+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53
  1. #1
    Karl-Marx-Städter m. Herz
    Kukutsch hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Kukutsch

    Registriert
    08.04.2019
    Zuletzt online
    14.04.2019 um 21:40
    Beiträge
    46
    Themen
    2

    Erhalten
    9 Tops
    Vergeben
    2 Tops
    Erwähnungen
    2 Post(s)
    Zitate
    87 Post(s)

    Idee Radio-Warnungen vor Geschwindigkeits-RADAR-Messungen Sollte verboten werden: Unsinnig

    Eine Frage think.gif
    Welchen Sinn machen Durchsagen im Radio, wo eine Radar Messung durchgeführt wird? ranting.gif

    Im Prinzip doch gar keine, denn wenn die Leute gewarnt sind, fahren die an genau dieser Stelle vorschriftsmäßig und nicht zu schnell,
    und der A-HA-Effekt ist weg, wenn es dann doch einmal blitzt.

    So werden nur Polizeikräfte gebunden und mit mäßigem Ergebnis.

    Interessant und erzieherisch sind Geschwindigkeitsmessungen doch nur, wenn man nicht weiß, wo die stattfinden.
    Nur so können Raser auch einer gerechten Strafe in Form von Verwarngeldern, Bußgeldern, Fahrverboten und ggf. auch einem Strafverfahren zugeführt werden.

    Es ist doch eine Verhöhnung unserer Polizei- und Sicherheitsorgane, wenn solche Radar Messungen vorher im Radio bekanntgegeben werden,und dient nicht dem Schutz und der Sicherheit für uns alle.

    Außerdem gehen dadurch auch dem Steuerzahler, d.h. der Gemeinde, dem Landkreis, der Stadt nicht unerhebliche Einnahmen in Form von Verwarngeldern, Bussgeldern und ggf. auch Strafen in Form von Strafbefehlen verloren, sobald es sich um Straftaten handelt.

    Auch unsere Rechtsanwälte, die sich mit Schwerpunkt Verkehrsrecht beschäftigen haben weniger Mandate, insofern der Verkehrssünder einen Rechtsanwalt einschalten möchte, was aber erfahrungsgemäß sehr viele Verkehrssünder tun, sobald sich die OWi im Bereich der Punkte und Fahrverbote bewegt.

    Beim alljährlich stattfindenden Verkehrstag in Goslar sollte ein solches Radio-Warn-Verbot einmal auf die Agenda gesetzt werden.

    MfG
    Kukutsch

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #2
    Avatar von MaBu

    Registriert
    26.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 00:29
    Beiträge
    5.616
    Themen
    24

    Erhalten
    2.321 Tops
    Vergeben
    61 Tops
    Erwähnungen
    91 Post(s)
    Zitate
    4697 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kukutsch Beitrag anzeigen
    Es ist doch eine Verhöhnung unserer Polizei- und Sicherheitsorgane, wenn solche Radar Messungen vorher im Radio bekanntgegeben werden,und dient nicht dem Schutz und der Sicherheit für uns alle.
    Doch, eine Radarkontrolle soll an einer exponierten Stelle durchgeführt werden, um die Sicherheit zu erhöhen. Wenn das gleiche mit einer Radiomeldung erreicht werden kann, ist dem Zweck der Kontrolle genüge getan.

    3 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #3
    Karl-Marx-Städter m. Herz
    Kukutsch hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Kukutsch

    Registriert
    08.04.2019
    Zuletzt online
    14.04.2019 um 21:40
    Beiträge
    46
    Themen
    2

    Erhalten
    9 Tops
    Vergeben
    2 Tops
    Erwähnungen
    2 Post(s)
    Zitate
    87 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von MaBu Beitrag anzeigen
    Doch, eine Radarkontrolle soll an einer exponierten Stelle durchgeführt werden, um die Sicherheit zu erhöhen. Wenn das gleiche mit einer Radiomeldung erreicht werden kann, ist dem Zweck der Kontrolle genüge getan.
    Nein, denn die Leute sind vorgewarnt und fahren entsprechend vorschriftsmäßig.

    Wenn unsere Polizeiorgane einen Drogendieler dingfest machen wollen und eine Hausdurchsuchung steht bevor, nachdem diese richterlich genehmigt wurde, so wird der Drogendieler doch auch nicht einen Tag vor´her gerwarnt, dass bei ihm nächsten Morgen die Bude gestürmt wird.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #4
    Avatar von MaBu

    Registriert
    26.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 00:29
    Beiträge
    5.616
    Themen
    24

    Erhalten
    2.321 Tops
    Vergeben
    61 Tops
    Erwähnungen
    91 Post(s)
    Zitate
    4697 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kukutsch Beitrag anzeigen
    Nein, denn die Leute sind vorgewarnt und fahren entsprechend vorschriftsmäßig.

    Wenn unsere Polizeiorgane einen Drogendieler dingfest machen wollen und eine Hausdurchsuchung steht bevor, nachdem diese richterlich genehmigt wurde, so wird der Drogendieler doch auch nicht einen Tag vor´her gerwarnt, dass bei ihm nächsten Morgen die Bude gestürmt wird.
    Dein Vergleich hinkt gewaltig, eine Verkehrskontrolle soll primär die Sicherheit erhöhen und nur sekundär Geld in die Staatskasse spülen, nicht umgekehrt! Also ist alles, was die Verkehrsteilnehmer veranlasst, sich vorschriftsgemäss zu verhalten und die Sicherheit erhöht, zweckdienlich!

    Zum Dealer; da bist du dir ganz sicher, dass er nicht gewarnt wird?

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #5
    Freiwirtschaftler Psw-Legende Avatar von Pommes

    Registriert
    22.06.2009
    Zuletzt online
    Gestern um 23:12
    Beiträge
    29.334
    Themen
    3

    Erhalten
    10.548 Tops
    Vergeben
    6.436 Tops
    Erwähnungen
    530 Post(s)
    Zitate
    26514 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kukutsch Beitrag anzeigen
    Eine Frage think.gif
    Welchen Sinn machen Durchsagen im Radio, wo eine Radar Messung durchgeführt wird? ranting.gif

    Im Prinzip doch gar keine, denn wenn die Leute gewarnt sind, fahren die an genau dieser Stelle vorschriftsmäßig und nicht zu schnell,
    und der A-HA-Effekt ist weg, wenn es dann doch einmal blitzt.

    So werden nur Polizeikräfte gebunden und mit mäßigem Ergebnis.

    Interessant und erzieherisch sind Geschwindigkeitsmessungen doch nur, wenn man nicht weiß, wo die stattfinden.
    Nur so können Raser auch einer gerechten Strafe in Form von Verwarngeldern, Bußgeldern, Fahrverboten und ggf. auch einem Strafverfahren zugeführt werden.

    Es ist doch eine Verhöhnung unserer Polizei- und Sicherheitsorgane, wenn solche Radar Messungen vorher im Radio bekanntgegeben werden,und dient nicht dem Schutz und der Sicherheit für uns alle.

    Außerdem gehen dadurch auch dem Steuerzahler, d.h. der Gemeinde, dem Landkreis, der Stadt nicht unerhebliche Einnahmen in Form von Verwarngeldern, Bussgeldern und ggf. auch Strafen in Form von Strafbefehlen verloren, sobald es sich um Straftaten handelt.

    Auch unsere Rechtsanwälte, die sich mit Schwerpunkt Verkehrsrecht beschäftigen haben weniger Mandate, insofern der Verkehrssünder einen Rechtsanwalt einschalten möchte, was aber erfahrungsgemäß sehr viele Verkehrssünder tun, sobald sich die OWi im Bereich der Punkte und Fahrverbote bewegt.

    Beim alljährlich stattfindenden Verkehrstag in Goslar sollte ein solches Radio-Warn-Verbot einmal auf die Agenda gesetzt werden.

    MfG
    Kukutsch
    Sehe ich auch so, die Meldungen sind absolut kontraproduktiv, außerdem sollten Bußgelder nach der Einkommenssituation der betreffenden Verkehrssünder ausgelegt werden.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer es vorzieht, seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen.“
    Silvio Gesell
    Der Systemfehler Kn=K0(1+p/100)^n
    Hier geht's zum Freigeld http://userpage.fu-berlin.de/~roehri...ll/nwo/nwo.pdf

    Auf der Trollwiese: Golomjanka, Beowulf, van Kessel Politikqualle, Tafkas, Jakob, Voller Hanseat, Atue001.

  6. #6
    Avatar von Orwellhatterecht

    Registriert
    15.03.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 23:39
    Beiträge
    5.933
    Themen
    7

    Erhalten
    2.288 Tops
    Vergeben
    15.189 Tops
    Erwähnungen
    86 Post(s)
    Zitate
    5744 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kukutsch Beitrag anzeigen
    Nein, denn die Leute sind vorgewarnt und fahren entsprechend vorschriftsmäßig.

    Wenn unsere Polizeiorgane einen Drogendieler dingfest machen wollen und eine Hausdurchsuchung steht bevor, nachdem diese richterlich genehmigt wurde, so wird der Drogendieler doch auch nicht einen Tag vor´her gerwarnt, dass bei ihm nächsten Morgen die Bude gestürmt wird.

    ... Äpfel und Birnen haben beide etwas gemeinsames, sie wachsen beide stets auf einem Baum, wenn auch nicht auf demselben.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt" (Joachim Ringelnatz)

  7. #7
    Premiumuser Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 00:02
    Beiträge
    10.246
    Themen
    147

    Erhalten
    4.327 Tops
    Vergeben
    767 Tops
    Erwähnungen
    127 Post(s)
    Zitate
    7292 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kukutsch Beitrag anzeigen
    Nein, denn die Leute sind vorgewarnt und fahren entsprechend vorschriftsmäßig.

    Wenn unsere Polizeiorgane einen Drogendieler dingfest machen wollen und eine Hausdurchsuchung steht bevor, nachdem diese richterlich genehmigt wurde, so wird der Drogendieler doch auch nicht einen Tag vor´her gerwarnt, dass bei ihm nächsten Morgen die Bude gestürmt wird.
    Soll aber schon öfters vorgekommen sein

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Alle die ich mag

    Aspirin, Franco B, Smoker, Eisbärin, Bendert, Erich, Dolans, roadrunner, Pommes, Nachtstern, Frosch, Zwei Raben, interrogativ, Debitist, Kaffeepause930, Willard, Kibuka, schelm65, Hinterfrager, Iraklis, Starfix, Sachse, Darkano, Kamikatze, MiaPetra, Loana, Zebra, MaBu, TanzendeFleischwurst, Titanic deckchair,







    „Wer die Wahrheit sucht, darf nicht erschrecken, wenn er sie findet.”

    Chinesisches Sprichwort

  8. #8
    Avatar von Picasso
    Meine Schwäche ist Stärke,
    weil sie sich auf Gott
    verlässt.
     


    Registriert
    06.07.2015
    Zuletzt online
    18.04.2019 um 22:58
    Beiträge
    25.480
    Themen
    97

    Erhalten
    11.055 Tops
    Vergeben
    17.312 Tops
    Erwähnungen
    444 Post(s)
    Zitate
    20724 Post(s)

    Standard

    Der Threadersteller glaubt anscheinend, das Radarkontrollen der Sicherheit dienen sollen. Das ist Lustig. Aber wahrscheinlich glaubt er auch das die Mauer ein antifaschistischer Schutzwall war. Auf die Idee das Menschen am Auswandern gehindert werden sollten, kommt er im Leben nicht.

    Genauso wird er sich wohl gar nicht vorstellen können, das eine bestimmte Summe an Strafgeldern fest in den Haushalt hinein geplant werden. Eine geradezu faszinierende Naivität.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Seid bereit! Denn in einer Stunde, in der ihr es nicht meint, kommt der Sohn des Menschen.


    Matthäus 24,44




    https://www.gute-saat.de

  9. #9
    Premiumuser Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 00:02
    Beiträge
    10.246
    Themen
    147

    Erhalten
    4.327 Tops
    Vergeben
    767 Tops
    Erwähnungen
    127 Post(s)
    Zitate
    7292 Post(s)

    Standard

    Ich bin absolut gegen Radarkontrollen, weil eh die Flaschen angehalten werden. Da die eh unterbesetzt sind, gibt es Wichtigeres zu tun. Die sollen uns schützen und nicht kontrollieren.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Alle die ich mag

    Aspirin, Franco B, Smoker, Eisbärin, Bendert, Erich, Dolans, roadrunner, Pommes, Nachtstern, Frosch, Zwei Raben, interrogativ, Debitist, Kaffeepause930, Willard, Kibuka, schelm65, Hinterfrager, Iraklis, Starfix, Sachse, Darkano, Kamikatze, MiaPetra, Loana, Zebra, MaBu, TanzendeFleischwurst, Titanic deckchair,







    „Wer die Wahrheit sucht, darf nicht erschrecken, wenn er sie findet.”

    Chinesisches Sprichwort

  10. #10
    Avatar von denmarkisbetter

    Registriert
    19.07.2015
    Zuletzt online
    Heute um 00:42
    Beiträge
    12.365
    Themen
    106

    Erhalten
    3.461 Tops
    Vergeben
    3.219 Tops
    Erwähnungen
    158 Post(s)
    Zitate
    8925 Post(s)

    Standard

    Wie will man denn das verhindern? Ist doch wie bei diesen Meldungen von Fahrkartenkontrolleuren die es früher mal im Radio in Berlin gab. Da rufen einfach Leute an und die Information hat einen Wert.

    Philosophisch fände ich das Thema interessant , in wie weit Darwin bzw die Evolution einen Vorteil bringt, wenn Wahnsinnige beim Regelbrechen im Strassenverkehr SELBST zu Tode kommen (keine Unschuldigen).

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Rache für Familie Bivsi, Rache für die Braven im Slum: AfD
    Ausserdem wird die AfD in der Zeitung und in vielen Medien empfohlen.
    Zb Klaus Kleber (2 Mio/Jahr) ist genau an mir Durchschnittsbürger interessiert. Auf ihn höre ich. Er ist besorgt um mich.
    Tugces Mörder darf nach 8 Jahren wieder einreisen. Grundrente verwehren, bis dahin AfD in die Regierung.
    Religion wird überschätzt: Abschiebungen sind heilige Handlungen: huldigen wir so oft wir können.

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sollte die Bundeswehr in Syrien eingesetzt werden ?
    Von Dr. Nötigenfalls im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 181
    Letzter Beitrag: 09.12.2015, 03:37
  2. Sollte Werbung verboten werden?
    Von Schulz im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 430
    Letzter Beitrag: 19.04.2015, 19:13
  3. eben im Radio bei Planet Radio
    Von DerOri im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.2014, 23:20
  4. Soll die Spekulation mit Nahrungsmitteln verboten werden?
    Von aristo im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.07.2013, 22:55

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben