+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 59
  1. #1
    denmarkisbetter hat diesen Thread gestartet
    Avatar von denmarkisbetter

    Registriert
    19.07.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 23:15
    Beiträge
    12.626
    Themen
    114

    Erhalten
    3.555 Tops
    Vergeben
    3.289 Tops
    Erwähnungen
    161 Post(s)
    Zitate
    9130 Post(s)

    Standard Taktik gegen linke Kollegen/Umfeld die NICHT inhaltlich diskutieren wollen

    Hallo allerseits.Ich möchte hier mal so meine Erfahrungen teilen, die ich im beruflichen Umfeld gemacht habe.Immer wieder streift man kurz und am Rand in wenigen worten das Thema Politik.Vertiefenden Austausch betreibe ich dabei nur bei Leute die inhaltlich argumentieren und die ticken dann IMMER so wie ich komischerweise.
    Die anderen fabulieren dann von Nazis,Rassismus, AfD, das kommt dann auch oft in so Alltagsscherzen mit migrantischen Mitarbeitern Pseudo Gutmenschlich (wir schieben dich ab...) rüber.

    Ich selbst bin immer wieder erstaunt wie dämlich manche Kollegen des linken Spektrums ticken und nachdem einige über Trump lästerten ,was ja noch inhaltlichen Bezug hatte ,sich ansonsten bei der AfD ja eher über den Artikel definieren den man gerade gegen die AfD gelesen hat ,bin ich dazu übergeganten den Spiess umzudrehen.

    Anstatt also die linke Seite argumentativ zu überzeugen, was sie ja nicht will, drehe ich den Spiess um bzw stelle mich noch dümmer als die.

    Indem ich einfach sage: "soll man ja nicht". Also im Sinne von etabliert wählen.Soll man ja nicht.Einfach so.

    Manche gucken doof, andere sprachlos.Bisher haben einige nachgehakt, und ich hab dann gesagt im Fernsehen sagen die das. Und dann scheinbar unwissend nachgeschoben, oder youtube, ich weiss nicht, ist ja auch egal.Und mich dann politisch dumm gestellt.

    Ich warte darauf, bis jemand argumentativ einsteigen will, aber ich wette, alle wüssten gerne das Medium in dem gesagt wird, man solle ja nicht etabliert wählen.

    Gleichzeitig hab ich Ihre Argumente aber offengelegt : Man soll ja nicht AfD wählen weil es in der Zeitung steht.


    Probiert es aus.Es wirkt.Es macht Spass.Eure Erfahrungen?

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Rache für Familie Bivsi, Rache für die Braven im Slum: AfD
    Ausserdem wird die AfD in der Zeitung und in vielen Medien empfohlen.
    Zb Klaus Kleber (2 Mio/Jahr) ist genau an mir Durchschnittsbürger interessiert. Auf ihn höre ich. Er ist besorgt um mich.
    Tugces Mörder darf nach 8 Jahren wieder einreisen. Grundrente verwehren, bis dahin AfD in die Regierung.
    Religion wird überschätzt: Abschiebungen sind heilige Handlungen: huldigen wir so oft wir können.

  2. #2
    denmarkisbetter hat diesen Thread gestartet
    Avatar von denmarkisbetter

    Registriert
    19.07.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 23:15
    Beiträge
    12.626
    Themen
    114

    Erhalten
    3.555 Tops
    Vergeben
    3.289 Tops
    Erwähnungen
    161 Post(s)
    Zitate
    9130 Post(s)

    Standard

    Man kann den Spiess auch nocht weitertreiben ,wenn die dann anfangen "AfD sind Nazis" indem lächelt und ungläubig tut, nach dem Motto wo hast du denn das gehört mein TV bzw mein youtube sagt was anderes.

    Geht natürlich bevorzugt mit Kollegen mit denen man nur oberflächlich kommunizieren möchte, was bei Linken (auch wenn sie sonst sympathisch sind) bei mir immer der Fall ist.

    So ganz freundlich dann so tun wie absurd das doch ist ,daß die AfD was Schlechtes will denn mein TV (und der hat Ahnung den ich gucke, ich weiss aber nicht wie der heisst jetzt ) sagt was anderes -)

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Rache für Familie Bivsi, Rache für die Braven im Slum: AfD
    Ausserdem wird die AfD in der Zeitung und in vielen Medien empfohlen.
    Zb Klaus Kleber (2 Mio/Jahr) ist genau an mir Durchschnittsbürger interessiert. Auf ihn höre ich. Er ist besorgt um mich.
    Tugces Mörder darf nach 8 Jahren wieder einreisen. Grundrente verwehren, bis dahin AfD in die Regierung.
    Religion wird überschätzt: Abschiebungen sind heilige Handlungen: huldigen wir so oft wir können.

  3. #3
    Avatar von Bester Freund
    alias:VAN DER GRAF GENERATOR
     


    Registriert
    28.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 07:19
    Beiträge
    15.460
    Themen
    491

    Erhalten
    6.699 Tops
    Vergeben
    5.556 Tops
    Erwähnungen
    234 Post(s)
    Zitate
    11841 Post(s)

    Standard

    Hochinteressantes Thema.- Gottseidank muss ich mir die deutsche Arbeitswelt und ihren Irrsinn längst nicht mehr antun. Zwischen gnadenloser Ausbeutung, islamophilen Unternehmern überall (34% der weiblichen Unternehmer würden heute Grüne wählen, habe ich gerade gelesen), die Treibjagd in ihren Firmen auf politisch Rechtsstehende betreiben lassen und Kollegenschweinen kann man heute einpacken, wenn man keine besonders starke Persönlichkeit hat).

    Treffe ich in der brd im Alltag auf solche Leute, man sieht sie in Westdeutschland überall, (in Vietnam gibt es diese Typen gar nicht, in Kanada sehr, sehr wenig) begegne ich denen in einer Mischung von Herablassung, Arroganz und (früher) auch dem Begreifen meiner körperlichen Vorzüge gegenüber ihnen (nicht sexuell, natürlich...) -- dann war schnell Ruhe.
    Zum Glück brauchte ich fast gar nicht mehr mit Westdeutschen zusammenarbeiten in meiner aktiven Zeit in den letzten Jahrzehnten bis zur Rente und mit Musel schon gar nicht, sondern hatte 90% Osteuropäer vor mir.

    So konnte ich auch beruflich kaum an solche Deppen geraten und bin mit den meisten meiner ehemaligen Kollegen auch heute noch freundschaftlich verbunden.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Bester Freund (21.05.2019 um 08:28 Uhr)
    Mir stehen 90% der Polen oder Tschechen in jeder Hinsicht näher als 90% der NRW'ler.

  4. #4
    routiniertes Forenmitglied Avatar von erich

    Registriert
    12.03.2019
    Zuletzt online
    Gestern um 18:24
    Beiträge
    369
    Themen
    0

    Erhalten
    250 Tops
    Vergeben
    429 Tops
    Erwähnungen
    8 Post(s)
    Zitate
    366 Post(s)

    Standard

    Nun ja,vielleicht besteht die beste Taktik darin,diesen Menschen auf Umwegen
    begreiflich zu machen,daß sich ihr ideologisches Weltbild aus der politisch,medialen
    Reizüberflutung ableitet und sie sich somit außerhalb ihrer selbstständigen Denk, -
    und gesunden Urteilsfähigkeit lediglich zum Sprachrohr derselben abrichten
    lassen ohne je in eigenständiger Urteilsfindung und kritischer Hinterfragung,die
    medialen Themembereiche in gegenseitiger Abwägung der Faktenlage auf ihren
    Wahrheitgehalt zu überprüfen bzw. im Sinne logisch,innerer Zusammenhänge
    auszupallancieren.


    Der psychologische Trick besteht darin,den Menschen glauben zu machen,daß sich
    ihr Meinungsbild aus einer Verkettung selbstständiger Denkprozesse entwickelt hat.

    Mitnichten...!

    Aber es bleibt zu befürchten,daß die Allermeisten davon nichts wissen wollen,da
    das Ego an solcherart Zugeständisse der eigen Unfähigkeit selbstständiger
    Denkprozesse keineswegs interessiert ist und weiterhin die fremden Wertmaßstäbe
    als das Ergebnis seiner subjektiven Meinungsbildung anhimmelt....

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #5
    Avatar von Volkmar

    Registriert
    13.11.2015
    Zuletzt online
    Heute um 04:56
    Beiträge
    12.456
    Themen
    48

    Erhalten
    2.767 Tops
    Vergeben
    2.353 Tops
    Erwähnungen
    112 Post(s)
    Zitate
    9460 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von erich Beitrag anzeigen
    Nun ja,vielleicht besteht die beste Taktik darin,diesen Menschen auf Umwegen
    begreiflich zu machen,daß sich ihr ideologisches Weltbild aus der politisch,medialen
    Reizüberflutung ableitet und sie sich somit außerhalb ihrer selbstständigen Denk, -
    und gesunden Urteilsfähigkeit lediglich zum Sprachrohr derselben abrichten
    lassen ohne je in eigenständiger Urteilsfindung und kritischer Hinterfragung,die
    medialen Themembereiche in gegenseitiger Abwägung der Faktenlage auf ihren
    Wahrheitgehalt zu überprüfen bzw. im Sinne logisch,innerer Zusammenhänge
    auszupallancieren.


    Der psychologische Trick besteht darin,den Menschen glauben zu machen,daß sich
    ihr Meinungsbild aus einer Verkettung selbstständiger Denkprozesse entwickelt hat.

    Mitnichten...!

    Aber es bleibt zu befürchten,daß die Allermeisten davon nichts wissen wollen,da
    das Ego an solcherart Zugeständisse der eigen Unfähigkeit selbstständiger
    Denkprozesse keineswegs interessiert ist und weiterhin die fremden Wertmaßstäbe
    als das Ergebnis seiner subjektiven Meinungsbildung anhimmelt....
    Der Mensch ist nun mal denkfaul und auch dazu erzogen. Die 1,3kg Gehirn bleiben somit reine Energieverschwendung. Die Krönung bildet dabei noch die Verweiblichung der Gesellschaft. Hier wird sogar der IQ geschreddert.

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Raus aus der EU!
    Für ein Europa der Vaterländer.

  6. #6
    aus ekelhaftem Proll-Mett Avatar von TanzendeFleischwurst
    Lecker!
     


    Registriert
    16.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 07:23
    Beiträge
    4.068
    Themen
    20

    Erhalten
    1.791 Tops
    Vergeben
    3.002 Tops
    Erwähnungen
    58 Post(s)
    Zitate
    3144 Post(s)

    Standard

    Ihr geht immer zu sehr mit der Brechstange an das Thema heran.

    Warum muss man immer alles andere "bekämpfen", auch wenn es auf der anderen Seite ebenfalls dazu aufruft?
    Du musst den Leuten mal klar machen, dass man in einem politischen Diskurs ( wie auch in der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Gepflogenheiten ),
    du der anderen Seite mal klar machen musst, dass es ohne die andere Seite nicht geht und das man gerne seine eigene "Meinung" vertreten kann, wenn man diese auch JEDERZEIT unbeschadet in Kernfragen vertreten kann.

    Wo führt uns diese Häme und dieser getriebene GUT / BÖSE Aktionismus denn am Ende hin?
    Wir bekämpfen uns selbst und es gibt Chaos.

    Arbeitet doch mal viel lieber daran, dass die Leute, mit denen ihr Kontakt habt mal auf die Idee kommen sich selbst zu reflektieren, bzw. zu hinterfragen, was welche Ideologie nun genau will und bezweckt.

    Mit "Gewalt" hat man noch meistens nie etwas sinnvolles bezweckt, die Einsicht muss von innen kommen, dann lösen sich auch viele Probleme von alleine.

    Ich habe selbst zwei Freunde im Bekanntenkreis, die sind stolz darauf sich im Bereich der ANTIFA verortet zu sehen.
    Jedes Mal, wenn die in Gesprächen loslegen und stolz darauf sind und sagen, wir schmeißen Steine auf Polizisten und finden das auch noch toll,
    dann führe ich denen vor Augen das Polizisten genau so wie du und ich normale Menschen sind, die ihrem Job nachgehen.

    Und dann bin ich mir auch nicht zu fein Argumente an zuführen, wie der Heizungsmonteur der deine Freundin bumst ist genau so eine "Verrätersau", wie einer, der dir in anderen Dingen in den Rücken fällt.
    ( Mal abgesehen davon, dass es auch ein Armutszeugnis ist sich eine Frau zu suchen die mit Heizungsmonteuren bumst ^^ Mir nicht passiert, aber als Beispiel gut geeignet... )

    Warum kommt eigentlich KEINE SEITE mal auf die Idee die politisch andere Seite mal im RUHIGEN MOMENT darauf aufmerksam zu machen, dass VIELE Dinge relativ sind, und man nur zusammen was erreichen kann?

    Es geht immer nur ums brüskieren, andere scharf machen, denunzieren, Randale machen und Unfrieden sähen.
    Ich SELBST finde das sehr befremdlich und habe so langsam genug von diesem ewigen Theater.

    Es gibt auf beiden oder allen Seiten Idioten und Kurzdenker, da brauchen wir uns nichts vormachen!
    Warum ignorieren ALLE diesen Fakt immer?

    Denkt ihr, durch Provokation ändern wir da was dran?
    *ggg*
    Oh Mann ,
    sowas führt prinzipiell immer nach Ziegistan, wo dann die Gelehrten und Klugen fluchtartig ein Land verlassen, weil ihre eigenen Landsleute den Terror verbreiten...

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Bock auf Video?

    1. Von wegen, man kann die Grenzen nicht schließen!
    https://www.liveleak.com/view?t=9dmiH_1533324477

    2. Das passiert, wenn man "Fachkräfte" ( die nicht lesen können ) auf der "richtigen" Stelle beschäftigt!
    https://www.liveleak.com/view?t=95zol_1545927787

    3. Arbeitsplätze für FACHARBEITER, damit man nach getaner Arbeit "eine Runde" zusammen abhängen kann !
    https://www.liveleak.com/view?i=21c_1508950282

  7. #7
    denmarkisbetter hat diesen Thread gestartet
    Avatar von denmarkisbetter

    Registriert
    19.07.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 23:15
    Beiträge
    12.626
    Themen
    114

    Erhalten
    3.555 Tops
    Vergeben
    3.289 Tops
    Erwähnungen
    161 Post(s)
    Zitate
    9130 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Ihr geht immer zu sehr mit der Brechstange an das Thema heran.

    Warum muss man immer alles andere "bekämpfen", auch wenn es auf der anderen Seite ebenfalls dazu aufruft?
    Du musst den Leuten mal klar machen, dass man in einem politischen Diskurs ( wie auch in der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Gepflogenheiten ),
    du der anderen Seite mal klar machen musst, dass es ohne die andere Seite nicht geht und das man gerne seine eigene "Meinung" vertreten kann, wenn man diese auch JEDERZEIT unbeschadet in Kernfragen vertreten kann.

    Wo führt uns diese Häme und dieser getriebene GUT / BÖSE Aktionismus denn am Ende hin?
    Wir bekämpfen uns selbst und es gibt Chaos.

    Arbeitet doch mal viel lieber daran, dass die Leute, mit denen ihr Kontakt habt mal auf die Idee kommen sich selbst zu reflektieren, bzw. zu hinterfragen, was welche Ideologie nun genau will und bezweckt.

    Mit "Gewalt" hat man noch meistens nie etwas sinnvolles bezweckt, die Einsicht muss von innen kommen, dann lösen sich auch viele Probleme von alleine.

    Ich habe selbst zwei Freunde im Bekanntenkreis, die sind stolz darauf sich im Bereich der ANTIFA verortet zu sehen.
    Jedes Mal, wenn die in Gesprächen loslegen und stolz darauf sind und sagen, wir schmeißen Steine auf Polizisten und finden das auch noch toll,
    dann führe ich denen vor Augen das Polizisten genau so wie du und ich normale Menschen sind, die ihrem Job nachgehen.

    Und dann bin ich mir auch nicht zu fein Argumente an zuführen, wie der Heizungsmonteur der deine Freundin bumst ist genau so eine "Verrätersau", wie einer, der dir in anderen Dingen in den Rücken fällt.
    ( Mal abgesehen davon, dass es auch ein Armutszeugnis ist sich eine Frau zu suchen die mit Heizungsmonteuren bumst ^^ Mir nicht passiert, aber als Beispiel gut geeignet... )

    Warum kommt eigentlich KEINE SEITE mal auf die Idee die politisch andere Seite mal im RUHIGEN MOMENT darauf aufmerksam zu machen, dass VIELE Dinge relativ sind, und man nur zusammen was erreichen kann?

    Es geht immer nur ums brüskieren, andere scharf machen, denunzieren, Randale machen und Unfrieden sähen.
    Ich SELBST finde das sehr befremdlich und habe so langsam genug von diesem ewigen Theater.

    Es gibt auf beiden oder allen Seiten Idioten und Kurzdenker, da brauchen wir uns nichts vormachen!
    Warum ignorieren ALLE diesen Fakt immer?

    Denkt ihr, durch Provokation ändern wir da was dran?
    *ggg*
    Oh Mann ,
    sowas führt prinzipiell immer nach Ziegistan, wo dann die Gelehrten und Klugen fluchtartig ein Land verlassen, weil ihre eigenen Landsleute den Terror verbreiten...
    Von Gewalt sprach hier niemand. Es gibt aber die Unsitte im Alltag, mit Gekreische und unsachlich auf ein Outing als AfD Fan zu reagieren OHNE inhaltlich diskutieren zu wollen

    Inhaltlich diskutieren wie du sagtst: gerne,jederzeit,je tiefer je besser.

    Meine Taktik bezieht sich auf aggressives oder auch einfach stereotypes Verhalten von Leuen die eben NICHT inhaltlich diskutieren wollen ABER TROTZDEM DEUTLICH MACHEN ,DASS MAN DIE AFD MEINUNG NICHT TOLERIERT.
    Und das finde ich eine Unsitte. Man kann nicht etwas ablehnen ohne dies begründen zu wollen.

    Daher drehe ich den Spiess dann um ,stelle mich unwissen und werde dann "mal jemand fragen der sich mit Politik sehr gut auskennt (Kennst du dich mit Politik aus, wie man Rassismus erkennt? Ist ja kompliziert,mein Freund kennt sich besser aus,den frage ich mal oder lese mal nach oder gucke nochmal youtube oder im TV denjenigen der sich gut auskennt)
    Höcke ein Rassist? Ehrlich? Glaub ich nicht, der sieht doch sympathisch aus.Da haben sogar so Leute vor seiner Haustür so eine Belästigung aufgebaut.Gestern hab hab ich so Leute mit Knüppeln gesehen aber die waren glaub ich nicht von der AfD. ABER ICH FRAGE MAL NACH.

    Dumm stellen bei denen die nicht inhaltlich diskutieren wollen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Rache für Familie Bivsi, Rache für die Braven im Slum: AfD
    Ausserdem wird die AfD in der Zeitung und in vielen Medien empfohlen.
    Zb Klaus Kleber (2 Mio/Jahr) ist genau an mir Durchschnittsbürger interessiert. Auf ihn höre ich. Er ist besorgt um mich.
    Tugces Mörder darf nach 8 Jahren wieder einreisen. Grundrente verwehren, bis dahin AfD in die Regierung.
    Religion wird überschätzt: Abschiebungen sind heilige Handlungen: huldigen wir so oft wir können.

  8. #8
    Premiumuser + Avatar von Tara Marie
    Heute schon gelächelt ...
     


    Registriert
    14.02.2017
    Zuletzt online
    Heute um 07:05
    Beiträge
    1.828
    Themen
    8

    Erhalten
    1.253 Tops
    Vergeben
    1.583 Tops
    Erwähnungen
    27 Post(s)
    Zitate
    1621 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst Beitrag anzeigen
    Ihr geht immer zu sehr mit der Brechstange an das Thema heran … sowas führt prinzipiell immer nach Ziegistan, wo dann die Gelehrten und Klugen fluchtartig ein Land verlassen, weil ihre eigenen Landsleute den Terror verbreiten...
    Du sprichst mir aus dem Herzen. Wußte gar nicht, dass du so vernünftig bist … *zwinker

    Wenn es um Andersdenkende geht, dann wäre es ja nicht nur eine gute Idee zu sagen: Nur gemeinsam erreichen wir etwas + lass' uns mal die Argumente beleuchten + vielleicht ist alles nicht so fest gemauert + vielleicht auch relativ. Gut wäre es auch die Meinungen einfach mal anzuhören + in Betracht zu ziehen, dass da auch etwas an der anderen Meinung dran sein könnte und dass es sich immer lohnt miteinander auf gleicher Augenhöhe zu reden. Und wenn man dann ein wenig die Psychologie bemüht, dann kommt man dahinter, dass man oft das im Außen bekämpft, was man im Innern bei sich selbst nicht akzeptieren kann …

    Ist aber eine mühsame Sache + im wahren Leben schon hart. Und noch mühsamer ist die schriftliche Form in einem Forum. Da läuft man ja ständig in die Falle des Mißverstehens.

    ...

    Hier mal ein Gespräch mit Tichy, Kepplinger + Matussek wo es darum geht, warum im Medienbetrieb der gesunde Menschenverstand + die offene Diskussionskultur sich im Laufe der Jahre verabschiedet haben und durch eine gleichgeschaltete, moralische "Meinungs- oder HaltungsKultur" ersetzt wurden:


    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #9
    Premiumuser + Avatar von Zentrifug'
    Säue vor die Perlen
     


    Registriert
    23.05.2016
    Zuletzt online
    13.06.2019 um 23:40
    Beiträge
    2.114
    Themen
    22

    Erhalten
    804 Tops
    Vergeben
    694 Tops
    Erwähnungen
    15 Post(s)
    Zitate
    1507 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von TanzendeFleischwurst
    (....) Warum kommt eigentlich KEINE SEITE mal auf die Idee die politisch andere Seite mal im RUHIGEN MOMENT darauf aufmerksam zu machen, dass VIELE Dinge relativ sind, und man nur zusammen was erreichen kann?(....)
    AUFGEHETZT von den Staatsmedien, wie aus dem Lehrbuch. Und es werden genau die GEJAGT, von denen das Demokratensystem sagt, "Sehet, DAS sind die Bösen, DIE müsst ihr vernichten!".
    Und wie unter Hitler, die Bürger tun, was ihnen von den Propagandainstrumenten eingeimpft. Unhinterfragt.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Zentrifug' (21.05.2019 um 10:55 Uhr)

  10. #10
    Premiumuser Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    11.06.2019 um 22:04
    Beiträge
    11.299
    Themen
    156

    Erhalten
    4.722 Tops
    Vergeben
    954 Tops
    Erwähnungen
    135 Post(s)
    Zitate
    7893 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Zentrifug' Beitrag anzeigen
    AUFGEHETZT von den Staatsmedien, wie aus dem Lehrbuch. Und es werden genau die GEJAGT, von denen das Demokratensystem sagt, "Sehet, DAS sind die Bösen, DIE müsst ihr vernichten!".
    Und wie unter Hitler, die Bürger tun, was ihnen von den Propagandainstrumenten eingeimpft. Unhinterfragt.
    Hier sind die wirklich Bösen

    THE END TIMES MIGHT BE CLOSER THAN YOU THINK...



    THEY KEEP SPITTING IN OUR FACES BUT NOT FOR LONG..

    ..
    https://www.youtube.com/watch?v=HIumY6XtkW4

    Was man alles so findet, wonach man nicht sucht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Mag ich:

    Smoker, Eisbärin, Bendert, Erich, Dolans, roadrunner, Pommes, Nachtstern, Druckbert, Zwei Raben, interrogativ, Debitist, Zentrifug, Kaffeepause930, Kibuka, schelm65, Hinterfrager, Iraklis, Starfix, Sachse, Darkano, Kamikatze, MiaPetra, Loana, Zebra, MaBu, TanzendeFleischwurst, Titanic deckchair, Aspirin, Terra 111, Spökes,

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 05.05.2017, 18:50
  2. Die Linke kämpft mit dem Islam gegen sich selbst
    Von Bester Freund im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.10.2016, 20:18
  3. Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 11.10.2016, 09:01
  4. Wieso hat die Linke nicht mehr Wähler?
    Von KiRiM im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 18.04.2013, 16:49

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben