+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23
  1. #11
    Avatar von MaBu

    Registriert
    26.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 09:02
    Beiträge
    6.026
    Themen
    26

    Erhalten
    2.534 Tops
    Vergeben
    74 Tops
    Erwähnungen
    94 Post(s)
    Zitate
    5058 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Jakob Beitrag anzeigen
    Will heißen, der Artikel an sich ist gut recherchiert und stimmig, aber da er auf wiki steht, ist es systemig und un-AfDastisch, ihn zu lesen, NS-Agitprop ist einem guten wiki-Artikel daher vorzuziehen.

    Danke für deine Offenheit.
    Nein, das heisst, das niemand mehr sicher sein kann, was auf Wiki noch stimmt und was nicht. Das hat weder mit der AfD noch mit NS-Agitrop zu tun.

    Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht
    auch wenn er dann die Wahrheit spricht.

    http://wikihausen.de/

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #12
    Avatar von golomjanka
    Restrisikoanalyst
     


    Registriert
    28.04.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 16:35
    Beiträge
    25.119
    Themen
    191

    Erhalten
    9.738 Tops
    Vergeben
    14.096 Tops
    Erwähnungen
    419 Post(s)
    Zitate
    17468 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von MaBu Beitrag anzeigen
    Nein, das heisst, das niemand mehr sicher sein kann, was auf Wiki noch stimmt und was nicht.
    Für eine wissenschaftliche Arbeit zöge ich Wikipedia auch nicht zu Rate.
    Ansonsten ist die Sache recht einfach.
    Wenn es um Personenrecherche, Geographisches, o.ä. geht, besteht hohe Trefferquote.
    Wenn es um Informationen der Naturwissenschaft geht, dann dient Wiki als Einstiegshilfe für Laien, benötigt allerdings schon ein Niveau des Lesers, die Darstellung verschiedener Theorien als solche zu unterscheiden. (Die Hälfte der PSW-User ist da schon überfordert.)
    Triviales findet sich gut sortiert und umfangreich. Manchmal braucht man da Hintergründe.
    Historisches und Politisches krankt an üblichen Einschränkungen der bürgerlichen Sichtweisen in der Interpretation der Prozesse. Allerdings kann man durchaus den Willen zu "pluraler Darstellung" feststellen. So treffen in Bewertung auch gegensätzliche Einstellungen aufeinander. Meiner philosophischen Richtung reicht das nicht, aber ich brauche auf Grund meiner Herangehensweise und Methodik auch kein vorgefertigtes Lex-Weltbild. Das bilde ich mir selbst aus den historischen Fakten und Erkenntnissen der gesellschaftlichen Entwicklung.
    Jüngerer politischer und wirtschaftspolitischer Darstellung darf man bei Wikipedia misstrauen, da auf bürgerlichen Positionen beschrieben und damit schon Klassenideologie betrieben. Die einzelnen Autoren und Autorenkollektive werden das vielleicht nicht mal bemerken, aber es ist so. Allerdings auch kein Wunder, denn die vorherrschenden Ideologien der ökonomisch mächtigen Klassen beherrschen nicht nur die Lehrtheorien in Hochschulen, sondern auch Moral und allgemeine Auffassungen in der Gesellschaft.
    Allerdings ist diese Schwierigkeit überwindbar, wenn man eigenes Wissen, eigene Erfahrungen, eigenes Denken einsetzt. Bildung/ Vorbildung ist bei Wikipedia, wie bei allen Netz- und klassischen Lexikons notwendig, um Informationen zu erfassen, zu werten, eventuell anzuzweifeln. Das war aber noch niemals anders in der Welt, weshalb es verwundert, wie schockiert Du darüber bist.

    Wir haben also eine große Bandbreite der Qualität bei Wikipedia, von herrlichen Einsteiger-Infos in Naturwissenschaft und Technik, über allgemein hohe Trefferquote bei reinen Rechercheaufgaben, bis hin zu lächerlichen Übernahmen wirtschaftstheoretischen Unfugs.

    Durchschnittlich jedoch im Netz ein für den Alltag brauchbares Sammelwerk.
    Wer mehr will, findet auch mehr.

    Pauschale Abwertung von Wikipedia ist genauso falsch, wie pauschale Lobpreisung. Im jeweils Konkreten zeigt sich die Qualität.
    Der Artikel um die Ritualmordlegende(n) ist sensationiell gut recherchiert. Mit allem drum und dran:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ritualmordlegende

    Er lässt zudem viel Freiraum und Anreiz, vertiefend zu studieren.
    Da können die beiden NS-affinen User mit dem Versuch über Original-NS-Hetze zu punkten, abtreten.
    Danke Wikipedia! Ohne Dich hätte man es schwerer gehabt, schnell zu wissen, dass der von Erich empfohlene Text als Waffe im Holocaust eingesetzt wurde und den Einsatztruppen zur moralischen Begründung der Massenmorde stand.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #13
    Stammuser Avatar von HeWhoIsGoingToWin

    Registriert
    23.01.2019
    Zuletzt online
    Heute um 16:51
    Beiträge
    333
    Themen
    19

    Erhalten
    30 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    11 Post(s)
    Zitate
    385 Post(s)

    Ausrufezeichen Antisemitismus ist unklug

    Das Problem sind nicht Juden, Christen oder Moslems - das Problem sind schlechte Menschen. Zweifelsohne gibt es auch gute Juden und das Judentum, die jüdische Religion ist gut genug.

    Die Nazis haben auch Kinder getötet, die USA auch und in der Bibel steht wohl auch so einiges, siehe z.B. Grausame Bibelzitate.

    Mose war ein Auswerwählter Allahs und wohl auch gut genug, wenigstens für die Zeit aber sicher auch allgemein, wegen seiner herausragenden Stellung in der Bibel.

    Juden sind nicht per se schlacht, Deutsche sind nicht per se schlacht, usw.. Es gibt gute und schlechte Juden, Deutsche, usw. Es ist falsch und auch untaktisch/ungünstig, z.B. die Juden für diverse Übel verantwortlich zu machen. Das Problem sind schlechte Menschen und wer da was tun, will, der sei für eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen zu deren legalen Entmachtung.

    So einfach ist das.

    Interessant wird es, wenn der (wahre, supermächtige, wundertätige) Messias auftaucht und wenn der nicht gerade lupenrein orthodoxer Jude ist, was ich für ziemlich wahrscheinlich halte, auch angesichts von Jesus und dem Islam.

    Der Messias ist der Prüfstein. Welche Juden und Rabbiner werden den Messias als Herr und Führer anerkennen? Freut euch, auf die Show, denn das kann unterhaltsam und auch fetzig werden.

    Vielleicht wird es einen angeblichen jüdischen "Messias" in Israel geben, siehe auch Allahu akbar und Die rote Kuh und der Messias

    Irgendwer muss der Messias sein und es ist sehr wahrscheinlich, dass viele Menschen erstmal erstaunt sind, das ist ganz logisch: z.B. sind die Ungläubigen geschockt, weil dann offensichtlich Allah und wahrscheinlich auch die Hölle existiert.

    Der Messias kann nicht gleichzeitig besonders religiöser Jude, Christ, Moslem, usw. sein und ich denke, dass der Messias auch von z.B. den Hindus als Kalki akzeptiert werden sollte.

    Was, wenn Jesus wiederkommt?
    Mal angenommen, ich bin der Messias - Welcher Jude würde darob jubeln?

    Ich bin mindestens ein interessantes Beispiel: wenn ich der Messias bin, dann dürfte das einige bis zur totalen Ablehnung und Realitätsverleugnung schockieren, sicher auch einige Juden. Hindus sollten allgemein für mich sein, das hätte schlimmer kommen können, moderne Christen sollten auch kein Problem haben, Moslems sollten sich damit zufrieden geben, dass ich ja doch recht positiv zum (modernen) Islam eingestellt bin ... aber was ist mit Juden, die sich vom Messias die Weltherrschaft und vielleicht weltweite Reinstallation des Judentums erhoffen? Tja. Interesting times.

    Macht euch nicht mit Antisemitismus schmutzig. Antisemitismus ist gerade auch hierzulande schlicht unklug und völlig unnötig. Es ist viel besser, gegen das Böse, gegen Diener des Bösen, gegen Verbrecher zu sein - egal welcher Religion und Hautfarbe.

    Des Weiteren waren die frühen Juden so bedeutsam, dass (genetische) Juden (Menschen mit jüdischen Genen) gar nicht alle pauschal schlecht sein können. Die biblische Sintflut muss vor Jahrmillionen geschehen sein, vermutlich lebte Mose vor wenigstens Hunderttausenden Jahren - viel Zeit, damit etliche genetische Juden (Menschen mit jüdischen Genen) heute Christen und Moslems sein können. Ein guter Deutscher kann auch de facto Gläubiger sein, auch wenn er nicht religiös ist.

    Ja, vermutlich gibt es böse Gruppen, die (ggf. auch rituell) auch Kinder mißbrauchen, foltern und töten (siehe auch Wer weiß?) aber dann muss endlich mal ermittelt und systematisch nach diesen Verbrechern gesucht werden. Zum Schluß (alle Verbrecher verhaftet, Welt gerettet und viel besser) kann man dann auch mal eine Statistik (Nationalität, Religion, usw.) machen aber vorher ist vor allem eines völlig klar: es gibt auch gute Juden und somit ist pauschaler Antisemitismus falsch und unangemessen. Selbst wenn Juden dabei schlechter abschneiden sollten als Moslems: nach der großen Bereinigung (Verhaftung und legaler Entmachtung schlechter Menschen, bessere Weltordnung, Reich Gottes) gibt es auch noch zahlreiche gute Juden. (alles imho)

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #14
    Psw-Kenner Avatar von roadrunner
    7 Hobby´s, Segelfliegen und
    Sex
     


    Registriert
    10.10.2018
    Zuletzt online
    Heute um 18:01
    Beiträge
    2.353
    Themen
    1

    Erhalten
    970 Tops
    Vergeben
    140 Tops
    Erwähnungen
    13 Post(s)
    Zitate
    2031 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von HeWhoIsGoingToWin Beitrag anzeigen
    Das Problem sind nicht Juden, Christen oder Moslems - das Problem sind schlechte Menschen. Zweifelsohne gibt es auch gute Juden und das Judentum, die jüdische Religion ist gut genug.

    Die Nazis haben auch Kinder getötet, die USA auch und in der Bibel steht wohl auch so einiges, siehe z.B. Grausame Bibelzitate.

    Mose war ein Auswerwählter Allahs und wohl auch gut genug, wenigstens für die Zeit aber sicher auch allgemein, wegen seiner herausragenden Stellung in der Bibel.

    Juden sind nicht per se schlacht, Deutsche sind nicht per se schlacht, usw.. Es gibt gute und schlechte Juden, Deutsche, usw. Es ist falsch und auch untaktisch/ungünstig, z.B. die Juden für diverse Übel verantwortlich zu machen. Das Problem sind schlechte Menschen und wer da was tun, will, der sei für eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen zu deren legalen Entmachtung.

    So einfach ist das.

    Interessant wird es, wenn der (wahre, supermächtige, wundertätige) Messias auftaucht und wenn der nicht gerade lupenrein orthodoxer Jude ist, was ich für ziemlich wahrscheinlich halte, auch angesichts von Jesus und dem Islam.

    Der Messias ist der Prüfstein. Welche Juden und Rabbiner werden den Messias als Herr und Führer anerkennen? Freut euch, auf die Show, denn das kann unterhaltsam und auch fetzig werden.

    Vielleicht wird es einen angeblichen jüdischen "Messias" in Israel geben, siehe auch Allahu akbar und Die rote Kuh und der Messias

    Irgendwer muss der Messias sein und es ist sehr wahrscheinlich, dass viele Menschen erstmal erstaunt sind, das ist ganz logisch: z.B. sind die Ungläubigen geschockt, weil dann offensichtlich Allah und wahrscheinlich auch die Hölle existiert.

    Der Messias kann nicht gleichzeitig besonders religiöser Jude, Christ, Moslem, usw. sein und ich denke, dass der Messias auch von z.B. den Hindus als Kalki akzeptiert werden sollte.

    Was, wenn Jesus wiederkommt?
    Mal angenommen, ich bin der Messias - Welcher Jude würde darob jubeln?

    Ich bin mindestens ein interessantes Beispiel: wenn ich der Messias bin, dann dürfte das einige bis zur totalen Ablehnung und Realitätsverleugnung schockieren, sicher auch einige Juden. Hindus sollten allgemein für mich sein, das hätte schlimmer kommen können, moderne Christen sollten auch kein Problem haben, Moslems sollten sich damit zufrieden geben, dass ich ja doch recht positiv zum (modernen) Islam eingestellt bin ... aber was ist mit Juden, die sich vom Messias die Weltherrschaft und vielleicht weltweite Reinstallation des Judentums erhoffen? Tja. Interesting times.

    Macht euch nicht mit Antisemitismus schmutzig. Antisemitismus ist gerade auch hierzulande schlicht unklug und völlig unnötig. Es ist viel besser, gegen das Böse, gegen Diener des Bösen, gegen Verbrecher zu sein - egal welcher Religion und Hautfarbe.

    Des Weiteren waren die frühen Juden so bedeutsam, dass (genetische) Juden (Menschen mit jüdischen Genen) gar nicht alle pauschal schlecht sein können. Die biblische Sintflut muss vor Jahrmillionen geschehen sein, vermutlich lebte Mose vor wenigstens Hunderttausenden Jahren - viel Zeit, damit etliche genetische Juden (Menschen mit jüdischen Genen) heute Christen und Moslems sein können. Ein guter Deutscher kann auch de facto Gläubiger sein, auch wenn er nicht religiös ist.

    Ja, vermutlich gibt es böse Gruppen, die (ggf. auch rituell) auch Kinder mißbrauchen, foltern und töten (siehe auch Wer weiß?) aber dann muss endlich mal ermittelt und systematisch nach diesen Verbrechern gesucht werden. Zum Schluß (alle Verbrecher verhaftet, Welt gerettet und viel besser) kann man dann auch mal eine Statistik (Nationalität, Religion, usw.) machen aber vorher ist vor allem eines völlig klar: es gibt auch gute Juden und somit ist pauschaler Antisemitismus falsch und unangemessen. Selbst wenn Juden dabei schlechter abschneiden sollten als Moslems: nach der großen Bereinigung (Verhaftung und legaler Entmachtung schlechter Menschen, bessere Weltordnung, Reich Gottes) gibt es auch noch zahlreiche gute Juden. (alles imho)
    Da sieht man wieder, wohin Halb- und Pseudowissen führt.
    1. Weise bitte nach, dass Noah, Abraham und Moses gelebt haben und nicht Produkte von Glaubensriten sind. Bitte keine jüdischen, christlichen oder moslemischen "Weisheiten" anführen, die sind nämlich gefälscht und im besten Fall geklittert.

    2. Der Glaube an einen Messias ist nichts weiter als ein Instrument zur Züchtigung und "bei der Stange halten" in Bezug auf das einträgliche Geschäft des Glaubens.

    4 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Es ist schlimm, wenn Sachkundige keine Entscheidungsbefugnis und Entscheidugsbefugte keine Sachkunde haben. Beratungsresistent: Compa, herbert, Lono, Mino, Perkeo, Picasso, Piranha, Politikqualle, Sebastian Hauk, sportsgeist, Starfix, Voller Hanseat, Watson, ZillerThaler, Atue001, Humanist 62

  5. #15
    Lotse Avatar von Le Bon
    180° ver-rückt --->
    Antisatanist
     


    Registriert
    18.10.2014
    Zuletzt online
    Heute um 21:30
    Beiträge
    23.689
    Themen
    40

    Erhalten
    14.608 Tops
    Vergeben
    25.999 Tops
    Erwähnungen
    520 Post(s)
    Zitate
    18669 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von roadrunner Beitrag anzeigen
    Da sieht man wieder, wohin Halb- und Pseudowissen führt.
    1. Weise bitte nach, dass Noah, Abraham und Moses gelebt haben und nicht Produkte von Glaubensriten sind. Bitte keine jüdischen, christlichen oder moslemischen "Weisheiten" anführen, die sind nämlich gefälscht und im besten Fall geklittert.

    2. Der Glaube an einen Messias ist nichts weiter als ein Instrument zur Züchtigung und "bei der Stange halten" in Bezug auf das einträgliche Geschäft des Glaubens.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

    Seit 11.09.2017 statistisch beliebtester user des PSW!


  6. #16
    Avatar von Jakob

    Registriert
    18.06.2015
    Zuletzt online
    Heute um 19:07
    Beiträge
    7.334
    Themen
    6

    Erhalten
    3.917 Tops
    Vergeben
    4.319 Tops
    Erwähnungen
    296 Post(s)
    Zitate
    8607 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von roadrunner Beitrag anzeigen
    Da sieht man wieder, wohin Halb- und Pseudowissen führt.
    1. Weise bitte nach, dass Noah, Abraham und Moses gelebt haben und nicht Produkte von Glaubensriten sind. Bitte keine jüdischen, christlichen oder moslemischen "Weisheiten" anführen, die sind nämlich gefälscht und im besten Fall geklittert.

    2. Der Glaube an einen Messias ist nichts weiter als ein Instrument zur Züchtigung und "bei der Stange halten" in Bezug auf das einträgliche Geschäft des Glaubens.
    Welchen Beweis kannst du vorlegen?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #17
    aus ekelhaftem Nazi-Mett Avatar von TanzendeFleischwurst
    Lecker!
     


    Registriert
    16.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 06:53
    Beiträge
    4.658
    Themen
    20

    Erhalten
    2.148 Tops
    Vergeben
    3.571 Tops
    Erwähnungen
    63 Post(s)
    Zitate
    3586 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Jakob Beitrag anzeigen
    Will heißen, der Artikel an sich ist gut recherchiert und stimmig, aber da er auf wiki steht, ist es systemig und un-AfDastisch, ihn zu lesen, NS-Agitprop ist einem guten wiki-Artikel daher vorzuziehen.

    Danke für deine Offenheit.
    HÖR AUF!
    Mit diesem Frontkrieg.
    Du solltest eigentlich deinen Beiträgen nach schlau genug sein um dich nicht so billiger Polemik bedienen zu müssen.

    Es gibt Momente da schweigt man, und es gibt Momente da bringt man etwas angebracht in einem Querbezug an.
    Auch du solltest dir mittlerweile darüber im Klaren sein, dass die eine nicht ohne die andere Seite existieren kann.
    In sofern ist es der Höflichkeit geschuldet, dass sich beide Seiten benehmen!

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Bock auf Video?

    1. Von wegen, man kann die Grenzen nicht schließen!
    https://www.liveleak.com/view?t=9dmiH_1533324477

    2. Das passiert, wenn man "Fachkräfte" ( die nicht lesen können ) auf der "richtigen" Stelle beschäftigt!
    https://www.liveleak.com/view?t=95zol_1545927787

    3. Arbeitsplätze für FACHARBEITER, damit man nach getaner Arbeit "eine Runde" zusammen abhängen kann !
    https://www.liveleak.com/view?i=21c_1508950282

  8. #18
    beurlaubt aktives Forenmitglied
    Teutone hat diesen Thread gestartet
    Pazifist und auf Krawall
    gebürstet
     


    Registriert
    29.03.2019
    Zuletzt online
    17.06.2019 um 10:16
    Beiträge
    538
    Themen
    4

    Erhalten
    255 Tops
    Vergeben
    58 Tops
    Erwähnungen
    5 Post(s)
    Zitate
    549 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von MaBu Beitrag anzeigen
    Nein, das heisst, das niemand mehr sicher sein kann, was auf Wiki noch stimmt und was nicht. Das hat weder mit der AfD noch mit NS-Agitrop zu tun.

    Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht
    auch wenn er dann die Wahrheit spricht.

    http://wikihausen.de/
    Man muss bei solchen Onlinenzyklopädien auf die Einzelnachweise achten, wenn die nicht wären, könnte man getrost drauf verzichten und es in die Tonne werfen. Durch diese Verweise, die ja belegen sollen, was man da über was auch immer lesen kann, wird es offensichtlich, ob man Propaganda betreibt oder wirklich die Absicht hat, objektiv und differenziert zu reflektieren.

    Was der Wikieintrag der Ritualmordlegende betrifft, sollte man allein schon deswegen sehr vorsichtig sein und es verwerfen, weil dort 26 mal das Totschlagargument "Antisemitismus" benutzt wird, auch zahlreich in den Einzelverweisen zu sehen.

    Hier kann man davon ausgehen, das dieser Eintrag eher zur Manipulation dient, denn gerade die Machtelite, die natürlich kein Interesse daran hat, das man ihre perversen Praktiken ans Licht bringt, üben ihre Opferrituale noch heute nachweislich aus und das soll natürlich geheim bleiben, sie werden sicher alles dafür tun, damit solche Einträge fundiert erscheinen, sind aber leicht an eben diesen Totschlagargumenten zu erkennen.

    Der größte Teil an Infos dürfte bezüglich diesen Eintrages daher Bullshit sein und der Versuch es als Mythos abzustempeln oder eine Erfindung und Überteibung von angeblichen Antisemiten oder schon lange her und heute obsolet. Diese Idioten gehen da immer gleich vor.

    Aber wie gesagt, es ist faktisch gut belegt, auch empirsch, das diese pedovoren zionistischen Eliten noch heute ihre satanischen Rituale eben gleich wie vor tausenden Jahren praktizieren, es soll halt nur für die Massen ein Buch mit sieben Siegeln bleiben oder um eines ihrer anderen bekannten Totschlagargumente zu benutzen, eine Verschwörungstheorie.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Teutone (15.05.2019 um 10:18 Uhr)

  9. #19
    Psw-Kenner Avatar von roadrunner
    7 Hobby´s, Segelfliegen und
    Sex
     


    Registriert
    10.10.2018
    Zuletzt online
    Heute um 18:01
    Beiträge
    2.353
    Themen
    1

    Erhalten
    970 Tops
    Vergeben
    140 Tops
    Erwähnungen
    13 Post(s)
    Zitate
    2031 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Jakob Beitrag anzeigen
    Welchen Beweis kannst du vorlegen?
    Beweis für was?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Es ist schlimm, wenn Sachkundige keine Entscheidungsbefugnis und Entscheidugsbefugte keine Sachkunde haben. Beratungsresistent: Compa, herbert, Lono, Mino, Perkeo, Picasso, Piranha, Politikqualle, Sebastian Hauk, sportsgeist, Starfix, Voller Hanseat, Watson, ZillerThaler, Atue001, Humanist 62

  10. #20
    Avatar von Jakob

    Registriert
    18.06.2015
    Zuletzt online
    Heute um 19:07
    Beiträge
    7.334
    Themen
    6

    Erhalten
    3.917 Tops
    Vergeben
    4.319 Tops
    Erwähnungen
    296 Post(s)
    Zitate
    8607 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von roadrunner Beitrag anzeigen
    Beweis für was?
    Für Punkt 2, speziell erster Teil, ich bin nämlich der Meinung, dass der auch nichts weiter ist als noch eine unbelegte Meinung zu diesem Thema.
    "2. Der Glaube an einen Messias ist nichts weiter als ein Instrument zur Züchtigung und "bei der Stange halten" in Bezug auf das einträgliche Geschäft des Glaubens."

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben