+ Antworten
Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 132
  1. #121
    Stammuser Avatar von van Kessel

    Registriert
    14.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:02
    Beiträge
    1.554
    Themen
    6

    Erhalten
    495 Tops
    Vergeben
    107 Tops
    Erwähnungen
    15 Post(s)
    Zitate
    1599 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Nora Beitrag anzeigen
    Die Klimaerwärmung scheint nur in Afrika stattzufinden, mir ist andauernd kalt und ich bin froh wenn es mal eine Woche Sommer gibt und die Heizung ausbleibt. Wenn die die große Mikrowelle mal ausschalten da oben, dann kommt die Eiszeit auch bei uns an. Ich könnte mich kaputt lachen, wenn ich das alles so lese, was so geglaubt wird. Das kann alles nicht wahr sein.
    wenn es nur die Kälte wäre. Aber kannst dich daran erinnern, wann es das letzte Mal so richtig geregnet hat... ich meine nicht nur einen oder zwei Schauer, sondern tagelangen Regen?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #122
    Premiumuser + Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 19:55
    Beiträge
    13.286
    Themen
    175

    Erhalten
    5.432 Tops
    Vergeben
    1.212 Tops
    Erwähnungen
    158 Post(s)
    Zitate
    9123 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von van Kessel Beitrag anzeigen
    wenn es nur die Kälte wäre. Aber kannst dich daran erinnern, wann es das letzte Mal so richtig geregnet hat... ich meine nicht nur einen oder zwei Schauer, sondern tagelangen Regen?
    Ist schon etwas her. In den letzten Wochen, habe ich viel gießen müssen. Merkwürdig daran war, die Erde war feucht, aber die Blätter verbrannt und so ein silbriger Belag war darauf.. Nachdem ich alle Blätter entfernt habe, kam wieder Leben in die Pflanzen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #123
    Stammuser Avatar von van Kessel

    Registriert
    14.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:02
    Beiträge
    1.554
    Themen
    6

    Erhalten
    495 Tops
    Vergeben
    107 Tops
    Erwähnungen
    15 Post(s)
    Zitate
    1599 Post(s)

    Standard

    =Nora;1315200]Ist schon etwas her. In den letzten Wochen, habe ich viel gießen müssen. Merkwürdig daran war, die Erde war feucht, aber die Blätter verbrannt und so ein silbriger Belag war darauf.. Nachdem ich alle Blätter entfernt habe, kam wieder Leben in die Pflanzen.
    wahrscheinlich waren die Pflanzen nass und ehe sie die Feuchtigkeit loswurden, kam der Leo mit aller Kraft zurück. Wassertropfen können einen Brennglaseffekt hervorrufen. Ist aber nur eine Ansicht von mir.
    Es fehlt uns schlicht das Grundwasser. Die Bäume erreichen nicht mehr den Aquifer (d.i. der Grundwasserleiter). Ein Flachwurzler kann nicht in kurzer Zeit, eine Pfahlwurzel bilden, welche schon mal 20 Meter tief runtergeht. Bei mir in der Nähe - in der Kreisstadt - sind Wassersäcke um Straßenbäume angebracht, damit sie den Sommer überstehen. Ein Sommer, welcher nicht so 'schlecht' ist, bis auf den mangelnden Regen eben. So werfen die Nussbäume ihre gelben Blätter ab und Nüsse, welche pechschwarz durch einen Virus sind, den die Widerstandskräfte des Baumes nicht mehr bewältigen können.

    Ich denke, unsere Natur steht voll unter Stress - wie die Menschen auch.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #124
    aktives Forenmitglied Avatar von Wolfgang Langer

    Registriert
    20.08.2019
    Zuletzt online
    Gestern um 21:34
    Beiträge
    653
    Themen
    0

    Erhalten
    450 Tops
    Vergeben
    226 Tops
    Erwähnungen
    6 Post(s)
    Zitate
    502 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von van Kessel Beitrag anzeigen
    wenn es nur die Kälte wäre. Aber kannst dich daran erinnern, wann es das letzte Mal so richtig geregnet hat... ich meine nicht nur einen oder zwei Schauer, sondern tagelangen Regen?
    Der uns angedrohte Dürresommer ist ausgefallen.

    Keinen Tropfen hat unser Garten diesjährig bekommen.

    Dschungel pur.
    2-3 große Anhänger Grünschnitt pro Monat.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #125
    aktives Forenmitglied Avatar von Wolfgang Langer

    Registriert
    20.08.2019
    Zuletzt online
    Gestern um 21:34
    Beiträge
    653
    Themen
    0

    Erhalten
    450 Tops
    Vergeben
    226 Tops
    Erwähnungen
    6 Post(s)
    Zitate
    502 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von van Kessel Beitrag anzeigen
    .......... .....

    Ich denke, unsere Natur steht voll unter Stress - wie die Menschen auch.
    Natur steht schon IMMER im Stress, so isses nun mal. Survival of the fittest! Natur eben!

    Wir Menschen nicht,
    wir bewässern unsere Felder,
    wir haben ganzjährig Bananen,
    wir haben Thermostaten in der Wohnung,
    wir haben KLIMA im Auto,
    wir haben Kühlschrank und Gefriertruhen,
    wir haben jährlich steigende Lebenserwartungen
    wir haben Zeit, uns all das im PSW-Forum zu erzählen.......

    Das hatten unsere Vorfahren alles nicht.
    Die hatten täglichen Überlebenskampf.
    OK, den haben wir leider jetzt auch wieder durch die Hintertür:
    Islamische ILLEGALE Masseneinwanderung!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #126
    Stammuser Avatar von van Kessel

    Registriert
    14.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:02
    Beiträge
    1.554
    Themen
    6

    Erhalten
    495 Tops
    Vergeben
    107 Tops
    Erwähnungen
    15 Post(s)
    Zitate
    1599 Post(s)

    Lächeln

    Zitat Zitat von Wolfgang Langer Beitrag anzeigen
    Natur steht schon IMMER im Stress, so isses nun mal. Survival of the fittest! Natur eben!
    Wir Menschen nicht,
    wir bewässern unsere Felder,
    wir haben ganzjährig Bananen,
    wir haben Thermostaten in der Wohnung,
    wir haben KLIMA im Auto,
    wir haben Kühlschrank und Gefriertruhen,
    wir haben jährlich steigende Lebenserwartungen
    wir haben Zeit, uns all das im PSW-Forum zu erzählen.......
    Das hatten unsere Vorfahren alles nicht.
    Die hatten täglichen Überlebenskampf.
    OK, den haben wir leider jetzt auch wieder durch die Hintertür:
    Islamische ILLEGALE Masseneinwanderung!
    das mit der Evolution hast du irgendwie falsch verstanden. Das 'fittest' bezieht sich nicht auf die Stärke oder Kraft, sondern auf das am besten angepasste. D.h. eine Pflanze, z.B. welche mit wenig Wasser auskommt, hat heute eine höhere Überlebenschance, als eine Pflanze, welche jede Menge Wasser benötigt.

    Unsere Zivilisation - welche du so sehr lobst - ist wesentlich anfälliger für Störungen, als wenn einem Neandertaler die Beutetiere ausgegangen wären. Er zog schlicht weiter mit seiner Sippe. Dieser (Neandertaler, oder auch der Cro-Magnon-Mensch) hat eine bessere Überlebenschance vorzuweisen als wir es uns einbilden mit einer Zeit der Zivilisation von gerade mal 2- 3000 Jahren.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #127
    Volkmar hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Volkmar

    Registriert
    13.11.2015
    Zuletzt online
    Heute um 00:03
    Beiträge
    15.042
    Themen
    56

    Erhalten
    3.057 Tops
    Vergeben
    2.770 Tops
    Erwähnungen
    121 Post(s)
    Zitate
    10761 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von van Kessel Beitrag anzeigen
    wenn es nur die Kälte wäre. Aber kannst dich daran erinnern, wann es das letzte Mal so richtig geregnet hat... ich meine nicht nur einen oder zwei Schauer, sondern tagelangen Regen?
    Ihr lasst euch von den Medien manipulieren :


    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Raus aus der EU!
    Für ein Europa der Vaterländer.

  8. #128
    Stammuser Avatar von van Kessel

    Registriert
    14.02.2019
    Zuletzt online
    Heute um 00:02
    Beiträge
    1.554
    Themen
    6

    Erhalten
    495 Tops
    Vergeben
    107 Tops
    Erwähnungen
    15 Post(s)
    Zitate
    1599 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Volkmar Beitrag anzeigen
    Ihr lasst euch von den Medien manipulieren :
    ich weiß ja nicht, wen Du mir IHR meinst. Ich bin ein unabhängiges Individuum und möchte auch persönlich als solches angesprochen werden.

    Zum vorgestellten Diagramm gibt es auch andere, welche nicht vom Umweltbundesamt erstellt wurden, sondern vom deutschen Wetterdienst. Dieser sieht eine andere Situation, nämlich dass die letzten fünf Jahre wesentlich zu trocken waren. Lokale Überschwemmungen mögen die Gesamtbilanz für Deutschland verfälschen. Das 100-jährige Regenmittel ist möglicherweise auch noch nicht für das Deutschland unter den jetzigen Grenzen ermittelt worden.

    Diese Informationen sind nur für 'Insider' verfügbar (falls Jemand überhaupt die Statistik für die DDR und die der BRD mal zusammengeführt haben sollte (was ich nicht weiß).

    Die Aussage, dass man sich manipulieren lässt, ist in seiner Logik so, als ob Du auf dem Mond sitzen würdest und Dich über Deinen Heimatplaneten amüsieren würdest. Ich denke doch, dass jeder Deutsche und jeder Weltbürger, den gleichen Bedingungen und Auswirkungen ausgesetzt ist.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #129
    Philohumanarch
     


    Registriert
    04.12.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 16:12
    Beiträge
    3.257
    Themen
    39

    Erhalten
    840 Tops
    Vergeben
    407 Tops
    Erwähnungen
    57 Post(s)
    Zitate
    2684 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Volkmar Beitrag anzeigen
    Das Magnetfeld schwächelt
    Das schwächelnde Magnetfeld hat gravierende Auswirkungen auf die menschliche Zivilisation. Zum einen schützt uns das Erdmagnetfeld vor der energiereichen kosmischen Strahlung. Je schwächer das Feld, umso stärker die Strahlenbelastung und damit letztendlich das Krebsrisiko am Erdboden.
    Aber auch empfindliche Elektronik, insbesondere an Bord von Satelliten, kann durch kosmische Strahlung beeinträchtigt werden. Tatsächlich werden solche Störungen immer wieder beobachtet – besonders häufig im Bereich des südlichen Atlantiks.
    Tatsächlich ist dort das Erdmagnetfeld besonders schwach. Forscher sprechen von der „südatlantischen Anomalie“. Sie hat unter anderem zur Folge, dass Flugreisende über dem Südatlantik einer höheren Strahlenbelastung ausgesetzt sind als auf anderen Flugrouten.

    Quelle: https://www.welt.de/print/die_welt/w...hwaechelt.html

    Das Magnetfeld lässt also kontinuierlich wegen der Umpolung nach.

    Die Feldstärke hat sich in den letzten 150 Jahren um zehn Prozent verringert. Würde es bei dieser Zerfallsrate bleiben, müsste es rein rechnerisch in 1.600 Jahren gänzlich verschwunden sein. In einigen Regionen, wie im Südatlantik, verläuft die Abschwächung sogar noch stärker, es bilden sich Anomalien des Gesamtfeldes. Die Forscher sind sich allerdings einig: Völlig verschwinden wird das Erdmagnetfeld nicht.
    Noch weiß niemand, wie stark sich das Erdmagnetfeld abschwächen wird und welche Folgen sich für das Leben auf der Erde durch eine Umpolung ergeben. Außerdem ist der Mechanismus, der diese Änderungen bewirkt, noch nicht vollends geklärt. Auch deshalb möchten die Geoforscher detailliertere Daten über die Veränderungen im Magnetfeld sammeln. Dazu werden die drei Swarm-Satelliten sicherlich wertvolle Dienste leisten.

    Quelle: https://www.esa.int/ger/ESA_in_your_...s_Magnetfeldes

    Was bewirkt das Erdmagnetfeld?
    Schutz vor kosmischer Strahlung - Von der Sonne, unserer Milchstrasse und fernen Galaxien gelangt kosmische Strahlung zu unserer Erde. Die kosmische Strahlung besteht aus Teilchen, die so viel Energie besitzen, dass sie das Leben auf der Erde zerstören könnten. Zum Glück bietet das Erdmagnetfeld Schutz vor diesen energiereichen Teilchen. Da das Erdmagnetfeld die ganze Erde umhüllt, werden die Teilchen aus dem All entlang der Magnetfeldlinien um die Erde herum gelenkt und verschwinden wieder im All. An den magnetischen Polen können aber die Teilchen leichter zur Erde gelangen. Deswegen entstehen dort farbenprächtige Polarlichter (hier erfährst du, wie ein Polarlicht entsteht). Wenn die Sonnenaktivität besonders hoch ist, kommt es manchmal vor, dass auch in mittleren Breitengraden (Mitteleuropa) Polarlichter entstehen.“

    Fassen wir zusammen: Das Erdmagnetfeld wird eindeutig wegen der überfälligen Umpolung schwächer. Somit können immer mehr hoch energetische Teilchen auf die Ionosphäre treffen. Die positiv geladenen Teilchen der Ionosphäre, interagieren somit immer stärker mit den negativ geladenen Teilchen der kosmischen Strahlung. Durch die Elektrodynamik entsteht somit natürlich eine Spannung, die wiederum ein Ersatzmagnetfeld erzeugt. Das ist auch wissenschaftlich belegt:

    Doch bevor das schwindende Magnetfeld die Erde dem kosmischen Teilchenbeschuss preisgibt, sollte der Sonnenwind den lebenswichtigen Schutzschild als äußeres Erdmagnetfeld ersetzen, meinen Forscher: Der Sonnenwind ist ein konstanter Strom elektrisch geladener Atomkerne von der Sonne. Er soll die Erde einhüllen und dabei ein Ersatzmagnetfeld in der Ionosphäre erzeugen, das ebenso stark ist wie das Original.
    Quelle: https://www.3sat.de/page/?source=/na...agnetfeld.html

    Nach meinem Verständnis, müsste sich dadurch ein immer stärker werdender Ionosphärenheizer entwickeln, der halt dann von oben befeuert wird:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ionosph%C3%A4renheizer

    Die Ionosphäre liegt ca. 100km über unseren Köpfen.

    Und in der Tat ist eine Erwärmung der oberen Atmosphäre feszustellen
    Quelle: https://www.gaebler.info/2018/02/werlhof-klimawandel/

    Das ist für mich die plausibelste Erklärung für die Erderwärmung. Somit ist die Erderwärmung das Ergebnis der Polumwandlung der Erde. Polumwandlungen hat es in der Geschichte periodisch immer wieder gegeben:
    Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass derartige Umpolungen in den vergangenen 40 Millionen Jahren etwa 70-mal stattgefunden haben, die letzte vor 780 000 Jahren.
    Quelle: https://www.esa.int/ger/ESA_in_your_...s_Magnetfeldes

    Das würde auch die periodisch auftretenden Eiszeiten erklären können.

    Was meinen Sie!
    Weiß nicht ob diese These schon genannt wurde..
    Dennoch ist und bleibt sie für die gängige Klimadebatte überraschend .
    Es dreht sich um die Gesammterwärmung des Sonnensystems um ca 20° K
    vom Mars bis zum Pluto aufgrund einer extrasolaren plasmatischen "Wolke",
    gemessen von Experten der NASA sowie russischen Raumforschern.!
    man höre + staune..

    https://www.youtube.com/watch?v=fwMvboBoW4E

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #130
    aktives Forenmitglied Avatar von Wolfgang Langer

    Registriert
    20.08.2019
    Zuletzt online
    Gestern um 21:34
    Beiträge
    653
    Themen
    0

    Erhalten
    450 Tops
    Vergeben
    226 Tops
    Erwähnungen
    6 Post(s)
    Zitate
    502 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Volkmar Beitrag anzeigen
    Ihr lasst euch von den Medien manipulieren :

    Das sind die schröcklich trockenen Dürresommer!



    Tatsächlich leichter Niederschlags-ZUWACHS!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Theorie
    Von Smoker im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 03.09.2018, 19:03
  2. Asylverfahren: Theorie und Praxis
    Von Mavi im Forum Kurz & Knapp!
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.01.2017, 16:46
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.01.2014, 19:49
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 07:55
  5. Eine Theorie des Zynismus
    Von Beverly im Forum Politische Ökonomie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 12:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben