+ Antworten
Seite 41 von 79 ErsteErste ... 31394041424351 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 782
  1. #401
    aktives Forenmitglied Avatar von atseb

    Registriert
    08.07.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:54
    Beitrge
    474
    Themen
    1

    Erhalten
    134 Tops
    Vergeben
    98 Tops
    Erwhnungen
    12 Post(s)
    Zitate
    571 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von KurtNabb Beitrag anzeigen
    lt. Seawatch 30 Seemeilen vor der libyschen Kste. Somit wren Libyen und Tunesien nher gewesen.

    Zudem wusste sie von dem Verbot Italiens, also auch, dass sie unntig lange kreuzen wrde.
    Sie ist keine Politikerin und handelte nach bestem Wissen und Gewissen. Im Notfall wirst du auch nicht erst die Gesetze studieren, bevor du handelst.. Das nennt man Zivilcourage, bei den es m.E. bei vielen Brgern mangelt.

    2 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  2. #402
    routiniertes Forenmitglied Avatar von KurtNabb

    Registriert
    24.02.2019
    Zuletzt online
    Gestern um 22:53
    Beitrge
    2.798
    Themen
    5

    Erhalten
    933 Tops
    Vergeben
    242 Tops
    Erwhnungen
    12 Post(s)
    Zitate
    2469 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von atseb Beitrag anzeigen
    Sie ist keine Politikerin und handelte nach bestem Wissen und Gewissen. Im Notfall wirst du auch nicht erst die Gesetze studieren, bevor du handelst.. Das nennt man Zivilcourage, bei den es m.E. bei vielen Brgern mangelt.
    Es war eine offene Missachtung von Rechtsstaat und Demokratie. Zumal sie vor ihrem gewaltsamen Eindringen in den Hafen von Lampedusa ber das Urteil des Europischen Gerichtshofs fr Menschenrechte informiert war.

    Naja, vielleicht sollte mal ein Brger Zivilcourage aufbringen und ihr Schiff versenken um so Demokratie und Rechtsstaat zu untersttzen.

    1 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  3. #403
    routiniertes Forenmitglied Avatar von Roquette

    Registriert
    22.04.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:23
    Beitrge
    740
    Themen
    36

    Erhalten
    544 Tops
    Vergeben
    210 Tops
    Erwhnungen
    8 Post(s)
    Zitate
    896 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von atseb Beitrag anzeigen
    Sie ist keine Politikerin und handelte nach bestem Wissen und Gewissen. Im Notfall wirst du auch nicht erst die Gesetze studieren, bevor du handelst.. Das nennt man Zivilcourage, bei den es m.E. bei vielen Brgern mangelt.
    Oh ja, ich mache mit: Nach besten Wissen und Gewissen mchte ich mein Geld fr meine Familie nutzen, zahle keine Steuern mehr. Nennt sich Zivilcourage..?

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.
    Der Mensch ist frei geboren und berall liegt er in Ketten. Manch einer glaubt, Herr ber die anderen zu sein, und ist ein grerer Sklave als sie. J.J. Rousseau

  4. #404
    aktives Forenmitglied Avatar von atseb

    Registriert
    08.07.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:54
    Beitrge
    474
    Themen
    1

    Erhalten
    134 Tops
    Vergeben
    98 Tops
    Erwhnungen
    12 Post(s)
    Zitate
    571 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Roquette Beitrag anzeigen
    Oh ja, ich mache mit: Nach besten Wissen und Gewissen mchte ich mein Geld fr meine Familie nutzen, zahle keine Steuern mehr. Nennt sich Zivilcourage..?
    Es gibt ein Sprchlein mit pfelchen und Birnchen. Soweit sind wir also noch nicht?

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  5. #405
    aktives Forenmitglied Avatar von atseb

    Registriert
    08.07.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:54
    Beitrge
    474
    Themen
    1

    Erhalten
    134 Tops
    Vergeben
    98 Tops
    Erwhnungen
    12 Post(s)
    Zitate
    571 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von KurtNabb Beitrag anzeigen
    Es war eine offene Missachtung von Rechtsstaat und Demokratie. Zumal sie vor ihrem gewaltsamen Eindringen in den Hafen von Lampedusa ber das Urteil des Europischen Gerichtshofs fr Menschenrechte informiert war.

    Naja, vielleicht sollte mal ein Brger Zivilcourage aufbringen und ihr Schiff versenken um so Demokratie und Rechtsstaat zu untersttzen.
    Sie hat nichts ehrenrhriges getan, wofr sie sich moralisch zu verantworten hat. Das kleine Schiff hat die hochgerstete Marine der Italiener in Bedrngnis gebracht und gewaltsam die nationale Sicherheit gefhrdet? Herrlich.

    2 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  6. #406
    Cosmopolitin Stammuser Avatar von Loana

    Registriert
    31.12.2018
    Zuletzt online
    14.08.2019 um 15:53
    Beitrge
    942
    Themen
    6

    Erhalten
    352 Tops
    Vergeben
    732 Tops
    Erwhnungen
    12 Post(s)
    Zitate
    894 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von atseb Beitrag anzeigen
    sie ist keine politikerin und handelte nach bestem wissen und gewissen. Im notfall wirst du auch nicht erst die gesetze studieren, bevor du handelst.. Das nennt man zivilcourage, bei den es m.e. Bei vielen brgern mangelt.
    bravo

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.
    Gutes Benehmen kommt nie aus der Mode. Es ist aber offenbar bedeutend anstrengender, sich zu benehmen, als sich nach der neuesten Mode zu kleiden

  7. #407
    Premiumuser Avatar von schelm65

    Registriert
    03.03.2018
    Zuletzt online
    Gestern um 22:14
    Beitrge
    3.317
    Themen
    18

    Erhalten
    2.604 Tops
    Vergeben
    717 Tops
    Erwhnungen
    42 Post(s)
    Zitate
    3021 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von atseb Beitrag anzeigen
    Sie hat nichts ehrenrhriges getan, wofr sie sich moralisch zu verantworten hat. Das kleine Schiff hat die hochgerstete Marine der Italiener in Bedrngnis gebracht und gewaltsam die nationale Sicherheit gefhrdet? Herrlich.
    Ein Polizeiboot ist kein Flugzeugtrger, den sie in Relation als Nuschale gefahrlos fr den Flugzeugtrger rammen wrde, wenn der nicht ausweicht. Sie hat 2 Wochen im Mittelmeer gekreuzt, anstatt bspw. Tunesien anzulaufen. Der Grund lt. Sea Watch : Tunesien htte kein Asylverfahren. Was hat Seenotrettung mit Asyl zu tun ? Nichts ! Also geht es um Einwanderung nach Europa.

    Sie hat ihre Passagiere instrumentalisiert, um Italien zu erpressen. Sie htte in der Zeit auch Deutschland erreicht. Passagiere mit gesundheitlichen Problemen wurden von der italienischen Kstenwache vorab an Land gebracht. Sie und ihresgleichen erzeugen einen Pullfaktor, es ertrinken deutlich mehr im Mittelmeer, weil sie glauben abgeholt zu werden und Europa sie aufnimmt. Die Zahlen sind deutlich die den Rckgang belegen seit dem Abkommen zwischen Italien und Libyen. Rackete und Co bernehmen auch keinerlei Verantwortung fr die Folgen dieser Migration fr die Bevlkerungen Europas.

    Diese rechtswidrige Vorgehensweise wird in Spanien von den Sozialisten weit hrter bestraft, nur wirft denen das keiner vor, man will die Isolation der eignen Hybris nicht zur Kenntnis nehmen, das knnte schmerzhaft sein, also braucht es den Feind von " Rechts " = Salvini.

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.
    Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht ( Heinrich Heine )

  8. #408
    aktives Forenmitglied Avatar von atseb

    Registriert
    08.07.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:54
    Beitrge
    474
    Themen
    1

    Erhalten
    134 Tops
    Vergeben
    98 Tops
    Erwhnungen
    12 Post(s)
    Zitate
    571 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von schelm65 Beitrag anzeigen
    Ein Polizeiboot ist kein Flugzeugtrger, den sie in Relation als Nuschale gefahrlos fr den Flugzeugtrger rammen wrde, wenn der nicht ausweicht. Sie hat 2 Wochen im Mittelmeer gekreuzt, anstatt bspw. Tunesien anzulaufen. Der Grund lt. Sea Watch : Tunesien htte kein Asylverfahren. Was hat Seenotrettung mit Asyl zu tun ? Nichts ! Also geht es um Einwanderung nach Europa.

    Sie hat ihre Passagiere instrumentalisiert, um Italien zu erpressen. Sie htte in der Zeit auch Deutschland erreicht. Passagiere mit gesundheitlichen Problemen wurden von der italienischen Kstenwache vorab an Land gebracht. Sie und ihresgleichen erzeugen einen Pullfaktor, es ertrinken deutlich mehr im Mittelmeer, weil sie glauben abgeholt zu werden und Europa sie aufnimmt. Die Zahlen sind deutlich die den Rckgang belegen seit dem Abkommen zwischen Italien und Libyen. Rackete und Co bernehmen auch keinerlei Verantwortung fr die Folgen dieser Migration fr die Bevlkerungen Europas.

    Diese rechtswidrige Vorgehensweise wird in Spanien von den Sozialisten weit hrter bestraft, nur wirft denen das keiner vor, man will die Isolation der eignen Hybris nicht zur Kenntnis nehmen, das knnte schmerzhaft sein, also braucht es den Feind von " Rechts " = Salvini.

    Das Recht kann man in Italien nach belieben beugen. Silvio Berlusconi ist ein Paradebeispiel dafr. Salvini ist genauso korrupt . Die stecken jedem Flchtling 500 Euro in die Tasche, damit sie gen Norden reisen. Alles nur tam tam um nichts. Die wollen nur mehr EU - Gelder erhalten. Auch Griechenland verfolgt diese Art der Abzocke.

    1 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  9. #409
    Stammuser Avatar von van Kessel

    Registriert
    14.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 01:00
    Beitrge
    1.269
    Themen
    5

    Erhalten
    403 Tops
    Vergeben
    95 Tops
    Erwhnungen
    9 Post(s)
    Zitate
    1315 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von atseb Beitrag anzeigen
    Sie ist keine Politikerin und handelte nach bestem Wissen und Gewissen. Im Notfall wirst du auch nicht erst die Gesetze studieren, bevor du handelst.. Das nennt man Zivilcourage, bei den es m.E. bei vielen Brgern mangelt.
    die Organisation fr welche sie arbeitet, hat die 'Flchtlingsrettung' als Einkommensquelle generiert. Sie und ihre Firma wissen genau um die rechtliche Seite der 'Rettung'.

    Asyl ist ein Grundrecht - sagt man. Ein Recht, welches so schwammig ist, dass Jeder sich darauf berufen kann der Hummeln im Hintern hat. Eine moralische Verpflichtung, sollte nicht in Rechtsnorm gegossen werden, weil unter Moral jeder etwas anderes versteht. Jede Zuwanderung muss begrndet, geprft und akzeptiert sein.

    In Libanon, Syrien und Jordanien gibt es Flchtlingslager, in denen durch die Einwirkungen von Kriegen, zig-Tausende von Menschen 'hocken'; und wir kaprizieren uns auf eine Kapitnin, welche wei, dass sie - mit oder ohne Wissen der Schlepperorganisationen (welche oft in trkischer Hand sind) - Seeflchtlinge auffischt, deren Standort ihr wahrscheinlich noch mitgeteilt wurde. Dies ist Staatserpressung durch moralischen Druck und kann nicht akzeptiert werden. Das Gewaltmonopol hat noch immer der Staat.

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  10. #410
    Avatar von imho

    Registriert
    24.07.2012
    Zuletzt online
    Heute um 00:45
    Beitrge
    9.760
    Themen
    67

    Erhalten
    4.629 Tops
    Vergeben
    2.510 Tops
    Erwhnungen
    210 Post(s)
    Zitate
    11405 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von KurtNabb Beitrag anzeigen
    Nein. Sie hat fr eine echte Seenotrettung unntig lange Wege in Kauf genommen um das von Sea Watch vor allem propagierte Ziel zu erreichen: Die Passage nach Europa.

    Absolut unverantwortlich.
    Auf Lampedusa war der nchste sichere Hafen.

    1 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.
    Einmal kurz nicht aufgepasst und

    - zack -

    schon bist du glcklich

hnliche Themen

  1. In Seenot
    Von Compa im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 16.08.2018, 12:33
  2. Visionr Kurz will Flchtlinge im Mittelmeer zurckfhrene
    Von denmarkisbetter im Forum Europa
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 09.06.2018, 18:43
  3. Seenotrettung im Mittelmeer
    Von watisdatdenn? im Forum Europa
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.07.2017, 17:33
  4. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 20.04.2017, 13:43
  5. Putin baut seine Festung am Mittelmeer
    Von dauerkmper im Forum Asien/Russland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2016, 11:07

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben