1. Organspende, ja oder nein? Sterbehilfe, ja oder nein?
    Von atzel im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.09.2015, 16:50
  2. Zuwanderung : ja oder nein?
    Von fragenstellerin92106 im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 342
    Letzter Beitrag: 05.05.2014, 22:35
  3. Deutschland Entscheidung: Euro- ja oder nein
    Von ViGa im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.08.2012, 19:32
  4. Deutschland in der letzte Reihe, ja oder nein?
    Von Neuepartei im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 18:38
  5. Nacktscanner - ja oder nein
    Von otix im Forum Gesellschaft
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 19:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben